Sonntag, 27. Februar 2011

Die Rückkehr des 12. Planeten von Lauren C. Gorgo

 Donnerstag, 24. Februar 2011 http://www.thinkwithyourheart.net/ 
Bild

Kürzlich empfing ich eine interessante Botschaft von einer Gruppe Erzengel, mit denen ich noch nicht das Privileg hatte mich austauschen zu dürfen, und die unsere planetaren / Aufstiegs-Angelegenheiten überwachen.
Sie erzählten mir, daß sie „hervortreten, um die Menschheit in Bezug auf einen (relativ) unbekannten Himmelskörper zu erleuchten, der in unserem Sonnen/Seelen-System (SOULar system) vorkommt “,
den sie als den „Zwölften Planeten“ (Sonne und Mond mitgerechnet) bezeichnen.
Sie nennen diesen Planeten „Nibiru“, und sagen unter anderem, daß seine „Rückkehr“ einen großen Einfluß auf die „vorhergehenden“ Himmelskörper (d.h. die anderen bekannten Planeten) ausüben wird …
und zwar auf die inneren UND äußeren Welten (micro/macro).
Sie scherzen, daß mehr daran ist, als man mit bloßem Auge erkennen kann –
 wollen uns aber vermitteln, daß Nibiru seit Abertausenden von Jahren existiert, ein Himmelskörper ist,
der aus ähnlichen Rohmaterialien besteht, wie die, die auf Erden verwendet wurden und werden,
und von fortgeschrittenen Zivilisationen bewohnt wird, die unserer eigenen ähneln, aber Gott/Göttin im Inneren bewußt ehren und die ihre wahre Natur als Götter / Göttinnen in physischer Form offenbaren.
„In den kommenden Tagen wird es noch ein weit größeres Bewußtsein der Implikationen von Nibirus Präsenz in eurem Sonnensystem geben, und diejenigen, die sich vollständig an ihre zwöftdimensionale menschlich-galaktische Genetik angeschlossen und diese aktiviert haben, werden in Ausrichtung mit den Energien und Wesenheiten dieses Himmelskörpers gebracht.
Diejenigen, die an ihr inneres Licht, an die Kräfte des inneren Gottes / der inneren Göttin vollständig wieder angebunden sind, werden mit diesen erleuchteten Wesenheiten kommunizieren,
und diejenigen, die offen dafür sind, werden die Fähigkeit besitzen, große technologische Fortschritte
 für die Zukunft des Planeten Erde hervorzubringen.“
Über Zecharia Sitchin
Nun weiß ich über Astronomie nicht mehr als ein durchschnittlicher Drittklässler, also beschloß ich,
eine Suche einzugeben, um zu sehen, ob ich irgendwelche Belege dafür finden könnte,
selbst wenn es weithin als Pseudowissenschaft gilt - was es an diesem Punkt natürlich auch ist.
Doch es gibt eine Menge Informationen, die direkt an das anknüpfen, was ich von diesen Erzengeln bekommen habe.
Nachdem das gesagt ist, muß aber auch dazugesagt werden, daß VIEL von den Informationen,
die ich dazu gefunden habe, mit den üblichen 2012-Weltuntergangsprophezeiungen durchsetzt ist,
daher ist ein Wort der Warnung angebracht, wenn ihr euch auf der Suche nach dieser astronomischen Theorie in den Cyberspace hinauswagt.
Wie bei den meisten Dingen ist gewöhnlich in den menschlichen Wahrnehmungen der Wahrheit ein wahrer Kern enthalten, aber soweit ich es beurteilen kann, wurde das ganze Konzept von einem 12. Planeten unserem modernen Bewußtsein von einem ziemlich schlauen Typen namens Zecharia Sitchin nahegebracht. Er war Gelehrter, Forscher, Historiker und amerikanischer Autor, der eine Reihe von Büchern über den Ursprung der Menschheit und Prä-Astronautik geschrieben hat.
Vieles von dem, was er in seinen Büchern vermittelte, basierte auf seinen persönlichen Übersetzungen
alter sumerischer Texte, Ikonographie und Symbologie (Keilschrift).
Ironischerweise hat er 1976 ein Buch namens „Der 12. Planet“ geschrieben, worin er sagt,
daß die alten Sumerer glaubten, „es gebe einen unentdeckten Planeten jenseits von Neptun,
der einer langen, elliptischen Umlaufbahn folgt, die das innere Sonnensystem ungefähr alle 3.600 Jahre erreicht“, und daß die Wesen von diesem Planeten, die Nibiruaner, nicht nur die sumerische Kultur kreiert, sondern auch den Menschen, wie wir ihn kennen, genetisch erschaffen /modifiziert hätten.
Wie bei den meisten Pionierseelen war Sitchins Werk seiner Zeit voraus und ist deshalb von den
(vorwiegend linkshirnig dominanten) Wissenschaftlern, Historikern und Archäologen des Mainstreams ins Lächerliche gezogen worden.
Aber nach dem zu urteilen, was ich von diesen Erzengeln höre,
 wird es in konventionellen Wissenchaftskreisen bald eine klare Bestätigung dafür geben,
die auch dafür vorgesehen ist, einen Durchbruch in den Quantenwissenschaften herbeizuführen, daß dieser Planet tatsächlich existiert und auch tatsächlich den Magnetismus / die Energien auf der Erde beeinflußt.
Auf einer philosophischeren Ebene sagt man mir, daß „das Bewußtsein der Existenz des Planeten Nibiru größere Schatzkammern aufgezeichneter alter Geschichte aufbrechen wird,
durch die der Menschheit noch weit größere Wahrheiten offenbart werden.
Der Zweck dieser Offenbarung besteht darin, die tiefen alten Wurzeln der Erdgeschichte zu würdigen
 und zu erkennen, daß an der Erschaffung der menschlichen Rasse sehr viel mehr beteiligt war als das,
 was bis jetzt darüber bekannt war.“
Micro/Macro
Mich fasziniert an dieser Entdeckung nicht so sehr die Tatsache, daß es einen neuen Planeten in unserem Sonnensystem gibt / geben könnte - ich bin sicher, daß es haufenweise Planeten gibt, die zu identifizieren wir vorläufig noch nicht die Fähigkeit / das Bewußtsein / die Technologie besitzen -,
 interessanter ist vielmehr der Einfluß, den dieser „neue“ Planet auf uns Humanoide haben wird.
Ich bin noch dabei, den Großteil der Information von dieser Transkription zu integrieren,
aber von dem, was ich bis jetzt entnehmen kann, ist der zur Zeit stattfindende Bewußtseinswandel,
 der uns befähigt, uns über sich wiederholende karmische Schöpfungsmuster hinauszubewegen bzw. zu erheben, teilweise auf die energetischen Wirkungen zurückzuführen, die der Planet Nibiru auf die umgebenden Himmelskörper in unserem Sonnensystem ausübt.
Sie sagen, daß der offiziell-noch-zu-entdeckende Planet Nibiru zu einem großen Teil dafür verantwortlich ist, den Kurs für das neue Bewußtsein der Menschheit festzulegen, und es ermöglichen wird,
daß das zwölftdimensionale Feld der wahrgenommenen Realität in die Form projiziert werden kann –
eine Dimension, die sie als das Feld der Geist-Körper-Verbindung bezeichnen.
Wie alle Planeten ist dieser „neue“ Planet,
der sich seinen Weg in unser Bewußtsein bahnt, die makrokosmische Entsprechung unser mikrokosmischen Erdenerfahrung … das für die volle Integration des Geistes (Spirits) in physische Form erforderliche zwölftdimensionale kosmische Wechselspiel der Kräfte.
Wie oben, so unten
Die Erzengel lenken meine Aufmerksamkeit auf die Tatsache, daß alles Leben miteinander verbunden ist,
und weisen darauf hin, daß die Astrologie uns lehrt, daß es 12 fundamentale spirituelle Energien in unserem Universum gibt, die sich physisch auszudrücken suchen.
Dieser Ausdruck (bei dem eine Planetenenergie in unsrem Leben wirkt oder ausgelöst wird)
 kommt zustande durch die 12 Sternzeichen, 12 astrologische Häuser und 12 Planeten.
Und genau wie jedes der 12 astrologischen Häuser seinen beherrschenden Planeten,
seine Bedeutung und sein ihm zugeordnetes Sternzeichen hat,
werden diese 12 kosmischen / himmlischen Energien – die Lebenskräfte der Existenz – durch den menschlichen Körper durch 12 Chakras ausgedrückt, die in dem neuen menschlichen Energieschablone bzw. der ursprünglichen göttlich-menschlichen Blaupause mit den 12 aktivierten DNS-Strängen verbunden sind … und jeder dieser 12 DNS-Stränge entspricht einem der zwölf Aspekte des multidimensionalen Bewußtseins, oder der Wahrnehmungsfelder des Bewußtseins.
Im Prinzip sind wir also selbst Mini-Universen …
wir existieren als winzige Sonnen/Seelen-Systeme innerhalb des geometrischen /mathematischen Bezugssystems eines sehr viel größeren Sonnen/Seelen-Systems.
Die menschliche Erfahrung ist das Ergebnis des Energieaustauschs zwischen dem äußeren und inneren Kosmos, den äußeren und inneren Realitäten oder Welten.
Und da der menschliche Körper und der Planetenkörper denselben energetischen Aufbau haben,
 gibt es zwischen den beiden eine direkte Verbindung … d.h. es gibt keine Trennung zwischen ihnen.
„Mit der Entdeckung dieses neuen Planeten
geht der zwölftdimensionale Ausdruck der Spiritualität in der Physikalität einher … der Meisterschaft durch Hingabe, Bildung und Unterscheidungskraft – das machtvolle Wissen, das daher kommt, daß man von innerhalb des Selbst arbeitet.
Das, liebe Freunde, ist das erwachte / erweckte Potential, den Himmel auf Erden zu erschaffen …
in physischer Form die eigentlichen Absichten der göttlichen Blaupausen sowohl des menschlichen als auch des planetaren Körpers zu erfahren.
Das ist die Verbindung, auf die jede/r von euch hingearbeitet hat und nach der ihr gestrebt habt … und es ist jetzt die kollektive Erfahrung, oder genauer gesagt, das Potential, das jeder Mensch verwirklichen kann.“
Schlußgedanken
„Eine Botschaft an diejenigen, die hier sind, um die neue Welt zu erschaffen, indem sie dieses zwölftdimensionale Bewußtsein (gechristetes Bewußtsein) in ihrer biologischen Form halten:
In den kommenden Tagen, Wochen und Monaten wird es eine zunehmend kraftvolleren Zustrom an gechristeter Energie geben, der das gesamte Sonnensystem durchdringen wird.
Diese hochschwingende Energie, die aus dem Phontonengürtel und der Ausrichtung mit dem galaktischen Zentrum kommt, wird für die Verbundenheit mit allem verantwortlich sein,
 die manche von euch jetzt beginnen vollständig zu erfahren.
Während ihr voran in den neuen Tag schreitet, erkennt,
 daß es viel Arbeit zu tun geben wird.
Nicht die Art von Arbeit, die Mühe und Anstrengung erfordert, sondern die Art von Arbeit,
die Inspiration erfordert und Freude hervorbringt.
Wir bringen euch als den Vorreitern des menschlichen Schicksals diese Information,
und wir halten Ausschau nach eurer individuellen und kollektiven Teilnahme als Hüter und Verwalter
des Planeten und Vorreiter des galaktischen Bewußtseins.
Wisset, daß nur den ge-REIN-ig-STEN Herzen der Zugriff auf solch göttliche Zauberei gewährt werden wird,  von den höherdimensionalen Kräften, die bald den Planeten belagern werden.
Wir sagen zu euch, den Wegbereitern:
 Willkommen zuhause.
Zu allen anderen, die sich hier versammeln, sagen wir:
 "Folgt im Kielwasser des Kriegers,
 und es wird euch wohlergehen."

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.