Montag, 18. September 2017

MOMENTANE KOSMISCHE EINFLÜSSE

Die Energien werden momentan immer dichter, 
fast fühlt es sich an wie ein Stillstand oder ein Vakuum. 
Dieses Phänomen tritt immer dann auf 
bevor ein großer Schritt in eine Öffnung geschieht... 
Nun ist es Zeit für Rückzug, für Sammlung, Innehalten und Überprüfung, 
wie es weiter gehen soll...
Dies erfährt einen Höhepunkt am Neumond am 23.09.17, 
wo vieles neu startet, dies jedoch vor allem in erster Linie in uns.

Letzte Woche wechselten Mars und Merkur in die Jungfrau. 
Das macht uns insgesamt eher abwartend, vorsichtig und bedächtig.
Es geht ums Verarbeiten, um Aufräumen, alles klar zu machen 
und Ordnung zu schaffen und uns zu fokussieren.

Insgesamt geht es nun um Reinigung und Heilung.
Unser Denken und unsere Kommunikation wird insgesamt 
wieder kritischer, analytischer. 
Gleichzeitig nimmt unsere Beobachtungsgabe zu. 
Wichtig ist nun nicht überall das Fehler-hafte zu bemerken. 
Es kann sein, dass wir uns sehr darauf ausrichten, 
was fehlt oder verändert werden müsste, um perfekter zu sein. 
Das hilft uns auf dem Weg in eine neue Ordnung, aber es ist wichtig,
 darauf zu achten, dass wir nicht im Vollkommenheitsanspruch stecken bleiben. 
Du darfst ausprobieren, stolpern, Fehler machen 
und dich um die eigene Achse drehen. 
Alles darf sein...

Venus tritt am 21.09.17 aus dem offenen und spielerischen Zeichen Löwe 
ebenfalls in das Jungfrauzeichen ein. 
Nach einem eher humorvollen extrovertierten Umgang mit unseren Beziehungen, ändert sich unser Miteinander wieder. 
Klarheit schaffen, Großreinemachen, das was nicht mehr stimmig ist, 
los-lassen, ist nun angesagt.
Denn unsere innere Ausrichtung, unsere Absicht ist es, die erschafft, was ist.
 Es ist nicht so, dass wir das nicht wissen würden, 
aber die ganze immense Kraft haben viele noch nicht radikal anerkannt. 
Wir stolpern so schnell in unserem Alltag,
wenn uns andere Menschen mit ihrer Sicht verunsichern 
und wir fallen wieder in alte Muster der Aktivität des Tun-müssens,
 Sich-schützens und der Angst, nicht gut genug zu sein. 
Dich klar für dich selbst, dein Fühlen, deinen Raum zu entscheiden, 
ist das Einzigste, was du brauchst, um dich wieder auszurichten. 
Du erkennst deine Entwicklung daran, 
ob du mehr lieben kannst, was ist 
und wer du bist in diesem Moment,
 und vor allem ob du geerdet bist und in jedem Moment ja sagst zu dem, 
was zu dir tritt und was in dir ist, wie auch immer es sich ausdrückt...

Ende September begegnen sich nochmals Jupiter und Uranus. 
Ein neuer uralter Ruf nach Freiheit, Ausdehnung und Fülle ergeht an uns alle…
Liebe von EVA

EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE

SALIMUTRA.de
Seminare - Workshops - Konzerte
Einzelbehandlungen der Urwunde
Neues Buch mit CD: SEELENESSENZ UND URWUNDE



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.