Freitag, 20. August 2010

Wochenkalender 33/2010

Die Woche vom 16. - 22. August 2010
Von Verena Bachmann
Stichworte der Woche:
Zukunft und Vergangenheit, neue Impulse in Beziehungen, Grenzen des Wachstums; inspirierende, berührende und erschütternde Erkenntnisse; Autoritätsfiguren und Machtansprüche werden hinterfragt; innehalten und sich besinnen
Diese Woche bringt ein buntes Kaleidoskop an ganz unterschiedlichen Themen.
Die vorhandene Vielfalt beinhaltet beflügelnde und bereichernde Erlebnisse und Einsichten, aber auch tiefgründige oder schmerzliche Erkenntnisse sowie herausfordernde oder erschütternde Erfahrungen.
Je nach Horoskop, Themenbereich und individuellem Weg dürfte die eine oder andere Facette stärker im Vordergrund stehen, während andere weniger oder kaum persönlich berühren.
Da der Energiepegel nach wie vor hoch ist und sehr viele unterschiedliche Bereiche berührt werden,
 empfiehlt es sich jedoch auch diese Woche, achtsam und aufmerksam zu sein, sich nicht unbedacht auf etwas einzulassen, nicht überstürzt zu handeln und keine voreiligen Schlüsse zu ziehen.
 Erst in den kommenden Wochen und Monaten wird es möglich, die wahre Bedeutung dessen,
was nun geschieht, zu erkennen.
Zunächst sorgt eine recht vielversprechende Konstellation für anregende Begegnungen und kreative Impulse. Sie unterstützt schöpferische und gestalterische Aktivitäten, belebt Beziehungen und sorgt für erotisches Knistern.
Nutzen Sie die Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen, neuen Schwung in bestehende Beziehungen zu bringen oder sich aktiv Projekten ästhetischer, gestalterischer oder kreativ/künstlerischer Natur zu widmen.
Andere Konstellationen sorgen für wichtige Einsichten und Erkenntnisse.
Es wird sichtbar, was aus Visionen, Hoffnungen und Inspirationen geworden ist, und die Folgen der
sozialen und gesellschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre werden deutlich.
 Kulturelle Gegensätze und widersprüchliche Wertsysteme verlangen Aufmerksamkeit und fordern eine Stellungnahme.
Menschen in einer Führungsposition werden in Bezug auf die Erfüllung ihrer Versprechungen auf ihre moralische Integrität getestet.
 Der Kontrast zwischen Schein und Sein wird deutlich.
Im besten Fall zeigen sich nun die Früchte von Anstrengungen und Bemühungen oder es erfüllen sich Visionen, was es ermöglicht, bisher scheinbar unvereinbare Systeme und Werte in einem neuen umfassenderen Kontext zu sehen.
 Dadurch ergeben sich neue Wege und Lösungen, die allen gerecht werden können.
In anderen Fällen hingegen wird der Kontrast zwischen Fülle und Mangel, optimistischer Einschätzung und nüchterner Realität deutlich, wodurch schmerzlich spürbar wird, dass der Griff nach den Sternen manchmal zu unsanften Abstürzen auf den harten Boden der Wirklichkeit führt.
Vor allem, wenn Menschen den Eindruck haben, dass ihnen Unrecht geschieht, besteht die Gefahr, dass sie in ihrer Frustration versuchen, das Recht auf eigene Faust zu erzwingen oder die (vermeintlich) Schuldigen zu bestrafen.
 Solche Aktionen können problematisch enden.
Falls Sie selbst sich in solchen Situationen finden, vermeiden Sie wenn immer möglich voreilige Urteile und Handlungen.
Halten Sie einen Moment inne und fragen Sie sich, für welche Werte Sie bereit sind einzustehen und die sich aus Ihrem Handeln ergebenden Folgen zu tragen.
Seien Sie bereit zu erkennen, wo eine allzu optimistische Sicht der Dinge oder zu hohe Erwartungen an andere korrigiert werden müssen; und ebenso, wo es darum geht, die Ansprüche zurückzuschrauben und sich mit dem zu begnügen, was machbar ist.
Wenn es möglich ist, klar, ehrlich und fair zu bleiben, gelingt es oft auch für anspruchsvolle Fragen eine letztlich sinnvolle und konstruktive Lösung zu finden.
Weitere Konstellationen weisen auf anstehende Prüfungen und Herausforderungen hin.
Hier geht es darum, die Entwicklungen seit 1982 einerseits und seit 2001/02 andererseits kritisch zu hinterfragen.
 Menschen in Machtpositionen sowie politische, staatliche und gesellschaftliche Institutionen stehen im Kreuzfeuer.
Ihre Leistungen, Effizienz und Kompetenz werden überprüft.
Fehlentwicklungen sind nicht mehr zu vertuschen.
 Es ist auch denkbar, dass in einigen Bereichen bisher aufrecht erhaltene Strukturen und Position unter dem Druck der Ereignisse zusammenbrechen.
 Letztlich geht es hier um eine Klärung der Verhältnisse.
Organisch gewachsene Formen und echte Substanz bestehen die Feuerprobe und gewinnen gar an Bedeutung.
 Menschen mit echter Autorität und Kompetenz werden letztlich in ihrer Position bestätigt.
 Überholte Formen und dem Zeitgeist nicht mehr entsprechende Strukturen, ebenso wie Autoritätsfiguren,
die sich an vergangener Grösse und Macht festhalten, dürften jedoch in Schwierigkeiten geraten.
Die Ereignisse dieser Woche könnten insofern einen Prozess einleiten, der letztlich zu einer Neugestaltung führt.
Falls Sie auf der persönlichen Ebene von solchen Erfahrungen betroffen sind, so bewahren Sie Ruhe.
Nutzen Sie die Gelegenheit für eine fundierte Standortbestimmung.
Fragen Sie sich, wo es in Ihrem Leben Dinge gibt, die nicht mehr stimmig sind und Sie auf Ihrem weiteren Weg behindern, und seien Sie bereit, sich falls nötig von diesen zu verabschieden.
Nehmen Sie sich aber auch die Zeit, um festzustellen, was wirklich zu Ihnen gehört,
 lebendig und entwicklungsfähig ist.
Und bringen Sie dann die Bereitschaft auf, dafür einzustehen.
Am Montag und Dienstag liegt Spannung in der Luft.
 Ereignisse und Erfahrungen aller Art lösen schnell persönliche Betroffenheit und starke emotionale Reaktionen aus.
Hoch und Tief,
 Erfüllung und Enttäuschung,
Freude und Leid,
Begeisterung und Frustration
 liegen an diesem Tag nahe beieinander.
Wenn es gelingt, die Erlebnisse und Erfahrungen mit einem Minimum an innerer Gelassenheit zuzulassen,
sich jedoch nicht von ihnen überwältigen zu lassen, sind an diesem Tag tiefgreifende Prozesse und wichtige Einsichten möglich.
Auch kritische Situationen können letztlich befriedigend gelöst werden oder gar in einen unerwarteten Erfolg münden.
Falls Sie selbst frustriert, provoziert oder enttäuscht werden, so halten Sie allfällige Rachegelüste im Zaum und vermeiden Sie alle unnötigen Machtdemonstrationen.
Sie können die Energien dieser Tage jedoch dazu nutzen, sich für ein Projekt,
 das Ihnen am Herzen liegt, einzusetzen.
Wenn die Motivation stimmt und die Absicht klar ist, kann allenfalls sogar ein Durchbruch gelingen.
Mittwoch und Donnerstag ist die Lust, aktiv zu werden
und etwas zu erreichen, gross.
Auch Schwung, Enthusiasmus, Geschicklichkeit und Ausdauer stehen zur Verfügung.
An diesen Tagen kann enorm viel erreicht werden, vorausgesetzt die Motivation und Absicht sind stimmig und die vorhandenen Regeln werden beachtet.
 Heikel ist eine Tendenz, zu viel zu wollen und übers Ziel hinauszuschiessen oder zu versuchen,
 etwas zu erzwingen.
 Lassen Sie sich nicht zu unbedachten Handlungen hinreissen.
Bleiben Sie flexibel und massvoll, dann können Sie am besten von den vorhandenen Energien profitieren.
Die vorhandenen Energien eignen sich auch gut für kreative und künstlerische Projekte und für alle Aktivitäten, die körperliche Bewegung beinhalten.
Achtung: Vor allem am Donnerstag besteht eine leicht erhöhte Unfallgefahr.
Die Vielfalt der Energien des Freitag
 ist nicht ganz so einfach zu handhaben.
Einerseits steht an diesem Tag viel Fantasie und Inspiration zur Verfügung.
Die Lust, sich mit anderen zu treffen, zu spielen, gestalterisch oder kreativ aktiv zu werden, ist gross.
Vor allem wenn es möglich ist, aus dem Moment heraus zu leben, zu improvisieren und sich an all dem,
was das Leben zu bieten hat, zu erfreuen, sind wunderbare und erfüllende Erlebnisse möglich.
Auch künstlerische Projekte profitieren von den Energien.
An diesem Tag wird jedoch der Planet Merkur von der Erde aus gesehen rückläufig.
Daher fällt es deutlich schwerer, sich zu konzentrieren oder folgerichtig zu denken,
oder es kann vermehrt zu Fehlleistungen oder Missverständnissen kommen.
Verschieben Sie wenn möglich Aufgaben, die Genauigkeit und Sorgfalt erfordern, und falls diese sich nicht verschieben lassen, rechnen Sie damit, dass später Korrekturen notwendig werden.
Generell empfiehlt es sich, in der Zeit bis zum 13. September keine neuen Projekte zu beginnen,
die mit Organisationsfragen oder Kommunikation zu tun haben.
Nutzen Sie vielmehr die Gelegenheit, Pendenzen aufzuarbeiten und bestehende Projekte zu überarbeiten.
Am Wochenende stehen wichtige Entscheidungen an.
Vor allem am Samstag dürften Strukturen aller Art auf ihre Funktionsfähigkeit hin getestet werden.
Spannung liegt in der Luft, und in vielen Belangen geht es um Fragen von Macht und Kontrolle.
Es ist durchaus denkbar, dass Ereignisse dieses Wochenendes bestehende Machtstrukturen ins Wanken bringen oder allenfalls auch eine entscheidende Wende einleiten.
 Behalten Sie einen klaren Kopf, und lassen Sie sich nicht zu voreiligen Schlüssen und Handlungen verleiten. Am besten fahren Sie, wenn es Ihnen gelingt, auch in kritischen Momenten gelassen zu bleiben.
 Angst, Zorn und Rachsucht sind schlechte Ratgeber.
Auf der ganz alltäglichen Ebene lohnt es sich, an diesen Tagen die geltenden Gesetze und Regeln zu beachten. Nutzen Sie die Gelegenheit, um in Ihrem Haus, Ihrem Leben und in Ihrer Psyche Ordnung zu schaffen.
Die Energien eignen sich ausgezeichnet für Aufräum- und Entrümpelungsaktionen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.