Donnerstag, 14. März 2019

Das Spiel der Egos wird förmlich auf die Spitze getrieben!


So viele Menschen rennen scheinbar vor sich selbst davon. 
Sie sind unglaublich beschäftigt und da sie dies so gewohnt sind,
 halten sie ihre Stille nicht mehr aus. 
Obwohl sich dies so darstellt, ist es eigentlich falsch ausgedrückt. 
Rennende, ständig beschäftigte, nie zur Ruhe findende Menschen
 haben sich einfach nur unglaublich stark sehr mit ihren Ideen
 ihres Egos identifiziert. 
Das Ego ist es, das die Stille nicht aushält, 
denn dort verblasst es und verliert seine Macht. 
Deswegen quatscht es die Menschen in ihren Köpfen immer dann
 besonders penetrant voll, wenn sie dann doch zur Ruhe finden wollen
 oder müssen.
Viele Menschen aber können das Chaos, 
welches sich nun immer stärker um sich herum auszubreiten scheint, 
nicht mehr ertragen. 
Andererseits werden noch immer viele so sehr von ihrem Ego
 voran gepusht bzw lassen sie sich vorwärts drängen, 
dass so mancher Zusammenbruch unausweichlich zu werden scheint.

Wenn du nur begreifen könntest, 
dass du deinem Ego gar nicht so ausgeliefert bist, 
wie du vielleicht denken magst! 
Wenn du nur erkennen könntest, 
dass DU nichts mit den Dingen zu tun hast, 
welche dir dein Ego in Form von Projektionen und Ideen darüber erzählt, 
was du jetzt alles tun oder lassen musst, weil sonst ..... 
(setzte hier bitte selbst jenes ein, das dir ständig im Kopf herum schwirrt
 und dich nicht zur Ruhe kommen lassen will)
Dein Ego wird dir immer wieder etwas in den Weg stellen, 
was du erst noch tun musst.
 Es wird nicht passieren, dass es dir sagt: 
"So, und jetzt hast du alles gemacht, 
jetzt bist du da. 
Wir sind fertig!" 
Und selbst wenn es dies sagen können würde, 
würdest du nicht selbst dann denken: 
"Aber wieso, ich habe doch dies nicht erreicht,
 jenes nicht gesehen, 
da drüben ist etwas, wo ich eigentlich hin wollte und und und. 
Ich kann nicht fertig sein, 
ich fühle mich nicht angekommen,
 ich bin irgendwo - keine Ahnung wo - 
aber hier wollte ich gewiss nicht verweilen!" 
Achte auf diese Dinge! 
Denn dies ist genau dein Ego, welches hier spricht.
 Und weil du ihm geglaubt hast, spricht du von "ich". 
Genau dieses "ich" ist dein wirklich einziges Problem! 
Es macht dich glauben, dass du jemand wärest, 
der du in Wahrheit nicht bist, 
nie warst 
und auch nie sein wirst. 
Ich SEHE DICH! 
Aber siehst auch DU DICH?

Warum spricht dein Ego in dir und durch dich? 
Nur weil du es so lange schon so wichtig nimmst, 
so lange schon alles ernst und für wahr nimmst, was es dir erzählt.
Und dann rennst du. 
Du rennst vor dir selbst - also vor deiner Wahrheit davon,
 weil du genau hier, wo "du" tatsächlich schon immer warst, 
nicht angekommen sein willst. 
Auch hier beschreibt das "du" dieses betrügerische "du", 
die Illusion von "dir"

In Wahrheit aber bist du gar nie vor DIR weggerannt. 
Du kannst es gar nicht, 
denn dein Wahres Wesen war schon immer, 
lange bevor es irgendeine Idee von "ich", von "dir" gegeben hat. 
Tatsächlich bist der Illusion aufgesessen, ein "ich" zu sein,
 das irgendwohin rennen könnte oder müsste 
um etwas zu "verwirklichen", etwas darzustellen, jemand zu sein. 
Nun haben so viele Menschen Angst davor, 
stehen zu bleiben, oder umzukehren. 
Doch auch hier spricht nur das Ego 
durch seine so gut funktionierende Waffe der Angst.

Nur die Wahrheit wird dich befreien - 
die Wahrheit,
 welche du wieder in dir zu spüren beginnst.
In Wahrheit kannst du noch nicht einmal umkehren. 
All dieses Rennen, Flüchten, "dich" überfordert Fühlen 
ist nur ein geträumter Zustand. 
Würdest du einfach nur aufwachen, 
diese Erkenntnis in dir erwachen, 
so wäre DIR mit einem Male klar, was DU immer schon warst! 
Es ist nichts passiert, als dass du einer Lüge aufgesessen bist.

Jetzt ist nur noch eine Frage wirklich bedeutsam und entscheidend: 
Willst du diese Lüge noch weiter mit dir herumtragen, 
oder bist du bereit, all diese Lügen ziehen zu lassen, 
sie förmlich dorthin rennen zu lassen, 
wohin sie dich immer wieder mitgezogen haben, 
während DU selbst nun ganz einfach HIER und JETZT bist 
(wo du sowieso schon immer warst und immer sein wirst)? 
Lass die Lüge vor der Wahrheit davon rennen, 
folge ihr mit deiner Aufmerksamkeit 
und deinem Glauben nun einfach nicht mehr. 
Du wirst allerdings sämtliche Projektionen 
noch einmal zu Gesicht bekommen, jede Idee, einfach alles, 
was dich bislang in die Illusion treiben konnte, um jetzt zu erkennen,
 was wirklich geschah: 
Es war nur eine Idee, ich aber BIN hier!
Allein das Ego kann förmlich kollabieren und dies kann anstrengend sein. 
Dieser Prozess ist dann wirklich heikel und schier unerträglich, 
wenn du dich mit seinen Projektionen noch immer identifizierst 
und nicht den Unterschied erkannt hast zu dem, was DU tatsächlich bist.

Du wirst dir mit all diesen Dingen schwer tun, 
solange du dein Gefühl für DICH nicht mehr kennst, 
bzw es dir nicht mehr bewusst zugänglich ist. 
In der Theorie und über den Verstand wirst du DICH nicht finden können, 
denn du bist jenseits dessen, weit über diese Grenzen hinaus. 
Wann immer du den Verstand bittest, 
dir zu erklären, wer du denn nun tatsächlich bist 
und worüber du dich definieren sollst, 
wirst du nur in neue Projektionen fallen.
Sehnst du dich stattdessen aber nach Erlösung,
 nach deiner Rückverbindung mit jenem Ort des ewigen Friedens 
und Glücks in DIR? 
Wünschst du dir, in dein wahres Zuhause, 
befreit von äußeren Erscheinungen der materiellen Welt, zurückzukehren
 und einfach zu SEIN - frei und leicht, ohne die so gewohnten Abhängigkeiten?
 
Du findest hilfreiche Meditationen/Übungen 
und viele wichtige Hinweise und Einblicke in "Liebe ist Freiheit"! 
Mehr zum Buch gibts hier: 


Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: 

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.