Sonntag, 28. Mai 2017

Der Mensch der neuen Zeit ist weiblich

Gefunden auf  Sabine Wolf Mediathek
Der Mensch der neuen Zeit ist ein weibliches Wesen, 
voller Hingabe und Mitgefühl.
 Er wirkt im Verborgenen - ein starkes in sich gefestigtes Wesen von großer Kraft, von Mut und Entschlossenheit. 
Er ist Krieger und Schöpfer in Einem.
Dieser neue Mensch ist gekommen, 
um lange Zeitalter der Verneinung der weiblichen Ur-Kraft zu beenden,
 die zu einer tiefen Erschöpfung und Leblosigkeit geführt haben.
Seine Stärke ist Sanftheit, Intuition und Mitgefühl.
 Er nutzt das Wasser des Lebens als wunderbares Lösungsmittel,
 das die harten Gefühls- und Gedankenkrusten der alten Menschen erweicht und löst.
 Er löst sie sanft und defensiv, ohne neue Krisen auszulösen.
Der Mensch der neuen Zeit weint.
Er weint und niemand weiß, warum er das tut. 
Viele glauben, er sei schwach oder krank, 
doch er ist stark und von unerschütterlicher Gesundheit.
Er weint, weil er die Tränen als Mittel zur Erlösung der Schmerzensfeuer gewählt hat -
 und Tausende Engel nehmen die durch seinen Tränenfluss gelöste Dunkelheit auf und tragen sie hinauf ins Licht.
Sein zweites Werkzeug ist das Träumen.
Hier ist er im lebendigen Kontakt mit den Welten hinter den Schleiern,
 mit den Brüdern und Schwestern der geistigen Reiche.
Die Stärke und innere Kraft des Menschen der neuen Zeit ist femininer, 
geistiger, passiver Natur.
Es ist die Kraft der Heilerin und Hüterin des Lebens.
Es ist das Fließen und Wirken im Verborgenen in einem kristallinen Herzen, 
das sich selbst genug ist und nichts von anderen fordert.
Der Mensch der neuen Zeit wählt 
weibliche und männliche Körper.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.