Freitag, 27. September 2019

Transformation pur!

Heute sind die Kräfte, die uns transformieren so stark, 
dass sie wie eine lebendige Flamme in uns wüten. 
Wir befinden uns in eine Art Fegefeuer dass alles verbrennt, 
was in der letzten Zeit in den Horizont unseres Bewusstsein 
aufgestiegen war.
Auch ohne auf einen Kalender zu sehen, können die reinigenden
 und klärenden Felder des nahenden Neumondes
 heute intensiv gefühlt werden. 
Die Emotionen liegen in uns blank und wir beginnen zu erkennen, 
wie alte Muster uns bis in die Gegenwart verfolgen. 
Wir befinden uns in einer besonderes energetischen Konstellation, 
die sich zu den intensiven Frequenzen, die uns die Winde der Sonne
 am Wochenende beschert haben, noch aufaddieren. 
Alte Muster und Programmierungen brechen nun mit Macht in uns auf. 
Sie wurden in uns gepflanzt, durch negative Erfahrungen,
 wie erlebte Gewalt und Missbrauch in unserer Kindheit; 
und mitgebracht aus unseren letzten Leben. 
Sie erzeugten negative gedankliche Muster, 
die wiederum schufen blockierende Gedanken 
und sie etablierten sich dann weiter in uns, 
als negativ wirkende Verhaltensweisen.
Alles wirbelt nun in uns auf. 
Wir fühlen lange nicht spürbare Emotionen aus bösen Erlebnissen, 
wie begangenen Verraten an uns und aus Situationen,
 in denen wir spirituell, emotional oder körperlich missbraucht wurden. 
Alles wird nun F Ü H L B A R. 
Kannst Du das NUN aushalten?
Bilder zeigen sich aus Situationen, 
in denen wir nicht mehr die Kontrolle hatten, 
ein hilfloses Baby oder Kind waren 
und wir uns nicht wehren konnten gegen das, was uns angetan wurde.
Alles wird nun S I C H T B A R.
Kannst Du das NUN ansehen?
Worte blitzen in uns auf, aus lange vergangenen Tage, 
als wir nicht das Recht oder die Macht hatten für uns einzutreten
 und Kränkungen aushalten, Beschämungen ertragen 
und Verrate von unseren Nächsten an uns mit anhören mussten. 
Alles wird nun für dich H Ö R B A R.
Kannst Du das NUN anhören?
Wir erfahren eine intensive Reinigung und Klärung. 
Wir erkennen ursprüngliche gedankliche Blockaden, 
die zu Blockaden in unserem Energiesystem geführt haben. 
Wir erlauben uns nun, sie endlich zu erkennen, 
sie anzuerkennen für ihren Einfluss auf unser Leben -
 und und so zu heilen. 
Wir erlauben uns diese tiefe Traurigkeit zu spüren, die alles begleitet, 
was wir früher ertragen und erleiden mussten. 
Wir sind dabei große Felder von dunkler Energie zu entlassen. 
Das wird dazu führen, dass wir einen erhöhten Bedarf an Ruhe, 
nach innerem Frieden und Rückzug haben. 
Erlaube dir alles, was dein Körper von dir nun fordern wird. 
Alles, was erkannt,
 akzeptiert 
und transformiert wird, 
lässt uns künftig einfacher und leichter 
in einer höheren Schwingung verweilen. 
Diese höhere Schwingung ist spürbar an mehr Freude, Freiheit, Leichtigkeit, Helligkeit und Gesundheit.
Halte aus ...

Mit viel Liebe Stella




Mittwoch, 18. September 2019

Puuuhhh, die letzten 5 Monaten waren speziell!

Melinda Violet Fleshman
photo (unknown) von mir bearbeitet
{SATURN} 
Ich persönlich kann es richtig wahrnehmen, 
wie sich jetzt etwas gewandelt hat. 
Jetzt läuft Saturn wieder vorwärts 
und das dürfte für einige von uns wieder etwas mehr Leichtigkeit bedeuten.
 Natürlich steht immer noch etwas Arbeit an, 
aber vielleicht fühlt es sich jetzt klarer für Dich an,
 was zu tun oder zu lassen ist!
Was ist eigentlich Saturn's Job für uns? 
Und warum erleben wir seine Qualität meist als so herausfordernd, anstrengend und schwer?
Saturn konfrontiert uns immer mit
dem Ernst des Lebens...
*Verantwortung tragen
*Ängsten begegnen
*Grenzen akzeptieren
*Bilanz ziehen
*Disziplin und Ausdauer
*stimmige Rahmenbedingungen schaffen
Klingt alles nicht so nach leichtem Umgang!
 Und auch wenn Saturn sowas wie der Richter und strenger Lehrer 
unter den Planeten ist, will er uns ja nichts Böses! 
Sondern nur, dass wir Meister und Meisterinnen unserer Selbst werden-
 wahrhaftig, authentisch und klar. 
Ganz einfach. 
Ja, ich weiß, natürlich ist das alles andere als einfach für uns. 
Denn allzu gerne verdrängen, verstecken und behindern wir uns,
 um ja nicht die Verantwortung für uns 
und unser Leben übernehmen zu müssen.
 Irgendwann erlebt aber jeder von uns, 
dass Saturn auftaucht und uns auffordert- erst leicht, dann stärker 
und wenn wir gar nicht hören wollen, 
dann zeigt sich Saturn vehementer. 
Und das kann ganz schmerzhaft und schwer auszuhalten sein, 
da es dann um drastische Einschränkungen gehen kann, 
die uns auf uns zurückwerfen. 
Wir können dann gar nicht anders als Schritt für Schritt etwas 
ab- oder bearbeiten. 
Durchhalten und Selbstdisziplin ist dann angesagt. 
Und weißt Du was?
Hast Du solche Phasen durchgestanden, 
bist Du stärker als zuvor! 
Ich spreche da aus eigener Erfahrung! 
Hab also keine Angst, sondern sehe Dich als Meister und Meisterin 
deines Lebens und handle danach- 
und wenn Dir das nicht gleich gelingt, 
hab Geduld... 
Du hast ja Dein ganzes Leben lang Zeit



Wir verstehen nicht, was gerade geschieht...


Viele von uns geraten in Prozesse die nicht vorhersehbar sind. 
Diese Herausforderungen kosten immens viel Kraft
 und machen energielos und müde.
Dadurch kann es durchaus vorkommen,
 dass sich Mitmenschen nicht mehr an Absprachen halten 
oder auch Energien von dir einfordern- 
die du nicht imstande bist, zu bedienen.

Lass geschehen~ was geschehen will...
Gib dich hin und erkenne dass alles zum Besten geschieht 
und du als Mensch im Körper- der seine Flügel vergessen hat- 
ja doch nur im Moment lernen darf ~ 
sich im GOTT VERTRAUEN fallen zu lassen!
Wandel bedeutet auch:
*Jegliche Kontrolle über unser Leben loszulassen- 
um zu empfangen wonach wir wirklich im Herzen streben:
~*ѵ*~

Geschehen lassen
~Atmen~
Gelassen sein

Halte durch du wundervolles Wesen.
Deine Seele strebt nach wahrer Liebe- 
das kann dein Ego nicht begreifen!

Deine Conny ...*¨





** Trümmer nach dem Sturm....**

Wenn sich die Wogen nach dem Sturm langsam legen.....
wie Wellen die sich am Strand auslaufen....
das Tosen leiser wird....
Wenn die dunklen Wolken sich verziehen 
und langsam die Sonnenstrahlen wieder in dein Herz strahlen können.....ganz zart
....vorsichtig....
Wenn dein Herz endlich wieder im Takt schlagen kann....
ohne Angst zu haben....
Wenn deine Tränenmeere versiegen....eine Weile....
und du dich selber nach langer Zeit wieder fühlen kannst....
Deine Gedanken auf einmal ruhig sind und du nichts als Leere spürst....
Dein Körper schwach und ausgelaugt ist - du keine Kraft mehr hast....
....die Trümmer nach dem Sturm aufzusammeln....
Gedankensplitter, die so schmerzhaft sind....
Gefühlschaos, das so tief geht, dass du manchmal nicht mehr weist, 
wie du es aushalten kannst....
Dein ganzer Körper ist wie eine Hülle....
ganz leer....
Dir all die schönen Dinge im Leben in diesen Momenten nicht helfen können, weder ein Lied das dich viele Male berührt hat, 
noch der Schlaf in dem du auch nicht zur Ruhe kommst.....
Kein aufmunterndes Wort deinen Seelenschmerz lindern kann....
Ja dann....ist es an der Zeit....
....es zuzulassen....
....es anzunehmen....was du nicht ändern kannst....
zu überleben....jeden Moment....zu kämpfen....nur für dich....ganz alleine!
Kämpfen....nicht aufgeben....alles los zu lassen....den letzten Zipfel nach Sicherheit, Glück oder Verständnis....Verstand....
....es zuzulassen....
....es anzunehmen....was du nicht ändern kannst....
und durchzuatmen....ganz tief....
sich dem universellen Plan zu stellen....
ohne zu wissen wie, warum, wohin....
Dann bist du ganz bei dir....
alleine....
dann spüre in dich hinein - mit allem was dich ausmacht....
höre die Stimme in dir und schenke ihr Raum und Platz.
Möge es für alle anderen im Außen noch so verrückt sein....
Mach deine Schritte....
alles was du dafür brauchst ruht in dir....
und sind die Schritte noch so klein....
fast unsichtbar....
Das Universum kennt den Plan....und manchmal müssen wir tief,
 sehr tief fallen um danach wie ein Phönix aus der Asche aufzuerstehen.
Das Fallen ist keine Strafe, 
sondern schützt uns sehr oft vor dem, was uns so schwer fällt ganz, 
wirklich ganz loszulassen....wir würden es sonst nicht tun.
Denn unser Ego würde immer noch eine Möglichkeit suchen
 uns dem Plan zu entziehen.
So sammle deine Trümmer nach dem Sturm ein....
Behutsam....sanft....vertrauensvoll.....
Lege sie auf die Seite....
verwahre sie wenn du magst in einer Truhe....die du schließt.
Lasse sie einfach am Strand stehen....
und drehe dich nicht mehr um.
Lege deine Wünsche, Gedanken und Sehnsüchte vor dir hin 
und stell dir vor, wie genau das jetzt sein darf....
alles was du möchtest....weil du es bist....
du es wert bist....
du es jetzt genau so haben kannst....weil du dem Plan vertraust.
Alles kommt so, 
wie es für jeden von uns vorbestimmt ist.
Solange wir das nicht verstanden haben 
wird es noch viele Stürme geben.....
Wenn du vertraust, das alles zum richtigen Zeitpunkt kommt 
und dich in den universellen Plan hineinlegst....
kannst du jeden Sturm überstehen....
mit mehr oder weniger vielen Trümmern....
Das ist deine Aufgabe....das Lernen....das es etwas gibt, 
das größer ist als du und dem du dich anvertrauen darfst....
du wirst geleitet....
und behütet....bist so geliebt!
Und noch nie waren so viele Seelen wie jetzt in ähnlichen Situationen,
 und noch nie waren so viele dadurch im Herzen verbunden. 
Sie reichen sich die Hand und stehen zusammen....
gemeinsam durch den Sturm.....
Stark....
liebevoll....
Herzensgut....
ehrlich und wahr!
Das ist das Göttliche....
die Stärke....
der Seelenfunken der überspringt....

In Liebe an den/die Menschen!
Carmen
_______________________________
Text: © Carmen Kraut / 9-2019
Bild: Pixabay

Dieser Text darf nur vollständig, unverändert und
mit Angabe von der Quelle / Autorin geteilt werden.

📕:
Buch *HerzensRaum*
📑BLOG:



Nur noch knapp eine Woche...

Nur noch knapp eine Woche...
bis zu diesem leistungsstarken Solar Gateway, 
der Tagundnachtgleiche vom September.
Im Süden wird es die Frühjahrstagundnachtgleiche 
und im Norden die Herbst-Tagundnachtgleiche sein.
In diesem Jahr scheinen sich die Energien sehr schnell zu erhöhen, 
wenn wir uns diesem Zeit-/Raumportal nähern. 
Abgesehen von der Tendenz zu Verletzungen und Unfällen, 
wenn man nicht langsamer wird, 
habe ich auch bemerkt, dass ich mit dem aufwache, 
was ich Aufstiegsbeschleunigungssymptome nenne. 
Das ist Aufwachen, Übelkeit und Zittern, wirklich nicht so cool.
Außerdem finde ich, dass ich in dem Moment, in dem ich anfange, 
mich zu schnell zu bewegen, auch wackelig werde und mich seltsam fühle.
Erzengel Michael sagt, 
dass dies ein Ergebnis des Prozesses der Seelenverkörperung 
und der "Verflüssigung" des Körpers ist, 
wo wir zu mehr "flüssigem Licht" werden. 
So fühlen wir uns leichter, 
müssen uns aber immer noch mit der "schweren" Natur
 der materiellen Masse, die der Körper ist, auseinandersetzen.
Wir spüren das morgens, wenn wir aufwachen,
 weil wir in unserem Energiezustand um die Multiversen herumgezoomt
sind, und dann, wenn wir wieder in der Materie landen, 
schwingen wir immer noch mit einer Frequenz, 
die den physischen Körper unangenehm macht.
Wir werden lernen, wie wir uns besser anpassen können,
 und auch, wie wir die Frequenz im Physischen immer weiter erhöhen
 können, so dass wir noch im materiellen/leichten Körper "flüssiger" 
und fließender werden.
Die Verkörperung der Seele unterstützt uns 
in diesem evolutionären Prozess.


Sonntag, 15. September 2019

Wenn ein Kind eine Auffälligkeit zeigt...

gesehen bei Markus Everdiking
~Bildquelle Michel Neupert pixelio.de~
...ist es fast immer ein Zeichen, dass etwas im Umfeld des
Kindes in einem Ungleichgewicht geraten ist.
Kinder sind die intensivsten "Spiegel" die es gibt.
Unbewusst zeigen sie mit ihrem Verhalten die Themen auf,
die "Aufmerksamkeit"... benötigen...
Unruhe, Aggression, Depression und Niedergeschlagenheit...
sind oft Themen die in Verbindung mit dem "angeblichen" ADHS
Phänomen verbunden wird...
Kinder können verbal noch nicht das kommunizieren
was an und in ihnen ein-wirkt...
So sucht es sich andere Kanäle um sich mitzuteilen...
es zu kompensieren...
das "sichtbar" zu machen...
was unbewusst in und um ihm passiert...
Das Kind hat eine Konstante von Natur aus eingebaut...
es balanciert permanent sein Umfeld aus...
Weil die kindliche Energie auf die "Mitte" in Allem ausgerichtet ist...
Dadurch das dieses Phänomen bzw. Verhaltensauffälligkeiten
nun als eine "Erkrankung" dar gestellt wird...
rückt der Fokus überwiegen auf das Kind selbst...
Weniger auf die/das Eltern-teil...
Ich habe schon viele Jahre Kinder und Jugendlich begleiten dürfen.
Dabei habe ich oft bemerkt dass die tiefen inneren Probleme
oftmals nicht direkt beim Kind zu suchen sind...
Und ich mich oft gefragt hab, warum ist das Kind gerade so wie es ist...
Wenn ich mit den Eltern bzw. mit der Familie dann näher in Kontakt/Austausch
getreten bin, konnte ich immer feststellen dass dort oftmals das Ungleichgewicht lag.
Diese sahen oft so aus,
das z.b Vater und Mutter mit sich selbst oder zusammen
tieferliegende/unbewusste Konflikte in sich trugen...
die fast immer mit den Energien anbei gingen,
die das Kind nach außen hin zeigte...
Was ganz wichtig ist, es geht hier nicht um "Schuld".
Denn dieses Gefühl kommt dann im Gespräch mit den
Eltern sehr schnell auf...
Es geht darum, es zu verstehen...
warum es so ist wie es ist.
Wenn man dieses Phänomen mal von dieser Seite aus her betrachtet,
gibt es einem ganz neue Möglichkeiten das Thema
neu bzw. anders anzugehen...
Es gibt ein Naturgesetz:...
"kläre ich meine innere Welt,
so bin ich mit meinem gegenüber auch geklärt"...
soll heißen...
Wenn ich z.b in meinem gegenüber Wut wahrnehme,
 so ist es oftmals meine eigene Wut die sich dort widerspiegelt.
Öffne ich mich (bewusst) meiner eigenen Wut,
gebe ich ihr Raum und gestehe ich sie mir ein....
so kann sie sich langsam in mir selbst auflösen.
 Was wiederum den Effekt hat,
dass die Wut in meinem gegenüber automatisch kleiner wird
 Beziehungsweise sich mit auflöst...
Denn das was innen ist, spiegelt sich immer im Außen...
Jeder von uns hat seine Geschichte,
wenn wir lange Zeit unbewusst durch unser Leben gegangen sind
und plötzlich Kinder in unser Leben getreten sind...
werden wir vom Leben selbst aufgefordert genau hinzuschauen !!!
Unsere Kinder spiegeln  unser Inneres...
sie spiegeln direkt und unverfälscht genau immer das, was gerade IST...
Sie sind ein wunderbarer Kompass für uns,
 auf dem Weg mehr und mehr zu heilen...
Denn unsere Kinder verkörpern die intensivste und stärkste
Energie die es gibt... "die Liebe"...
und nur die Liebe selbst kann und ist "Heilung"...
Unsere Kinder fordern uns, jeden Tag wieder aufs Neue auf,
uns mit unserem eigenen inneren Kind wieder zu verbinden
und mit ihm/ihr, Hand in Hand, Frieden mit der Vergangenheit
und mit uns selbst... zu finden....



Samstag, 14. September 2019

LASS DICH AUF ALLE FACETTEN DEINES SELBST EIN

@EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA
Aufwachen heißt alles in die Arme zu nehmen, was da ist.
Es ist kein Weg nur im Licht zu sein, 
sondern das Einverstandensein mit allen Facetten 
in dir und im Leben.
Wenn du versuchst, immer nur gut zu sein, 
öffnest du das Tor zur eigenen Hölle. 
Denn dein Schatten wird dich verfolgen und quälen, 
wenn du es am wenigsten erwartest.
Wir machen Fehler.
Wir sind gelegentlich böse und unversöhnlich.
Alle.
Keiner ist immer nett und liebevoll.
Hier ist die Erde.
Es ist anstrengend, eine ständige Herausforderung.
Es gibt viele Bad Vibes und eine Menge dummer Wesen.
Wir befinden uns hier in einem emotionalen Feld.
In uns allen ist ein Riesenreservoir an Eifersucht, Rachsucht, an Neid, Überheblichkeit und vielem mehr.
Das ist der Weg Erde, den wir durchlaufen, und zwar wir alle, ausnahmslos.
Wenn wir versuchen all das, was in uns ist, zu negieren und nicht zu fühlen, weil uns schon unsere Eltern vermittelt haben, 
dass wir nur Liebe bekommen, wenn wir lieb und angepasst sind,
 verfehlen wir genau das, worum es geht.
Wenn dir erzählt wird, dass du demütig, friedlich und liebevoll zu sein hast,
 um „spirituell“ zu sein, dann gebärt sich in dir ein riesiger Schatten, 
der irgendwann ans Licht streben wird.
UMARME DICH MIT DEINEN EMOTIONEN
Wenn du deine Emotionen fühlst und umarmst, geschieht das Wesentliche,
 was du brauchst um aufzuwachen.
Ganz tief akzeptieren und gut sein mit dem, was wirklich da ist, 
heilt in der Tiefe dein Nein zu dir selbst.
Und das heißt nicht mit den Emotionen nach außen zu gehen 
und zum Mörder zu werden, 
sondern den Mörderanteil in dir anzunehmen.
Zu erkennen: 
Es ist da, ich nehme diesen Teil in mir an.
All das ist da in mir, weil es zum Menschsein gehört.
Wichtig ist, wirklich reinzugehen in die Emotionen, 
um alles, was jetzt da ist fühlend zu umarmen:
 „Ich könnte jetzt den anderen umbringen, so hasse ich ihn
 und all das, was er mir antut!“ 
Und gleichzeitig in dir zu entdecken:
 „Was dockt da in mir an? 
Was ist mein Anteil? 
Warum reagiere ich jetzt auf diese Weise?"
Durch das Erkennen kann sich alles auflösen.
DAHINTER WARTET DIE LIEBE
Emotionen sind der Schlüssel zu einem tieferen Fühlen.
Es braucht dazu deine ganz klare Entscheidung, an jedem Morgen, 
in jedem Moment, dich auf das einzulassen, was in dir wohnt 
und besehen werden möchte und damit gut zu sein.
Dann geschieht das Wunder 
der wahren Wandlung.
Und das, was uns scheinbar beherrscht
 und herunterzieht wird zu einem großen Geschenk.
Denn dahinter wartet immer die Liebe.
Du erkennst deine Befreiung am Humor, 
Entspanntheit und Vertrauen in dich und das Ganze...

Liebe zu euch allen von EVA

EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA





VOLLMOND BOTSCHAFT - "SANFTHEIT - SANFT -MUT"


Eine sehr sanfte und liebevolle Weiblichkeit erscheint mir 
die Qualität dieses Vollmondes zu sein.
Ich spüre heute sehr viel Sanftheit - in mir 
aber auch immer mehr rund um mich herum. 
Es scheint so, als ob eine sehr zarte, liebevolle, weiche, warme
 und weibliche Kraft sich "sehr sanft" in das große Ganze einwebt
 in diesen Tagen.
Langsam, unaufdringlich und beinahe unbemerkt 
wird sie immer stärker spürbar und immer mehr präsent.
Sie erscheint mit ihrem warmen und wärmenden Licht 
und mit ihrer liebenden und mütterlichen oder sogar großmütterlichen
 Energie und nimmt uns in ihre wunderbaren Arme. 
Auch dieses sind so sanft und weich und liebevoll. 
Sie haben nichts Hartes und nicht Grobes. 
Sie umarmen zärtlich, beinahe ohne Berührung 
und schenken doch so viel Geborgenheit und Liebe.
Ich spüre heute ganz stark. 
wie sehr ich mich nach genau dieser Sanftheit, 
Geborgenheit und Liebe sehne. 
Es ist eine Sanftheit und Achtsamkeit, die mir so begegnet,
 wie ich es immer gebraucht hätte. 
Mit einer Annäherung, die mir Raum gibt 
und meine Grenzen achtsam wahrt. 
Mit einer Begegnung, die mir Zeit gibt, 
mich selbst in dieser Begegnung einzufinden
 und nicht viel zu schnell etwas einfordert, 
was ich nicht geben kann oder will. 
Es ist eine Sanftheit, die durch die Stille geprägt ist 
und keine Worte benötigt. 
Sie findet auf einer anderen Ebene statt, 
wo es noch keine Worte gibt, die so vieles zerstören können.
Diese Sanftheit ist voller Liebe, 
die sich für mich wie die wahre und bedingungslose Liebe anfühlt. 
Sie fordert nichts von mir und ich spüre. 
dass ich in den Armen dieser Sanftheit ganz ehrlich 
und echt in meiner Selbstliebe bleiben kann 
und mich weder verlassen noch verbiegen muss, 
um von ihr geliebt zu werden.
Ihre Augen - sie sind so weise, dass ich spüren kann, 
dass sie über meine Augen ganz tief in meine Seele blickt 
und darin erkennt, wer ich wirklich bin. 
Sie schaut und erkennt ....
.... und jetzt kommt erst das Allerschönste: 
Was diese Augen sehen, gefällt ihnen - 
sie sagen, dass ich richtig bin, genauso wie ich bin. 
und ich bin nicht nur richtig, sondern auch wichtig, 
genau so wie ich bin und ich bin sogar liebenswert 
und wertvoll und schön. 
Ich bin vollkommen in den Augen der Sanftheit
 und ich bin es wert geliebt zu werden.
Sie blicken mich an und lieben mich 
und ich spüre, dass ich ganz sanft zu leben beginne
und nach und nach den Mut finde, 
zu meinem wahren Selbst zu erwachen.
Endlich hab ich keine Angst mehr, 
weil mir zu strenge oder lieblose Augen Angst machen.
Endlich fühle ich mich nicht klein, 
weil man mich groß nicht ertragen kann.
Endlich fühle ich mich nicht falsch, 
weil jemand mich anders haben will.
Endlich fühle ich mich nicht schuldig, 
weil mir jemand die Schuld für etwas gibt, 
für das ich niemals die Schuld haben kann.
Endlich fühle ich, 
dass ich alles fühlen darf 
und nichts mehr verdrängen und abspalten muss,
 weil meine Wut oder meine Traurigkeit weniger geliebt werden, 
als mein leidsein und meine gespielte Friedlichkeit-.
Endlich fühle ich mich geliebt, gesehen,
 wahrgenommen und angenommen 
- GENAU SO, WIE ICH BIN
Werde heute selbst zu DEINER Sanftheit
 und schenke dir all das, was oben geschrieben steht.
Bleibe so lange in dieser Sanftheit, bis aus ihr eine SanftMUT ansteht, 
die dich mit soviel Kraft erfüllt, dass du spüren kannst, 
dass es jetzt Zeit wird aufzustehen, 
zu leben und endlich du selbst zu sein !!!
Ehrlich, ohne Masken, ohne falsche Liebe
EINFACH DU - IN ALLEM, WAS DU BIST




💓 STÄRKE 💓

Bild Pixabay/Herzensdankeschön
Auch STÄRKE ist eine unserer 12 Geisteskräfte …
 sie liegt am Rücken im Bereich der Lenden … 
dort wo bei Stress das Adrenalin ausgeschüttet wird. 
Schon die Trümmerfrauen stützten ihre Hände in die Hüften … 
so dass ihre Finger die Nieren berührten … 
wenn sie sich kurz von der schweren Arbeitslast erholen wollten. 
Es geht um INNERE Kraft und Stärke … 
bejahe und aktiviere sie wieder neu ... 
damit du für die kommenden Herausforderungen 
deines Lebens "im vollen Saft" stehst.
Denn diese unsichtbare Kraft schenkt dir neue ENERGIE und VITALITÄT …
 AUSDAUER und WIDERSTANDSKRAFT. 
Du entwickelst deine Fähigkeit - ERFOLG zu haben … 
und MUTIG VORAN zu gehen. 
Du gewinnst an STANDFESTIGKEIT im Glauben an das GUTE … 
auch wenn deine gegenwärtige Situation für dich 
(noch) negativ er"scheint". 
Du bist 100 %ig davon überzeugt … 
dass das GUTE in dein Leben kommt.
Wenn du innere Stärke entwickelst und aktivierst … 
dann bist du auch in der Lage … 
deinen VERSUCHUNGEN zu WIDERSTEHEN … 
und du wirst dich nur noch mit dem ALLERBESTEN
 in deinem Leben zufrieden geben.
 Irgendwann wirst du FREI sein - 
von körperlicher - mentaler und emotionaler Schwäche. 
Dann stehst du mit beiden Beinen fest im Leben … 
formst und kreierst es nach deinen Vorstellungen … 
und dein Umfeld wird sagen … wie schaffst du das nur alles?
Ihr alle wisst … 
wenn die innere LAST zu groß wird … 
zeigt sie sich oftmals in RÜCKEN-SCHMERZEN. 
In der Metamedizin ist der Grund für Schmerzen im unteren Rücken
 ANGST ums GELD … 
MANGEL an finanzieller Unterstützung … 
und so können sich auch finanzielle Sorgen transformieren … 
wenn wir unsere Geisteskraft der STÄRKE dauerhaft bejahen 
und wieder aktivieren. 
Auch SCHULDGEFÜHLE und das unbewusste FESTHÄNGEN 
an ALTEN Emotionen … 
können das KRAFT-Zentrum deines Körpers leer pumpen. 
DANKE stets für alles - was sich in deinem Leben zeigt … 
und GLAUBE an das GUTE in jeder Situation … 
denn "GUTES" ist nur ein anderes Wort für STÄRKE. 
Bejahe und aktiviere STÄRKE in dir … 
und fühle - wie ein mächtiger Energiestrom an STÄRKE 
durch dich hindurch strömt und nach und nach eine optimale Versorgung
 bewirken wird …
 in dem dir neue Ideen und Möglichkeiten aus der Quelle zufließen.
Die Adrenalin-Drüsen sind mit dem SYMPATHICUS verbunden 
und jedes Mal wenn du STRESS hast oder dich AUFREGST … 
schütten sie Adrenalin aus … 
und dein Körper befindet sich so in einem permanenten STRESS-MODUS. 
Die Folgen muss ich hier wohl nicht erklären. 
KRAFTLOSIGKEIT und ERSCHÖPFUNG sind nur 2 Möglichkeiten … 
die Palette ist riesen groß. 
Jeder von euch kennt das. 
Die schwerste LAST … die du trägst … 
ist die LAST deiner eigenen GEDANKEN und WORTE … 
denn WORTE sind Schwingung … und haben eine mächtige Kraft. 
Übernimm VERANTWORTUNG für DICH und für das was du tust - 
statt für Andere … 
denn auch falsch verstandene Verantwortung kann zu Rückenschmerzen - 
Energielosigkeit und völligem Zusammenbruch (Burnout) führen.
Wenn du deine innere STÄRKE dauerhaft wieder zum Leben erweckst … 
dann können auch chronische Leiden wieder verschwinden … 
du wirst keine Angst mehr haben … 
nicht mehr über Krankheiten sprechen … 
und auch die dunklen - tiefer sitzenden Emotionen werden sich im Segen
 des LICHTES und der STÄRKE in LIEBE verwandeln. 
Wenn du STÄRKE aus vollem HERZEN bejahst … 
dann setzt du auch STÄRKE frei - und zwar in deinem Rückenmark … 
und wenn sich diese innere STÄRKE dann in deinem Rücken neu entfaltet
 und wieder fließt ... dann wirst du dich wie neu geboren fühlen … 
BELEBT … ERHOBEN und rund herum ERNEUERT. 
Was für ein tolles Gefühl. 
Deinen Alltag wirst du ohne Mühe - 
mit FREUDE und LEICHTIGKEIT meistern können.
Du kannst zum Beispiel sagen … 
Neue STÄRKE fließt in meinen KÖRPER hinein … 
bis in jede einzelne ZELLE. 
Jetzt! 
ICH BIN erneuert in meinem GEIST - in meiner SEELE 
und in meinem KÖRPER. 
ICH BIN jung - schön - gesund - und energievoll. 
Meine tägliche Last ist FEDERLEICHT 
und meine Welt sehe ich als bewusster GÖTTLICHER Mensch.
Es ist VOLLMOND im Zeichen der FISCHE … 
und WASSER heißt FÜHLEN! 
Die Energien sind stark - in BEIDEN Richtungen … 
und wir haben wieder einmal mehr die CHANCE … 
Dinge die uns nicht mehr dienlich sind … 
aus der Dunkelheit ans Licht zu holen … 
ANZUSCHAUEN … ANZUNEHMEN … und in LIEBE zu VERWANDELN -
 zum Beispiel in innere STÄRKE. 
GLAUBE an eine unendliche göttliche Kraft… 
die dich stärkt - führt und leitet und wisse … 
dass alles - was in deinem Leben ist … 
nur zu deinem höchsten Wohle geschieht.

Von ganzem HERZEN
Monika

14.09.2019

Energie der 8 💓 ... werde zur "Löwenbändigerin"
und entwickle deine innere STÄRKE.



Donnerstag, 12. September 2019

Reichtum und Fülle für JEDEN

Thx to David P. Pauswek – Der Andersmensch
Solange du tagein, tagaus damit befasst bist, 
für deinen Lebensunterhalt zu sorgen,
 dir die nötigsten (und auch weniger nötigen) Dinge zu beschaffen 
und zu sichern, die du brauchst, um ein menschenwürdiges Dasein zu fristen oder zumindest in deiner Gesellschaft “funktionieren” zu können, bleibt dir kaum Zeit, dich um spirituelle Belange zu kümmern – so kannst du niemals dein volles Potenzial als menschliches Wesen ausschöpfen.
Deine Machthaber wussten und wissen um diesen Fakt, 
deshalb achten sie tunlichst darauf, dich ständig mit dem Überlebenskampf beschäftigt zu halten, denn du sollst gerade soviel vom Kuchen abbekommen, um weiterzumachen – niemals aber sollst du dich lösen aus der Angst vor der Armut, niemals sollst dich befreien vom Joch des Lohnsklaventums. 
Deine Führer wollen nicht, dass du dich vollständig zu einem bewussten, spirituell entwickelten Wesen entfaltest – sie würden dadurch ihre Macht einbüßen; darüber sind sie sich absolut im Klaren.
 Deshalb fürchten sie deine Befreiung, sie haben schreckliche Angst vor deinem Erwachen, weil ein Erwachter lässt sich nicht mehr führen, er kann nicht regiert, er kann nicht kontrolliert werden. 
Ein Erwachter braucht keine Führer, 
keine Priester, keine Machthaber
 – ein Erwachter lebt sein Dasein eigenverantwortlich, und deshalb ist er frei! 
Du aber sollst nicht erwachen – du sollst weiterhin ums Überleben kämpfen. Das ist der einzige Grund, weshalb man dir niemals gerechten Lohn für deine Leistungen bezahlt, den du für den Aufwand an kostbarster Lebenszeit verdienen würdest, denn so bleibst du klein, so bleibst du unterentwickelt, so bleibst du machtlos.
 So läufst du permanent unbefriedigt der Karotte des Reichtums und der Fülle hinterher, die unerreichbar vor deiner Nase baumelt. 
Man wedelt mit dem Geld vor deinen Augen, 
lässt dich aber niemals an dieses Geld herankommen.
Geld aber ist Macht. 
Geld bedeutet in gewissem Maße Freiheit, 
es ist der Schlüssel zur Tür aus dem Überlebenskampf. 
Geld ist weder schlecht noch gut – Geld ist moralisch wertfrei! 
Erst die Art und Weise, wie man zu Geld kommt, 
macht aus Geld etwas Schmutziges. 
Diejenigen, die zurzeit das Geld steuern,
 setzen es auf schmutzigem Wege ein. 
Doch das muss nicht so sein. 
Geld kann ebenso auf sehr schöne Weise genutzt 
und es kann auf ehrlichem Wege erlangt werden.
Ich achte Geld, 
ich liebe es sogar, 
denn Geld erlaubt bis zu einem bestimmten Grad die Verwirklichung auf irdischer Ebene. 
Geld gibt dir jene Macht, um dich freizukaufen, damit du dich um das einzig Wichtige kümmern kannst: die Freude am spirituell-irdischen Dasein.
Freude am irdischen Sein, 
Freude am spirituellen Wachstum ist das einzige Ziel, 
Freude am Dasein ist deine wichtigste Aufgabe hier auf Erden – 
doch wie willst du dich freuen, 
wie willst du dich voll und ganz entwickeln, 
wenn du niemals aus dem Vollen schöpfen darfst, 
wenn du die meiste Zeit deines Lebens mit dem Heranschaffen
 und dem Erhalt des Nötigsten beschäftigt bist?
DU hast die Wahl, in einer Welt ohne Geld zu leben –
 dann schaffe es total ab! 
Oder du hast die Wahl, in einer Welt zu leben, in der jeder, absolut jeder, seine Grundbedürfnisse kostenlos und zur Gänze gedeckt weiß – 
dann teile den Kuchen neu auf!
Kannst du beides nicht verwirklichen, 
wird deine Zivilisation untergehen im nächsten Jahrhundert – wahrscheinlich früher als später. 
Keine Zivilisation kann auf Dauer bestehen,
 wenn das Individuum sich nicht entfalten kann!
Deshalb geht es mir um die Befreiung des Einzelnen. 
Es geht mir immer nur um das Individuum – 
niemals um die Gesellschaft, denn die Gesellschaft ist eine Illusion, 
sie existiert nur als leerer Begriff. 
Oder ist dir schon einmal die Gesellschaft über den Weg gelaufen, 
bist du ihr auch nur ein einziges Mal begegnet? – 
Du begegnest immer nur dem Individuum,
 du triffst stets nur auf Gruppen, 
die wiederum bloß aus vielen Einzelnen bestehen.
 Die Gesellschaft ist reine Fiktion, sie ist ein Trugbild, eine leere Worthülse.
 Es gibt immer nur das Individuum, 
es gibt nur den Einzelnen, 
und dieser muss das Recht haben,
 in Fülle zu leben,
 er muss die Möglichkeit haben, sich selbst zu verwirklichen,
 ohne um seine Grundbedürfnisse kämpfen zu müssen – 
nur so kann das Individuum zu einem wahrhaft spirituellen Wesen werden,
 allein auf diese Weise kann die Zivilisation dauerhaft bestehen bleiben.
Wenn du zwei Drittel deiner Zeit mit dem Überleben beschäftigt bist, 
wie sollst du dich dann um deine spirituelle Entwicklung kümmern können?
 Solange dir Armut droht, solange du um das Nötigste kämpfen musst, 
wirst du niemals dein volles Potenzial entwickeln, 
du wirst niemals die höchsten Höhen deines Daseins erklimmen.
 Erst wenn du dir alles leisten kannst, was du mit Geld kaufen kannst, 
erst wenn alle Bedürfnisse des Egos bis zur Gänze ausgereizt wurden,
 zwingt dich die Leere der materiellen Welt zur Hinwendung an die spirituelle Entfaltung – 
dort aber findest du die einzig wahre Erfüllung,
 dort ist der wirkliche Reichtum.
 Dies wirst du allerdings erst dann begriffen haben, wenn du den Weg durch die vergänglichen Freuden der materiellen Welt hinter dir hast. 
Materielle Armut hindert dich daran, den inneren Reichtum zu finden, 
doch bisher hat man dich Gegenteiliges gelehrt. 
Bisher gab man dir Armut als spirituelles Ziel –
 ich gebe dir Reichtum als spirituelles Ziel.
Deine Religionen lehren dich in Armut zu leben, 
aber ihre Führer speisen von goldenen Tellern! 
Deine Politiker reden vom Sparen, 
aber verprassen in einer Nacht so viel, wie du in einem ganzen Monat verdienst, falls du Glück hast und nicht als Baumwollpflücker in Afrika leben musst.
 Die Wirtschaft generiert einen Wunsch nach dem anderen in dir, 
aber du weißt, dass du dir nicht einen Bruchteil davon erfüllen wirst können
 – das ist die Tragödie, in die du verwickelt bist,
 das ist das üble Spiel, in dem du gefangen bist,
 und dieses Spiel ist ein Spiel ohne Gewinner, 
denn über kurz oder lang werden alle zum Verlierer, 
wenn nicht ein neues Spiel mit faireren Regeln beginnt.
Man hat dich dein ganzes Leben einer Gehirnwäsche unterzogen
 und dir weismachen wollen,
 Bescheidenheit sei eine Tugend, 
Armut sei gottgefällig. 
Doch sieh in die Natur – 
wo findest du da Armut, 
wo Bescheidenheit?
 Dem Apfelbaum ist es gleich, ob seine Äpfel gegessen werden –
 er produziert sie in verschwenderischem Maße, 
bis sie im Herbst zu Boden fallen.
 Der Regen fällt nicht sparsam – er fällt reichlich. 
Die Sonne scheint nicht in Bescheidenheit – sie scheint in all ihrer Pracht
 und zaubert zudem herrlich selbstverliebte Sonnenauf- und Untergänge über einen Himmel, der nicht mit Blau und Wolken geizt. 
Blumen blühen zu Hauff auch auf Wiesen, die kein Mensch jemals betritt, 
und Wasser sprudelt seit Jahrmillionen aus den Bergen, 
und das wird es weiterhin tun. 
Die Natur ist in allem verschwenderisch, 
sie ist in höchstem Maße großzügig und üppig. 
Die Natur kennt keine Armut – 
dich aber hat man gelehrt, Armut sei notwendiger Bestandteil des Daseins,
man hat dir beigebracht, in Armut und Bescheidenheit zu leben, 
während jene, die dich das lehrten, 
mehr haben, als sie jemals brauchen werden. 
Wie aber soll deine Armut den Armen dienen?
 Willst du einen Bettler retten, 
indem du dich selbst als Bettler zu ihm gesellst?
 Wie willst du helfen, wenn du selbst der Hilfe bedarfst, 
weil du Monat für Monat und Tag für Tag 
gerade mal über die Runden kommst? 
Wie willst du dich verwirklichen, 
wenn du niemals aus dem Vollen schöpfen kannst – 
weder aus der Fülle deiner Zeit
 noch aus der Fülle der vorhandenen materiellen Mittel?
– Reichtum und Fülle für jeden Einzelnen ist der einzige Weg,
 um die Zivilisation auf dem Planeten Erde zu retten –
 kannst du das nicht durchsetzen, wird sie untergehen in den nächsten Jahrzehnten, denn eine funktionierende Zivilisation braucht nicht Massen von verängstigten Bettlern und manipulierten Lohnsklaven,
 geführt durch eine winzige Elite machtgeiler Heuchler und Sklaventreiber, sondern sie braucht freie, reiche, selbstverantwortliche und bewusste Individuen – das macht eine erfolgreiche, spirituelle Hochkultur aus.

Thx to David P. Pauswek – Der Andersmensch