Samstag, 16. September 2017

Unser Leben kann sich also vollständig ändern – wenn wir es wollen.

Die moderne Hirnforschung hat nun 
etwas wesentlich Tiefgreifenderes nachgewiesen, 
und zwar, dass es bei länger anhaltenden Gefühlszuständen zu einer Neuordnung 
der dafür zuständigen Nervenzellenverbindungen im Gehirn kommt. 
Das Gehirn baut sich also um und sendet andere Hormone und Neurotransmitter aus,
 so genannte Katecholamine; durch die permanente Ausschüttung von 
Katecholaminen werden die Strukturen und die Funktionen von Organen verändert. 
Das heißt, das Gehirn reagiert zum Beispiel 
auf unsere Sorgen und Ängste, 
auf Glücksgefühle und Euphorie – 
also auf alle unsere Gefühle und Überzeugungen – 
und bringt unseren Körper durch die Ausschüttung von anderen,
neuen Katecholaminen dazu, sich zu verändern. 
Wenn wir also beginnen, 
anders zu denken,
 zu fühlen oder wahrzunehmen, 
und zu neuen Überzeugungen kommen, 
entsteht mit Hilfe unseres Gehirns eine andere, neue Wahrnehmung, 
so wie ein anderer Bauplan in unserem Körper, 
der sich exakt nach unseren neuen Vorstellungen ausrichtet. 
Gleichzeitig ziehen wir neue andere Ereignisse in unser Leben. 
Unser Leben kann sich also vollständig ändern –
 wenn wir es wollen.




Die reife Frau

Bild: freestocks org
Die reife Frau steht für sich selbst und für ihre Wahrheit ein. 
Es geht ihr nicht darum, Recht zu haben, 
sondern darum ihre Wahrheit zu ehren und ihr Raum und Ausdruck zu geben: 
Manchmal sanft, 
manchmal nüchtern,
 manchmal wild und ungezügelt. 
Sie diskutiert nicht über schlaue Theorien und mentale Konzepte. 
Im Grunde ruht sie einfach in ihrer Wahrheit und nährt sie unbeirrt.
 Meistens dient sie Anderen als Spiegel oder als energetischer Katalysator.
Die reife erwachte Frau ist nicht unbedingt extrovertiert -
aber umso wilder entschlossen. 
Wenn es erforderlich ist, kann sie ganz schön deutlich
 und sehr unbequem werden.
Sie nimmt auf ganz unterschiedliche Arten Einfluss in ihrem Umfeld 
und in der Welt.

Die reife erwachte Frau hat eine sehr starke Präsenz, 
die mitunter auch ganz subtil sein kann, 
so dass sie in allgemeinem Lärm und Hektik kaum bemerkt wird.
Sie selbst kümmert das wenig. 
Sie ist nicht auf Beifall und Bestätigung ausgerichtet.
 Sie dient dem Frieden und dem Erwachen.






Mittwoch, 13. September 2017

Ihr Seid die Hoffnung, die erste Welle des Aufstiegs, um den Weg für die Folgenden vorzubereiten

"Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,SEPTEMBER 2017“
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/
 
Ihr Lieben, wir kommen heute, um von Liebe und die Konsequenzen 
ihrer Ablehnung und Unterdrückung zu sprechen. 
Liebe ist die kohärente Energie aller Dinge und ist allgegenwärtig, 
aber bis es als solches erkannt und anerkannt ist, 
kann sie nicht vorhanden sein. 
Vergesst niemals, dass ihr Schöpfer seid.
Die Welt hält eine Vielzahl von Konzepten in Bezug auf die Liebe, 
die alle unterschiedliche Glaubens-Systeme reflektieren. 
Doch auch der dichteste und nichterwachte Zustand des Bewusstseins 
kann nicht die Tatsache ändern, dass die Liebe ist und nur alles sein kann, 
was da ist. 
Liebe ist der energetische Klebstoff, 
der alle Lebewesen in EINS verbindet.
Dies ist der Grund, warum die Liebe auf allen Ebenen von allen Seelen 
sogar in seinen verzerrten Formen mit allen Mitteln gesucht wird. 
Auch der Terrorist glaubt, dass er die Welt zu einem besseren Ort für jene macht, 
die mit ihm übereinstimmen. 
Jeder sucht die Akzeptanz und die Liebe der Einheit, die innerhalb liegt, 
aber nur fähig ist, diese innere Sehnsucht nach ihrem erreichten Bewusstsein
 zu interpretieren.
Gaia steigt mit allem auf,
 das für die Verschiebung in höherdimensionale Energie vorbereitet ist. 
Gaia ist eine lebendige Seele, Bewusstsein, das liebevoll alles mit Geschenken der Schönheit, Fülle und Liebe auf ihr versorgt hat. 
Weil ein Großteil der Menschheit weiterhin der Auffassung ist, 
Gaia verschmutzen zu können, Ressourcen zu missbrauchen um persönliche Vorteile
 zu erlangen, hat sie sich entschieden und ist bereit, 
ihren eigenen Aufstieg zu machen.
Feuer und Überschwemmungen sind einige der Möglichkeiten, die Gaia hat,
 viele Schichten alter dichter Energien zu reflektieren 
und von spiritueller Unwissenheit zu klären. 
Sie hat sie über Äonen getragen und ist entschlossen, sie loszulassen.
 Sie, sowie alle auf ihr, können keine alte und dichte Energie in das tragen, 
was höher und lichter ist, deshalb ist es notwendig in dieser Zeit zellulare
 Erinnerungen loszulassen und zu löschen.
Alle Menschen müssen erkennen, 
dass der Planet niemals für Menschen geschaffen wurde,
 damit er selbstsüchtig benutzt und missbraucht wird. 
Das Konzept der „Herrschaft über“ war das Resultat vieler Fehl-Übersetzungen 
des Wortes „Hüten“ vor langer Zeit. 
Es ist an der Zeit für alle zu verstehen, 
dass jeder, alle Lebens-Formen ebenso wie Gaia selbst, 
in und von dem Einen Göttlichen Bewusstsein sind, während niemals das Selbst aus dieser Gesamtheit durch ein falsches Gefühl von Unwürdigkeit ausgeschlossen wird.
Es ist eine Zeit der Veränderung für alle, für die Erwachten sowie die Nicht-Erwachten. Lange etablierte Manifestationen der Dualität und Trennung werden durch die zunehmende Präsenz hochdimensionaler Frequenzen ausgesetzt und aufgelöst. Das Licht wird immer dazu dienen, den Schatten zu entlarven, wie das Leuchten einer Taschenlampe dunkle Ecken erhellt, was vorher unsichtbar war.

Persönliche Tragödien sind oft der einzige Weg, dass einige Menschen aufwachen und aus dem komfortablen, aber nicht-bewussten Zustand des Bewusstseins treten. Ihr seid Zeugen von Bränden und Überschwemmungen. Wetterereignisse müssen nicht immer so zerstörerisch sein, aber weil die Menschen ihre kreativen Fähigkeiten nicht kennen, gehen sie ins Detail, diskutieren und füllen so die Atmosphäre mit Furcht und schlimmen Vorhersagen, wann auch immer sich diese Gelegenheiten ergeben. Erinnert euch immer daran ~ IHR seid Schöpfer.

Es wird keine zerstörerischen Wetter-Bedingungen geben, sobald das universelle Bewusstsein mit der Wahrheit der Einheit miteinander und Gott für die energetische Quelle und Inhalt dieser Dinge erleuchtet ist (der Glaube an Trennung von Frieden, Harmonie, Vollständigkeit usw.), wird nicht mehr existieren.

Alles Spirituelle muss bereit sein, veraltete aber bequeme falsche Überzeugungen loszulassen. Der „Wach auf“ Ruf kann sehr schmerhaft sein, ist jedoch oft notwendig, um eine widerwillige Seele in die nächste Phase ihrer spirituellen Reise zu wecken. Ihr alle kamt auf die Erde um zu lernen, spirituell zu wachsen und beim Aufstieg der Welt zu helfen, und nicht einfach in den Illusionen der persönlichen Sinne auszuruhen.

Einige (nicht alle), die gegenwärtig unter großem Verlust leiden, lebten aus einem Gefühl der Trennung, glaubten besser zu sein, weniger als, mehr entwickelt, würdiger usw. als jeder um sie herum. Sich selbst plötzlich in der gleichen Situation befindend, sich überlegen oder unterlegen fühlend, bringt tiefe Einstellungs-Veränderungen und spirituelles Wachstum für jene, die sonst nicht für die Konzepte der Verbindung und Einheit empfänglich waren.
Ihr seid Zeugen der Auflösung der vielen Formen alter Energie und beginnt zu verstehen und anzunehmen, dass nur durch die Veränderung die Welt in ihre höhere Wirklichkeit aufsteigen kann. Wir sprechen von diesen Dingen, damit ihr besser verstehen könnt, dass alles was jetzt auf der Erde Stattfindet, ein Teil dieses Prozesses ist.

Haltet euer Licht und lasst dieses Licht zu Gaia und allen fließen, die auf ihr leben, denn licht ist die Frequenz, die den Schatten auflöst. Seid das Licht.
Was ist dieses Licht, von dem wir sprechen und wie schicken wir es? Licht ist die Manifestation von hochfrequenter Energie. Göttliches Bewusstsein, die Quelle, es ist reines Diamant-Licht, nicht fähig, mit menschlichen Augen gesehen zu werden. Je mehr eine Seele als ihr göttliches Selbst schwingt, desto schneller und höher (heller) ist die Schwingung. Während ihr immer mehr erleuchtet werdet, beginnt euer ganzes Energie-Feld mit lichteren und helleren Farben zu schwingen.

Während eure physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Körper in immer höheren Frequenzen schwingen, werden die langsameren, schwereren Schwingungen leicht erkennbar, weshalb bestimmte Orte, Menschen, Bücher, Filme, Lebensmittel usw., die ihr bisher immer genossen habt, plötzlich nicht mehr in gleicher Weise in Resonanz mit euch sind.

Licht senden bedeutet, die wahre Natur eines anderen zu erkennen, egal wie tief sie vielleicht verborgen wird. Licht zu halben bedeutet, im Licht eures wahren Selbst zu ruhen. Wenn ihr dies macht oder Licht an einen Menschen oder Ort sendet, visualisiert das goldene/weiße Licht. Wenn ihr Licht ohne besonderen Zweck sendet, umfasst hohes Resonanz-Licht einen anderen, weil das Licht bewusst ist und weiß, was viel besser als ein menschliches Konzept benötigt wird. Licht wird nicht gesendet, um etwas zu korrigieren, sondern vielmehr die verborgene Vollkommenheit, die bereits vorhanden ist, zu beleuchten.

Seid offen und empfänglich. Ihr bemerkt vielleicht Farben oder eine kristalline Wirkung. Andere Energien erscheinen mit unterschiedlichen Farben. Wenn mehr Liebe benötigt wird, könnt ihr euch einer Rose, rosa Farbe, bewusst werden. Wenn Heilung jeglicher Art benötigt wird, könnt ihr euch Aquamarin/Grün vorstellen. Lasst sich die Visualisierung entfalten, ohne zu versuchen „etwas zu tun“ und haltet immer die Absicht, dass es sich in höchster und bester Weise für alle Beteiligten entfaltet.

Sendet Licht den so genannten „Führern“ und Autoritäts-Persönlichkeiten der Welt. Sendet es zu all jenen, die leiden, ob es sich um ihr eigenes Verursachtes ist oder um Umstände handelt, die scheinbar außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Visualisiert und sendet Licht an Gaia und all ihre Königreiche, erkennt und anerkennt ihre Göttlichkeit.

Seid das Licht in jeder Unterhaltung und Aktivität, unabhängig davon, wie scheinbar alltäglich die Erkenntnis, dass alle Aktivitäten spirituelle Aktivitäten sind, keine spiritueller als eine andere. Lebt, bewegt euch in euer Wesen wer und was ihr wirklich seid. Das ist Heilarbeit und ist, wie ihr mehr Licht in eine hungrige Welt bringt.

Lichtarbeit erfordert nicht, dass ihr euch in anspruchsvollen Aktivitäten engagiert und andere in reiner Absicht und aktive Ruhe in ein Bewusstsein der Wahrheit nehmt. Riten und Rituale waren einmal für jene notwendig, die neu in Energie erwachen, aber jene, die zu diesen Mitteilungen gezogen werden, sind angekommen. Riten und Rituale dienen nur dazu, in einem Gefühl der Trennung zu halten.

Kleine Rituale schaden nicht, die ihr liebt, wie eine brennende Kerze, Lieblingskristalle usw., aber ein falsches Gefühl der Trennung wird am Leben erhalten, wenn Individuen glauben, dass sie diese Dinge benötigen, um spirituell zu sein, oder ihre innere Arbeit zu machen, die ohne sie nicht erreicht werden kann.

Der Kopf eines Pfeils erzeugt oft Hitze und Verbrennungen. Unabhängig von den Erscheinungen in eurem Leben, haltet fest an dem, was ihr seid, werdet und immer gewesen seid ~ Göttliche Wesen mit menschlichen Erfahrungen. Darum seid ihr auf der Erde in dieser heiligen und mächtigen Zeit.

Das ist die Arbeit, und ihr seid bereit dafür, ob ihr es nun fühlt oder nicht. Ihr seid die Hoffnung, die erste Welle des Aufstiegs, die den Weg für die Folgenden vorbereiten.

Mit viel Liebe, Respekt und Wertschätzung für eure Bereitschaft der Erfahrung, zu wachsen und anderen zu helfen.


Wir sind die Arkturianische Gruppe




Dienstag, 12. September 2017

AusNahmeZustand ...

© Christine Gutekunst 12. September 2017
Bildquelle: T.A.Kope
Etwas Bedeutendes geschieht,
und es ist nicht zu benennen.
ES hat keinen Namen.
ES ist ein Gefühl.
Alles scheint im Ausnahmezustand.
Ein Zustand,
der ausnahmslos unbeschreiblich ist.
Etwas noch nie Dagewesenes.
Jeglicher Versuch,
etwas zu verstehen,
scheitert.
Nur Hingabe ist noch möglich.
Hingabe an das und in das,
was gerade ist.
Begib dich in die Mitte des Flusses." -
Jegliches Festhalten an irgendwelchen Ufern
schafft Schmerz
oder erzeugt ungute Gefühle.
Der Wunsch,
etwas zu verändern,
ist groß.
Doch keiner weiß genau,
was oder wie.
Jegliche alte Strukturen sind entgrenzt,
haben ihre Attraktivität verloren.
Etwas Neues entsteht,
doch liegt es noch verborgen.
Viele Ersehnen ein ENTspannen,
ein Ende der Spannung, die ist.
Manchmal ist es kaum auszuhalten.
Emotionen spielen verrückt.
VERrückt ist wohl auch alles hier,
doch scheint es nicht mehr wichtig.
Ein Blick zurück lässt fühlen,
als sei’s ein Traum gewesen.
Ist uninteressant.
Nebensächlich.
Interesse weckt nur noch ein Hinweis
aus „himmlischen Gefilden“.
Alles andere scheint bedeutungslos
und nichtig.
Energie fehlt zum Tun,
ist auszuruhen.
Im Selbstgespräch verweilen.
Selbst der „Schweinehund“,
der innere,
der so gern das Gleichgewicht stört,
dem hat es die Sprache verschlagen,
- und schweigt.
Auch von dort ist merkwürdige Ruhe. -
Vieles ist getan
und wirkt wohl jetzt am Ort,
wo es Wirkung erzielen sollte.
Eine Verschnaufpause ist gewährt.
Doch nicht in Leichtigkeit. -
Der Druck ist schon zu spüren.
Du musst nichts tun!“ -
sagt liebevoll die Stimme im Nebel.
Es scheint, ES tut.
Doch was, bleibt wohl noch offen.
Nur eines ist WIRKLICH erstrebenswert:
VERTRAUEN ...
Vertrauen, dass "dieses Etwas"
in Liebe für uns wirkt,
- und sich dem hinzugeben.
Leise Bilder schleichen sich ein.
Bilder von Veränderung
in einem zufriedenen Leben.
Bilder der Freude,
wo Ketten sind gesprengt
und Freiheit ist.
Bilder von lachenden Menschen,
die gemeinsam sind
und sich ihres Daseins erfreuen.
Bilder von glücklichen Tieren.
Die Welt,
sie hält den Atem an,
ist vielerorts von Sinnen.
Reiz-Überflutung lenkt ab,
will aus der Ruhe ziehen.
Das Search-Programm starten“
macht Fallen aus,
die in den Abgrund führen.
Täglich bröckelt die Maskenwelt,
die Lüge wird’s nicht überleben.
Das scheint schonmal ganz sicher.
Doch nicht im Triumphgefühl.
Alles ordnet sich neu,
wird zuRECHT gerückt
in die Ordnung,
die kosmisch ist.
Es tagt wohl „das höchste Gericht“.
Doch gibt es kein Siegesgeheule.
Im Mitgefühl ist dankbares Wiegen
und Wähnen in Freiheit für alle,
die stets haben geglaubt,
bedingungslos vertraut
und nicht auf Sand gebaut,
dass dieses Spiel der Macht und Gier
ein Ende jetzt hier findet.
Die Zeit scheint still zu stehen.
Wir werden es bald sehen,
was dann in Ewigkeit währt...




Tiefe Ablösungsprozesse und Reinigungen von Anhaftungen

Das Tiefste, Verborgenste, vergessen Gemachte 
wird nach oben geholt. 
Nichts und niemand kann uns davor bewahren - und das ist auch gut so! 
Wir haben uns bereits allmählich, Schritt um Schritt, 
einiges an unserer einst verlorenen inneren Kraft zurück geholt.
Sie brauchen wir jetzt, auf sie sollten wir vertrauen lernen - 
immer mehr, immer umfassender.
Wir sollten unsere innere Kraftquelle nähren, 
auch indem wir sie anwenden - mehr und mehr. 
So kann sie wachsen, noch weiter an ihrer ursprünglichen Stärke zurück gewinnen.
Setzen wir unsere innere Kraft wie auch unser Herzenswissen, 
unsere tief verborgenen Intuition wieder für uns ein - 
und lassen wir uns nicht mehr davon abbringen so werden wir wachsen, 
immer weiter in unsere Eigenständigkeit und Freiheit. 
Diese Versuche uns abzubringen WERDEN unternommen. 
Nicht um uns zu ärgern, sondern um unseren Willen 
und unsere Standhaftigkeit zu erkennen und zu beweisen.
Jede angenommene Herausforderung, 
mag sie zunächst auch noch so schwierig, 
so unüberwindlich erscheinen,
 lässt uns letztlich aufblühen. 
Sämtliche Schutzmechanismen, welche unser wahres Wesen verbergen zerbröckeln.
 Einerseits freut das unseren Seelen und Herzen zutiefst, 
andererseits fürchtet sich unser Ego davor. 
Wir werden stark mit unseren Gewohnheiten, Bequemlichkeiten, 
vielleicht auch (je nach Mustern und Ahnenstruktur) mit Lethargie,
 Opferhaltung, Pessimismus, etc konfrontiert.

Doch tatsächlich benötigen wir unsere Schutzmauern immer weniger. 
Wir verlieren nach und nach unsere Angst davor, 
wieder zu jenem ursprünglichen, natürlichen Wesen zu werden.
Nichts kann diesen Prozess letztlich aufhalten. 
Er kann lediglich entweder sehr schmerzlich und leidvoll geschehen - 
wenn wir uns wehren, 
wenn wir nicht annehmen wollen, 
wenn wir weiter darauf beharren uns klein, minderwertig und schuldig zu fühlen
(und uns dabei einzureden wie gute Menschen wir doch wären) -
 oder aber wir lassen diese alten Verkrustungen aufbrechen.
So gehen wir also nun durch diese herausfordernde Zeit des Aufbrechens, 
des sich Erneuern, des zerstört Werdens, des gefühlten Stillstandes, 
welcher eine Ewigkeit anzudauern scheint jedoch tatsächlich nur einen Wimpernschlag lang währt. 
So grausam und schmerzlich sich einst unsere Unterwerfung und Anpassung 
anfühlte, so sehr unsere Seelen dabei einst geschrien hatten
 ob dieser dramatischen Geschehnisse,
 so schmerzlich fühlt sich die Umkehrung dieser Ereignisse nun ebenfalls an. 
Doch nun ist unser Ausblick ein völlig anderer. 
Jetzt können wir uns zurück in die Freiheit führen lassen, 
zurück in unsere Größe - sofern wir es wagen der alten Enge Lebewohl zu sagen 
und uns erlauben empor gehoben zu werden 
während wir immer mehr Altlasten hinter uns lassen.

Die momentan besonders bedeutsame Frage ist: 
Wie viel bist du dir selbst wert?
Bist du es dir wert, dass dein Leben leicht(er) und frei(er) werden darf 
oder hängst du noch an alten Ideen fest,
 welche darüber bestimm(t)en wie viel du wovon annimmst, 
dir erschaffst, oder wo du dich zurücknimmst und nur funktionierst?
Erkennen wir unsere alten Irrtümer nicht, so werden wir unbewusst an all dem festhalten was uns in Wahrheit so sehr beschwert,
 uns die Luft zum atmen nimmt und unsere Lebensenergie auffrisst - 
immer und immer wieder.

Um deinen Prozess zu unterstützen 
und dich mit deinem wahren Wesen wieder mehr und tiefer zu verbinden
 ist es ratsam in unsere Tiefen einzutauchen!

Lesetipps für dich:
aus "Das Geschenk der Liebe": Was du bist, Herzmeditation, 
Der Umgang mit den Gefühlen, 
Die Macht der Vergebung, Übung, dein wahres Sein zu erspüren; 
u.a.aus "Die Rückkehr der sanften Krieger": Ego oder Seelenkraft - Fremdbestimmung oder Eigenständigkeit, Das Herz von der Last der Lüge befreien, Die Befreiung der Wut, Befreiung für dein inneres Kind und dich, Übung: 
Deine Kraft zurückholen die Bücher findest du hier: 


Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni




Sonntag, 10. September 2017

Befreiung und Öffnung für unsere Herzen!

Dies scheint momentan mit einer solch umwälzenden Kraft zu geschehen,
 dass viele Menschen wirklich tiefe Ängste oder Probleme durchleben.
 Wir haben es uns angewöhnt, in einer abgestumpften Form zu leben. 
Wir konnten uns lange erfolgreich verbergen, denn andere Menschen schienen ohnehin immer so abwesend oder beschäftigt mit sich selbst. 
Also haben wir uns daran gewöhnt, dass wir nicht wirklich gesehen werden. 
Das gefiel uns natürlich nicht.
 Wie gerne wären wir gesehen worden. 
Doch andererseits hat uns dies auch eine Komfortzone verschafft, 
einen Raum in dem wir uns unbeobachtet gefühlt haben. 
Wir haben uns sehr wahrscheinlich auch Mechanismen angewöhnt, 
mit welchen wir andere Menschen erfolgreich davon abhalten konnten 
(sie ablenken, in eine falsche Richtung führen etc.) uns zu nahe zu kommen.

Es ist aber letztlich ein Irrtum zu glauben, 
dass wir wirklich nicht gesehen werden! 
In Wahrheit werden wir von jedem gesehen, der mit seinem eigenen Herzen verbunden ist und unser Herz dann wie von selbst spürt.
 Und es liegt überhaupt NICHT in unserer Macht darüber zu bestimmen, 
ob ein anderer SEIN EIGENES Herz heilt und öffnet. 
Kurzum: 
Wir haben es nicht in der Hand, ob uns ein anderer sieht, uns spürt - 
auch wenn wir uns oft genug gerne selber vom Gegenteil überzeugen.

Eigentlich könnte uns dann auch klar werden, dass unsere ganzen Schutzmechanismen (Ablenkungsstrategien) uns überhaupt nichts nützen. 
Anstatt uns noch damit zu befassen, wie wir unsere Komfortzone "retten" könnten,
 wie wir diese Mechanismen noch verfeinern könnten,
 könnten wir uns stattdessen damit befassen, sie Stück um Stück abzulegen. 
Wir könnten beginnen 
schrittweise damit in Frieden kommen, 
dass die Dinge sind, wie sie eben sind.
Ja, diese Komfortzone zu verlassen ist ein wirklich herausfordernder Prozess, 
aber einer der so heilsam ist wie nichts sonst! 
Er braucht aber auch Zeit.
 Unser Herz kann nicht sofort aufgerissen und geflutet werden. 
Das würden wir nicht aushalten. 
Doch sollte uns schon klar sein, dass wir die Schutzmauern nicht mehr länger aufrechterhalten lassen. 
Den Herausforderungen können wir nicht mehr ausweichen.

Aber es ist so herrlich, wenn wir wieder ins echte tiefe Fühle kommen 
und wenn wir unserem Gegenüber ganz klar in die Augen sehen können 
und einfach wissen: 
Er/sie sieht es, sieht UNS und zwar ALLES - 
und es ist vollkommen ok. 
Dies ist eine wichtige, echte, wahrhafte Form von Intimität, 
welche so viel Frieden, Erlösung und Harmonie zwischen den Menschen 
sich ausbreiten lässt. 
Dann braucht es keine (schützenden) Lügen mehr, keine Ablenkungen.
 All diese Mechanismen verlieren ihre Bedeutsamkeit, die Anstrengung weicht - 
endlich! 
Entspannung kann sich ausbreiten - zwischen zwei Menschen,
innerhalb von Gruppen, Familien aber auch im großen globalen Bereich.

Wenn du für dich deine Mechanismen erkannt hast,
 sie überwunden hast,
 dann kennst du die Mechanismen auch in allen anderen Menschen. 
Dein Herz kennt die Wahrheit
und du wirst dich nirgends mehr auf Unwahrheiten einlassen (müssen). 
Sie haben keine Macht mehr über dich.
Dann hat keine Lüge mehr, keine Vertuschung, kein sich Verbergen 
oder Tarnen mehr eine Chance.

ABER dies alles geht nur, 
wenn du in deinem Herzen wieder wirklich 
und echt fühlst! 
Wen wundert es, dass unser Herz eine so in den Hintergrund gedrängte Position 
zugeteilt bekommen hat, wo es rein als Organ seine Funktion zu erfüllen hätte 
und fühlende Menschen als gefühlsduselig oder "Weicheier" verspottet werden. 
Wen wundert es da, dass die Menschen besonders an "Funktionsstörungen"
ihrer Herzen erkranken, da sie sich dem Massenphänomen dieser Aburteilung untergeordnet/angepasst haben, sich tarnen und fleißig mitmachen. 
Nur nichts zugeben - sich nur nicht in diese Richtung "outen", 
verraten, um gar zum Gespött zu werden. 
Unser Herz ist um so vieles wichtiger als uns das bewusst ist.
 Es hat eine solch enorme Kraft. 
Deine gesamte Lebensenergie wird vom Herzen aus in deinen Körper gepumpt. 
Behandeln wir unser Herz schlecht, nehmen seine Empfindungen nicht ernst,
 bringen WIR SELBST in unseren Körper alles durcheinander. 
Alles kommt ins Stocken und die Lebensenergie leidet massiv!

Daher ist diese jetzige Phase eine enorme Befreiung! 
Wenn wir erkennen was HINTER den jetzigen Herausforderungen steckt können
 wir uns leichter auf sie einlassen. 
Es ist alles gut,
 wenn du dich einfach darauf einlässt, 
auch wenn es schwierige Momente geben wird. 
Dein Herz will sich eben befreien, von all dem Gift, 
von all dem alten Druck. 
Hierfür sind Herzmeditationen sehr unterstützend und hilfreich.
 Eine Herzmeditation kannst in meinem Buch "Das Geschenk der Liebe ...." finden.
Oftmals haben wir Probleme damit in unser Herzfühlen zu kommen, 
weil dort Gefühle spürbar werden mit welchen wir uns überfordert fühlen. 
Möchten wir aber wirklich frei werden, wieder wir selber werden, 
dann sind unsere Gefühle, unser authentisches Annehmen 
von allem was da in uns ist essentiell - 
so wichtig wie nichts sonst!
Als Unterstützung deine ungeklärten Gefühle zuzulassen, 
sie auszusortieren und nach und nach ins Annehmen zu kommen
 kannst du auch hier im Buch 
"Das Geschenk der Liebe..." unter dem Kapitel "Der Umgang mit den Gefühlen" wichtige Impulse und Anleitungen finden.



Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni