Mittwoch, 20. Juni 2018

Litha - Die Sommersonnenwende am 21. Juni

Litha
Die Sommersonnenwende am 21. Juni i
st eines der ältesten überlieferten Feste des nördlichen Kulturkreises.
Es ist der längste Tag und die kürzeste Nacht.

Der Sonnengott ist auf seinem Höhepunkt.
Am längsten Tag des Jahres 
besitzen die Sonnenstrahlen eine besondere, 
energetische Kraft und Wärme.

Früchte, Korn und Gemüse gehen nun verstärkt in eine Reifephase.
Da die Sonne an diesem Tag ihren höchsten Punkt erreicht hat, 
wird an diesem Tag ihr zu Ehren ein Fest gegeben, 
denn schon am darauf folgenden Tag zieht sie wieder kürzere Kreise
 am Himmel, bis sie schließlich ihren Ausgangspunkt der 
Wintersonnenwende erreicht hat.
Zur Sommersonnenwende werden Feuer entzündet. 
Man huldigt noch einmal dem Sonnengott, bringt ihm Rauchopfer und begeht die zweite Jahreshälfte. Es wird noch einmal richtig mit der Sonne gefeiert und ums Feuer getanzt - im Kreis und im Uhrzeigersinn.

Das Fest wurde von der Kirche lange bekämpft und schließlich umgestaltet und als Johannistag (24. Juni) gefeiert.
Das Johanniskraut steht mit diesem Tag in besonderem Zusammenhang. Man sagt, dass es an diesem Tag gesammelt, die größte Heilkraft entwickelt. Auch hier werden Feuer, die sogenannten Johannisfeuer entzündet. Es werden große Holzstapel, egal ob zu Johanni oder zu Litha meist auf hohen Bergen oder höher gelegenen Plätzen angezündet. Die Natur bietet uns prächtige Zutaten von Blüten, Kräutern, Hölzern, Gewürzen, Pflanzen und Früchten. Die Asche jener Feuer wird auf die Felder gestreut, damit sie fruchtbar werden. Liebespaare springen gemeinsam über die Feuer und werfen Blumen in die Flammen. Wenn sie sich während des Sprunges an den Händen halten, ohne loszulassen, deutet dies auf eine dauerhafte Liebe hin. Das Springen durch das Feuer gilt als Reinigungsritual.
Alles Alte, Unbrauchbare, Lebensbehindernde kann symbolisch ins Feuer geworfen werden. Das Hinabrollen brennender Sonnenräder über Hänge und das Schwingen von Fackeln im Kreis symbolisieren die ewige Drehung des Jahres-Rades.
Das Sonnenwendsträußchen birgt einen Gesundheitszauber fürs neue Jahr, bringt Kraft und Stärke. Aus Johanniskraut, Margeriten und Klee kann man einen kleinen Kranz binden, den man unter das Kopfkissen legt und der vor Krankheiten schützt. 
Auch kann man einen solchen Kranz dekoriert mit gelben und roten Bändern zum Schutz der Haustiere und der Hausgenossen in die Fenster hängen.

Im Norden Europas gehört die Mittsommernacht zu den wunderschönen Ereignissen. Dort werden große Scheiterhaufen auf Flössen errichtet, sodass sich die hoch aufschießenden Flammen im Wasser spiegeln.






DAS EINFLIESSEN UND DIE SONNENWEND-QUELLCODES ERFAHREN

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~
Die Anfang Juni erreichte höhere Entwicklungslinie eröffnete 
die Schöpfer-Portale, im Innen und im Außen, 
für eine direktere Erfahrung des Einheitsbewußtseins. 
Diese Diamant-Plasma-Flows werden ihre Intensität 
bis einschließlich Ende Juni aufrechterhalten, 
wobei unser kosmischer Auslöserpunkt während des 
Sommersonnenwende-Übergangs im Juni stattfindet 
(Gipfelpunkt am 21. Juni um 12:47 MEZ). 
Unser Portalfenster für den globalen Fokus 
ist vom 18. – 24. Juni.
Während unser Schöpferzustand neue Ebenen der Verkörperung erreicht,
 die Göttliche Rückkehr des geChristeten / Kristallinen / Krysthl-
Bewußtseinszustandes, erfahren wir die Quantenbeziehung mit unserem
 Körper, den Naturreichen, Elementarreichen und Gaia als
 Widerspiegelungen des Galaktischen und Universellen Aufstiegs.
Kosmische und Solare Portale fluten uns weiterhin mit Aktivierungen 
und mit reinem Quellen-codiertem Licht. 
Dies ist die Absicht der höheren Entwicklungslinie:
 unser multidimensionales Bewußtsein zurückzubringen 
und unsere Göttliche DNS ätherisch wieder anzuschließen.
Wir verwenden den Begriff Reines Photonenlicht, 
weil die Qualität dieses Lichts von einer reinen positiven Polarität ist. 
Es gleicht negative Polaritäten und Verzerrungen aus, 
verändert die Magnetik unserer Herzen, Körper, Energiefelder 
und der geliebten Gaia.
 Es läßt keinen Stein auf dem anderen bei seiner Wirkung
 des De-Polarisierens und Re-Polarisierens aller Schöpfungen in die 
Ausrichtung auf die höchste Frequenz Göttlicher Liebe (Quelle).
Die sich verändernden Magnetkräfte entlassen weiterhin alte Realitäten 
und richten uns auf das Neue aus. 
Dies wird physisch repräsentiert durch die Ausdehnung in Gaia 
(Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überflutungen, Stürme) 
und uns selbst 
(Klären, Entlassen, Vibrieren, Bewußtseinsveränderungen). 
Auf die Liebe und die aus den Sternen ausgesäte DNS ausgerichtete 
Herzen, die den geChristeten Funken verwenden, 
welcher bereits in der Menschheit aktiviert worden ist, 
empfangen diese Quellencodes und richten sich auf den Befehl der 
Photonischen Ordnung aus: 
Evolution und Aufstieg im Jetzt.
Die sich verändernden Magnetkräfte, ausgelöst durch die positive Aufladung dieser Einflüsse, beeinflussen unsere DNS durch:
  • das Entlassen dichter emotionaler Strukturen (Emotionen sind magnetisch),
  • das Verändern von Gedankenmustern (elektrische Aufladungen verändern sich, um sich an die neuen Magnetkräfte anzupassen)
  • das Aktivieren der DNS durch das Verändern der Polarisierung der die DNS umgebenden Torusfelder, was den Lichtcodes gestattet, hereinzukommen, um das ätherische Wiederanschließen zusätzlicher Stränge auszulösen.
Dieses positive Licht neutralisiert; 
es gleicht die alte Magnetik aus, 
paßt Gaias Magnetfelder an, 
so daß sie die Gitter der Neuen Erde zu unterstützen, 
und öffnet unsere Felder, 
so daß sie sich auf unsere geChristeten Aufstiegsschablonen ausrichten. 
Es verstärkt auch unsere Fähigkeit, 
uns auf Göttliche Neutralität auszurichten 
und mit einem ausgeglichenen Herzzentrum in den Nullpunkt einzutreten.
 Dann können wir uns frei vom Treibgut egohafter, emotionaler 
oder mentaler Konstrukte der Vergangenheit 
auf den Göttlichen Willen ausrichten.
Wir arbeiten in gereinigtem, fruchtbarem Boden, 
wo auf Liebe und Dienen ausgerichtete Schöpfungen 
sich manifestieren können. 
Beim Aufstieg ging es immer schon um Vorbereitung, 
freie Willensentscheidung und beständiges Handeln im Augenblick, 
um sich auf höhere, positive Entscheidungen auszurichten. 
In diesem Jetzt haben wir eine Göttliche Gelegenheit, 
die multidimensionale DNS vollständig zu aktivieren und zu erfahren. 
Sie flackert je nach unserer persönlichen Energetik an und aus,
 doch diese höhere Entwicklungslinie und ihre Einflüsse gestatten es,
 daß Erfahrungen von 5D, 7D und 9D in den DNS-Feldern 
gehalten werden können.
Diese DNS und das Neue Licht 
triggert den Körper, 
die Göttliche Schablone widerzuspiegeln, 
den reinen In-Karnierten Schöpfer, 
welcher der Ausdruck des Göttlichen Menschen ist. 
Während wir die Realitäten zu den 5D/7D-Reichen umsiedeln, 
kann es ein intensiv schöner und tiefgreifender – 
manchmal erschöpfender – Prozeß sein. 
Schlaf ist immer noch eine Priorität. 
Diese neuen Ebenen von DNS-Aktivierungen werden nicht ohne
 Ruhephasen integriert werden, die es dem Körper erlauben, 
sich nach unserem höheren Bild neu zu erschaffen.
Auch wenn viele die Überlagerung der Gaia 5D/7D-Schöpfung erfahren,
 öffnet sich der Zugang zu den kristallinen Portalen zu dieser Realität 
durch vereinte kollektive Vereinbarung. 
Auf einen reinen Ausdruck von HU (Gott) ausgerichtete Menschen, 
die Bedingungslose Liebe und Göttlichen Dienst an der kollektiven 
Ermächtigung zum Ausdruck bringen, 
erschaffen die kristallinen Brücken zur Neuen Erde.
Viele fragen, wie sie mit dem neuen Licht den alten Zeitplan 
aufrechterhalten sollen. 
Ganz einfach – es geht nicht. 
Die Energie treibt uns buchstäblich als Kollektiv in eine neue Existenz
 hinein. 
Wellen können plötzlich, stark, überwältigend und expansiv sein. 
Dies lehrt uns, im Jetzt zu sein – flexibel, sehr präsent, geduldig, 
die hochschwingender Selbstfürsorge ehrend 
und im Fluß mit den Energien von Moment zu Moment.
Gelegenheit mit dem Sonnenwend-Auslöser 
im Juni
Jetzt, da wir die höhere Entwicklungslinie für das Kollektiv erreicht haben,
 präsentieren sich Gelegenheiten für eine neue Erfahrung. 
Unsere Basiserfahrung befindet sich auf viel höherer Ebene, 
sie löst die alten Plattformen für das Wandern in Endlosschleifen, 
das Warten und das Wiedererschaffen des Vergangenen auf. 
Die Akasha-Ebenen zerstreuen sich, 
so daß wir, gereinigt und frei, mit dem höheren Selbst / 
den zukünftigen Selbsten verschmelzen können.
Wir werden gebeten, uns zur vollen Lichtkapazität zu erheben. 
Die höhere Entwicklungslinie ist die Verkörperung, 
die beständige Quantenerfahrung. 
In diesem Jetzt werden wir geführt, unseren Körper 
und unser Bewußtsein bei der bereits im Gange befindlichen Verschiebung
 zur höheren Entwicklungslinie zu unterstützen.
Um diese globale Entgiftung und Klärung zu unterstützen, 
beschäftigen wir uns fleißig mit Selbstfürsorge, Reinigung und Entgiftung, 
um im Interesse aller das maximale Licht zu empfangen. 
Dies hier ist eines dieser Portale zum Fasten, Reinigen, Entgiften, 
für Kreativität, Bewegung, Meditation, Torhüten und Vorbereitung der Gitter 
der Neuen Erde, heilige Zeremonien 
und hochschwingende Aktivitäten in der Natur.
Diese höheren Entwicklungslinien verändern die kollektive Geschichte 
der Menschheit, so daß sie sich auf die uralte Aufstiegsabsicht ausrichtet. 
Wiederherstellung der höheren Wahrheit, 
die höchste Absicht für dieses großartige Universelle Neuschreiben.
Deshalb verändern sich Zeitdynamiken, persönliche und globale Zeitlinien
 in diesem Jahr schnell. 
Das auslösende Licht, kombiniert mit all den Bemühungen von 
LichtarbeiterInnen, GitterarbeiterInnen und TorhüterInnen, Sternensaaten
 und WegbereiterInnen, erschafft weiterhin immer höhere Gelegenheiten 
für den kollektiven Aufstieg. 
Ihr könnt es fühlen, Geliebte. 
Umarmt die unbekannte, radikale Ausdehnung 
des Bewußtseins, 
die durch euch geschieht.
Dieses ausgedehnte Lichtkörperniveau erlaubt uns, 
kollektiv zur kristallinen Brücke zur Neuen Erde, der Aufgestiegenen 
Realität zu werden. 
Unsere Solare kristalline DNS schwingt (rotiert) viel schneller, 
so daß die Zellen mit heiligen geometrischen Mustern der Vollkommenheit 
lichtcodiert werden können. 
Wir richten uns auf unsere reine Lichtsignatur, 
die Göttliche Schablone aus 
und erheben die uns umgebenden Realitäten, 
so daß sie mit unserer höheren Wahrnehmung in Einklang kommen.
Deshalb können Übungen wie Neue Erde Jetzt 
[Videollink für Englischkönner  ] 
unsere Wahrnehmung schnell von der Vergangenheit oder der Zukunft 
weglenken und die aufgestiegene Realität ins Jetzt bringen. 
Die Macht der Gemeinschaftsschöpfung ist unser Geburtsrecht, 
und wenn wir als offene im Dienst befindliche Herzen mit dieser Fähigkeit 
spielen, wird das Einheitsbewußtsein für die gesamte Bevölkerung leicht 
verfügbar. 
Sie verstärkt höhere Zeitlinien, was den Prozeß für alle Beteiligten 
beschleunigt. 
Das Uralte Wir und das Zukünftige Wir, 
verschmolzen und mit Klarheit in diesem Jetzt handelnd.
Entgiftet, 
bereitet euch vor, 
vereinfacht,
 co-kreiert mit dem Einfließen.
Das Höhere Licht ist hier, 
diese kosmischen Wellen von diamanten-kristallinem, reinem, photonisch 
eincodiertem Plasma fließen, errreichen den Scheitelpunkt, 
bauen sich auf in jedem Moment. 
Manche Momente sind (viel!) stärker, 
wenn das Licht sich greifbar anfühlt, recht physische Expansionswellen. 
Diese höhere Entwicklungslinie ist bereits eine starke Erfahrung. 
Der Sonnenwend-Auslöser wird den hochschwingenden Stamm in einen
 beständigen geChristeten Zustand ausgedehnten Bewußtseins bringen. 
Wir werden zu reinen Kanälen, 
die mit Leichtigkeit und Anmut handeln 
und Stabilität für die Verschiebungen in die höheren Zeitlinien 
zur Verfügung stellen.
In unserem Göttlichen Dienst fokussieren wir uns kollektiv auf das 
Empfangen größtmöglicher Expansion durch den gesamten Sonnenwend-
Übergang hindurch. 
Beherzigt die Botschaften vom Körper selbst, 
um euch auf hochschwingende Unterstützung im Jetzt auszurichten. 
Da dies ein DNS-Portal ist, reinigen und entgiften wir, 
klären unsere Energiefelder 
öffnen unsere Herzen, Meridiane und Körper. 
Wir unterstützen die höchste Schwingung 
von Frieden, Harmonie, Freiheit, Kreativität und Aufstieg. 
Jegliche Anpassungen oder Klärungen unterstützen das globale Entgiften,
 besonders wenn wir uns in höhere Einheitszustände begeben.
Denkt daran, daß dies ein organischer Aufstieg ist; 
offline und in die Natur zu gehen, 
erlaubt es den Quellencodes, sich zu aktivieren.
 Erden [engl. earthing] (nackte Füße auf der Erde oder im Wasser) 
so oft wie möglich. 
Es hilft auch, die euphorischen Wirkungen der Quantenexpansion zu erden
 [engl. grounding]. 
Ruht euch aus und vereinfacht während dieses Übergangs. 
Meditiert im Nullpunkt.
Einheitsmeditationen am SONNtag: 
Die Empfindung von Zuhause
Wir verstärken weiterhin Gaia und das menschliche Herzgitter mit 
Infusionen der Liebe, des kristallinen Bewußtseins und des Aufstiegs. 
Nehmt an den weltweiten Einheitsmeditationen 
SONNtags um 17:11, 20:11 
und Montags um 2:11 MEZ teil. 
Sagt es weiter, dies ist unsere Gemeinschaftsschöpfung des 
hochschwingenden Stamms, und sie dehnen sich immer noch weiter aus. 
Die Schwingung von Zuhause, 
das geChristete Herzzentrum kann jetzt gerade sehr tröstlich sein. 
Schließt euch euren Brüdern und Schwestern an beim gemeinschaftlichen
 Erschaffen höchster Ergebnisse für alle Beteiligten, 
beim Verstärken der geChristeten Zeitlinien 
und beim Erhöhen eurer eigenen Aufstiegserfahrung.
Möge die gesamte Schöpfung durch dieses Göttliche Licht gesegnet,
 erneuert und ins Göttliche Bewußtsein hinein gereinigt werden. 
Zeigen wir der Menschheit, was beim Aufstieg möglich ist.
In Liebe, Licht und Dienen,
Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit einem Link zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung. Danke.

DER ADLER ERHEBT SICH AUS DER ALTEN FORM

Auszug aus Vorausschau Juni 18, zu bestellen unter https://www.salimutra.de/netzwerk/newsletter/
EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA
Uranus, der seit 15. Mai in Stier eingetreten ist, 
setzt nun ein enormes kreatives und schöpferisches Potential frei, 
indem er uns mit vielen neuen Ideen versorgt 
und uns - sozusagen kosmisch - inspiriert. 

Diese Energie zeigte sich schon heftig in den vielen Gewittern, 
im Innen wie im Außen und wird uns die nächste Zeit immer wieder 
aufrütteln, überraschen und neue Impulse setzen.
Dabei geht es um unser aller Befreiung aus alten überkommenen 
konservativen Systemen. 

Diesen Wandel in eine neue Form 
spüren alle Wesen auf der Erde. 
Jedoch reagieren wir alle unterschiedlich darauf. 
Was die einen begrüßen, dürfte viele alte Wert-erhalter enorm verunsichern
 und viel Abwehr auf den Plan rufen. 
Dies ist auch der Grund, warum wir seit einiger Zeit so viele
 Einschränkungen und neue Gesetze haben, 
denn dieser Einfluss wirkte schon einige Zeit vor.
Die nächsten ein, zwei Jahre verstärkt sich dieser Druck 
von konservativen Kräften erstmal bis sich das Neue dann durchsetzt 
und revolutionäre Befreiungskräfte aufstehen. 
Dies wird auf der Weltbühne geschehen, 
wie in unserem Innersten und unserem nahen Umfeld.
GEH DEINE EIGENEN SCHRITTE

Dieser massive Zenstock wird uns nun unermüdlich erinnern, 
dass es ums Aufwachen geht, 
und um unsere Ausrichtung darauf, was es dazu wirklich braucht. 
So sind wir immer wieder aufgefordert, unsere Energien bei uns 
zu behalten, in unserem eigenen Feld stabil zu bleiben 
und in unseren eigenen Schritten weiterzugehen.
Jeder unserer gerade enormen Schritte muss auch integriert 
und verankert werden. 
Dabei werden wir immer wieder die Frage des Kosmos beantworten
 müssen, ob wir klar zu uns stehen. 
Überfordert sind wir in dieser Zeit nur, 
wenn wir diesem inneren Ruf aus dem Weg gehen 
und nicht mehr spüren, wo unser Fokus liegt.
WO GEHT ES WIRKLICH HIN?

Mehr als je zuvor sendet uns unsere Führung 
und unser Höheres Selbst klare Impulse, 
ob etwas für uns wirklich auf dem Weg liegt 
oder ob wir uns mal wieder auf dem Irrpfad befinden. 
Wenn du dich überfordert, unwohl, nicht leicht und freudig fühlst, 
heißt das in erster Linie, dass du gerade nicht aus deinem Höchsten
 Seelenplan agierst, sondern Strategien, Ängsten und Konzepten folgst. 
Der innere Ruf wird gerade unüberhörbar laut. 
Bist du auf dem Weg in dein wahres Sein, 
dann spürst du eine beschwingte Leichtigkeit und alle Kraft ist mit dir. 
Bist du jedoch von deinem Weg abgekommen, 
merkst du das an Traurigkeit, Schwierigkeiten und Energielosigkeit.

FÜHLE WELCHE SCHWINGUNG DICH NÄHRT

Je mehr du nun hineinfühlen kannst in eine Situation 
oder einen Menschen umso stärker spürst du nun seismografisch, 
was an Schwingung gerade wirkt. 
Absicht gestaltet Schwingung und du nimmst wahr, 
was hinter dem Gezeigten, den Worten oder Handlungen liegt.
 In diesem Erkennen und Wahrnehmen 
werden wir nun alle klarer und sicherer.
Damit entlarven wir viele Halbwahrheiten anderer 
und sind nicht mehr bereit, unsere Energie etwas zur Verfügung zu stellen, 
das uns nicht in eine höhere Schwingung versetzt. 
Beobachte immer wieder, was eine reduzierte oder hohe Schwingung 
von dir in deinem Umfeld bewirkt…

Es wird eine große Freude sein, 

all die Altlasten nun zu entsorgen…
Die Freiheit ist nahe. 
Lass dir nicht einreden, 
das wäre nun das Ende der Freiheit, 
es ist der Beginn!!!

Lass uns das Abenteuer Leben feiern!

Liebe zu euch allen mutigen Wesen...


Energien zur Sommersonnenwende 2018


Die Kraft des Lichtes feiern!
Deine vollständige innere Verschmelzung mit deinem wahren Wesen 
ist nun näher denn je. 
Du bekommst die große Chance, 
noch umfassender in deine innere Einigkeit und Vereinigung zu finden. 
Sie will sich vollständig vollziehen. 
Das bedeutet, dass sie nicht nur ab und zu spürbar ist - 
wenn du meditierst oder Yoga machst. 
Sie will vollkommen in dein Leben integriert werden, 
vollkommen darin verschmelzen. 
Dein altes Gefühl von "ich" wird darin verschwinden
 und dadurch wirst du völlig neu geboren.
Dies bildet die Grundlage für alle jene Beziehung, 
welche gerade dabei sind, sich ganz neu auszurichten! 

Ihre Basis kann und will nicht mehr das Gefühl 
von Mangel und Brauchen sein. 
Ihre Basis beruht auf einer ganz neu empfundenen Form von Freiheit.
 Ebenso bildet deine vollzogene innere Vereinigung ein tragfähiges
 Fundament für Wohlstand und Liebe ganz allgemein betrachtet. 
Was nun geschehen will: 

Der blockierte Energiefluss will wieder hergestellt werden. 
Festgefahrene, bindende Strukturen 
(auch im zwischenmenschlichen Bereich) 
wollen beleuchtet und erlöst werden. 
Alte Einengungen wollen sich erlösen. 
Sie haben uns alle müde gemacht. 
Doch geht es keineswegs nur um Einengungen in der äußeren Welt. 
Dort beginnt die Veränderung nie, 
dort zeigt sich nur was im Verborgenen länger schon vorhanden war. 
Daher werden insbesondere auch jene Einengungen beleuchtet 
und mitunter schmerzhaft spürbar, die wir uns einst selbst auferlegt haben
 (bzw uns aus Unwissenheit haben auferlegen lassen). 
Lange magst du geglaubt haben, gewisse Dinge müssten so sein. 
Die Irrtümer und so manche Illusion aber zeigt sich überdeutlich. 
Die enorme Lichtkraft dieser Tage bestrahlt alles. 
Verbirgst du dich vor dieser Kraft, 
oder wendest du dich diesen Dingen
 mutig und beherzt zu?
Du kannst so viel Unterstützung erfahren, 
wenn du diesen Weg nur einfach gehst. 
Freude und Licht erwarten dich, 
wenn du dich von innen heraus mit dieser hohen Lichtkraft 
durchstrahlen lässt. 
Alsdann ist der Segen für ein gutes Gelingen bei dir. 
Er greift dir unter deine Arme. 
Er sendet dir immer wieder alles, was du benötigst. 
Allerdings sind schnelle Ergebnisse noch nicht zu erwarten.
Momentan ist Geduld noch wichtig. 
Balance und Harmonie sind nahe, aber noch nicht vollständig geboren. 
Einiges will sich noch umformen lassen, damit du das, 
was wirklich zu dir passt auch annehmen kannst. 
Mit halben Sachen hatten wir im Laufe unseres Lebens sowieso 
letztlich viel Mühe, Stress oder Ärger. 
Es lohnt nicht mehr dich beeilen zu wollen, 
wenn viel Besseres schon längst unterwegs zu dir ist 
und du selber eigentlich der/die einzigen bist, 
die diesen Prozess noch untergraben könnte.
Auch so manche Stagnation will überwunden werden. 
Gewisse, nicht angenommene Herausforderungen 
rufen nun sehr laut nach dir. 
Doch hektische, übereilte Handlungen sind nicht das Mittel der Wahl. 
Du darfst dich mehr zurücklehnen, 
dem Leben mehr Vertrauen entgegen bringen 
und dir den Weg zeigen lassen. 
Du solltest es spüren, was sich richtig anfühlt. 
Sonst warte noch ab, harre aus, bis sich offenbaren kann, 
wie die Dinge geschehen wollen. 
Dies bringt dir eine innere Stabilität zurück, 
die dich viele Hürden deutlich müheloser überwinden lässt. 
Eigentlich ist es ganz leicht, 
sobald du aufhörst dich gegen das zu wehren, 
was sowieso nicht aufzuhalten ist. 

Du solltest insbesondere dort mehr Besonnenheit walten lassen,
 wo du bislang eher sehr aktiv, gestresst oder sogar aus Angst 
und Zwang heraus vorschnell reagiert hast. 
Manchmal ist es eine große Herausforderung in Stille zu verharren 
und nicht sogleich aktiv zu werden. 
Das Leben will mit dir kommunizieren, dich anleiten, 
dir deinen Weg zeigen. 
Wage es, dich allmählich mehr und mehr daran anzulehnen.
Nimm dich daher manches mal wirklich zurück. 
Setz dich gegen die alten Muster wirklich entschlossen durch! 
Stattdessen kannst du etwas Anderes tun: 
Schließe für einen Moment deine Augen. 
Fühle deinen Herzschlag, atme. 
Schenk dir Zeit DICH zu fühlen, zu beobachten...
Außerdem können Übungen nützlich sein, die dich wieder mit deinem
 wahren Wesen in Verbindung bringen bzw diese Verbindung nun stärken. 
Alles was gerade "schwierig" erscheint entsteht nur, 
weil du in eine alte Identifikation, also eine falsche, begrenzte, 
angstbesetzte Sichtweise über dich, hineingerutscht bist. 
Folgende Übungen können dir eine gute Unterstützung sein: 
"Herzmeditation", "Übung dein wahres Sein erspüren" 
aus meinem Buch "Das Geschenk der Liebe...."

Deine Ernte kann nicht zu dir finden, 
wenn du deine Herausforderungen weder erkennst noch annimmst. 
Gib dem Leben Raum, sich auf seine besondere Weise vor deinen Augen
 zu entfalten. 
Gib auch dir selbst Raum, anders werden zu dürfen. 
Befreie dich von dem Druck, 
deinen bisherigen Schemen noch länger entsprechen zu müssen. 
Solltest du bemerken, dass du dich selbst dabei boykottierst, 
so können verwaiste Seelenanteil in dir dafür verantwortlich sein. 
In diesem Fall versuche zusätzlich die Übung 
"Befreiung für dein inneres Kind und dich" 
(aus "Die Rückkehr der sanften Krieger"). 
Mit ihrer Unterstützung kannst du dein Inneres Kind wieder schrittweise
 zu dir zurück holen. 
Bleibt es abgetrennt und verwaist, 
so wird es dir immer wieder Probleme machen.
Probiere am besten aus, welche Übung(en) 
jetzt gerade am besten für dich ist/sind. 
Mehr über meine Bücher: klicke hier


Reflektiere auch immer wieder deine bisherigen Reaktionsmuster. 
Doch tue auch dies mit einem guten Maß an Gelassenheit. 
Verurteile dich nicht. 
Erlaube dir einfach nur, dass du jetzt etwas erkennst und durchschaust, 
was dein Leben in seine neue Richtung führen will. 
So wirst du in den natürlichen Fluss des Lebens zurück finden. 
Hier erst wirst du all die Freude, 
das Glück und einen ungeahnten Reichtum entdecken, 
der dir zusteht und wirklich für dich bestimmt ist.
Du darfst lernen, dich noch mehr zu entspannen. 
Das heißt aber nicht, dass du nichts mehr arbeiten dürftest 
und nur noch meditierend herumliegen sollest. 
Das würde auch gar nicht klappen, 
denn so manches drängt danach umgesetzt zu werden. 
Entspannen könntest du eigentlich jederzeit, 
sobald du dich daran erinnerst. 
Angst aber ist ein großer Indikator für Verspannung, Hektik und Stress.
 Die Illusion der Angst wird in den nächsten Wochen 
und Monaten immer deutlicher sichtbar. 
Das Licht - DEIN inneres Licht - will wieder befreit werden.
Die Illusion will uns letztlich ganz verlassen - 
wir werden sehen wie viel sich bis zur Winter-Sonnenwende 
bereits verabschiedet haben wird. 

Bist du an mehr Informationen über die kollektive Entwicklungsarbeit, 
die wir alle hier leisten interessiert? 
Dann schau bitte auch in meine Bücher! 

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):