Montag, 15. Juli 2019

GLÜCK-lich SEIN

Wenn wir jetzt, in diesem Moment, glücklich sein wollen, 
müssen wir nur eines tun: 
unser Augenmerk auf die Dinge lenken,
 die uns ein angenehmes Gefühl schenken. 
Dies bedeutet nichts anderes, 
als den Augenblick, den wir jetzt gerade erleben, einfach nur zu genießen. 
Jetzt, in diesem Moment, in dem du deinen PC oder Handy in der Hand
 hältst und liest. 
In dem du vielleicht einen Tee trinkst, 
dem Regen lauschst oder in die Sonne blinzelst. 
Spüre einfach einmal nach, wie reich dieser Moment ist, 
wenn du ihn bewusst erlebst. 
Vielleicht hörst du in weiter Ferne einen Hund bellen 
oder einen Vogel zwitschern. 
Vielleicht ist es spät in der Nacht, und dein Partner schläft bereits, 
während du in deinem Buch liest. 
Dann schenk diesem behaglichen Augenblick 
deine ganze Aufmerksamkeit. 
Vielleicht lauschst du für eine kleine Weile 
dem sanften Atem deines Partners. 
Der Mensch an deiner Seite ist voller Vertrauen. 
Er weiß, dass er neben dir beruhigt schlafen kann. 
Vielleicht hast du auch Lust, ihn zu streicheln. 
Vielleicht willst du seine Stirn küssen. 
Genieße einfach ganz bewusst. 
Spüre die ganze Fülle, die dieser Augenblick dir bietet. 
Glück ist kein großes, gewaltiges Gebäude, 
das erst errichtet werden muss. 
Glück ist die Ansammlung vieler kleiner Momente. 
Vielleicht erlebst du jetzt gerade, 
in diesem Augenblick, einen solchen Moment. 
Vielleicht gehst du in die Badewanne und genießt die Wärme
 und Behaglichkeit, die das warme Wasser deinem Körper bereitet.
 Glück ist die Fähigkeit, genießen zu können; 
das tiefe Wissen, dass Genießen dir zusteht – 
genauso wie Freude und Lebendigkeit in deinem Leben. 
Glück ist… 
den Augenblick, den wir jetzt gerade erleben, 
einfach nur zu genießen 



Tagesimpuls der Mondenergie


© Mondaspekte Foto: Istockphoto


 Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Baum, Pflanze, im Freien und Natur
Vertrauen
Vertrauen löst die Konflikte und Ängste auf, 
die dafür sorgen, dass wir feststecken 
und uns davor fürchten, den nächsten Schritt zu gehen. 
Vertrauen bewirkt, dass wir wieder in die richtige Richtung gehen. 
Vertrauen verwandelt negative Situationen, 
die Ausdruck unserer verdrängten negativen Gedanken sind,
 in positive Situationen. 
Vertrauen benutzt die Kraft unseres Geistes, 
um zu erkennen, dass alles sich zum Besten wenden wird.
 Vertrauen bringt die Kraft der Wahrheit mit sich,
 um alles fortzunehmen, was Illusion ist. 
Vertrauen arbeitet paradox, 
denn es bringt die negative Situation schrittweise zur Entfaltung 
und kehrt sie um, sodass das Endergebnis von Erfolg geprägt ist. 
Vertrauen ist das Wissen, 
dass sich alles zum Besten wendet. 
Weder leugnet es Elemente der Situation noch verbirgt es sie. 
Vertrauen gibt dir Selbstvertrauen und bedeutet, 
dass dein Geist für dich arbeitet und nicht gegen dich. 
Vertraue darauf, 
dass das, was geschieht, zu deinem höchsten Wohle beiträgt. 
Immer wenn du dich schlecht fühlst,
 investierst du in etwas anderes als in Vertrauen. 
Es sind nur deine Gedanken, die dich verletzen. 
Vertrauen sorgt dafür, dass du wieder in einen Fluss gelangst, 
der dich voranbringt.
 Vertrauen verbindet dich wieder mit dir selbst, 
deiner Macht, dem Fluss der Gnade 
und eröffnet Wunder.





Sonntag, 14. Juli 2019

"WIR" VERÄNDERN unsere Welt …


...in dem "WIR selbst" 
zum HERAUSFORDERER werden …
Unten Mutter ERDE und oben Vater HIMMEL … 
und WIR sind mittendrin … 
WIR sind die Mittler zwischen den Welten … 
WIR sind diejenigen … 
die eine BRÜCKE bauen zwischen Himmel und Erde. 
Wir STEUERN in der MITTE der Waage - 
mit unserem göttlichen BEWUSSTSEIN - die MATERIE
 und somit unser EIGENES Leben. 
Das GÖTTLICHE in uns will endlich raus … 
will GESEHEN werden und im Licht ER-STRAHLEN.
Die 🌟 PORTALTAGE🌟 erinnern uns wie immer an unsere MEISTERSCHAFT
 und daran … dass "WIR" uns wieder BE-FREI-EN wollen … 
wieder zurück finden wollen zum einfachen authentischen SEIN - 
im Hier und Jetzt … 
sie erinnern uns an die SCHÖPFERKRAFT 
und an die INNERE Macht die WIR haben … 
um ALLES zu HINTERFRAGEN und die WAHRHEIT herauszufinden. 
Das göttliche BEWUSSTSEIN ist IN UNS und UM UNS herum …
 es durchdringt unser Sein und ist immer da. 
Es lässt uns unsere Aufmerksamkeit auf die Dinge richten … 
die zu unserem höchsten WOHLE sind … 
die uns auf unserem Weg förderlich und dienlich sind. 
Wir sammeln nicht mehr nur das Wissen …
 sondern wir PRÜFEN es auf Wahrheit und WENDEN es AN … 
überall wo es möglich ist … 
egal ob zu Hause … 
im Beruf oder im ganz normalen Alltag.
WIR stehen weder auf der EINEN - noch auf der ANDEREN Seite … 
denn wir WISSEN … 
dass wir so wie wir sind … 
GUT und RICHTIG sind … 
und dass wir aus unserer MITTE heraus … 
unsere GEDANKEN - unsere GEFÜHLE und unser HANDELN …
 NEU formen und so eine NEUE Erde erschaffen … 
wo der MENSCH wieder im Mittelpunkt steht … 
wo die GÖTTLICHEN WERTE von Jesus Christus wieder zählen. 
WIR handeln VERANTWORTUNGS-BEWUSST 
im Sinne des GROSSEN und GANZEN … 
und stellen dass … 
"WAS UNS AUSMACHT" … 
in den Dienst des Allgemeinwohls … 
immer und immer wieder … 
auch wenn es manchmal (noch) nicht so ganz gelingt … 
und dass muss nicht immer etwas großes sein.
 Wir lassen uns nicht beirren … 
denn für uns gibt es kein Zurück mehr … 
nur noch ein WEITER VORAN.
WIR lernen immer mehr das ANNEHMEN und ZULASSEN … 
das TOLERIEREN und AKZEPTIEREN … 
das VERZEIHEN … 
das FÜR- und MITEINANDER und wir wissen … 
dass JEDER seinen EIGENEN Platz hier auf der ERDE hat. 
BE- und VERURTEILEN bringt absolut gar nichts … 
denn wir übernehmen die volle Verantwortung für das 
was in UNSEREM Leben er"scheint" … 
weil ALLES eine BOTSCHAFT der SEELE ist …
 ein göttliches GESCHENK … 
für UNS.
WIR haben uns freiwillig bereit erklärt … 
an diesem Umwandlungsprozess teilzuhaben mit der ABSICHT … 
HÖHER entwickelte Wesen zu werden. 
WIR bringen das LICHT auf die ERDE zurück - 
und ermöglichen so einen EVOLUTIONS-SPRUNG 
von BEWUSSTSEIN und INTELLIGENZ … 
indem wir die Frequenz der LIEBE zuerst in unserem Körper VERANKERN -
 und sie dann beginnen - wahrhaftig zu LEBEN. 
So etwas hat es noch nie gegeben und wir dürfen uns glücklich schätzen …
 dies in unserem KÖRPER miterleben zu dürfen … 
denn erstmals in der Geschichte überhaupt … 
können wir so einen WANDEL aktiv 
und ganz BEWUSST selber MITGESTALTEN - 
tun wir es also in FREUDE …
denn es lohnt sich … 
für UNS und die WELT.
Etwas ganz tief drinnen - im Kern unserer Seele … 
treibt uns immer weiter voran … 
denn wir sind hier …
 um die NEUEN Licht-Frequenzen aus dem Universum
 hier auf der Erde stabil zu HALTEN. 
Wir wissen - dass dies unsere Bestimmung ist … 
und deshalb LERNEN wir gerade … 
dieses LICHT in uns aufzunehmen … 
ACHTSAMER und im AUGENBLICK zu sein … 
und ganz bei uns SELBST zu bleiben.
 Wir lernen wieder zu FÜHLEN … 
gut mit uns SELBST zu sein … 
unserer INTUITION zu vertrauen … 
in Kontakt mit unserer SEELE zu sein … 
uns gegenseitig zu HELFEN - zu UNTERSTÜTZEN 
und INFORMATIONEN auszutauschen. 
Wir lernen gerade … 
uns auf AUGENHÖHE zu begegnen … 
unseren LEBENSWEG und unsere wahre ESSENZ wieder zu erkennen … 
und auch schon gemeinsam SCHÖPFERISCH zu wirken.
WIR werden uns klar darüber … 
WAS wir ganz tief im Herzen wirklich WOLLEN … 
setzen ganz bewusst neue ABSICHTEN … 
um unsere HERZENSWÜNSCHE hier auf der Erde WAHR werden zu lassen. 
Das alles ist ein PROZESS der nicht von heute auf morgen geschieht … 
denn wir dürfen uns - jeder in seinem Tempo - erst wieder daran ERINNERN.
 Wir dürfen Dinge ganz NEU lernen - 
Dinge die wir einfach VERGESSEN hatten … 
und uns ÖFFNEN für Dinge - von denen wir noch nie etwas gehört haben.
 Es gibt keine GRENZEN mehr. 
JETZT ist alles MÖGLICH … 
sofern wir es von HERZEN auch wirklich wollen 
und es uns vorstellen können. 
Genießen wir in FREUDE und DANKBARKEIT alles das … 
was das Leben für uns bereit hält … 
denn letztendlich geht es immer nur um AUSGLEICH und HARMONIE …
 um FREUDE - um LIEBE und um FREIHEIT.
Nutzen wir diese LICHTvollen Tage 
(auch wenn sie anstrengend sind) 
wieder für mehr STILLE und REFLEKTION … 
denn wir steuern wieder auf einen VOLLMOND zu, mit Mondfinsternis … 
wo "alte" Lebensthemen und verletzte innere Kinder "noch einmal" 
aufblitzen können …
 mit der Bitte um liebevolle ANNAHME und HEILUNG.
Von Herz zu Herz
Eure Monika
13.07.2019





