Mittwoch, 15. April 2020

DIE CODES DER AUFERSTEHUNG, ERNEUERUNG UND WIEDERGEBURT

Erzengel Michael durch Celia Fenn Originaltext HIER
Bildquelle mir leider unbekannt
Geliebte, zur Zeit befindet sich euer Planet in so viel Chaos und Leiden. 
Die planetare Energie ist an vielen Orten schwer und dunkel. 
Und doch ist zugleich ein Prozeß tiefer Transformation 
und Veränderung im Gange. 
Die Konjunktion von Saturn und Pluto im Januar hat diese Folge 
von Ereignissen ausgelöst, 
und der neuere energetische „Tanz“ von Pluto und Jupiter 
verstärkt noch die Energien des sehr tiefgreifenden Wandels.
Dieses neue Szenario auf eurem Planeten verlangt von euch, 
tief in euer Inneres zu blicken und eure eigene Beziehung zu den Zyklen von
 Leben und Tod zu spüren, die die Erfahrung der Erdenrealität ausmachen.
 Seid ihr imstande, diese Zyklen auf ausgeglichene Weise zu akzeptieren,
 in dem Wissen, daß das Licht immer auf die Dunkelheit folgt 
und daß Liebe und Mitgefühl das Grundgewebe des Multiversums sind?
 Es wird immer Zyklen der Auferstehung, 
Erneuerung und Wiedergeburt geben, 
die auf einen Zyklus von „Tod“ und „Beendigung“ folgen.
Glauben und Vertrauen auf diesen hereinkommenden Zyklus
 der Erneuerung und Wiedergeburt wird euch erlauben, 
mit Gleichmut und Anmut durch die Tage zu gehen 
und euch nicht zu gestatten, 
in instabile mentale und emotionale Muster zu verfallen, 
während die kraftvollen Transformationswellen über euch hinwegspülen. 
Es wird der Menschheit nicht dienen, 
wenn ihr als Lichtfamilie euch erlaubt, 
paranoid und ängstlich wegen der Dinge zu sein, 
die ihr um euch herum erblickt. 
Wißt, daß dies, auch wenn es wie die finsterste Zeit erscheinen mag, 
ein Teil des „Endes“ ist und gefolgt werden wird 
von dem Neuanfang und der Wiedergeburt, 
welche die Zeitlinie der Neuen Erde ist.
Bleibt fokussiert auf die Neue Erde 
und wie ihr auf der Neuen Erde leben werdet. 
Fokussiert euch auf eine Erde, die gesund und stark und unberührt ist, 
und wo euer Körper gesund und stark ist, und so wird es sein! 
Ihr werdet immer geliebt und unterstützt von den Elohim-Engelskräften
 und den Galaktischen Lichtwesen.
Ihr seid niemals allein!
Das Göttlich-Weibliche, 
der „Tod des Königs“ und die Erneuerungscodes
Anfang April, am 2. und 3., 
transitierte die wunderschöne weibliche Energie der Venus 
durch die Plejaden. 
Dadurch konnten starke Codes der „Schönheit und Anmut“ 
von Alcyone initiiert und zur Erde gelenkt werden 
und ein Teil der Transformationsenergie werden.
 Die Sonne steht zwar noch im Widder, 
ist aber auf der Reise in den Stier 
und bewegt sich durch jenen Teil der Galaxis, 
wo sie in enge Ausrichtungen mit Sirius, Orion und den Plejaden kommt.
Dies ist der Ort vieler eurer Entstehungsgeschichten, 
da viele kraftvolle LehrerInnen und Avatare 
aus dieser Gegend gekommen sind, um zur Erde hinabzusteigen 
und bei der Entwicklung und beim Aufstieg der Erde 
und der Menschheit zu helfen.
Die Plejadier und die Sirianer haben das eingeleitet,
 was sie die „Auferstehungs-” oder “ Erneuerungscodes”
 für den Planeten Erde nennen.
Diese symbolischen Codes wurden in die menschliche Realität
in Form einer Geschichte oder Erzählung eingepflanzt, die dazu dient,
 die Energien der Erneuerung in der menschlichen Psyche zu aktivieren. 
Diese Geschichte aktivierte sich stets zu dieser Zeit des Jahres,
 wenn die Sonne im Widder, der Zeit der Anfänge, stand. 
Die Jahreszeit im Norden, 
zu der die plejadischen und sirianischen SternenlehrerInnen
 diese Geschichte aussäten, war der Frühling – die Zeit der Erneuerung.
Die erste Form dieser Geschichte war der „Tod des Königs“.
 Eure AhnInnen, die sehr naturverbunden lebten, 
akzeptierten die Ausrichtung der Jahreszeitenzyklen 
mit den Zyklen von Leben und Tod in der menschlichen Gesellschaft. 
Der Zyklus von Herbst/Winter in den Frühling/Sommer 
war mit dem Tod des Königs verbunden. 
Das Altern und der Tod des Königs führte zu Entbehrungen
 und Transformationen, doch darauf folgte mit der Ankunft 
des nächsten Königs im Frühjahr und Sommer die Erneuerung 
für die Gemeinschaft. 
Die Wahl des neuen Königs 
war immer mit den Weiblichen Energien verbunden, 
einer Zeit, da man tief nach innen ging und darüber meditierte, 
wer und was in Bezug auf einen neuen König
 das Beste für die Gemeinschaft wäre.
Da, Geliebte, befindet ihr euch jetzt.
 Ihr seid in einer Zeit des Winters, 
des Nach-Innen-Gehens und des Entscheidens,
 welche männliche Energie und Struktur
 ihr für den nächsten Zyklus auswählen werdet.
Wenn ihr euch mit diesem Code/Symbol verbindet,
 wird es diesen Prozeß der inneren Reise und Erneuerung
 in euch aktivieren!
Die sirianischen Erneuerungscodes: 
Isis und Osiris
Die sirianischen SternenlehrerInnen brachten vor Tausenden von Jahren
 die Geschichte von Isis und Osiris ins Kollektivbewußtsein. 
Die Absicht war, die Codes im Bewußtsein der Menschen zu erneuern, 
die jetzt in kleinen und großen Städten lebten 
und ihre frühere Verbindung mit der „wilden“ Natur
 möglicherweise verloren hatten.
Diese Geschichte erzählt, wie der König Osiris
 von seinem eifersüchtigen Bruder Seth 
(der Schattenenergie) ermordet wurde. 
Er stieg in die Unterwelt hinab. 
Er wurde von seiner Frau Isis (dem Göttlich-Weiblichen) gefunden, 
die ihre Magie verwendete, um einen Sohn, Horus, zu empfangen,
 welcher der neue Kriegerkönig für ein neues Zeitalter wurde.
Dieser Code bzw. diese Erzählung enthält die gleichen Elemente: 
der König, der stirbt und mit Hilfe der weiblichen Energie ersetzt wird.
Auf diese Weise sorgten die sirianischen SternenlehrerInnen dafür, 
daß im Laufe ihrer Entwicklung die Menschheit nicht vergessen würde, 
daß die Energie auf der Erde sich in Zyklen bewegt 
und daß Enden und Neuanfänge ein Teil der „Mechanismen“ von Zeitlinien
 und Zeitzyklen und der Erneuerung und Wiedergeburt der Zeit 
innerhalb der Quanten-Raum Zeit-Realität sind.
Die Ostergeschichte, Aufstieg und Erneuerung:
 10. bis 13. April 2020
Die sirianischen und plejadischen SternenlehrerInnen taten sich 
vor ungefähr 2000 Jahren zusammen, 
um die Erneuerungscodes neu zu schreiben, 
als sie die Avatare Jeshua und Maria Magdalena zur Erde sandten.
Jeshua und Maria Magdalena schrieben die Geschichte 
der „Erneuerungscodes“ neu und hinterließen eine Metapher
 für den Aufstiegsprozeß in ihren Leben.
Yeshua wurde zum sterbenden König. 
Maria Magdalena war die Göttlich-Weibliche Energie, 
die seine Lehren und seine Botschaft in die Welt trug. 
Der neue König ist die „Wiederkunft” der Christusenergie, 
die in euch allen, die zu dieser Zeit erwachen und aufsteigen, geboren wird!
Innigstgeliebte … in dieser Woche vom 10. bis 13. April werden diese
 Auferstehung-und Erneuerungscodes sehr stark aktiviert werden.
 Die Kraft der Konjunktion von Pluto und Jupiter verstärkt noch
 den Tanz von Tod und Erneuerung, 
der sich ausspielt, während die Codes aktiviert werden.
Ebenso wie Jeshua „starb“ und durch den Aufstieg wieder auferstanden ist,
 so sterbt auch ihr für euer altes Selbst
 und werdet in eine neue Realität 
und eine neue Zeitlinie hinein wiedergeboren.
Geliebte, zu dieser Frühlings-, Vollmond-und Osterzeit 
bitten wir euch darum, euch als Kollektiv und auch als Individuen, 
die der Wiedergeborene Christus sind, 
auf eure Erneuerung und Wiedergeburt zu fokussieren!
Die Neue Erde wird ein “geChristeter Planet” sein, 
wiedergeboren durch die Magie und die Macht des Göttlich-Weiblichen. 
Dies bedeutet, daß jede/r einzelne von euch sich mit eurem eigenen inneren
 Göttlich-Weiblichen, mit eurer Intuition und eurer „Magie“ und Kreativität 
verbinden muß. 
Ihr werdet die Anmut 
und die Schönheit und die Freude finden,
 die eure Auferstehung zu einem neuen Zustand
 der Göttlichen Liebe
 auf der Neuen Erde leiten werden.
Deshalb, Geliebte, wißt, 
während euer Planet diese Pandemie mit ihrer Schwere
 und ihren Schmerzen erlebt, 
daß es ein Teil des Zerfalls des Alten und ein tiefer Heilungsprozeß ist, 
der durchlaufen werden muß, sodaß das Neue geboren werden kann. 
Versucht nicht, den Prozeß zu beschleunigen,
 erlaubt ihm einfach, sich zu entfalten, 
während ihr durch die Phase des Winters und den Tod des alten Königs 
und in den Frühling und die Geburt des neuen Königs geht.
Das Göttlich-Weibliche wird euch Kraft geben. 
Ruft sie an und entwickelt ihre Energie in euch durch
 Meditation, Gebet, Schreiben, Tanz, Gesang, Malen, Musik … 
welche Energien des Göttlich-Weiblichen euch auch immer ansprechen.
Wandelt mit Maria Magdalena, Mutter Maria und Isis. 
Erlaubt Jeshua und Osiris, 
euch auf dem Pfad der Christus Energie zu geleiten.
Denn IHR seid der Neue König/
die neue Königin, der oder die
 auf der Zeitlinie der Neuen Erde geboren wird.
IHR seid die Auferstehung 
und die Wahrheit und der Weg.
Wir bitten euch, dies nicht zu vergessen, während ihr euch von Tag zu Tag bewegt und die Energie von Anmut und Weisheit und Frieden haltet, 
in dem Wissen daß alles gut ist und dass der Frühling 
nur einen Atemzug weit weg ist.
*************************************************************************
Wenn ihr mehr über diese Energien und Codes und über das Stiertor oder 5/5 am 5. Mai 2020 erfahren möchtet bitte schließt euch unserer wunderbaren online-Community zu unserer Stiertor-Webinarserie an.
************************************************************************


Text © Celia Fenn 2020, Übersetzung © Zarah Zyankali 2020. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und zu Celias Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.


Montag, 13. April 2020

DIE LIEBE VON MANN ZU FRAU

@Nelia Müller 
 Sei offen ohne Erwartung,
 halte dennoch Ausschau nach der Frau,
deren Seele nach Dir ruft.
Und dann, wenn sie vor Dir steht, 
nimm ihre Hand und führe sie sanft zu Deinem Herzen, 
dort, wo sie Deine Wärme und Stärke fühlen kann, 
wo sie Vertrauen und Ehrlichkeit findet.
Schau ihr tief in ihre Augen und sehe die Unsicherheit, 
die schon so viele in Ihr hinterlassen haben....
Schau in ihre Augen und sehe die vielen Versprechungen und Lügen, 
die sie schon zu hören bekam. 
Aus ihren Augen fließen Tränen, 
es sind die Tränen ihrer Mutter und Großmütter. 
Erinnerungen sind darin zu lesen, 
Erinnerungen der Vergewaltigung, der Folter, der Hetzjagd, des Todes. 
Fühle ihre Traurigkeit über die Männer, die sie begehrt haben, 
sich ihres Körpers bedienten,
 ihrer Seele jedoch nicht mal einen Hauch von Liebe schenkten.
Fühle und betrachte diese Frau in ihrer ganzen Schönheit, 
entdecke sie, mehr und mehr.
So wird sie Dir als kleines Mädchen begegnen, 

das beschützt und manchmal auch getragen werden möchte. 
LIEBE DIESES MÄDCHEN.
Dieses zarte, kleine Mädchen ist aber auch die starke Frau, 

Deine Verteidigerin, die Dir den Rücken frei hält. 
LIEBE DIESE FRAU.
Auch ist sie Dir Freundin, die Dir treu zu Seite steht, 

die immer zwei offene Ohren für Dich hat.
LIEBE DIESE FREUNDIN.
Sie ist auch Deine Schwester, sie kennt Dich, versteht Dich, 

sie ist ein Teil von Dir.
LIEBE DIESE SCHWESTER.
Und sie ist eine Zauberin, wenn Du Dich ihr ganz und gar hingibst, 

wird Dein Leben pure Magie.
LIEBE DIESE ZAUBERIN.
So erkenne in ihr auch die Göttin; 

achte ihren Stolz und ihre Weisheit, 
so schenkt sie sich Dir mit Anmut und Grazie,
 aber auch mit Lust und Leidenschaft.
LIEBE DIESE GÖTTIN.
Begegne ihr aber behutsam, sanft und zärtlich.

 Lade sie ein in den Tempel Deines Herzens. 
Sie ist eine Königin. 
Sie wird Dir Räume zeigen im Palast Eurer Liebe, 
von denen Du bislang keine Ahnung hattest.
LIEBE DIESE KÖNIGIN.
Liebe sie aufrichtig, 

liebe sie ehrlich, 
bedingungslos und frei.
Liebe sie mit allem was Du zu geben hast, 

so wird sie Dir ihren Körper, ihr Herz und ihre Seele anvertrauen.
Achte sehr, sehr gut auf diese Seele 
und beschütze sie so, als sei es Deine eigene.
Hab Verständnis für sie, wenn sie anfangs noch zögert, 

denn so wie Du wurde auch sie schon oft fallen gelassen. 
Breite Deine Arme aus und zeige ihr, 
dass Du ihre Liebe verdient hast.
Lass ihr Zeit, bedränge sie nicht. 
Sie wird Dich rufen, ohne nur ein Wort auszusprechen.
So werdet ihr Euch einander hingeben, 

eins werdet ihr sein, eins mit der göttlichen Liebe.
 Und dann fordere sie auf, 
mit Dir den Tanz Eures Lebens zu tanzen.

Wenn du die Welt verändern möchtest, liebe einen Mann

 
Liebe ihn aufrichtig.
Wähle den einen, dessen Seele klar die deine ruft,
der dich sieht und mutig genug ist, ängstlich zu sein.
Empfange seine Hand und führe ihn sanft zu deines Herzens Blut,
dass er deine Wärme auf sich spüren kann und Ruhe findet,
dass seine schwere Last verbrennen kann in deinem Feuer.
Schau in seine Augen, schau tief in sein Inneres und sieh,
was dort schlummert oder wach ist, schüchtern oder voll Erwartung.
Schau in seine Augen und sieh dort seine Väter und Großväter,
all die Kriege und den Wahnsinn, den ihre Geister kämpften,
 in einem fernen Land, zu anderer Zeit.
Schau auf ihre Schmerzen und Kämpfe und Qualen und Schuld; ohne Urteil.
Und dann, lass es alles gehen.
Fühl hinein, in die Bürde seiner Ahnen,
Und wisse, was er sucht, ist sichere Zuflucht in dir.
Lass ihn in deinem festen Blick schmelzen.
Und wisse, dass du seine Wut nicht zu spiegeln brauchst,
Denn in deinem Schoß, deiner Gebärmutter, liegt ein süßes, tiefes Tor,
die alten Wunden zu heilen.
Wenn du die Welt verändern möchtest,
liebe einen Mann,
liebe ihn wirklich.
Sitze vor ihm, in der vollen Würde deiner Weiblichkeit,
 im Atem deiner Verletzlichkeit,
In der Verspieltheit deiner kindlichen Unschuld,
in der Tiefe deines Todes.
Eine blühende Einladung, in sanfter Hingabe,
die sich öffnet für seine männliche Kraft.
Dass er zu dir kommt und ihr schwimmt im Schoß der Erde.
In stillem Wissen, gemeinsam.
Und wenn er sich zurückzieht ... und das wird er ... flüchtend aus Angst,
 in seine Höhle ...
dann sammle du deine Großmütter um dich, umschlungen von ihrer Weisheit.
Höre ihr besänftigendes Flüstern, beruhige das Herz des verängstigten Mädchens
 in dir.
Sei still ... und warte geduldig auf seine Rückkehr.
Sitze und singe an seiner Tür, ein Lied der Erinnerung,
 dass er Ruhe und Trost findet, ein weiteres Mal.
Wenn du die Welt verändern möchtest,
liebe einen Mann,
 liebe ihn ganz.
Entlocke ihm nicht seinen kleinen Jungen,
Mit Tücke und List, Verführung und Betrug,
Nur um ihn in ein Netz der Zerstörung zu locken -
Zu einem Ort aus Chaos und Hass,
Schrecklicher als jeder Krieg, den seine Brüdern je kämpften.
Es ist nichts Weibliches daran, es ist Rache.
Es ist das Gift unserer gestörten Geschichte,
von Zeitaltern des Missbrauchs, der Vergewaltigung unserer Welt.
Es gibt der Frau keine Kraft, es verstümmelt sie,
während sie ihm seine Eier abschneidet.
Und es tötet uns alle.
Und ob seine Mutter ihn halten konnte, oder es nicht vermochte:
Zeige du ihm die wahre Mutter, jetzt.
Halte ihn und führe ihn in deine Gnade und Tiefe,
glimmend im Kern dieser Erde.
Bestrafe ihn nicht für seine Wunden,
die nicht deinen Anforderungen entsprechen.
Weine für ihn süße Flüsse.
Blute es alles nach Haus.
Wenn du die Welt ändern möchtest,
 liebe einen Mann,
liebe ihn schutzlos.
Liebe ihn genug, um nackt und frei zu sein.
Liebe ihn genug, um deinen Körper und deine Seele zu öffnen,
für den Kreislauf von Geburt und Tod.
Und danke ihm für die Gelegenheit,
Während ihr gemeinsam tanzt, durch tobende Winde und stille Wälder.
Sei mutig genug, zerbrechlich zu sein, lass ihn die weichen,
berauschenden Blüten deines Seins trinken.
Lass du ihn wissen, dass er dich halten darf, aufstehen und dich schützen.
Fall in seine Arme und vertraue ihm, dass er dich auffängt -
Auch wenn du schon tausende Male fallen gelassen wurdest.
Lehre ihn Hingabe, indem du dich selbst hingibst.
Und schmelze in das süße Nichts, das Herz dieser Welt.
Wenn du die Welt verändern möchtest,
 liebe einen Mann, liebe ihn.
Ermutige ihn, 
nähre ihn, 
erlaube ihm, 
höre ihn,
 halte ihn,
 heile ihn.
Und du wirst genährt und unterstützt und geschützt sein,
Durch starke Arme und klare Gedanken und gezielte Pfeile.
Denn er kann, 
wenn du ihn lässt,
 alles sein, was du dir erträumst.
Wenn du einen Mann lieben willst,
 liebe dich selbst,
 liebe deinen Vater,
Liebe deinen Bruder, 
deinen Sohn,
 deinen Ex-Partner, 
vom ersten Jungen, den du je geküsst, 
bis zum Letzten über den du weintest.
Danke ihnen für die Gaben;
für die Heilung hin zu dem Treffen
Desjenigen, der nun vor dir steht.
Und finde in ihm den Samen für alles, was neu ist und solar.
Ein Samenkorn, dass du nähren und pflanzen helfen kannst,
Um gemeinsam eine neue Welt wachsen zu lassen.
-- Anonym --
Übersetzung: David Rotter




Wenn du die Welt verändern willst...liebe eine Frau

... liebe eine Frau -
...liebe sie wirklich!
(Bildquelle mir leider unbekannt)
 Finde die Eine, die deine Seele berührt, die, die keinen Sinn macht.
Wirf deine Check-Liste weg, lege dein Ohr auf ihr Herz und höre...
Höre die Namen, die Gebete, die Lieder eines jeden lebenden Wesens -
der geflügelten, der mit Pelz bewachsenen und der mit Schuppen bedeckten,
jedes, das unter der Erde lebt und jedes im Wasser,
jedes grüne und blühende,
jedes noch nicht geborene
und jedes sterbende...
 Lass dich von ihren wehmütigen Lobgesängen zurückführen zu der EINEN,

 die ihnen Leben gab. 
Wenn du deinen eigenen Namen noch nicht gehört hast,
 hast du noch nicht lange genug gelauscht.
Wenn deine Augen noch nicht mit Tränen gefüllt sind, 

wenn du dich ihr noch nicht zu Füssen geworfen hast, 
dann kennst du die Trauer nicht, sie fast verloren zu haben.
 Wenn du die Welt verändern willst...
...liebe eine Frau
– EINE Frau über dich selbst hinaus, jenseits von Begehren und Vernunft,
jenseits deiner männlichen Präferenz für Jugend, Schönheit und Abwechslung
 und all deiner oberflächlichen Konzepte von Freiheit.
Wir haben uns selbst so viele Wahlmöglichkeiten gegeben 

und dabei vergessen,
dass die wahrhaftige Befreiung entsteht,
 indem wir in der Mitte unseres Seelenfeuers stehen
 und durch die Widerstände gegen die Liebe brennen.
 Es gibt nur eine Göttin.
Schaue in Ihre Augen und sehe – sehe wirklich - ob sie diejenige ist, 

die dir den Kopf abschlägt. 
Wenn nicht, geh weiter.
Sofort.
Verschwende nicht die Zeit mit „Probieren“.
Wisse, dass deine Entscheidung nichts mit ihr zu tun hat 
denn letztendlich liegt es nicht daran,
 mit wem sondern wann wir bereit sind, uns zu ergeben.
 Wenn du die Welt verändern willst...
... liebe eine Frau.
Liebe sie für's Leben –
 jenseits deiner Angst vor dem Tod
 jenseits deiner Angst, manipuliert zu werden
 von der Mutter in deinem Kopf.
 Sag ihr nicht, dass du bereit bist, für sie zu sterben.
Sag ihr, dass du bereit bist, mit ihr zu leben, 
Bäume mit ihr zu pflanzen und diese wachsen zu sehen.
 Sei ihr Held, indem du ihr sagst, wie wunderschön sie ist 
in ihrer verletzlichen Erhabenheit,
indem du ihr jeden Tag durch deine Bewunderung und Hingabe hilfst, 
sich daran zu erinnern, dass SIE die Göttin IST.
 Wenn du die Welt verändern willst...
...liebe eine Frau
mit all ihren Gesichtern, 

durch alle Jahreszeiten und sie wird deine Schizophrenie heilen,
 deine zerrissenen Gedanken
 und deine Halbherzigkeit die deine Seele
und deinen Körper getrennt halten –
die dich allein sein und immer außerhalb von dir 
nach jemandem suchen lassen
 der dein Leben lebenswert macht.
Es wird immer eine andere Frau geben.
 Schon bald wird die Neue Strahlende zu der Alten Langweiligen werden
und du wirst wieder rastlos werden,
mit Frauen handeln wie mit Autos,
die Göttin verkaufen für das neuste Objekt deiner Begierden.
 Der Mann braucht nicht noch mehr Wahlmöglichkeiten 

was er braucht ist die Frau,
den Weg des Weiblichen,
 den Weg der Geduld und des Mitgefühls, 
nicht-suchend, nicht-tuend,
 an einem Ort atmend und sich sinken lassend in tiefverschlungene Wurzeln
 die stark genug sind um die Erde zusammenzuhalten 
während sie sich den Zement und den Stahl von der Haut schüttelt.
 Wenn du die Welt verändern willst...
...liebe eine Frau,
 – nur EINE Frau.
 Liebe und beschütze sie, als wäre sie das letzte heilige Gefäß.
Liebe sie durch ihre Angst vor dem Verlassen werden hindurch

die sie für die gesamte Menschheit gehalten hat.
Nein, es ist nicht ihre Wunde alleine, die geheilt werden will.
 Nein, sie ist nicht schwach in ihrer Verbundenheit.
 Wenn du die Welt ändern willst...
...liebe eine Frau
...den ganzen Weg hindurch solange, bis sie dir glaubt,
 bis ihre Instinkte, ihre Visionen, ihre Stimme, ihre Kunst, ihre Leidenschaft,
 ihre Wildheit zu ihr zurückgekommen sind -
bis sie eine Kraft von Liebe ist, die mächtiger ist 
als die politischen Dämonen der Medien,
die versuchen, sie zu entwerten und zu zerstören.
 Wenn du die Welt ändern willst, lege deine Gründe nieder, 

deine Gewehre und Protestschilder
 lege deinen inneren Krieg nieder,
 deinen berechtigten Ärger und
 liebe eine Frau...
...jenseits all deines Strebens nach Großartigkeit.
 Jenseits deiner beharrlichen Suche nach Erleuchtung.
 Der Heilige Gral steht vor dir 

wenn du sie nur in deine Arme nehmen würdest
und aufhören würdest, jenseits dieser Intimität nach etwas zu suchen!
 Was wäre, 

wenn Frieden nur erinnert werden könnte 
durch das Herz einer Frau?
 Was wäre, wenn die Liebe eines Mannes für eine Frau,

 der Weg des Weiblichen,
der Schlüssel wäre um IHR Herz zu öffnen?
 Wenn du die Welt verändern willst...
... liebe eine Frau ...
...bis zu den Tiefen deiner Schatten,
bis zu den höchsten Weiten deines Wesens,
 zurück zu dem Garten, wo ihr euch zuerst getroffen habt,
zum Tor des Regenbogenreiches durch das ihr hindurch geht als Licht,
 als Einheit, zu dem Punkt an dem es keine Umkehr mehr gibt,
 zum Ende und dem Beginn einer Neuen Erde.
 ~Lisa Citore~
(Deutsch nachempfundene Übersetzung von Sarasa Reviol)






Sonntag, 12. April 2020

AUF-ER-STEHEN 💓🌅🌟🕊🙏🌈

Bild könnte enthalten: 1 Person
Auch wenn alte BRÄUCHE durchaus ihren ZAUBER haben - 
so standen unsere FESTE des Jahres - 
bisher WENIGER im Zeichen eines gemeinsamen AUSTAUSCHES - 
eines gemeinsamen GLAUBENS - 
und eines friedvollen ZUSAMMENSEINS.
DIESES besondere Osterfest im Jahr 2020 - 
wirft schon mal ein ganz anderes LICHT darauf - 
und wer weiß - vielleicht feiern wir demnächst etwas ganz NEUES -
 ANDERES - HARMONISCHES - für uns ALLE - für die ERDE - für die WELT.
 Mögen es Feste sein - die unser HERZ tanzen lassen - 
und unsere SEELE wieder berühren.
Für mich heißt Auferstehung - AUFZUSTEHEN - 
mich zu BEWEGEN - ins eigene TUN zu kommen - 
GENAUER hinzuschauen - die WAHRHEIT zu FÜHLEN - 
mich zu BEFREIEN von allem - was mein Leben 
und mein einfaches SEIN noch immer EINENGT.
Für mich heißt Auferstehung - 
mich zu ERHEBEN über das eigene INNERE Gefühlschaos - 
über das alte LEID und die alte ANGST - 
es heißt für mich - meinem LEBENSAUFTRAG zu folgen -
 mich zu ENTFALTEN - wieder in die EIGENE KRAFT zu kommen -
 und mit meiner SCHÖPFERKRAFT mein eigenes Leben zu GESTALTEN -
 und somit auch Mutter Erde. 
Denn FRIEDEN im EIGENEN Herzen 
und in den FAMILIEN - 
dem kleinsten Baustein - 
das ist die BASIS für den Frieden auf der Welt.
Unser HERZ darf WEIT sein - 
damit wir noch mehr LIEBE unter die Menschen bringen können - 
ebenso wie MUT und DEMUT - TOLERANZ und AKZEPTANZ - 
FREUDE und SCHÖPFER-KRAFT. 
Sind wir Anderen gegenüber HILFSBEREITER und MITFÜHLENDER.
 Sehen wir SEIN Licht - sehen wir das VERBINDENDE.
Zeigen wir MUT - leisten wir AUFKLÄRUNGS-Arbeit - 
offenbaren wir den Menschen die WAHRHEIT über das Leben - 
und zeigen ihnen - dass wir alle einen INNEREN Heiler in uns haben - 
dass wir viel MEHR können als wir denken - 
dass wir alles bereits IN UNS tragen - 
und dass auch Mutter NATUR für alles - ein Kraut hat wachsen lassen. 
Wir sind stets VERSORGT. 
ÖFFNEN wir unsere INNEREN Augen für die Schönheit der Natur - 
und schauen GENAUER hin - 
denn GOTT - das UNIVERSUM - ist IN UNS SELBST -
 und offenbart sich - in ALLEM was ist.
GLAUBEN wir wieder an unsere EIGENEN inneren Fähigkeiten - 
VERTRAUEN wir dem GÖTTLICHEN Funken in uns - 
dem LICHT - dem großen göttlichen PLAN - 
und lassen uns FÜHREN - von unserer EIGENEN Intuition -
 vom sogenannten Bauchgefühl - und von unserem HERZEN. 
Gehen wir voller Selbstbewusstsein - wie JESUS CHRISTUS - 
durch das Leben - denn er hat uns das CHRISTUS-BEWUSSTSEIN 
hier auf der Erde gelassen - damit WIR es - IN UNS - wiederfinden - 
damit wir uns über die - "(schein)bar irdisch-materielle Welt" - ERHEBEN - 
und alles - was wir tun - zum höchsten Wohle ALLER tun. 
ERWACHEN wir aus der TÄUSCHUNG - 
und kommen zurück in unsere EIGEN-ERMÄCHTIGUNG - 
und in die LIEBE - 
die keine Bedingungen mehr kennt.

Ich wünsche EUCH - und UNS ALLEN - 
ein paar ruhige - friedvolle und sonnige OSTERTAGE
 voller FREUDE im HERZEN - 
und mit ganz vielen BUNTEN Glücksmomenten.

Eure Monika 💓
12.04.2020

Auferstehung - Ostern

Bild könnte enthalten: Pflanze, Blume, im Freien und Natur
So nahe war dem Kollektiv der Menschen 
eine wahre Auferstehung noch nie!
Die Zeiten der Trennung verabschieden sich mit jedem Tag mehr.
Um die Trennung aufzuheben ist nötig zu begreifen 
was überhaupt getrennt wurde:
Schau, was gegeneinander aufgehetzt wurde!
Schau was bewusst (aber von den meisten vollkommen übersehen) 
gelobt und gefeiert wurde und was stattdessen klein gemacht, 
verlacht oder geächtet wurde.
Schau wie viele dieses Spiel nicht durchschauten 
und wie viele momentan noch immer nicht begreifen,
dass all diese vermeintlichen Unterschiede, 
all die propagierten Ideen von 
"So soll es sein und so darf es überhaupt gar nicht!",
 nichts als bewusst erzeugte Gedanken und Ideen sind.
In Wahrheit sind sie nicht.
In Wahrheit gibt es sie nicht.
Sie haben keine Substanz.
Sehen kannst du nur das, was erst ihretwegen getan und aufgebaut wurde -
 aufgebaut auf nichts, ohne echte Basis, ohne echte Grundlage.
Es sind nur Ideen, die festgehalten werden.
-> Sie sind es, die in den Menschen Trennung erzeugt haben 
und dies aktuell noch tun.
Doch es wird nun immer deutlicher gesehen, 
immer deutlicher erkannt.
Der Fall in die Trennung bedeutete die Abkehr vom Göttlichen Sein.
Das Ego das sich in der Vordergrund stellt, 
posierend verkündet, es wüsste alles und könne alles was es nur wolle.
Es ist das Ego welches sich für gottgleich hält, sich brüstend erklärt: 
"Ich kann alles machen was ich will!"
Gott/ewiges SEIN hat dieses Spiel zugelassen.
Es ist SEIN Traum!
Es war und ist ein Weg des Erkennens: 
Der Fall aus jenem Bewusstsein darüber was DU wirklich bist 
und zu glauben du wärest nur ein sich getrennt fühlendes Menschlein, 
das "die Dinge in den Griff bekommen muss".
Doch der Weg führt uns zurück, 
egal wie viele das nicht wahrhaben wollen.
Jene die die Trennung aufrecht erhalten wollten/wollen 
können nicht mehr verweilen.
Jene, die dieser Täuschung darüber was sie sind noch aufsitzen, 
gehen durch enorme Veränderungen. 
Keiner wird jetzt noch verschont. 
Altes Karma löst sich nur so auf!
💖💖💖
Mögen alle wundervolle Wesen gesegnet sein, 
die im Zeichen der Wahrheit gehen.
Möge ihr Kleid die Liebe, die Wahrheit, die Weisheit
 des allumfassenden ewigen göttlichen SEINS sein!
Mögen sie von Mut, Kraft, Klarheit, Unterscheidungsfähigkeit, 
Duchhaltenvermögen und Besonnenheit begleitet 
und alle himmlischen Mächte ihnen zur Seite stehen!
Jener der sein Ego hingegeben hat 
wird zum Gefäß für das Göttliche.
Ein solcher Mensch wandelt mit der Rüstung der unbezwingbaren Kraft 
der grenzenlosen, einzig Wahren Liebe auf Erden.
Nur ein solcher Mensch ist in der Lage, 
die Welt wahrhaft zu verändern 
im Sinne des EINEN, ewig Wahren!
Wenn du ein solcher Mensch bist, so ist es notwendig, 
dass du der reinen Intuition deines Herzens folgst - 
und du wirst es klar spüren.
Es ist eine Stimme dich sich nicht täuschen lässt 
von den Versuchen Verwirrung, Angst, Panik und Chaos zu schüren.
Dies ist die einzige Möglichkeit des Teufels 
(=Symbol für das Trennungsbewusstsein): 
Täuschung und Verwirrung.
Durchschaue dieses Spiel!
Nur wenn du an diese Dinge glaubst hat ER Macht über dich.
Drum sei einfach in deinem SEIN.
Harre aus und vertraue.
Aber kannst du annehmen was du jetzt alles siehst?
Kannst du es ertragen, wenn du mit deinen bisherigen Irrtümern
 konfrontiert wirst, wenn die Ideen des Egos zerbröckeln?
Schaust du wehmütig auf jenes was zerbricht, 
oder fühlst du auch das, was dadurch endlich befreit wird?
Schimpfst du noch immer lieber auf andere 
und suchst nach deren Fehlern, im AUßEN?
Worauf bist du ausgerichtet?
Ist es die Liebe, oder ist es das verherrlichte Denken und Glauben?
Übst du dich in Kontemplation und Innenschau?
Was spaltet dich IN DIR von der Ewige Liebe ab?
Wie wichtig nimmst du es noch, wie sehr hängst du ihm nach?
Deine ehrliche Begegnung mit diesen Fragen wird dir aufzeigen
 an welcher Stelle du hinschauend kannst, 
um in deine innere Souveränität zurückzufinden, 
in deiner innere Verbundenheit,
 in deine Verbindung mit GOTT/ewigem SEIN.
Ist dein Bestreben wahrhaft und ehrlich?
So wirst du zu deinem Zeitpunkt zu jenen gehören, 
die im Kleid der Wahren Liebe des ewigen EINEN wandeln.
Frage nicht: 
Was muss ich dafür tun!
Du musst nichts wissen!
Du musst nichts darstellen!
Doch sollst du leer sein,
 leer vom Glauben und Meinen, 
leer sein von Wünschen 
oder dem Drang etwas Bestimmtes durchzusetzen.
Überlass dein menschliches Wesen stattdessen der tiefen Führung 
und stelle sie endlich nicht mehr in Frage!
Lass dir zeigen,
 lass dich darauf ein
 und dir wird gezeigt werden!
💖 HINGABE and das SEIN!💖
Möge Gott dich segnen 
zu diesem besonderen Osterfest 
auf dass die LIEBE des EWIGEN wieder 
zu deinem Himmelreich werde.


und hier:

Text und Bild © Eva-Maria Eleni