Freitag, 26. November 2010

Meisterschaft für den Alltag

Neumond 5. Dezember 2010 und der 12.12.2010
Grüsse aus der 7. Dimension
Seit der Nacht vom 11.11.2010 begleitet mich Ajona, die Sprecherin der Einhörner, immer wieder. Manchmal trägt sie mich in den Tiefschlaf, damit ich am nächsten Morgen aufwache
 und vage Erinnerungen an wunderbare, märchenhafte Landschaften mit hinüber in den Alltag nehmen kann.
Leider kann ich mich nicht immer an alles erinnern.
Eines Morgens aber flüsterte mir Ajona ins Ohr:
„Nun seid Ihr in der Neuen Zeit angekommen.
Wir Einhörner übernehmen für viele von Euch ab jetzt eine Art „Schutzengel-Funktion“.
Die letzten Tausenden von Jahren waren es die Schutzengel, die Euch begleitet haben.
Ihr habt Eure Schwingung nun so erhöht, dass Ihr den Schutzengeln/Engeln gleich seid!
Jetzt seid Ihr bereit für uns!
Ihr braucht den Schutz nicht mehr so sehr.
 Ihr seid darüber hinaus gewachsen.
Natürlich sind die Schutzengel immer noch für Euch da!
Ihr könnt sie jederzeit kontaktieren.
Wir Einhörner haben die Aufgabe, Euch schwingungsmässig zu unterstützen,
 damit Ihr mit all den Attributen wie der reinen Liebe, der Leichtigkeit, der Anmut,
der Schönheit und dem Strahlen verbunden bleibt.
Unsere Freundschaft ist etwas ganz feines, leichtes und freies.
Wir haben die Aufgabe Euch mit den nächsthöheren Lichtsphären zu verbinden.
Wir sind Wesen aus der siebten Dimension und sind die Hüter der Pforte Eures Dritten Auges.
Wir Einhörner kommen wieder zurück, ganz ähnlich wie unsere Freunde, die Drachenwesen.
 Es ist nun die Zeit gereift, dass wir wieder in Euer Bewusstsein zurückkehren.
Wir werden mit Euch die Neue Zeit einläuten, wir werden mit Euch zusammen arbeiten,
Euch zur Seite stehen, als Ratgeber und Unterstützer.
Viele von Euch werden uns fühlen, einige werden uns sogar sehen!
Da die Schleier unserer Welten immer dünner werden, ist es einigen von Euch vergönnt, uns zu sehen. Andere wiederum nehmen unsere Präsenz wahr.
Manche nehmen eine Stimme im Kopf war, und bei manchen Menschen läuft die Kommunikation
mit uns übers Herz-Chakra.
Dabei spielt es keine Rolle, welches Deine Form ist.
Wir sind ein segnendes, liebendes Wir-Bewusstsein.
Wir wirken dienend und unterstützend, und handeln stets nur aus reiner Liebe, aus der allumfassenden, bedingungslosen Liebe heraus.
Zu unserer Energieform gehören Unschuld, Reinheit und Liebe.
Jedes menschliche Wesen kann sich mit uns verbinden.
Ja, jedes menschliche Wesen kann seinem persönlichen Einhorn begegnen.
 Wir unterstützen die Menschen mit unserer Liebe und unserem Wissen.
Wir helfen im Besonderen die Herzen zu öffnen und die Kraft des Dritten Auges zu nutzen.


Unser Horn ist dem Zauberstab sehr ähnlich, denn unser Horn heilt, weckt und hilft zu fokussieren.
Es ist ein gebündelter Lichtstrahl von Perlmuttfarbenem Licht,
das wir jederzeit in der Farbe ausstrahlen können, die gerade benötigt wird.
Wir freuen uns, Euch mit dem Horn auf unserer Stirn zu berühren!
Wir helfen Euch, Eure übersinnlichen Begabungen zu fördern
und Eure außergewöhnlichen Kräfte zu etablieren!
Nun ist alles gut vorbereitet!
Zum nächsten Neumond darf ein nächster Schritt auf der Treppe des Aufstiegs beschritten werden!
 Es ist der Schritt aus dem Nebel der Dramen hinaus, d.h. Ihr verlasst die Nebeldecke
und habt Euren Kopf im Licht.
Ihr könnt mit Leichtigkeit wählen,
 ob Ihr jeweils im Drama drin seid
oder Euren Kopf über der Nebeldecke habt.
Durch die neue Zeitqualität ist es um einiges leichter im Moment zu wählen!
Ganz fein werdet Ihr in Eurem Erdenleben neue Wege entdecken, um bei Euch zu bleiben
und trotzdem ein offenes Herz zu haben.
Mitgefühl zu haben, ohne sich in einem Drama zu verwickeln!
In der Zeit zwischen dem 5.12.2010 und dem 12.12.2010
werdet Ihr vermehrt mit der 7. Dimension verwoben.
Dies ist die Dimension, zu der die Begriffe „Fairy Tale oder Märchenwelt“ passen.
Dies ist die Dimension der Einhörner, Drachen, Feen, Elfen und vieles mehr.
Während dieser Zeit werden wir Euch mit unseren Hörnern am Dritten Auge und in Euren Herzen berühren. So kann sich der Dunst darin auflösen und Eure Leben werden um einiges leichter und lichter!
Dieser Integrations-Prozess kann bis Mitte nächstes Jahr Wellen der Auswirkung haben. Diese Auswirkungen werden vielfach als Glückswellen empfunden!
Ihr dürft Euch also darauf freuen!
Wir segnen Euch mit Liebe!“
Im Alltag mache ich die Erfahrung, dass diese Fairy-Tale-Welt mit der „normalen Welt“ verschmilzt.
So spürte und „sah“ ich heute Ajona neben mir laufen, auf der Bahnhofstrasse in Zürich,
 also mitten in der Stadt!
Friede, Licht und Liebe allen Wesen!
Herzlichst
Marga Neeraj Kade

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.