Samstag, 13. Juli 2019

Lasst uns realistisch sein!


Realistisch ist, dass das Leben macht, was es will.
Und das deckt sich nur manchmal mit dem, 
was sich unser Verstand so ausgedacht hat!
Das Leben ist nicht das, was sich dein Kopf darüber erdacht hat, 
was sein sollte und was nicht.
Das Leben ist was einfach ist - jetzt und hier.
Das was jetzt hier ist, ist (für die menschliche Wahrnehmung)
 tatsächlich real - aber nur für diesen Augenblick. 
Es ist nicht realistisch zu denken, dieser Augenblick währte ewig!
Wie viel ist schon gekommen und wieder gegangen?
Wie viel konntest du festhalten, wie viel Mühe hat dich das gekostet, 
wie viel Energie dein Hoffen und Wünschen alleine schon verschlungen?Unser Verstand denkt, ER wäre realistisch. 
Er denkt sich die Welt klein und möglichst überschaubar. 

Er zieht Vergangenes für eine Bewertung des Jetzt heran. 
Und das nennt er dann realistisch. 
Realistisch aber ist das nicht! 
Realistisch ist, dass das Leben stete Veränderung ist!
Wer sich einbildet es wäre realistisch, dass alles immer gleich und überschaubar bleiben könnte - wenn nur jeder alles "richtig" macht - 
ist in Wahrheit nur seinem Ego-Denken in die Falle gegangen.
Die Welt ist im Wandel - immer schon.
Vielleicht spüren wir ihn nur in dieser Zeit deutlicher denn je, 
da wir mit der Begrenztheit unseres Verstandes 
immer stärker konfrontiert werden. 
Auch dies ist Wandel - einer, den der Verstand sich nicht ausgedacht hat, 
da er das Ende seiner Kontrolle und Herrschaft einläutet.

Sei also realistisch und erwarte nichts Bestimmtes. 
Lebe dein Leben und erkenne das Wunder in jedem Augenblick!
Alles andere ist nur eine unrealistische Illusion in deinem Kopf!

Sehnst auch du dich nach dieser Erlösung, 
nach jenem Ort des ewigen Friedens und Glücks in DIR?

 Wenn du dich gerufen fühlst, diesen Weg wirklich beschreiten zu wollen, 
dann findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke in "Liebe ist Freiheit"! 
Mehr zum Buch gibts hier: 
Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: 
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni





SCHWINGUNG UMGIBT DICH ~ MOMENTANE ENERGIEN UND RESONANZ

„Ihr Lieben, 
habt Dank für das tägliche Verbreiten all der Schwingung, 
habt Dank, ihr Pioniere für all dieses was kreiert wurde 
in diesen und allen anderen Welten, denn alles ist verbunden. 
Wenn du einen Hauch hinein gibst mit all deiner Intention und Energie,
 so wird ein Sturm daraus in Welten die du nicht einmal erahnst.
Es gibt da viele verschiedene Ebenen und Bereiche, liebe Wesen, 
wie Platten von Dimensionen die sich immer wieder ineinander bewegen,
 auseinanderdriften und sich dann wieder überlagern. 
Es kommt aber immer auf euch an, 
auf welcher Platte ihr gerade Platz nehmt, 
welchen Kanal ihr sozusagen einstellt. 
Es ist wie ein Wogen, ein Hin und Her und Auf und Ab das euch umgibt. 
Ihr steht inmitten dieser vielen spiralförmigen Ebenen
 die sich durch euch hindurch bewegen und gleichzeitig von euch weg.
Ihr steht da in der Mitte eures Seins und könnt euch entscheiden, 
euch mitwirbeln zu lassen oder einfach dazustehen und zu beobachten 
und euch nicht einfangen zu lassen.
WO IST RESONANZ
Ihr könnt euch dies vorstellen als wärt ihr unter Wasser 
und viele Fische, Taucher, Quallen und vieles mehr 
kommen beständig auf euch zu und schauen ob ihr zum Fressen taugt. 
Wenn ihr euch bewegt und in Panik kommt, 
so dann könnt ihr eingefangen werden. 
Sobald ihr aber still steht und in Ruhe auf das blickt, was kommt, 
so dann zieht alles wieder ab und versucht es woanders. 
So ähnlich ist es mit den wogenden Emotionen die eure Seele tangieren. 
Es wird geschaut ob noch Resonanz ist. 
Es wird geschaut ob ihr re-agiert, ob noch Angst ist... 
und so wird verstärkt noch eins zugelegt 
oder eben alles wieder abgezogen. 
Ihr entscheidet 
welche Schwingung euch am meisten tangiert 
und zieht sie somit in euer Leben,
 ihr gebt die Verstärkung hinein, sozusagen das grüne Licht, 
sodass eine bestimmte Emotion verstärkt wird. 
Ein anderer kann da stehen und eine bestimmte Erfahrung oder Emotion erreicht ihn gar nicht, weil er diese Erfahrung nicht braucht. So seid ihr ständig von diesem wogenden, euch prüfenden Schwingungsfeld umgeben und eure Seele wählt aus, was noch gebraucht wird um euch in die ganze Liebe zu euch selbst zu tragen.
DU WEISST GENAU WAS DU BENÖTIGST
Wenn du die Schwingung abwehrst und nicht haben möchtest, 
so dann entsteht das, was ihr ein Drama nennt, 
dann wird sie versuchen ihre Energie zu verstärken,
 euch mehr zu tangieren, sie versucht sich in euer Bewusstsein
 zu bringen in einem starken Ausmaß, sie plustert sich auf.
Wenn ihr eine Schwingung anschaut und sie begrüßt, 
weil ihr spürt, dass da noch etwas in euch schlummert,
 was geliebt werden braucht, so dann wird sie euch sanft begegnen
 und sich ebenso wieder in Frieden verabschieden aus eurer Mitte. 
Ihr könnt euch dabei völlig auf die Entscheidungen eurer Seele verlassen.
Das bedeutet, dass euer innerstes Sein genau fühlt,
 was ihr wirklich für Erfahrungen braucht. 
Ihr erkennt es daran, dass ihr berührt seid, 
sowohl im positiven und negativen, so nennt ihr das, 
aber die Seele unterscheidet da nicht. 
Es geht nur um die Berührung, um die Bewegung, um das Fließen,
 um die Ent-Wicklung...
So, wir sprechen dies zu euch in aller Liebe, 
aber auch Dringlichkeit, weil ihr alle eine Neigung habt, 
euch nach außen zu tragen im Geben im Miteinander mit anderen Wesen,
 im Erfüllen eurer Pflichten und all dieses diente euch lange 
um eure Fähigkeiten zu schleifen, 
es war dies aber bei euch allen auch ein Teil der Strategie zu vermeiden,
 was in eurem Inneren schlummert.
So und jetzt spürt ihr, dass ihr da dem Ruf nach euch im Innersten 
nicht auskommt, dass ihr da Zeit braucht und die Ruhe für euch selbst,
 um diesen Prozess im Innersten einzugliedern. 
Die Blüte die sich in zartester Weise dem Licht entgegenstreckt ist 
aufs Höchste fein und braucht Schutz damit Regen und Wind 
ihr nichts anhaben können. 
So seht euch als dieses und geht achtsam mit euch um.“

Liebe zu euch von Eva Denk

Aus Worte aus der geistigen Welt von Eva Denk,
Auszug aus Vorausschau Juli 19, kostenfrei zu beziehen unter:

EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA 
Urwundenheilung mit Christopher Amrhein 


Die vermeintliche Angst vor Veränderung...


...die zu einem Gefühl von Lähmung und zum Festhalten führen kann.
Umbrüche sind nur für das Ego schlimm.
Es zeichnet dir herausfordernde Bildchen und macht dir „Gewitter im Kopf“.
Du kannst in sie hineinspringen, mitgehen, dich identifizieren. 
Und dann denkst du: 
„Oh mein Gott, wie schrecklich - ein Gewitter, gar mit Sturm und Hagel.
 Das macht doch alles kaputt!“
Und dann beginnt sich die gedankliche Spirale zu drehen darüber, 
was alles so schrecklich ist, sein oder werden könnte. 
Je länger du in ihr verbleibst, desto heftiger wird das Gewitter,
 immer mehr Szenarien tauchen auf 
und es wird dich physisch und psychisch schwächen.
Und dann glaubst du, du hättest Angst vor einer Veränderung - 
dabei ist es nur eine Identifikation.
Du kannst aber auch das Gewitter einfach beobachten - 
Beobachten wie es zieht, wo es zieht, wie dunkel es erscheint, 
wie viele dunkle Wolken auftauchen und wieder verschwinden. 
Beobachte die Regenschauer, die Blitze und Donnerschläge,
 wie sie kommen und gehen. 
Währenddessen aber bist du ja der Beobachter -
vergiss das nicht! 
Wo befindet sich dieser Beobachter?
 Ist er im Gewitter? 
Ist er nur dabei? 
Ist er außerhalb oder innerhalb? 
Fürchtet sich der Beobachter? 
Wenn nicht, wer ist es, der sich da fürchtet?
Wo wiederum ist derjenige, der sich da fürchtet?
Kannst du ihn sehen, auch ihn beobachten?
Aber wo bist du?
Reflektiere das, beobachte und erforsche, wie es sich darstellt. 
Erkenne die Antwort darauf in dir - nur das wird dir helfen!
Meine Texte werden dir nicht helfen, 
wenn du gleich bleiben willst, 
wie du jetzt bist.
Das bedeutet aber nicht, dass an dir etwas falsch wäre. 
Aber es bedeutet, dass Veränderung ein Teil des physischen Lebens ist - 
mehr noch, 
das Leben IST Veränderung! 
Ein jeder Mensch welcher festhalten will, 
wird scheitern und daran wird er leiden.
Dein Erkennen, 
deine veränderte Perspektive auf dich und die Welt, 
die Rückverbindung mit deinem SEIN 
bringt dich aber an jenen Ort (zurück),
 in jenes Verständnis und Wissen um jenen Ort zurück,
 welcher keine Veränderung kennt. 
Er ist nicht Teil von dieser Welt 
und unterliegt nicht seinen Gesetzmäßigkeiten 
und materiellen Begrenzungen. 
Aber er meint eben nicht deine physische Erscheinungsform. 
Es ist jener Ort welcher längst war, 
bevor dein Menschlein seinen ersten Atemzug tat 
und in eine materielle Welt blickte. 
Dieses Sein aber wird auch dann sein, 
wenn sein Leben beendet wurde. 
Und dieses SEIn BIST du! 
Es wird dir bleiben - ewig.
Wenn Veränderung das Grundprinzip des Lebens ist, 
kann es keinen "Normalzustand" geben, 
denn er ist immer nur ein erdachter Sollwert, 
meist zusammengesetzt aus gesammelten Ideen, Erfahrungen 
oder Vergleichen. 
Willst du tatsächlich einen "Sollwert aus gesammelten Ideen, 
Erfahrungen und Vergleichen" präsentieren? 
Wozu und wieso denken die Menschen, dass sie dann glücklich wären?
Du kannst getrost sämtliche Ideen von deinem Menschlein abfallen lassen,
 denn eines wirst du (zum Glück) sowieso nie erreichen können: 
Einen einmal tatsächlich erreichten "Idealwert" festzuhalten. 
Alles hat ein Ablaufdatum.
Dies aber macht so vielen Menschen Angst - 
und ob es ihnen nun bewusst ist oder nicht - 
kämpfen sie dagegen an - oft genug auch einfach nur aus Gewohnheit 
und weil auch dies "normal" zu sein scheint. 
Du kannst diesen Kampfschauplatz nur verlassen, wenn du alle Ideen
 über Ideale, erhoffte Zielvorstellungen oder das Festhalten von
 "Normalwerten" ziehen lassen kannst und wenn du die dabei 
aufkommende Angst (welche nur Angst deines Egos ist und nicht deine)
 ebenso einfach hindurch brausen lässt. 
Denn bei all diesen Veränderungen, 
bei allem, was dem Ego-Verstand Angst machen kann,
 bei allen vorüberziehenden Szenarien 
ist letztlich eines vollkommen unberührt 
und über jede Veränderung erhaben: 
Dein wahres Wesen, 
der Ort deines ewigen, unvergänglichen Seins!
Ja, du kannst es wieder entdecken,
 indem du dich ganz bewusst ihm wieder zuwendest - 
und wenn du dies immer häufiger, ja sogar regelmäßig tust 
und wenn du auch hier dein menschliches Wesen nicht unter Druck setzt,
 sondern ihm die Zeit gewährst, 
damit es seine dafür notwendigen Veränderungen mit vollziehen kann, 
dann wird sich der ewige Frieden des Seins auch 
auf dein menschliches Wesen ausweiten, 
sich in ihm allmählich etablieren, 
sich deine Perspektive verändern.


Sehnst auch du dich nach dieser Erlösung, 
nach jenem Ort des ewigen Friedens und Glücks in DIR? 
Wenn du dich gerufen fühlst, diesen Weg wirklich beschreiten zu wollen,
 dann findest hilfreiche Meditationen/Übungen 
und viele wichtige Hinweise und Einblicke in "Liebe ist Freiheit"! 
Mehr zum Buch gibts hier: 
Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: 




Donnerstag, 11. Juli 2019

Steig' aus aus dem alten Zug! Der neue wartet auf dich!...


Ich weiß nicht, was dir die Welt da draussen versucht, einzureden...
vielleicht dass du nicht gut genug bist, 
nicht schön genug, 
nicht weit genug 
oder was auch immer. 
Heute möchte ich dir sagen, dass all das eine Lüge ist.
Du bist die erste Wahl des Universums gewesen, 
du warst ein göttlicher Gedanke der universellen Intelligenz,
 das durch dich ein lebendes spirituelles Wesen erschaffen wollte. 
Du bist kein Fehler und auch kein Zufall. 
Du bist nicht einfach nur da, weil du da bist. 
Du bist entstanden aus einer heiligen Intention des Kosmos, 
etwas Wundervolles hervorbringen zu wollen.
Versteh' mich nicht falsch, ich sage nicht, dass du perfekt bist. 
Ich sage, dass zu deiner Vollkommenheit deine Unvollkommenheit gehört 
und dass deine Hürden und persönlichen Herausforderungen dein Zugticket
 in eine neue Welt mit einem neuen Bewusstsein darstellen.
Nutze dieses Zugticket. 
Steig in diesen neuen Zug ein. 
Er führt dich und mich und uns alle in eine bessere Welt. 
Um in diesen neuen Zug einsteigen zu können,
 musst du aus dem alten Zug aussteigen. 
Dieser alte Zug ist voll mit Lügen. 
Verlasse ihn und vernichte dein altes Ticket. 
Kommentiere 
"Ich steige ein in den Zug Richtung neue Erde,
 neues Bewusstsein!"
und setze dadurch dieses Signal.
 Tu' es jetzt. 
Geh' diesen Schritt. 
Entscheide dich. 
Der alte Zug fährt längst nicht mehr und wird dich an keinen Ort bringen. 
Steig ein in den neuen Zug.
 Mit mir.
 Mit uns allen. 
Danke.
Von Herz zu Herz
Bahar




Samstag, 6. Juli 2019

GEBEN & NEHMEN – WARUM ES SO WICHTIG IST, DASS DU ANNEHMEN SOWIE GLEICHERMAßEN GEBEN KANNST

Wenn du das Leben betrachtest, wirst du feststellen, dass überall ein Wechselspiel von Geben und Nehmen vorherrscht. 
Schaust du in die Natur, wirst du überall den Tanz der Polaritäten 
entdecken können.
 Auch in deinen Beziehungen kannst du das Ping-Pong-Spiel erkennen.

☯️ 
Wenn du Harmonie für dein eigenes Leben wünschst, 
ist es wichtig, mit diesem Spiel mitzufließen. 
Bei vielen Menschen ist eine Unausgeglichenheit 
im Geben und Nehmen vorhanden. 
Weder ein Zuviel an Geben, 
noch ein Zuviel an Nehmen 
wird dir auf Dauer guttun. 
Angestrebt werden sollte immer die goldene Mitte, 
denn nur hier herrscht wirkliche Harmonie und Balance.
☯️
Weißt du, was wirklich wunderbar ist?
Wenn wir uns jedes mal fragen: 
„Wie kann ich diesem Menschen dienen?“, 
wenn wir einem anderen Menschen gegenüberstehen. 
Diese „gebende Energie“ der wohlwollenden Hilfsbereitschaft baut 
positives Karma für uns auf – wir bekommen sie eines Tages zurück. 
Warum das Glück dann nicht verdoppeln? 
Doch im gleichen Atemzug sollten wir nichts zurückverlangen – 
das liebende Geben muss aus reinem Herzen entstehen, 
einfach aus dem Bedürfnis, dieser Seele etwas Gutes zu tun. 
Wir spüren es als eine angenehme, liebevolle Wärme in unserem Herzen
 (Energie hoher Frequenz). 
Nach dieser Art des Gebens fühlen wir uns wunderbar – 
nicht ausgenutzt, nicht ausgelaugt, sondern einfach nur wohl, 
und wir würden es jederzeit wieder tun.
☯️
Und weißt du, was mindestens 
genauso wunderbar ist, wie das Geben?
Wenn du Geschenke von Herzen annehmen kannst.
 Annehmen können ist genauso wichtig, wie geben zu können. 
Hier liegt bei den meisten Menschen ein besonderer Defizit – 
sie können Geschenke nicht annehmen.
☯️
Warum solltest du Geschenke 
und Hilfeleistungen grundsätzlich annehmen?
Stelle dir folgende Situation vor: 
Du möchtest einem Menschen, den du sehr gerne hast, 
ein Geschenk machen. 
Du siehst, dass er etwas bestimmtes gebrauchen kann, was du hast.
 Weil du willst, dass es ihm gut geht, möchtest du es ihm geben. 
Doch dieser Mensch will es nicht haben. 
Warum? 
Weil er denkt, dass er es nicht verdient hat, 
weil er denkt, er wird dir etwas schuldig, 
weil er denkt, er wäre nicht gut genug 
oder er würde dir damit schaden, wenn er es annimmt.
☯️
Wie fühlst du dich dann? 
Vermutlich bist du traurig darüber, dass er es nicht annimmt. 
Du könntest ihm so gut helfen, doch aufgrund seiner negativen
 Glaubenssätze verhindert er zwei Dinge: 
Erstens, 
dass sich seine eigene Situation verbessert
 (durch dein Geschenk), 
und zweitens, 
dass du Freude durch das Geben erfahren konntest.
☯️
Du darfst immer annehmen, jedoch mit einer Bedingung: 
Sei ebenso bereit, zu geben. 
☯️


Die Meditations-CD, die dein Bewusstsein erweitert und dich mit kosmischer Energie auflädt:

https://freudedeslebens.de/ents…/cd-meditationen-des-lichts/

Lichtmeditationsübungen zur täglichen Meditation und Bewusstseinsentwicklung sowie spirituelles Wissen findest du im Buch „Die Kraft der Lichtmeditation“:





Freitag, 5. Juli 2019

Sternenseelen

Sternenseelen sind Seelen, die aus höheren Ebenen auf die Erde kommen,
 um der Welt zu helfen.
Viele von euch werden vielleicht überrascht sein, 
einen so esoterischen Beitrag wie diesen von mir zu lesen. 
Aber ich habe so viele äußere und innere Erfahrungen machen dürfen,
 dass es heute meine Wahrheit ist, dass etliche Seelen unter uns leben,
 die nicht von „hier“ sind.
Diese Seelen fühlen sich nicht nur meist wie Außerirdische,
 sie sind es tatsächlich. 
So wie ich es sehe, 
kommen sie allerdings eher von einer anderen Ebene, 
als von anderen Planten.
Ich habe große Liebe für diese Seelen, weil ich weiß, 
was es für sie bedeutet, hier zu sein. 
Die Trennung vom Licht und die Situation hier auf der Erde
 sind für diese Seelen nur schwer zu ertragen. 
Viele brauchen Jahre, vielleicht Leben, um sich hier zu akklimatisieren. 
Sie müssen lernen, mit dem Körper, Emotionen und Dualität umzugehen. 
Wo andere Menschen es schwierig haben, 
Kontakt „nach oben“ zu bekommen, 
fällt es ihnen schwer, wirklich hier zu sein.
Ich möchte ein Märchen mit euch teilen. 
Es geht mir dabei nicht um den genauen Inhalt, 
sondern es ist eine Geschichte. 
Bitte nehmt es nicht allzu genau und wörtlich, 
sondern lest es einfach wie jede andere Abenteuer-Geschichte auch.
Das Märchen der Sternenseelen
Vor langer Zeit, in der lichten Welt, wurde eine Entscheidung getroffen.
Zu jener Zeit wurden die Herzen der Sternenwesen erschüttert 
von einem Ruf. 
Einem lautlosen Schrei, ausgesandt von Millionen von Seelen. 
Ein Schrei, der die Sternenwesen so tief berührte, 
dass Millionen von ihnen diesem Ruf folgten, 
tief hinab in die Dimensionen,
 an einen der dunkelsten Orte des Universums.
Dieser Schrei kam von der Erde, diesem kleinen Planeten,
 auf dem Milliarden von Seelen sich tief verstrickt hatten,
 auf dem das Wissen um die Lichtwelt beinahe verloren war.
 Ein Ort so fern dem Licht, dass sich fast alle Seelen
 dort im Vergessen verloren hatten.
Obwohl der Fall tief war, zögerten die Sternenwesen nicht. 
Ihr Entschluss kam nicht aus dem Verstand,
 sondern war eine direkte Antwort des Herzens auf diesen Ruf. 
Viele von ihnen wussten zudem gar nicht, was sie erwartete - 
die meisten hatten sich niemals vom Licht entfernt.
Die Ältesten verstanden den Wunsch der Sternenwesen, 
und doch mussten sie einige Worte der Warnung sprechen.
 „Die meisten von euch“, so sagten sie, „werden alles vergessen. 
Ihr werdet nicht wissen, wer ihr seid, noch woher ihr kommt,
noch wozu ihr auf der Erde seid. 
Ihr werdet genauso verloren sein, wie alle Seelen dort. 
Ihr werdet euch in einer Welt wiederfinden, in der alles verkehrt herum ist. 
Euer Heimweh wird groß sein. 
Der Schmerz, vom Licht getrennt zu sein, ist unbeschreiblich.
 Ihr habt ihn nie erlebt und für euch wird die Verzweiflung 
beinahe unerträglich scheinen. 
Viele von euch werden es nicht schaffen, 
werden verloren gehen und für viele Leben in Dunkelheit versinken.“
Die Sternenkinder hörten dies, aber sie verstanden es nicht.
 Sie kannten nur Licht, sie waren nie von ihm getrennt gewesen.
„Diejenigen von euch“ fuhren die Ältesten fort 
„die ihren Schmerz überwinden und sich zu erinnern beginnen, 
werden den gleichen Weg gehen müssen, wie die Erdseelen auch.
 Ihr müsst ihre Lage verstehen lernen - 
es ist der einzige Weg, ihnen zu helfen. 
Wisset, dass ihr das Licht in euren Herzen tragt, 
es wird euch eine Flamme sein, wenn die Dunkelheit groß ist. 
Mit der Zeit werdet ihr lernen, euch wieder mit dem Licht zu verbinden. 
Jedes Mal, wenn dies gelingt, 
schafft ihr die Möglichkeit für andere, 
es euch gleich zu tun. 
Je tiefer ihr euch mit dem Licht verbindet,
 je stärker es in euch lebendig wird, 
desto mehr werdet ihr wie Öffnungen sein im dunklen Schleier dieser Welt.
 Öffnungen, durch die das Licht endlich wieder auf die Erde fließen kann.“
Die Sternenseelen wollten mehr erfahren.
„Lasst es uns euch so erklären: 
Die Erde ist ein Ort des Lärms, der das Stille Lied vergessen hat. 
Es wird schwer sein, sich in diesem Lärm an das Stille Lied zu erinnern. 
Aber ihr werdet es finden, tief in euren Herzen und ihr werdet beginnen,
 es mit eurem Wesen zu singen. 
Es wird nur ein leiser Hauch sein, 
aber er wird beginnen, andere Seelen zum Schwingen zu bringen 
und mit der Zeit werden sich einige an das Stille Lied zu erinnern.“
Es geschah, dass die Sternenseelen in drei Wellen auf der Erde eintrafen.
Die erste Welle
 hatte allein die Aufgabe sich zu erinnern, 
die Tür zu öffnen, 
eine erste Frequenz auf der Erde zu verankern 
und die Kruste der Dunkelheit aufzubrechen. 
Ihr Erscheinen würde die Erinnerung an das Licht wachrufen 
und spirituelles Wissen wieder in der ganzen Welt verfügbar machen.
Die zweite Welle 
hatte so weit bessere Voraussetzungen. 
Ihre Aufgabe war es, die Schwingung weit genug zu erhöhen,
 um die Voraussetzungen zu schaffen, dass die Seelen der dritten Welle 
in diese Schwingung geboren werden könnten. 
Ihre Aufgabe war es, einfach nur sie selbst zu sein, 
die Verbindung zum Licht zu halten
 und so die Welt um sie herum zu beeinflussen. 
Sie sollten auch die Seelen der dritten Welle in Empfang nehmen.
Die Seelen der dritten Welle 
würden so in der Lage sein beinahe mit ihrem ganzen Licht zu inkarnieren.
 Sie könnten sich rasch erinnern 
und schon bald ganz bestimmte Missionen antreten, 
welche alle Aspekte der Welt wieder ins Licht führen sollten.
Doch die Alten sollten recht behalten: 
Die Verluste waren riesig. 
Große Teile der ersten Welle beging Selbstmord,
 andere verloren sich in Depressionen und in Drogen. 
Trotzdem blieben genug von ihnen übrig, 
um die nötige Frequenz auf der Erde zu stabilisieren. 
Diese erste Welle inkarnierte in der Zeit zwischen 1945 und 1960. 
Sie wurden bekannt als die Hippies.
Die zweite Welle inkarnierte in den 70er und 80er Jahren. 
Obwohl ihre Voraussetzungen sehr viel besser waren, 
verloren sich auch bei ihnen Tausende in Drogen und Wahnsinn. 
Doch jene, die sich erinnerten, 
brachten starke Energien zurück auf die Erde.
 Die meisten von ihnen sind eher Menschenscheu, 
obwohl es ihre Aufgabe wäre, unter Menschen zu sein, 
was die Sache sehr schwierig gestaltete. 
Jene, die trotz allem ihren Weg fanden, 
wurden Helfer, Heiler, Aktivisten und Künstler.
 Obwohl nicht viele von ihnen ihre volle Kraft und Größe erreichten,
 konnten sie doch erreichen, wozu sie gekommen waren.
Die Dritte Welle 
wurde bekannt unter dem Namen Indigo-Kinder. 
Diese Menschen sind jetzt Teenager oder in ihren Zwanzigern. 
Sie haben den Auftrag, die Strukturen dieser Welt zu verändern, 
aber sie kommen mit einer so hohen Schwingung, 
dass die Welt für sie teilweise unerträglich ist. 
Finden diese Seelen ihre Bestimmung, sind sie nicht aufzuhalten.
 Sie haben die Kraft, Millionen von Seelen zu helfen, 
sich aus den Verstrickungen der Matrix zu befreien. 
Noch immer inkarnieren Seelen der dritten Welle 
und diese neuen Kinder haben Fähigkeiten und Gaben, 
die bisher auf dieser Erde sehr selten waren.
 Sie sind die Hoffnung dieser Welt.
Ein Wort an die Sternenseelen
Die Sternenseelen sind verstreut über die ganze Welt, 
oft fühlen sie sich allein, unverstanden, fremd. 
Sie fühlen, dass die Welt falsch ist, 
sie wollen mit ihr nichts zu tun haben. 
Sie verstehen die Ungerechtigkeit, die Illusion und Falschheit 
der Welt nicht, die so sehr im Gegensatz zu ihrem inneren Wissen steht.
 Sie sehnen sich zurück nach zuhause.
Diesen Seelen möchten wir sagen, 
dass sie aus einem bestimmten Grund hier sind. 
Dass sie niemals vergessen sollen,
 dass sie das Licht in ihrem Herzen tragen. 
Wir möchten sie erinnern, das stille Lied zu singen.
Es ist ihre Aufgabe, den eigenen Schmerz 
und die eigene Dunkelheit zu überwinden 
und dann anderen zu helfen, das gleiche zu tun. 
Es ist ihre Aufgabe, sich zu erinnern
 und das Stille Lied zu singen, für eine Welt, die im Lärm versunken ist.
Es ist keine leichte Aufgabe, aber Hilfe ist immer da, 
ihr seid niemals allein. 
Es sind Millionen von Euch auf der Erde 
und mit der Zeit werdet ihr euch erkennen und gegenseitig erinnern.
Alles, was ihr tun müsst, 
ist wirklich ihr selbst zu sein und eure Medizin in die Welt zu tragen.
Die Liebe ist mit Euch.

(c) David Rotter