Montag, 4. November 2019

WAHRHEIT SEHEN DIE FREIHEIT DER NEUGESTALTUNG

„Liebe Seelen, das, was die nächsten Zeiten geschieht,
 ist das Erkennen eurer Auswirkung. 
Ihr seid dabei in das kollektive Geschehen hineingewoben,
 denn jede Seele hier hat Auswirkung, 
greift ein in das große Ganze 
und in das Zusammenspiel der Wesen.
Um die Form und Struktur eurer Erde stabil zu gestalten, 
habt ihr euch als gemeinschaftliche Seele auserkoren,- 
um in einem Beispiel zu sprechen, 
- das Bühnenbild zu gestalten, als die Kulisse eures Spiels auf Erden.
Und ihr akzeptiert dies als eine Gegebenheit.
Stellt euch nun vor, dass da aber plötzlich Wesen 
während des Spiels sich umdrehen 
und eine Dekoration und ein Thema gespiegelt sehen, 
das ihnen nicht mehr gefällt oder nicht mehr zu diesem Spiel passt.
Und diese Wesen malen und gestalten nun einen neuen Entwurf,
 sie haben viele andere, noch nie da gewesene Ideen. 
Und da kann es sein, dass sich da einige darüber aufregen 
und das zu verhindern suchen 
und andere aber das neue Bild gänzlich ignorieren, 
sie sehen es gar nicht 
und wieder andere fühlen sich viel wohler damit.
So, in diesem Prozess steckt ihr nun, 
zu erkennen, dass das Bühnenbild nichts Festes ist, 
nichts was von einer – ihr nennt es gelegentlich „Höhere Instanz“ – 
entworfen wurde und wo ihr agiert wie die Marionetten. 
Dieses Bild, diese Auffassung wurde euch über Jahrtausende vermittelt.
Dieses war das Instrument, euch im ewigen Kreislauf 
von Ohnmacht und Kleinheit gefangen zu halten.
 Und dies war effektiv,
 denn es war euch nicht möglich, der Angst vor Strafe und Schuld 
zu entkommen, solange dieses Wissensgut in all euren Zellen 
seine Spuren hinterlassen hat.
So viele tragen noch die Zweifel in sich, 
den Zweifel an der neuen Freiheit, 
an der Möglichkeit, dass alles, was ihr bis jetzt wusstet
 nicht alle Informationen sind.
Was, fragt ihr, wenn diese neue Sicht nicht stimmt?
Was sollen, können wir glauben?
So seht, ihr habt zutiefst die Manipulation eurer Wahrnehmung erfahren 
und lange, sehr lange Zeit wurde in eure Zellen ein Wissen gesetzt, 
das euch klein hielt und euch die Freiheit nahm, Wahrheit zu atmen.
Und so wisst ihr nicht mehr, wie sich Wahrheit ausdrückt.
Ihr habt Angst und seid unsicher, 
Wahrheit wieder in euch hinein zu atmen.
Dies ist, was ihr gelernt habt in all eurem Gehen auf Erden: 
Die Missachtung und Geringschätzung eures Sehens der Wahrheit, 
das eigene intuitive Spüren, wie sich Wahrheit für euch anfühlt.
So, und wir sagen nun: 
Öffnet eure Augen, 
seht, fühlt, was eure Wahrheit ist.
 Die Un-Sicherheit, die Wahrheit zu erkennen,
 sie zuzulassen, behindert euch, euch an eure Heimat zu erinnern 
und an das, was vor den erlernten Zellerinnerungen eurer Erdinkarnationen
 in euch ruht und was in euer Herz gesetzt wurde,
 um nun wieder gefunden zu werden.
Denn es gibt in jedem von euch den Anteil, 
der euch in die offenen Augen führt und der sich nun aktiviert.
So öffnet die Augen. 
Ihr Geliebten, 
wir wiederholen es nochmals in all unserer Liebe zu euch
 und eurem Prozess:
Öffnet die Augen für die Wahrheit 
dessen, was ihr seid
und wozu ihr hier seid.
Du weißt, wer du bist.
Öffne die Augen!“


In Liebe von Eva

Auszug aus Vorausschau November19, zu beziehen über www.salimutra.de
EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.