Montag, 17. Juli 2017

MAYA-ZEITbeGLEITER Juli 2017


Vom 2.-14.7 durchdringt das universelle Feuer
 von AHAU, 
der GELBEN SONNE unsere Sphäre. 
Sie wurde von den Maya als die höchste Stufe der Evolution beschrieben. 
Daher können in dieser Lernspur durchaus Extreme auftreten. 
Da gibt es den oft entmutigenden maximalen Leistungsanspruch. 
Alles muss einfach perfekt sein, auch der Alltag oder gar wir selbst. 
Was logischerweise nicht sein kann, 
da wir sonst die leibhaftige Urquelle wären!
 Resultat ist leider eine wahre Höllenfahrt zwischen Selbstüberschätzung
 und Minderwertigkeits-Gefühlen. 
Oder unsere Logik tickt so laut wie wenn wir ohne sie nicht lebensfähig wären. 
Man würde sie fast gerne amputieren damit endlich Ruhe ist im Gebälk!
 Oder man hat vielleicht null Bock auf Arbeit 
und erklärt diese 13 Tage besser zu Sonn-Tagen. 
Und dann haben wir noch die Kategorie der Ängste, Bewertungen, Vorurteilen, etc., auf die wir am liebsten verzichten würden.
 Ihr seht, ziemlich viel los in dieser Welle. 
Hier mein rettender Universal-Anker:
 „Ist die kosmische Liebe nicht genial? 
So wunderbar weise. 
Alles hat seinen ultimativen Sinn.
 Ich akzeptiere das Leben und mich!“
*
Die Zeitwelle BEN, der ROTE HIMMELSWANDERER 
versetzt vom 15.-27.7. alles in Bewegung. 
Er unterstützt generell Reiselust aber auch unkonventionelle Weiterentwicklung, 
pionierhafte Entscheidungen oder abenteuerliche Unternehmungen, 
was ja Wege zu neuen Ufern, raus aus den engen 4 Wänden
 oder einem zu braven pflichtgetreuen Leben, in Wirklichkeit sind.
 Er will uns Mut machen, 
uns aus jeglicher selbstgewählter Gefangenschaft zu erlösen! 
Die gute Nachricht dabei ist, dass uns diese Welle für das gesamte Mayajahr (26.7.2017-24.7.18) erhalten bleibt. 
Ist das nicht wunderbar?!!! 
Wir sind unsere eigenen Befreier, wir selbst dürfen uns aus Stillstand retten. 
Wir stellen für uns die Verbindung zwischen Himmel & Erde her 
um jene Weite zu erfahren, die wir für unser Wachstum dringend benötigen. 
Öffnet Euren Horizont und blickt in die Ferne soweit Ihr sehen könnt,
 um Euch neu auszurichten und Euer großes Ganzes zu erkennen. 
Trost bei Abschiedsschmerz: 
Reisende soll man nicht aufhalten.
 Blickt immer nur nach vorn! 
Super-Effekt: To-Do-Listen sind kürzer als unsere Zeit! :-)
Die sanfte Schwingungsfrequenz CIMI,
 der WEISSE WELTENÜBERBRÜCKER erleichtert uns vom 28.7.-9.8. 
Übergänge auf allen Ebenen mit: 
„Alles was leicht geht ist richtig!“ 
Hier steht das große Thema „Loslassen“ im Mittelpunkt.
 Woher kommt eigentlich unser Widerstand dazu? 
Jetzt können wir total effizient Ballast im Außen durch Entrümpeln abwerfen 
und durch Entschlacken im Halb-Innen und im Tief-Inneren durch friedliches Einverstandensein was man nicht ändern kann. 
Erlebt quasi eine Verjüngungskur durch und durch. 
Trauer, Schmerz und Qual sind leider typisch menschliche Begleiterscheinungen, 
die durch ich-bezogene gedankliche Erwartungshaltungen entstehen. 
Jede Veränderung ist sozusagen Feindbild anstatt Lebensfreund.
 Aber da hab` ich eine Idee für Euch: 
Lasst doch in diesen Tagen mal ganz besonders 
diese ungesunde Einstellung hingebungsvoll los!
 Vielleicht sogar zusammen mit reinigenden Tränchen.
 Ich verspreche Euch danach fühlt Ihr Euch zwar schlapp,
 aber auch wie neugeboren. 
Segelt easy und ohne große Anstrengung einen neuen Hafen an
 und gelangt in Eure neue Welt. 
Schiff ahoi!
In diesem Sinne wünsche ich Euch wie immer
 viel Spaß und Erfolg beim Zeitgleiten!

In Lak`ech, Eure KAMIRA





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.