Sonntag, 11. Juli 2010

Die neue Mondin am 11.07.2010 um 21,39 Uhr

von Petra Aiana

Es ist endlich Sommer, und aus dem Sternenbild Krebs heraus beleuchtet die Sonne alle Themen, die mit Familie, mit Zuhause, mit Geborgenheit, mit Rückzug, und mit Mutter und Kind,
 Am 11.7.2010 wird die Mondin selber nicht scheinen, denn Sonne und Mondin stehen beide auf 19° Krebs, und steht die Mondin astrologisch in der Nähe der Sonne, ist sie selber nicht zu sehen.
Dieses Horoskop weist keinerlei beeindruckende Symbolik auf; die Planeten stehen eher verwirrend über das Blatt verteilt, und auch das leichte Chaos des Aspektbildes folgt offensichtlich dieses Mal keiner „kosmischen Ordnung“, die jedes Mal wie ein Geschenk präsentiert wird.
Doch birgt ja das Offensichtliche auch oft das Blendende in sich, die Täuschung,
die bekanntlich zur Enttäuschung führen kann.
Schon immer wird das Offensichtliche dazu genutzt, Menschen zu beschäftigen und abzulenken, und „ den Blick der Massen“ in bestimmte, erwünschte Richtungen zu lenken, um Raum, Kapazität, und Zeit für Dinge zu haben, die nicht, oder noch nicht, offensichtlich sein sollen. Pluto läßt grüßen.
Es ist im Großen, und auch im Kleinen so. Wird in der Politik die Zeit der großen Fußballereignisse für unpopuläre Entscheidungen genutzt, so nutzt die Hausfrau die Zeit, die ihr Mann vor dem TV verbringt, für all die Gespräche, die sie schon immer gerne mit einer Freundin führen wollte. Sie fühlt sich sicher, denn sie braucht nicht damit rechnen, das ihr Mann zuhört. Das ist, bitte, wirklich nur als Metapher zu verstehen, und mit einem liebevollen Auge zu bestrachten.
Doch es wäre kein Neumondhoroskop, wenn da nicht Hinweise auf all das wären, wo es um Achtsamkeit geht, und gerade eine Neumondin im Krebs stellt die Frage, wie es um die Beziehung zu Mutter Erde bestellt ist; sie ist unser Zuhause, sie ist unsere Mutter, und sie ist diejenige, die immer da ist, und uns alles gibt. Wir sind nicht alleine auf dieser Erde, und so stellt die ganze Schöpfung laufend die Frage, wie du zu deiner Mutter stehst, was du für sie hast, wo du verletzt wurdest, und wo du verletzt hast.
Das dauerhafte Leistungsdreieck im Horoskop zwischen Uranus auf 0° Widder, Saturn auf 29° Jungfrau, und Pluto auf 3° Steinbock wird uns alle noch längere Zeit in Spannung halten, und einmal wieder tummelt sich noch Jupiter mit dabei, denn er steht in Konjunktion mit Uranus auf 3° Widder. Dieses Leistungsdreieck fordert weltweit heraus, und auch die Tröten der Fußballfans können nicht darüber hinwegtäuschen, das noch immer Erdöl aus der Erde (Pluto in Steinbock) in das Wasser (Chiron in den Fischen) sprudelt. Dort sind keine Tröten, die gehört werden.
Bemerkenswert ist das diffuse Spiel der Planeten um das Sternenbild der Fische herum; ist schon das Sternenbild der Fische an sich ein diffuser Bereich, der genau aus dem Grunde immer wieder für den Schöpfungsmythos herhalten muß, so wird auch von den „drum herum“ befindlichen Planeten dieses diffuse noch gefördert.
An und auf der Grenze zwischen Wassermann und Fische sind nun Neptun und Chiron wieder rückläufig geworden, und haben zur Zeit die kraftvolle Begleitung von Lilith bekommen.
Neptun hat sich schon in das Zeichen Wassermann zurückgezogen, und Chiron folgt ihm gerade, während Lilith munter durch die Fische wandern wird.
Die Göttin bestaunt die Schöpfungsgeschichten.
Auf der anderen Seite wird Uranus, der ja schon mal bis in Widder gekommen ist,
sich nun wieder in das Sternenbild der Fische zurückbegeben, und Jupiter wird ihm folgen.
Offensichtlich sind die diffusen Fische- Themen der letzten Jahre noch nicht vom Tisch, und wie immer bei diesem Zeichen wird alles, was mit Wasser und Erlösung zu tun hat, weiterhin in Bewegung bleiben.
 Immerhin ist das Sternenbild der Fische das letzte Symbol des Zodiak;
danach beginnt alles neu mit dem Sternenbild Widder.
Neptun, Chiron, und Lilith stehen in Opposition zu der Venus in der Jungfrau, und ist Venus auch das Symbol für Liebe, Harmonie, und Schönheit, so wird auch sie in der Jungfrau nach Erdung und Stabilität streben.
Die Venus wäre nicht die Venus, wenn sie nicht Unterstützung bekommen würde; und diese schenkt ihr Pallas Athene mit dem blauen Strahl (Erz-Engel Michael) aus dem Sternenbild Skorpion;
Pallas Athene fördert sie mit Mut, plutonischer Tiefe, und Tatkraft , und schwingt dabei auch gleichzeitig in Harmonie mit der Neptun, Chiron, Lilith Konjunktion.
Die Begegnung der Mondin mit ihrer Schwester Sonne am 11.7.2010 ist für beide auch eine Begegnung mit Juno; von dort aus wird der grüne Strahl des Erz-Engels Raphael, dieses wunderbaren göttlichen Heilers, gesteuert, und so erhält diese neue Mondin im Krebs unbegrenztes Heilungspotential.
Heilung hat viele Gesichter, und unendliche Ausdruckmöglichkeiten.
 Sich seiner selbst bewußt zu sein bedeutet auch, die eigenen Grenzen der Belastbarkeit des Körpers (Erdzeichen), des Geistes (Luftzeichen), und der Seele (Wasserzeichen) anzuerkennen, und sich selbst als Mensch, als Frau oder Mann, so anzunehmen, wie du wirklich bist.
 In dem sensiblen Bereich des Krebses begleitet dich dabei Erz-Engel Raphael und erleichtert es dir,
dich mit deinen ganz eigenen Gefühlen zu den Themen Familie, Mutter, und Geborgenheit, auch in einem größeren Rahmen auseinander zu setzen.
Denn da ist Mutter Erde, da ist die kosmische Familie der Engel, und da ist auch die kleine Vogelfamilie in deinem Garten.
Unsere große Mutter Erde präsentiert uns großzügig ihre Schönheit, und bietet uns all das Liebevolle und Friedvolle an, mit dem bei der letzten Vollmondin unendlich viele Menschen gearbeitet haben; und sie haben gut gearbeitet!
Für die Meditation am 11.7.2010 bitte ich Dich, die Vision, die am 26.6.2010 zum kardinalen Kreuz aufgebaut wurde, weiterhin aufrecht zu erhalten, und ihr erneut Deine Aufmerksamkeit zu schenken.
Nimm Symbole für die 4 Elemente, oder auch gerne 4 Engelkarten dazu, und lege sie um dich herum.
Lade die Erz-Engel, die Meisterinnen, und die Meister zu dir ein, und bitte all die lichtvollen und heilenden Kräfte des Sternenbildes Krebs zu Dir.
 Lady Miriam von Chaldäa wird im Lichte des blau-weißen Strahles als Vertreterin der großen Mutter, aus den Reihen der MeisterInnen, erscheinen, und deinen Raum mit ihrer Liebe erfüllen.
Bitte deine innere Mutter in deiner inneren Landschaft für dich sichtbar zu werden, und sprich mit ihr darüber, was sie aus ihrer Sicht ersehnt für die große Mutter Erde.
Höre dir an, in welch einer Schöpfung diese Mutter leben möchte, und was sie sich für ihre Kinder wünscht. Und höre die Stimme von Mutter Erde an, was sie sich von dir als Mensch, und von der Menschheit wünscht.
Laßt eure gemeinsame Vision entstehen, und gebt Sehnsucht, Liebe, Frieden, Leichtigkeit, Freude, Harmonie, Wohlstand, und Lebendigkeit hinein.
Und bitte die Erz- Engel Michael, Raphael, Gabrielle, Chamuelle, und Haniel , diese Vision mit den 5 Strahlen zu erfüllen, und gemeinsam mit dir zu halten.
Ich wünsche Dir, Ihnen, und uns allen eine heilsame und freudvolle Zeit.
Vielleicht „sehen“ wir uns am 11.7.2010 um 21.39 Uhr.
Licht und Segen @All,
Petra Aiana

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.