Freitag, 27. April 2018

Innehalten, DICH finden, in deiner "Ich Bin-Präsenz" ausharren und endlich zur Ruhe finden




Den meisten von uns bleibt JETZT auch gar nichts mehr Anderes übrig,
 als inne zu halten. 
Viele fühlen sich vom Leben dazu gezwungen 
und das gefällt uns (oder besser unserem Ego) so ganz und gar nicht. 
Wir haben gerne die Dinge selbst in der Hand -
 so hat man es uns erklärt, so zeigt(e) man es uns immer wieder in Medien, 
Zeitschriften, es schreit von Plakatwänden, schallt aus den Radios, 
begegnet uns in Schaufenstern usw.
Diese Prägungen sind sehr stark, doch sie wollen aufgebrochen werden! 
Denn dahinter liegt etwas viel Größeres,
 etwas das sich nur schwer erahnen lässt, 
wenn wir uns mit kleinen Wünschen 
und dem Gefühl von "die Kontrolle haben" zufrieden geben.
Doch unsere Seele strebte schon sehr lange nach mehr, 
nach unendlich viel mehr: 
Nach Weite und tiefem Frieden!

Jetzt ist die Zeit stehen zu bleiben 
und wenn du es freiwillig nicht tust, nur weiter rennen würdest, 
wirst du nun gezwungen stehen zu bleiben. 
Was will es dir bringen? 
Du sollst die Verkrustungen, das Festgefahrene aufbrechen lassen.
 Die Ängste wollen sich zeigen, doch gleichzeitig ist für dich die Zeit gekommen,
 dass du dein Wahres Wesen erkennst. 
Es ist und bleibt vollkommen unberührt von all diesen Dingen, all diesen Ängsten.
 Es ist unzerstörbar und ewig, 
DU bist unzerstörbar und ewig - 
allerdings nicht in deiner momentanen "kleinen menschlichen Erscheinungsform". 
Auf physischer Ebene unterliegt alles dem Wandel. 
Absolut nichts kann letztlich festgehalten werden. 
Die Ewigkeit, der Halt nach welchen wir uns verständlicherweise sehnen, 
liegt jenseits der Täuschung in der materiellen Welt.
 Und diese Täuschung zu erkennen, sie zu entlarven
 und ihr nicht mehr zu unterliegen schenkt uns all die Sicherheit,
 all die Geborgenheit, all das Vertrauen und die Liebe, 
die wir so lange schon schmerzlich zu vermissen schienen.

Renne also nun nicht länger!
Bleib stehen, atme, weite dich! 
Raum will entstehen, 
dort wo bisher nur Enge, Schmerz oder Angst waren!
Öffne dich für dein wundervolles Herz. 
Spüre dein ewiges Sein, erlaube dir diese Weite in dir zu fühlen. 
Aber höre nicht so sehr auf das Gejammer und die Hetzereien deines Egos.
 Ja, das ist gar nicht so leicht, 
denn das Ego wird sehr laut, wenn es so richtig ans Eingemachte geht.
 Da kommen all die alten Irrtümer hoch, 
welche tief in uns eingegraben sind -
 so tief dass wir sie kaum mehr erkennen konnten. 
Sie werden so sehr spürbar, zeigen ihr Gesicht und ihre so unangenehme Seite.

Beachte sie insofern, als sie dir JETZT vor Augen führen 
was dich bislang so sehr vorangetrieben hat, 
so sehr gehetzt und dich nie wirklich hat Frieden finden lassen. 
Glaube diesen Irrtümern aber nicht mehr länger. 
Sie sind Illusionen und als solche werden sie sich zu erkennen geben, 
wenn du dein Wahres Wesen wirklich annimmst, 
es akzeptierst und sich von einigen Gewohnheiten verabschiedest. 
Du hast jetzt die großartige Chance,
 ihnen ein für allemal 
ihre bisherige Macht über dich zu entziehen! 
Allerdings ganz ohne dein bewusstes Zutun bzw bewusstes "anders" Tun 
wird dies aber in den meisten Fällen nicht geschehen.
Empfehlenswert wäre es, folgende Punkte zu beachten:
- Lass dir nicht von den Gedanken deines Egos beherrschen 
und dir erklären, wie deine Zukunft aussieht. 
Es sind nur die Stimmen in deinem Kopf, Projektionen einer Vergangenheit
 oder von fremden Bildern übertragen auf deine Zukunft. 
Diese Stimmen tun so als ob sie alles genau wüssten. 
Außerdem gehen sie sehr gerne mit Härte und Kälte gegen dein Herz 
und gegen dein empfindsames Wesen vor.
- Kümmere dich gut um dein Herz (Herzmeditationen) 
Nimm dich endlich selbst ernst und das, was du tief in dir spürst. 
Ernst nehmen heißt nicht nur zuhören (und danach wieder alles wie vorher machen). 
Es bedeutet auch Konsequenzen zu ziehen. 
Wenn du etwas schon lange nicht mehr willst, 
dann zieh endlich deine Konsequenzen - zumindest schrittweise.
 Kleine Schritte sind jetzt wahrscheinlich effektiver 
als von sich die großen Taten fordern zu wollen.
- Nimm dir Zeit, viel Zeit und lausche noch tiefer in dich. 
Dort wo deine Intuition wohnt (deine weiblichen Kraft). 
Mach dich dafür (für eine gewisse Zeit lang)
 frei von dem was deine Verletzungen oder dein Ego dir sagt. 
Deine Intuition leitet dich, doch hat sie es schwer, 
wenn du dich blenden, vollquasseln oder einschüchtern lässt.
 Wenn du aber wirklich etwas darüber wissen willst,
 was du für dich tun kannst,
 welchen Weg du nehmen sollst, 
dann ist SIE die einzige Adresse die WEIß 
wohin du eigentlich wirklich gehörst, 
wo du dich wirklich angekommen fühlen kannst 
(selbst wenn du noch unterwegs bist - denn im Laufe unseres Lebens sind wir ja
 ohnehin immer irgendwie unterwegs. 
Stimmt aber unsere Ausrichtung, sind wir also im Einklang 
mit unserem inneren Plan, dann ist alles gut)
- Zusätzlich könntest du einige Übungen anwenden 
(wähle, was dich momentan anspricht).
Sinnvoll können folgende Übungen sein:
aus meinem Buch "Die Rückkehr der sanften Krieger": 
"Befreiung für dein Inneres Kind und dich" 
und "Übung: Deine Kraft zurückholen"aus "Das Geschenk der Liebe...."
 "Herzmeditation", 
"Übung, dein Wahres Sein zu erspüren", 
"Übung zur Vergebung"

zu meinen Büchern: 

