Mittwoch, 20. Dezember 2017

Heute befreie ich mich von allem was mein Herz beschwert!

Heute befreie ich mich 
von all den quälenden Fragen.
Wer will ich sein, was will ich erfahren im Leben und 
darf ich teilen, was ich gelernt habe oder beschneide 
ich damit Andere in ihrem Entwicklungsprozess.

Heute befreie ich mich 
von der begrenzenden Angst 
vor meiner eigenen Größe.
Auch wenn es mir viel Mut 
abverlangt, breche ich auf, um meinen kühnsten 
Wünschen und Träumen das Fundament zu bauen, 
zu meiner Realität zu werden.

Heute befreie ich mich 
von den nagenden Zweifeln
 um meinen wahren Wert.
Auch wenn ich das Vertrauen 
dafür jenseits von Raum und Zeit schöpfen muss, erkenne 
ich, welches Wunder jedes einzelne Leben ist und was 
für ein unermesslicher Segen sich in meinem Sein verbirgt.

Heute befreie ich mich 
von abgewetzten Überzeugungen 
über meine größten Gaben.
Auch wenn ich Glaubenssätze sprengen, 
Muster durchbrechen und Prägungen auflösen muss, 
nehme ich meine Kraft an 
und spiegele auch Anderen ihre Stärke wider.

Heute befreie ich mich 
vom fesselnden Erbe meiner Ahnen.
Auch wenn ich mein gesamtes Wurzelwerk durchforsten 
muss, um die Krafträuber zu entlarven und meine Flügel 
zu nähren, will ich das Trauma meiner Vorfahren überwinden 
und zu neuen, erfüllenden Erfahrungen aufbrechen.

Heute befreie ich mich von allem, 
was mich klein hält und mein Herz beschwert.
Auch wenn es bedingungslose 
Liebe für mich selbst erfordert, großen Willen 
und Achtsamkeit verlangt, will ich frei von selbst 
erschaffenen Begrenzungen mein Leben erfahren.

Danke Nadine Hager



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.