Montag, 22. April 2019

Osterbotschaft...

...eine große Gelegenheit für die Überwindung des Egos 
und das verlassen der Illusion.
Wenn du dich in deine äußere Hülle und die Geschichten, welche ihr begegnen, hineinziehen lässt, wirst du weiterhin leiden.
Zu erkennen, dass du diese Hülle nicht bist, 
ist reinste Gnade. 
Sie ist eine vorübergehende Form - nichts weiter!
Ja natürlich, sie kann etwas fühlen, sie kann scheinbar Dinge bewegen, interagieren, sich selbst bewegen. Aber dennoch bist das nicht DU!
DU bist das Wesen das längst schon war, lange bevor eine Form, ein Körper auftauchte, der etwas fühlen oder sich bewegen konnte.
Du bist Bewusstsein, das durch diese menschlichen Augen zu blicken scheint.
Jetzt hast du letztlich nur zwei Möglichkeiten:
Du kannst nun entweder dein Leben weiterhin so leben, 
als wärest du nur diese Form. 
Die Konsequenz ist, dass du dich weiterhin mit unglaublich vielen Dingen
wirst herumschlagen müssen. 
Denn in dieser Form von Denken über dich, 
tauchen immer wieder Probleme auf, die nach einer Lösung verlangen. 
Du wirst nicht anders können, als dich immer wieder in etwas 
hineingezogen zu fühlen und du wirst es nicht verhindern können, 
dass vieles dir Schmerz und Leid verursacht 
(auch wenn du dies oft genug nicht zugeben kannst oder willst). 
Dieser Schmerz aber kommt gar nicht aus den Ereignissen, 
auch wenn du dies immer wieder glaubst 
und dir wie ein Mantra immer wieder selbst erklärst.
Du sehnst dich nach jenem ungreifbaren, 
kaum zu benennenden "Etwas", 
welches du aufgrund deiner nicht durchschauten 
oder auch (je nach Entwicklungsstand) von dir gestoßenen Wahrheit 
über DICH immer wieder übersiehst. 
Aber so richtig vergessen wirst du diese Wahrheit niemals. 
Das kannst du nicht, denn SIE IST DU! 
Sie ist ein unabtrennbarer Teil von dir.
Die zweite Möglichkeit ist, 
dass du beginnst, diese Wahrheit in dir anzunehmen.
 Man hört so häufig, dass Erleuchtung eine Gnade, ein Geschenk sei,
 welches eben kommt, wann die Zeit reif ist. 
Und ja, dies ist wahr - letztlich wird es einfach passieren! 
Doch übersehen die meisten ganz gerne, 
dass ein jeder Mensch in diesen Wandlungsprozess gerufen wird 
und dann auch seinen Beitrag dazu leisten wird müssen. 
Das Erkennen der Wahrheit kann nicht gemacht werden, 
doch will sich hier ein Bereinigungsprozess,
 ein umfassender Loslassprozess vollziehen, 
der auch die Einwilligung, bewusst getroffene Entscheidung 
und klare Bekenntnis eines Menschen einfordert. 
Es ist sinnlos, glauben zu können,
 Erleuchtung könnte gemacht werden. 
Doch ist es ebenso sinnlos, 
sein Leben einfach in seinen alten Überzeugungen weiter zu leben, 
sie weiterhin wahrlich zu verehren, als gäbe es nichts Anderes, 
aber gleichzeitig darauf zu hoffen, 
irgendjemand würde irgendwann dann "Erleuchtung" vom Himmel werfen.
 Beide Einstellungen haben etwas gemeinsam: 
Sie erkennen nicht an, dass etwas Höheres DURCH DICH HINDURCH 
am Wirken ist, das sich dem menschlichen Wollen, Streben, Schaffen 
und Tun entzieht. 
Doch ist der Mensch ist dieser Überzeugung verstrickt, 
muss er immer wieder Kontrolle über unkontrollierbare Dinge
 (das vermeintliche Chaos) gewinnen, um sich selbst zu beweisen,
 dass er die Dinge schon regeln kann, um diese Angst 
vor dem Unbestimmten in den Griff zu bekommen.
Es ist wahre Gnade und echte Freiheit, zu erkennen, 
dass du diese Form der Kontrolle nicht ausüben musst. 
Aber dies wird dir erst gelingen, wenn du begreifst, es erkennend spürst, 
die Wahrheit sozusagen wie ein Blume IN DIR aufzublühen beginnt 
und du sagen kannst: 
JETZT habe ich verstanden!
Klar zu sehen, was du wirklich bist, 
macht dich glücklich, wie sonst nichts.
Denn dann bist du es - und du warst es schon immer.
Jeder Druck verschwindet augenblicklich im Nichts.
Es ist, als wäre all dies nie geschehen, nie passiert. 
Nur fern noch der Traum, welcher bereits schon entschwindet. 
Doch du bist HIER, JETZT!
Du BIST unversehrt, unverbraucht, rein, heil und ganz -
 immer schon und für alle Zeit.
Lediglich in deinem Traum von Leben 
magst du gelitten haben. 
Nichts waren sie als vorübergehende Ereignissen und Episoden des
 "Leben", welche allesamt nur Teil eines vorübergehenden Traum sind.
Wenn du es leid bist, 
dir die Anstrengung zu viel ist, dann ist dieser Zeitpunkt wundervoll,
 das Ego zu überwinden. 
Kreuzigung und Auferstehung bedeuten vor allem
 die Überwindung des Egos - 
das Transzendieren der alten Programmierungen,
 Bewertungen, die auf einer falschen Idee über dich beruhen.
Es geht nicht darum, sich mit dem Ego "gut" zu stellen, 
es "dir" zum Freund zu machen. 
Es geht auch nicht darum, es zu hassen. 
Das Ego wird erst geboren in jenem Moment, 
da du dein Wahres Sein vergisst, 
erste dann bekommt es überhaupt Bedeutung. 
Kehrst du in deine Essenz, in deine Bewusstheit um DICH zurück,
 wird es verschwunden sein.
In deiner Wahrheit gibt es nichts mehr, woran es sich krallen könnte. 
Es muss dann gehen, nur weil DU erkennst,
 WER DU wirklich BIST! 
Unterhältst du weiterhin eine Beziehung mit deinem Ego, 
versuchst sie zu verbessern oder es unter Kontrolle zu bringen, 
auf dass es das machen sollte, was "du" willst? 
Merkst du es? 
Ja, genau!
 Schon wieder ist da Idee, etwas unter Kontrolle zu bringen!
Noch hast DU DICH nicht erkannt! 
Oder du bist auf dem Weg, all dies zu erkennen, 
doch noch hast du dich nicht umfassend in dein SEIN hinein fallen lassen! 
Aber vielleicht ist JETZT deine Zeit dafür?
In deinem wahren Erkennen wird dein Ego verschwunden sein.
Es gibt hier keine halben Sachen -
 es gibt nur das DICH verlieren in der Illusion einer Welt bestimmt von Ego,
 oder das Erkennen der Wahrheit und das Umarmen, 
mehr noch das SEIN dessen, 
was du tatsächlich bist und immer schon warst.
Irgendwann wirst du diese Entscheidung treffen müssen -
 in diesem Leben oder in einem anderen.
Kannst du den Ruf spüren?
Dann ist deine Zeit JETZT!

Als Unterstützung für dich: 
Du findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke in meinem Buch "Liebe ist Freiheit"! Mehr dazu gibts hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/…/buch-liebe-ist-freihe…

Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/2012/…/meine-bucher.html
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Samstag, 20. April 2019

Vergib dir selbst, lass die Vergangenheit los ...

...und beginne ein neues Kapitel in deinem Leben.
Wie oft hörte ich mich und andere Menschen sagen:
 "Hätte ich doch damals...", 
"wenn ich damals nicht..." oder 
"wäre ich doch nicht....",
 "ich hätte es anders und besser machen müssen"
 und versinken regelrecht in Selbstmitleid und Anklage. 
Viel schlimmer noch machen wir uns Vorwürfe
 und fühlen uns entweder schuldig oder gar als Versager! 
Wir züchten regelrecht Schuldgefühle
 und Gefühle der Selbstverurteilung heran.
Doch wem ist damit gedient?
 Würde die Liebe wollen,
 dass du so mit dir selbst umgehst? 
Solange du all das als Fehler betrachtest und dich dafür verurteilst 
steckst du in der Vergangenheit fest und das bindet ungemein viel Energien, die du im Hier und Jetzt wesentlich sinnvoller
 und kreativer für dich selbst einbringen kannst.
 Der innere Kritiker redet dir ständig ein, 
dass du es hättest besser machen können. 
Doch ist das wirklich so? 
Entspricht dies der Wahrheit?
 Nein!
Erkenne, dass du zu jederzeit immer nur dein Bestes getan hast 
und vergib dir somit deine unwahren Gedanken.
Wir bekommen Lektionen, 
um daran zu wachsen und uns weiterzuentwickeln. 
Jede Lektion wiederholt sich solange, bis wir sie wirklich verstanden
 und dementsprechend in unser Sein integriert haben.
 Dass wir dabei auch immer mal wieder stolpern und fallen
 ist allzu menschlich und darf auch sein. 
Gerade hierbei ist es ungemein wichtig sich immer wieder liebevoll anzunehmen anstatt sich selbst streng zu verurteilen.
 Jeder Mensch tut zu jeder Zeit das für ihn Richtige, 
wüsste er es besser, würde er es bestimmt auch anders machen.
 Hinterher bist du immer schlauer und genau dazu diente diese Lernerfahrung und all deine vermeintlichen Fehler, die du begangen hast. 
All diese Erfahrungen 
machen den Menschen aus, 
der du heute bist.
 Willst du glücklich sein und liebevoll mit dir selbst umgehen
 ist es an der Zeit, dir all deine vermeintlichen Fehler zu vergeben.
 Sie dienten dir als wertvolle Hilfestellung auf dem Weg zur Erkenntnis. 
Je eher es dir möglich ist das zu akzeptieren und anzunehmen, 
umso leichter ist es dir möglich dich von den Altlasten aus der Vergangenheit zu befreien, den jetzigen Moment zu leben
 und bewusst zu gestalten. 
Du kannst deine Vergangenheit nicht mehr verändern 
von daher macht es wenig Sinn daran festzuhalten. 
Jetzt kannst du dein Leben mit all deinen Erfahrungen neu gestalten. 
Wenn du willst, dass das Leben nicht an dir vorbeizieht,
 dann tue dir selbst den Gefallen und lass die Vergangenheit los. 
Vergib dir selbst und allen anderen beteiligten Personen. 
Jeder hat sein Bestes getan, um daraus zu lernen und daran zu reifen. Einzig die Vergebung und das Loslassen
 macht dich frei!
Wenn du dich selbst mit all deinen vermeintlichen Fehlern voll und ganz annehmen und lieben kannst, 
dann siehst du auch bei anderen Menschen keine Fehler mehr. 
Du erkennst, dass alles sein darf und der eigenen Erkenntnis dient.
 Liebe bedeutet nämlich auch andere Menschen ihre Fehler 
und Erfahrungen zuzugestehen, sich in Mitgefühl, Vergebung und Verständnis zu üben und sie so sein zu lassen, wie sie nun einmal sind. Wenn wir in der Liebe sind können wir niemanden für seine Unbewusstheit verurteilen.
Fehler zu begehen kann sehr schmerzhaft sein, 
doch mit der Zeit stellst du fest, dass sie eine Ansammlung von Lehren sind, die dir das Leben als Lektion geschickt hat und der Mensch nun einmal durch Schmerzen am meisten dazulernt und sich weiterentwickelt. Niemand von uns ist perfekt und unfehlbar! 
Wir leben jetzt gerade auf diesem Lernplaneten, 
wo unsere Seele diese Erfahrungen machen möchte, um zu wachsen.
 Vergib dir selbst all die Schubladen,
 in die du dich selbst und andere gesteckt hast. 
Verschiebe deine Wahrnehmungen von Fehler,
Kritik und Schuldzuweisungen
 in Richtung Liebe und Vergebung. 
So kannst du freier und unbeschwerter wieder nach vorne schauen,
 den Moment genießen und ein neues Kapitel in deinem Leben beginnen.
Es ist nun an der Zeit, 
dem Leben eine neue Richtung zu geben. 
Möge ganz viel Heilung geschehen, 
indem du deine Vergangenheit loslässt und inneren Frieden findest.
.



Wenn Du dich entscheidest eine erwachte Frau zu lieben ...

© Sophie Bashford
...musst du verstehen, 
dass du neues, radikales und herausforderndes Gebiet betrittst.
Wenn Du dich entscheidest 
eine erwachte Frau zu lieben, 
kannst du nicht weiter schlafen.
Wenn Du dich entscheidest eine erwachte Frau zu lieben,
 wird jeder Teil von deiner Seele erwachen, 
nicht nur deine Geschlechtsorgane oder dein Herz.
Ehrlich gesagt, 
wenn du ein normales Leben bevorzugst, 
bleib bei einem normalen Mädchen. 
Wenn du ein ruhiges Leben willst, 
suche nach einer Frau, die es erlaubt, gezähmt zu werden. 
Wenn du nur einen Zeh in das fließende Wasser Shaktis eintauchen möchtest, bleib bei der gezähmten Frau, 
die sich noch nicht in die Wildheit des weiblichen Meeres gestürzt hat.
Es ist bequem eine Frau zu lieben die noch nicht ihre inneren heiligen Kräfte aktiviert hat, denn sie drückt nicht deine Knöpfe. 
Sie fordert dich nicht heraus. 
Sie wird dich nicht zwingen dein höchstes Selbst zu werden. 
Sie wird nicht das Vergessene in dir erwecken 
und auch nicht die dumpfen, ausgelagerten Seelenteile, 
die dich auffordern, dich zu erinnern, 
dass es mehr in deinem Leben gibt, als das.
Sie wird nicht in deine müden Augen sehen und einen Blitz der Wahrheit durch deinen Körper schicken, der dich wach rüttelt 
und lange vergessene Wünsche nach Seelenliebe in dir erweckt.
Eine sichere, nicht erwachte Frau wirkt wunderbar befriedigend 
und beruhigend auf dein Herz, Ego und Körper. 
Sie geht ruhig neben dir und du fühlst dich gebraucht 
und verantwortlich in der Erfüllung deiner männlichen Rolle.
Ist das genug für dich, dann akzeptiere das.
 Liebe sie mit deinem ganzen Herzen, 
bleibe ihr treu und danke ihr jeden Tag für das Geschenk ihrer sanften,
 nicht bedrohlichen, weiblichen Gegenwart in deinem Leben.
Ist das aber nicht genug für dich - 
wenn dein Herz, Körper und Geist nur Lust an einer 
"anderen Art von Frau" finden, der Wilden - 
dann wisse, du stehst an der Schwelle einer 
Seelen-Änderungs-Transformation.
Wisse, dass du eine ernste Wahl mit karmischen Konsequenzen triffst.
Wenn du es wählst die Aura und den Körper einer Frau zu betreten,
 deren spirituelles Feuer hell brennt, akzeptierst du, dass ein bestimmtes Niveau an Risiken und Gefahren auf dich warten, 
damit du wachsen kannst.
Liebst du einmal eine Frau dieser Art, musst du akzeptieren,
 dass du die volle Verantwortung für all die Veränderungen
 in deinem Leben die eintreten werden, übernehmen musst.
Dein Leben wird nicht schläfrig bequem sein in dieser Zeit. 
Dein Leben wird nicht zulassen,
 dass du in alten Spuren läufst oder in stagnierenden Routinen. 
Dein Leben wird einen radikal-neuen Duft und Geschmack annehmen.
 Du wirst durch die Anwesenheit 
der wilden Weiblichkeit entzündet werden 
und wirst beginnen elektrische Schockwellen von spirituellem Licht durch alle deine Chakren zu senden um dich einźustimmen auf den Ruf des Göttlichen.
Die Wahl, sexuell und romantisch-intim mit einer erwachten Frau zu sein,
 braucht männlichen Mut, unerschrocken ins Unbekannte zu gehen. 
Aber es wird auch belohnt über jedes geistige Verständnis hinaus.
Sie wird dich mit in unentdeckte Welten der Mystik und Magie nehmen.
Sie wird dich führen, hypnotisieren und durch ihre Liebe in den wilden Wäldern sinnlicher Ekstase und Wunder, halb betrunken machen.
Sie wird dir heilige Himmel zeigen, 
so voll und brennend mit Sternen, 
dass du dich beginnst zu fragen, 
ob du immer noch auf dem gleichen Planeten bist, 
auf dem du geboren wurdest.
Sie wird dich aufbrechen und aufreißen so dass dein grimmiges, leidenschaftliches Herz dich halb verrückt macht vor Sehnsucht. 
Du wirst sie besitzen wollen, um sie zu gebrauchen
 und sie auf jeder Ebene zu durchdringen,
 so dass deine männliche Essenz die ganze Welt gebrauchen 
und durchdringen kann - das gesamte Universum erleuchten
 mit deiner ergebenen Liebe.
Sie wird dich sehen, 
wie du noch nie zuvor gesehen wurdest.
Sie wird dir vertrauen.
Sie wird dich zu schätzen wissen.
Sie wird deine Bestrebungen sie glücklich zu machen unterstützen.
Sie wird all das Gute schätzen, dass du tust, und alles Gute, dass du bist.
Sie wird nicht von deiner Dunkelheit davon laufen, 
weil sie die Dunkelheit nicht erschreckt.
Sie wird dich umarmen, küssen und zurück ins Leben lieben. 
Sie wird Worte sprechen, die deine Seele versteht. 
Sie wird dich nicht für deine Fehler bestrafen.
Es ist ein gewaltiges Risiko eine erwachte Frau zu lieben,
 weil es plötzlich keinen Ort mehr gibt, an dem du dich verstecken kannst.
 Sie sieht alles und damit kann sie dich mit einer Tiefe und Präsenz lieben,
 nach der sich dein Herz und Körper so lange gesehnt haben. 
Solange, so heftig ... 
dass du dich fragen wirst, ob du wirklich am Leben warst, 
all die Zeit, in der sie nicht da war.
Eine solche Frau zu lieben ist eine Wahl, 
die deine Seele in Feuer setzt. 
Dein Leben wird nicht mehr das Selbe sein, 
hast du einmal ihre Energie zu dir eingeladen.
Nimm diese Risiko auf dich oder tritt einen Schritt zurück. 
Bleib bei einem normalen Mädchen und akzeptiere ein anderes,
 sicheres, bequemes und etwas ruhigeres Leben.
Stell nur sicher, dass, wenn du dich für letzteres entscheidest,
 du nicht den Rest deiner Tage damit verbringst über deine Schulter zu schauen und dich zu bemühen, die verschwommene Vision des weiblichen Geheimnisses wieder zu erhaschen, 
die nun aus deinem Blickfeld entschwunden ist.
Und sie ist lange verschwunden ... 
zu den Sternen zurück gewirbelt, 
den fernen Galaxien und Himmel ... 
aus denen sie stammt.



Freitag, 19. April 2019

SEI SELBST die AUFERSTEHUNG …


@Monika Blencke 19.04.2019 Bild privat
Ich glaube JEDER von euch kann es FÜHLEN …
was für eine kraftvolle aber auch aufwühlende ENERGIE in der Luft liegt …
 und wir können es vielleicht sogar "körperlich" spüren 
auf die "eine" oder "andere" Art. 
Und schauen wir HINTER den Vorhang des Offensichtlichen … 
da ist auch kosmisch gesehen wieder eine Menge los … 
es geht ja auch um OSTERN und die dahinter stehende WAHRE Botschaft.
Der MOND steht im Zeichen der WAAGE … 
mit dem Thema "ICH GLEICHE AUS" … 
und mit der dazugehörigen BLASEN-Energie der WAAGE 
öffnen wir unser Seelentor in der Mitte der Brust … 
unser HERZ ... 
wie passend wieder einmal zu Ostern. 
Zu dem haben wir heute um 13.13 Uhr einen besonderen VOLLMOND …
 einen 2. "Waage-Vollmond" in diesem Jahr (13. Mond). 
Als HILFE und UNTERSTÜTZUNG schickt uns der Kosmos
 am heutigen PORTALTAG wieder zusätzliche lichtvolle Christus-Energie 
auf die Erde … und es ist KARFREITAG ...
 OSTERN ... das Fest der AUFERSTEHUNG. 
Mehr geht nicht! 
Die Quersumme des heutigen Tages ergibt die Schwingung der 8 … 
sie steht für HARMONIE … für INNERE Stärke und Macht … 
aber auch für äußere MACHT und OHNMACHT … 
für ABHÄNGIGKEIT und MANIPULATION … 
was "wieder" einmal eine deutliche Aufforderung an dich ist … 
zu UNTERSCHEIDEN … und zu ENTSCHEIDEN … 
auf welcher Seite du dein Dasein hier auf der Erde 
weiterhin verbringen möchtest. 
DU darfst WÄHLEN … 
denn das ist ein Stückchen deiner FREIHEIT.
Der MOND sagt dir etwas über 
deine WURZELN … 
über deine HERKUNFT … 
deine FAMILIE … 
dein INNERES Kind … 
dein dir (noch) UNBEWUSSTES … 
und auch über deine MUTTER-Themen. 
Nimm dir zu den Feiertagen 
neben dem entspannten Zusammensein mit deinen Lieben … 
auch ZEIT für DICH SELBST …
 und stimme dich auf den WAHREN Sinn des Osterfestes ein.
 ENTSPANNE dich … 
ATME tief durch … 
lege deine Hand auf dein HERZ 
und FÜHLE die LIEBE zu DIR selbst 
und zu allem was ist. 
Stelle dir FRAGEN und du wirst eine Antwort bekommen … 
aber nur wenn du STILL bist und deine Fragen EHRLICH sind. 
In welchen Lebensbereichen DENKE ich (noch) immer im MANGEL? 
Was will sich aus meinem Leben VERABSCHIEDEN? 
Wo fühle ich dass ich NICHT mehr LEBENDIG bin? 
Was ist tief in mir GEWACHSEN
 und will sich jetzt in meinem Leben ZEIGEN? 
Wofür STEHE ICH? 
Was will IN MIR noch ins GLEICHGEWICHT gebracht werden? 
Wo fühle ich mich noch ABHÄNGIG? 
Wonach SCHREIT meine SEELE?
Die 13 ist im TAROT "der TOD". 
Viele fürchten sich vor dieser Karte … 
auch vor dem Thema "Sterben" … 
aber nur deshalb weil althergebrachte Thesen
 in unseren Köpfen herum spuken … 
wie Freitag der 13. ist ein Unglückstag … 
13 ist eine Schicksalszahl … 
die 13. Fee die nicht eingeladen ist … 
oder die 13. Tür die man niemals öffnen sollte. 
Es ist Zeit solche TABUS zu brechen. 
Wo überholte Strukturen und Verhaltensmuster wirken … 
da gibt es immer GRENZEN und BESCHRÄNKUNGEN … 
MANGEL an Selbstliebe … 
geistige und körperliche UNBEWEGLICHKEIT … 
Probleme mit der SELBST-DARSTELLUNG … 
ZWEIFEL … UNENTSCHLOSSENHEIT … ORIENTIERUNGSLOSIGKEIT …
 und ANGST … denn das ist die negative 4.
Aber die 4 ist auch MANIFESTATION … 
sie ist das TOR zum BEWUSSTSEIN … 
sie steht für BODENSTÄNDIGKEIT …
 für die unendliche KRAFT aus deiner MITTE heraus … 
und den SINN zum ERSCHAFFEN. 
Sei dir deiner GEISTIGEN Macht wieder BEWUSST! 
Die 13 ist die "erhöhte" 4 … 
sie weist darauf hin … dass etwas ALTES sterben - 
und etwas Neues AUFERSTEHEN wird. 
Es geht um WANDEL und um TRANSFORMATION 
mit der Kraft deines Geistes. 
ERHEBE dich über die MATERIE … 
entdecke das ewige LICHT in dir … 
ÖFFNE dein HERZ für andere Ebenen und für neue Informationen … 
geh' in die SELBST-LIEBE … 
sieh in Anderen "IHR" Licht (und nicht ihre Fehler) … 
und VERGIB … 
denn es geht immer um HEILUNG … 
um Heilung deiner HERZENS-Energie … 
um Heilung deiner zwischenmenschlichen BEZIEHUNGEN … 
um Heilung von Mutter ERDE. 
LIEBE deine sogenannten FEINDE … 
LIEBE und SEGNE alle deine ERFAHRUNGEN … 
die du in diesem Leben machen darfst … 
denn die 4 WANDELT sich in die 13 … 
und die 13 sagt dir … 
betrachte die 4 mal aus einem anderen BLICKWINKEL … 
sieh von OBEN durch die Augen des SCHÖPFERS auf dein Problem … 
denn dann erstrahlt die SONNE wieder in deinem HERZEN … 
und dein göttliches LICHT in dir … 
und du wirst tiefen INNEREN Frieden erfahren.
Beginne den großen Frühjahrsputz nicht nur in deinem HAUS … 
sondern auch in deinem KÖRPER/in deinen GEDANKEN 
und in deinem HERZEN. 
Beides ist wichtig … 
doch den UNTERSCHIED … 
den kannst du wiederum FÜHLEN! 
Wenn du dir jetzt vom VERSTAND her sagst …
ich will unbedingt den nächsten Schritt machen … 
mich mehr zeigen oder präsentieren … 
so wie es auch Andere tun (Vergleich!) … 
dies aber NICHT mit deinem Lebensplan übereinstimmt … 
dann ZERFÄLLT deine Idee wieder … 
weil sie auf SAND gebaut ist. 
Wenn du aber tief in dir einen Impuls VERSPÜRST … 
JETZT will ich mit jemandem sprechen … 
etwas schreiben … 
etwas ganz bestimmtes tun … 
dann TU es … 
denn dieses GEFÜHL zaubert dir FREUDE in dein HERZ 
und ein Kribbeln auf der Haut. 
DAS ist ein ANDERES WOLLEN! 
Das kommt von INNEN …
 DU möchtest etwas DURCH DICH in diese Welt tragen. 
Du WEISST dass es eine höhere Instanz gibt … 
du WEISST tief in dir dass es RICHTIG ist … ja … 
und dann geht’s immer WEITER und WEITER.
Sei SELBST die AUFERSTEHUNG … 
GLAUBE wieder an deine eigenen Fähigkeiten … 
VERTRAUE dem göttlichen FUNKEN in dir
 und lass dich von deinem HOHEN SELBST führen. 
Geh' voller Selbstbewusstsein DEINEN Herzensweg … 
so wie es einst JESUS CHRISTUS getan hat … 
und lass dich von Nichts und Niemandem mehr beirren.
Ich wünsche UNS ALLEN … 
ein paar ruhige friedvolle und vor allem besinnliche OSTER-FEIERTAGE 
voller FREUDE … 
mit ganz vielen BUNTEN Glücksmomenten … 
und auch ZEIT für die Themen die "anstehen" … 
denn 2019 ist "das" Jahr der VERÄNDERUNGEN … 
der neuen HERAUSFORDERUNGEN … 
der ENTSCHEIDUNGEN … 
und der 3 … die ja für TRINITÄT steht - für Körper - Seele UND Geist … 
für die EINHEIT … 
und für deine MEISTERSCHAFT. 
Ach und ZEIGEFINGER strömen nicht vergessen! 
💗💗💗
Eure Monika




UMARME WAS DU FÜHLST

EVA DENK - MEDIALE ASTROLGOE - SALIMUTRA 
www. salimutra.de - evadenk.de - eva@salimutra.de
Was hilft uns wirklich in Zeiten
 der allergrößten Seelennot?
Nur eines: Umarme all das, was du fühlst.
Hör auf, dich zu verurteilen, dich klein zu machen, 
lass es einfach gut sein, wie es ist.
Du bist voller Wut, voller Abwehr, voller Scham und Hass. 
Ja.
Wie lange haben all diese Emotionen gewartet, 
um endlich auch einmal das Sagen zu haben? 
Wie lange hat deine Wunde gewartet, um angenommen zu werden?
Wie viele Zeiten hast du sie aus deinem Gesichtsfeld entfernt,
 um zu funktionieren, bei allem nett mitzuspielen 
und zu liefern, was andere von dir brauchen?
Doch dahinter hat dein Schattenanteil unablässig nach dir gerufen: 
„Liebe mich, nimm mich an! 
Ich bin ein Teil von dir. 
Ich bin da, dir zu helfen, das Ganze zu verstehen, 
damit du endlich alles liebst, was du bist ...“
Sei dir bewusst, dass du noch so gute Verstandeserklärungen haben kannst
 um nicht fühlen zu dürfen, was du gerade fühlst
 und dennoch sind die Emotionen da. 
Nein, es ist nicht edel und großmütig neidisch zu sein. 
Nein, Eifersucht ist echt überflüssig. 
Gier und Geiz ist nicht nett und darf eigentlich nicht sein. 
Und der pure Hass gehört nicht in die zivilisierte Welt.
Erinnere dich, dass du aber genau dazu hier auf die Erde gekommen bist.
Um diese Intensität von Gefühlen auszukosten.
Um das Gegenteil von Sanftmut zu entdecken.
Um dich nackt im Schlamm zu wälzen und deine Würde zu verlieren.
Um all dies dennoch auszuhalten und am nächsten Morgen zu erwachen 
und zu wissen, du hast nicht nur überlebt, 
sondern Seiten in dir kennengelernt 
die dir sicher noch unendlich nützlich sein werden.
Wenn du zurückkehrst an viele der Orte und Situationen wo du glaubtest, 
dies überstehst du nicht, 
mehr an Scham und Selbstwertvernichtung ist nicht möglich, 
dann verstehst du wozu es gut war. 
Da, wo du dich aufgelöst hast und nicht mehr hier sein wolltest, 
lag deine gebündelte Kraft verborgen.
Erinnere dich. 
Einiges davon lässt dich heute eher schmunzeln, 
manches vielleicht treibt dir noch die Zornesröte ins Gesicht, 
aber das meiste hast du bestimmt schon vergessen. 
Du bist hier. 
Dennoch und Trotzdem.
Und wärst nicht was du jetzt bist.
Denn es geht auf der Erde nicht darum 
im Gefühl der Liebe und Einheit zu verweilen. 
Es geht vor allem darum, wieder herauszufallen 
und dieses Hin- und Her der Wellen als Geschenk, 
tiefer zu erkennen, anzunehmen.
Das Abenteuerspiel Erde war niemals so gedacht, 
dass wir hier als erleuchtete Wesen zehn Meter über dem Boden schweben. 
Es ist ein einzigartiges Experiment mit den Schatten,
 mit Trennung, Schmerz und Misserfolgen. 
Es ging uns darum mit allen Sinnen die dichteste Form von Liebe
 zu erkunden und ganz darin aufzugehen, 
uns alles anzutun was möglich ist und es zu „fühlen“.
Genau diese einzigartigen Erfahrungen zu lieben
 und all die Emotionen die dabei entstehen wie Eifersucht, Neid und Hass 
zu erforschen, sind wir hier.
Es gab nie den Auftrag, sofort zu erwachen, 
denn das hätte die Reise sofort beendet.
Was wäre uns dabei entgangen!
Es wird jetzt Zeit für uns, uns mit allem was wir sind auszusöhnen...

Liebe zu euch allen gerade menschlichen Wesen auf der Erde 
von EVA

EVA DENK - MEDIALE ASTROLGOE - SALIMUTRA 
www. salimutra.de - evadenk.de - eva@salimutra.de

Auszug aus dem noch nicht erschienen Buch über die Liebe
 von Eva Denk und Christopher Amrhein




Donnerstag, 18. April 2019

KLARE ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN

Das Leben fordert dich nun immer eindringlicher auf
Verantwortung zu übernehmen und klare Entscheidungen zu treffen.
DU entscheidest über dein Leben.
Niemand sonst!
Wenn dir dein Leben, so wie es jetzt ist, nicht gefällt,
dann triff andere bzw. neue Entscheidungen.
Du kannst nicht immer wieder  die gleichen Entscheidungen treffen
oder dich gar davor drücken, die Verantwortung dafür auf andere schieben
und dann andere Resultate erwarten.
Wie soll das gehen?
Wünschst du dir eine Veränderung?
Dann triff endlich eine klare Entscheidung
und bewege dich dann auch in diese Richtung.
Hör auf damit dich endlos innerhalb deiner Komfortzone im Kreis zu drehen.
Komm raus aus deiner Komfortzone.
Sie hat dir ausgedient!
Wisse,
dass auch eine nicht getroffene Entscheidung,
ebenfalls eine Entscheidung ist,
für die DU alleine die Verantwortung trägst.
Niemand sonst!
Mit dem Ergebnis deiner Entscheidungen musst du leben.
Sich darüber beklagen - vollkommen zwecklos.

(c) Güler Temiz 




Dienstag, 16. April 2019

Das Geheimnis des Glücks

nach @Richard Gere
"Es gibt eine mächtige, ziemlich einfache Übung, 
die ich vor vielen Jahren eingesetzt habe.
Wenn ich unterwegs bin, treffe ich entweder eine Person 
oder ein Tier oder sogar ein Insekt. 
Der erste Gedanke, der mir einfällt, ist: 
"Ich wünsche dir Glück" 
"Ich wünsche dir Glück."
Es ändert völlig das, was zwischen dir 
und dieser Person geschieht.
Ich sage das aus eigener Erfahrung.
Wenn du einem Feind begegnest, 
wenn du in eine unerwartet schwierige Situation geratest, 
ist es schwierig, sehr schwierig.
Und an diesem Punkt ... 
Du siehst, wie dieses negative Gefühl erscheint, 
und bevor es dein ganzes Wesen einnimmt, 
hast du Zeit, es zu ändern. 
Du wirst die Dinge so sehen, wie sie sind...
JEMAND ist in Unwissenheit, Ärger ...
.. aber nicht DU!
Lass die Liebe dein Angesicht verändern.
"Ich wünsche DIR Glück!"
Erkenne was sich dadurch in deinem Leben verändert. 



Montag, 15. April 2019

Das rosa Tütchen

Als ich eines Tages traurig durch den Park schlenderte 
und mich auf einer Parkbank niederließ, 
um darüber nachzudenken, was in meinem Leben schief läuft, 
setzte sich ein fröhliches Mädchen zu mir.
Es spürte meine Stimmung und fragte:
 „Warum bist Du so traurig?“ 
„Ach“ sagte ich, „ich habe keine Freude am Leben. 
Alle sind gegen mich. 
Alles läuft schief. 
Ich habe kein Glück und ich weiß nicht, wie es weitergehen soll.“
„Hmmmm“ meinte das Mädchen, 
„wo hast Du denn Dein rosa Tütchen? 
Zeig es mir mal.
Ich möchte da mal reinschauen.“ 
„Welches rosa Tütchen?“ 
fragte ich verwundert. 
„Ich habe nur ein schwarzes Tütchen.“ 
Wortlos reichte ich es ihm. 
Vorsichtig öffnete es mit seinen zarten kleinen Fingern den Verschluss 
und sah in mein schwarzes Tütchen hinein. 
Ich bemerkte, wie es erschrak 
„Es ist voller Alpträume, voller Unglück und voller schlimmer Erlebnisse!“
 „Was soll ich machen? 
Es ist eben so. Daran kann man nichts ändern.“
„Hier nimm!“ 
meinte das Mädchen und reichte mir ein rosa Tütchen. 
„Sieh hinein!“ 
Mit zitternden Händen öffnete ich das rosa Tütchen 
und konnte sehen, dass es voll war mit Erinnerungen 
an schöne Momente des Lebens. 
Und das, obwohl das Mädchen noch jung an Menschenjahren war.
„Wo ist Dein schwarzes Tütchen?“ fragte ich neugierig.
„Das werfe ich jede Woche in den Müll 
und kümmere mich nicht weiter darum.“ sagte es. 
Für mich besteht der Sinn des Lebens darin, 
mein rosa Tütchen voll zu bekommen. 
Da stopfe ich so viel wie möglich hinein. 
Und immer, wenn ich Lust dazu habe oder ich beginne, traurig zu werden,
 dann öffne ich mein rosa Tütchen und schaue hinein. 
Dann gehts mir sofort besser. 
Wenn ich mal alt bin, wird mein rosa Tütchen voll sein bis obenhin 
und ich kann sagen: 
"Ja, ich hatte etwas vom Leben. 
Mein Leben war wunderschön!“
Noch während ich verwundert über ihre Worte nachdachte, 
gab es mir einen Kuß auf die Wange und war verschwunden.
Neben mir auf der Bank lag ein rosa Tütchen.
Ich öffnete es zaghaft und warf einen Blick hinein. 
Es war fast leer, bis auf einen zärtlichen Kuss,
 den ich von einem kleinen Mädchen auf einer Parkbank erhalten hatte. 
Bei dem Gedanken an die wundersame Begegnung
 musste ich lächeln und mir wurde warm ums Herz.
Glücklich machte ich mich auf den Heimweg, 
und vergaß nicht, mein schwarzes Tütchen 
in den nächsten Papierkorb zu werfen. 
--Verfasser unbekannt--
😍







Donnerstag, 11. April 2019

Je mehr du DICH erkannt hast...

