Mittwoch, 16. Januar 2019

Wenn sich so viel bewegt...


Unser menschliches Dasein ist geprägt von Veränderung - 
ganz besonders jetzt wird so viel umgebaut, entfernt, neu strukturiert, 
bereinigt, entlassen, enttarnt und und und....
Genau hier verfallen viele Menschen einem ganz großen Irrtum. 
Sie spüren die Bewegungen so sehr, 
fühlen sich von ihr mitunter überrannt 
und weil ihnen ihr Ego ständig von Angst erzählt, 
wollen sie die Bewegungen der Veränderung unter Kontrolle bringen.
Sie wollen insbesondere auch "in ihrer Mitte sein" - 
sie meinen damit aber, dass jenes menschliche Wesen, 
das sowieso der Veränderung unterworfen ist 
(und dies auch immer bleiben wird), 
diese Veränderungen so nicht mehr mitmachen muss. 
Das aber klappt so nicht - es kann nicht, weil dies ein Widerspruch ist. 
Da ist Leid und Drama vorprogrammiert!
Die Lösung liegt woanders!

Dein Verstand ist trickreich! 
Erst erzählt er dir von den Dingen, die du angeblich bist. 
Er macht dich klein, weil er nur in Grenzen denken kann. 
Doch bist du gezwungen, ihm zu glauben, 
dass du seinem begrenzten Denken unterliegst? 
Musst du ihm glauben, selbst wenn er darauf zu bestehen scheint 
und dir alle möglichen (und unmöglichen) Erklärungen dafür liefern will, 
dich glauben zu machen, er wäre im Recht? 
Spürst du, wie anstrengend es sich anzufühlen beginnt, 
wenn du in die Denkstruktur eintauchst, dich IN ihr orientieren willst
 und ihre Bedingungen als Tatsachen annimmst?

Hier beginnt der enorme Irrtum, welcher dich am Ende quält.
 Er liegt in der Identifikation mit etwas, 
das du nicht wirklich bist!
Willst du dein Leben damit verbringen, etwas zu perfektionieren 
und nach den Ideen des Verstandes zu formen, 
was du gar nicht wirklich bist?
Ist das nicht schrecklich anstrengend?
Würdest du nicht lieber gleich - hier und jetzt wirklich DICH erkennen,
 DICH spüren und feststellen, 
dass du dich auch ganz einfach entspannen kannst, 
ganz gleich wie sich was gerade als Herausforderung präsentiert?

Erst wenn dieser Irrtum über DICH sich aufzulösen beginnt, 
erkennst du, dass DU bereits im Frieden und in deinem SEIN BIST. 
Dann gibt es nichts zu tun! 
HIER gibt es nichts zu tun!
Und dann BIST DU plötzlich in deiner Mitte angekommen, 
ohne irgendeine, vom Kopf aus gesteuerte Perfektionierung 
(die sowieso schlecht anschlägt) durchgeführt haben zu müssen.

Bleibst du deinem SEIN treu, 
beginnst du dies dann ganz allmählich auch als Wahrheit zu spüren. 
Sie wird dich mit einer zuvor nie gekannten Leichtigkeit 
durch dieses Leben tragen!
Möchtest du jenen Ort in dir wieder spüren, 
an dem einfach alles nur Frieden, Weite und Liebe ist?
Sehnst du dich nach jenem Ort, der dein wahres Zuhause ist 
und dessen Wiedereroberung es dir ermöglicht, 
frei von äußeren Erscheinungen der materiellen Welt, einfach zu SEIN - 
frei und leicht? 
Obwohl dir niemand genau sagen kann, 
wie dein individueller Weg dorthin aussehen wird, 
so findest du dennoch hilfreiche Übungen 
und viele wichtige Hinweise und Einblicke in meinem Buch 
"Liebe ist Freiheit".
 Mehr zum Buch (hier klicken): 


Text und Bild © Eva-Maria Eleni




Dienstag, 15. Januar 2019

Jeden Tag werden neue wundervolle Energien zur Erde gebracht.


Du liebes Licht, 
jeden Tag werden neue wundervolle Energien zur Erde gebracht. 
Und Du hast die Wahl ob Du, in den sich auflösenden Dualitätsenergien
 verweilen möchtest, oder Dich einschwingen 
auf die göttlichen Lichtfeldern welche auf Erden schon sind.
In diesen Feldern schwingt die Melodie des wahren Lebens 
und in diesen Feldern findest Du Dich als Licht 
in Deinem Strahlen wieder.
Wenn Du Dich auf Deine Herzenergie ausrichtest 
und Dich einschwingst auf die Worte, 
so fühlst Du vielleicht die Wärme des liebenden Lichtes 
welches Dich erinnert an Deine wahre Herkunft, 
Deine Sternenheimat....
in diesem Licht findest Du alles was Du brauchst:
Geborgenheit, Getragensein, Schutz, Liebe, Frieden 
und Stabilität auch wenn Stürme in Deinem Leben wehen. 
Du kannst dann sehen dass die Stürme, 
selbst wenn sie manchmal zum Orkan werden, 
so vieles bereinigen was nicht mehr zu Deinem Leben gehört 
und was nicht mehr mit Deinem Energiefeld resoniert.
Durch die sich auflösende Dualität wehen die Stürme... 
wenn Du dich in den göttlichen Lichtfeldern auf Erden verankert hast, 
so fühlst Du es, egal welcher Sturm in Deinem Leben weht, dass es dient -
oft ist der Sinn nicht gleich zu erkennen. 
Wenn Du jedoch Gott in Dir vertraust, 
Gott so tief vertraust dass Du Dich in seine Hände legen kannst 
und Dich so geborgen fühlst wie ein Kind in der Wiege, 
so fühlst Du innerlich das getragen sein 
und Du fühlst wie die Energie in diesen Feldern dich nährt. 
Du atmest und fühlst Dich frei, Du atmest und fühlst Dich geliebt. 
Dein Herz zeigt Dir den Weg 
und Dein Urvertrauen hilft Dir alles loszulassen 
was nicht mit Deiner Herzenergiefrequenz resoniert-
denn nur in dieser Freiheit kannst Du dauerhaft verankert sein 
in den hohen Energien.
Die Liebe ist der Kompass in Dir 
und die Selbstliebe.
 Denn so wichtig, wichtiger denn je ab diesem Jahr 
ist es Dir Zeit für Dich zu nehmen um deine Seele zu nähren, 
um Deinen Körper mit Licht zu nähren,
 damit die göttliche Ursprungsbalance zwischen 
Energiekörpern, Seele und physischer Körper 
wieder hergestellt werden kann, 
denn nur so kann sich das Licht welches Du aufnimmst
 im physischen Körper halten. 
Sprich mit Deinem Körperbewusstsein wie mit einem Freund, 
lerne wieder mit den Zellen zu kommunizieren, 
und tue Deinem Körper Gutes. 
Denn Dein physischer Körper ist Dein Gefährt auf dem Weg zu den Sternen,
 dadurch dass Du einen Körper hast, 
kannst Du überhaupt hier bewusst alle Fesseln 
welche Dich von Deinem wahren SEIN trennen, abschütteln. 
Als ich das tief in mir fühlte, 
überflutete mich tiefe Dankbarkeit für meinen Körper
-gefühlt bis in jeder Zelle. 
Und dies fliesst seitdem ununterbrochen. 
Dankbarkeit ist eine hohe Trägerenergie 
welche Dich leichter ans Ziel bringt 
und viel Segen in dein Leben bringt.

Ich sende Euch segnende Herzensgrüsse
Gabriele Sherina Astaria 




Montag, 14. Januar 2019

"Deine Stille, deine Ruh"


Das, was du bist, ist immer.
Dieses "immer Da", "Immer Jetzt", "immer Hier"
benötigt keinerlei Anstrengung.
Findest du jenen Ort in dir,
wo du einfach bist, 
vollkommen ohne zu tun, ohne zu denken, 
ohne etwas und dennoch BIST du,
vollkommen anstrengungsFREI, 
wunschlos und vollkommen losgelöst.
Freilich kommt zunächst noch das Ego daher.
Es will sich einmischen.
Es sagt vielleicht: Das geht doch so nicht,
schau her, SO bist du! 
Folge mir, folge meinen Ideen!" 
Dein Nacken verspannt sich dann vielleicht - 
so scheinst du es zu spüren.
Und doch, auch dies ist nur ein Trick.
Deine Identifikation mit dem, was das Ego dir erzählte.
Vielleicht überlegt eine Gewohnheit in dir auch immer wieder,
ob nicht doch etwas dran sein könnte
und schwups, zieht sich etwas in deinem Körper zusammen.
In Wahrheit aber du bist unendlich viel ausgedehnter,
als irgendein ein verspannter Nacken.
Beachte diese körperlichen oder auch emotionalen Regungen 
einmal nicht mehr so stark.
Definiere dich nicht darüber! 
Gelingt dir dies für einige Momente zumindest?
Was fühlst du dann?
Schau welche Erfahrung es dir schenkt, 
wenn du merkst, dass es eigentlich egal ist, 
wie verspannt oder angespannt irgendetwas ist, 
oder wie (un)geklärt in deinem Leben etwas erscheint. 
Hörst du diesen Dingen nämlich zu, 
so reißen sie sich hinfort von deinem Wissen um DICH,
dann verlierst du dich in Anstrengung - 
zumindest in gedanklichen Anstrengungen,
 die sogar zu Höllenritten anwachsen können.
Aber du bist nichts davon.
Um zu sein, benötigt es nichts,
keine Anstrengung.
Es gibt nichts zu tun - HIER, in deinem SEIN.
Du brauchst auch deine Körper nicht zur Entspannung zu zwingen. 
Glaube erst gar nicht, dass dies der Schlüssel wäre, 
in das anstrengungsFREIE Glück zu kommen!
Es ist bereits hier.
Es will einfach nur vollkommen erkannt werden.
Suchen kannst du es nicht,
weil es nicht fort ist, nie fort gewesen ist.
Es ist so nah, in Wahrheit längst einfach nur DU.
Kannst du erkennen, was Stille wirklich ist,
obwohl sie nicht lautstark nach dir ruft?
Kannst du erkennen, was keine Formen hat,
was keine Geschichten dir erzählt, 
wo es nur Ruhe gibt?
Bleibst du deinem SEIN treu, 
beginnst du dies dann ganz allmählich auch als Wahrheit zu spüren. 
Sie wird dich mit einer zuvor nie gekannten Leichtigkeit 
durch dieses Leben tragen!
Möchtest du jenen Ort in dir wieder spüren, 
an dem einfach alles nur Frieden, Weite und Liebe ist?
Sehnst du dich nach jenem Ort, der dein wahres Zuhause ist 
und dessen Wiedereroberung es dir ermöglicht, 
frei von äußeren Erscheinungen der materiellen Welt, 
einfach zu SEIN - frei und leicht? 
Obwohl dir niemand genau sagen kann, 
wie dein individueller Weg dorthin aussehen wird, 
so findest du dennoch hilfreiche Übungen 
und viele wichtige Hinweise und Einblicke in meinem Buch 
"Liebe ist Freiheit". 

Mehr zum Buch (hier klicken): 

Text und Bild © Eva-Maria Eleni




Samstag, 12. Januar 2019

Das Leben wird umgebaut

Wenn sich so vieles vollkommen neu sortieren will 
und du nicht weißt, wie du damit umgehen kannst, 
weil so viel auf einmal daher zu kommen scheint....
In der physischen Welt - so scheint es - 
sind wir einmal mehr ordentlich herausgefordert, 
in unserer Mitte zu bleiben. 
Viel scheint sich umzubauen. 
Dinge werden neu sortiert - um dein menschliches Wesen herum.
DU aber bist auf dieses menschliche Wesen nicht begrenzt. 
Denkst du, du wärst es? 
Dann denkst du dich klein und eng 
und wirst daher immer wieder Angst haben. 
Tatsächlich bist DU Weite. 
Ungeborenes Sein in ewiger Stille. 
Es ist im Grund vollkommen gleichgültig, 
wie sehr die Energien auch drücken und schieben mögen. 
DU, in deinem wahren Sein, bist und bleibst davon stets unberührt. 
Doch wenn du in diesem wahren Wissen um dich nicht verankert bist, 
oder wenn du aus ihm hinaus geworfen scheinst, 
dann steigt da schnell die Panik des Egos hoch. 
Auch dies wäre an sich keineswegs tragisch. 
Die Lösung liegt daher nicht darin, das Ego unter Kontrolle zu bringen. 
Deine Aufgabe liegt vielmehr darin, 
zu erkennen wer DU bist 
und dieses Wissen zu ehren.
Ehrst du es nicht, hat dich die Welt deines Egos ganz schnell im Griff. 
Dann meinst du dich schnell hilflos und ohnmächtig. 
Dann scheinst du alles dransetzen zu müssen, 
dem zu entfliehen und die Kontrolle zurück zu erlangen. 
Dies aber macht dich nicht frei! 
Diese Illusion hat dich dazu gebracht, aus einer Enge 
und Angst heraus zu denken, zu glauben 
und dich entsprechend auch zu fühlen. 
Deine echte Er-Löung liegt darin, 
wieder zurück zu finden 
und DICH wieder zu spüren, 
wieder weit und einfach zu SEIN.
Erkenne, dass du jenseits deiner Person, 
jenseits all der Geschichten um dieses "Leben" herum,
 einfach BIST. 
Erkenne jenen Teil in dir, der Stille ist, 
wo es weder Lärm, Farben, Formen noch Geschichten gibt.
 Hältst du es aus, wenn es nichts gibt, 
womit du deinen Verstand beschäftigt halten kannst, 
keine Formen, keine Bilder?
Nur in dieser Stille, in diesem Nichts, 
lässt sämtlicher (altbekannte) Druck augenblicklich nach. 
Es gibt ihn nicht und es gab ihn nie. 
Hier verschwindet auch jede Zeit, jede Vergangenheit, jede Zukunft. 
Daher gibt es auch nichts, worüber du dich sorgen könntest.
An diesem Ort (welcher eher ein Seinszustand ist) 
kann nichts mehr an DIR haften und muss dich freigeben.
Doch gibt es viele "Verlockungen" sowie auch altbekannte, 
eingeschliffene Gewohnheiten, 
welche dich zurück in die Welt des Egos ziehen wollen. 
Doch nichts ist wichtiger, als zu erkennen, wer DU wirklich bist. 
Nichts nährt dich mehr, gibt dir deine in Wahrheit unzerstörbare Stabilität
 zurück, als deine tiefe Uressenz kennen zu lernen, 
sie anzunehmen und immer umfassender in sie einzutauchen. 
Allmählich und Immer umfassender will sich diese Erkenntnis 
auch in dein physisches Leben integrieren! 
Plötzlich ist dann Stille um dich, 
obwohl doch so viel Chaos, so viel Umbau, so viel Hektik da draußen
 zu sein scheint. 
Tatsächlich bist DU davon unberührt - 
ganz egal welche Wendung eine Geschichte nun nehmen will. 
Bleibst du deinem SEIN treu, 
beginnst du dies dann ganz allmählich auch als Wahrheit zu spüren. 
Sie wird dich mit einer zuvor nie gekannten Leichtigkeit
 durch dieses Leben tragen!
Möchtest du jenen Ort in dir wieder spüren, 
an dem einfach alles nur Frieden,
 Weite und Liebe ist?
Sehnst du dich nach jenem Ort, der dein wahres Zuhause ist 
und dessen Wiedereroberung es dir ermöglicht, 
frei von äußeren Erscheinungen der materiellen Welt, 
einfach zu SEIN - frei und leicht? 
Obwohl dir niemand genau sagen kann, wie dein individueller Weg 
dorthin aussehen wird, so findest du dennoch hilfreiche Übungen
 und viele wichtige Hinweise und Einblicke in meinem Buch
 "Liebe ist Freiheit". 
Mehr zum Buch (hier klicken): 
http://eva-maria-eleni.blogspot.com/…/buch-liebe-ist-freihe…

Text und Bild © Eva-Maria Eleni

Donnerstag, 10. Januar 2019

DIE KOSMISCHEN ENERGIEN 2019 INTENSIVE ÖFFNUNG UND HEILUNG


2019 tritt alles auf den Plan um uns an unsere Wahrheit zu erinnern.
Ich sehe die Einflüsse der Planeten wie Götter 
die an unsere Türe klopfen und um Eintritt bitten. 
Nur wenn wir ihnen unser Haus verwehren, 
wird es mit ihnen etwas ungemütlich. 
Sie können dann vehement ihr Anliegen kundtun und wir glauben, 
dass wir dem Schicksal das sie unverhofft bringen hilflos ausgeliefert sind.
 Dies ist jedoch nicht die Wahrheit. 
Diese Energien kommen, weil wir sie gerufen haben 
und es an der Zeit ist für neue Erfahrungen.
Es geht jedoch darum, sie herein zu bitten 
und mit ihnen zu tanzen 
bis sie das Geschenk ihres Besuches offenbaren.

DAS GESCHENK VON HEILUNG UND VERBUNDENHEIT
Neptun bringt uns nun ein tiefes Mitgefühl 
und die Heimkehr in unsere Verbundenheit mit allem Sein. 
Er fordert von uns Zeit zum Träumen 
und möchte den Raum für viel Schlaf und Entspannung, 
denn er öffnet unsere Intuition und das Fließen unserer innersten Quelle.

Etwas Ähnliches geschieht momentan durch Chiron, nur wirkt dieser noch tiefer an unseren uralten Wunden. 
Er ruft uns wie Neptun auf, uns dem, was da ist hinzugeben, nicht immer gleich aktiv zu werden, sondern tief zu fühlen was in uns ist. 
Einfach nur zu fühlen, genügt momentan. 
Dann bringt uns Chiron Heilung und den Segen der Erinnerung an deine wahre Essenz.

GEH EIN RISIKO EIN UND SPRINGE
Auch Jupiter bringt uns eine enorme Erweiterung unserer alten bekannten Begrenzungen. 
Sein Ruf an uns 2019 ist: Wage über deine engen Vorstellungen hinauszugehen. 
Erobere neue Länder! 
Hab Vertrauen in deine Entscheidungen und triff sie aus deinem Bauch heraus! 
Springe erst, denke nachher darüber nach!

Da diese Energien als Gegenspieler auch im Außen die maßregelnde Saturnenergie auf den Plan rufen, wird es dabei viele Mahner und Spaßverderber geben. 
Das heißt, dass die alten Kräfte versuchen werden noch rigidere Methoden zu finden, um diese enorme Fortentwicklung zu behindern. 
Beides gehört im großen Spiel zusammen. 
Unstimmige Gewohnheiten, Ängste und Zögerlichkeiten werden in dem Prozess ebenso verbrannt wie die alte Verneinung dem Erdlichen gegenüber.

DIE ALTEN MAUERN FALLEN
Uranus ist dabei das Zünglein an der Waage 
und wird es sich nicht nehmen lassen uns als der stürmische Revoluzzer 
immer wieder aufzufordern weiter zu gehen, 
uns von allem zu befreien, was uns hindert, 
unsere neue Kraft zu empfangen 
und ganz zu leben. 
Einiges wird nun aufgedeckt werden und so fallen viele Hierarchien 
und aufgebauten Konstrukte in sich zusammen.


Liebe und Herzensfreude zu euch von Eva

Auszug aus VORAUSSCHAU 2019 von Eva Denk - 
kostenlos zu beziehen mit Worten aus der Geistigen Welt 

EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA 
URWUNDENHEILUNG mit Christopher Amrhein





Mittwoch, 9. Januar 2019

Sie haben euch gesagt: "Manifestieren sollt ihr!


Euch wünschen was ihr wollt, könnt ihr - 
nein, eigentlich müsst ihr das eher sogar, 
denn sonst gibt euch das Leben nur lauter Dinge, die ihr nicht wollt!"
Sie haben euch aber nicht gesagt, 
dass ihr durch diese Wünsche Entwicklungen durchlaufen müsst. 
Denn ihr werdet erst zu einem Menschen heranreifen, 
der diese Dinge in seinem Leben erst haben kann. 
Sie haben euch auch nicht gesagt, 
dass nur echter, wahrer, innerer Reichtum auch 
zu äußerer Fülle führen wird. 
Außerdem haben sie euch verschwiegen, 
was "innerer Reichtum" eigentlich ist. 
Sie haben euch stattdessen genau davon immer wieder abgelenkt.
Statt dessen fütterten sie euch mit:
"Mach was du willst, 
und wenn du dort nicht ankommst, wo du hin wolltest, 
hast es du es eben falsch gemacht. 
Du musst dich mehr anstrengen, 
dich mehr bemühen!"
Dass du aber deiner Seele zuhören musst 
und auf deinem Weg jede Menge Einweihungen 
in DEINE Tiefe durchlaufen wirst, das haben sie weggelassen, 
damit du geknechtet bleibst.

Und trotzdem kann diese Wahrheit des Lebens nicht verschwiegen bleiben, 
denn es ist universelles Wissen. 
Jene, die es finden wollen, oder weil sie dazu bestimmt sind, es zu finden, 
werden es finden. 
Es ist egal, ob dies irgendjemand verhindern will, 
dass du es erfährst.
Ja, du kannst tatsächlich alles haben, was sich deine Seele wünscht,
 aber es kostet dich auch einiges: 
Mut, Disziplin, Veränderungen aushalten können,
 auch wenn es zunächst nicht so kommt, wie du es gerne gehabt hättest. 
Es geht darum, das echte Vertrauen in dich und in deine innere Weisheit 
zu finden, auch wenn man dir dies nehmen und untergraben wollte. 
Dein Weg hin zu deinen Ur-Wünschen 
(den wahren Seelenwünschen, nicht den dir erklärten "Lebenszielen") 
lässt dich vor allem DICH und deine wahre Macht erkennen. 
Kommst du IN DIR in Einklang, 
so regelt sich dein Leben ganz von selbst und du wirst nicht leiden - 
ganz im Gegenteil kannst du erfahren, was wahrer Reichtum bedeutet. 
Du wirst viele Einweihungen durchlaufen. 
Und ja, manchmal wirst du das Gefühl haben, 
alles habe sich gegen dich verschworen. 
Tatsächlich aber wirst du nur dorthin gebracht, 
dass du genau jene Schritte unternimmst, 
dich endlich für DICH einzusetzen,
 DICH zu erkennen und endlich ernst zu nehmen.
Wenn du diesen Weg nicht erkennst, 
ihn nicht gehen willst, 
weil dir das unbequem ist 
(denn unbequem ist er!), 
so bleibst du geknechtet, dir nur eben immer etwas wünschend, 
hoffend, bangend, dich selbst plagend und nie zur Ruhe kommend.

Wenn dieser Text dich gerade anspricht, 
so möchte ich mein Buch
 "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit" 
sehr ans Herz legen. 
Darin werden viele unterschiedliche Einweihungswege beschrieben, 
welche in der oberflächlichen Welt eigentlich extrem selten ihren Ausdruck
 finden und falls es dann doch einmal vorkommt, 
wird der Inhalt abgetan und verwaschen. 
Es lohnt aber außerordentlich, 
sich mit diesen Dingen eingehend zu befassen, 
denn das Leben hat seine ganz eigene Logik!

Mehr zum Buch findest du hier:

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni




Montag, 7. Januar 2019

Die neue Erde


Alles was in Raum und Zeit geboren und geschaffen wird, 
hat ein Anfang und ein Ende. 
Die polaren Erscheinungsformen unserer Welt zeigen uns auf, 
das etwas entsteht, aufblüht und wieder vergeht. 
Wir leben in dem Zeitalter der Technologie, 
der Wirtschaft und der Finanzen, 
also in einem Zeitalter in dem der Verstand dominiert 
und in der die geistig – seelische Ebene kaum 
oder gar keine Beachtung findet. 
Dieses System ist nicht länger haltbar, was von feinfühligen - 
intuitiven Menschen schon seit längerem wahrgenommen wird. 
Nun wird viel darüber spekuliert, wie wohl das Ende dieser Menschheitsepoche aussehen mag. 
Verliere dich nicht in diesen Gedanken – 
verliere keine Zeit mit Spekulation, 
sondern widme dich den wirklich wichtigen Dingen – 
verliere dich in der Liebe zu allem was ist. 
Halten dich andere Menschen für kindlich naiv, 
dann bist du auf dem richtigen Weg. 
Die wahren, unumstößlichen Sicherheiten findest du in Liebe, Frieden
 und Weisheit und nicht in einem scheinbar sozialen Netz, 
welches von anderen Menschen erbaut wurde 
und in dem wir uns nach wie vor bewegen. 
Wir müssen unserem Bewusstsein die Grobstofflichkeit entziehen 
und wieder mehr in die Eigenverantwortung gehen.
 Mit Risikobereitschaft im Vertrauen auf das göttliche Selbst beschleunigen 
wir unseren inneren Wandel.
 In den vergangenen Jahren hat die Spiritualität, 
hier in der westlichen Welt, stark an Bedeutung gewonnen, 
aber dennoch ist sie weit entfernt von einer erwachten Gesellschaft.
In der Zeit des Wandels sind gut vernetzte spirituelle Gemeinschaften 
von besonderen Wert. 
Wenn wir in einem spirituellen Gemeinsinn wachsen, 
sind wir ein großes Stück weit zurückgekehrt, 
zu unser wahren göttlichen Natur und des weiteren, 
wird den herrschenden Machtstrukturen,
 auf der kollektiven Bewusstseinsebene, 
eine wirkungsvolle Kraft entgegengestellt. 
Lasst uns die Gefängnismauern einreißen, die uns die Illusion vermitteln,
 wir seien isolierte Einzelwesen, 
die hilflos ihrem Leid und Ängsten ausgesetzt sind. 
Es gehört zur wahren Natur der Menschen, 
in einer gut funktionierenden, inspirierenden und harmonischen
 Gemeinschaft zu leben, um das Leben auf eine höhere Wirklichkeit 
auszurichten. 
Auf der neuen Erde, wird das Bewusstsein auf eine höhere Ebene verlagert. 
Es wird keine Egozentrik mehr geben – es herrscht das Wir – Bewusstsein.
 Ein Eintritt der Menschheit in die wahre Harmonie des Seins, 
basierend auf Liebe und gegenseitigem Verständnis.
Heute sind wir alle dazu angehalten, unsere Eigenschwingung – 
und die Gesamtschwingung des Planeten zu erhöhen, 
um einen wichtigen Beitrag zu leisten, zur Entstehung der neuen Erde. 
Wir wissen um die Macht unserer Gedanken und unserer Worte, 
die in Verbindung mit zielgerichteten Handeln eine neue Realität 
manifestieren können. 
Erlaube dir, nur noch licht – 
und liebevolle Gedanken, getragen von Vertrauen, 
Kraft und Mut in deinen Alltag einfließen zu lassen, 
denn mit einem guten Kontakt zur eigenen Seele, 
kann die Vernetzung mit dem Außen beginnen.


Auszug aus dem Buch 
Bild: unbekannt danke

Das Ego...

Das Ego ist jene Instanz in uns, 
die das Neue und Unbekannte nicht mag. 
Das Ego liebt den Status Quo. 
Das Ego lebt von den Erfahrungen der Vergangenheit, 
hält an der Gegenwart fest und fürchtet nicht selten die Zukunft. 
Es lehnt Veränderung ab, oder es tut alles, 
damit der gegenwärtige Zustand so bleibt, wie er ist. 
Willensschwäche und fehlende Selbstdisziplin werden vom Ego genutzt,
 um den Zustand zu erhalten. 
Wir kennen ihn alle, den inneren Schweinehund, 
den wir schon lange mal überwinden wollten, aber die Aussicht auf 
Anstrengung uns davon abhielt ihn zu überwinden. 
Das Ego ist der Wächter dessen was uns vertraut ist. 
Dem Ego ist es lieber immer wieder den gleichen Fehler zu begehen, 
als einen neuen, unbekannten Weg zu wählen, 
somit blockiert das Ego Bewegung, Wachstum und Fortschritt. 
Innerhalb unserer Komfortzone kennen wir uns aus, 
wir sind jemand und fühlen uns sicher. 
Wer weiß was uns außerhalb erwartet? 
Es ist genau diese Einstellung, die der Seele entgegenwirkt. 
Der Auftrag der Seele lautet Wachstum, Veränderung, 
Entwicklung und Fortschritt. 
Jeder von uns bekommt immer wieder Impulse, 
die uns aufmerksam machen unsere Komfortzone zu verlassen,
 etwas Neues anzufangen. 
Nicht selten muss das Schicksal in voller Härte eingreifen, 
erst dann sind wir willig, das Risiko zu wagen. 
Die Seele greift zu einer List, 
sie schick uns in die dunkle Nacht, 
in der die Sehnsucht nach dem Licht 
unendlich groß wird. 
Diese Not bringt oft die Wende. 
Aber auch hier ist das Ego nicht untätig, denn es schickt uns die Opferrolle.
 Erst wenn wir das Spiel des Ego durchschauen, 
können wir uns aus der Rolle wieder lösen.
Wir leben tatsächlich in einer Zeit des Übergangs. 
Ein neues, größeres Bewusstsein möchte sich auf der Erde manifestieren.
 Dieses neue Bewusstsein wirkt der Trennung entgegen 
und beinhaltet die Erkenntnis und das Wissen um Einheit. 
Die Gegensätzlichkeiten dürfen gleichzeitig miteinander existieren. 
Es wartet darauf ins Kollektivbewusstsein zu gelangen 
und von uns allen gelebt zu werden. 
Nun sollte jeden Menschen klar werden, dass unsere alten Denk – 
und Verhaltensmuster, gegenüber diesem neuen Bewusstsein, 
hinderlich sind. 
Allerdings brauchen wir nicht in Panik zu verfallen, 
denn das Leben selbst ist der perfekte Lehrer, 
der uns immer wieder die Lektion vorspielt, 
die gerade an der Reihe ist und zwar in dem Tempo, 
welches von der Seele vorgegeben wird. 
Der Verstand ( Ego ), als Kontrollinstanz, 
wird immer wieder versuchen einzugreifen um Leben zu blockieren. 
Doch der Drang des Lebens ist stark und fordert uns auf, 
uns darauf einzulassen. 
Egal was auf uns zukommt – 
gehen wir mitten hindurch, es gibt keine Abkürzung. 
Vermeidung bedeutet Kummer und Leid.
 Vertraue darauf, dass Leben, so wie es sich dir zeigt, 
genau die Erfahrung ist, die die Seele zur Heilung braucht. 
Heilung ist der Weg zur Einheit!

Aus dem Buch 
von Klaus Praschak


Sonntag, 6. Januar 2019

Die Energiefrequenzen...

Die Energiefrequenzen sind in der letzten Woche auf eine
sehr hohe Resonanz angekommen...
Der heutige Tag zeigt die Spitze an...
Emotionale Themen zeigen sich sehr intensiv.
Der Körper spiegelt die inneren Klärungsprozesse
durch starke Symptomatiken...
Seelenpläne und Visionen treten jetzt immer klarer in das Bewusstsein...
Werden dadurch greifbarer.
Was wiederum eine gewisse Unruhe mit sich bringt.
Das Gefühl "jetzt" etwas  umzusetzen bzw.  unternehmen zu müsse...
setzt das Denken und Fühlen teilweise unter Druck...
Was wiederum die Klarheit zwischenzeitlich verzehrt und zur Irritationen
in den verschiedenen Gefühlsebenen mit sich bringen kann...
"Entscheidungen"...zu fällen... sind gerade ein großes Thema...
Die Transformationenergien wirken sehr stark...
Diese sind autonom und können nicht beeinflusst werden...
Kontrolle abgeben...
Kontrolle aufgeben...
Geschehen lassen...
Zum stillen Beobachter werden.
Sich "raus" nehmen...
Der Stille IN SICH Raum geben...
Das Nervenzentrum ist stark am arbeiten...
Neue Verbindungen werden vernetzt...
Alte aufgegeben...
"Es pulsiert"...in jeder Zelle des Körpers...
"Welchen Weg werde ich einschlagen"...?!
"Was werde ich  loslassen müssen"...?!
"Was möchte mir mein Körper und die Situationen (Begegnungen) sagen"...?!
Stille...kann zuzeiten wehtun...
Die Energiekörper stecken mitten im Wandel...
"Wasser"...ist elementar wichtig...!!!
Durch einen stabilen Wasserhaushalt wird eine nahtlose und störungsfreie
Kommunikation zwischen Zellen und dem Kollektiv gewährleistet...
Auch die Berührung von Außen...
wie auch das betrachten von Wasser...
helfen in dieser Übergangsphase dem Körper sehr...
"Zweifel-n"...
Die Unsicherheit zeigt sich stärker...
Man fühlt den inneren "Aufruf"...und doch sind Motivation
und Antrieb in nicht voller Kapazität vorhanden...
Widersprüche...
Ein auf und ab...
Achterbahn der Gefühle...
"Die innere Mitte halten"...
Ein Wirrwarr...und doch...
Halte dich an dein Vertrauen und deinem Glauben...
Eins ist absolut klar...
All das... ist Heilung...
Alles soll gerade genau so SEIN wie es ist...
Beobachte und sei still...
Wirke nicht ein und lasse es fließen...
Bleib und sei... mit dir...
Und wisse....du bist... Liebe...!!!
Das Mandala soll dich erinnern... 
das die Liebe in dir atmet und pulsiert...
Genährt vom Göttlichen Funken...!!!
In tiefer Liebe und Dankbarkeit...
das wir alle gemeinsam diesen Weg 
des Fühlen...Vergeben... Loslassen und Finden gehen...

Fühle dich umarmt...!!!





Als Gott die Frau erschuf.....

Als Gott die Frau zu erschuf, 
war er schon bei seiner sechsten Überstunde.
Ein Engel erschien, und fragte: 
"Warum verbringst du so viel Zeit damit"???
Gott antwortete 
"Hast du das Datenblatt dazu gesehen"???
Sie muss komplett waschbar sein, aber kein Plastik,
 muss über 200 bewegliche Teile haben,
die alle ersetzt werden können 
und ihr Körper muss auch laufen 
wenn sie sich nur mit Diätcola
und kleinen Snacks ernährt.
Sie muss einen Schoß haben, 
auf dem vier Kinder gleichzeitig sitzen können.
Sie muss einen Kuss haben, der alles heilen kann, 
von einem aufgekratzten Knie bis zu einem gebrochenen Herzen - 
und sie wird alles nur mit zwei Händen machen".
Der Engel war über die Ansprüche erstaunt:
 "Nur zwei Hände!? 
Und das beim Standardmodell???
 Das ist zu viel Arbeit für einen Tag. 
Warte bis morgen um sie fertig zu machen".
"Das werde ich nicht", protestierte Gott.
 "Ich bin so nah dran diese Kreation, die mir so ans Herz gewachsen ist,
 zu fertigen.
Sie kann sich bereits selbst heilen und kann 18 Stunden am Tag arbeiten.
 Der Engel trat näher und berührte die Frau.
 "Aber du hast sie so weich gemacht."
Sie ist weich" stimmte Gott zu, 
"aber ich habe sie auch stark gemacht.
 Du hast keine Ahnung, was sie dulden bzw. durchsetzen kann.
"Wird sie denken können"? fragte der Engel.
Gott antwortete: 
"Sie wird nicht nur denken können,
 sie wird erörtern und verhandeln können ....
besser als ein Mann".
Der Engel bemerkt etwas, streckt seine Hand aus, 
und berührt die Wange der Frau.
 "Oops, es sieht aus, als hättest du eine undichte Stelle in diesem Modell.
Ich habe dir gleich gesagt, dass das alles zu viel Arbeit für einen Tag ist.
"Das ist keine undichte Stelle", korrigierte Gott, "das ist eine Träne"
"Für was ist die Träne"? fragte der Engel.
Gott antwortete:
 "Die Träne ist eine Möglichkeit, mit der sie ihre Freude,
ihren Schmerz, ihren Kummer, ihre Enttäuschung, ihre Liebe, 
ihre Einsamkeit, ihr Bekümmernis und ihren Stolz ausdrücken kann.
 Der Engel war beeindruckt.
 "Gott du bist ein Genie. 
Du hast an alles gedacht! 
Frauen sind wirklich erstaunlich".
 Und sie sind es wirklich!
 Frauen haben Stärke, um Männer zu erstaunen.
 Sie ertragen Not und tragen Belastungen, 
aber sie halten immer Freude, Liebe und Glück in sich.
Sie lächeln, wenn sie schreien möchten.
Sie singen, wenn sie weinen möchten.
Sie weinen, wenn sie glücklich sind und lachen, wenn sie nervös sind.
Sie kämpfen für das, an das sie glauben.
Sie stehen auf gegen Ungerechtigkeit.
Sie akzeptieren kein Nein wenn sie denken, 
dass es eine bessere Antwort gibt.
Sie sorgen dafür dass Ihre Lieben alles  haben, was sie brauchen.
Sie unterstützen ihre Freunde.
Sie lieben ohne Vorbehalt.
Sie weinen, wenn ihre Kinder hervorragende Leistungen erbringen 
und jubeln, wenn ihre Freunde Auszeichnungen bekommen.
Sie freuen sich, wenn sie von einer Geburt oder einer Hochzeit hören.
Ihre Herzen brechen, wenn ein Freund stirbt.
Sie sind bekümmert über den Verlust eines Familienmitgliedes.
Sie sind stark, auch wenn sie denken,dass es keinen Ausweg mehr gibt.
Sie wissen, dass ein Kuss und eine Umarmung 
ein gebrochenes Herz heilen können.
 Frauen gibt es in allen Formen, Größen und Farben.
Sie würden zu dir fahren, fliegen, laufen, rennen oder mailen,
 nur um zu zeigen, wie sehr sie sich um dich kümmern.
 Das Herz einer Frau ist, was die Welt zu einem schönen Ort macht.
Sie bringen Freude, Liebe und Hoffnung.
 Sie haben Mitgefühl und Ideale.
Sie geben ihren Freunden und ihrer Familie moralischen Beistand.
Frauen haben wichtige Dinge zu sagen und geben alles!!!
Wie auch immer ... wenn es einen Fehler bei Frauen gibt,
 ist es der, dass sie vergessen,was sie wert sind.
-Autor mir unbekannt-




Freitag, 4. Januar 2019

HILARIONS MONATSBOTSCHAFT – JANUAR 2019



Ihr Lieben: 
Ich komme auf den Schwingen der LIEBE!
Eine neue Energie ist jetzt aktiviert, 
die von der Menschheit „angezapft“ werden kann.
Somit wird es jetzt wesentlich einfacher, sich positive Ziele zu setzen
 und auf diese fokussiert zu bleiben. 
Es herrscht ein Gefühl, dass es jetzt plötzlich einfacher geworden ist, 
sich des Lebens und Erlebens zu erfreuen,
 – und ein Gefühl, dass jetzt „alles möglich ist“!
Das schafft stärkeres Vertrauen in die eigene intuitive innere Führung, 
und die Verbindung zu den persönlichen geistigen Führern 
gewinnt wieder an Kraft. 
Das Gefühl des Getrenntseins, das ihr empfunden haben mögt, 
ist vorbei, 
und die Luft fühlt sich klar und stärkend an. 
Die „Spinnweben“ sind weg, und es geht jetzt „mit voller Kraft voraus“!
Damit endet ein alter innerer „ewiger Kreislauf“ 
und der vor euch liegende Weg ist angefüllt mit wunderbaren Möglichkeiten. 
Ihr spürt die Verbindung zu Mutter Erde 
und seid vollständig im materiellen Reich verankert; 
das erfüllt euch mit Hoffnung und dem inbrünstigen Wunsch, 
die in euch vorhandene Lebenskraft auf eine Weise zum Ausdruck zu 
bringen, wie es nur ihr selbst tun könnt. 
Euch ist bewusst, dass ihr einzigartig seid, 
und tragt einen Song, eine persönliche Note bei, 
wie nur ihr selbst es tun könnt. 
Das Leben fühlt sich wieder gut 
und wunderbar an! 
Die Wahrheit schwingt durch euren physischen Körper 
und öffnet einen Torweg zu deren größeren Ausdrucksmöglichkeiten 
in allen Aspekten eures Lebens. 
Während dies geschieht, sprudelt Lachen aus euch hervor 
und macht die Last leichter, 
die ihr viel zu lange mit euch herumgeschleppt habt.
Es ist an der Zeit, jene alten Energien loszulassen, 
– sie weiterziehen zu lassen. 
Wie Phönix erhebt ihr euch wieder, im Geist erneuert und erlöst. 
Neue Leitlinien und Strukturen gewinnen an Gestalt,
 und die Integration mit diesem neuen Seins-Zustand expandiert zu
 weiterem Wachsen und zu besserem Verstehen. 
Das „Hegen des Selbst“ hat vorrangige Bedeutung, 
und dieser neue Seins-Zustand gibt den Ton an – 
in perfekter Einstimmung auf das neue Jahr, das jetzt beginnt. 
Ein neuer Aspekt des Selbst entfaltet sich, 
und neues Gewahrsein und neue Verständnis Fähigkeit 
eröffnen sich für euch. 
Die vor euch liegenden Wahl-Möglichkeiten sind unbegrenzt
 in ihrem Potential. 
Innere Freiheit, die aus innerer Heilung entsteht, 
eröffnet euch euren weiteren Weg.
Die Zeit der Wunder ist in Reichweite. 
Erwartet das Unerwartete, das scheinbar aus dem Nichts kommt,
 – eurem Leben jedoch eine Wende gibt! 
Beachtet die zahllosen Wunder, die in eurem Leben geschehen. 
Seid offen für etwas Neues, Unvorhergesehenes und Aufregendes, 
was mit euch geschieht.
Ihr müsst lediglich den unerschöpflichen Brunnen jener Energie anzapfen, 
der in euch existiert, denn ihr selbst seid die Quelle der Wunder
 und der Magie, das Wunder des richtig gelebten Lebens. 
Diese inneren Reiche werden zum Ausdruck der Seele, 
da eure innere Zuversicht zum großen LICHT und zu jener Kraft wird, 
die eure innere Entschlossenheit und Erkenntnis stärkt. 
Die Wahrheit ist, dass 
„ihr selbst das Wunder seid“! 
Der innere Wandel verschafft euch eine neue Grundlage und Ausrichtung. 
Ihr seid eine neue Selbstverpflichtung eingegangen
 an das Weiterwachsen 
und die weitere Expansion der Evolution des Selbst. 
Ein tieferes Verständnis der Gegensätze wird die Tür für Optionen öffnen, 
die euch bisher nicht erkennbar waren, 
und eine größere innere Ausgeglichenheit weckt die Fähigkeit, 
sich selbst lieben, hegen und verstehen zu können 
und offen dafür sein zu können, in gleichem Maße empfangen 
und geben zu können. 
Das wird die neue Grundlage bilden und das Sprungbrett liefern, 
von dem aus man ein größeres Potential manifestieren kann.
Alles ist gut, und alles ist vollkommen!
Bis nächsten Monat … ICH BIN Hilarion

©Marlene Swetlishoff/Tsu’tama. Alle Rechte vorbehalten: der Autorin und der Website http://www.therainbowscribe.com Kopieren und Übersetzen dieses Artikels ist nur den vorn der Autorin genehmigten Übersetzern gestatten und darf nur auf Ron Head’s “Oracles and Healers” Website gepostet werden. Etwas Anderes ist nicht zugelassen. Dieser Artikel dient der Lesefreude all derer, die regelmäßig diese Website besuchen. (Video: https://www.youtube.com/watch?v=UytG_WPGsNkhttp://www.therainbowscribe.com
Übersetzung: Martin Gadow – http://paoweb.org