Dienstag, 19. Juli 2016

VOLLMOND – BEFREIUNG DER WEIBLICHEN KRAFT

Quelle: Altes Wissen

"Vollmond"
Wie immer herrscht eine starke Energie, die wir für uns nutzen können.
Mit den Energien der Mondin sind vor allem wir Frauen verbunden 
und ich fühledass sich derzeit sehr vieles 
um die Befreiung der weiblichen Kraft dreht.
Doch was verstehen wir unter der Befreiung der 
weiblichen Kraft?
So vieles wird darüber geschrieben und alle Weisen der Welt sind sich einig,
 dass die Weiblichkeit neu erwachen wird.
Einige mutige Frauen stellen sich gerade jetzt zur Verfügung
 um diese Neugeburt zu begleiten.
 Sie werden geprüft, ob sie dem Druck standhalten können
und ob sie ausreichend Kraft haben, trotz aller Angriffe in ihrer Mitte zu bleiben und den Mut nicht zu verlieren.
Der Druck zeigt sich in uraltem Gewande wieder.
Er zieht den Mantel der Verleumdung an, die dicke und erdrückende Jacke der Angst mache (vor dem Bösen, dem Teufel, der bei uns leider mit dem Weiblichen in Verbindung gebracht wurde),
 er trägt das Kleidchen der Manipulation, die Weste des Neides, den Pullover des Hasses und das ganze Kostüm der Kleinheit vieler Menschen,
 die so lange auf andere projiziert wird, bis diejenigen entweder aufgeben,
oder sich das Theater irgendwie anders auflöst.
So stehe ich gerade wie viele andere Frauen, die das Weibliche
wieder lebendig werden lassen dem Druck des Außens gegenüber.
Vielleicht werden auch bei dir gerade Stimmen laut, die dich brechen wollen,
 vielleicht flackern Erinnerungen auf, wie Du schon einmal für das was du bist gejagt, missbraucht und getötet wurdest.
Vielleicht würdest du gerade jetzt am Liebsten den Weg wählen aufzugeben, auszusteigen, davonzulaufen oder dich zu verstecken.
 Einfach alles hinzuwerfen, weil es zu hart und zu anstrengend ist und du einfach riesengroße Angst hast dich in dem zu zeigen, wer du bist.
Die weibliche Kraft ist stark.
Sie ist das Leben selbst.
Sie ist die Gebärende, die Schöpferin, die Nährende – 
 die, die das Leben gibt. 
Sie ist die Tochter (und das können jetzt in diesem Leben durchaus auch Söhne sein) unserer Erde.
Sie hört ihr Lied singen, versteht ihre Sprache, kennt all ihre Wesen und ist hier auf Erden um als Priesterin, Heilerin, Seherin, Zauberin, Kriegerin, Pflanzenkundige, Weltenwandlerin tätig zu sein.
Immer in tiefer Verbundenheit zur Erde – den großen, beseelten Planeten,
den viele als Mutter Erde wahrnehmen können.
 Viele Jahrtausende lebten diese Töchter und Söhne der Erde im Einklang mit ihrer Mutter.
 Beide waren gleichwertig – Göttin und Gott  
Frau und Mann.
 Männer ehrten das Weibliche,
 denn sie erkannten an, dass Frauen das Leben
hervorbrachten.
Sie verehrten uns Frauen und ließen uns unsere Rituale und unsere Heilgeheimnisse noch leben.
 Wir Frauen wiederum achteten unsere Männer.
Sie beschützen uns, gingen auf Jagd und wir liebten es,
 von ihnen verehrt und geschätzt zu werden.
 Alles war gleichwertig.
Doch Irgendwann kippte das System.
Wir alle kennen die Folgen davon.
Die Weibliche Kraft wurde mit allen Mitteln ausgerottet, verteufelt und so klein gemacht, dass jegliche Regung aus dieser Starrheit heraus, sofort von jemanden nieder getrampelt wird.
 Doch diese Welt kann nicht leben ohne die Kraft des
 Weiblichen, 
ohne die Verehrung der weiblichen Göttlichkeit, ohne die Liebe
und sanfte Energie von uns Frauen.
Die Welt wird an ihrer kranken Vermännlichung zugrunde gehen,
 wenn das Blatt sich nicht wendet.
 Jetzt gerade wendet sich das Blatt.
Frauen beginnen aufzustehen, sich aufzurichten, die alten Geheimnisse wieder lebendig werden zu lassen, die alten Rituale wieder zu feiern.
 Frauen erkennen ihre eigene Göttlichkeit wieder an und werden dadurch lebendig und stark. Die Angst genau davor ist natürlich groß, denn viele wissen, dass sich alles verändern wird, wenn wir Frauen in unsere Macht zurückkehren.
Deswegen rebellieren jetzt auch alle, die so große Angst vor dem Weiblichen
 (dem Teufel, den Hexen, der Dunkelheit) haben.
Mir geht es auch gerade so.
 Viele Angriffe aus dem Außen und am Liebsten würde ich alles hinwerfen.
 Ich spüre die Angst – nicht nur meine eigene, sondern die vieler Frauen.
Dennoch höre ich die Stimme in meinem Inneren, die sagt, dass ich weiter machen soll. Gerade deswegen braucht es jetzt gerade Frauen, die stark bleiben,
die diese (hoffentlich) letzten Angriffe abwehren, die trotz aller Verleumdungen in ihrer Mitte und in ihrem Licht bleiben und sich nicht mehr klein machen.
Ich werde jetzt noch ein Ritual für uns alle schreiben, in dem Wissen,
 dass es nicht mehr aufzuhalten ist, das die Weibliche Kraft neu erwacht.
VOLLMONDRITUAL – 
Das heilende Netz der weiblichen Kraft 
 zu Vollmond lade ich dich ein, dich wieder mit deiner weiblichen Kraft zu verbinden und die Stärke und die Gemeinschaft des Weiblichen zu fühlen. 
Zünde dir eine Kerze an und stelle diese auf deinen Altar, in ein Pentagramm oder zu deinen persönlichen Kraftgegenständen. 
Lade die Elemente und die Himmelsrichtungen ein, rufe deine geistigen Begleiter herbei, verbinde dich mit Mutter Erde, Vater Himmel und dem großen göttlichen Geheimnis.
 Blicke tief in die Flamme deiner Kerze hinein und bitte darum, in ihr deine dir innewohnende weibliche Kraft sehen, erkennen und fühlen zu dürfen.
 Schau so lange in diese Flamme hinein, bis du tief in dir drinnen fühlst, wie du als erwachte Frau hier auf Erden lebst.
 Bist du die Priesterin, die Heilerin, die Seherin, die Kriegerin, die Liebende, die Mutter, die Schamanin oder vielleicht alles in einer Person.
 Lass dich immer mehr darauf ein, deine weibliche Kraft erkennen zu dürfen. 
Stell dich vor deine Flamme und lass dich von ihr aufrichten und in deine vollständige Kraft begleiten. 
Spürst du, wie du selbst zur Flamme wirst und als helles, wundervolles Licht auf dieser Erde wandelst. Lass dieses Licht in dir immer heller und größer werden, bis du das Gefühl hast in deiner vollständigen weiblichen Kraft angekommen zu sein. 
Spürst du, wie dein Licht auch andere erhellt und heilt? 
Spürst du, wie sehr Mutter Erde sich freut, dass du wieder hier bist und deine Kraft annimmst?
 Spürst du wie sich Frauen um dich sammeln und dein Wissen und Deine Kraft brauchen? 
Spürst du wie weich, sanft und liebevoll es durch dein Licht hier auf Erden wird? 
Spürst du wie sehr du dich selbst endlich wieder fühlen kannst? 
Lass alles zu und bleibe in deinem Licht und in deiner Kraft stehen.
 Wenn du gut fühlen kannst, dass die Weiblichkeit in dir wieder stark und hell leuchtend ist, bitte darum, dich mit all den anderen Frauen energetisch zu verbinden, die ebenfalls diese Weiblichkeit wieder leben. Stell dir vor, wir alle bilden einen Kreis, oder ein Netz, das sich über unsere Erde ausbreitet. 
Unsere Ahninnen gesellen sich zu uns und stehen schützend hinter uns. Tief drinnen in der Erde erwachen die Drachen und schenken uns neuen Mut und neue Kraft. Schlangen beginnen sich zu bewegen und stärken dich in deiner Kraft.
 Priesterinnen, Heilerinnen, weise Frauen und alle anderen weiblichen Aspekte gesellen sich dazu und wir alle bilden zusammen eine Gemeinschaft, einen Kreis oder ein netz, welches sich über die ganze Erde verbreitet. 
Wir reichen uns die Hände, halten uns aneinander fest und geben uns gegenseitig Kraft. Zusammen schaffen wir alles. 
Zusammen können wir in die neue zeit gleiten und Menschen begleiten. 
Spür die Kraft, die von dieser Gemeinschaft ausgeht und spüre die Kraft, die von dir ausgeht. Bleib so lange in diesem Gefühl, bist du wieder vollständig genährt bist. Bedanke dich abschließend bei allen „Anwesenden“ , verabschiede dich gebührend, löse den anfänglich geschlossenen Kreis aus Elementen und Co und lösche am Ende deine Kerze wieder aus.
 Die Kraft ist wieder in dir – 
die Verbindung zum Weiblichen ist neu erwacht.