Mittwoch, 21. Februar 2018

Alles will neu werden - JETZT!

Die Dinge fallen in einen neue Ordnung. 
Wir können nicht wissen, wie die neue Ordnung aussehen will. 
Wir finden zurück in etwas Natürliches, fern von den Ideen des Verstandes.
 Das Natürliche ist in uns angelegt, es ist lediglich notwendig dass wir zulassen, 
dass es sich in unserem Leben wieder Raum nehmen darf!
Deine Aufgabe ist es, dich auf dein Inneres zu fokussieren. 
Lass hinter dir was dir immer wieder Tritte verpasste, um dich vorwärts zu puschen.
Die ewige Rennerei kommt zu ihrem natürlichen Ende. 
Du bist dazu angehalten, dich darauf einzulassen, dass es anders werden will.
 Ignorierst du dies und hältst du fest, dann bekommst du mehr Probleme
 als du Lösungen erkennen kannst. 
Die Lösung ist nicht dort zu finden wo du sie so lange suchtest. 
Aber sie ist dennoch da - direkt vor dir will sie sich entfalten. 
Deine (Er)Lösung erkennst du aber erst in der absoluten Hingabe an das Leben
 selbst, an seine immense Kraft, welche dich zu jeder Zeit mit allem versorgen will
 was du brauchst. 
Kämpfst du dagegen beraubst dich (auch weiterhin) dieser so großen, allumfassenden Kraft.
Schrittweise integriert sich dies nun in dein Leben. 
Es ist als ob endlich das heilende Wasser auf ausgetrocknete Erde strömt. 
Zunächst kann diese Erde aber kaum Wasser aufnehmen. 
Aber das ist kein Grund zum Verzweifeln! 
Je mehr Tropfen nach unten sickern, 
desto mehr kann die Erde wiederum aufnehmen. 
Es braucht einfach etwas Zeit und Geduld bis sie wieder ganz vom Quell 
dieses Lebens-Wassers durchdrungen wird. 
So kannst auch du allmählich wieder durchdrungen werden.
 Doch ohne deine Hingabe, ohne dein Geschehen lassen, dein Zulassen
 und Erlauben, ohne deine Geduld, deine Neugier auf etwas Neues, 
wird es schwerer für dich.
Es bringt auch jetzt nichts mehr, sich noch länger mit unpassenden Situationen 
oder überholten Beziehungen/Personen abzumühen.
 Die Menschen haben ihre Entscheidungen für sich selbst getroffen 
und dies gilt es auch zu respektieren. 
Wohin aber willst du?
Finde dich ein im Raum deiner Seele.
 Verharre dort und warte ab, bis du dir sicher bist welchen Impulsen zu folgen sollst. 
Damit sind wir alle noch etwas ungeübt. 
Wir lernen jetzt gerade auf andere Weise mit dem Universum, 
mit dem Leben und mit den zu wahrhaft uns gehörenden Menschen
 in Kontakt zu sein. 
Das braucht deine Aufgeschlossenheit. 
Wir lernen nichts, 
wenn wir meinen schon alles zu wissen.
Wahrlich jetzt geht eine große Reise los, in der alles neu sein will. 
Verzage also nicht, wenn auf die alte Weise etwas nicht funktionieren will - 
es zeigt sich bloß, dass dies nun nicht mehr passend ist und es Zeit ist, 
Altes nun tatsächlich ziehen zu lassen.
Nimm dein Leben leicht, erlaube dir einfach viel freier zu sein. 
Wenn du festhältst wird's schwer.
Verwende mehr Zeit darauf, nach innen zu lauschen. 
Fokussiere dich auf dein Inneres. 
Dort ist alles gut. 
Dieses innere Geschenk, welches du in dir trägst will dir schrittweise zeigen,
 was mit dir in Harmonie schwingt, 
was durch dich getan werden will, 
durch dich hinausströmen will.
 Darin wirst du auch so sehr unterstützt! 
Doch ist dies jetzt alles erst in der Entstehungs- und Klarwerdungs-Phase
 und sie braucht etwas Zeit. 
Das bedeutet in den meisten Fällen langsamer machen -
 so viel langsamer machen, als wir das gewohnt sind.
Gib dich diesen sich sehr neu anfühlenden Prozessen hin. 
Hab Vertrauen - 
habe insbesondere Vertrauen in deine innere Führung, 
auch wenn dir alles sehr eigenartig erscheinen könnte.
 Unser Gefühl von "normal" und "vertraut" wird aufgebrochen. 
Suchst du vielleicht insgeheim nach dem gewohnten Drama, 
nach Geschichten, damit du dich wieder um etwas "kümmern" kannst 
so wie du es gewohnt bist? 
Beobachte das, aber verurteile es nicht, denn darum geht es nicht. 
Dies kann durchaus ein sehr erleuchtendes Erkennen sein, 
das dich letztlich unglaublich frei werden lässt. 
Auch wenn sich dies momentan dann doch sehr herausfordernd anfühlen kann.
 So halte es einfach nur aus.
 Dann verbinde dich wieder mit deinem tiefen Seelenwissen - 
dort ist alles gut, immer und unzerstörbar. 
Du machst tolle Arbeit, 
wenn du es schaffst diese Phase einfach so anzunehmen, wie sie sich zeigt.

Als Unterstützung würde ich in dieser Phase nun mein Buch "Die Befreiung kraftvollerWeiblichkeit" ganz besonders empfehlen. 
Es kann dich darin unterstützen, in deine innere Weisheit zurück zu finden, 
sodass du leichter ins Annehmen und Zulassen kommst.
 Es sind die archaische Fähigkeiten der weiblichen Kraft, 
die jetzt ganz besonders zum Strahlen gebracht, 
geschult und ins Leben integriert werden wollen.
Wir alle sind kulturell bedingt viel zu sehr im Tun und Handeln, 
im Durchdenken gefangen gewesen.
 Doch das Ablaufdatum ist erreicht. 
Die Erlösung findet jetzt statt!
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 




Dienstag, 20. Februar 2018

Wenn du diese 13 Eigenschaften hast, könntest du mit einer natürlich höheren Frequenz geboren sein…

By Erhöhtes Bewusstsein- March 25, 2017
 
Alles ist durch ein großes verstricktes Netzwerk verbunden.
So entsteht das kollektive Bewusstsein.
Jedes einzelne Wesen schwingt mit seiner eigenen Frequenz,
die aus ihrer Seele kommt.
 Je höher die Frequenz ist, desto höher und stärker ist das Wesen.
In der ganzen Geschichte gab es Seelen,
die den Geist und die Schwingung der Menschheit hoch hielten.
 Diese Seelen sind von höherer Frequenz.
Doch in den vergangenen Jahrzehnten gab es einen drastischen Anstieg.
Eine große Anzahl von Kindern werden mit einer höheren Frequenz geboren, 
um der Welt zu helfen, ihr kollektives Bewusstsein zu erhöhen 
und damit unsere gegenseitige Frequenz der Schwingung.
  • Du hast einen tiefen Wunsch, deinen spirituellen Partner, Familie, Zuhause zu finden.
  • Du hast ausgezeichnete Fähigkeiten und ein hohes Maß an Intelligenz, aber es scheint, dass du das nicht finden kannst, was du dir wünschst.
  • Du fühlst, dass Wesen und Engel um dich herum sind. Manchmal hörst du sogar Stimmen!
  • Deine Stimmung ändert sich oft, genauso wie deine Energie und deine Emotionen.
  • Du hast seltsame Momente, in denen du fühlst, dass du alles verstehst, 
  • aber die halten nicht lange an.
  • Du hast lebhafte Träume.
  • Du willst tief verwurzelte Beziehungen und Verantwortlichkeiten aufbauen, aber es gibt Momente, in denen du plötzlich loslassen willst und weiter gehen willst, als wäre da nichts.
  • Du glaubst, dass alles aus einem Grund geschieht, aber du glaubst auch, dass du dein eigenes Schicksal mit deinen eigenen Entscheidungen kreierst.
  • Du hast eine starke Intuition.
  • Du hast auf viele Menschen in deinem Umfeld Einfluss.
  • Du hast ein tiefes Gefühl von Weisheit und universellem Wissen in dir, für welches andere Menschen ihr Leben lang lernen.
  • Dein natürlicher Zustand des Seins ist glücklich, lustig, liebevoll und positiv.
  • Du hast ein starkes Immunsystem.
Wenn du dich selbst in den meisten dieser Eigenschaften erkennst, 
dann bist du hier, um die Welt daran zu erinnern, dass es ein grösseres Bild gibt.
 Du machst das unbewusst mit deinen Handlungen, deinen Emotionen, 
deinen Gedanken, deiner Gegenwart und deinen Schöpfungen.
Die Leute fühlen deine Aura, wenn du um sie herum bist.
Für manche magst du vielleicht seltsam erscheinen, 
aber für andere bist du eine Quelle positiver Energie, 
aber alle fühlen dein höheres Wesen.
Danke, 
dass du die Welt zu einem besseren Ort machst!


Dieser Beitrag ist kostenlos und eine offene Quelle.
Sie haben die Erlaubnis, diesen Beitrag unter einer Creative Commons Lizenz 
mit der Zuschreibung von Erhöhtes Bewusstsein neu zu veröffentlichen. 
Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.





IN EURER MITTE BLEIBEN

„Geliebte Wesen, ihr existiert auf ewig im Einen Sein. 
So wie ihr hier sitzt nun, dies liest und euch erinnert, wisst ihr: 
Da ist ein Funken verankert in euch, der euch wieder verbindet. 
Dieser Funken kann aktiviert werden durch alles, was euch daran erinnert,
 wer ihr in Wahrheit seid. 
Was geschieht in diesen gnadenvollen, diesen gesegneten Zeiten des Aufwachens, 
ist, dass ihr diesen Funken, der in euren Zellen eingebaut ist,
 in eure DNA eingeschweißt ist, dass ihr diesen entdeckt und das Feuer eröffnet, 
sodass er übergeht in alle Bereiche eures Lebens hinein.
Was wir tun und was unsere Arbeit ist,
 ist diesen Funken in euer Bewusstsein zu bringen, ihn zu erwecken, 
ihn auszudehnen, ihm Nahrung zu geben, euch zu öffnen, sodass er greifen kann, 
damit selbst euer Verstand begreift, dass er in Wahrheit nur ein Teils des Funkens ist 
und dass dieser Gottes-Funken euer wahres Sein ist, euer Zuhause. 
Euch zu entscheiden, euch auszurichten 
ist eure Aufgabe. 
Was in den nächsten Jahren geschieht, ihr Lieben, 
was vorbereitet ist und bereits in Gang gebracht wurde, 
denn wir sprechen euch nicht die Zukunft, ihr gestaltet sie, 
aber dieses, was noch vermehrt geschehen wird, 
ist eine Verschiebung des Raumes und der Zeit.
 Ihr werdet um weiter zu gehen und euch zu öffnen, erkennen müssen, 
dass Mikro- und Makrokosmos das Gleiche sind, dass wahrlich oben so wie unten ist
 und dass jeder kleinste Teil von euch, jede Zelle das ganze Universum trägt.
Vieles, was ihr hört und liest in diesen Zeiten, 
ist für euren Verstand eine große Herausforderung. 
Er ist und reagiert wie ein Computer, der nur einen gewissen Spielraum hat,
 also nur einen bestimmten Teil errechnen oder behandeln kann. 
Euer Verstand wurde so erschaffen, dass er das Raum-Zeit-Kontinuum
 als gegeben und als festen Bestandteil der Wahrheit erkennt. 
Aber wir teilten des Öfteren mit, dass dies der Wahrheit nicht entspricht, 
sondern ein installiertes Programm ist, um eure Erdenentwicklung zu gewährleisten. 
Und nun geschieht im Einvernehmen mit euch, mit allen Wesen,
 gemeinsam mit der kosmischen Energie, eine Erweiterung eurer Sicht. 
So lasst uns dies ausdrücken 
im Bild des kleinen Funkens, 
der Verbindung zum Göttlichen in euch. 
In dem Moment, wo ihr heraustretet aus der Vorstellung des kleinen abgekapselten,
 versteckten Funkens in euch, den ihr unter Mühen finden und bewahren müsst,
 in diesem einen gesegneten Moment wo ihr die Barrieren eures Verstandes
 überwindet, erkennt ihr, dass der Funken weit, unendlich viel weiter und größer als
 alle Universen ist, dass er alles durchdringt. 
Und dass du es bist, der der Funken ist. 
Ihr verändert vollständig eure Wahrnehmung, wenn ihr es wagt, euch über die
 definierte Materie und den Raum, wie ihr ihn kennt, hinauszubewegen.
Ein Gleiches geschieht mit der Zeit.
 Viele erfahren und erkennen, dass die Zeit dehnbar ist.
 Ihr messt zwar immer noch mit euren Uhren, 
aber diese reagieren innerhalb der Materien-Illusion. 
Die Zeit jedoch hat sich längst gewandelt 
und läuft viel schneller als eure Werkzeuge messen. 
Viele von euch erkennen dies intuitiv. 
Andere sind heilfroh, dass es da Uhren gibt, die so tun,
 als wäre alles auf ewig so wie gestern. 
Es ist wie als würdet ihr in einem sehr schnellen Karussell sitzen 
und alles um euch herum rauscht rasend schnell vorbei 
und dann schaut ihr konzentriert hin und euer Blick bleibt hängen und ihr seht: 
Ah, ja, die Menschen unten stehen, es ist alles in Ordnung! 
Ja, ihr Lieben, die Uhren tun so, als wäre alles in „Ordnung“ und doch fliegt ihr 
durch Raum und Zeit in einer nie da gewesenen Geschwindigkeit.
Und so seht dieses, was eure Stabilität wahrt ist ein Ähnliches: 
Ihr sitzt in diesem schnellen Karussell und was viele tun, ist, 
dass sie noch schneller werden, noch hektischer, sich drehen
 um mit der Schnelligkeit mitzukommen und alles um sie herum 
und ihnen wird immer noch hektischer.
Um in eurer Mitte zu bleiben, so raten wir euch, ist der Schlüssel die Langsamkeit. 
Je mehr ihr einsinkt, euch nicht ablenken lässt von der rasanten Entwicklung
 um euch herum, je weniger ihr in Panik geratet, umso mehr kann das Licht des Einen
in euch eintreten und ihr findet Frieden.
 Es scheint euch dies als Paradox, aber dies ist es nicht, 
es ist der Ausgleich, es ist das Gegengewicht.
 Ihr werdet sodann erkennen, dass IHR eure Zeit gestaltet, 
denn ihr tretet aus der kollektiven Vorstellung, was Zeit sein soll.
Ihr blickt zur Uhr und wundert euch, denn die Zeit ist dehnbar in jede Richtung – 
ihr gestaltet sie so, wie ihr sie benötigt.
 Das ist neu, ihr Geliebten, das ist neu für viele von euch 
und doch ist das Wissen darüber ein Ur-Altes.
Erinnert euch, ihr Seelen, erinnert euch, lasst den Funken des wahren Wissens
 in euch wachsen und seht wie sich das Göttliche in euch ausbreitet
 und wie ihr damit das ganze Universum befruchtet.
Seid in der allergrößten Liebe umarmt. 
Ein Gemeinsames sind wir. 
Wir schreiten jetzt in diesem Moment mit euch durch das Tor in die neue Zeit,
 den neuen Raum, der da die Freiheit trägt alles zu einen, alles zu finden 
und der uns für Kreationen und Schöpfungen öffnet, 
die weit über das hinausgehen, was ihr euch vorstellen könnt.
So geht weiter, ihr seid rasch unterwegs und taucht immer wieder ein in euren 
eigenen Rhythmus, eure eigene „Zeit“ und dehnt eure Vorstellungen weit aus,
 dehnt euer Sehen, euer Empfinden, euer Denken aus, um mehr, 
so viel mehr noch zu erschaffen.
Bleibt mit eurem inneren Trommler verbunden, 
der euch führt in eure langsamen, 
wesentlichen Schritte auf Erden.
Gesegnet seid ihr, gesegnet euer Suchen, euer Finden. 
Gesegnet sei eure Erdenreise. 
So, in Liebe, in Liebe sind wir bei euch…“






Montag, 19. Februar 2018

DIE allumfassende Transformation und Ablösung geschieht JETZT - in diesen Tagen und Wochen

Alte, verkrustete Glaubensmuster und die entsprechenden Anpassungen
 unseres bisherigen Verhaltens an Herausforderungen längst vergangener Tage, 
werden umgeworfen - unwiederbringlich zerstört.
 Das Alte greift nicht mehr.
Die Wende ist spürbar - mittlerweile für jeden, 
auch wenn gewiss nur wenige zuordnen können, was sich abspielt. 
Die blanke Angst wird überall sichtbar, wo das echte tiefe, 
die Verbundenheit mit unserem wahren Kern zerstört wurde.
Und dort genau liegt unsere tiefste Heilung - JETZT! 
So viel will sich ablösen, von dir gehen. 
Ein Zyklus ist abgeschlossen.
 Doch nur nackt geworden können wir den neuen beginnen.

Das Aufrechterhalten von Kontrolle - wo beispielsweise gewisse Grenzen immer 
gezogen werden konnten um kaum Nähe zuzulassen- klappt nicht mehr. 
Wir werden hineingeworfen. 
Wir durchleben es nun, ob wir nicht doch vielleicht schwimmen können,
 auch wenn unser Ego/Verstand uns immer einreden wollten, 
lieber doch am "sicheren" Ufer zu bleiben.
Ja, wir haben noch Schwierigkeiten etwas Neuem zu vertrauen. 
Das wird immer dann spürbar, wenn wir aus unserer Mitte wieder hinauspendelnd 
und der Verstand uns wieder in seinen Bann zu ziehen vermag.
Es ist ungünstig, ins Grübeln zu verfallen. 
Dann befinden wir uns gefühlsmäßig sehr schnell wieder in den alten Bahnen. 
Dort aber gibt es keine Lösung. 
Dort verblieben wir Gefangene alter Ideen und Konzepte - 
obwohl diese ohnehin nie wahr waren. 
Es bringt auch nichts dort irgendetwas zu verändern zu wollen. 
Es ergibt auch keinen Sinn, 
einen scheinbar ramponierten Selbstwert aufpolieren 
zu wollen. 
Es bringt ebenso nichts, mit dem inneren Kritiker in eine Diskussion zu gehen, 
denn dann bist du auf einer Ebene in der das Gefühl bekommst, 
er könnte womöglich 
recht behalten, 
wenn du selbst nicht die besseren Argumente zu finden vermagst.
 Das ist ein Trug, denn du bist dann in einer Schleife gefangen 
wo immer und immer wieder dasselbe Szenario abläuft. 
Heraus kommst du dort nur, wenn du deine bisherigen Reaktionen aufgibst - 
egal wie schlimm sich das zunächst anfühlen könnte. 
Du, und ausschließlich du allein, hast es in der Hand, 
diesen Bann in dir zu durchbrechen und dich zu erlösen.

Und genau dies will jetzt seine Vollendung finden! 
Wahrscheinlich merkst du ohnehin, dass das sich beschäftigen, 
die Ablenkungen, der ewig gleiche Kreislauf aus Rennen und Hetzen 
nicht mehr gelingt. 
Wahrscheinlich bekommst du immer wieder Hinweise, 
dich nach innen zu wenden. 
Nimm sie ernst!
Es genügt zu SEIN, bewusst wahrzunehmen was gerade geschieht 
und was uns das Leben gerade erzählt. 
Wir brauchen uns auch nicht darin zu üben zu vertrauen. 
Das Vertrauen wohnt schon ganz tief in uns, sowie auch die Liebe und die Weisheit.
 Es ist nicht nötig, etwas zu dir zu holen das bereits in dir ist.
 Es ist vielmehr nötig, dass du es wieder frei legst, 
zutiefst akzeptierst und annimmst was du wirklich BIST!
Dann wirst du immer genau das tun, was in diesem Moment das passende ist! 
Ja, das Leben darf auch leicht sein, ohne Grübeleien, ohne Stress, ohne Gehetze. 
Je stärker die alte, Ideen einer vergehenden Welt von ihrem selbstkreierten Sturm
 gebeutelt wird, desto wichtiger ist, dass wir uns auf das fokussieren, 
was wirklich IST: 
Unser Wahres Wesen, welches völlig unberührt von all diesen Dingen ewig, grenzenlos, unzerstörbar, nicht manipulierbar einfach IST
 und nie anders sein wird als einfach nur SEIN.
Komm in dein Seelenfeuer, komm nach Hause! 
Es ruft nach dir!
Nimm dir jetzt unbedingt immer wieder Zeit, 
für diesen wichtigen Prozess deiner Reinigung und Heilung!
Passend dazu, kannst du die "Übung zur Vergebung" aus meinem Buch 
"Das Geschenk der Liebe..." durchführen!
Im Buch "Die Rückkehr der sanften Krieger" 
kannst du die Übung "Befreiung für dein Inneres Kind und dich" durchführen - 
beide sind sehr hilfreich und befreiend!


Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Sonntag, 18. Februar 2018

ES IST MEINE ABSICHT …

Alte Verletzungen lange genug VERDRÄNGT … 
führen zu einer Art VERGIFTUNG unseres Körpers …
 nicht verziehener GROLL - SCHULDZUWEISUNGEN - URTEILE und BEWERTUNGEN
 sind das Gift unseres Lebens … 
nicht gelebte TRAUER führt häufig zu DEPRESSIONEN. 
Hinter all den URTEILEN über ANDERE Menschen … 
versteckt sich unser eigenes LEID aus früheren Zeiten.
Wir hegen GROLL auf unsere Eltern, auf die Partner, auf Kollegen … 
doch sie alle tun stets ihr BESTES im Puzzlespiel des Lebens … 
denn JEDER hat seine ganz eigene Aufgabe.
 Statt Frust zu schieben … fragen wir uns besser … 
welche KRAFT und welche STÄRKE konnte ich aufgrund der Unzulänglichkeiten
 Anderer für MICH selbst entwickeln … 
denn alles NEGATIVE hat auch etwas POSITIVES. 
Vielleicht schaffst Du es sogar … 
Deinem UMFELD dafür DANKBAR zu sein.
Um das Ganze AUFZULÖSEN … 
reicht es heute aufgrund der HOHEN Energien aus …
die alten MUSTER zu ERKENNEN … 
und eine klare ABSICHT zu formulieren. 
Natürlich darfst du diese Absicht nicht einfach nur so herunter beten … 
sie muss aus deinem tiefsten INNEREN kommen … 
aus deinem HERZEN und mit dem vollen BEWUSSTSEIN … 
dass du von einer HÖHEREN Warte aus …
 und mit der Kraft deines GEISTES … alles VERÄNDERN kannst.
 Hier ein paar Beispiele:
Es ist meine ABSICHT …
 aus dem Massenbewusstsein - aus dem Hamsterrad auszusteigen 
und mein Leben ab sofort von der GEISTIGEN Ebene aus zu betrachten. 
Es ist meine ABSICHT … 
mein kreatives POTENTIAL zu leben und FÜLLE in meinem Leben zu manifestieren. 
Es ist meine ABSICHT … 
meinen SEELENPLAN zu erfüllen 
und meinen ganz EIGENEN Platz im Leben EINZUNEHMEN. 
Es ist meine ABSICHT … 
alle Herausforderungen ANZUNEHMEN und zu meistern, 
denn alles, was sich mir in den Weg stellt, entspricht meiner eigenen WAHL
 daran zu wachsen. 
Es ist meine ABSICHT … 
in Allem die LÖSUNG zu erkennen und ich nehme voller FREUDE die vielen CHANCEN für persönliches Wachstum an.
Wenn wir ERKENNEN … 
dass das, was uns so UNANGENEHM berührt … NICHT am ANDEREN liegt… 
dann sind wir schon einen großen Schritt weiter gekommen. 
Selbst wenn der ANDERE in der Tat „schuldig“ sein sollte … 
so war er in Wahrheit NUR der AUSLÖSER. 
Unsere REAKTION auf das eben Erlebte …
 all die GEFÜHLE und EMOTIONEN waren schon lange IN UNS … 
denn alle seelischen SCHMERZEN …
 tauchen irgendwann im Erwachsenen-Dasein wieder auf …
 um sie endgültig zu HEILEN. 
Jeder STREIT … alle AUSEINANDERSETZUNGEN … UNFÄLLE … 
ANGRIFFE im AUSSEN … SPIEGELN nur unsere EIGENEN … 
INNEREN Gedankengänge wieder. 
Alles was uns im ALLTAG widerfährt … 
zeigt uns NUR die TIEFE und unseren UMGANG mit den EIGENEN Verletzungen.
 Es geht nur darum, den Zusammenhang zwischen INNEN und AUSSEN zu VERSTEHEN.
 Wenn mir im AUSSEN jede Menge NEGATIVES widerfährt … 
dann zeigt mir das nur … dass ich SELBST noch VIELE negative Geisteszustände 
IN MIR trage … und die gilt es AUFZUSPÜREN und ANZUSCHAUEN … 
denn NUR ICH SELBST entscheide letztendlich ob mich etwas KRÄNKT oder nicht … 
ob ich etwas so noch haben will oder nicht.
Wir SELBST sind es … 
die das HEUTE Erlebte … 
mit den unangenehmen Gefühlen von DAMALS verbinden … 
NICHT der ANDERE. 
Deshalb ist es so wichtig herauszufinden … 
WIE GENAU ich mein persönliches LEID …
 immer wieder SELBST erschaffe …
 denn wenn ich das NICHT tue … 
werde ich mich immer wieder in ähnlichen Situationen wieder finden. 
Das ganze UNIVERSUM dürfen wir um Hilfe bitten … 
machen wir SCHLUSS mit diesem KREISLAUF … 
und formulieren wir klar und deutlich unsere NEUEN Absichten …
Es ist meine ABSICHT … 
mich SELBST zu erkennen, als das, was ich in Wahrheit bin. 
Ich bin LIEBE … ich bin LICHT … ich bin LEBEN … ich bin KRAFT … 
ich bin FREIHEIT. 
Ich bin das HÖCHSTE und BESTE … was ich sein kann … 
und genau diesem BEWUSSTSEIN gebe ich meine volle AUFMERKSAMKEIT. 
Ich bringe das Beste 
und Höchste in mir zum Vorschein … 
und mit diesen GABEN will ich mir und der Welt DIENEN.

Allein HEUTE dürfen wir wieder die Kraft der 9 FÜHLEN ... 
die Kraft der vollkommenen HEILUNG und AUFLÖSUNG alter Strukturen. 
Die Quersumme ergibt die Meisterzahl 22 ... 
die nichts anderes will ... als die WELT zu VERÄNDERN. 
Wir sind hier auf dieser ERDE ... 
um AKTIV an diesem Wandlungsprozess teilzunehmen.



WARUM WIR TOTE PFERDE REITEN UND WANN DU ABSATTELN SOLLTEST

Das tote Pferd ist eine Metapher dafür, 
dem Unausweichlichen doch irgendwie 
ausweichen zu wollen.
 Viel zu oft bleiben wir im Sattel, obwohl das Pferd uns keinen Meter weiterträgt. 
Ich bin gespannt, ob du dich hier wieder erkennst 
und es letztendlich aus dem Sattel schaffst.
Erklärst du manchmal jemanden für verrückt, 
weil er Dinge anders angeht als du? 
Weil er oder sie Alternativen erkannt und für Veränderungen gesorgt hat?
Ist denn nicht eigentlich der verrückt, 
der die gleiche Sache immer und immer wieder macht?
 Noch verrückter ist es doch, 
wenn dann noch andere Ergebnisse erwartet werden, oder?
Wenn wir etwas zum wiederholten Male machen, 
dann verengt sich unsere Sichtweise so sehr, 
dass wir keine Alternativen mehr erkennen. 
Schnell folgen wir dann einem Trott, nur um zehn Jahre später aus der Ohnmacht
 aufzuwachen und festzustellen, 
dass etwas in unserem Leben ziemlich falsch gelaufen ist. 
Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: 
„Wenn Du entdeckst, 
dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”
Ob diese Weisheit tatsächlich von einem Sioux-Stamm kommt oder nicht, 
sei dahingestellt. 
Die Metapher passt jedoch hervorragend auf die Menschen, 
die jeden Tag frustriert ins Büro pendeln, 
an einer schlecht laufenden Beziehung festhalten 
oder sich in ihrem Umfeld einfach nicht mehr wohlfühlen.
Anstatt sich aus diesem Trott zu befreien, 
werden dann Ausreden erfunden, die das Leben erträglicher machen sollen.
 Es wird sich dem Schicksal ergeben und versucht, 
das tote Pferd wieder zu beleben.
Die folgenden Alternativen zum Absteigen aus dem Sattel kommen dir 
im übertragenen Sinne aus dem Berufsleben 
(aber auch aus dem Bildungssystem oder gesellschaftlichen Kontext) 
ganz bestimmt bekannt vor:

  1. Wir besorgen uns eine stärkere Peitsche.
  2. Wir sagen: „So haben wir das Pferd schon immer geritten”.
  3. Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.
  4. Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
  5. Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
  6. Wir bilden eine Task-Force, um das Pferd wiederzubeleben.
  7. Wir kaufen Leute von außerhalb ein, die angeblich tote Pferde reiten können.
  8. Wir schieben eine Trainingseinheit ein um besser reiten zu können.
  9. Wir stellen Vergleiche unterschiedlicher toter Pferde an.
  10. Wir ändern die Kriterien, die besagen, dass ein Pferd tot ist.
  11. Wir schirren mehrere tote Pferde gemeinsam an, damit wir schneller werden.
  12. Wir erklären: „Kein Pferd kann so tot sein, das wir es nicht mehr reiten können.”
  13. Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es bessere oder billigere Pferde gibt.
  14. Wir erklären, dass unser Pferd besser, schneller und billiger tot ist als andere Pferde.
  15. Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung von toten Pferden zu finden.
  16. Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.
  17. Wir vergrößern den Verantwortungsbereich für tote Pferde.
  18. Wir entwickeln ein Motivationsprogramm für tote Pferde.
  19. Wir erstellen eine Präsentation in der wir aufzeigen, was das Pferd könnte, wenn es noch leben würde.
  20. Wir strukturieren um damit ein anderer Bereich das tote Pferd bekommt.
  21. Wir senden jemandem das tote Pferd als Geschenk. Geschenke darf man nicht zurücksenden.
“Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, 
sorge für einen bequemen Sattel – 
es könnte ein langer Ritt werden!” – 
©Frank Menzel

Wahrscheinlich hast du gerade herzlich gelacht 
und dich vielleicht auch selbst ertappt.
 Etwas Selbstironie schadet ja auch nicht. 
Sobald der Sarkasmus aber zum dauerhaften Schmerzmittel 
gegen Unzufriedenheit wird, solltest du dir Gedanken machen.
Natürlich ist es schwer sich von dem Pferd zu trennen,
 das dir jahrelang so treu zu Diensten stand. 
Aber sobald der Puls versagt, 
musst du der Wahrheit ins Auge blicken und umsatteln, 
anstatt dir weiß machen zu wollen, 
dass du deinen treuen Gefährten wieder zum Leben erwecken kannst.
Sorge dafür, dass dein Pferd eine angemessene Beerdigung bekommt 
und suche dann nach Alternativen. 
Ein neues Pferd? 
Ein Auto? 
Vielleicht auch mal ein Stück zu Fuß gehen?
Um neue Blickwinkel zu erlangen
 und deine derzeitige Situation rational bewerten zu können, 
braucht es vor allem eines: 
Abstand. 
Nur mit dem nötigen Abstand von deinem Job, 
deinem Alltag und deiner gewohnten Umgebung, 
bist du empfänglich für neue Sichtweisen.
Meine Bitte an dich ist Folgende: 
lache nicht nur über diesen Artikel, 
sondern denke darüber nach. 
Denke darüber nach, welche Pferde du schon viel zu lange geritten hast,
 obwohl sie dich nicht weitertragen?
Der erste Schritt zur Veränderung ist immer die Akzeptanz. 
Es ist keine Schwäche, sich Eingeständnisse zu machen und etwas aufzugeben. 
Ganz im Gegenteil.
 (Wenn du Probleme mit dem Loslassen hast, dann schau mal in diesen Artikel rein.)
Wenn du dein totes Pferd benannt hast, 
dann musst du agieren, anstatt immer nur zu reagieren. 
Laufe deinem Leben nicht hinterher, 
sondern gib selbst die Richtung vor. 
Auch musst du nicht der Allgemeinheit folgen,
 sondern solltest den Mut aufbringen, deinen eigenen Weg zu gehen.

Erkläre dich nicht selbst für verrückt, 
nur weil du nicht den Konventionen deines Umfelds folgst. 
Am Ende ist nur der verrückt,
 der nicht von seinem toten Pferd absteigt.




Der unkontrolliert, unbewusste Verstand treibt und klagt, wertet, schätzt und urteilt zugleich.

Auf dem Weg hin zum bewussten Gedanken
 erwartet dich Vieles und dadurch auch das unerwartete Schöne –
 und das Schlechte, Ängste und Mut, Leid und Freude, 
das Süße und das Saure. 
Deine Gedankenwelt bestimmt dein Leben. 
Doch sei dir gewiss, am Ende erwartet dich die Fülle in deinem Herzen, 
das Verstehen deines Selbst – als Körper und Geist. 
Durch das Vertrauen in dich selbst, 
erschaffst du dir eine neue Welt. 
Da wartet eine Seelenpersönlichkeit – und ein neues, unbekanntes Sein auf dich. 
Es ist deine Liebe zu allem was da ist – 
als reines Bewusstsein, 
als dein Schöpfer, der du in Wahrheit selber bist.

Unsere Gedankenwelt gleicht oftmals einem aufschäumenden, wilden Ozean
 und diese Gedanken schaffen unsere Realität. 
So ist es unsere große Aufgabe diesen wilden Ozean 
in ein seichtes Gewässer zu verwandeln. 
Mich motivierte die Vorstellung, dass ich meinen Gedanken sagen kann, 
was sie zu tun und zu lassen haben, 
dass ich mich nicht mehr in ihnen verliere oder mich unbewusst treiben lasse. 
Sich die eigene Gedankenwelt bewusst wie ein Bilderbuch anzuschauen, 
ist ein erhebendes Gefühl, denn du spürst plötzlich, dass du Herr deine Sinne bist. 
Des weiteren wurde mir klar, 
dass der wilde Ozean meiner Gedanken, jene Instanz ist,
 die mir dem Zugang zum Herzen versperrt. 
Auf dem Weg ins Herz werden dir Gedanken begegnen, die dich erschrecken. 
Nimm auch sie in Liebe an, denn sie sind ein Teil von dir und wollen beachtet werden.
 Gedanken und deren Bilder einmal in Liebe angenommen kehren nicht zurück.
Zu Beginn unserer bewussten Reise durch die eigene Gedankenwelt, 
werden wir mit den negativen Ur – Essenzen, wie Schmerz, Wut, Verwirrung, 
Eigennutz, Selbstsucht und Angst, konfrontiert - 
welche nach und nach in der Liebe aufgelöst werden dürfen. 
Wenn wir sie verdrängen, kommen sie unkontrolliert in unser Bewusstsein zurück, 
oder sie werden uns in schrecklichen Träumen offenbart. 
Es ist nicht leicht daran zu glauben, dass alle – 
und insbesondere die schrecklichen Bilder und Gedanken zu uns gefunden haben
 und den Zweck verfolgen, uns etwas zu lehren. 
Wir werden diese Bilder solange in uns tragen, 
bis wir die Liebe in uns selbst entdecken
 und in deren Essenz sie aufgelöst werden.
Im unbewussten Zustand, in dem wir die Liebe nicht entdecken können, 
folgen wir instinktiv der Trägerenergie der Lust.
 In der Sexualenergie bewegen wir uns fort und folgen unseren Trieben.
 So entdecken wir die Welt, sammeln Erfahrungen ohne die Absicht zu erkennen, 
die dahinter steht. 
Leider hat uns niemand gelehrt unsere Triebe, 
ob materiell oder körperlich, zu kontrollieren. 
Auch wissen wir nicht, was Gedankenfreiheit bedeutet. 
Auf der Ebene der niedrigen Triebe, haben wir das Gefühl, 
dass immer nur der scheinbar Stärkere gewinnt. 
Ja, wir alle sind hierher gekommen um all das zu erfahren,
 aber vielmehr, um uns aus dieser niedrigen Ebene des Bewusstseins zu lösen
 und in ein weites Bewusstsein hinein zu wachsen -
 die wahre Liebe trotz der dichten Ebene zu erfahren,
 die uns das Gefühl der Einzigartigkeit – und des Eins - Seins vermittelt. 
Diese Liebe soll uns durch das Leben geleiten –
 uns fühlen lassen woher wir kommen 
und wohin wir zurückkehren werden.
Das Erkennen und Beherrschen unserer Gedankenwelt ist der Schlüssel 
zur Freisetzung unseres wahren Potenzials – denke an das Resonanzgesetz: 
„ Wir ziehen immer das an, was wir aussenden“ .




Zum Gefäß, erfüllt von der Kraft des Lebens selbst, werden

Bleiben wir mutig, gehen wir Schritt um Schritt voran,
 lassen wir uns von unseren Intuition weiterhin voran führen - 
selbst wenn das Ego laut wird -
 kommen jetzt ganz wunderbare Geschenke zu uns! 
Ja richtige Wunder können passieren! 
Frage um Zeichen, wenn du dir unsicher bist und öffne dich für sie. 
Du kannst auch darum bitten, dass du sie erkennst 
und du ihre Bedeutung begreifst. 
So erklärst du dich bereit, dich der göttlichen Führung anzuvertrauen. 
Sodann kann sich die Magie deines Lebens entfalten!

Dann wirst du mit jedem Tag deutlicher erkennen, 
wie sehr es sich lohnt 
(trotz all der Herausforderungen und mitunter schmerzhaften Prozesse) 
den Weg ins Unbekannte zu wagen.
 Mit jedem Tag wird das Bewusstsein wachsen, 
wie sehr wir letztlich doch selbst bestimmen können, wohin wir gehen wollen. 
Es sind nicht die Strukturen, die Tradition, die erteilten Befehle von anderen,
 die darüber bestimmen müssen wohin unsere Reise geht. 
Mit jedem Befreiungsschlag erkennen wir mehr, 
wie sehr wir uns einst haben einbinden lassen, blenden lassen
 und wie wenig dieser glauben auf der Wahrheit des Lebens basiert.
Wisse, das letztlich alle Macht allein bei dir beginnt!
Du hast aber eben auch die Macht 
(denn das gehört dann natürlicherweise dazu), 
sie abzugeben, dich unterwürfig und klein zu machen. 
Du kannst das Opfer spielen - denn auch diese Macht liegt ganz allein bei dir.

Doch gibt es die Macht des allgegenwärtigen Bewusstseins, des großen Geistes. 
Er lenkt uns letztlich immer. 
Treten wir in tiefen Kontakt mit unserer Seele, 
so treten wir immer automatisch in Kontakt mit ihm. 
Der Ruf unserer Seele, den wir immer stärker vernehmen 
wenn wir diesen Weg gehen, erinnert uns immer an den Funken des großen Geistes.
 Er will uns gleichsam zurück zu uns selbst wie auch zurück zu ihm - 
in die Allverbundenheit - führen. 
Wählen wir unseren Seelenweg, 
so wandern wir auf den Spuren 
unserer tiefen Bestimmung. 
Sodann sind wir zutiefst erfüllt, wissend. 
Momentan möchte unser Weg uns wieder leer werden lassen -
 von all dem angesammelten Unrat, den unzähligen, unnützen Dingen, 
welche sich im Laufe vieler Jahrhunderte angesammelt hatten.
Wenn wir wieder geleert und gereinigt sind, können wir wieder zu Gefäßen werden - 
Gefäße für die reine göttliche Essenz, 
welche ganz bewusst von uns in dieses Leben hineingeboren wird.
 Dies ist ein Akt der absoluten Hingabe, 
des absoluten Annehmens!

Ja, du trägst so viel Liebe in dir, so viel Hingabe, so viel Kraft! 
(Er)Löst du dich, so machst du Raum frei. 
Erst dann wirst du deine wertvolle Kraft wieder FÜR dich 
und gleichzeitig FÜR uns alle einsetzen können! 
Ist deine Kraft rein und klar, in tiefer Verbundenheit mit deinem wahren Wesen, 
so ist das niemals ein Widerspruch! 
Deine Kraft wird uns alle nähren, so sehr wie nichts. 
Der alte (über)anstrengende Kraftaufwand hilft weder dir noch uns. 
Du darfst es langsam abgeben - in deinem Tempo, doch bitte wage es, 
unternimm die Schritte, weiche nicht, halte deinen Fokus, 
denn die verlockenden Rufe der Gewohnheit, der Vergangenheit sind noch laut -
 auch wenn ihre Macht bereits deutlich schwindet!


Ganz besonders hilfreich sind momentan Herzmeditationen
 wie auch die "Übung, dein Wahres Sein zu erspüren". 
(beides ist im Buch "Das Geschenk der Liebe...." zu finden)
Als Unterstützung für deine einzigartige Reise durch die Herausforderungen und Verwandlungen dieser Zeit schau aber doch auch in meine anderen Bücher, schließlich stehen wir alle an etwas unterschiedlichen Punkten im Leben:


Alles ist gut was dich zutiefst mit dir selbst in Verbindung bringt - 
damit du ankommen kannst dort wo Ruhe und Klarheit ist. 
Wenn du dich verwirrt fühlst und nicht weißt wohin du dich wenden sollst, 
dann werde zuerst einmal still - so lange, bis du nur noch dein Herz fühlst
 und der Verstand nicht mehr so wichtig ist. 
Die Impulse, die dann zu dir kommen sind die richtigen!


Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Samstag, 17. Februar 2018

Die Erwachten sind die Wegbereiter, und ihr seid sie

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/
 
Ihr Lieben, wir möchten unsere Glückwünsche für den Mut aussprechen, 
den ihr in Anbetracht vieler Probleme habt, 
die im Gegensatz zum Frieden und Harmonie zu sein scheinen, 
die ihr erwartet. 
Zweifelt niemals daran, dass alles was ihr seht, 
der notwendige Prozess einer erwachenden Welt ist.
 Es ist für jene erforderlich, die mächtige Erfahrungen benötigen,
 um aufzuwachen oder über ihre Selbstzufriedenheit hinauszugehen. 
Viele bleiben im Leim der Illusion stecken.
Das wahre Wesen eines jeden Individuums ist Göttlich, 
unabhängig davon wie sie handeln oder was sie glauben.
 Jeder der auf der Erde lebt, hat sich entschieden 
ein Gefühl der Trennung zu erleben, 
um sich an das Gefühl der Einheit zu erinnern. 
Aber auf dem Weg der Lebenszeiten verirrten sich viele in den Erfahrungen der Trennung und wurden hypnotisiert, indem sie versehentlich
 ein kollektives Dualitäts- und Trennungs-Bewusstsein 
im dreidimensionalen Glaubens-System schufen.
Beobachtet und seid dankbar für alles, 
denn ihr bezeugt das Erwachen der Massen und den Zerfall des Alten. 
Das ist es, 
was die Menschheit sich gewünscht und in die Manifestation gebracht hat
Jene mit geschlossenen Augen fangen an sie zu öffnen,
 und jene mit schon offenen Augen sehen deutlicher. 
Aber seid bei allen Urteilen hinsichtlich dessen aufmerksam,
 wie der Prozess des Erwachens erscheinen muss.
Ihr lebt jetzt in einer mächtigen Zeit auf der Erde, ihr Lieben,
 denn das Licht und die Unterstützung, die von der anderen Seite kommen, 
war niemals zuvor so intensiv oder den Massen zugänglich.
 Wisst, dass ihr euch entschieden habt diese Zeiten zu nutzen,
 um euch persönlich weiterzuentwickeln und anderen dann durch eure Arbeit, 
Worte oder durch einfaches Halten des Lichts zu helfen.
Es ist an der Zeit, erneut über die Macht zu sprechen. 
Alle Furcht beruht auf dem Glauben,
 dass etwas Macht über etwas Anderes hat, der Körper, Keime, Gesetze, Menschen, Umstände aller Art und sogar ein Gott des Urteils,
 der auf euch aus der Höher herabschaut. 
Furcht kommt natürlich zu den Menschen, weil sie Lebenszeiten gelebt haben, 
völlig verstrickt in Dualität und Trennung,
 alle sind gut durch ihre Erfahrungen ausgebildet worden.
 Furcht, die sich noch in zellularen Erinnerungen abspielen
 und sich ohne scheinbaren Grund und ohne ersichtliche Ursache manifestieren, 
werden während der ganzen Lebensphase so lange ausgedrückt,
 bis sie gelöscht sind.
Ihr seid bereit zu erkennen und anzunehmen, 
dass die neuen Zeiten bereits hier sind, dass sie nicht in der Zukunft kommen. 
Es ist an der Zeit anzunehmen, dass falsche Konzepte und Überzeugen zurückgelassen werden, egal wie vertraut sie sein mögen, 
während ihr euch weiterentwickelt ~ wie ein Kind seine Spielsachen hinter sich lässt,
 wenn es reift. 
Ihr habt euch über die Notwendigkeit weiterentwickelt, zu streben, 
zu suchen oder euch auf Werkzeuge für das Erwachen zu verlassen ~
 ihr seid angekommen.
Durch Lebenszeiten von Lern-Erfahrungen ~ einige gute und andere nicht so gut ~
 seid ihr schließlich im weiterentwickelten Teil eurer Reise angekommen,
 der den Prozess einschließt, euch aus einem dreidimensionalen Glaubens-System und all seinen scheinbaren Mächten zurückzuziehen, 
wenn ihr euch in eure eigene Kraft als spirituelle Ausdrücke bewegen wollt.
Alles was existiert ist EINS und ihr könnt es nennen, wie ihr wollt. 
Weil es nur das EINE gibt, was auch immer es IST. 
Dieses EINE muss also das einzige Gesetz, Wirklichkeit, Ursache, Quelle
 und Substanz usw. werden ~ vollständig und ganz in und als SELBST.
 In Wirklichkeit gibt es keinen Weg, auf den irgendetwas Macht über euch haben könnte, weil ihr bereits die Verkörperung der einen und einzigen Macht seid,
 die es gibt ~ es sei denn, ihr wollt es nicht glauben …
Das bedeutet, dass etwas Äußeres, 
das Macht über euch hat,
 illusorisch sein muss. 
Illusionen sind im Verstand gebildet, 
die in den Köpfen durch Gedanken von Guten und Bösen, Dualität und Trennung.
 Da gibt es nur EINS, alle sehen die gleichen Bilder.
Manifestationen des dreidimensionalen Glaubens-Systems reflektieren entweder 
Furcht oder Glück (Dualität).
 Wisst, dass gute Erscheinungen
 genauso illusorisch sind, wie die schlechten. 
So funktioniert es für alle, denn es gibt nur EINS,
 bis ein Individuum aus dem Schirm der kollektiven Illusion herauskommen will 
und seine Reise in die Freiheit beginnt.
NUR EINE KRAFT ist das Absolute,
 aber diesen Zustand des Bewusstseins vorzugeben, bevor es erlangt wird,
 ist sehr menschlich.
 Stürzt euch nicht hinaus in den hektischen Verkehr und schreit:
 „Gott ist die einzige Kraft, nichts kann mich töten.“ 
Ein intellektuelles Wissen macht diese Wahrheit für euch nicht wahr. 
Eine absolute Wahrheit zu kennen ist der erste Schritt, 
gefolgt von der Übung und Integration, 
bis es ein erreichter Zustand des Bewusstseins wird
 und leicht ohne Anstrengung gelebt werden kann.
Widersetzt euch nicht unbeweglich der Furcht, 
die noch Macht über euch zu haben scheint. 
Jeder Mensch trägt immer noch (klärt sich jetzt) alte zellulare Erinnerungen von ängstlichen Erfahrungen aus der Vergangenheit.
 Lange begrabene Ängste manifestieren sich oft beim Löschen,
 wenn dies also geschieht, keine Panik, fordert es als eure persönliche Furcht zurück,
 seht es als etwas loszulassen, lasst es einfach durch und aus euch herausfließen.
Wenn Emotionen von Furcht, Wut, Frustration usw. entstehen, 
erlaubt sie einfach, während ihr euch selbst liebt und erkennt,
 dass sie euch zu einer tieferen Prüfung eures Glaubens-Systems führen ~
 „was glaube ich,
 was lässt mich so fühlen? 
Ist es wahr?“
Beginnt das Eins-Sein zu erkennen und zu praktizieren und wisst,
 wenn es nur EINES gibt, kann nichts außerhalb dieses EINEN existieren.
 In EINEM göttlichen Bewusstsein gibt es nur Vollständigkeit, Harmonie, Frieden, Freude, Fülle, weil das EINE Selbstbewahrend und unabhängig ist, 
mit nichts im Widerspruch ~ es sei denn, ihr glaubt es.
Wenn Menschen sich von extern gegebenen Energien zurückziehen, 
beginnen Furcht und andere negative Emotionen einfach schwächer zu werden, 
weil das einzige, was sie in ihrer Position gehalten hat, ein Glaube in ihnen war. 
Das bedeutet nicht, dass die ganze Welt sofort frei sein wird,
 aber wenn ihr frei werdet, fügt euer Licht wiederum automatisch mehr Licht 
dem Kollektiv zu, denn es gibt nur ~ EINS.
Licht ist, wie höhere Frequenzen mit dem Auge wahrgenommen werden,
 aber Energie kann auf allen Ebenen empfunden werden. 
Die niedrigeren und langsameren Schwingungen fühlen sich schwer und dicht an,
 und sind leicht an bestimmten Orten zu spüren ~
 Orte, die ihr normalerweise kurz nach dem Eintritt verlassen wollt, 
obwohl andere es vielleicht gar nicht merken.
 Die höheren Frequenzen der bedingungslosen Liebe und Wahrheit erscheinen als helles und klares Licht und werden als Freude, Frieden und Harmonie erfahren.
 Je mehr ihr wisst, wer und was ihr seid,
 umso heller und feiner wird euer Energie-Feld.
Dies ist der Grund, warum Engel und aufgestiegene Wesen als Licht gesehen werden
und warum die Heiligen immer mit einem Heiligenschein zu sehen sind, 
welcher das hochschwingende Energie-Feld eines entwickelten Bewusstseins reflektiert.
 Wir sagen euch das, weil immer mehr von euch anfangen ~ oder bald anfangen ~ höhere dimensionale Energien und Wesen zu sehen und zu hören.
Während das Energie-Feld verfeinert wird, 
entfaltet sich allmählich die Fähigkeit, euch mit ähnlichen Energien in den höheren Dimensionen auseinanderzusetzen ~ Energien, die ihr bis jetzt nur fähig wart zu lesen, weil ihr glaubtet, dass sie getrennt und nicht zugänglich sind, 
das ist nur dann der Fall, 
wenn ihr nicht fähig seid, euch mit ihnen in Einklang zu bringen.
Die Fähigkeit, 
trotz der Umstände, in der Wahrheit zu ruhen,
 ist das, 
was den Schein auflöst. 
Alles was euch bewusst wird, ist eine spirituelle Idee im Einen Göttlichen Bewusstsein der Wirklichkeit 
(erinnert euch, es ist alles da, 
und deshalb kann nichts getrennt vom EINEN existieren).
 Die Wahrheit, die verstanden wird, hängt ganz vom Zustand des Bewusstseins des Individuums ab, das zu Beginn einfach das kollektive Glaubens-System reflektiert.
Göttliche Wirklichkeit verändert sich niemals,
 sie wird durch göttliche Gesetze gehalten.
 Es ist einfach. 
Wie es verstanden und gelebt wird hängt davon ab, 
wie vollständig der Verstand (eine Straße des Bewusstseins) konditioniert
 und programmiert wird.
Gewalt über andere z. B.  ist in Wirklichkeit eine niedrige mitschwingende Interpretation des konstanten Energie-Flusses,
 der zwischen allem innerhalb des EINEN stattfindet. 
Wenn diese energetische Verbundenheit durch einen Verstand stark interpretiert wird, der durch das Bewusstsein der Trennung programmiert ist, 
drückt er sich nach außen hin als niedrig-schwingend, 
verzerrt und hypnotisierte Formen aus, 
von denen der Täter unbewusst glaubt, dass sie Lösungen bieten.
Jedes Individuum, unabhängig davon, wo es sich vielleicht auf seiner
 Entwicklungs-Reise befindet, sucht Frieden und Liebe, 
weil Frieden und Liebe die wahre Natur einer jeden Seele sind. 
Aber während jeder bestrebt ist es zu erreichen, 
sind Frieden und Liebe individuell. 
Sogar der Mörder glaubt, dass er die Dinge in irgendeiner Weise besser macht.
Der Wunsch nach Selbst-Ermächtigung ist erwacht, 
aber für die meisten wird immer noch durch dreidimensionale Lösungen gesucht.
 Doch das ist, wie es im Augenblick sein muss, denn viele sind nur 
‚Anfänger auf dem Weg zur Selbst-Ermächtigung.
 Ihr werdet euch sehr bald sehr beschäftigt finden, denn die vielen, 
die jetzt erwachen, werden zu eurem Licht gezogen, um zu wissen, was ihr wisst.
 Dies ist der Grund, warum so viele von euch bereits durch so viel gegangen sind, 
bis ihr euch vorbereitet hattet.
Bleibt jetzt in jedem Moment zentriert, 
haltet euch an die Wahrheit, 
die trotz der äußeren Erscheinungen an die Tür eures Bewusstseins klopft 
um Zutritt zu erlangen.
 Das Licht der Wahrheit wird durch das Göttliche Gesetz gehalten,
 während die Illusion nur durch den Glauben an sie gehalten wird.
 Höhere Frequenzen übertreffen und lösen die unteren immer auf,
 auf diese Weise helfen sie der ganzen Welt bei der Entwicklung.
Weil ihr gewählt habt, 
das Erwachen der Welt zu unterstützen 
und den Massen im Bewusstsein voraus seid,
mag es manchmal so scheinen, als ob ihr alleine seid,
 euch nicht zugehört wird, 
oder von jenen um euch nicht respektiert werdet,
 die immer noch überzeugt sind, 
dass die dreidimensionale Welt die einzige Realität ist.
Wenn euch dies passiert, widersetzt euch der Versuchung euch selbst zu verteidigen,
 lächelt einfach, euch daran erinnernd, dass das Leben auf der Erde nicht darum geht eine Kraft durch Worte oder Handlungen zu bewältigen,
 sondern eine Reise des Erwachens in die Verwirklichung EINER KRAFT ist.
Was ist mit dem Tod?
 Ihr müsst darüber nachdenken.
 Kann oder kann nicht jemand wirklich jemals sterben?
 Jeder einzelne von euch, wie alle anderen auf der Erde, 
hat es Hunderte von Male gemacht. 
Es gibt keinen Tod, Punkt.
 Das gilt auch für Tiere, auch sie entwickeln sich.
Es ist eine neue Zeit, das Alte ist beendet, 
weigert sich jedoch, ohne großes Treten und Geschrei zu gehen.
Ruhe, trotz aller Erscheinungen, ist wichtig. 
Macht, zu was immer ihr geführt werdet zu tun, 
sei es die Unterzeichnung einer Petition
zu marschieren oder einfach nur leise das Licht zu halten.
 Was auch immer ihr wählt tun zu müssen, 
um die Absicht zu halten Andere zu ihrer eigenen angeborenen Macht zu wecken, 
es ist nicht einfach Widerstand gegen externe Macht.
Absicht ist eine subtile, aber mächtige Energie,
 die an jeder Aktion ~ von kleinsten Entscheidungen bis zu größten ~ beteiligt ist. 
Frage euch immer:
 „Was ist meine Absicht, mein Ziel?“ 
Wenn eure Absicht ist, euch etwas zu widersetzen, von dem ihr glaubt, 
eine Macht über euch zu sein, seid ihr in alter Energie. 
Wenn eure Absicht ist, mehr Selbst-ermächtigt zu werden 
oder anderen zu helfen,
 dann werden eure Handlungen auf hoher Frequenz des Lichts durchgeführt werden.
Absicht setzt die Energie für alle Handlungen und Worte,
 egal wie trivial sie scheinen.
Handlungen sehen vielleicht für Beobachter gleich aus,
 fließen jedoch mit einer energetischen Schwingung,
 die fähig ist jeden Empfänglichen anzuheben,
 wenn es aus dem Bewusstsein der Wahrheit
 und der Ermächtigung durchgeführt wird.
Die Erwachten sind die Wegbereiter und ihr seid sie.

Wir sind die Arkturianische Gruppe