Mittwoch, 28. Oktober 2020

💖 ICH LIEBE MICH 💖

@-Ursula Pramberger-
ICH NEHME MICH AN SO WIE ICH BIN.
Ich höre auf, mich mit anderen zu vergleichen.
Ich höre auf, mich selbst zu kritisieren und zu verurteilen.
Ich höre auf, mir selbst Angst einzujagen.
Ich vergebe mir selbst und übernehme die volle Verantwortung
für mich und mein Leben.
ICH ACHTE AUF MICH.
Ich kümmere mich liebevoll um meinen Körper.
Ich achte auf meine Bedürfnisse.
Ich höre auf mich zu überfordern.
Ich nehme Probleme einzeln und schrittweise in Angriff.
Ich unterstütze mich selbst wo immer ich kann.
Ich vertraue in meine Kraft.
Ich fülle mein Leben mit Freude.
ICH BIN DEMÜTIG.
Ich höre auf, mir selbst Vorwürfe zu machen
oder mich selbst zu bestrafen.
Ich nehme die Herausforderungen des Lebens an
und gebe mein Bestes.
Ich gebe mir die Erlaubnis, neue Erfahrungen zu machen.
Ich bin sanft, behutsam, liebenswürdig und geduldig mit mir.
Ich genieße jeden Augenblick.
ICH BIN EHRLICH.
Ich bin mutig und spreche meine Wahrheit aus.
Ich ziehe Grenzen, dort wo ich sie brauche
und sage NEIN, wenn ich nicht JA sagen kann.
Ich öffne mich und lasse mich vom Leben berühren.
Ich öffne mein Herz
und lasse die Liebe in meinem Herzen durch mich in die Welt strömen.
ICH BIN DANKBAR.
Ich sehe die Vorteile meiner Schwächen.
Ich sehe die Vorzüge meiner vielen Fähigkeiten und Eigenschaften.
Ich führe ein Buch über meine Erfolge und lese es mir täglich durch.
Ich nehme die Unterstützung und Komplimente anderer dankbar an,
und genieße die Wertschätzung, die ich erfahre.
Ich bin dankbar für mein Leben.
ICH GLAUBE AN MICH.
Ich weiß, dass noch vieles in mir steckt.
Ich achte meine Träume und meine Eingebungen.
Ich finde Sicherheit, indem ich auf meine innere Stimme höre.
Ich habe die Kraft alles zu erreichen, was ich mir von Herzen wünsche.
ICH LIEBE MICH.
Ich bin liebenswert.
Ich bin wertvoll.
Ich bin wichtig.
ICH GEBE MICH DEM LEBEN HIN.
💖 ICH BIN 💖


Ganz, ganz große Mega-Themen sind gerade in der Bearbeitung.

Jetzt ist halt die Frage: Heilung oder nicht?
Wer schaut sich die Themen an?
Wer versinkt wieder (weil Gewohnheit) in Bemitleidung?
Wer wählt lieber Ablenkung, Betäubung, Berieselung - 
denn gerade hier haben wir auch jetzt gerade SEHR viel Angebot. 
Da sind so viele scheinbar spannende Dinge, 
die da jetzt zu geschehen scheinen. 
Ich will ihre Bedeutsamkeit keineswegs klein reden,
 ABER wie viel davon hat direkt mit dir und deinem Leben JETZT zu tun? 
Und lenkt dich die Gebanntheit ob dieser Dinge womöglich davon ab 
anzunehmen, was jetzt in dir auch so sehr spürbar wird/ist?
Das Ego würde die Ablenkung wählen...
Zusehen erscheint einfacher als sich loszureißen 
und selber nach innen zu gehen, endlich zu schauen, 
auszuharren in der Stille...
Muster durchbrechen sich nicht von alleine!
Das Ego ist hartnäckig, 
eben weil es dich sehr genau kennt und genau die Knöpfe drückt, 
die bei dir funktioniert haben.
 Aber WER ist dein HERR 
-dein Ego oder doch das, 
das auch das Ego und seine Versuche sehen kann, 
sie beschreibt, davon erzählen kann?
Menschen verändern sich nicht einfach nur so, 
weil sie sich das wünschen, oder weil diese Zeit uns viel davon anbietet.
 Veränderung ist ein tiefgreifender innerer Prozess, 
eine Bereinigung und Rückverbindung!
Das, was einst ziemlich durcheinander gebracht wurde, 
will ein wenig mehr wieder in eine natürliche Harmonie zurück finden!
Allerdings können wir sehr lange mit Unvollkommenheiten hadern. 
Wir können sie alle ausfindig machen versuchen, 
sie alle eliminieren,
 hoffend irgendwann in eine erstrebenswerte (?) Perfektion zu finden.
Aber hier behindern wir uns dann, 
weil wir Heilung erzeugen wollen 
und es (schon wieder) nicht natürlich fließen darf. 
Alles was der Mensch unbedingt will, bekommen will, erzeugen will, 
führt in Stagnation und Stillstand. 
Denn all diese Probleme sind Kinder von festgehaltenen Gedanken.
Die Basis unseres Denkens und Glaubens über uns bestimmt einfach ALLES!
DU bist nicht unvollkommen.
DU musst nicht repariert werden!
Aber dieses DU ist nicht, 
was du normalerweise "ich", "meins" und "mich" nennst! 
Wenn jemand etwas über sich erzählt, 
dann meint er herkömmlicherweise 
das sehr wohl unvollkommene Körper-Gedanken-Wesen.
WAS "DU" bist, ist das Ewige Göttliche Wesen, 
das nie etwas anders war als vollkommen.
-> ES träumt nur einen Traum in dem eine Person auftaucht, 
die sich (und die Welt) als unvollkommen erfährt.
Eine echte, bereinigende und heilende Konfrontation 
mit dem Unvollkommenen, mit erschütternden Geschichten 
(die das Leben halt auch erzählen kann) 
muss erst dann nicht mehr gefürchtet werden, 
wenn du jenes wieder findest, das davon nie betroffen war!
ES fürchtet keine Vergangenheit (und verdrängt sie deswegen) 
und ES fürchtet auch keine Zukunft. 
Es IST, völlig unabhängig davon
 was auch in der Geschichte geschehen mag.
Daher wird dir nur SEINE Rückeroberung 
den Frieden und die wahre Liebe zurück bringen, 
die ES immer ist und immer sein wird. 
UND dies wird auch deinem menschlichen Wesen helfen 
dann endlich von selbst in seine geteiltere Form zurückzufallen,
 weil du endlich nicht mehr festhalten musst.


Ganz besonders für diese Zeit 
möchte ich dir meine Bücher ans Herz legen - 
insbesondere die letzten drei:
-> Liebe ist Freiheit: 
http://eva-maria-eleni.blogspot.com/.../die-ruckkehr-der...
-> Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit: 


Gepäck

(Bildquelle mir leider unbekannt)
Liebe Menschen,
ich bin Jeshua, fühlt meine Energie in eurer Mitte. 
Ich bin euer Freund und Bruder, 
ich bin nicht über euch erhaben, sondern ein Kamerad, 
ein Partner in dem Spiel, das ihr auf der Erde spielt. 
Ein Spiel aus Licht und Dunkel, ein Spiel, das Gipfel und Täler kennt, 
Höhepunkte der Freude, der Verbindung und Einheit, und Tiefpunkte 
der Angst, Verzweiflung und Verlassenheit.
Ich sehe euch alle und ich fühle, 
dass ihr die Extreme des Menschseins erfahren habt. 
Fühlt das einmal in euch selbst, 
heftet Hell oder Dunkel kein Urteil an, 
das eine ist nicht besser als das andere. 
Beide sind Teil des irdischen Lebens.
 Und beides kennt ihr von innen her.
Fühlt, wie reich ihr seid, wie weit euer Bewusstsein gereist ist. 
Ihr seid alt, ihr habt viel gesehen und erfahren. 
Nehmt die Weisheit, den Reichtum eurer Erfahrung einmal an, 
seht ihn euch an. 
Fühlt, wie still und ruhig ihr innerlich werdet, wenn ihr all das anschaut. 
Ihr habt von euren Reisen auf der Erde sehr viel mitgebracht. 
Ihr seid gewissermaßen schwer beladen mit Paketen 
aus der Vergangenheit. 
Jetzt ist die Zeit dafür gekommen, euer Gepäck loszulassen.
 Nur frei von der Vergangenheit, frei von dem Alten 
könnt ihr die Schwelle zur Neuen Zeit überschreiten.
Sieh dir dein Gepäck genau an. 
Stelle dir vor, dass dein Rücken überhangen ist mit 
Taschen, Säcken, Rucksäcken und Gepäck. 
Stell dir vor, dass du dich hinsetzt 
und all das Gepäck um dich herum abstellst; 
und ehre dabei dein Gepäck, trete nichts davon einfach fort. 
All dies sind sehr reiche Erfahrungen gewesen, 
die wertvoll sind, die dich viel gelehrt haben. 
Daher nimm jedes Gepäckstück mit Respekt auf 
und stelle sie in einem Kreis um dich herum hin. 
Mache weiter, bis du fühlst, dass du frei bist, leicht bist. 
Aber fühle immer eine warme, nährende Verbindung mit diesem Gepäck. 
Dann setze dich in die Mitte. 
Danke diesen Energien aus der Vergangenheit. 
Schau dir die Höhen an, die Höhepunkte. 
Du bist schon früher hier auf der Erde gewesen. 
Und du hast in der Vergangenheit, 
in diesem Leben oder in vorherigen Leben, 
tiefe Momente der Erleuchtung, der Wahrheit, der Klarheit gekannt. 
Rufe sie einmal in dir wach, Momente, in denen du wusstest,
 erkannt hast, wer du warst, 
Momente, in denen du dich intensiv mit einem Anderem verbunden fühltest.
 Momente, in denen deine Seelenenergie strömte und die Erde berührte. 
Sie waren da. 
Berühre diese Energie.
Frage sie, ob sie zu dir kommen möchte. 
Erkenne deine eigene Größe, deine Weisheit. 
Erkenne dein eigenes inneres Wissen. 
Du bist alt und weise.
Und nun sieh dir die anderen Gepäckstücke an,
 die, die sich schwerer anfühlen, traurig oder sogar verzweifelt, 
im Stich gelassen. 
Und lade auch sie ein, vorzutreten. 
Sie haben diese Energie für dich getragen. 
Menschliche Gefühle gehören zu dem Leben hier. 
Angst, Verzweiflung, Zweifel sind nichts Schlechtes, 
sie sind einfach da. 
Und gerade in ihrem Kontrast zum Guten und Lichten 
lehren sie euch etwas über das Menschsein und seine Tiefe, 
machen sie euch menschlich. 
Gerade diese alten Belastungen, 
sie erfahren zu haben, macht euch zu einem zutiefst menschlichen, 
verständnisvollen Lehrer für Andere. 
Es ist keine Last, die ihr von euch fortstoßen müsst. 
Gerade wenn ihr euch dieser schweren Stücke annehmt,
 wenn ihr sie liebkost und wertschätzt und ihren Wert anerkennt, 
werdet ihr zu weisen Lehrern. 
Jemand, der von innen heraus von einer Liebe Zeugnis ablegen kann, 
die nicht verurteilt, sondern alles mit einbezieht und umfängt, 
die im Anderen das Eine erkennt, 
auch wenn der Andere in destruktivem Verhalten 
oder etwas anderem festsitzt.
Darin besteht der Übergangspunkt in die neue Zeit. 
Im Umarmen eures Lichtes und eurer Weisheit, 
aber auch im Umarmen eurer Angst, eurer Kleinheit, eures Zweifels. 
Das in euch selbst zu empfangen, 
eure Menschlichkeit zu umarmen, 
das ist die Schwelle, vor der ihr jetzt steht, 
auf dem Weg zur Neuen Erde. 
Ihr könnt es auch so darstellen: 
Ihr alle hier habt aus eurer Natur heraus einen Begriff von Spiritualität, 
vom Leben aus dem Herzen. 
Ihr versteht von den höheren Chakras in eurem Energiefeld aus, 
vom Herzen, dem Hals, dem dritten Auge, der Krone aus sehr Vieles 
und habt tatsächlich immer verstanden, worum es auf der Neuen Erde geht.
 Um das Leben aus eurem Herzen und eurer Seele heraus. 
Aber weil ihr auf der Erde Leben geführt habt, 
in denen genau diese Energie nicht geehrt wurde 
und in denen ihr euch ‘anders‘ gefühlt habt, 
euch nicht zuhause gefühlt habt, 
sind euch in den unteren drei Chakras ein Schmerz entstanden, 
in eurem Sonnengeflecht bei eurem Magen,
 in dem verletzlichen Zentrum in eurem Bauch - 
dem Zentrum der Emotionen - und in eurem Basis-Chakra - 
eurer Verbindung mit der Erde. 
Während daher bei vielen von euch die höheren Chakras sehr entwickelt 
sind und offen für das Neue sind, 
wohnen in den unteren drei Chakras Schmerzen, alte Erinnerungen, 
die euch Angst verursachen, bis hin zum Unwillen, 
euch erneut mit dem Leben auf der Erde zu verbinden. 
Seht ihr, welch ein Widerspruch in eurem Energiefeld existiert? 
Auf der einen Seite das Verlangen, 
das Heimweh nach einer anderen Welt, 
an die ihr mehr als eine Heimat denkt, 
nach einer Schwingung von Leichtigkeit und Harmonie, 
von Behaglichkeit und Einfachheit. 
Ja, das lebt in euch, das ist es oft auch, 
was euch hier auf der Erde am Leben erhält, 
die Erinnerung daran, die Sehnsucht danach. 
Aber manchmal vergesst ihr den anderen Teil des Energiefeldes 
oder geht an ihm vorüber, den schmerzhaften Teil, 
den traumatisierten Teil, der in den unteren Chakras lebt, 
in eurem Menschsein. 
Heftige Ängste davor, euch zu offenbaren und zu zeigen, 
wirklich aus eurem Herzen heraus zu leben 
und dies auch anderen Menschen zu zeigen. 
Diese Ängste spielen euch ihre Streiche und lassen euch zögern. 
Gerade jetzt, wo ihr an der Schwelle zur Neuen Zeit steht. 
Denn dort steht ihr, 
ihr nehmt bereits Kontakt mit der neuen Erde auf, 
sie erwacht nun, durch euch. 
Und doch gibt es diesen alten Schmerz, 
der euch manchmal zurückzuhalten, euch zurückzuziehen scheint, 
und mit dem ihr euch manchmal keinen Rat mehr wisst.
Ich möchte euch sagen: 
Ihr könnt die Neue Erde nicht allein aus den oberen vier Chakras 
heraus betreten. 
Das ist nicht möglich. 
Nur als ein ganzer und vollständiger Mensch
 könnt ihr die Schwelle überschreiten. 
Und das bedeutet, 
dass ihr euch dem Schmerz in euch selbst, 
dem, was nicht mitgehen will, 
was sich wehrt, was Widerstand leistet, 
nicht widersetzt, sondern euch gerade dem zuwendet,
 sehr liebevoll, äußerst zart und sanft. 
Denn mitunter kann die Energie in euren höheren Chakras zu energisch 
sein, zu viel wollen. 
Weil ihr in eurem Herzen schon so sehr mit der Vision der Neuen Erde 
verbunden seid, eilt ihr der Realität, der Realität in euch,
 manchmal zu weit voraus. 
Denn in euch lebt noch immer ein gequältes Kind, 
das auf der Erde mit Unverständnis, Ablehnung, Abweisung, 
mit Schmerz und Leid zu tun hatte. 
Ich will euch sagen:
 Nehmt dieses Kind ernst, es ist kein Klotz an eurem Bein, 
es ist ein Teil eures Weges. 
Denn gerade dass ihr lernt, bei diesem Kind niederzuknien, 
es auf Augenhöhe anzusehen, 
seine oder ihre Geschichte wirklich anzuhören,
 es zu verstehen, 
das Kind in all seinen oder ihren Gefühlen anzunehmen,
 gerade das macht euch zu einem Bewohner der Neuen Erde. 
Gerade wenn das Licht 
bis in die unteren Chakras, 
in euer Menschsein hinein scheint, 
werdet ihr zu einem Menschen der Neuen Erde. 
Und diese Energie des Mitgefühls und Verständnisses, 
diese geerdete Spiritualität gebt ihr auch an andere Menschen weiter, 
die genau in der gleichen Entwicklung sind wie ihr. 
Dies ist ein Schritt, den wir zusammen machen.
Zusammengehörigkeit wird geboren
 aus gegenseitiger Anerkennung, 
Anerkennung der Menschlichkeit 
in jedem Menschen. 
Das Verlangen, das innere Wissen, die Weisheit im Anderen anzuerkennen.
 Aber auch das gequälte Kind, das verzweifelte, zornige,
 sich widersetzende oder traurige Kind. 
Könnt ihr auch ihm eure Hand hinstrecken? 
Das ist die Frage. 
Wenn ihr das nicht tut, erschafft ihr einen Zweikampf in euch selbst, 
der euch auslaugen kann. 
Der obere Teil des Energiefeldes will vorwärts gehen, 
ist ungeduldig, kann nicht warten. 
Der untere Teil blockiert, widersetzt sich, glaubt nicht, vertraut nicht. 
Aber wenn der obere Teil sich vom unteren Teil abkehrt, 
fühlt sich der untere Teil noch verlassener, im Stich gelassen, 
und dann wird er sich noch mehr zur Wehr setzen. 
Dies kann so weit gehen, 
dass es in eurem Körper Beschwerden verursacht, 
die tatsächlich die blockierte Energie zum Ausdruck bringen. 
Diese Beschwerden sind ein anderer Weg des inneren Kindes, 
des gequälten Kindes, euch zu bitten: 
"Warte bitte, stopp, knie bei mir nieder, 
hör dir meine Geschichte an, 
ich bin noch nicht bereit, über diese Schwelle zu gehen. 
Aber wenn du mir hilfst, 
wenn du für mich da bist, Geduld hast ... 
dann kann ich es vielleicht doch, mit dir zusammen“. 
Das ist eure spirituelle Herausforderung, 
jetzt, in diesem Moment. 
Ich weiß, der höhere Teil von euch, so will ich ihn jetzt einmal nennen, 
die Energie, die in den höheren Chakras residiert, 
will diese Neue Erde aufbauen, will auch in der äußeren Welt wirken 
und eine Veränderung bewirken, aber ich sage euch: 
Ihr könnt diese Schwelle 
nicht als halber Mensch überschreiten. 
Es erfordert Mut, euch nach innen zu begeben 
und eurem eigenen Schmerz und eurer eigenen Dunkelheit 
direkt ins Auge zu sehen. 
Und ich lade euch ein, dies nun gemeinsam zu tun.
Stell dir vor, du befindest dich noch immer inmitten des Kreises
 deines Gepäcks aus der Vergangenheit. 
Nun lasse aus dem dunkelsten und schwersten Teil davon, 
aus dem, mit dem du dich dereinst am mutlosesten gefühlt hast, 
ein Kind erscheinen. 
Lasse die Gestalt des Kindes dort entstehen, 
nimm dir in Ruhe Zeit dafür. 
Und sieh die Emotionen auf dem Gesicht des Kindes. 
Schau sie dir an, nimm sie in dich auf.
 Ganz neutral und sanft. 
Und frage das Kind, ob es zu dir kommen will. 
Sag ihm: "Ich möchte dich gern kennenlernen". 
Lade es ein, indem du ihm deine Hand ausstreckst. 
Dieses Kind ist lange Zeit einsam gewesen. 
Vielleicht gibt es sich dir nicht sofort hin. 
Halte mit deinen Augen den Kontakt zu ihm 
und sage dem Kind, dass es zu dir gehört. 
Dass du es nie im Stich lassen wirst, 
dass du zusammen mit ihm oder ihr auf Reisen gehen willst. 
Schau, ob es näher herankommt. 
Ob du ihre oder seine Hand nehmen kannst. 
Und dann lasse dir von ihm sagen, 
was es in diesem Moment am meisten braucht: 
"Wie kann ich dir helfen, was kann dich entspannen 
und dir mehr Ruhe, Frieden und Freude bringen?". 
Frag es einfach nur, und einfach dadurch, zu fragen,
öffnest du dich für die Energie in diesem Kind. 
Und jetzt stelle dir vor, dass dieses Kind in dir wohnen, leben darf. 
Dass du ihm einen Platz gibst. 
Schau einmal, wohin es von selbst in deinem Körper gehen möchte, 
wo es sich energetisch einnisten möchte, 
aus einer positiven Verbindung mit dir heraus, 
aus Hilfe und Freundschaft. 
Dieses Kind hat für dich die Lasten der Vergangenheit getragen, 
die Momente, in denen du dich gepeinigt, verzweifelt, traurig gefühlt hast. 
Aber es umfasst mehr als nur diese Energien. 
Es ist auch die Verbindung, 
deine Verbindung mit deinem irdischen Wesen und Sein,
 deiner Körperlichkeit, deiner Lebenskraft, deiner Vitalität.
 Stelle dir einmal vor, wie dieses Kind sich erholt, sich entspannt, 
Freude fühlt, deinen Schutz erlebt: 
Fühle, was das mit deinem Körper und mit deiner Energie macht. 
Dieses Kind wird dir helfen, dich wirklich zu erden, 
wirklich aus deinem Menschsein heraus dazustehen, 
ganz und vollständig.
Dies ist der Schlüssel zur neuen Erde:
 in euch selbst ganz zu werden. 
Den Wert sowohl eurer hellen als auch der dunklen Seite zu erkennen
 und zu erfahren. 
Erhabene Emotionen und auch dunkle, schmerzhafte Emotionen. 
Beide haben etwas zu geben, 
denn sie machen euch letztendlich vollständig und ganz,
 wenn ihr sie annehmt.
Lasst uns jetzt diese neue Welt anschauen,
 diese Neue Erde. 
Mit dem Kind in euch, integriert in euer Wesen und Sein,
 machen wir nun einen Schritt über diese Schwelle hinweg. 
Schaue, was du siehst: 
Wie sieht die Neue Erde in deinem Gefühl aus? 
Was siehst du als Erstes, wie fühlst du dich? 
Lasse die heilende Kraft dieser neuen Erde auf dich einwirken 
und fühle ihre Einladung, du bist hier willkommen, mehr als willkommen. 
Und während du dort stehst und dich umschaust, 
siehst du vielleicht Bilder, aus der Natur, voll Frieden und Einfachheit, 
fühlst, dass etwas dich anzieht, etwas in dieser neuen Welt lädt dich ein. 
Schaue einmal, ob ein Ort erscheint, 
zu dem es dich hinzieht. 
Lasse es so rein und gedankenlos wie möglich in dir herauf steigen, 
vielleicht ist es ein Ort in der Natur oder ein Ort mit anderen Menschen 
oder mit Tieren oder einem bestimmten Haus. 
Was auch immer es ist, erlebe es. 
Dieses Bild wird dir etwas über deine Zukunft erzählen. 
Fühle, was die Neue Erde dich wissen lassen will.
Wer bist du auf der Neuen Erde, 
wie erlebst du dich selbst? 
Und was machst du da? 
Schau, ob du etwas findest, das du dort wirklich gerne machst,
 das du einfach genießt. 
Was du ganz natürlich und von selbst tust, 
weil es in dir lebt, weil es dir zu eigen ist. 
Es kann etwas sein, was du allein tust, 
oder es ist etwas, das du zusammen mit anderen Menschen tust, 
aber es ist etwas Unbelastetes, Spielerisches und Freudiges. 
Und es macht auch andere Menschen glücklich und inspiriert sie. 
Aber es geht vor allem darum, 
dass du deine eigene Strömung darin erlebst 
und Freude daraus schöpfst.
Nun lasse das Bild von der Zukunft der Neuen Erde los, 
kehre in die Gegenwart zurück. 
Und spüre deine eigene Kraft. 
Du bist in der Lage, die Vergangenheit zu heilen. 
Es ist so simpel wie die Hand zu einem kleinen Kind auszustrecken. 
Das ist alles. 
Keine hochtrabenden Ideale oder Pläne werden die Veränderung bewirken. 
Die einfache Geste, bei einem kleinen und verletzten Kind niederzuknien. 
Ich bitte euch alle, dies zu tun, für euch selbst und für die Welt. 
Denn das geheilte innere Kind 
ist auch der Schlüssel 
zur weltweiten Veränderung. 
Gerade aus dem tiefen inneren Kampf, den die Menschen mit sich führen, 
aus dem Widerstand und der Abwehr gegen ihre eigene Dunkelheit heraus 
entstehen äußerst viele Konflikte - zwischen Menschen, zwischen Rassen, 
zwischen Völkern. 
Es wirkt bis hinein in die kollektive Ebene. 
Aber da ist eine Veränderung im Gange. 
Die Menschen hören den Ruf der Neuen Erde. 
Von der Erde selbst geht eine Bewegung aus. 
Sie ruft nach euch, 
sie will euch in diesem Prozess helfen 
und euch darin unterstützen, eure Menschlichkeit anzunehmen. 
Ihr werdet merken, dass, wenn ihr ganz in diesen Prozess hineingeht,
 ihr Unterstützung von Mutter Erde erfahrt, 
dass sie euch Lebensfreude und Kraft gibt. 
Die Erde will sich selbst verändern 
und eine neue energetische Realität anziehen. 
Die alten Strukturen, die auf Kampf und Angst basieren, 
werden zusammenbrechen. 
Die Neue Erde toleriert diese Strukturen nicht länger. 
Sie können nicht mehr fortbestehen.
Ihr steht in vorderster Reihe, an der Schwelle des Neuen. 
Auch wenn ihr Chaos und Tumult um euch herum seht, 
bleibt ganz ruhig bei euch selbst, auf eurem inneren Weg. 
Das macht den Unterschied. 
Das öffnet den Weg zu einer Neuen, geheilten Erde.
Ich danke euch für eure Anwesenheit. 
Ich bin tief mit euch allen verbunden.


Channeling: © Pamela Kribbe,http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de







Sonntag, 25. Oktober 2020

Es gibt keine Nicht-Selbstliebe!

 
Es gibt auch nicht Nicht-Liebe.
Doch die Illusion hält die Menschen in einer Matrix 
aus Nicht-Liebe gefangen.
Die Menschen lieben die Illusion, sie lieben das, was sie Glauben
Des Menschen Glauben wurde sein Himmelreich
 und somit hat er den Wahren Himmel verloren!
Tatsächlich gibt es nur LIEBE des SEINS!
Sie ist immer, ganz egal was du auch falsch gemacht haben magst. 
Sie ist so umfassend und so universell, 
dass es nichts außerhalb von ihr gibt. 
SIE kennt keine Bedingungen.
Immer wenn du etwas anderes glaubst - 
und das tun die meisten eigentlich immer - 
so ist einfach nur der Giftzwerg (in dir) am Wirken. 
Er vergiftet dein Denken und dein Handeln. 
Und du liebst dein gewohntes Denken.
Dein ganzes Leben wird darunter leiden.
 Du wirst darunter leiden.
Wie sehr liebst du die Illusion?
Wie sehr liebst du es,
 auf morgen zu warten, zu hoffen und zu träumen?
Wie sehr liebst du deine Lieblingsgedanken, Lieblingsideen,
 dass sie dir zum Scheinhimmel wurden 
und du den wahren Himmel verloren hast, 
Frieden, Wahrheit, Stille, angekommen Sein?
Ankommen SEIN ist JETZT oder es ist nie!

Zur Unterstützung:




Text und Bild © Eva-Maria Eleni
 

Eine 70 Jahre alte Prophezeiung beschreibt die heute stattfindenden und die kommenden Veränderungen

Peter Konstantinov Deunov, bekannt als Beinsa Douno, 
wurde 1886 in Bulgarien geboren und starb im Jahre 1944. 
Einige Tage vor seinem Tod empfing er in Trance eine Prophezeiung. 
Diese passt nun genau in unsere Zeit, was die Änderung unseres 
Bewusstseins, die Veränderungen auf unserem Planeten 
und das Goldene Zeitalter betrifft. 
Douno war sich dessen schon damals bewusst 
und er lehrte den Übergang ins Wassermannszeitalter ….
Die Prophezeiung
«Im Verlaufe der Zeiten befand sich das Bewusstsein der Menschen
 während langer Zeit im Dunkeln. 
Diese Phase nennen die Hindus „Kali Yuga“. 
Wir befinden uns an einem Übergang. 
Kali Yuga geht zu Ende und die Epoche einer neuen Ära beginnt.
Nach und nach zeigt sich schon eine Verbesserung der Gedanken,
 Gefühle und Handlungen der Menschen. 
Jedoch wird bald jedermann von einem göttlichen Feuer erfasst werden, 
davon gereinigt werden und vorbereitet werden für das neue Zeitalter. 
Auf diese Weise wird die Menschheit eine höhere Bewusstseinsstufe
 erlangen, welche die Voraussetzung ist ,
für das Eintreten in das Neue Leben. 
Genau das versteht man unter 
Himmelfahrt / Auffahrt.
Einige Jahrzehnte werden vergehen bis das Feuer kommen wird. 
Es wird die Welt transformieren indem es eine neue Moral hervorbringt. 
Diese immense Welle kommt aus dem Kosmos 
und wird die ganze Erde überfluten. 
All jene die sich dagegen wehren,
 werden weggeschafft und anderswo hingebracht werden.
Obwohl nicht alle Erdenbewohner auf derselben Entwicklungsstufe sind 
werden doch alle die neue Welle zu spüren bekommen. 
Nicht nur die Erde, 
auch der ganze Kosmos wird von dieser Transformation erfasst werden. 
Das Beste und Einzige was der Mensch tun kann ist, 
sich Gott zuzuwenden. 
Er kann auf bewusste Weise seine Schwingungsebene anheben
 um sich in Harmonie auf die kraftvolle Welle einzustellen.
Das Feuer, 
welches den neuen Zustand 
und die Verhältnisse unserer Erde 
begleitet wird, 
dieses Feuer wird verjüngen, reinigen 
und alles neu rekonstruieren: 
die Materie wird verfeinert sein, 
eure Herzen werden befreit sein von Angst, 
Sorgen und Ungewissheit 
und sie werden strahlend hell werden. 
Alles wird sich verbessern, die Gedanken 
und die Gefühle werden angehoben werden; 
und negative Handlungen 
wird es nicht mehr geben.
Euer jetziges Leben ist ein Leben in Sklaverei, 
eine schwerwiegende Gefangenschaft. 
Versteht eure Situation und befreit euch selbst davon. 
Ich sage euch: 
Verlasst das Gefängnis! 
So viele Menschen werden in die Irre geführt! 
Wie schade, da ist so viel Leiden. 
Wenige sind fähig zu verstehen, wo ihr eigentliches Glück liegt.
Alles um euch herum wird bald zusammenbrechen und verschwinden.
 Nichts von dieser Zivilisation, 
auch nicht ihre Perversität wird übrig bleiben. 
Die ganze Erde wird durchgeschüttelt werden 
und es werden keine Spuren der irrigen Kultur, 
welche die Menschen unter dem Joch der Unwissenheit einschränkte, 
übrig bleiben. 
Erdbeben sind nicht nur mechanische Naturereignisse. 
Ihr Ziel ist es, Herz und Verstand der Menschen zu sensibilisieren 
und aufzuwecken und sie zu befähigen, 
sich selbst von den Irrungen und Torheiten zu befreien. 
Sie sollen verstehen, dass sie nicht die einzigen sind im Universum.
Unser Sonnensystem geht gerade durch eine Region im Kosmos,
 wo eine zerstörte Konstellation ihre Spuren und Staub zurückließ. 
Das Durchqueren dieses verunreinigten Raumes ist die Ursache 
für viele Vergiftungen nicht nur für uns Menschen auf dem Planeten Erde, 
sondern auch für Bewohner von anderen Planeten und Galaxien. 
Nur die Sonnen sind nicht betroffen von der Beeinflussung 
durch diese feindliche, unwirtliche Umgebung. 
Diese Region wird „Die dreizehnte Zone“ genannt, 
einige nennen sich auch die „Die Zone der Widersprüche“. 
Unser Planet war für Tausende von Jahren in dieser Region 
eingeschlossen.
 Aber jetzt nähern wir uns dem Ausgang 
des Raumes der Dunkelheit 
und wir sind daran 
in eine spirituellere Region zu gelangen, 
wo höher entwickelte Wesen wohnen.
Die Erde folgt nun einer aufsteigenden Bewegung. 
Man sollte sich bemühen in Harmonie zu sein 
mit den Strömungen dieses Aufstiegs. 
Jene, die sich weigern mit diesem Strom zu gehen 
werden den Vorteil von guten Bedingungen verpassen, 
welche ihnen da geboten werden,
 in der Zukunft höher schwingend und höher entwickelt zu werden. 
Sie werden in der Evolution zurückbleiben 
und müssen viele Millionen Jahre warten, 
bis wieder eine aufsteigende Welle kommt.
Die Erde, das Sonnensystem, das Universum – 
alles wird durch eine immense Ausschüttung 
von Liebe in eine neue Richtung gebracht.
Die meisten von euch betrachten die Liebe als eine lächerliche Kraft. 
Jedoch in Tat und Wahrheit ist es die großartigste aller Kräfte! 
Geld und Macht stellen noch Werte dar, 
von welchen der Verlauf unseres Lebens maßgebend abhängig ist.
 In der Zukunft aber wird alles von der Liebe durchflutet sein 
und alles wird ihr dienen. 
Durch Leiden und Schwierigkeiten 
wird das Bewusstsein der Menschen erweckt werden.
Die schrecklichen Prophezeiungen des Propheten Daniel, 
aufgeschrieben in der Bibel, 
beziehen sich auf diese Epoche, die bald beginnen wird.
Es wird Überschwemmungen geben, Wirbelstürme, gigantische Feuer 
und Erdbeben werden alles wegfegen. 
Unglaublich viel Blut wird fließen. 
Es wird Revolutionen geben; 
schreckliche Explosionen werden an zahlreichen Orten 
auf der Erde zu hören sein. 
Dort, wo Erde ist, wird Wasser kommen, 
und dort, wo Wasser ist, wird Erde sein. 
Gott ist Liebe. 
Jedoch es handelt sich hier um eine Strafe 
im Sinne einer Antwort der Natur auf die Verbrechen, 
welche die Menschheit schon seit langer Zeit an Mutter Erde verüben.
Nach all den Leiden werden die Geretteten, die Elite, 
in das Goldene Zeitalter eintreten und werden Harmonie 
und unendliche Schönheit erfahren. 
Deshalb seid im Frieden und im Glauben 
wenn die Zeit des Leidens und des Terrors kommt, 
denn es steht geschrieben, dass nicht ein einziges Haar
 des Gerechten gekrümmt wird. 
Seid nicht entmutigt, 
folgt einfach eurem Weg zur persönlichen Vollkommenheit. 
Ihr könnt euch nicht vorstellen was für eine grandiose Zukunft 
euch erwartet. 
Eine neue Erde wird bald erwachen. 
In einigen Jahrzehnten wird sich nicht mehr alles 
um peinlich genaue Arbeit drehen. 
Jeder wird mehr Zeit mit spirituellen, intellektuellen 
und künstlerischen Aktivitäten verbringen. 
Das Verhältnis zwischen Mann und Frau wird von Harmonie geprägt sein; 
jeder wird die Möglichkeit haben entsprechend seinen Neigungen zu leben.
 Die Paarbeziehungen werden auf gegenseitigem Respekt 
und Achtung basieren. 
Menschen werden im Weltraum reisen können. 
Sie werden studieren, wie das Universum funktioniert. 
Sie werden die göttliche Welt sehr schnell verstehen 
und mit dem Haupt des Universums verschmelzen.
Die neue Ära ist jene der sechsten Rasse. 
Ihr seid prädestiniert dazu euch auf sie vorzubereiten, 
sie willkommen zu heißen und sie zu leben. 
Die sechste Rasse baut auf der Idee der Brüderlichkeit. 
Es wird keine persönlichen Interessenskonflikte mehr geben. 
Jeder Einzelne wird danach streben 
nach den Gesetzen der Liebe zu leben. 
Es wird dafür ein neuer Kontinent geformt werden. 
Er wird aus dem Pazifik auftauchen 
und das Allerhöchste kann sich auf diesem Planeten ausbreiten.
Die Gründer dieser neuen Zivilisation 
– ich nenne sie „Brüder der Menschlichkeit“ 
oder „Kinder der Liebe“ – 
werden sich unbeirrt für das Gute einsetzen. 
Sie werden eine neue Art Mensch repräsentieren. 
Die Menschheit wird eine große Familie bilden, 
wie ein großer Körper. 
Jedes Volk wird ein Organ darstellen. 
In der neuen Rasse wird sich die Liebe auf eine Art manifestieren, 
wie wir es uns nur sehr vage vorstellen können. 
Die Erde wird ein Ort des Kampfes und der Mühe bleiben, 
jedoch die Kräfte der Dunkelheit werden sich zurückziehen 
und die Erde wird von ihnen befreit werden. 
Die Menschen werden klar den einen Weg gehen, 
den Weg des neuen Lebens, der zur Erlösung führt. 
Einige werden in ihrem sinnlosen Stolz probieren das Leben, 
das die Göttliche Ordnung verurteilt, weiterzuführen. 
Schlussendlich werden sie aber verstehen, 
dass diese alte Richtung der Welt nicht mehr zu ihnen gehört.
Eine neue Kultur wird erwachen. 
Sie wird auf drei Prinzipien bauen: 
* erhöhte Wertschätzung für die Frau, 
* Anerkennung für die Sanftmütigen 
* und die Demütigen und die Einhaltung
 und der Schutz der Menschenrechte.
Das Licht, das Gute 
und die Gerechtigkeit werden triumphieren, 
es ist nur eine Frage der Zeit. 
Die Religionen werden gereinigt werden. 
Jede enthält Teile der Lehren der Meister des Lichts, 
sie wurden aber verdunkelt durch andauernde Ergänzungen 
und Abweichungen durch die Menschen. 
Alle Gläubigen werden sich auf das Prinzip der Liebe einigen. 
Die gemeinsame Basis aller Glaubenssysteme wird Liebe 
und Brüderlichkeit sein! 
Die Erde wird bald von außerordentlichen Wellen 
von kosmischer Elektrizität überflutet werden. 
In wenigen Jahrzehnten werden schlechte Menschen die Intensität 
ihres Tuns aufgeben. 
Sie werden vom kosmischen Feuer erfasst werden 
und das Schlechte in ihnen wird vernichtet werden. 
Sie werden ihr Tun bereuen, 
denn es steht geschrieben, dass 
„alles Fleisch Gott verherrlichen wird“.
Unsere Mutter Erde wird sich von allen entledigen, 
welche das neue Leben nicht akzeptieren werden. 
Sie wird sie alle wegweisen wie schädliche Früchte. 
Bald werden sie nicht mehr reinkarnieren können auf diesem Planeten,
 auch die Kriminellen nicht. 
Es werden nur diejenigen bleiben, 
die erfüllt sind mit Liebe. 
Es wird keinen Ort mehr geben, 
der beschmutzt ist mit tierischem oder menschlichem Blut. 
Somit wird sie gereinigt werden. 
Darum werden gewisse Kontinente untergehen 
und andere werden auftauchen. 
Viele werden sich nicht bewusst sein welche Gefahr ihnen droht.
 Viele werden fortfahren, Ziele zu verfolgen,
 die zum Scheitern verurteilt sind 
und werden weiterhin nur an Vergnügungen denken. 
Im Gegensatz dazu 
werden sich Menschen der sechsten Rasse bewusst werden, 
was für eine göttliche Rolle sie spielen. 
Sie werden respektvoll mit der Freiheit des Nächsten umgehen. 
Sie werden sich ausschließlich vegetarisch ernähren. 
Ihre Ideen werden die Kraft erhalten, 
frei wie Luft und Licht zu zirkulieren.
Die Worte „Wenn du nicht mehr geboren wirst“ 
passen zur sechsten Rasse.
 Über das Kommen der sechsten Rasse, 
der Rasse der Liebe kann im Kapitel 60 von Jesaja nachgelesen werden.
Nach Kummer und Sorgen werden die Menschen aufhören zu sündigen 
und den Pfad der Tugenden wählen. 
Das Klima wird sehr ausgeglichen und angenehm sein, 
es wird keine brutalen Wettererscheinungen mehr geben. 
Die Luft wird wieder rein sein, auch das Wasser. 
Parasiten werden verschwinden. 
Die Menschen werden sich an ihre vergangenen Inkarnationen erinnern 
können und sie werden mit Vergnügen feststellen, 
dass sie von den vorherigen Bedingungen befreit sind.
So wie die Weinrebe gepflegt wird, 
so werden die bewussten Menschen andere darauf vorbereiten 
dem Gott der Liebe zu dienen. 
Sie geben ihnen gute Bedingungen zum wachsen,
 so dass sie sich gut entwickeln können. 
Zu jenen die zuhören wollen sagen sie: 
„Habt keine Angst! 
Gib dir noch etwas mehr Ruhe und Stille 
und alles wird gut. 
Du bist auf dem guten Weg. 
Möge der, der willens ist 
die Neue Kultur studieren, 
regelmäßig daran arbeiten 
und sich darauf vorbereiten.“
Dank der Idee der Brüderlichkeit 
wird die Erde ein gesegneter Planet werden. 
Jedoch bis es soweit ist wird viel Leiden gesendet werden 
um das Bewusstsein aufzuwecken. 
Über Tausende von Jahren angehäufte Sünden müssen getilgt werden. 
Die glühende Welle, die vom Höchsten kommt 
wird das Karma der Menschen auflösen. 
Diese Befreiung kann nicht mehr länger hinausgeschoben werden. 
Die Menschheit muss sich auf große Prüfungen vorbereiten. 
Man kann ihnen nicht ausweichen 
und sie werden den Egoismus beenden.
Unter der Erde wird etwas ganz Außerordentliches vorbereitet. 
Eine grandiose und unvorstellbare Revolution 
wird sich bald in der Natur zeigen. 
Gott hat sich entschieden 
der Erde ein neues Kleid zu geben, 
und er wird es tun! 
Es ist das Ende einer Epoche; 
eine neue Ordnung wird die alte ersetzen, 
und die Liebe wird auf der Erde regieren.