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni




12 Gründe, warum alte Seelen nur schwer Liebe finden können

1. Sie haben einen starken Identitätssinn.
Sie wissen, wer sie sind, das heißt, sie wissen auch – konkret – 
was sie tun und was sie nicht wollen, was funktioniert und was nicht. 
Dies ist zwar fantastisch in Bezug auf die Möglichkeit, weise wählen zu können, 
aber es schmälert letztendlich ihren Kreis der Interessenten ziemlich deutlich.
2. Wenn sie nicht kontrolliert wird,
 kann ihre Hyperintuitivität Beziehungen zerstören.
Oft neigen sie dazu, überzudenken, weil sie so sensibel sind, dass ihre Fähigkeit,
 sich Sorgen zu machen und Annahmen zu treffen, Beziehungen brechen können,
 die kein perfektes Fundament haben.
3. Viele von ihnen befinden sich in den
 Zwillingsflammen-Beziehungen
Sie sind mit Menschen verbunden, die nicht ihre “ewigen” Menschen sind – 
haben intensive Verbindungen, von denen sie lernen
 und sich rasch weiterentwickeln sollen.
4. Sie haben oft einen größeren Zweck, 
dem man sich zuerst widmen muss – einen, von dem die Liebe sie ablenken könnte.
Meistens müssen sie einiges alleine bewältigen, bevor sie die Liebe finden –
 weil alte Seelen tief und vollständig lieben. 
Zu früh Liebe zu empfangen, 
würde sie von den anderen wichtigen Dingen fernhalten, 
für die sie hier sind.
5. Sie werden sich nicht 
mit etwas weniger zufrieden geben,
 als mit der Seelenverwandten Liebe.
Sie erfordern viel mehr als nur eine oberflächliche, “durchschnittliche” Beziehung.
 Sie werden sich nicht festlegen, und manchmal bedeutet das, 
dass sie länger allein sein müssen als der “Durchschnitt”.
6. Viele Menschen können ihnen Leidenschaft bringen,
 aber nur wenige können Kompatibilität schaffen.
Weil sie so tief fühlen können und andere sie so faszinierend finden,
 ist es für sie einfach, Verliebtheit zu finden, aber mit jemandem zusammen zu sein,
 der wirklich ihr bester Freund, tiefster Vertrauter *und* Liebhaber ist, 
ist eine Herausforderung.
7. Sie neigen weniger dazu, hinauszugehen 
und Menschen auf moderne Art und Weise zu treffen.
Selbst wenn sie nichts gegen Online-Dating haben,
 kommt es nicht immer natürlich für sie rüber, 
auch nicht, wenn sie zufällig jemanden in einer Bar treffen.
8. Sie sind echte Naturheiler
 und ziehen oft Menschen an, die Hilfe brauchen, nicht Liebe.
Und diese Anziehungskraft wird erwidert. 
Es gibt fast nichts, was sich für eine alte Seele besser anfühlt, 
als jemandem helfen zu können, der sie wirklich braucht. 
Doch irgendwann ist es für sie entscheidend, dass sie erkennen, 
dass sie sich für einen Partner entscheiden müssen.
9. Sie mögen keine “Spielchen”.
Dating ist von Natur aus anstrengend für Menschen mit alten Seelen. 
Desinteresse vorzutäuschen, um “cool” auszusehen, 
oder zu wissen, welche Lügen und Enttäuschungen andere Leute 
als unangenehm empfinden, ist für sie nicht instinktiv und kann sie sehr belasten.
10. Ihre Standards sind himmelhoch.
Sie erwarten viel von sich selbst, 
ebenso wie sie viel von ihren Partnern erwarten. 
Das ist zwar eine großartige Sache, aber es ist eine weitere Qualität, 
die man im Auge behalten muss: 
Es ist wichtiger, die Qualitäten zu akzeptieren, 
die keine Dealbreaker sind, 
als jemanden einfach aus dem Weg zu räumen, weil er unvollkommen ist.
11. Sie haben ihre Lasten.
Menschen, die ihr inneres Selbst entwickelt haben, 
taten dies schnell aus einem Grund: 
Sie mussten es schaffen, 
sie mussten wachsen,
 oder sie mussten von einigen herausfordernden Erfahrungen lernen, 
die das Leben für sie geschaffen hat. 
Auch wenn dies eine großartige Sache für sich allein ist, 
können ungelöste Probleme oft in engen Beziehungen wiederbelebt werden.
12. Sie empfinden Angst genauso intensiv wie Liebe.
Wie sehr sie etwas lieben, hängt davon ab, 
wie sehr sie befürchten, es zu verlieren oder nicht “gut genug” dafür zu sein. 
Sie lieben nicht nur intensiv,
 sie fühlen auch alles andere intensiv,
 und manchmal steht das, den wirklich guten Dingen vor ihnen, im Weg.





INNERE FÜHRUNG ALS WEGWEISER


Nimm dir jeden Tag ein wenig Zeit, 
um alleine zu sein und deine 
eigene Gesellschaft zu genießen.
Nimm dir diese Zeit, 
um in dich zu gehen und
auf deine innere Stimme zu lauschen.

Die Wahrheit offenbart sich DIR in der Stille.
In der Stille begegnest du 
deinem wahren Selbst,
dem göttlichen Kern in dir.
Höre genau hin, 
um die Botschaften zu empfangen.
Sie sind dein wahrer Wegweiser, 
dein innerer Kompass,
der dich durch dein Leben führt.

Lass nicht länger zu,
dass der Lärm dieser Welt
deine innere Stimme erstickt
und dich taub werden lässt
für die wichtigen Botschaften 
deiner Seele.

Deine Seele weiß immer und zu jeder Zeit
was du jetzt genau auf deinem Weg benötigst.
Vertraue dieser göttlichen Führung in dir.
Habe Vertrauen in dich und in das Leben.
Erkenne dein wahres Potential 
und deine innere Stärke.

Wofür brennt dein Herz wirklich?
Lausche und spüre in dich hinein
und vertraue deinen Wahrnehmungen.
Wisse, dass dein Herz bereits
alle Antworten kennt.

Es ist Zeit, 
dass du anfängst dich selbst zu leben.
Ein wahrhaftiges Leben als Original.
Schritt für Schritt zurück zu dir selbst.


(c) Güler Temiz




Mittwoch, 25. April 2018

Die Macht und die Liebe

~ © Wilhelm Bruners~

Am Anfang der Zeit war es so: 
Die Macht und die Liebe wurden als Zwillinge geboren. 
Ihre Mutter war die Weisheit, ihr Vater der Mut. 
Die Geschwister wuchsen glücklich miteinander auf, 
und ihre Eltern hatten Freude an ihnen. 
Sie waren unzertrennlich und überall, wo sie hinkamen,
 schenkten sie Leben in Fülle. 
Sie überraschten die Menschen in ihren Häusern
 oder auf ihren Straßen und hinterließen glückliche Gesichter. 
Sie stifteten Frieden zwischen den Parteien und Völkern, 
sie verteilten die Güter dieser Welt gerecht, 
sie machten die Armen reich und die Reichen glücklicher.
 Die Macht und die Liebe waren ein Herz und eine Seele,
 und wo sie in den Häusern der Menschen Platz fanden,
 da änderte sich alles zum Guten. 
So wanderten sie durch die ganze Welt.
Eines Tages begegneten sie auf ihrem Weg dem Neid. 
Der Neid hatte sich fein herausgeputzt und sah recht stattlich aus. 
Sein Gewand glitzerte in der Sonne, und sein Geschmeide funkelte nur so im Licht.
"Ich sehe dich stets im Schatten der Liebe", sagte der Neid zur Macht. 
"So kannst du nie etwas werden. 
Geh mit mir! 
Da wirst du größer und stärker. 
Du wirst sehen: Die Menschen werden Dir die Hände und Füße küssen, 
sie werden Dir schmeicheln und Dir Opfer darbringen, 
sie werden Dir ihre Seele verkaufen, nur um Dich zu besitzen."
Die Macht war wie geblendet. 
Sie dachte eine Weile nach. 
Dann sagte sie zur Liebe: "Der Neid hat recht. 
Laß uns für eine Zeit selbständig entwickeln. 
Keine ist mehr von der anderen abhängig, 
keine braucht mehr auf die andere Rücksicht nehmen. 
Ich werde derweil beim Neid in die Lehre gehen. 
Vielleicht treffen wir uns später einmal wieder."
Ehe die Liebe antworten konnte,
 waren die Macht und der Neid schon hinter der nächsten Ecke verschwunden. 
Die Liebe sah noch, wie der Neid der Macht den Vortritt ließ. 
Ohnmächtig stand nun die Liebe am Wegrand und weinte. 
Sie erlebte sich schwach und kraftlos ohne die Macht. 
Sie spürte, wie sie allein nicht leben konnte. 
Wie ein Schatten legte sich die Angst auf sie, 
die Angst sich zu verirren, zu verletzen und nicht verstanden zu werden.
Die Macht fühlte sich unterdessen frei und ungebunden. 
Der Neid störte sie nicht, weil er immer einen Schritt zurückblieb 
und ihr den Vortritt ließ. 
Die Macht merkte, wie sie größer und größer wurde.
 Aber mit der Größe wuchs auch ihre Kälte. 
Es gefiel ihr, wenn sich Menschen vor ihr verkrochen
 oder ihr alles opferten, um sich mit ihr zu verbinden.
Sie bestieg einen großen Thron und ließ sich über die Köpfe der Menschen tragen. 
Sie genoß es, umjubelt zu werden. 
Die Macht hatte die Liebe bald vergessen. 
Sie umgab sich mit Waffen und Soldaten. 
Sie raubte den Armen den Frieden und vertrieb sie aus ihrer Heimat. 
Nur wer ihr die Seele verkaufte, 
durfte sich in ihrer Nähe aufhalten und sicher fühlen. 
Hinter ihr aber folgte stets der Neid.
In der Welt wurde nun alles anders. 
Die Kriege unter den Menschen nahmen an Heftigkeit zu. 
Die Liebe war zu ohnmächtig um sie zu verhindern. 
Viele erkannten sie auch nicht wieder 
und verwechselten sie mit dem Egoismus oder mit der Schwäche. 
Sie hatte nicht mehr die Kraft, das Böse in die Schranken zu verweisen. 
Habgier und Gleichgültigkeit wuchsen. 
Die Natur wurde ausgeplündert und zertreten. 
Es wurde dunkler und kälter in der Welt. 
Menschen und Tiere begannen zu frieren. 
Sie wurden krank und starben einsam dahin.
Da beschloß die Liebe, die Macht zu suchen,
 und sie machte sich auf, auch wenn der Weg sehr weit war. 
Eines Tages begegneten sie sich auf einer Kreuzung. 
Die Macht kam groß und gewaltig daher. 
Vor ihr und hinter ihr waren Wächter, bis unter die Zähne bewaffnet,
 die sie beschützen mußten. 
Die Macht sah dunkel aus. 
Sie war eingehüllt in einen dicken, schwarzen Mantel. 
Ihr Gesicht war kaum noch zu sehen. 
Der Mantel aber war über und über mit Orden behaftet. 
Rechts und links trug man ihre Titel, damit die Menschen vor ihr in die Knie gingen.
Die Liebe nahm ihren ganzen Mut und ihre Weisheit zusammen, 
die sie von ihren Eltern geerbt hatte, und stellte sich der Macht in den Weg. 
"Du siehst unglücklich aus", 
sagte die Liebe und blickte der Macht gerade ins Gesicht.
 "Früher hast Du gestrahlt und warst schön." -
 "Geh mir aus dem Weg",
 sagte die Macht, ich kenne dich nicht". - 
"Erinnerst Du Dich nicht", sagte die Liebe,
 "wie wir miteinander durch die Welt zogen. 
Du trugst ein leichtes Kleid, Du konntest tanzen und springen, 
Du liefst mit mir zu den Menschen, und sie alle nahmen uns mit offenen Armen auf. 
Wir konnten Frieden stiften, und alle hatten alles gemeinsam.
 Du warst mit mir mächtig ohne Waffen. 
Du brauchtest Dich nicht zu schützen, und hinter Dir zog nicht der Neid. 
Laß uns weiter miteinander ziehen. 
Schick sie alle weg, die Dich jetzt umgeben und fernhalten von den Menschen
 und von mir. 
Auch ich brauche Dich, denn ohne dich bin ich schwach und ohnmächtig.
 Ohne Dich glauben mir die Menschen nicht. 
Sie lachen mich aus, verletzen und mißbrauchen mich."
Während die Liebe diese und andere Worte sprach, 
wurde der Macht immer wärmer und weil auch die Macht ein Kind der Weisheit 
und des Mutes war, taute sie langsam auf und wurde kleiner und kleiner,
 bis sie wieder so groß war wie die Liebe. 
Da glitt der Mantel von ihrer Schulter, und die Orden zersprangen am Boden. 
Die Wächter fielen tot um, und die Titel flogen im Wind davon.
Ehe sich die Liebe und Macht versahen, standen sie sich allein gegenüber. 
Da lachten sie einander zu und fielen sich in die Arme.
 Der Neid, der die Macht begleitet hatte, war gewichen,
 und von der Liebe war der Schatten der Angst geflohen.
Seither gehen sie wieder miteinander, die Liebe und die Macht.
 Und sie sind stark geworden, die beiden. 
Und wenn Du sie triffst, dann halte sie fest und warte, bis ich komme, 
damit ich mit euch ziehen kann.
~ Wilhelm Bruners~


Dienstag, 24. April 2018

Immer mehr Klarheit wird sichtbar

 
 ...und immer noch mehr Klarheit will auch durch DICH sichtbar werden!
Das ist doch wirklich wunderschön. 
Wir können Bestätigung für so vieles erhalten, was wir schon so lange fühlten. 
Aber dieser Prozess verlangt auch von jedem von uns,
 auch die eigenen (gewohnten) Masken abzulegen.
 Wir sollen immer klarer und wahrer in allen Bereichen unseres Lebens werden.
Wir werden sehr stark herausgefordert, alten Gewohnheiten loszulassen.
 Wenn wir beispielsweise so manches bisher ganz absichtlich für andere unklar 
gelassen haben, uns nicht zeigen wollten, wenn wir beispielsweise unsere Gefühle
 lieber versteckt hatten, dann klappt das jetzt schwer. 
Wir werden immer öfter in Situationen geführt in welchen uns kein Ausweg bleibt,
 als diese Muster zu durchbrechen.
Hadere daher nicht mit den diesbezüglichen Herausforderungen,
 weil sie dich in die Enge zu treiben scheinen. 
Erkenne stattdessen, was du bisher so lange vermieden hast 
und was du tatsächlich jetzt endlich tun sollst,
 damit sich vermeintliche "Probleme" auch erlösen können. 
Die Dinge sind selten so schwarz, wie unser Verstand/Ego,
 die alten Muster oder Traumata sie uns erscheinen lassen. 
Beherztheit ist gefragt, eine gewisse Gelassenheit und ein Überblick, 
auch wenn du emotional stark gefordert bist. 
Du musst dich nicht in alten Emotionen verlieren, denn du bist jetzt hier,
 ganz unabhängig davon was in deiner Geschichte je passierte.
Wir können jetzt so vieles erreichen,
 was wir im Grunde unseres Herzens 
schon lange wollten.
 Wie oft in der Vergangenheit mussten wir uns aber vertrösten (lassen). 
Wie oft mussten wir erkennen, dass es einfach nicht klappte, die Zeit nicht reif war.
 Dies aber führte zu eingeschliffenen falschen Glaubensmustern. 
Wir meinten schon, dass etwas "allgemein überhaupt nicht geht". 
Doch wir durchlebten eine lange Phase in der es darum ging Erfahrungen
 zu sammeln, Eigenständigkeit, Mut und Durchsetzungskraft zu entwickeln, 
wie auch Vertrauen ins Leben zurück zu gewinnen. 
Aber selbst eine lange Zeit von Durchhalten und Tests
 (um zu sehen, wie weit wir tatsächlich schon gekommen sind)
 geht irgendwann einmal zu Ende. 
Dies verlangt nun eben auch, dass wir sämtliche erworbene Strategien,
 um mit Verlust, Schmerz etc umzugehen, ziehen lassen müssen.
Es kann sich bereits alles sehr neu und anders anfühlen,
 wenn du feststellst, dass sich nun zu anderen Menschen 
eine andere Art Beziehung zu entwickeln scheint. 
Manche schwierigen Beziehungen können nun viel einfacher werden,
 sofern du den dir jetzt angezeigten Weg annimmst
 und auch selbst deinen Beitrag dazu leistest. 
Dazu gehört, dass du deine eigenen verstrickten Emotionen ziehen lässt,
 dich also selbst nicht (mehr) länger an sie gebunden hältst. 
Das bedeutet beispielsweise, dass du damit aufhörst,
 grundsätzlich verletzt zu sein, 
weil ein bestimmter Mensch sich dir gegenüber vor langer Zeit unpassend,
 verletzend verhalten hat. 
Befreie dich selbst davon, es ihm/ihr nachzutragen.
 Mache dich aber gleichzeitig nicht mehr abhängig davon,
 wie er/sie heute auf das reagiert was du sagst oder tust.
 Es ist letztlich doch egal wie jemand findet was du tust,
 so lange DU weißt weshalb du es tust.
Andere Menschen sind nicht dazu da, dass sie das tun, was wir von ihnen wollen. 
Wir machen uns unser Leben sehr schwer, wenn wir daran herum kauen, 
dass es eben Menschen gibt welche ganz anders ticken, 
oder die Dinge schlichtweg nicht so sehen wollen/können wie du selbst.
Diese Menschen wollen (unbewusst natürlich) 
etwas ganz anderes in uns zum Vorschein bringen: 
Sie zwingen uns dazu, selbst für uns Verantwortung zu übernehmen - 
und das ist enorm wichtig! 
Wenn du dir klar bist, dass du gewisse Dinge genau so fühlst 
und deswegen genau so machen wirst, dann wirst du es nicht dulden, 
dass ein anderer sich einmischt. 
Du wirst nicht erlauben, dass du manipuliert wirst. 
Dafür aber musst du dir innerlich selbst einfach klar sein. 
Wenn du einen anderen um seine Meinung fragst, 
weil du unsicher bist wie du selbst etwas finden sollst,
 wenn du dir unklar bist, ob das was du fühlst angemessen erscheint,
 ob du dir dies oder jenes zutrauen oder zumuten kannst oder willst, 
dann müsstest du dir ehrlicher Weise eigentlich selbst eingestehen, 
dass wenn du es selbst nicht weißt, auch ein anderer es für dich
 weder wissen noch entscheiden kann. 
Ja, in solchen Situationen fühlen wir uns oft unverstanden 
und genau dann schlittern wir in unangenehme Situationen.
 Aber die Grundproblematik liegt nicht im anderen - 
er ist ja nur eben so wie er ist. 
Es liegt daran, dass wir unsicher sind 
und jemandem um etwas bitten das er/sie uns einfach nicht geben kann. 
Wenn wir Glück haben, 
dann finden wir manchmal jemanden, der uns das genau so sagen kann.
 Doch das können wir nicht erwarten. 
Wir alle müssen erst wieder ganz neu lernen,
 sehr klar zu kommunizieren worum es eigentlich geht.
 So lange war alles so verworren, so verschwommen und vermischt.
 Da war es schwer möglich klar zu formulieren, 
weil wir gar nicht genau erkennen konnten was wirklich los ist. 
Da gibt so viele tiefe Ebenen welche erst nach und nach durchforstet werden können.
Wie wäre es, wenn wir der neu gewonnene Klarheit 
erst einmal Raum schenken? 
Wir alle verdienen die Chance, bisherige (Denk oder Fühl-) Barrieren zu erkennen
 und Weite und Freiheit in unser Leben zu lassen.
Natürlich sollst du dich nicht 
von denselben Menschen immer wieder verletzen lassen.
 Es geht darum, dass du sie dort lassen kannst wo sie sind und wie sie sind.
 Erkenne du deine Eigenverantwortung dir gegenüber.
 Frage dich ganz ehrlich, wieso du gewisse Dinge so oft schon wiederholst 
und dennoch ständig wieder enttäuscht wirst. 
Gibt es etwas, was du dich nie zu kommunizieren traust, 
was du nie zeigen willst/wolltest, was du verbirgst? 
Lass dich selbst einfach aus deiner bisherigen Kontrolle. 
Das wird dir unglaublich viel Freiheit schenken!

Wünschst du dir Unterstützung für dein Herz, für deine Befreiung oder dabei, dein Wahres Wesen wieder deutlicher zu spüren, es besser zu erkennen und dich mit ihm auszusöhnen?
Dann schau bitte auch in meine Bücher! 
zu meinen Büchern klicke hier:

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

„Die Verträge eurer Seele erkennen, verbessern und verkörpern“

"Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ APRIL 2018"
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/
Grüße, ich bin Kuthumi, 
der Weltenlehrer auf einer planetaren Ebene neben Meister Sananda. 
Meine Absicht ist es, allen Seelen zu zeigen und daran zu erinnern, 
dass es durch die Verkörperung der Liebe möglich ist, 
auf Weisheit zuzugreifen. 
Vielleicht möchtet ihr mich während eures Schlafzustandes
 oder eurer Meditation in meinem Ashram auf Sirius an der Universität der 
Aufgestiegenen Meister besuchen.
 Ich stehe zur Verfügung, um jedes Fachgebiet oder Thema mit euch zu erforschen, 
um eure spirituelle Entwicklung zu unterstützen. 
Es besteht einfach die Notwendigkeit, dass ihr eure Bitte klar an mich richtet
 und wir können unsere Zusammenarbeit beginnen.
Ich, Meister Kuthumi, komme heute zu euch, 
um eine Stufe des Aufstiegs hervorzuheben,
 die aufgeht und eure Aufmerksamkeit und Beobachtung erfordert.
 Während vieler Leben auf der Erde und den inneren Ebenen hat eure Seele 
viele Verträge und Vereinbarungen geschaffen
um euren Aufstieg, den Aufstieg des Universums
 und die größere Vereinigung aller mit dem Schöpfer zu unterstützen.
 Einige dieser Verträge werden leicht und mühelos erreicht,
 indem ihr die notwendigen Aktivierungen in eurem Wesen schafft,
 in diesen Fällen lösen sich die Verpflichtungen, 
und die mit dem Vertrag verbundene Energie sofort auf. 
In anderen Fällen erstreckt sich der Vertrag über Lebenszeiten
 und sogar Zivilisationen, wobei ein großer Aufwand erforderlich ist,
 um abgeschlossen zu werden. 
Jeder Vertrag ist einer Verheißung eurer Seele ähnlich. 
Oft können diese Versprechen in den Akasha-Aufzeichnungen
 auf den inneren Ebenen gefunden werden; 
ein Archiv der Erfahrungen und der Weisheit aller Seelen. 
Die Verheißungen eurer Seele werden oft mit Seelen gemacht, 
die auf der Erde inkarnieren, Mutter Erde, einem Aufgestiegenen Meister,
Erzengel, Engel, eurer Gemeinschaft von Führern und so weiter. 
Diese Verträge sollen euch nicht aneinanderbinden,
 noch sollen sie euch in Wege quälen oder unter Druck setzen, 
denen ihr nicht folgen möchtet.
 Der Zweck eurer Seele, einen energetischen Vertrag zu schaffen,
 ist, eine Absicht zu setzen, die als ein leitendes Licht 
für die Erfüllung eurer Seele wirkt.
 Ihr habt die Möglichkeit, den Vertrag nicht abzuschließen,
 sobald er getroffen ist, diese Entscheidung kommt von eurer Seele 
und nicht von eurer Persönlichkeit. 
Eure Seele wird Verträge mit anderen Seelen oder Lichtwesen wählen, 
um das tiefste Lernen und die Erfüllung zu erschaffen, 
die euch möglich und verfügbar ist.
 Manchmal kann eure Persönlichkeit dies als eine Last oder Mühsal betrachten,
 selbst wenn euer Bewusstsein sich der Verträge eurer Seele nicht bewusst ist. 
Der Prozess, in dem eure Persönlichkeit loslässt und eurer Seele vertraut,
 ist jedoch ein Aspekt der von eurer Seele gewünschten Erfahrungen.
Die aktuelle Aufstiegs-Welle
Einige Seelen-Verträge wurden vor so vielen Zivilisationen geschaffen, 
und doch bleibt ihre Energie innerhalb eures Wesens unvollendet.
 In der gegenwärtigen Stufe des Aufstiegs, durch die die Menschheit voranschreitet,
 bringen die verankernden Energie-Wellen das Bewusstsein viele eurer Seelen-
Verträge ins Bewusstsein. 
Diese Phase des Aufstiegs hat einen spezifischen Zweck,
 dem Individuum zu erlauben, mehr über sich selbst und die Reise zu erfahren, 
die seine Seele bis zu diesem Moment zurückgelegt hat.
 Es ist auch eine Gelegenheit für eine tiefe Reinigung und Klärung eures Wesens. 
Einige Verträge müssen einfach eingehalten werden,
 um abgeschlossen und verkörpert zu werden;
 andere müssen nur losgelassen werden, weil sie nicht länger relevant sind, 
während andere verjüngt und aufgewertet werden müssen, 
um eurer gegenwärtigen Realität und Existenz zu dienen. 
Der Hauptzweck des Schöpfers, eure Aufmerksamkeit auf die Verträge eurer Seele 
zu lenken, ist so, dass ihr eine Erneuerung eures Wesens und eures Weges
 auf der Erde erfahren könnt, die euer spirituelles Wachstum
 und eure Richtung anregt, damit ihr mit Kraft und Vitalität dienen könnt.
 Eure spirituelle Entwicklung ist so weit fortgeschritten,
 dass ihr euch nicht länger an Energien halten könnt, die euch nicht dienen,
 und ihr könnt euch nicht länger des Weges unbewusst sein,
 auf dem eure Seele euch so leicht führt.
Eure Gemeinschaft von Führern ruft bestimmte Aufgestiegene Meister auf, 
um mit euch in dieser Angelegenheit zu arbeiten; 
man könnte es damit vergleichen, eine alte Schachtel mit Fotografien zu
 durchforsten, es dämmert Erinnerung, und man wirft auch alles beiseite, 
was für einen nicht mehr von Bedeutung ist. 
Während der Meditation oder der stillen Zeit könnt ihr eure Gemeinschaft
 von Führern bitten, mit euch zu teilen, welche Aufgestiegenen Meister sie berufen
 haben, mit euch zu arbeiten. 
Mit göttlichem Timing werden sie euch zeigen, wen ihr anrufen könnt, 
um die Heilung, das Löschen, die Verjüngung und die Verbesserung
 der Verträge eurer Seele zu unterstützen. 
Wenn ihr nicht in der Lage seid, die Aufgestiegenen Meister zu entdecken,
 die mit euch arbeiten, könnt ihr sie immer noch bitten, euch zu helfen.
Auf den inneren Ebenen innerhalb der Universität der Aufgestiegenen Meister auf 
Sirius wurde ein großes Leuchtfeuer und eine neue Kammer geschaffen, 
um das Leuchtfeuer aufzunehmen. 
Die Kammer erhielt den Namen 
"Die Kammer der Seelen-Vertrags-Erneuerung",
 und das Leuchtfeuer wurde etikettiert mit
 "Das Leuchtfeuer der Seelen-Vertrags-Bereicherung".
Das Leuchtfeuer hat eine tiefblaue Farbe und hat den Zweck, Verträge zu löschen, 
die euch nicht mehr dienen; es hat auch den Zweck, Verträge zu verjüngen
 und zu verbessern. 
Ihr seid eingeladen, im „Leuchtfeuer der Seelen-Vertrags-Bereicherung“ zu sitzen, 
jeder Vertrag, der zu eurer Bewusstheit kommt, 
kann dem Leuchtfeuer freigegeben werden, um dauerhaft gelöscht zu werden.
 Das Leuchtfeuer wird die Energie des Vertrags von eurem Wesen löschen. 
Wenn Sie innerhalb des Leuchtfeuers sitzt, werdet Ihr möglicherweise auf Verträge
 aufmerksam, die immer noch relevant sind und aktualisiert oder energetisiert werden
 müssen.
 In diesem Fall, wenn Ihr innerhalb des blauen Leuchtfeuers seid, 
haltet den Vertrag und euren Fokus in eurer Seele, 
frage nach einer direkten Verbindung und Synthese des höchsten Schöpferlichts, 
um mit dem Vertrag zu verschmelzen und die notwendige Umwandlung zu
 unterstützen. 
Wenn Ihr den Prozess beobachtet oder anerkennt,
 werdet ihr euch bewusst werden, wie sich der Vertrag verändert hat,
 seinen Einfluss und die Synthese mit eurem ganzen Wesen,
 um die Verkörperung zu unterstützen.
Welche Verträge löscht Ihr und welche aktualisiert ihr?
Eure Seele und die Aufgestiegenen Meister, die eure Gemeinschaft von Führern
 berufen hat, werden euch dabei helfen, die Verträge zu verstehen, 
die freigelassen und die, die energetisiert werden müssen. 
Die Verträge können euch als begrenzende Überzeugung, Gedankenmuster
 oder Verhaltensweisen bewusst werden, die ihr immer wieder wiederholt.
 Ihr könnt euch bewusst sein, wie ihr jemanden in eurem Leben unterstützen,
 oft nur um festzustellen, dass er euch in irgendeiner Weise schädigt
 oder einschränkt. 
Dies ist eine Gelegenheit, einigen Menschen zu erlauben, 
euer Leben und andere Beziehungen zu verlassen, um geheilt zu werden. 
Die Schmerzen in eurem Körper können von Verträgen sein, 
die abgelaufen sind und die ihr loslassen müsst.
 Limitierende Situationen können auch aus Verträgen resultieren, 
die nicht mehr dienen.
Ihr werdet einen Vertrag bemerken, der wahr bleibt oder verjüngt wurde,
 weil ihr euch in eurer Energie inspiriert und erweitert fühlt,
 mit einem Gefühl der Erfüllung oder dem Wunsch, etwas zu unternehmen.
Wenn Verträge erneuert werden, könnt ihr Führung, neue Fähigkeiten, Erwachen,
 Erinnerung oder Weisheit erhalten, die in euer Bewusstsein steigen. 
Ihr könnt auch entdecken,
 dass ihr bewusst neue Verträge macht, 
um eure Erfüllung zu unterstützen.
Es ist wichtig zu wissen, dass die Kontakte eurer Seele gelöscht oder verjüngt
 werden, egal ob ihr aktiv an dem Prozess teilnehmt oder nicht.
 Es ist ein Aspekt des Aufstiegs, der jetzt für alle stattfindet. 
Es gibt natürlich Vorteile, wenn ihr euer bewusstes Bewusstsein darauf richtet, 
euch auf die Transformation eurer Seele zu konzentrieren und diese zu erforschen,
 da ihr mehr über euch und eure Seele erfahrt 
und eine tiefere Verbindung mit eurer Seele herstellt.
„Ich rufe die Aufgestiegenen Meister, 
die von meiner Gemeinschaft von Führern ausgewählt wurden, 
um die Umwandlung der Verträge meiner Seele zu überwachen.
 Bitte zieht mich nahe und umgebt mich mit eurem Licht, Liebe und Unterstützung. 
Es ist mein Wunsch, mir die Umwandlung, die meine Seele gerade durchläuft,
 auf die für mich am besten geeignete Weise bewusst zu machen.
 Bitte helft mir, auf Verträge aufmerksam zu werden, 
die von meiner Seele geschaffen wurden und nun losgelassen werden müssen.
 Helft mir, diese Verträge bewusst oder unbewusst mit Leichtigkeit und Perfektion
 im " Leuchtfeuer der Seelen-Vertrags-Bereicherung" freizugeben.
 Helft mir,
 die Verträge meiner Seele wahrzunehmen, die erneuert werden müssen, 
wenn ich bewusst oder unbewusst dabei bin, 
den positiven Einfluss der Transformation in meinem Wesen zu erfahren. 
Unterstütze mich dabei, dass ich durch den gesamten Prozess ausgeglichen 
und in Frieden bleibe, danke. "

In Liebe und Weisheit immer,
Meister Kuthumi



Sonntag, 22. April 2018

SANDRA WALTER – DIE KRISTALLINEN BRÜCKEN ÜBERQUEREN – TEIL 3


VERÖFFENTLICHT APRIL 20, 2018 VON ZARAH
 Originaltext HIER
Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~
Niedere RealitätsStrukturen lösen sich auf,
 während die höheren Realitäten des Christus-/Einheits-/Kristallinen Bewußtseins
 verkörpert werden. 
Genau hier, genau jetzt verblassen die Plattformen der Realitäten der Alten Erde. 
Die Auswirkung aufs Kollektivbewußtsein ist fühlbar; 
das Verankern von 5D/7D/9D in Gaia und den Hochschwingenden WegbereiterInnen
 erschafft weltweite Beschleunigung des Aufstiegs.
 Zeitdynamiken zerstreuen sich, 
um die feinere, weniger lineare Version kollektiver Realitäten zu beherbergen.
Reines Photonenlicht ist auf Göttliche Ordnung codiert.
 Es synchronisiert kosmischen Wandel und organisiert unsere Realitäten
 ins Einheitsbewußtsein um. 
Es verbindet die Punkte und verursacht so Vereinigung.
Wir können die massive Neuorganisation der ÜberSeelen-Gruppen
 während dieses Übergangs spüren. 
Der Aufstieg ist auf so vielen Ebenen erreicht worden, Geliebte. 
Nicht nur für Gaia selbst, für eine Vielzahl von Überseelen-Gruppen.
Der Weiterverbreitungs-Effekt...
 [wörtlich: Herabtröpfel-Effekt- ein Effekt, bei dem das, was auf den höheren Ebenen in Fülle vorhanden ist, durch allmähliche Weitergabe auch den unteren zugute kommt] 
...in den Fraktalen ist ziemlich stark;
 die Glückseligkeit, der Identitätsverlust, während wir in eine volle Verkörperung 
des multidimensionalen Einheitszustandes hinein verschmelzen.
 Viele sind sich unklar darüber, wer sie waren, wer sie sind, oder zu wem sie werden.
 Dies ist eine sehr gute Sache, da es diese Verschmelzung hinein
 ins Einheitsbewußtsein demonstriert. 
Trennung wird zu einer fernen Erinnerung,
 die im Glanz des Neuen Lichtes vergeht.
Die Unfähigkeit, sich selbst zur Zeit zu definieren, 
ist eine Widerspiegelung der mikrokosmischen Neuorganisation; 
das Neuschreiben auf Universeller Ebene. 
Harmonie wird in den höheren Reichen angewiesen und erreicht,
 und unsere dichtere Realität spiegelt dies auf mikrokosmische Ebene
 durch weiter verbreitete Einheitserfahrungen.
Wir dehnen uns aus, um dauerhaft mit dem zukünftigen Selbst zu verschmelzen.
 Die Heilige Hochzeit des vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Selbst
 erschafft die kristallinen Brücken zur Plattform der Neuen Erde. 
Wir hören seit vielen Jahren *Verkörperung zuerst*. 
In diesem Jetzt in dieser Erfahrung zu sein und sich dem Unbekannten anheimzugeben, ist der Schlüssel zum Öffnen dieser Brücken im Interesse aller.
Dies ist ein weiterer Beleg dafür, daß niedere Zeitlinien in den Nullpunkt hinein 
kollabieren; wir fokussieren uns auf das, wozu wir werden,
 anstatt auf das, was wir gewesen sind. 
Es beschleunigt auch die Spaltung, und für alle, die gerade den neuen Lichtkörper 
des nächsten Levels erfahren, kann es sich anfühlen,
 als ob wir demonstrieren werden, was möglich ist,
 indem wir uns allmählich in die höhere Frequenz hineinbewegen. 
Energien, um diese Erfahrung zu unterstützen, 
werden Mitte Mai hereinkommen.
 Mehr dazu demnächst. 
Die Brücke des Christusbewußtseins
Die Schablonen für Spirit-in-Form verändern sich, 
wenn höherschwingende Realitäten verfügbar werden.
 Anwendbare Schablonen, die die Welten überbrücken, 
wie der Solare Kosmische Christus, werden en masse verkörpert, 
während die Neuen Schablonen des Selbst hervortreten. 
Es ist eine ganz andere Empfindung, 
eine ganz andere Erfahrung als die Art, 
wie der Christus in der Vergangenheit definiert worden ist.
Mit dem im letzten Jahr erfolgten Wechsel zur Aufstiegs-Primärzeitlinie 
erschaffen wir jetzt höhere Möglichkeiten und ausgedehntere Erfahrungen
 für das Kollektiv. 
Das Christusbewußtsein ist eine Brücke zwischen den Welten,
 weshalb es die Erlöser-Konnotation hat, und weshalb Meister gesagt haben, 
wir würden „all dies und noch mehr“ tun. 
Genau wie eine geChristete Aufstiegs-Primärzeitlinie,
 benutzen wir es als Portal zu einer neuen Erfahrung, 
weil es Dimensionen und Dichten überbrückt.
 ICH BIN die offene Tür.
Wir erschaffen während dieses Übergangs neue Fundamente, neue Schablonen, 
um uns zur neuen Erfahrung hinüberzubringen. 
Während die Verkörpernden die alten Selbst-Definitionen aufgeben, 
transzendieren wir die Schablonen der Vergangenheit. 
Wir entdecken aufs neue und umarmen unsere Fähigkeiten
 als Inkarnierte-SchöpferInnen, richten uns auf Göttlichen Dienst für alle aus 
und erschaffen höhere Entwicklungslinien für alle Beteiligten. 
Nicht-Identitäts-Krise: Umarmt das Unbekannte
Das Identitätsgefühl war an die mentalen und emotionalen Strukturen des Ego 
geknüpft. 
Mit der vollständigen Verankerung des Einheitsbewußtseins, 
die jetzt geschieht, kommt das Klären, das Entlassen und die Offenbarung 
des Wahren Selbst. 
Wir lassen uns nicht mehr von den Standards des alten Lichts definieren, 
und für viele Sternensaaten öffnet dies die inneren Portale weit für die Kreativität des 
nächsten Levels.
 Hochschwingende Schöpfung gepaart mit Hingabe an die Evolution selbst 
kann eine kraftvolle Übergangsphase sein.
 Atmet, meditiert, seid mit der Natur 
und laßt euch vom Licht verändern.
Wenn wir uns der gegenwärtigen Transformation hingeben, 
offenbart die Quelle die Neue Kristalline Seinsweise. 
Darin liegt große Freiheit, 
und Freiheit ist eine Absicht der Galaktischen Sternentore, die wir durchqueren.
Die kollektive Entscheidung des Hochschwingenden Stamms, Einheits-/ Christus-/ 
Kristallines Bewußtsein zu verkörpern und mit unserem Höheren Selbst zu
 verschmelzen, hat enorme Beschleunigung erschaffen. 
Dies löst Glaubensmuster und Schablonen auf, 
die nicht auf die neuen Realitäten und höheren Zeitlinien anwendbar sind.
 Deshalb fühlen so viele die Glückseligkeits-Zustände,
 das Auflösen des Selbst. 
Endlich sind wir fähig, uns wahrhaft dem Unbekannten hinzugeben.
Im Dienst an anderen praktizieren wir das Loslassen der persönlichen Agenda,
 um dem All(es) zu dienen. 
Dieser Übergang verlangt von uns, 5D, 7D und 9D zu verankern.
 Die Auswirkungen auf unser Bewußtsein sind fühlbar.
 Wir verlieren persönliche Identität und Agendas.
 Wir erinnern uns an unseren Schöpfer-Zustand und manifestieren kollektive
 Erfahrungen als ein gereinigtes Sein. 
Wir wagen uns in die unbekannte Erfahrung,
 höhere Zustände der Präsenz im Physischen aufrechtzuerhalten.
 Glückseligkeit, Göttliche Liebe und Göttliche Einheit 
werden beständig, unerschütterlich.
Aktivierung uralter Strukturen und Codierungen
TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen haben sich in letzter Zeit
 auf das Aktivieren der tiefen uralten Strukturen 
tief unterhalb der Oberfläche Gaias fokussiert. 
Diese wurden von uns plaziert, 
um die Verkörperung und die kristalline Brückenphase
 unseres Aufstiegs zu unterstützen.
Das Freisetzen kristalliner Codes aus Gaia,
 jene einzigartige Energie, die in diesem Jetzt vom Planeten ausstrahlt,
 wird durch die aktivierten Codes in den Kristallschichten, 
Wasseradern und uralten unterirdischen Strukturen verstärkt. 
Vielleicht bemerkt ihr die Gegenwart und Empfindung dieser 5D/7D-Frequenz, 
manchmal an unerwarteten Orten. 
Dies ist die Verstärkung des Gittersystems der Neuen Erde,
 die durch die Felder und neuen Magnetlinien des Aufgestiegenen Reiches
 von Gaia strömt. 
Vergehende Realitäten und die Spaltung
Die Spaltung ist ein heikles Diskussionsthema.
 Es neigt dazu, Urteile und Glaubensmuster auszulösen,
 weshalb ich mich entschließe, nicht dabei zu verweilen.
 Es ist, was es ist. 
Während es für das Kollektiv fühlbarer wird,
 während die Nebenwirkungen persönliche und globale bizarre Ereignisse
 präsentieren, erhalten wir Gelegenheit, uns unserer Aufstiegsentscheidungen,
 Zeitlinienentscheidungen und Entscheidungen zum Göttlichen Dienst
 voll bewußt zu werden.
Wir sind alle eins,
 die Teilung ist eine vorübergehende freie Willenserfahrung, 
ebenso wie die Trennung eine vorübergehende Erfahrung war. 
Beachtet, wie die Rückkehr des Einheitsbewußtseins Tausende, Millionen
 von Jahren der Erfahrung in der Dichte in eine ferne Erinnerung verwandelt.
 Für mein Bewußtsein ist dies der Segen des Aufstiegs:
 die Freiheit, zu einer völlig neuen Seinsweise weiterzugehen, 
ohne jegliches Urteil oder Überreste dessen, 
was in der Vergangenheit geschehen ist.
 Weg. Vollständig.
Die globalen Nebenwirkungen der Spaltung können für einige herausfordernd sein.
 Erhaltet Göttliche Neutralität aufrecht,
 während die Spiegelungen im Kollektiv stärker werden.
 Alles wird getan, um dem globalen Kollektiv Gelegenheit zu geben, 
sich auf Liebe oder Angst auszurichten. 
Manche Ereignisse sind motivierend, 
manche Widerspiegelungen des Einheitsbewußseins selbst; 
das, was in globalem Maßstab verändert werden muß.
Diese Realitäten sind fadentief. 
Es ist klug, das Meer nicht nach den Wellen auf der Oberfläche zu beurteilen 
und zu denken, das wäre schon alles.
Bleibt anpassungsfähig durch die Seltsamkeit hindurch; 
bemerkt, wenn ihr angetriggert werdet, 
und macht die innere Arbeit. 
Gebt euch der photonischen Autonomie hin; 
öffnet euch der Glückseligkeit Göttlicher Liebe. 
Die Glückseligkeit Göttlicher Liebe wächst, 
sie überwältigt das niedere Selbst während dieser Phase,
 während sie gleichzeitig kollektiv die niederen Realitäten überschreibt. 
Zwei Jahre Weltweite Einheitsmeditationen
An diesem Sonntag feiern die wöchentlichen Einheitsmeditationen
 zweijähriges Jubiläum! 
Zwei Jahre lang haben wir dieses Feld reinen Bewußtseins aufgebaut 
und unsere multidimensionalen Selbste im Göttlichen Dienst am Aufstieg 
aller willigen Herzen miteinander verbunden.
Wir verstärken weiterhin Gaia und das Menschliche Herzgitter 
mit Infusionen von Frieden, Kristallinem Bewußtsein und Aufstieg. 
Nehmt an den Weltweiten Einheitsmeditationen jeden SONNtag um 17:11, 20:11 
und montags um 2:11 MEZ teil. 
Sagt es weiter, dies ist unsere Gemeinschaftsschöpfung
 des Hochschwingenden Stamms und sie dehnen sich immer noch weiter aus.
 Schließt euch euren Brüdern und SchweSTERN darin an, 
die höchsten Ergebnisse für alle Beteiligten zu erschaffen, 
die geChristeten 5D Zeitlinien zu verstärken
 und eure eigene Aufstiegserfahrung zu steigern.
Das Licht wird in einigen Augenblicken so intensiv, 
daß es sich anfühlt, als würde man diese Existenz verlassen.
 Schlaf, Natur, Kreativität und Einfachheit sind Segnungen während dieser Phase.
 Denkt daran, daß ihr kein Opfer des Lichts seid, 
sondern sein Kanal. 
Ermutigt den Flow.
 Unterstützt den Körper, Gaia und das Kollektiv dabei, 
mit diesem sich immer mehr erhöhenden Flow umzugehen.
Möge die gesamte Schöpfung durch dieses Göttliche Licht ins Göttliche Sein hinein
 gesegnet, erneuert und gereinigt werden. 
Zeigen wir der Menschheit, was beim Aufstieg möglich ist.
In Liebe, Licht und Dienen,
Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.