 ...desto ruhiger wird es in dir und automatisch auch um dich.
Das bedeutet nicht unbedingt, dass tatsächlich weniger los wäre. 
Die Wellen des Lebens vermögen es aber immer weniger, 
dich aus deiner Wahrheit zu reißen. 
Es ist die Wahrheit jenseits deiner physischen Erscheinungsform,
 jenseits der Illusion und der Bühne des Lebens, 
welche dich immer halten kann und wird.
Sie ist das Einzige, stets Verbleibende und Unveränderliche das es gibt.
Hältst du dich an deine äußere Erscheinungsform?
Sie wird sich ändern, und was machst du dann?
Hältst du dich an deinen Beruf oder deine Berufung?
Irgendwann wirst du sie ziehen lassen müssen, und was machst du dann?
Hältst du dich an äußerliche Schönheit, Beliebtheit oder Jugend? Irgendwann wird dies alles vergangen sein, und dann?
Hältst du dich an schöne Gedanken, 
an erhoffe Wünsche und noch ferne Ziele?
 Irgendwann werden sie zerbrechen, sich vielleicht nicht erfüllen, 
oder vielleicht in der Realität längst nicht so wundervoll sein, wie erhofft. 
Was machst du dann?
Hältst du dich an deine/n Partner/in? Irgendwann wird euch das Leben 
trennen, was machst du dann?
Hältst du dich an deine Kinder, 
weil du denkst sie würden dich ohnehin "überleben"?
Irgendwann wirst du sie ziehen lassen müssen, 
und was machst du dann?
Hältst du dich an dein physisches Leben und willst vor allem eines: 
Überleben? 
Irgendwann wird dir auch dies genommen (und du weißt das - eigentlich), was ist dann? 
Gerätst du in Panik, wenn Krankheit sich zeigt 
oder gar der Abschied sich ankündigt?
Die Wahrheit aber ist: 
DU bist von alledem unberührt. 
Doch gilt dies eben nicht für deine menschliche Erscheinungsform, 
die du lange schon für dich hältst.
Nichts vermag es, dein Wahres Sein je anzugreifen 
oder gar zu zerstören.
Es ist jener Ort, der Nicht-Identifikation.
Es ist Ort (oder vielmehr Bewusstseinszustand) 
der keine Eingrenzung kennt.
Daher kann keine Form ihn einfangen.
Glaubst du dich als Person, so glaubst du dich eingefangen
 in diesen begrenzten Körper, begrenzt auf eine Geschichte. 
Hier wirst du es immer wieder mit Angst um dessen Existenz
 zu tun bekommen.
DU aber bist grenzenlos!
Je mehr dieses verlorenen Wissen wieder zu dir durchdringen kann, 
die Illusionen aufweichen und das wahre Wissen um dich durchzusickern
 beginnt, desto mehr begreifst du, dass es immer weniger notwendig ist,
 dich aufzuregen, dich hineinziehen zu lassen in die Geschichten, 
die andere (auch über dich) zu erzählen scheinen. 
Je weniger du dich damit identifizieren musst, 
desto mehr kann dir das Leben zeigen, 
dass im Moment deiner Nicht-Identifikation so etwas wie eine Klärung 
auch in der äußeren Welt eintritt - einfach so. 
Die Energien kehren dorthin zurück, von wo sie gekommen sind - 
ganz von allein!
Dies bringt einen ganz enormen
 Bewusstseinsschub in Gang!
Wie eine Welle breitet er sich aus. 
Mit einem Male werden alle Menschen, welche glaubten mittels
 Projektionen, Manipulationen u.ä. Dingen erfolgreich ihre aufgebaute 
Scheinrealität verteidigen zu können, erfahren,
 dass sie sich immer wieder nur selbst schaden.
Diese Erkenntnis ist eine notwendige Umkehr! 
Aber sie kann erst wachsen, wenn du in DIR, 
jenseits deiner menschlichen Erscheinungsform, 
immer stabiler und ruhiger wirst. 
Es ist jener Ort, wo Wollen oder Sollen verschwunden sind, 
da es niemanden gibt, der etwas wollen oder sollen könnte.
Somit gibt es auch niemanden mehr, der dem anderen unbedingt
 etwas aufzeigen muss und ihm seinen Irrtum zu erklären.
Die Menschen lernen eben nie durch Worte allein! 
Im besten Falle führen sie zu einer Erfahrung, 
die durch bestimmte Worte erst zugelassen werden kann. 
Am Ende aber ist es immer die Erfahrung allein, 
welche wahre Erkenntnis bringt. 
Ohne Reflexion und Innenschau wird Erkennen blockiert.
Doch manchmal, und eben besonders auch durch solch eine Umkehr, 
wird eine neue Erfahrung auch erzwungen, 
da die alten Methoden nicht mehr greifen.

Als Unterstützung für dich: 
Du findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke in meinem Buch "Liebe ist Freiheit"! Mehr dazu gibts hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/…/buch-liebe-ist-freihe…

Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/2012/…/meine-bucher.html
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni