Donnerstag, 8. Juli 2010

Logbuch der Erde von Celia Fenn 28.06.2010

Über den Zwischenraum…..
oder das Kochen im Schnellkochtopf der (bewussten) Weiterentwicklung
Wenn Ihr Euch in so einem Raum befindet, in dem ich mich im Augenblick befinde, dann entsendet Ihr vermutlich gerade einen spirituellen Hilferuf!
Was ist geschehen?
 Wo bin ich?
Warum bin ich im Schnellkochtopf gefangen?
Ja, wahrhaftig, der Druck findet jetzt gerade in hohem Maße statt.
 Wir befinden uns im Zwischenraum…. zwischen der Mondfinsternis und der kommenden totalen Sonnenfinsternis am 11. Juli.
In diesem „Zwischen-“ Raum der Veränderung und des Wandels findet der Druck statt.
Die Veränderungen, welche von den Mond- / Sonnenfinsternisperioden hervorgerufen wurden,
bieten eine Gelegenheit, Lichtkodierungen zu verändern und den „Planetencomputer neu zu starten“,
sodass dem Kollektiv der Menschheit mehr aktuelle Informationen von der kosmischen Quelle ausgehend
 zur Verfügung stehen.
Das Große Kreuz bietet eine starke Energiebündelung und das diamantene Licht verstärkt diese Bündelung. Im Augenblick ist sie so intensiv, dass wir den Herausforderungen, uns mit sehr rascher Geschwindigkeit
zu entwickeln und zu wachsen, nicht entkommen können.
Ich bin vom heiligen Geist darüber unterrichtet worden, dass wir jetzt dabei sind, in eine Phase einzutreten,
 in der Wachstum und Weiterentwicklung keine Möglichkeiten mehr sind, die wir wählen können oder nicht. Wir müssen uns nach vorn bewegen und Entscheidungen treffen, und diejenigen von uns,
die Lichtarbeiter/innen sind, sind diejenigen, welche von der sprichwörtlichen Klippe herab gestoßen werden, um zu sehen, ob wir fliegen können…oder nicht!
 Die intensiven Wellen des Lichts und die neuen Lichtkodierungen sind dabei,
auf besonders heftige Weise hereinzukommen.
Wie geht es uns also dabei.
 Wenn ich für mich spreche: ich habe starke Kopfschmerzen, da die Zirbeldrüse (wieder) auf Schnellstufe geht, und mein Körper ist sowohl den vereinten elektromagnetischen Energien von den kosmischen Wellen unterworfen, als auch dem hochgradigen Ärger und der hochgradigen Beunruhigung im Kollektiv.
 Ah ja, ein weiterer Tag auf dem Planeten Erde, im Schnellkochtopf der Weiterentwicklung!
Ich bin auch vom heiligen Geist darüber unterrichtet worden, dass wir / ich uns verändern müssen.
 Es gibt jetzt keine Wahlmöglichkeiten, wir haben keine Zeit mehr
und der große, bedeutende Sprung muss gemacht werden.
Dies gilt für die persönliche und für die weltweite Ebene.
Und im Augenblick scheint es zwei Wahlmöglichkeiten zu geben, entweder wir erkennen an, was gerade geschieht und konzentrieren all unsere Aufmerksamkeit darauf und geben alles dort hinein, was wir haben, weil es das ist, wofür wir inkarniert sind und weil es das ist, was wir tun müssen,
oder wir können mit einer Lebensauffassung weiter machen, in der alles in Ordnung und wundervoll ist und sich bald verändern wird, Ihr wisst schon, es ist gleich hier um die Ecke und steht ganz kurz bevor....bald....und wir können ignorieren, was gerade geschieht und unser Hauptaugenmerk auf die Handlung unseres eigenen kleinen Stücks richten und versuchen, sicherzustellen, dass wir unseren eigenen, persönlichen Anteil vom Wohlbefinden und Glücklichsein bekommen.
Auf weltweiter Ebene funktioniert das so nicht mehr,
es wird immer schwieriger, die ganz offenkundigen Hinweise zu ignorieren, dass unser Planet dabei ist,
 durch eine riesige Krise zu gehen, während die Erde das Alte abwirft und sich in das Neue hinein wiedergebärt.
Und es ist banal und unreif, zu sagen, dass "einige sterben werden, weil sie es so gewählt haben".
Ja, ich habe diese Überzeugung von Menschen gehört, die sich selbst als spirituell entwickelt bezeichnen, dass wir alle unser Leben so wählen, sodass wenn du in Afrika oder im Gazastreifen oder in der Golfregion lebst und dein Leben den Bach runter geht, tja, dann ist das ja einfach zu schade, aber dann musst du es eben so gewählt haben, während wir es wählen, ein glückliches Leben im Überfluss zu leben, schönen Dank.
Ja, ist es nicht Zeit, dass wir aufhören würden, Ausreden zu finden, um unserer Verantwortung für die energetische Ausgewogenheit des gesamten Planeten aus dem Weg zu gehen.
Liebe und Dankbarkeit an das Wasser von Kai
Ja, für den ganzen Planeten!
Nicht nur das kleine Stückchen, wo Ihr lebt, sondern das Ganze.
Es kann nicht sein, dass ein kleines Stückchen das "Paradies" ist,
während die anderen Stücke "die Hölle" sind.
Es ist alles Teil des Einen, und jetzt ist von uns verlangt, aufzuwachen
und den Planeten auf diese Art zu betrachten.
Wir sind alle Teil der Erde, und was im Golf von Mexiko geschehen ist, ist unglaublich schrecklich
 und wird jede Person auf dem Planeten auf irgendeine Art betreffen.
Ich glaube nicht, dass dies die Apokalypse im eigentlichen Sinne ist, doch ich glaube sehr wohl,
dass es ein größerer Weckruf und auf eine gewisse Weise ein Wendepunkt ist.
Wir müssen erkennen, was wir derzeit tun und wir müssen eine andere Art und Weise, zu sein, finden.
Worin die besteht?
 Ich habe keine Ahnung, nicht mehr als Ihr, oder Obama, oder die BP ....
oder als irgendjemand im Augenblick hat.
 Unsere DNS ist aktiviert worden und ist dabei, uns Möglichkeiten hierzu anzubieten,
doch bis jetzt ist noch nichts zutage getreten.
Wir sind immer noch dabei, uns zu entwickeln...das Neue ist dabei, sich zu entwickeln.....
Die Arbeit ist auf den höheren Ebenen getan worden, wir haben Zeremonien und Heilungen visualisiert und durchgeführt...jetzt...müssen wir erkennen, was sich auf der materiellen Fläche entwickelt.
Und ja, wir müssen vertrauen, und immer weiter vertrauen und beten und arbeiten und unsere ganze Aufmerksamkeit konzentrieren...weil... darin die oben erwähnte andere Art und Weise besteht!
Ich führe seit 1995 aktiven Aufstieg und höherdimensionale Arbeit durch, und ich kann Euch sagen,
dass dies hier der Augenblick ist!
Ich habe noch nie so sicher gespürt, dass jetzt die Zeit ist und dass wir unter solch einem starken Druck stehen, diesen Wandel durchzuführen!
Wir haben alle jahrelang die Arbeit an uns selbst vollzogen, nun ist es Zeit, etwas aus unserer Bewusstheit und aus unserem Herzensfeuer zu machen, damit das zu tun, wofür wir hierher kamen.
In meinem eigenen Leben verbrachte ich die meiste Zeit dieses Jahres in einem wunderschönen Zustand von Traum und Illusion, vielleicht eine "Vorschau" darauf, wie das Leben in einer anderen Zeit und an einem anderen Ort sein könnte, und dann wurde ich abstürzend zu der "Realität" zurück gebracht,
 dass wenn wir zu dieser Zeit und zu diesem Ort hin kommen wollen, alle von uns,
 wir dann anfangen müssen, andere Entscheidungen zu treffen, für alle von uns.
Diese Spielwiese ist nicht ausschließlich für eine Elitegruppe vorgesehen, sondern für alle, die auf ihr leben.
Und das fängt mit unserem Leben an.
Einige der Entscheidungen, die ich in den letzten Monaten getroffen habe, sind sehr schwierig gewesen und haben mir keine Freude bereitet.
Doch es waren die einzigen Entscheidungen, die ich in Integrität mit mir selbst hätte treffen können.
Der heilige Geist stimmte mit meiner Einschätzung überein und sagte mir, ich solle durchhalten und bei dem bleiben, was ich für mich für richtig halten würde.
Weiterentwicklung wird nicht geschehen, indem du einen Kompromiss eingehst bei dem, für was du bist und was du glaubst, was du sein solltest oder was andere denken, dass du sein solltest.
Es läuft auf felsenfeste Ehrlichkeit mit dir selbst hinaus, was dich befähigen wird, zu sehen, was gesehen werden muss und dich zu einer neuen Wirklichkeit zu entwickeln.
Ich weiß, es ist eine verbreitete Ansicht gewesen, dass wir, wenn wir in die fünfte Dimension hinein wechseln würden, alle telepathische Fähigkeiten bekommen würden und heilen könnten und zu anderen übersinnlichen Fähigkeiten fähig sein würden.
Ja, das ist so, weil solche Fähigkeiten bereits in das menschliche Grundmuster hinein programmiert sind.
Sie sind nichts Neues!
 Es sind Gaben und Talente, welche verloren waren und dabei sind, wieder hervorzutreten, und wir haben es alle genossen, zurück zu gehen und Teile von uns selbst hervorzuholen, an denen wir uns in Lemurien und Ägypten und Atlantis erfreut haben, und diese vergangenen Leben zu integrieren.
Doch das war nichts NEUES!
Was neu ist, wird sich noch entwickeln...ist im Augenblick dabei, sich zu entwickeln..... worin wird es bestehen?
Nun, vielleicht wird es in einem bewussten Menschen bestehen, welcher sich der Verbindungen zwischen Himmel und Erde und Geist und Materie bewusst ist.
Doch es wird ein vollständig geerdeter Mensch sein, der weiß, dass die Erde auf allen Ebenen zu fördern
und für sie zu sorgen der Grund dafür ist, hier zu sein, und nicht der Versuch, sobald wie möglich
 und auf alle möglichen Wege zum heiligen Geist zurück zu kommen.
Der neue Mensch wird wissen,
dass auf der Erde zu leben bedeutet,
 den menschlichen Körper und die Menschheit vollständig anzunehmen und mit dem Versuch aufzuhören, dem Leben zu entkommen, durch Drogen, Alkohol, Unterhaltung oder gar durch übertrieben häufige, übermäßige Meditationspraktiken.
Das Leben muss auf allen Ebenen gelebt und erlebt werden, und es muss in jedem Nerv und in jeder Sehne des Körpers wahrgenommen werden...
und diese Wahrnehmungen müssen mit Freude und Dankbarkeit einhergehen.
Jede Herausforderung, der wir gegenüber stehen, ist eine Gelegenheit, zu wachsen und uns auszudehnen
und zu mehr zu werden.
 Jede Herausforderung ist eine Gelegenheit, die Liebe auf immer tieferen und kraftvolleren Ebenen zu entdecken und zum Ausdruck zu bringen.
Wie wäre es, wenn wir das Leben als einen kontinuierlichen Prozess weiterentwicklungsbezogenen Aufstiegs betrachten und uns selbst an einem Punkt sehen würden, an dem wir so kraftvoll und vielschichtig geworden sind, dass die Herausforderungen selbst komplizierter und vielschichtiger sind und jedes Bisschen von unserem kollektiven Hauptaugenmerk, von unserer kollektiven Absicht und von unserem kollektiven Mitgefühl erfordern, um uns auf die nächste Seinsebene anzuheben, die wir alle gegenwärtig anstreben.
In den nächsten drei Jahren wird es Schlüsselmomente geben, an denen wir uns selbst wirklich in neue Ebenen hinein anheben können, hin zu einer ganz neuen Seinsart.
Jetzt ist einer dieser Schlüsselmomente.
 Beziehungsweise, wenn wir scheitern, dann werden wir höchstwahrscheinlich den nächsten großen
Zeitraum von 26000 Jahren auf dem gleichen Stand verbringen, auf dem wir uns jetzt befinden!
Also werdet Ihr in den nächsten zehn Tagen höchstwahrscheinlich auf irgendeine Art mit diesem Aspekt der Aufforderung, zu wachsen, in Berührung kommen.
Dies wird sowohl auf der persönlichen, als auch auf der weltweiten Ebene stattfinden, und es wird nicht einfach sein.
Die Entscheidungen, die getroffen werden müssen, werden oftmals schwierig sein, weil sie aus völliger Aufrichtigkeit und aus einer klaren Vorstellung heraus getroffen werden müssen.
Wir sind dabei, uns selbst so zu erkennen, wie niemals zuvor, nämlich durch den Spiegel unseres Planeten und derjenigen um uns herum.
Wir sehen das Licht und die Dunkelheit, den Schmerz und die Freude, und wir nehmen dies alles bereitwillig an, weil sie Teil unseres Wachstums und unserer Ausdehnung und unserer Geburt in den neuen Tag hinein sind, welcher dabei ist, hervorzutreten!
Und wir wissen, dass diejenigen in den Engelsreichen des heiligen Geistes dabei sind, zu warten und zuzuschauen und unseren Entscheidungen und unserem Wachstum zu applaudieren.
 Sie haben ihre Arbeit getan, und sie schauen weiterhin zu und unterstützen weiterhin,
es liegt wirklich an uns, die Entscheidungen zu treffen,
die etwas bewegen und verändern werden!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.