Montag, 24. Juni 2019

Der Mensch der neuen Zeit ist weiblich

Gefunden auf  Sabine Wolf Mediathek
Der Mensch der neuen Zeit ist ein weibliches Wesen, 
voller Hingabe und Mitgefühl.
 Er wirkt im Verborgenen - ein starkes in sich gefestigtes Wesen von großer Kraft, von Mut und Entschlossenheit. 
Er ist Krieger und Schöpfer in Einem.
Dieser neue Mensch ist gekommen, 
um lange Zeitalter der Verneinung der weiblichen Ur-Kraft zu beenden,
 die zu einer tiefen Erschöpfung und Leblosigkeit geführt haben.
Seine Stärke ist Sanftheit, Intuition und Mitgefühl.
 Er nutzt das Wasser des Lebens als wunderbares Lösungsmittel,
 das die harten Gefühls- und Gedankenkrusten der alten Menschen erweicht und löst.
 Er löst sie sanft und defensiv, ohne neue Krisen auszulösen.
Der Mensch der neuen Zeit weint.
Er weint und niemand weiß, warum er das tut. 
Viele glauben, er sei schwach oder krank, 
doch er ist stark und von unerschütterlicher Gesundheit.
Er weint, weil er die Tränen als Mittel zur Erlösung der Schmerzensfeuer gewählt hat -
 und Tausende Engel nehmen die durch seinen Tränenfluss gelöste Dunkelheit auf und tragen sie hinauf ins Licht.
Sein zweites Werkzeug ist das Träumen.
Hier ist er im lebendigen Kontakt mit den Welten hinter den Schleiern,
 mit den Brüdern und Schwestern der geistigen Reiche.
Die Stärke und innere Kraft des Menschen der neuen Zeit ist femininer, 
geistiger, passiver Natur.
Es ist die Kraft der Heilerin und Hüterin des Lebens.
Es ist das Fließen und Wirken im Verborgenen in einem kristallinen Herzen, 
das sich selbst genug ist und nichts von anderen fordert.
Der Mensch der neuen Zeit wählt 
weibliche und männliche Körper.





Bedingungslose Liebe...

Eva-Maria Eleni
...Die Wahre Liebe will in uns Raum bekommen
 damit wir wieder im goldenem Licht erstrahlen

Unsere Liebe in uns wird stärker, umfassender. 
Ja, du bist schon so viel stärker und kraftvoller geworden!

Vielleicht bist du mittlerweile auch schon an einem Punkt angekommen,
 wo dir deine innere Liebeskraft bereits eine wirkliche Quelle
 von Nahrung und Wärme ist! 
Eine solche Liebeskraft kann wahrhaft Wunder vollbringen 
und wird die Hilfe und Unterstützung geben können,
 die jetzt gebraucht wird!
Was ist damit nicht gemeint?
Für gewöhnlich war (und ist) Liebe für uns so etwas wie ein Tauschhandel –
 „Gibst du mir, dann geb ich dir!“ 
In der Lebenspraxis sah/sieht dies wie folgt aus: 
Wir bekamen etwas, 
aber gleichzeitig wurde damit die Forderung an uns heran getragen, 
etwas zurück geben zu sollen. 
Nun wurden/werden solche Erwartungen aber oft nicht erfüllt. 
Genau genommen ist es ein Wunschdenken, 
das nie wirklich funktioniert hat.
  • Diese (heimlichen, aber energetisch spürbaren) Erwartungen 
  • sind auf einem grundsätzlichen Irrtum gebaut.
Was tatsächlich geschah:
Der Gebende fühlte sich mit der Zeit leer und ausgelaugt, 
da eher selten etwas zurück zu kommen schien.
 Mit der Zeit beschlossen dann viele, 
sich nicht mehr einfach so freiwillig zu verschenken.
Sie übernahmen die innere Haltung, 
erst einmal etwas von anderen zu bekommen, 
bevor sie überhaupt wieder darüber nachdenken wollten, 
selbst etwas zu geben (schauen wir doch einmal auf unser Leben, wie sehr wir doch dazu geneigt waren/sind, mit unserer Liebe zu geizen).
Nun sehen wir aber sehr eindrucksvoll,
wohin uns dieses Spielchen des Tauschhandels, geführt hat:

Die Menschen wurden geizig, argwöhnisch, misstrauisch, passiv. 
Sie wollen sich lieber bedienen lassen und lieber erst einmal
 nichts riskieren. 
Dies überträgt sich im Grunde auf alle Lebensbereiche, 
aber ganz besonders Liebesbeziehungen sind davon stark beeinträchtigt
 (bis hin zu vollkommen vergiftet).
Erfüllt der andere länger gewisse Erwartungen nicht, 
dann kann es keine Liebe sein – so denken wir. 
Trennung steht im Raum. 
Im Grunde ist da so viel Abschätzung, Misstrauen im Spiel, 
dass wir alle vergessen haben, was es bedeutet, 
sich auf echte, tiefe Nähe einzulassen.
  • Der Weg aus diesem Dilemma führt nur darüber, dass wir unseren verinnerlichten, grundlegende Irrtum entlarven und uns energetisch davon befreien.
  • Es muss dir egal werden, wer solche Spielchen weiter spielen will
  •  oder muss.
  • Es muss egal werden, ob Freude, Bekannte, Verwandte 
  • oder Eltern so weiter machen, oder welche Geschichten 
  • die Medien uns glaubhaft machen wollen.
  • Wirklich wichtig ist, ob du es wagst, diesen energetischen Sog zu verlassen. 
  • Bringst du den Mut auf, anders zu sein, andere Wege zu erproben –
  •  selbst wenn du nicht gleich mit großen Erfolgen aufwarten kannst (können wirst), da es nun einmal seine Zeit braucht, 
  • bis etwas Neues Fuß fassen kann?
  • Der Irrtum sitzt in unseren Herzen. 
  • Von dort aus vergiftet er uns. 
  • Wir haben geglaubt, wir brauchen die Liebe von anderen. 
  • Man hat uns erfolgreich davon überzeugen können, 
  • dass unsere eigene Liebe für uns selbst keinen/kaum Wert hätte.
  • Schließlich erhalten wir gesellschaftlich deutlich mehr Anerkennung, 
  • wenn wir jemanden haben, der uns liebt, jemanden, den wir vorzeigen
  •  können und der Welt glaubhaft versichern können, dass wir 
  • liebenswert sind (und nicht irgendwie komisch, 
  • oder psychisch angeknackst).
  • Erkenne, wie sehr dein Herz sich aber nach deiner eigenen Liebe
  •  sehnt und dass es für Liebe zuerst einmal gar keinen anderen braucht!
  • Alles beginnt in dir!
  • Wenn es in dir nicht beginnt, dann endest du als abhängiges, 
  • nach Liebe heischendes, sich verbiegendes und in vielen Fällen 
  • auch (unbewusst) manipulierendes Wesen, das etwas endlich 
  • für sich bekommen will, was es zu brauchen meint:
  • Die Liebe und Anerkennung eines zweiten.
  • Aber:
  • Es beginnt in dir!
  • Wenn du auf diesem Weg schon recht weit fortgeschritten bist, 
  • dann nährt dich deine Liebe von innen heraus. 
  • Alles was du tust wird von deiner inneren Liebeskraft durchflutet. 
  • Du hast immer mehr Liebeskraft vorrätig als nötig wäre, 
  • wenn du Folgendes gelernt hast:
  • Wie viel kannst Du dir zumuten?
  • Wann brauchst du Ruhe und Zeit für dich?
  • Wann ist es Zeit, dich selbst mit deiner Liebe zu umsorgen?
  • Wie viel kannst und willst du wem/welcher Sache schenken?
  • Wofür brennt dein Herz?
  • Was liebst du, ohne Grund, einfach so, als tiefstem Herzen?
  • Wo kannst du gar nicht anders, als deine Liebe zu verschenken?
  • Hast du dich Angst verloren, all dem zu folgen, was du da spürst?
Beachtest du all dies, wirst du niemals leer. 
Du kannst bedingungslos deine Liebe verschenken an wen
 oder was immer du möchtest. 
Es liegt allein an dir. 
Du bist nicht abhängig davon, was wann zu dir zurück kommt 
(Beachte aber grundsätzlich immer deine Grenzen! 
Nimm dich zurück, wenn du in Gefahr kommst, doch wieder leer zu werden).
  • Bedingungslose Liebe heißt nicht ständig und überall Liebe
  •  herumzuschicken und alle anderen völlig selbstlos damit zu
  •  überhäufen. 
  • Ganz gewiss bedeutet es auch nicht, auf dir herumtrampeln zu lassen.
  • Bedingungslose Liebe beginnt immer in dir und damit, 
  • dich deiner innere Quelle und Liebeskraft zuzuwenden.
  •  Dort erfährst du was sie benötigt, 
  • damit sie zu deiner immer sprudelnden Nahrungsquelle wird, 
  • welche dich ständig wärmt und umsorgt.
Eine solche innere Liebe wird stetig mehr und schäumt über. 
Dann will und muss sie sich auch einfach nach Außen verschenken – 
immer wieder 
(wenn auch nicht immer und überall)! – 



Eingehende kosmische Strahlungswellen sind derzeit außerhalb der Skala.

Ich habe die Energie so stark seit langem nicht mehr gespürt,
 und sie wird sich bis Juli und August verstärken. 
Erzengel Michael spricht von einer sehr mächtigen Aufstiegswelle,
 die im August und 2020 mit dem Löwentor 
in das planetarische Bewusstsein eintreten wird. 
Diese Welle wird die Codes für die volle Seelenverkörperung aktivieren, 
was bedeutet, dass jede und alle Negativität,
 die sich noch im Körper befindet, 
freigegeben werden muss, 
damit die Seele sich vollständig in der physischen Form verkörpern kann. 
Das bedeutet, dass sich der physische Körper
 in einem intensiven Prozess der Klärung entlang der Zeitlinien befindet, 
wobei er sich auf kollektive und individuelle Zeitlinien 
der Vorfahren und Heilung konzentriert. 
Wenn wir erkennen, dass wir alle Eins sind, verstehen wir, 
dass wir die Macht haben, Zeit und Raum zu gestalten und kollektiv 
verzerrte Überzeugungen und Programme zu heilen, die uns zurückhalten. 
So können wir erwarten, 
dass wir dies im physischen Körper 
und auf der emotionalen und mentalen Ebene spüren werden. 
Es ist jetzt wichtig, sich auf die Selbstpflege zu konzentrieren 
und den Körper so angenehm wie möglich zu halten, 
während wir mit diesen starken Wellen 
bis in den Juli und August hinein arbeiten.



Die Liebe

Solange du dich selbst nicht liebst,
und dein Herz für dich und deine abgelehnten Seiten öffnest,
solange wirst du Mangel erschaffen und

dich auch von anderen nicht geliebt fühlen
In deiner Kindheit warst du abhängig 

und angewiesen auf die Liebe und Aufmerksamkeit, 
die andere dir schenkten. 
Heute kannst du diese Aufgabe selbst übernehmen 
und dir selbst all das schenken, 
was deine Mutter und dein Vater dir damals 
nur in einem begrenzten Maße
 und nur gegen Bedingungen geben konnten: 
Liebe, 

Wertschätzung,
 Anerkennung,
 Lob, 
Zeit,
 Geduld, 
Zärtlichkeit 
und viele weitere schöne Geschenke.





Vertrauen versus Misstrauen

Vertrauen versus Misstrauen
Kennt ihr das?
Man versucht vor lauter Liebe und so vielen wunderschönen Erinnerungen
 einem geliebten Menschen zu vertrauen, 
das Lichtvollste in ihm zu sehen, 
gibt ihm immer noch eine Chance und noch eine Chance
 aber das Verhalten oder Nicht-Verhalten des Anderen 
führt immer wieder zu Anflügen von Misstrauen 
und dann fragt man sich:
Hab ich der Liebe Willen zu oft und vielleicht sogar nach längeren
 Kontaktpausen wieder zu schnell vertraut 
oder hab ich einfach zu viel weggeschaut, 
meiner mich alarmierenden Intuition nicht vertraut.
Und dann steht man ratlos da und überlegt weiter:
Verdient der Andere überhaupt das bedingungslose Vertrauen
 oder sollte ich besser vermehrt auf mich selbst schauen, 
denn auf immer wieder kehrendes Misstrauen 
kann man ohnehin nichts aufbauen.
Diese Überlegung sagt selbstverständlich nichts über die Liebe aus, 
die ist da, die bleibt.
Das Misstrauen jedoch darf nicht mehr länger ignoriert werden, 
egal wie gross die Liebe ist, 
es ist ein wichtiger Signalbote, dass etwas Essentielles nicht stimmt, 
man darf und kann sich eingestehen:
Sowie es jetzt ist, 
kann ich dem Anderen nicht mehr vertrauen.
Auch wenn man sich selbst immer und immer wieder sagt: 
Die große tiefe wahre Liebe muss einfach vertrauen 
und meine Seele vertraut ihm blind, 
das spüre ich aber mein Kopf, der warnt mich lauthals schreiend
 und mein Herz ist zerrissen zwischen dem Grundvertrauen der Seele
 und den Warnsignalen meines Verstandes.
Es ist nicht unsere Pflicht einem geliebten Menschen zu vertrauen,
 nur weil wir ihn lieben, bedeutet das nicht, 
dass wir ihm trotz Fehlverhalten, Geheimniskrämerei 
und unerklärten Rückzügen blind vertrauen müssen.
Nein, das müssen wir nicht, wenn wir es nicht mehr können.
Zum Vertrauen braucht es zwei Menschen 
die in Liebe füreinander zusammen arbeiten, 
wenn diese Zusammenarbeit nicht existiert, 
bricht irgendwann das seelische Grundvertrauen
 an der einseitigen Lastübernahme auch zusammen.
Wer liebt, wünscht sich das Vertrauen des Geliebten
 und tut auch alles dafür um es aufzubauen oder/und zu erhalten, 
wenn da aber kein Echo oder Rückhall zurück gelangt 
und Jahre vergehen, sackt irgendwann das,
 auf nicht vorhandenem Fundament einseitig aufgebaute Vertrauens-Gerüst
 zusammen, es kann und will sich einseitig nicht mehr aufrecht erhalten, 
der Kraft-Aufwand ist zu groß, 
die Resonanz und die Mitarbeit der gegenüberliegenden Seite zu gering.
Eine Verbindung in Liebe ist wie eine Brücke,
 es braucht zwei tragende Vertrauens-Pfeiler, 
die das Gewicht der Beziehungs-Verantwortung zu gleichen Teilen tragen
 können und wollen, nur wenn Beide mithelfen findet sich ein Weg 
vom liebenden Menschen zum geliebten Menschen.
Das ist doch die Essenz der gelebten Liebe:
 offene Wege von geöffnetem Herzen zu geöffnetem Herzen bilden, 
finden und gehen, einander mit den Augen der Liebe zu sehen 
und zueinander in Liebe stehen.
~ Wenn die Liebe deiner Seele grenzenloses Vertrauen verschenkt 
und es die Fühler und Flügel deines Kopfes 
in die entgegen gesetzte Richtung lenkt
alias
~ Wenn die Liebe deiner Seele Flügel schenkt~



Die Liebe kann dich öffnen

Die Liebe kann dich öffnen
und dir Weite geben,
damit du dem anderen auch Raum und Weite lassen kannst. 
Die Liebe kann dich an deine Grenzen bringen, 
damit du lernst diese zu durchschreiten. 
Die Liebe kann dich mutig machen,
damit du lernst die Wahrheit zu sagen -
 auch wenn diese vielleicht unbequem ist. 
Die Liebe kann dich stärken,
damit du deinen Weg beherzt gehen kannst - 
wenn nötig auch allein. 
Die Liebe kann dich verletzlich machen, 
damit du lernst, immer wieder neu zu vertrauen. 
Die Liebe kann das Beste in dir zum leuchten bringen,
damit du es mit anderen teilen kannst.






Samstag, 22. Juni 2019

Die Heilerin

Text: Nadine Hager
~ Bildquelle Tim Kurtis ~
Um eine Heilerin zu sein,
ist es nicht nötig, ein Medizinstudium zu absolvieren
und alles über klassische Krankheitsbilder und Medikation zu wissen.
Es ist auch nicht nötig, bei den großen Heilern der Welt zu lernen und
alle Heilpflanzen und ihre Wirkkraft zu kennen.
Um eine Heilerin zu sein, wirklich in deinem ganzen Wesen zu sein,
im tiefen Bewusstseinszustand der Heilerin zu leben,
braucht es weniger als du vielleicht glaubst.
Wenn du jemals ein fest eingemauertes Herz berühren durftest
und wenn du, sei es auch nur ein einziges Mal,
das Vertrauen eines anderen Menschen erfahren durftest,
dann bist du eine Heilerin.
Wenn du jemals Tränen der Trauer, der Verletzung,
der Scham und tiefen Leids bezeugen durftest und
auch in völliger Ohnmachtdie Augen nicht verschließt
vor dem Schmerz eines anderen Menschen,
dann bist du eine Heilerin.
Wenn du jemals in einem Moment der größten Fassungslosigkeit,
sprachlos eine Hand gehalten hast
und einfach nur all dem Schmerz, der Angst, der größten Not zum Trotz
den Raum für heilende Liebe offen gehalten hast,
dann bist du eine Heilerin.
Auch wenn du jemals in deine eigene Tiefe hinabgetaucht bist
und in der Dunkelheit auf deine größten Schatten gestoßen bist,
wenn du mit ihnen am steilsten Abhang gerungen hast
und sie letztlich doch zum Licht befreien konntest,
dann bist du eine Heilerin.
Wenn du weißt, was es bedeutet, am Abgrund zu stehen,
wie es sich anfühlt, in dir selbst gefangen zu sein
und keine Hoffnung mehr zu empfinden,
aber dennoch mit deinen Ängsten und Nöten tanzen kannst
und immer wieder zurück ins Licht findest,
dann bist du eine Heilerin.
Wenn du je erfahren durftest 
wie ein gebrochenes Herz Samen der Liebe empfängt,
wie es sich heilt und füllt während es Liebe verströmt
und wenn du jemals die Kraft der Vergebung, der Annahme
und der Verbundenheit auf die Seele fühlen konntest,
dann bist du eine Heilerin.

Auch du bist eine Heilerin!
Steh in deiner Kraft 💙



Ganz neuen Energieebenen öffnen sich in immer kürzeren Abständen..


~Bildquelle mir leider nicht bekannt~
Energien die zuvor noch nie berührt wurden.
Die Transformation schreitet nun noch schneller voran.
Neue Resonanzebenen, neue Frequenzbereiche offenbaren sich...
Sie werden sich intensiver zeigen als alle Anderen vor ihnen.
Sie aktivieren dabei neue Bewusstseinsebene, 
Bereiche die zuvor lange im Stillen in uns ruhten.
Das kann sich am Anfang sehr irritierend anfühlen.
Besonders auf der körperlichen Ebene.
Es Können verstärkt Kopfschmerz, starke Müdigkeit, Schwindel,
Herz und Blutdruck-Schwankungen, Sehstörungen...
Intensives Träumen, Ohrenrauschen usw. auftreten.
Es werden gerade verstärkt ganz neue Gebiete unseres Gehirnes aktiviert.
Bei jedem von uns wird es sich ganz individuell zeigen...
Wenn ihr in der nächsten Zeit meditiert,
 werden euch ganz neue Areale offenbart.
Alle Energien bekommen neue Tiefen und Räume...
Es geschieht...
Diese ganze Transformation unterliegt einem Gesetz.
Die Grundessenz dieses Prozesses ist die Liebe.
Alles was nicht auf Liebe basiert wird auseinandergehen,
 sich auflösen, sich trennen...
Das geschieht auf allen Ebenen wie der gesellschaftlichen, beruflichen,
 gesundheitlichen und partnerschaftlichen Ebene...
Wer nicht vertrauensvoll loslassen will,
wer versuchte gegen diesen Prozess zu wirken...
 wird Blockaden und intensives abnehmen 
des eigenen Energiehaushalts erfahren.
Wer bereit ist sich selbst und anderen zu vergeben, 
loszulassen und mehr und mehr lernt, 
sich selbst zu lieben wir diese Zeit leichter begegnen...
Eine spannende Zeit für uns alle.
Mögen wir mit Mut und Vertrauen dieser neuen Zeit entgegentreten.
Mit einem großen "JA" im Herzen zu all den Veränderungen.
Denn das "JA" ist der schnellste und direkt Weg zu Liebe!!!
Es geschieht JETZT...




~ WOCHENEND-TATTOO ~

Manchmal, besonders an Portaltagen, 
oder vor neuen Lebensabschnitten, 
oder besonderen Ereignissen, 
neigt die Vergangenheit dazu, dich wieder einzuholen. 
Sie scheut keine Mühen, um dir deutlich zu machen, 
dass sie immer noch da ist und letztendlich auch nie gehen wird,
 so liegt es an dir, wie du sie integrierst. 
Es können dir im Außen sogenannte Trigger entgegenkommen, 
die dir förmlich unter die Haut gehen und Gefühle, Erinnerungen 
und Tatsachen vor Augen halten. 
Vielleicht wirft es dich wieder für einen Moment um, 
da du gerade so wunderbar dabei warst,
 dich in deine Mitte zu begeben und plötzlich „klopft“ es…
Ja, du hast negative Geschichten in deinem Drehbuch des Lebens 
und besonders jetzt, wo du vor einem Wendepunkt stehst, 
umhüllt diese Dunkelheit dich, um dir ganz deutlich vor Augen zu halten,
 was du willst und was du nicht mehr willst. 
Es mag im Moment schmerzhaft sein, 
doch wirst du spüren, dass die Dunkelheit sich verändert hat 
und du eine Wahl hast. 
Wenn du dich nicht gleich wieder in ein Drama deiner Emotionen 
verwickeln lässt, wirst du erkennen, dass die Vergangenheit diesmal
 sogar Geschenke mitbrachte… 
eine Inspiration, eine Vision, eine Gabe, eine Mission… 
entstanden aus deiner persönlichen Dunkelheit. 
Nein, mein Engelchen, du wirst nicht zurückgeworfen
 und keine Heilung, die du bisher unternahmst, war vergebens, 
denn diese Geschenke bringen dich voran
 und weisen anderen Seelen den Weg. 
Sie führen dich zu dir selbst zurück, 
indem sie anderen ein Lichtlein leuchten. 
In dem du dich hingibst und alles wagst, 
zeigst du neue Wege auf, 
wodurch du anderen Hoffnung schenkst.
 Du baust ihnen Brücken, die zuvor undenkbar waren.
Diese Geschenke erinnern dich nicht einfach an schreckliche Dinge, 
die einst geschahen, 
sondern an deine Aufgabe, 
die du dir selbst, für dieses Leben, 
in dein Drehbuch geschrieben hast. 
Es geht hier nicht darum, 
dass Bedürftigkeiten aufgedeckt werden oder du etwas heilen sollst, 
es geht noch nicht einmal darum, 
dass du von jemand anderen Trost erfahren möchtest, 
sondern, dass dir klar wird, wie bewusst du bereits bist, 
wie sehr, du dich um dich selbst, um dein inneres Kind kümmern kannst 
und wie schnell du es bereits erkennst und weißt was los ist. 
Die Stärke, von der ich in den vergangenen Wochen schrieb,
 zeigt sich deutlich, weswegen du dich nicht in der Dunkelheit 
mit all ihren negativen Emotionen verlieren wirst. 
Dir wird bewusst, 
wie sehr du schon in dir selbst verankert bist 
und wo es noch Nachhilfe bedarf. 
Dieser Besuch deiner Vergangenheit, ist lediglich ein Wegweiser 
und eine Motivation für deinen Seelenweg, 
denn deinen wahren Seelengefährten (inklusive deinem Seelenschatz) 
werden NUR und ich meine wirklich NUR, dann deinen Weg kreuzen,
 wenn du dich auf dem Weg deines Herzens befindest. 

In seelischer Liebe
Coryna


Montag, 17. Juni 2019

Dein Glück umarmen

Glück vermehrt sich - 
Unglück, Anstrengung, etwas erzielen - und erreichen Müssen auch.
Wie oft in deinem Leben machst du Dinge, 
die dir eigentlich gar nicht wirklich gefallen? 
Mit wie vielen Dingen hast du dich "eben arrangieren müssen", 
weil man das halt so macht? 
Bei wie vielen dieser Dinge denkst du deshalb erst gar nicht mehr lange
 darüber nach, ob sie dir gefallen oder nicht, 
weil "ja eh kein Weg daran vorbei geht" - 
so dein verinnerlichtes Denken.
Ein solches Handeln kennt keine innere Fülle, keine echte, tiefe Freude.
 Doch haben wir an diesen Umstand gewöhnt. 
So haben wir das gelernt. 
Die meisten Handlungen wurden so zu Automatismen, 
zu einem Funktionieren. 
Wer wurde schon jemals darauf hingewiesen, 
dass da eine tiefe, innere Fülle in dir schon gibt? 
Wir haben sie einfach vergessen 
und handeln aus ganz anderen Motivationen heraus.
Und dann wundern wir uns, wieso nicht das eintritt, 
was wir so gerne gehabt hätten. 
Mehr noch, wir ärgern uns darüber. 
Wir werden wütend oder sauer auf das Leben (oder auf unser Gegenüber), 
weil wir uns ja so sehr anstrengten - und dann 
"nützt das noch nicht einmal etwas". 
Was für eine Ent-täuschung.
 GOTT SEI DANK!!!
So lange du dir vornehmlich Gedanken darüber machst, 
wie du etwas bekommen oder erreichen kannst,
 bist du im Kontrollmodus deines Ego-Verstandes gefangen.
 Alle Automatismen, jedes Funktionieren hat hier seine Ursprung. 
Da ist kein echter Platz fürs Herz - 
es ist eher im Weg,
 denn es will dich ja an etwas ganz Anderes erinnern!
Dein eigentliches Wünschen und Hoffen kann noch so ehrbar sein
 und noch so liebevoll wirken. 
Es nützt nichts, denn die Energie dahinter spricht davon, 
etwas in den Griff bekommen zu wollen. 
Aber du musst immer nur erst genau dann etwas in den Griff bekommen,
 wenn du es vorab als "unpassend", als "nicht ausreichend" 
oder als "nicht akzeptabel" beurteilt hast. 
Würdest du etwas ändern wollen, womit du in Frieden bist? 
Würdest du dich dann anstrengen, die damit abquälen?
Wohl eher nicht.
Du hast ein Problem mit dem Ausgangspunkt. 
Du empfindest hier kein Glück, bist von deinem Frieden
 und der unauslöschlichen, ewigen Liebe entfernt. 
Und aus dieser Entfernung heraus agierst du dann.
Was also wirst du damit vermehren?
Dabei ist es so viel komplizierter, aus dieser Haltung heraus zu agieren. 
Dann musst du nachdenken, machen, tun, abwägen, 
alles mögliche be-denken. 
Ist das nicht anstrengend?
So viele Bewertungen brauchst du dafür.
 Sie alle musst du aus deinem Verstand, aus deiner Interpretation 
und Bewertung längst vergangener Geschichten mühsam hervorkramen. Du darfst ja nichts übersehen, und du musst ja Fehler vermeiden 
und immer besser darin werden - so glaubst du tief in dir drin.
DAS ist der wahre Grund, warum die Menschen so müde sind, 
warum sie ausbrennen und Frieden und Glück, Langsamkeit, Muße 
und Geduld verloren gingen.
Es handelt sich hierbei aber lediglich um eine Konditionierung,
 an die man uns schon früh in unserem Leben zu glauben beibrachte. 
Sie sitzt tief und von alleine verschwindet sie nicht. 
Aber sie bleibt nur genau so lange bei dir, 
bis dich die Erkenntnis findet, dass du dich jetzt aus ihr lösen kannst. 
Bis du erkennst, dass du sie nicht BRAUCHST! 
Es braucht dein erwachendes Bewusstsein, dein Erkennen.
Du bist in jenem Moment befreit, da du dies einfach hinter dir lässt 
und nun nicht mehr an diese Ideen glauben musst.
 Das klingt so simpel, nicht wahr? 
Am Ende ist es das auch!
Es braucht auch keine schwierigen Erlösungsprozesse!
Aber die Komplexität unseres Verstandes und die Summe an Ideen 
und Vorstellungen darüber "was denn dann alles passieren könnte" 
ist das Problem, welches sich als unüberwindliches Hindernis darstellen
 wird, so lange du nicht das Grundprinzip deines konditionierten 
Verstandes zu durchschauen beginnst.
Hier setzt deine wahre Befreiung an.
Der große Vorteil dabei aber ist, dass sämtliche "Probleme"
 in deinem Leben immer denselben Ursprung haben. 
Es sind immer nur die unglaublich vielen Ideen und Überzeugungen,
 die sich tief in deine "Identität" eingegraben haben. 
Dein Erkenntnisweg und deine Bewusstwerdung
 mögen zwar eine Weile dauern, 
aber wenn du dich gerufen fühlst und du somit die nötige Schubkraft 
mitbringst, sodass du es durchziehen wirst, 
er-löst du gleich sämtliche Probleme auf einmal.
In Wahrheit bist du Glück,
DU BIST Frieden und
DU bist LIEBE.
Aber so lange dein Verstand die Kontrolle über dich hat, 
nützen dir diese Zeilen noch wenig.
Wenn er dich aber nicht mehr in das Gefängnis seiner Ideen
 und Vorstellungen zu sperren vermag. 
Wirst du es sehen, es überall spüren 
und dir einfach nur noch verwundert und lachend die Augen reiben,
 wieso du es zuvor nicht erkennen konntest.


Sehnst auch du dich nach dieser Erlösung,
 nach jenem Ort des ewigen Friedens und Glücks in DIR? 
Wenn du dich gerufen fühlst, diesen Weg wirklich beschreiten zu wollen, 
dann findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise 
und Einblicke in "Liebe ist Freiheit"! 
Mehr zum Buch gibts hier: 
Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern:
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni




VOLLMOND im SCHÜTZEN …

DANKE an @Monika Blencke
Bild Pixabay/Dankeschön
ENDE und ANFANG … 
und die energetischen Themen der 8

Wie du weißt … steht der MOND für dein UNBEWUSSTES … 
für das kleine verletzte INNERE KIND von damals …
und für deine GEFÜHLE … 
er zeigt dir die Beziehung zu deiner MUTTER und auch zu FAMILIE …
 TRADITION und WERTEN. 
Der VOLLMOND hat eine ganz besondere KRAFT … 
er BELEUCHTET deine Themen …
 er zeigt dir … WO du gerade stehst? 
ER lässt es dich FÜHLEN! 
Hat sich deine ABSICHT bereits manifestiert? 
Bist du auf dem richtigen Weg? 
Was darfst du noch in Liebe WANDELN? 
Was HÄLT dich noch immer FEST? 
Was BLOCKIERT dich auf deinem Weg? 
Wo kannst du noch nicht AUTHENTISCH sein?
Der heutige VOLLMOND 
steht im Zeichen des SCHÜTZEN … 
und mit ihm geht ein ALTER Zyklus zu ENDE 
und ein NEUER beginnt … 
denn der Mond wandert noch heute Abend ins Zeichen des Steinbocks. 
Der dem SCHÜTZEN zugeordnete ZWERCHFELL-Strom 
ist der 12. Strom von 12 Energien im Reigen DEINES göttlichen
 LICHTFUNKENS durch deine KÖRPER-ORGANE - 
welche die SCHÖPFUNGS-Kräfte deiner Seele sind … 
denn wenn DEINE Lebensenergie nirgendwo im Körper toppt oder blockiert
 … sondern in FLUSS ist … 
dann bist du in deiner SCHÖPFERISCHEN KRAFT … 
dann bist du GESUND und ENERGIEVOLL … 
GEERDET und VERBUNDEN … 
und kannst dein wahres SEIN auch wirklich GENIESSEN. 
Also sei es dir WERT und sorge gut für dich selbst.
Das Seelentor des SCHÜTZEN liegt am NABEL … 
er liegt im ZENTRUM deines Körpers … in deiner MITTE … 
die du auch findest … wenn du regelmäßig den ZWERCHFELL-Strom
 aktivierst und somit den NABEL öffnest … 
denn genau da verbinden sich die Energien aller Organe - der Drüsen - 
des Gehirns und des Nervensystems … 
hier BEGINNT alles und ENDET alles. 
Die ZWERCHFELL-Energie fließt AUFWÄRTS aus der Brust … 
direkt durch dein HERZ … 
weiter die Arme entlang - bis in die Finger … 
und bringt dir frische LEBENSENERGIE … 
die dich zusammen mit der darauf folgenden Steinbock-NABEL-Energie 
wieder NEUE Dinge kreieren und ins Leben rufen lässt. 
Die ZWERCHFELL-Energie stärkt deine körperliche 
und geistige BEWEGLICHKEIT sowie dein SELBSTVERTRAUEN. 
Sie ist die Flamme deines GEISTES … 
denn sie unterstützt dich in deinem Streben nach WAHRHEIT 
und GERECHTIGKEIT. 
Wenn der MOND im SCHÜTZEN 
und im STEINBOCK steht … 
bist du deiner persönlichen QUELLE 
seeeeehr nahe.
Halte dir deshalb so oft und so lange es geht … 
die HAND-INNEN-FLÄCHE … 
denn sie ist deine persönliche ENERGIE-TANKSTELLE. 
Die Zwerchfell-Energie WANDELT tiefe Verzweiflung 
und innere Zerrissenheit … in AUSGEGLICHENHEIT … 
in GEBORGENHEIT … in VERBUNDENHEIT und in UR-VERTRAUEN. 
Sie harmonisiert zwischenmenschliche BEZIEHUNGEN 
und erfüllt sie regelrecht mit HERZENS-WÄRME. 
Sie erweitert deinen BLICK …
 lässt dich ZUSAMMENHÄNGE besser erkennen … 
und erinnert dich an die FÜLLE der Möglichkeiten …
 sowie an deine EIGENE Schöpferkraft. 
DANKE ihr dafür.

Der heutige VOLLMOND-Tag 
schwingt in der ENERGIE der 8 
(17.06.2019 = 26 = 8). 
Welche "versteckten" Themen und Energien darfst du dir "noch einmal"
 anschauen … obwohl du sie vielleicht schon mehrfach bearbeitet hast? 
MACHT und OHNMACHT … 
MISSBRAUCH und ABHÄNGIGKEIT … 
SUCHT und MANIPULATION 
oder auch das Thema GELD … 
WIE du damit umgehst … 
und deine eigenen WERT-Vorstellungen?
Im Grunde ist die 8 HARMONIE … 
sie steht für UNENDLICHKEIT und für MACHT … 
umgewandelt in INNERE Kraft und WERT-Schätzung (höhere Ebene).
 Sie ist die Zahl der REGENERATION … 
der AUFERSTEHUNG 
und der GLÜCKSELIGKEIT. 
Sie zeigt dir zwar das - was dir noch UNBEWUSST ist … 
aber auch die LÖSUNG … 
die VERWANDLUNG und die ZEITLOSIGKEIT … 
so kannst du FÜHLEN … dass NICHTS so bleibt - wie es ist … 
denn alles ist Energie und in ewiger VERÄNDERUNG. 
Es geht um ACHT-SAMKEIT und um WAHR-NEHMEN. 
Nimm eine BEOBACHTER-Position ein 
und FÜHLE einfach was ist …
 ohne zu urteilen oder zu bewerten. 
"Nimm dich in Acht" …
 "Gib Obacht" … 
"Sei achtsam" … 
und vor allem sei EHRLICH zu dir selbst. 
Die 8 steht für INNERE STÄRKE … 
welche die dichteste Materie durchdringt sowie die Elemente 
und Energien mit WILLENS-Stärke und GEISTES-Kraft LENKT …
 denke an die "Löwenbändigerin" im Tarot.
Du brauchst also INNERE Stärke und M-ACHT … 
du musst wissen WER und WAS du BIST …
 und WAS du WILLST …
 damit du deine Energien durch deine bewusste ABSICHT … 
sowie mit Willensstärke und Schöpferkraft LENKEN kannst …
 in DEINE Richtung. 
Sieh dein Leben nicht als schwer und anstrengend an … 
sondern gestalte es SELBST mit FREUDE und LEICHTIGKEIT. 
Hänge dich nicht an IRDISCHE Güter … 
sondern NUTZE die MATERIE sinnvoll für DICH … 
und gib DEINER Macht den richtigen StellenWERT.
Kennst du Sätze wie … 
"Ich bin wieder Schuld an allem" … 
"Ich habe mal wieder alles falsch gemacht" … 
"Ich bin nicht gut genug" … 
"Das kann ich nicht oder das traue ich mir nicht"?
 Vergiss all die Sätze und setze dir die KRONE auf … 
denn DU bist WERTVOLL und wirst gebraucht. 
Sei MUTIG und verstecke deine ÄNGSTE und SELBSTZWEIFEL nicht länger
 hinter einer Maske der Selbstbeherrschung … 
denn wenn du deine INNEREN (noch unterdrückten)
 Kräfte NEU mobilisierst … 
dann kannst du deine STARKEN Impulse in KREATIVE Wege
 und in POSITIVE Projekte investieren … 
die zum Wohle aller sind.
Worte oder Sätze wie ...
"Ich erkenne mich selbst" … 
Liebe wandelt alles" …
 "Vollmond" … 
"Wohlstand" …
 "Energie des Geldes" …
 "Loslassen" … 
oder "Lebensfreude" … 
schwingen auch in der Energie der 8 … 
denn sie bedeutet …
im "vollen Saft sein" … 
in der MITTE sein … 
und sie kann immer nur GEISTIGER Natur sein … 
denn MACHT kann man nicht besitzen. 
INNERE Autorität - gelebt aus einem großen liebenden HERZEN …
 geht äußerem REICHTUM immer voraus!
 Du BIST dann MACHT … 
anstatt sie nur "haben" oder gar "besitzen" zu wollen. 
Also sieh zu … dass du in den Dingen deines Lebens … 
mmer wieder das GLEICHGEWICHT herstellst … 
denn dann bist du in deiner EIGENEN Mitte. 
Stell dir in deinem GEIST eine LIEGENDE Acht vor …
 wie du genau in der MITTE auf einem LIEGESTUHL liegst …
 und DEINE eigene Welt betrachtest. 
Nimm einen Drink zur Hand und GENIESSE ganz entspannt … 
was sich da zeigt … denn genau das ist deine Aufgabe … 
damit dein INNERER Reichtum … auch im Außen SICHTBAR wird.
Von HERZ 💓 zu HERZ 💓
Deine Monika

17.06.2019