Sonntag, 9. April 2017

VOLLMOND IN WAAGE am 11.4.2017

Seit Equinox und dem Beginn des astrologischen Jahres (Ende März) 
spüren wir die starke Energie des Neuanfangs! 
Es führt kein Weg mehr daran vorbei, hinzuschauen, anzupacken 
und die Grundsteine für den Rest des Jahres – j
a, des kommenden Jahrzehnts – zu legen …
Der Vollmond am nächsten Dienstag findet in Konjunktion mit dem T-Quadrat der Langsamläufer Jupiter, Uranus und Pluto statt. 
Die Energie dieser Konstellation bringt uns schon seit Wochen dazu, 
enorme Entwicklungsschritte zu machen: 
Uranus in Widder verlangt von uns, ganz uns selber zu sein,
 spontan und wild unsere eigene Frequenz zu leben.
 Jupiter in Waage (gegenüber) gibt uns die Möglichkeit, die Art und Weise, 
wie wir uns mit unserer Welt, den Menschen um uns herum verbinden,
 zu expandieren – auf einem neuen, weiteren Level zu leben. 
Und Pluto in Steinbock (im Quadrat zu den beiden) sorgt dafür, 
dass wir handeln MÜSSEN! 
Es führt kein Weg daran vorbei … 
Wir werden in ein neues Leben GEZWUNGEN! 
Von unserer Seelenebene her.
Und gleichzeitig geht in diesen Tagen der rückläufige Saturn mit der rückläufigen Venus ins Quadrat. 
Es geht darum, unseren Selbstwert wahrzunehmen,
 all das Schöne in uns.
 Die rückläufige Venus hilft uns zu erkennen, 
dass wir genau richtig und höchst wertvoll sind, so wie wir sind. 
Und es geht um klare Absagen. 
Es geht darum, nein zu sagen, wenn wir merken, dass wir uns verbiegen 
und uns anders machen müssen als wir sind –
 nur um irgendwo hineinzupassen in Vorstellungen, Philosophien, 
die nicht unsere sind. 
Das tut oft auch schrecklich weh. 
Alte Wunden platzen auf und das innere Kind braucht viel Zuwendung in dieser Zeit.
 Aber das alles dient einer neuen Klarheit: 
in Bezug auf dich selber und deine nahen Beziehungen …
Und auch Merkur wird rückläufig und sorgt dafür, 
dass wir in den nächsten vier Wochen in eine Art Reflexionspause eintauchen können. 
Die Osterzeit und der ganze restliche April steht im Zeichen dieses Evolutionsprozesses! 
Unternehmen wir die nötigen Schritte, schauen wir die schmerzhaften Themen an –
 der Stierneumond am 26.4. ist dann das Tor ins neue Licht!
 Stay tuned!



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.