Samstag, 2. Mai 2020

WAS WÄRE WENN...

-Bildquelle mir leider nicht bekannt-
Was wäre, wenn wir erkennen würden, 
dass jeder Mensch eine Zelle in einem großen Organismus
“MENSCHHEIT” ist? 
Dass wir tatsächlich alle in diesem übergeordneten Körper 
miteinander verbunden sind? 
So wie es in jedem menschlichen Organismus verschiedene Arten 
von Zellen gibt,
die unterschiedliche Aufgaben übernehmen, wie z.B. Herz-, Gehirn-, Muskel-, Leber-, Magen- oder
Nierenzellen besitzen auch die einzelnen Menschen, die in einem bestimmten Land leben,
verschiedene unterschiedliche Qualitäten. 
Wie jedes Organ und jede Zelle dieses Organs für das
Überleben des Menschen wichtig ist, 
ist auch jedes Land auf der Erde und jeder Mensch darin für
das Leben der Menschheit wichtig.
Ein gesunder Körper ist ein wahres Wunderwerk, in dem alle Organe in Harmonie zum Wohle des
Ganzen zusammenarbeiten. Ganz nach dem Motto: “Alle für einen, einer für alle!” In einem
gesunden Körper vergleichen sich Herzzellen nicht mit Nierenzellen und sie kommen nicht auf die
Idee sich gegenseitig umzubringen, zu vernichten, besetzen oder zu bekriegen! Sollte es doch einmal
einige solcher entarteter Zellen geben, so werden sie umgehend von der Polizei des Immunsystems
unschädlich gemacht. Wir alle wissen ja was passiert, wenn dieser Mechanismus nicht mehr
funktioniert. Die entarteten Zellen, auch Krebszellen genannt, vernichten auf kurz oder lang den
gesamten Organismus Mensch.
In einem gesunden Körper gibt jede Zelle ihr Bestes, ihre Energie, für den gesamten Organismus und
erhält für ihre Arbeit entsprechend wieder Energie zurück. Diesen Energieaustausch kann man mit
dem Geldsystem unserer Welt vergleichen. Allerdings mit dem Unterschied, dass jede Zelle nur so
viel nimmt, wie sie für Ihre Tätigkeit und ihr komfortables Überleben benötigt. In einem gesunden
Körper gibt jede Zelle gerne ihr Bestes und es macht den Eindruck, dass den Zellen ihre Arbeit sogar
Spaß macht.
Ein gesunder Organismus ist stets auf Zusammenarbeit, Frieden, Achtsamkeit und Gemeinschaft
ausgerichtet und nicht auf Gewalt, Konkurrenz, Wettstreit und Krieg.
Unser menschlicher Körper besteht aus ca. 30 Billionen Zellen, die in Frieden und Harmonie
zusammenleben. Auf der Erde leben derzeit “nur” rund 7 Milliarden Menschen…
Was wäre, wenn wir jetzt erkennen würden, dass auch wir Zellen in einem gesunden Körper
MENSCHHEIT sein können?
Vielleicht hat uns das Immunsystem der Menschheit ins Bett geschickt um uns auszuruhen und
wieder gesund zu werden. Meine Mama hat immer gesagt, dass Schlaf die beste Medizin für ein
krankes Kind sei. Vielleicht war der Schlaf der jungen Menschheit wichtig für den Heilungsprozess.
Ich wünsche uns allen, dass wir jetzt als Zellen einer gesunden und ein Stück weit gereiften
MENSCHHEIT wieder erwachen.


Es war einmal in der Zukunft…

Autorin @ Luisa Graf, 11 Jahre
-Bildquelle mir leider nicht bekannt-
Es war einmal in der Zukunft, die Tochter der Elemente – NATUR. 
Als kleines Kind schon schuf sie die Erde, auf der sich Leben bildete. 
Doch Natur konnte ihre gewaltigen Kräfte noch nicht richtig kontrollieren
 und so fügte sie sich und ihrer Umwelt sehr großen Schaden zu. 
Den Eltern von Natur war bewusst welche Kraft ihr Kind besaß 
und ihnen war klar, dass sie nicht länger auf ihrem Planeten leben konnte. 
Ihre Eltern wollten sie beschützen. 
Daher gaben sie ihr kleines Mädchen schweren Herzens
 zu ihrem guten Freund Robin Hood, der eine gleichalte Tochter 
namens Robina hatte. 
Natur verstand sich sehr gut mit der wilden Robina
 und gemeinsam lernten sie, 
wie sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen konnten. 
Ihre Eltern besuchten sie so oft es ihnen möglich war
 und so blieben sie einander sehr vertraut
 und das Band der Liebe riß niemals ab. 
Die Ausbildung von Natur verlief erfolgreich.
Nun war es so weit, Natur und Robina durften auf die Erde. 
Die Mädchen umarmten sich und ihnen wuchsen Flügel 
mit denen sie zur Erde flogen. 
Doch dort war es nicht schön und friedlich wie erhofft. 
Nein, es herrschten grausame Leute,
 diese Menschen hatten sich nicht der wunderbaren Magie 
sondern der Macht verschrieben. 
An Stelle von Liebe wählten sie Hass, 
statt Freundschaft wählten sie Krieg, 
statt Zusammenhalt und Vertrauen wählten sie Neid und Gier. 
Es musste etwas geschehen.
 Also nahm Natur all ihre Kräfte zusammen
und ließ die Zeit des Wandels erscheinen. 
Natur konnte nicht zulassen, 
dass ihre schöne Erde kaputtgemacht wurde.
 Also nutzte sie die Elementarkraft. 
Sie ließ Wasserfälle den Müll, 
den die Menschen verursacht hatten wegspülen. 
Sie ließ Urwälder wuchern, wo die Menschen sie abgeholzt hatten. 
Über Menschen, die es nicht schafften Liebe vor Macht,
 Gier und Krieg zustellen ließ sie Feuer regnen, das ihre Herzen reinigte, 
um mit der Kraft der Liebe neu anzufangen. 
Natur ließ Berge wachsen, wo Krieg herrschte 
und Wind pustete die Menschen weg, 
die von Rachsucht getrieben waren. 
Doch die kraftvolle Natur war auch gnädig. 
Sie ließ den Menschen, die Liebe, Freundschaft 
und Familie vorzogen, Flügel wachsen. 
Dies war die Zeit des Wandels, 
der die Menschen zur Besinnung brachte.
Autorin @ Luisa Graf, 11 Jahre

Freitag, 1. Mai 2020

KOSMISCHE EINFLÜSSE IM MAI ALLES IST UNTERWEGS UM UNS ZU BEFREIEN

Bild könnte enthalten: Wolken, Himmel und Natur
Die letzten Wochen war alles auf den Plan gerufen…
Die kosmischen Energien zeigten sich in vielen Facetten
 und dadurch ist alles sehr aufgewühlt.
Es schwirren viele differente Informationen durch den Äther
 und es ist für uns alle nicht einfach, 
sich den emotionalen Wellen im kollektiven Feld zu entziehen.
Manchmal scheint es, 
als ob wir wieder im alten Strudel der Trennung
 und Nicht-Liebe gefangen wären.
Dass uns dabei gelegentlich das Vertrauen abhandenkommt,
 gehört zum Prozess dazu.
Wenn du jedoch atmest, stehenbleibst, tiefer schaust, 
das Dahinter wahrnimmst, riechst du bereits die Morgendämmerung.
 All dies geschieht, damit jeder von uns genau hinsieht, 
was wirklich wirkt und was die eigene Aufgabe darin ist.
Bild könnte enthalten: Text
JETZT STEHT EIN NEUER GEIST AUF
In der ersten Hälfte vom Mai bekommen wir eine noch klarere Vorstellung, 
was wir an Altem, Überholtem nicht mehr in unserem Leben brauchen.
Die revolutionären Kräfte und der Sog ins Neue gewinnen nun an Fahrt.
 Genau so soll es sein!
Es entwickelt sich in uns eine neue Energie, 
die für Freiheit und Wahrheit einsteht.
So werden wir nun immer mehr darauf sensibilisiert, was nicht stimmt.
Denn jetzt überlappt sich noch eindeutiger die alte Erde, 
die festgefahrenen Hierarchien und Lebensvorstellungen
 mit der neuen Dimension eines freieren heileren Miteinanders.
In den nächsten Wochen geht es deshalb vermehrt 
um konstruktive und kreative Umstellungen, 
um die Konkretisierung von Ideen, 
darum, sich selbst zu leben in Freiheit
 und neue Kontakte zu knüpfen.
Wir beginnen zu erahnen, was im Miteinander 
an Leichtigkeit und Gestaltung von neuen Visionen möglich ist.
Denn es kommt dieser umfassenden Wandlung auf der Erde keiner aus. 
Jeder ist in irgendeiner Form darin involviert.
Die Transformation wollte jeden Winkel der Erde erreichen, 
damit jeder auf seine Weise alte Emotionen erfahren kann, 
um diese aufzuarbeiten.
Die kosmischen Räder arbeiten effektiv.
Es war immer zu sehen, 
dass es ein Geschehen geben wird, das global eingreift.
DAS ENDE DER MANIPULATION
Vieles kann und möchte nun direkt und sinnlich erfahren werden. 
So wächst in uns der Bezug zur Erde und zu unserem Körper. 
Wir bekommen somit wieder mehr Gespür für das, 
was wirklich real und wesentlich ist 
und lassen uns nicht mehr so sehr vom Außen hin und herschaukeln.
Wir sehen wieder mehr aus der Distanz und Adlerperspektive
 und verlassen die Aufarbeitung all der alten Emotionen 
in unseren Systemen.
Wir sind deshalb immer weniger durch Angstmache manipulierbar.
Gleichzeitig lösen sich viele festsitzende Meinungen auf 
und scheinen im Licht des Gegenpols aufzuweichen.
DIE VERBINDUNG DER GEGENSÄTZLICHKEITEN
Wir sehen so sehr wie nie, 
wie leicht es ist in Spaltung und Trennung voneinander zu gelangen. 
Nach und nach ebbt dies nun jedoch ab und eine andere Ebene greift ein, 
damit wir wieder unsere Verbundenheit erkennen.
Je mehr Überblick du jetzt behältst 
und dich auf einen anderen Raum, jenseits des Persönlichen beziehst,
 umso leichter wirst du in diesen Zeiten durchs Leben gehen. 
So geht es letztlich um Vertrauen in eine höhere Kraft 
und der Rückverbindung in die Einheit von Höherem Selbst
 und Persönlichkeit.
Auf diese Weise entsteht nun ein neues Feld von Gemeinsamkeit.
Jetzt ist die Zeit, es in uns zu erkennen und das umzusetzen,
 wozu wir hergekommen sind! 
Lasst es uns gemeinsam angehen!


Ihr Lieben, das ist nur ein kurzer Auszug aus meiner Vorausschau Mai 20. 
Ihr könnt sie ganz beziehen monatlich

EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE -SALIMUTRA
salimutra.de - seelenbegleitung.net - eva@salimtura.de

Bücher: "Seelenessenz und Urwunde" "Ruf der Liebe"


Du als weise Frau und Göttin, kannst das Herz des Mannes heilen

Wenn Du die wahre Liebe leben möchtest, 
dann lerne den Tanz zwischen der weiblichen und männlichen Kraft. 
Du als Frau, wirst in dieser wunderbaren Zeit des großen Wandels 
zu Deinen ureigenen Wurzeln geführt. 
Deine heilenden Fähigkeiten und das gebären einer vollkommenen neuen Form 
der reinen Partnerschaft, werden Dich zu einer Göttin, zu einer weisen Frau,
 zu einer wahrhaftigen Liebenden erwachen lassen. 
So fange jetzt an aus Deiner menschlich programmierten Opferrolle mit Würde 
und Kraft hinaus zu steigen. 
Du hast die Fähigkeit den Mann aus seinen dunklen, verschlossenen Kammern
 zu führen und sein trauriges, liebendes Herz mit unendlichen Narben und Wunden,
 das von den vielen Schlachten der Gezeiten 
so verhärtet ist, 
jetzt zu heilen und zu befreien. 
So lerne nun, mit Mitgefühl, mit Verständnis und mit liebenden Herzen zu handeln.
 Die ersten Schritte werden sein, 
dass Du Dich in dem Feuer der Wandlung hinein begibst. 
All Deine niedrigen menschlichen Prägungen und Programmierungen, 
all Deine eigenen Verletzungen, all Deine eigenen Opferrollen,
 die Du je übernommen hast, müssen dem lodernden heiligen Feuer
 in voller Hingabe übergeben werden. 
Das Feuer wird Dich mit jedem Schmerz, mit jeder Traurigkeit, 
mit jeder alten Erinnerung Schicht für Schicht befreien.
 Ja, es ist oftmals sehr schmerzhaft und Ja, es mag auch nicht einfach sein, 
aber glaube mir, es lohnt sich. 
Für Dich und für die wahre Liebe. 
Du wirst manchmal fluchen, Du wirst verzweifeln, Du wirst auch zwischendurch
 Dein Programm der Selbstzerstörung wieder aktivieren. 
Alles was sich so zeigt ist Dein innerer Widerstand. 
Es ist wie ein letztes aufbäumen deiner Schatten. 
Wir können auch sagen, Deine Schattenschwester. 
Deine Schwester, die Du auch bist und die seit Äonen im Kampfe überleben musste.
 Im Kampf gegen den Mann. Immer wieder musstest Du Dich vor Missbrauch, 
vor Gewalt, vor Zorn, vor Erniedrigung und vor Zerstörung
 Deines kostbaren Lebens schützen. 
So schaue auch Deine Schattenschwester an, fühle die Tränen, den Schmerz
 und begleite den Schatten bei dem letzten Akt im Feuer der Wandlung. 
Nehme die Schattenschwester an die Hand und gebe Dir das Gefühl, 
dass jetzt nichts mehr passieren kann. Denn das Feuer schmiedet Dich neu 
und Du erwachst im Glanze und erkennst, wer Du wirklich bist und immer warst. 
Deine wahre göttliche Präsenz erhebt sich als Göttin des Lichtes. 
So bist Du nun auch bereit Dein Becken mit Liebe zu füllen und zu empfangen.
 Nehme den Mann in jedem Augenblick mit liebenden Herzen an. 
Führe ihn sanft aus den Tiefen seiner Gefangenschaft. 
Nimm ihn kraftvoll, aber behutsam an die Hand und lerne Deine Energie 
sanft zu lenken. 
Handele immer in der Liebe und empfange. 
Wenn Du Dich in voller Demut der Liebe hingibst, 
wird sie sich Dir würdig erweisen und der Tanz zwischen Göttin und Gott
 erfährt sich neu und formt sich selber zu der höchsten Vereinigung. 
Es ertönt in den lichten Reichen Euer eigener himmlischer Klang. 
Somit werdet Ihr verschmelzen und gemeinsam eine Liebe erleben, 
die so erfüllend ist, das es Eure eigene Vorstellung 
von der wahren Liebe bei weitem überschreitet.

So wandere nun als weise Frau, 
als Heilerin und als liebende Göttin in Deine neue Welt der reinen Liebe.

Hand in Hand mögest Du mit dem Mann Deines Herzens glückliche Wege gehen
 und Eure weitere Reise in das goldene Zeitalter des Lichtes möge behütet sein.



So seid gesegnet bei all Euren Schritten..




Mittwoch, 29. April 2020

Die Quelle von so viele Verunsicherungen liegt in jedem einzelnen Menschen verborgen!


Bild könnte enthalten: Pflanze, Blume, im Freien und Natur 
Doch bist DU nicht derjenige, 
der diesen Dingen hilflos ausgeliefert wäre! 
Denn du besitzt noch etwas viel Entscheidenderes in dir -
 die absolut einzig wahre Kraft wohnt in dir!
Diese Kraft heißt ERKENNEN!
Durch wahres ERKENNEN ändert sich alles.
Doch nimmst du diese Macht und Kraft auch zu dir?
Wendest du sie auch an, oder aber liegt sie brach?
In der Theorie nützt sie dir nichts!
-> An den Denker zu glauben ist die Quelle allen Irrtums!

Sie ist aber gesellschaftlich massivst konditioniert worden (warum wohl?). 
Aber weil dem so ist und so viele nicht hören wollen 
dass sie an einen Irrtum glauben, würde sie an genau dieser Stelle
 Widerspruch einlegen - und zwar OHNE sie genauer damit zu befassen. 
Sie bestehen darauf, dass sie sich nicht irren!
-> Aber hast DU einmal versucht herauszufinden, 
ob es nicht vielleicht doch wahr sein könnte?

Ich kann dir sagen, welcher innere Mechanismus dich wahrscheinlich
 davon abhalten will, diesen Versuch zu unternehmen: 
Du meinst den Halt zu verlieren,
 wenn du deinen Denker in Frage stellst.
Der Denker hat sich deiner förmlich bemächtigt 
und du sagst dann vollkommen überzeugt
 „Ich glaube dies, ich weiß das, ich möchte dies, ich möchte jenes….“
 „Ich bin dies, ich bin das, aber das da bin ich nicht…“
 „Ich, ich ich…“ 
und um all diese Festlegungen 
(die es nur gedanklich gibt (=Matrix)
 dreht sich dann das ganze Leben.
Und bisher fühltest du dich irgendwie sicher damit.
-> Aber was ist jetzt, 
wo das Gefühl von „normal“ 
auf den Kopf gestellt wird?
Da geraten innerlich sehr viele in einen Panikmodus.
-> Was wäre, wenn ich dir sagte, dass du diesen Halt gar nicht brauchst?
Was wäre, wenn genau dieser vermeidende Halt die Wurzel allen Übels ist 
und nur weil du daran festhältst (ohne dies hinterfragen zu wollen)
 erst all diese Probleme auftauchen?

Du bist lediglich daran gewöhnt, dass er da ist. 
Seine Anwesenheit scheint dir dann innerlich Angst zu nehmen.
 Gewohnheit ist es, die du mit Beruhigung gleichsetzt.
„Normal“ = Gewohnheit => alles ist gut
Ich aber muss dir sagen, dass dies ein Trugschluss ist.
-> Seine Anwesenheit liefert dir nur die Möglichkeit 
dich an ihn zu klammern, während du glaubst von ihm abhängig zu sein.

Allerdings haben meine Worte auch hier nur begrenzte Möglichkeiten. 
Herausfinden wie die Dinge wirklich sind musst du selbst.
Ich sage dir DU HAST die Möglichkeit herauszufinden, 
wie dieser „Halt“ des Denkers sich anfühlt. 
Und du bist ihm NICHT hilflos ausgeliefert!
Du kannst es anschauen, es beobachten wie es in dir drinnen abläuft,
 wenn er laut wird.

Einige waren schon dort. 
Einige haben es herausgefunden, 
dass der Denker keine verlässliche Quelle für irgendetwas ist, 
sondern dass er mit grundsätzlich allem gefüttert werden kann,
 egal wie merkwürdig oder falsch es auch ist.
Aber du bist daran weder gebunden 
noch wirklich davon abhängig.
Finde das heraus!
Stelle fest, dass DU ihn gar nicht brauchst 
so wie er es dich glauben machen will!

DU bist jenes Wesen, welches diesen Vorgang beobachten kann
 und welches auch erkennen kann, wie was abläuft.
Du bist das Wesen, welches forschend 
und erkennend an diese Sache herangehen kann.
Du bist jenes Wesen, das sich eine Brille aufsetzen lassen kann,
 mit welcher es die Welt dann durch eine gewisse Färbung betrachtet.
Du bist aber auch jenes Wesen, das erkennen kann,
 dass es mit dieser Färbung Sand in die Augen gestreut bekam 
und dass es nicht notwendig ist, diese Brille aufzubehalten.
Du bist jenes Wesen welches mit der Ausrichtung seiner Aufmerksamkeit 
darüber entscheiden kann, ob es an den Denker glauben will und an das,
 was du gewöhnt bist, oder ob es sich fortan lieber zuerst einmal ansehen 
willst, was da eigentlich wirklich abläuft.
Du bist das Wesen, 
das Fragen stellen kann und nicht daran gebunden ist, 
an vorgefertigte Überzeugungen zu glauben.
-> Du musst allerdings erkennen, dass diese Überzeugungen 
eben einen gewissen Halt zu geben scheinen 
und du diesen Halt dadurch verlieren wirst.

-> Aber NUR durch diesen Verlust, den du scheinbar eingehst,
 kannst du gleichzeitig auch erkennen, 
dass hinter diesem Halt etwas viel Größeres, Weiteres befindet, 
was du einfach übersehen hast, 
da du so fokussiert darauf warst diesen gewohnten Halt 
nur ja nicht zu verlieren (=in Frage zu stellen).
Was also wirst du wählen - 
gewohnte Sicherheit 
oder wirst du dich aufmachen in etwas dir bislang Verborgenes?

Wünschst du dir Unterstützung darin, 
den Verstand (Denker) weniger wichtig zu nehmen,
 dich mehr auf deine innere Wahrnehmung 
und auf dein Wahres SEIN und diese Leichtigkeit einzulassen?

Du findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise
 und Einblicke in meinem Buch "Liebe ist Freiheit"! 
Mehr dazu gibts hier:

Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern:
Text und Bild © Eva-Maria Eleni

Montag, 27. April 2020

Probleme überwinden

Bild könnte enthalten: Pflanze, Blume, Natur und im Freien
Gerade insbesondere in dieser Zeit 
ist es eine wirklich echte Hilfe,
 wenn du verstehst wie du SÄMTLICHE Probleme des Lebens 
überwinden könntest
(P.S. sofern du das überhaupt willst)
-> Setze nichts Äußeres absolut!

Wir alle sind irgendwann dazu gebracht worden,
an äußere Dinge so sehr zu glauben,
dass wir uns von ihnen definieren lassen haben. 

So wirst du vielleicht voller Überzeugung sagen und es auch meinen:
 Dies ist MEIN Haus, dies sind MEINE Eltern, dies ist MEIN Partner,
 dies ist MEIN Geld, dies ist MEINE Stadt usw. 
DAS ist alles NORMAL, das will ich behalten, das BIN ich.
-> Wenn du dies absolut setzt, 
dann gehst du von unabänderlichen Gegebenheiten aus! 
Du lässt dich davon definieren!

Denn wie wolltest du denn beispielsweise andere Eltern bekommen
oder andere Kinder, 

(oder aktuell auch andere Politiker, wenn es gar keine gibt 
die dir eher zusagen würden) - 
geht ja alles nicht, so denkt der Verstand.
-> Ich sage dir: Das alles ist aber gar nicht das eigentliche Problem!

-> Das Problem ist die Art und Weise wie er dich 

ÜBER DICH DENKEND gefangen hält!!!

Er macht dich begrenzt denkend auf gewisse, 

für diesen Moment unabänderliche äußere Erscheinungen. 
Und wenn du diesen Denk-Dogmen folgst, 
bist du ein/e Gefangene/r genau dieser äußeren Erscheinungen.
-> Dies hat jede Menge unangenehmer Nebenwirkungen zur Folge
 und sie kennst du allesamt:

Du steigerst dich hinein. 

Dein Denken wird eng. 
Du wirst dich angespannt fühlen, 
kannst womöglich nicht mehr schlafen etc.
Du wirst gewisse äußere Erscheinungen dann so unpassend 
oder schlimm finden, weil sie dir so gar nicht gefallen
 und weil manches im Leben nun einmal nicht lustig ist, 
dass du beginnst du arbeiten und zu schuften, 
damit sich hier etwas ändert.
Augenblicklich beginnt der Teufelskreis aus Mühe und Plage 
und dann wiederum aus Frust, 
weil sich nicht einstellen will, was du dir erhofft hast. 
Und doch spürst du, dass es da Dinge in deinem Leben gibt, 
welche nicht zu dir passen.
Merkst du, was dies für ein Teufelskreis ist 
und dass du es immer schwerer wird,
 je mehr zu das äußere verändert bekommen willst?
-> Aber ich sage dir, was tatsächlich nicht zu dir passt
 und gar nicht zu dir gehört:
Es ist die Denkweise, welche dich glauben macht, 
dass du von diesen Dingen definiert seist 
und dich darum bemühen müsstest, sie so hinzubekommen, 
dass sie "dir" auch passend erscheinen.
Deine Seele weiß um deine Wahrheit jenseits dieser Denkweise. 
Und es ist DIESE Freiheit nach der es dich sehnt 
und nach welcher du innerlich tatsächlich strebst. 
Willst du SIE finden und das, was du tatsächlich BIST
 und das, was wirklich zu DIR passt, dann gibt es nur eine Lösung:
-> Diese falsche Denkweise zu überwinden! 
Du hast dich einfach nur verrannt!!!
Alles im Leben ist NUR vorübergehend. 
ALLES!

Dinge kommen und gehen.
Heute mag es sich so zeigen, dass du dich in einer Situation

 als Sohn/Tochter wiederfindet. 
Doch wenn deine Eltern verstorben sind, wo ist der Sohn/die Tochter dann?
 Er/sie existiert lediglich noch in deiner Erinnerung. 
Sicherlich hast du Fotos, aber in deinem physischen Leben hier und jetzt 
ist kein Sohn/keine Tochter mehr da. 
Und dennoch benehmen sich die Menschen auch weiterhin so, 
als wäre diese Rolle noch immer irgendwie da. 
Aber sie existiert NUR noch in deinem Kopf 
und dirigiert von hier aus dein Denken,
 dein Verhalten und auch Emotionen!
Deine Erinnerung an etwas erschafft dir so ständig
 wieder ähnliche Erlebnisse und Situationen welche du aus der
 Sohn/Tochter-Rolle kennst - OBWOHL sie nicht mehr da ist.
-> Dasselbe lässt sich natürlich auch 
auf das politische Geschehen übertragen. 
NUR weil etwas jetzt so auftaucht, 
hat das noch lange NICHTS mit dir zu tun!
 Und selbst wenn du ein bisschen äußerlich "mitspielen" musst, 
hat es noch immer nichts mit DIR (innerlich) zu tun, 
AUßER du nimmst es zu dir und beginnst damit, 
dich wieder hinein zu steigern. 
Dann beginnt der Teufelskreis schon wieder.
-> WAS aber ist da wirklich, 
OHNE diese ganzen Kopfgeschichten um Dinge, 
die womöglich längst schon nicht mehr sind
 sondern lediglich wie Rucksäcke mental herumgetragen werden?
WAS ist übrig, 
wenn du diese Geschichten tatsächlich als das nimmst,
 was sie wirklich sind: 
Vorübergehende Episoden, 
die tatsächlich gar nicht über DICH bestimmen?
Ja, sie haben Einfluss auf den jetzt erlebten äußeren Moment. 
Sie zeigen deinem Avatar etwas. 
Sie erlauben der Weite des Seins etwas zu fühlen und zu erleben, 
was sie sonst nicht könnte. 
Aber auf das, was DU wirklich bist 
haben sie keinen Einfluss, niemals!!!!
-> Dieses DU birgt die Freiheit von welcher deine Seele singt! 
Es ist nicht die äußere Freiheit die dafür überhaupt benötigen würdest
 um SIE zu finden.

Dieses ICH IST die Freiheit 

und ES IST das einzige was NICHT vorübergehend ist!
Findest du dieses ICH BIN, jenseits äußerer Erscheinungen, 
so wird der Tanz des Leben plötzlich leicht und frei.
Die Gedanken um all die vermeintlichen Probleme verschwinden, 
lösen sich im NICHTS auf!
-> Und weißt du was dann geschieht?

Dann krallst du dich nicht mehr gedanklich

 an gewissen Erscheinungen fest. 
Dann hältst du diese auch nicht mehr fest!

Es ist NUR dein FESTHALTEN das dafür sorgt, 

dass vieles dann zäh wird 
und nicht mehr einfach wieder vorbei fliegen kann, 
so wie eine Wolke am Himmel.
-> Was wäre wenn du diese Freiheit bereits spüren könntest, 
ganz egal was sich gerade jetzt zeigen will und muss????
Das Leben darf schön sein, leicht und frei - 
aber dies findet sich nur von innen heraus, 
niemals umgekehrt!

Wichtige Unterstützung für dich:
Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: 
Text und Bild © Eva-Maria Eleni




Einige wichtige und Impulse und Erkenntnisse auf dem Weg in deine Befreiung!

Oh was schwirrt da nicht so alles im Netz herum. 
Panik um dies, was könnte wohl wie werden und wie schlimm. 
Dann hörst du Dinge wie: "Wir werden gegrillt" (G5 ist damit gemeint) 
Angst um dies und das. 
Petitionen hier und dort. 
Alles soll dich etwas angehen, alles interessieren, 
alles hinge ja nur von dir ab und dass du endlich was anpackst....
Doch was wäre, 
wenn DU einfach STOPP sagst?!
Was wäre, wenn es in Wahrheit gar nicht darum ginge, 
dich zu engagiere, dich in die Angst hineinreißen zu lassen? 
Was wäre, wenn du zuerst einmal einen ganz, ganz großen Schritt
 zurück wagtest und zunächst einmal alles fallen ließest, 
was "man" angeblich alles tun oder lassen sollte?
Was wäre, wenn all diese Dinge, welche da jetzt förmlich überschießen, 
nur von der einen göttlichen Quelle erschaffen wurden, 
um dich zu prüfen, ob du dich wieder in eine Identifikation
 hinein locken lässt?
Oder anders herum, wäre dies vielleicht eine ganz großartige Chance, 
die alten Identifikationen zu durchschauen 
und dir zu erlauben, sie zu verlassen?
Ja, tatsächlich ist auch dies nur ein Angebot an dich. 
Natürlich steht es jedem immer frei, 
sich für alles zu engagieren, was er/sie nur will. 
Ich frage dich lediglich, ob du etwas Anderes probieren willst!
Die Frage die dabei zusätzlich auftaucht ist:
Suchst du noch nach Entertainment für deinen Verstand?
 Suchst nach den allerneuesten News, 
den aktuellsten Infos über Veränderungen? 
Bist du schier süchtig danach, 
was wo vor sich geht und wie sich was zeigt?
Und wunderst du dich dann, wenn du mit dem enormen Tempo, 
das sich dann augenblicklich zu entfalten beginnt, 
schier nicht mehr mitkommst?
Ja, dies hängt zusammen! 
Dein Verstand bzw dein Ego nimmt dich mit auf einen Trip - 
und momentan wird das in vielen Fällen eher ein Höllentrip sein.
Wundert es da, dass sich dies jetzt so massiv zeigt, 
sich Nachrichten überhäufen, die Menschen glauben, 
hie und da gut Ausschau halten zu müssen nach vermeintlichen
 neuen Geschichten, die das Leben so erzählt?!
Oder kannst du diese Dinge auch an dir vorüberziehen lassen
 und stattdessen einfach SEIN, in deiner Stille verweilen?
Kannst du es ertragen, wenn du ein paar Stunden
 oder sogar ein paar Tage lang nichts mehr finden musst, 
keine Neuigkeiten, keine Geschichten, die irgendjemand erzählt?
 Kannst du in deinen freien Raum, 
in dein Nichts eintauchen und dort auch verharren?
Oder wagst du es nicht. 
Vielleicht springt auch sofort dein Ego an 
und sagt dir, was alles nicht geht.
Aber hast du es je gewagt, diese Begrenzungen deines zu hinterfragen 
und einmal wirklich auszuprobieren was wäre, 
wenn du dich nicht unterordnest?
Die Menschen haben schon vor längerer damit begonnen, 
aus allen möglichen Geschichten, welche ihnen so präsentiert werden,
 alle möglichen neuen Geschichten zu drehen. 
Sie glauben, die Dinge mit ihrem Verstand einordnen zu können. 
Die einen finden alles schrecklich. 
Die anderen versuchen alles ins Positive zu verkehren. 
Dabei möchten sie vor allem eines: 
Die Dinge in ihren ausgewählten Zuordnungen festhalten. 
In Wahrheit machen ihnen diese Geschichten extrem viel Angst!
Angst immer vom Verstand, vom Ego. 
Willst du die Angst loswerden so ist es eine schlechte Wahl, 
den Vorgaben und Gewohnheiten des Egos nachzugeben.
Der Verstand denkt begrenzt - immer! 
Er kann nicht anders, 
denn er ist lediglich eine Erscheinung der materiellen Welt.
Er kann gar nicht erfassen, WAS du wirklich BIST! 
Er kann es nicht begreifen und ließe er dich dorthin zurückkehren, 
so wäre seine Macht zu Ende, seine Geschichten vorbei. 
Du kannst die vom Ego erzeugte Angst nicht loswerden,
 wenn du den Geschichten weiterhin folgst. 
Und du wirst dann auch niemals frei sein, 
sondern gebunden an all diese Höhenflüge und Höllentrips!
Aber du hast eine Instanz in dir, welche erahnen kann, 
WAS du wirklich bist. 
Und weil dies DEIN Ursprung ist, 
kannst du diese Dinge auch niemals wirklich verlieren. 
Dein Ursprung ist NICHT an die Materie gebunden! 
Und wenn du dies erkennen kannst, weißt du, 
dass egal was auch tatsächlich zu geschehen scheinst, 
DU davon stets unberührt bleibst.
Aber wer wagt es, sich darauf einzulassen und sich hinzugeben?
Wäre es nicht vielleicht auch für dich an der Zeit, 
dir deine inneren Vorgänge noch viel genauer anzusehen, 
um zu erkennen, wann dich dein Verstand in den Modus: 
"Jetzt muss ich aber (machen, tun, mich aufregen, engagieren....)" 
zu versetzen beginnt und stattdessen einfach nur fühlend reflektieren, 
was da eigentlich wirklich in dir abläuft?
Was also wäre, wenn all diese Geschichten in der äußeren Welt 
dich nur fragen wollen, ob du dich (schon wieder) ablenken lässt, 
dich hetzen, verunsichern und ängstigen lässt, 
sodass Dinge plötzlich eine künstlich erzeugte Macht bekommen, 
welche DU ihnen erst gar nicht zu geben bräuchtest?! 
Was wäre, wenn es gar nicht darum geht, 
dass du eine Lösung finden sollst, 
oder die Welt retten musst (wie lange schon versuchst du dies 
womöglich und bist dabei immer müder geworden?), 
sondern wenn es nur darum ginge, 
deinen Wahren Ort endlich wieder zurückzuerobern?
Was wäre, wenn du einfach nur leicht und frei, 
vollkommen im JETZT sein könntest - und zwar immer?!
Es könnte so einfach sein...
Sehnst du dich nach Erlösung, nach deiner Rückverbindung 
mit jenem Ort des ewigen Friedens und Glücks in DIR? 
Wünschst du dir, in dein wahres Zuhause, 
befreit von äußeren Erscheinungen der materiellen Welt, 
zurückzukehren und einfach zu SEIN - frei und leicht, 
ohne die so gewohnten Abhängigkeiten? 
Du findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise
 und Einblicke in "Liebe ist Freiheit"! Mehr zum Buch gibts hier: 

Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern:
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni