Dienstag, 4. Juni 2019

Wenn es richtig warm wird, kochen auch immer wieder starke Emotionen hoch.



Und das ist gut so!
Dieser Sommer nimmt so langsam Fahrt auf 
und es dürften in den kommenden Monaten viele, lange 
in den Hintergrund gedrängte Dinge zum Vorschein kommen.


Wut ist eine dieser Emotionen, 
welche viele Menschen sehr schwer ertragen können. 
Sie fühlen sich überfordert mit ihr und wollen ganz schnell etwas
 unternehmen, damit sie wieder verschwindet. 
Sie erleben die Wut anderer als beängstigend 
und schnell kommt es daher zu einer Abwehrreaktion. 
Viele hegen daher auch den Irrglauben bzw machen die Fehlinterpretation, 
dass in seinem Frieden zu sein gleichbedeutend damit wäre, 
dass sich Emotionen dieser Art nicht mehr zeigen dürften. 
Sie sehen dies sozusagen als eine Methode, 
unerwünschte Emotionen ganz einfach los zu werden. 
Doch dies klappt nie! 
So kann es schnell geschehen, dass sie Wut erst recht unterdrückt wird, 
um beispielsweise das Bild vom "ach so weit entwickelten Menschen" 
nicht zu gefährden. 
Was aber tatsächlich wirklich tiefen Schaden anrichtet ist, 
wenn ein Mensch sich nicht mehr eingestehen kann, 
was tatsächlich gerade innerlich in ihm hochkommt.
Hier ist keine Erlösung, keine Freiheit zu finden! 
Denn jedes Unterdrücken 
bedeutet große Anstrengung. 
Sie bindet deine Energie, die dann an anderer Stelle fehlt.
 Zudem hast du innerlich (oft im Verborgenen) auch immer wieder 
das dringende Bedürfnis, die äußeren Dinge oder gar dich selbst 
kontrollieren zu müssen, damit die Wut dort bleibt, 
wo sie eingesperrt wurde.
Dieses oft so sehr verinnerlichte Verhalten richtet den größten Schaden an,
 den du dir nur vorstellen kannst! 
Zum einen, ist da der Drang nach Kontrolle 
und das sich nicht Eingestehen dessen, was wirklich los ist, 
zum anderen, kann damit aber niemand dauerhaft erfolgreich sein!

Das eigentliche Problem mit der Wut,
 ist nicht die Wut an sich, 
sondern der Umgang mit ihr. 
Auch Wut ist im übertragenen Sinne einfach nur "ein Auto",
 das an einer befahrenen Straße vorüberfährt, 
während du diesem Treiben einfach zusiehst. 
Nicht nur äußere Erscheinungen, Situationen und Begebenheiten
 können wie "Autos", welche einfach vorbei fahren, beobachtet werden. 
Auch jede innerlich auftauchende Emotion ist im Grunde nichts Anderes. 
Die Herausforderung aber ist, 
dass ein Mensch an Emotionen noch leichter hängen bleibt. 
Die Identifikation scheint hier besonders groß, 
da ein Mensch begonnen hat zu denken, zu glauben und zu sagen:
 "Ich habe Wut, ich habe Angst, ich habe...."

Tatsächlich aber bist DU nicht dieser Körper. 
(ja, ich weiß ich wiederhole mich, aber es ist einfach wichtig!)
 Du bist jenes Wesen, 
welches von hinter deinen Augen heraus 
auf diese Welt blickt. 
Eigentlich "hat" dieses Wesen gar nichts - 
weder einen Körper noch irgendetwas von den Dingen, 
die in einer Seifenblasengeschichte einfach nur auftauchen. 
(in meiner Beschreibung der aktuellen Monatsenergien für Juni kannst du mehr über den Vergleich mit den eben erwähnten 
"Seifenblasengeschichten nachlesen: 
Auch deine menschliche Erscheinungsform
 ist nur eine vorübergehende Erscheinung in einer Geschichte. 
Daher sind auch alle Emotionen, alle als herausfordernd erlebten 
Begebenheiten ebenso nur vorübergehend. 
Wut und andere starke Emotionen haben ihren Platz in dieser Geschichte. 
Sie werden dir aber innerhalb der Geschichte 
dann zu einem erlebten Problem, sobald sie nicht da sein sollen, 
oder sobald sie zu etwas gemacht werden, 
das sie eigentlich nicht sind. 
Was würde dich ein Gefühl stören, wenn es einfach nur auftauchte 
und du sagen könntest: "Aha, so fühlt sich das also an!" 
Wenn dieses Gefühl aber mit Gedanken, Ideen, 
(Wunsch- oder Soll-)Vorstellungen, 
mit Ereignissen und Interpretationen oder gar Verboten und Dogmen 
vermischt wird, dann wird eine Emotion daraus, 
die dann möglicherweise nur deshalb sogar so viel Kraft gewonnen hat, 
dass sie als überwältigend, überfordernd und mitreißend erlebt wird. 
Und dann beginnt sich so viel im Leben zu blockieren, 
da so viel (oft unbewusst) kontrolliert werden muss.
 Der Fluss des Lebens selbst 
und vor allem deine eigentlich immer vorhandene Freiheit 
und dein Frieden gehen dir verloren. 
Das Paradox für den Verstand ist nämlich, 
dass selbst Wut in Wahrheit deinen wahren inneren Frieden 
gar nicht zu stören vermag, wenn sie einfach nur kommen darf, 
um dir zu zeigen wie sie sich anfühlt 
und dann auch einfach wieder gehen darf. 
Was stört den Raum des ewigen Seins, deine wahre Präsenz,
 die allumfassend unerschöpfliche Liebe, welche DU BIST, 
wenn da einmal vorübergehend so etwas wie Wut auftaucht?
Erkennst du, 
dass hier der Verstand und seine Geschichten 
erst die Probleme verursachen?

Du kannst aber eine Art Detox durchführen, 
indem du den Beobachter dieser starken Emotion 
wieder erkennst und wahrnimmst. 
Eine wirkungsvolle Entgiftung besteht nicht darin, 
den antrainierten Mechanismen der Vermeidung 
und des unter Kontrolle weiter zu folgen
oder sie perfektionieren zu wollen. 
Du wirst keinen Erfolg damit haben, 
wenn du dich auf die üblichen Handlungsimpulse berufst! 
Dein Erlösung liegt darin, eine hochkommende Emotion
 nun einfach zu beobachten und dabei gleichzeitig jenes Wesen 
wieder zu spüren, es wahrzunehmen, welches jenseits dessen immer 
und ewig ist und nur vorübergehend eine menschliche Erfahrung macht.
Ja, du bist auch Mensch - 
in dieser vorübergehenden Erscheinung. 
Aber in Wahrheit bist du viel mehr als das! 
Weshalb also solltest du gewisse Dinge, 
auch wenn sie herausfordernd sind, 
unter Kontrolle bringen müssen? 
Es kann so einfach sein und du wirst frei werden, wie nie zuvor, 
wenn du auch alle antrainierten inneren Mechanismen einfach nur 
beobachtest, anstatt sie ständig wieder mit deiner Energie zu nähren 
und zu bestätigen!

Sehnst auch du dich nach dieser Erlösung, 
nach jenem Ort des ewigen Friedens und Glücks in DIR? 
Wünschst du dir, in dein wahres Zuhause, 
befreit von äußeren Erscheinungen der materiellen Welt, 
zurückzukehren und einfach zu SEIN - 
frei und leicht, ohne die so gewohnten Abhängigkeiten?
 
Du findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke in "Liebe ist Freiheit"!
 Mehr zum Buch gibts hier:

Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: 
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni






Montag, 3. Juni 2019

Den Widerstand loslassen

In dieser besonderen Phase 
vollzieht sich eine magische Wandlung
 in deinem Leben. 
Wahrscheinlich spürst du die Veränderung auch recht deutlich.
Manchmal musst du einfach nur den Mut haben, 
dich komplett leer werden zu lassen.
Dann harre aus, bleibe still, ganz still.
Sei geduldig mit dir.
Du magst es nicht gewöhnt sein, 
harre dennoch aus.
Bleibe still, ganz still,
zentriert in dir.
Nach wenigen Minuten, vielleicht auch etwas später,
wird so manches hochkommen.
Heißt du das gar willkommen?
Kannst du deine Stille, dein Nichts ertragen?
Dein Nichts in dem dennoch alles wohnt, ewig, unbegrenzt?
Solch hochenergetische Vorgänge
 können wahrlich blockadenbrechende Wirkung haben. 
Vielleicht befindest du dich dein ganzes Leben lang schon 
vor gewissen Dingen auf der Flucht. 
Aber dein Leben will in die Balance kommen, 
dich vollständig und heil werden lassen. 
All diese Widerstände halten dich so lange schon gefangen, 
fern von deinem wahren Wesen.
Und dies ist das Ziel, dass du wieder in deine innere Vollkommenheit 
zurück finden kannst.
Für diese Prozesse 
braucht es deine entspannte Aufmerksamkeit. 
Erst wenn du diese Stille und Leere annehmen kannst, 
wird dir klar und deutlich vermittelt wohin du dich aktiv wenden sollst. 
Es ist nicht die Phase, da du nur abwarten sollst. 
Innehalten und den Stillstand ertragen
 führt dich in eine Reflexion, in eine aktive Auseinandersetzung 
welche dich zu mancher Kurskorrektur führen will. 
Sie ermöglicht dir, bisherige bindende Strukturen zu durchbrechen.
 Es geht um die vollkommene Erneuerung 
der Fundamente deines Lebens. 
Daher werden die alten Fundamente in den Leben vieler Menschen
 nun äußerst stark erschüttert.
So will nun auch deine Willensstärke geschult und gefördert werden. 
Du kannst lernen, wie du dich für die Erfüllung deiner wahren Seelenaufgabe 
einsetzen kannst und dich auch durchsetzen sollst.
 Stoße die zunächst herausfordernden Situationen 
nicht fort von dir. 
Blicke hinter das offensichtliche und erfahre so viel mehr über dich,
 als du bislang zu wissen glaubtest.
Es ist nicht die Zeit, an den alten Überzeugungen festzuhalten.
 Du wirst vollkommen neu gemacht, geformt und geschliffen, 
gestählt und geklärt. 
Dein Leben weiß was es tut.
Diese Prozesse durchlaufen wir nicht innerhalb weniger Tage. 
Immer wieder zeigt sich etwas Altes, 
dem wir einst viel zu viel Wichtigkeit beigemessen haben. 
Viele geglaubte "Wichtigkeiten" haben wir Tag für Tag mit uns herum geschleppt.
 Es hat uns lange die Sicht auf das wahre pure Sein versperrte,
 auf die Freiheit und Leichtigkeit, welche uns zusteht.
Als Unterstützung in diese wichtigen, aber mitunter heiklen Loslösung- und
 Befreiungsprozesse möchte ich dir meine Bücher sehr ans Herz legen. 
Sie enthalten unter anderem Übungen, 
mit deren Hilfe du tiefer in dir ankommen kannst. 
Gleichzeitig beginnt sich vieles zu lösen, 
was mit dir gar nie wirklich etwas zu tun
 hatte und dich dennoch fortwährend gefangen und beschäftigt hält.
 Hier findest du näheres dazu: 
http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni