Freitag, 31. Juli 2020

VORAUSSCHAU August 2020

Ihr Lieben,
ich schrieb im letzten Newsletter, 
dass die chronischen Prozesse akut werden. 
Vor allem in meinem Leben hat sich das ganz klar gezeigt. 
Ich bin wirklich beschäftigt, bei all dem, 
was auf mich einstürmt in der Mitte zu bleiben. 
Dabei mache ich immer wieder die Erfahrung, 
dass das, was sich so bedrohlich zeigt, 
sich doch erstaunlicherweise sehr leicht zum Besseren wendet.
Dies ist wohl unser aller Lernerfahrung in diesen Zeiten: 
Es zeigt sich, vieles kommt hoch, schockt uns 
und wir wissen erstmal nicht, was es bedeutet. 
Bis wir den Sinn entdecken und erkennen, 
es ist da um uns zu verändern, zu befreien. 
Was geschieht, hilft uns, die alten Geschichten loszulassen,
 will uns transformieren, damit unser Leben eine stimmigere 
und letztlich so viel bessere Kraft bekommt.
 Alles führt uns in unsere Essenz, 
in das, was wir in Wahrheit sind.
HUMOR UND LEBENSFREUDE
Im August ergeht ein Ruf an uns, uns wieder daran zu erinnern, 
dass wir freiwillig und mit großer Spielfreude 
hier auf die Erde gekommen sind.
Mit all den einschränkenden Saturnenergien der letzten Zeit, 
haben viele von uns immer wieder vergessen, 
dass es hier nicht nur um Pflichten und Verantwortlichkeiten geht, 
sondern um die Freude, hier in einem Körper mit den Sinnen DA zu sein.
Der Aufruf an uns alle ist, 
wieder viel spielerischer und mit mehr Humor an das Leben
und all das, was geschieht, ranzugehen, 
den Kopf wieder mehr abzuschalten, 
zu spüren, zu tanzen und das zu tun, 
was uns wahrlich in die Lebendigkeit führt.
Unsere Bereitschaft, aus den Engen herauszutreten 
und Abenteuer und Aufregung zu erleben, ist nun groß.
 Insgesamt sind die Energien wieder leichter, fließender 
und insgesamt entspannter. 
Kreativität kann wieder fließen
 und das Kind in uns bekommt wieder (Frei-)Raum. 
Somit nimmt Leichtigkeit und Lebensfreude zu.
Nach langen Wochen karmischer Aufarbeitung 
zieht es uns nun in eine lebendige Zukunft.
JEDER HAT SEINE LERNAUFGABEN
So waren wir die letzten Wochen jedoch enorm gefordert, 
all diese Uralt-Schlacken zu verdauen. 
Ich schrieb in der letzten Vorausschau, 
dass das Chronische akut wird. 
Vieles muss sich zeigen und sich klar ausdrücken, 
damit wir wirklich hinschauen.
Der Körper ist unser bestes Medium, 
unsere verdrängten und nicht besehenen Anteile aufzuzeigen. 
So glauben wir manchmal, unser Körper spielt verrückt, 
aber er kommt einfach in diesen Zeiten in Bewegung 
und will uns zeigen, was er braucht für die neue Schwingung.
Auch das ist ein Ausdruck Saturn und Plutos in Steinbock: 
Es ganz materiell, im Körper, im Alltag zu erfahren.
Wenn es euch beruhigt: 
Niemand ist momentan davon ausgenommen. 
Jeder bekommt seine Lernaufgaben 
und darf sich mit seinem Umgang mit Ressourcen,
 dem Bezug zum Körper, 
dem Bedürfnis nach Sicherheit 
und der Angst vor Verlust auseinandersetzen.
Doch im August öffnen wir uns immer wieder für andere,
freiere Möglichkeiten im Umgang mit dem Leben. 
Es sehnt uns nach Entspanntheit und Lebendigkeit. 
Unser inneres Kind darf wieder spielen und sich am Leben freuen 
und einfach nur Spaß haben.
Wir entdecken wieder unser Schöpfersein. 
EINFACH DURCHGEHEN
Wir erleben gerade einen beispiellosen Durchgang, 
in dem die Außenwände des Tunnels, den wir durchschreiten, 
zeitweise immer enger geworden sind und nach der nächsten Biegung, 
die wir erfolgreich absolviert hatten, ein neues Ungeheuer erscheint.
Seid euch bewusst:
 Niemals zuvor in unserem ganzen Dasein auf Erden, 
in all den vielen Leben, gab es in solch rascher Abfolge so viel zu lernen, 
zu lösen und zu transformieren. 
Wir sind erst jetzt in der Lage alles zu bewältigen, 
deshalb sind und werden wir so sehr gefordert.
Saturn und Pluto in Steinbock zwingen uns dieses Jahr 
immer wieder sozusagen in die Knie. 
Wir müssen in manchen Bereichen einfach durchgehen und funktionieren, 
so sehr wir es uns anders ausmalen.
 Im Wesentlichen geht es dabei um uralte Verstrickungen, Versprechen 
und Verträge, die sich nun lösen, 
aber nochmals angeschaut werden wollen. 
So wie du Dateien löscht an deinem Computer und nochmal schaust, 
ob du sie wirklich eliminieren möchtest. 
So fragt die Existenz immer wieder: 
Bist du sicher?
 Willst du das oder das wirklich loslassen? 
Oder drehst du damit noch eine Runde, weil es so schön gewohnt ist?
UND DENNOCH IN DER MITTE BLEIBEN
Wir haben alle die letzten Monate zur Genüge gespürt, 
was das konkret in unseren Leben bedeutet. 
Manches gleitet bereits friedlich und entspannt dahin, 
an anderen Ecken kommen alte Dämonen hoch und erschrecken uns. 
Dabei hilft es uns nicht immer zu wissen, dass diese Geister nicht real sind,
 wir haben dennoch Emotionen
 und vor allem reagiert darauf unser Körpersystem.
Es heißt jedoch so schön: 
„Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch“. 
Saturn und Pluto begleitet ja auch Jupiter. 
So wird uns in allem immer wieder gezeigt, 
was Vertrauen und Optimismus bewirken 
und es zeigt, dass es letztlich gut ausgeht.
Das Gleichnis von der Geburt kann uns helfen,
 immer wieder den nötigen inneren Abstand zu finden. 
Wir können diesen umfassenden Wandlungsprozess mit einem starken,
 stabilen und mutigen Herzen am besten unterstützen. 
Jeder einzelne, der in sich selber ruht 
und sich durch den Aufruhr im Außen in seiner Unerschütterlichkeit
 und seinem Vertrauen nicht beeinträchtigen lässt,
 ist von unschätzbarem Wert. 
Die Geistige Welt wird nie müde, 
uns immer und immer wieder zu versichern, 
dass dies ein freudiger Prozess ist, 
wenn wir unsere Mitte wahren.
WER SICH DEN AUFGABEN HINGIBT
 WIRD ERNTEN
Oft dachte ich an das Märchen von Frau Holle. 
Wer es kennt, weiß sicher, dass diejenige der Schwestern, 
die sich um das naheliegende kümmerte und beherzt die Aufgaben anging, 
mit Gold überschüttet wurde, 
während die andere schnell zum Ziel wollte 
dadurch alles liegen ließ, und als Pechmarie durch das Tor ging. 
(unten bei den Worten aus der geistigen Welt ein paar Worte dazu).
Dies ist ein eindeutiges Saturnmärchen.
 Der gestrenge Lehrer und Karmabewältiger Saturn
 zwingt uns immer wieder da zu bleiben 
und einen Schritt nach dem anderen zu tun, 
sodass wir wahrlich ernten können. 
Dieses Jahr steht einfach noch im Zeichen der Ablösung 
der alten Spuren auf der Erde.
 Es ist ein gründliches Großreinemachen auf allen Ebenen. 
Dass wir dabei das Fliegen vermissen, ist klar.
So mussten wir nun alle in den letzten Zeiten sozusagen nacharbeiten, 
was in unserer Seele über Jahre und oft auch Jahrtausende liegen blieb.
Die Ernte jedoch wird unendlich groß sein.
Jeder Widerstand gegen die Herausforderungen 
erfüllt eine wichtige Funktion: 
Er reguliert das Tempo indem du in diesen Wandlungszeiten vorangehst. 
Achte deshalb deine Gefühle, 
werde langsam und bewege dich in deinen Schritten vorwärts.
WIR KOMMEN EINANDER WIEDER NÄHER
In unseren Beziehungen zu anderen Menschen
 lösen wir uns nun aus der Rückschau und überholten Mustern heraus
 und wagen Schritte in eine neue Zukunft.
Venus tritt am 08.08.20 nun nach langer Reise durch den Zwilling
 in das Krebszeichen ein 
und somit wird unser Miteinander wieder mehr vom Bedürfnis nach Nähe
 als von Distanz und Unabhängigkeit geprägt. 
Wir fühlen einander wieder mehr 
und sind bereit anderen Menschen tiefer zu begegnen und mitzufühlen.
In unserem Miteinander ist jetzt kompromisslose Ehrlichkeit gefragt.
In unseren Gesprächen ist es wichtig, tiefer zu fühlen,
 nicht die oberflächlichen Emotionen auszudrücken, 
sondern das, was wahrhaft dahinter ist. 
Oft ist da so viel mehr Liebe und Sehnsucht 
nach Erkannt- und Verstanden werden. 
In diesem tiefen Bedürfnis nach Liebe und Angenommensein 
sind wir alle vereint.
Dieses tiefe Sehnen nach Liebe ist oft getarnt 
hinter all dem Ärger oder der Verletztheit. 
Letztlich ist dies die Wahrheit. 
Und die tragen wir alle in uns, 
selbst wenn wir noch so unabhängig oder distanziert erscheinen. 
Wenn du objektiv hinsiehst, erkennst du, 
dass wir alle im gleichen Boot sitzen.
Dieses Gefühl für ein Miteinander 
zeigt schon der der Vollmond vom 03.08.20 in Wassermann 
mit Quadrat zu Uranus. 
Er bringt in vielerlei Hinsicht frischen Wind 
und zeigt die Zeitqualität im August gut an. 
Wir wollen uns neu erfinden, 
sind offen für Kontakte und ausgefallene Aktionen. 
Manchmal kann es etwas aufwühlend und herausfordernd sein, 
denn alles wandelt sich momentan sehr schnell.
Diese kosmische Energien die Anregungen und Inspiration bringen, 
fließen die nächsten Wochen  zu uns. 
Dabei geht es darum, flexibel und offen zu sein 
für vielfältige Möglichkeiten, Neues in die Welt zu setzen,
 denn im August haben wir immer wieder Atempausen 
im laufenden herausfordernden Prozess. 
So können die meisten von uns nun etwas aufatmen 
und das Leben mal wieder entspannter genießen.
*
TERMINE SALIMUTRA
Dieses Jahr ist für alle Praktizierenden eine Herausforderung 
an Flexibilität und Spontanität. 
Uns liegt das ja grundsätzlich. 
Wir wissen, es geschieht immer das richtige. 
Dennoch braucht es immer wieder Planung und Anpassung an das, 
was möglich ist.
Wir können all das, was wir geben nur bewerkstelligen, 
weil wir so ein wunderbar gut organisiertes, zuverlässiges 
und liebevolles Team an der Seite wissen!
 Denn die Zeit der Einzelkämpfer ist zu Ende. 
Die neue Zeit braucht ein Miteinander, 
wo jeder an seinem Platz in seiner Essenz wirkt.
Wir ersehnen für jeden von euch,
 dass ihr eure Uressenz erfahren und leben könnt.
Liebe zu euch von Eva und Christopher
 *
Infos und Anmeldung zu Events: salimutra@gmx.de
ASPEKTE DES HEILENS vom 14.-16.08.20
Und eine große Freude, dass es doch noch möglich ist, ein – 
wenn auch etwas kleineres – Festival in Wörschach zu erleben. 
Wir werden dort sein und euch in eure Essenz begleiten…
*
SEELENESSENZ INTENSIV – 
WORKSHOP SALIMUTRA
Mit Christopher Amrhein und Eva Denk
Über all die Zeiten und durch alle Inkarnationen hindurch 
haben wir immer unser Grundthema bearbeitet. 
Wir erschaffen mit euch gemeinsam einen Raum der Liebe und Heilung
 in dem ein jeder von euch seine wahre Essenz erleben kann.
Eva wird als Medium im Laufe der Veranstaltung für jeden einzelnen
 Teilnehmer Kontakt zur geistigen Welt aufnehmen. 
Christopher ist mit Musik, Bewegung, Klang und seinen Werkzeugen
 zur Transformation ein Garant für Body und Mindflow.
Drei Stunden 70.— Samstag 15.08.20 und Sonntag, 16.08.20. 
Nur mit Voranmeldung. 
Wir benötigen vorab deine Geburtsdaten!
Anmeldung über: Andrea Schweighofer Tel: 0041 762949689
 *
KONZERT SEELENSCHWINGUNG 
Samstag, 15.08.20 um 20.00 Uhr
Wir rufen dich in deine Essenz! 
Ankommen im Kreis der Wesen, Eintauchen in Töne und Klänge 
aus der Seelenheimat, wieder Verbundenheit fühlen… 
Mit dem Klangkünstler und Schwingungsheiler Christopher Amrhein 
und Medium Eva Denk
Für Workshop Teilnehmer oder mit Voranmeldung da auf 100 begrenzt.
KRETAREISE IN DEINE INNERE KRAFT
Für alle die noch nicht bei einem Seminar oder Retreat waren
 gibt es die Möglichkeit noch vom 22.9. Bis 26.9.20 mit uns in Kreta
 ein Seelenessenzretreat an einem ganz besonderen Energieort zu erleben. 
Mehr Infos über:
 *
 SEELENESSENZ UND URWUNDE“-RETREAT 
vom 13.15.11.20 am Chiemsee im Jonathan Seminarhaus
Wir gehen intensiv auf jede einzelne Essenz ein 
und stellen dich in deine ureigene Wahrheit. 
Mehr Infos:
 *
"WORTE AUS DER GEISTIGEN WELT
IHR WISST ALLE DIE WAHRHEIT"
„Ihr wart lange unterwegs liebe Seelen, 
viele von euch wähnen sich müde oder kraftlos. 
So vieles habt ihr umgesetzt, erkannt und angewendet 
und so vieles auch erlebt und wieder verloren scheinbar.
Dieses Projekt Erde hat euch so vieles abverlangt
 und alle Wesen aus den geistigen Ebenen, 
die euch von Anbeginn an begleitet haben 
und auch jetzt noch an eurer Seite stehen, 
wissen darum in allergrößtem Mitgefühl.
Ihr könnt euch nicht vorstellen, 
wie groß unsere Achtung ist vor eurem Mut,
 hier mit allem zu bestehen, alles auf euch zu nehmen. 
Selbst wenn ihr glaubt, euer Mut sei gering hier 
und ihr zweifelt an eurem Wert.
Wir erzählen euch eine Wahrheit, 
die ihr im Innersten in euch tragt: 
Ihr Menschenwesen seid die, 
die auserwählt waren in dieser Erde zu inkarnieren, 
weil wir wussten, dass ihr großen Seelen in der Lage seid 
die härteste und herausfordernd-ste Schule namens Erde zu bestehen.
Ihr wusstet, als ihr hier gestartet seid, 
dass ihr eines Tages erkennen werdet, was die Wahrheit ist,
 dass ihr euch erinnern werdet an das, 
was ihr seid vor dem Fall aus dem Paradies der Einheit, 
vor dem Vergessen all dessen, was eure Essenz ist.
In all den langen Zeiten eurer Inkarnationen auf Erden, 
habt ihr um die Ur-Wunde nicht mehr zu fühlen, 
viele Strategien und Abwehrmechanismen aufgebaut. 
Um diese Schicht zu durchdringen und abzubauen, 
musstet ihr nochmals Schritt für Schritt 
in euren Schmerz gestoßen werden. 
Und wodurch konnte dies am besten gelingen?
 Indem ihr die gleichen Gefühle nochmals erfahren habt,
nochmals ähnliche Situationen in eurem Leben euch aufgebrochen haben,
 sodass ihr die gleiche Verzweiflung, die gleiche Ohnmacht 
und Angst nochmals erleben konntet.
Es ist eine Kraft am Wirken, liebe Seelen, 
die all euren Schutz, all eure Konzepte hinweg spült,
 damit ihr eure Angst vor Verletzung und Schmerz überwindet 
und wahr werdet, nackt, authentisch und frei.
Und je mehr ihr diese Schichten entfernt, 
umso mehr wird euch klar, wie unbehaglich ihr euch 
in all euren Schutzmechanismen fühlt.
Der größte Schmerz ist euer Widerstand gegen den Schmerz. 
Denn letztlich dient ihr damit nur dem Ego 
und dieses wird und will sich immer mehr auflösen,
 so dass ihr die Grenzen der Getrenntheit als Illusion erkennt.“ 
„So öffnet euer Dasein und geht freudig euren Weg. 
So, ihr kennt das Märchen von Frau Holle, 
von der Gold- und der Pechmarie. 
Ihr kennt das Symbol des einen Wesens, 
das da nur an das Ziel will und zu den Belohnungen 
und dabei die Aufgaben am Wegesrand außer Acht lässt.
So ihr wisst darum, wer da wandelt im Gold 
und wer da das Pech dann an sich kleben hat. 
So könnt ihr sehen in dem entsprechenden eure Wege.
 Eure Aufgaben sind dazu da, euch zu lehren, zu prüfen. 
Es ist nichts anderes. 
Doch ihr tut, als wäre dies alles lästig 
und ihr eilt weiter und wundert euch, 
dass euch das Pech auf den Fersen klebt.
Ihr geliebten Seelen, nehmt an, das was euer Leben ist, 
was zu euch gegeben wurde um euch zu begleiten, 
zu führen, und anzuleiten. 
Es ist eine Schule, nicht mehr, nicht weniger.
Stufe für Stufe erklimmt ihr die Klippen des Lernens.
In der Reife des Seins in der ihr euch momentan befindet, 
sind die Schwierigkeitsgrade höher. 
Ihr seid mannigfaltigen immer neuen Prüfungen ausgesetzt. 
Es ist viel des Drucks momentan, 
viel des Ausgleichens der Ebenen, 
des Dunkel an das Hell, 
so wie in einem Überlappen. 
Ihr habt wenig wirkliche Atempausen, 
wenig Zeit, so glaubt ihr.
Bleibt dennoch im Vertrauen, bleibt im Vertrauen, 
erledigt in Liebe und Freude eure Aufgaben 
und ihr werdet reichlich belohnt. 
Doch so ihr eure Aufgaben in der Freude tut, 
so ist dies nicht wichtig. 
Ihr werdet jeden Moment lieben,
 jedes Jetzt achten als kostbar, unvergleichlich. 
Und so werdet ihr hineingeboren in euer wahres Sein, 
in das lebendige Jetzt, das ihr seid. 
Und es werden Segnungen über euch geschüttet, 
denn ihr habt gelernt die Hände offen zu halten,
 ihr wisst um euren Wert.
Ihr Geliebten, wir lieben euch. Wir lieben euch. Wir lieben euch.“

Liebe von Christopher und Eva


Hier noch ein wenig neue Musik von Christopher für dich:
*
*



Lieber Leser meines Newsletters, diese Vorausschau ist kostenlos,
 weil ich mich in tiefster Liebe für die Entwicklung in das neue Sein
 bereitstelle und so viele Wesen wie möglich in die eigene Essenz 
begleiten möchte. 
Wenn ihr mich und SALIMUTRA unterstützen möchtet, 
könnt ihr gerne eine Spende überweisen: 
Hier der Link zu meinem PayPal Konto: Eva´s PayPal
oder auf mein Konto bei Sparkasse Freising:
 IBAN: DE63 7005 1003 0000 4321 20

EVA DENK – MEDIALE ASTROLOGIE – SALIMUTRA/URESSENZHEILUNG
Astrologin und Medium Eva Denk verfügt über die Fähigkeit, 
durch ihr Wissen um die kosmischen Gesetzmäßigkeiten
 einen Raum der Offenheit zu schaffen, 
in dem Menschen wieder an ihre eigene Quelle reisen können. 
Die Autorin und Seminarleiterin bietet seit 1990 Beratungen 
und Heilarbeit im Kontakt mit der Geistigen Welt an.
Ihr könnt sie unter folgenden Mailadressen erreichen:




Wow...die Energien waren, gelinde gesagt, diese Woche HEFTIG

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und Text

Viele Leute klagen über absolute Erschöpfung (mich eingeschlossen). 
In der letzten Woche war es wirklich hart für den physischen Körper, 
aber auch für die mentalen und emotionalen Aspekte.

Wir arbeiten auf vielen Ebenen wirklich hart, 
während wir in und durch das Lions-Tor gehen. 
Alles beschleunigt sich, 
während wir den großen Wechsel zur nächsten kristallinen
 Zeitspirale/Zeitlinie vollziehen. 
Es hängt so viel davon ab, 
dass wir als Gruppe in diesem Prozess 
unser Gleichgewicht und unsere Mitte halten.
Wir sind hier, um uns selbst und unsere Gemeinschaft
 in die nächste Spirale der Evolution zu heben.
Ein großer Teil der Erschöpfung kommt 
von der nächtlichen Arbeit im Schlafzustand. 
Viele Menschen berichten, dass sie nicht gut schlafen und aufwachen
 oder intensive Träume haben, die sie mehrmals pro Nacht aufwecken. 
Wir arbeiten sehr hart auf den anderen Ebenen der Erde, 
wir arbeiten mit dem Kollektiv und mit unseren Seelenfamilien.
 Sternensaaten und Engelsfamilien 
sind besonders Teil dieser großen Veränderung.
Bitte nehmen Sie sich Zeit, sich auszuruhen 
und für sich selbst zu sorgen. 
Es ist so wichtig, sich um das Körperliche zu kümmern. 
Und trinken Sie viel Flüssigkeit, 
vor allem Wasser!
Versuchen Sie auf der emotionalen Ebene, 
sich nicht in Ärger und Frustration zu verfangen, 
sondern versuchen Sie, im Herzen ausgeglichen 
und in innerem Frieden und Harmonie zu bleiben.
Versuchen Sie auf der mentalen Ebene, 
sich nicht in alten Denk- und Beurteilungsmethoden
 und dem Bedürfnis, "Recht" zu haben, zu verfangen.
Denken Sie daran, dass es beim Erwachen darum geht,
 sich seiner inneren Göttlichkeit und Kraft bewusst zu werden 
und seine Fähigkeit, glücklich und kreativ zu sein, zurückzunehmen. 
Es bedeutet nicht, dass Sie die Probleme des Planeten 
selbst lösen müssen.
Es gibt einen größeren Plan.
Erlauben Sie ihm, sich anmutig zu entfalten.
Alles, was jetzt von Ihnen verlangt wird, ist,
 in den Fluss der Gnade einzutreten 
und Ihrer Inneren Wahrheit zu folgen.
Segen und Liebe für alle!

💝

Donnerstag, 30. Juli 2020

IN EURER MITTE BLEIBEN

„Geliebte Wesen, ihr existiert auf ewig im Einen Sein. 
So wie ihr hier sitzt nun, dies liest und euch erinnert, wisst ihr: 
Da ist ein Funken verankert in euch, der euch wieder verbindet. 
Dieser Funken kann aktiviert werden durch alles, was euch daran erinnert,
 wer ihr in Wahrheit seid. 
Was geschieht in diesen gnadenvollen, diesen gesegneten Zeiten des Aufwachens, 
ist, dass ihr diesen Funken, der in euren Zellen eingebaut ist,
 in eure DNA eingeschweißt ist, dass ihr diesen entdeckt und das Feuer eröffnet, 
sodass er übergeht in alle Bereiche eures Lebens hinein.
Was wir tun und was unsere Arbeit ist,
 ist diesen Funken in euer Bewusstsein zu bringen, ihn zu erwecken, 
ihn auszudehnen, ihm Nahrung zu geben, euch zu öffnen, sodass er greifen kann, 
damit selbst euer Verstand begreift, dass er in Wahrheit nur ein Teils des Funkens ist 
und dass dieser Gottes-Funken euer wahres Sein ist, euer Zuhause. 
Euch zu entscheiden, euch auszurichten 
ist eure Aufgabe. 
Was in den nächsten Jahren geschieht, ihr Lieben, 
was vorbereitet ist und bereits in Gang gebracht wurde, 
denn wir sprechen euch nicht die Zukunft, ihr gestaltet sie, 
aber dieses, was noch vermehrt geschehen wird, 
ist eine Verschiebung des Raumes und der Zeit.
 Ihr werdet um weiter zu gehen und euch zu öffnen, erkennen müssen, 
dass Mikro- und Makrokosmos das Gleiche sind, dass wahrlich oben so wie unten ist
 und dass jeder kleinste Teil von euch, jede Zelle das ganze Universum trägt.
Vieles, was ihr hört und liest in diesen Zeiten, 
ist für euren Verstand eine große Herausforderung. 
Er ist und reagiert wie ein Computer, der nur einen gewissen Spielraum hat,
 also nur einen bestimmten Teil errechnen oder behandeln kann. 
Euer Verstand wurde so erschaffen, dass er das Raum-Zeit-Kontinuum
 als gegeben und als festen Bestandteil der Wahrheit erkennt. 
Aber wir teilten des Öfteren mit, dass dies der Wahrheit nicht entspricht, 
sondern ein installiertes Programm ist, um eure Erdenentwicklung zu gewährleisten. 
Und nun geschieht im Einvernehmen mit euch, mit allen Wesen,
 gemeinsam mit der kosmischen Energie, eine Erweiterung eurer Sicht. 
So lasst uns dies ausdrücken 
im Bild des kleinen Funkens, 
der Verbindung zum Göttlichen in euch. 
In dem Moment, wo ihr heraustretet aus der Vorstellung des kleinen abgekapselten,
 versteckten Funkens in euch, den ihr unter Mühen finden und bewahren müsst,
 in diesem einen gesegneten Moment wo ihr die Barrieren eures Verstandes
 überwindet, erkennt ihr, dass der Funken weit, unendlich viel weiter und größer als
 alle Universen ist, dass er alles durchdringt. 
Und dass du es bist, der der Funken ist. 
Ihr verändert vollständig eure Wahrnehmung, wenn ihr es wagt, euch über die
 definierte Materie und den Raum, wie ihr ihn kennt, hinauszubewegen.
Ein Gleiches geschieht mit der Zeit.
 Viele erfahren und erkennen, dass die Zeit dehnbar ist.
 Ihr messt zwar immer noch mit euren Uhren, 
aber diese reagieren innerhalb der Materien-Illusion. 
Die Zeit jedoch hat sich längst gewandelt 
und läuft viel schneller als eure Werkzeuge messen. 
Viele von euch erkennen dies intuitiv. 
Andere sind heilfroh, dass es da Uhren gibt, die so tun,
 als wäre alles auf ewig so wie gestern. 
Es ist wie als würdet ihr in einem sehr schnellen Karussell sitzen 
und alles um euch herum rauscht rasend schnell vorbei 
und dann schaut ihr konzentriert hin und euer Blick bleibt hängen und ihr seht: 
Ah, ja, die Menschen unten stehen, es ist alles in Ordnung! 
Ja, ihr Lieben, die Uhren tun so, als wäre alles in „Ordnung“ und doch fliegt ihr 
durch Raum und Zeit in einer nie da gewesenen Geschwindigkeit.
Und so seht dieses, was eure Stabilität wahrt ist ein Ähnliches: 
Ihr sitzt in diesem schnellen Karussell und was viele tun, ist, 
dass sie noch schneller werden, noch hektischer, sich drehen
 um mit der Schnelligkeit mitzukommen und alles um sie herum 
und ihnen wird immer noch hektischer.
Um in eurer Mitte zu bleiben, so raten wir euch, ist der Schlüssel die Langsamkeit. 
Je mehr ihr einsinkt, euch nicht ablenken lässt von der rasanten Entwicklung
 um euch herum, je weniger ihr in Panik geratet, umso mehr kann das Licht des Einen
in euch eintreten und ihr findet Frieden.
 Es scheint euch dies als Paradox, aber dies ist es nicht, 
es ist der Ausgleich, es ist das Gegengewicht.
 Ihr werdet sodann erkennen, dass IHR eure Zeit gestaltet, 
denn ihr tretet aus der kollektiven Vorstellung, was Zeit sein soll.
Ihr blickt zur Uhr und wundert euch, denn die Zeit ist dehnbar in jede Richtung – 
ihr gestaltet sie so, wie ihr sie benötigt.
 Das ist neu, ihr Geliebten, das ist neu für viele von euch 
und doch ist das Wissen darüber ein Ur-Altes.
Erinnert euch, ihr Seelen, erinnert euch, lasst den Funken des wahren Wissens
 in euch wachsen und seht wie sich das Göttliche in euch ausbreitet
 und wie ihr damit das ganze Universum befruchtet.
Seid in der allergrößten Liebe umarmt. 
Ein Gemeinsames sind wir. 
Wir schreiten jetzt in diesem Moment mit euch durch das Tor in die neue Zeit,
 den neuen Raum, der da die Freiheit trägt alles zu einen, alles zu finden 
und der uns für Kreationen und Schöpfungen öffnet, 
die weit über das hinausgehen, was ihr euch vorstellen könnt.
So geht weiter, ihr seid rasch unterwegs und taucht immer wieder ein in euren 
eigenen Rhythmus, eure eigene „Zeit“ und dehnt eure Vorstellungen weit aus,
 dehnt euer Sehen, euer Empfinden, euer Denken aus, um mehr, 
so viel mehr noch zu erschaffen.
Bleibt mit eurem inneren Trommler verbunden, 
der euch führt in eure langsamen, 
wesentlichen Schritte auf Erden.
Gesegnet seid ihr, gesegnet euer Suchen, euer Finden. 
Gesegnet sei eure Erdenreise. 
So, in Liebe, in Liebe sind wir bei euch…“






Montag, 27. Juli 2020

Warum Männer sich Frauen verweigern

Rein rational kann man nicht nachvollziehen, 
was die Frauen sich immer wieder mit dem Seelenmann beschäftigen lässt. 
Er hat deine Gefühle nach allen Regeln der Kunst mit Füßen getreten,
 dich abgewehrt, dich gemieden, dich verleugnet
 und dich mit Schweigen belegt... 
und er unterdrückt seine eigenen Gefühle, 
tritt sie mit Füßen, obwohl seine Sehnsucht nach dir immer präsent ist... 
Das Geheimnis liegt im gestörten Energiefluss
 zwischen Mann und Frau.
Ihr leidet aneinander und können es beide nicht verändern. 
Du machst ihm immer den Vorwurf, dass er sich nicht ändert,
 sein Leben nicht verändert, aber du kannst es ja auch nicht ändern 
und ihn loslassen. 
Es ist keine Frage unseres Willens,
 sondern eines langen Lernprozesses für beide.
Er vermeidet die Liebe mit solcher Hartnäckigkeit...
und trotzdem glaubt der Mann in den Seelen-beziehungen 
immer noch sehr oft, er kann vielleicht doch irgendwie beides haben:
Erfüllung - aber OHNE Kontrollverlust, ohne sein Herz öffnen zu müssen,
 ohne sich ganz und gar hingeben zu müssen,
 sich ganz und gar GEBEN... AUFGEBEN zu müssen. 
Das "Aufgeben" erkläre ich weiter unten, 
es ist ein energetisches Phänomen 
und hat etwas mit der inneren Haltung zu tun.
 Aber lies erst einmal weiter...
Der einzige Knoten in seinem Kopf ist, 
dass dieses "Aufgeben" bei ihm negativ besetzt ist.
Er glaubt, er verliert alles, verliert SICH, 
kann nicht mehr über sein Leben bestimmten, 
weil er irgendwie abhängig wird von seinem Verlangen.
 Dabei IST er ja schon vollkommen abhängig...
 nämlich von der Verweigerung und seiner Abwehr
 und seinem Verzicht auf Liebe
 und seiner SELBST-geißelung.
Unfreier kann man(n) nicht sein und leben!
MANN, du kannst ES nicht HABEN ohne
Kontrollverlust, 
weil es dann nur an der Oberfläche bleibt und nichts in dir berührt. 
Egal, wie viele Frauen du noch vögelst. 
Egal, wo du deinen Sicherheitsmodus zu leben versuchst.
Wenn er Erfüllung verspüren will, 
muss er vollkommen loslassen können und aufmachen,
 damit die weibliche Energie in die Tiefe sinken und ihn durchdringen kann.
Auch dann, wenn es keine "Beziehung" ist, 
wenn es nur eine Affaire wäre, wenn es nur eine Stunde im Monat dauert.
 Es erreicht ihn nur dann, wenn er LIEBT,
 wenn sein Herz vollkommen offen und bereit ist für eine Frau,
 unabhängig vom äußeren Beziehungsrahmen. 
Wenn er eine Frau nicht ZULÄSST, und das geht NUR im Herzen, 
kann er von ihr energetisch nicht durchtränkt werden. 
Und wenn die Frau ihn nicht mit ihrem ganzen Sein wertfrei liebt
 und sich selbst hingeben kann an ihn,
 OHNE ETWAS ZURÜCKZUWOLLEN, 
richtet ihre Energie oft sogar Schaden an.
Deswegen scheitern so viele Paare, sie erwarten immer, 
dass der andere sich erst so und so verhalten muss, 
damit man sich selbst mal öffnen kann. 
Erst müssen Bedingungen erfüllt sein, um sich zu öffnen.
Was ein verlogener selbstbezogener Wahnsinn... 
in dem beide verloren sind und leer bleiben.
Glück und tiefe Befriedigung 
entsteht durch zwei Menschen,
die sich selbst aufgeben können für die Liebe. 
Darin verliert man sich aber nicht, darin gewinnt jeder hundertfach.
Aber nur, wenn die Frau nichts haben will vom Mann,
auf keiner Ebene Erwartungen hat, und keinen SOG nach ihm erzeugt,
 denn sonst fließt ihre Energie nicht in ihn, sondern sie zieht seine zu ihr.
Das geht nur, wenn sie SELBSTERFÜLLT ist, ohne etwas zu erwarten. 
Sie will es nicht, sie empfängt es.
Es geschieht auch nur, wenn der Mann sich nicht nur abladen will 
bei der Frau, und ihre weibliche Energie für sich zulassen kann,
 bereit ist, diese aufzunehmen, sie sich zu HOLEN, 
sich darum zu bemühen, sie zu wollen, 
aber eben nicht nur auf der Mutter-Versorgungs-Ebene, 
sondern auf der Ebene des Herzens.
Die tiefe Befriedigung beim Sex (aber auch im normalen Zusammensein)
 und die wahre Erfüllung des Mannes kommt von der Energie der Frau, 
die er zulässt, in sich hinein lässt, sich überschwemmen lässt davon-
aber dafür muss er SICH SELBST für die Frau "aufgeben" können! 
Er nimmt sich selbst als "Ego" zurück, 
stellt seine Bedürfnisse hinten an. 
Achtung! 
Er stellt nicht sein Ego hinten an, für ihr Ego!
Er ordnet es etwas Höherem unter, 
nämlich der Liebe. 
Die wahre Alchemie des Mannes besteht darin, 
sich von der Liebe transformieren zu lassen.
 (nicht von einer egoistischen Frau :-))
Und genau das ist es, wovor die meisten Männer so Angst haben, 
wehrlos zu sein, ihre männlichen Schutzmechanismen aufzugeben,
 als ob Gefahr vom Weiblichen für ihn ausginge. 
Geht es ja auch! 
Die weibliche Energie "bemächtigt" sich seiner. 
Viele Männer haben das oft und negativ erlebt durch Frauen, 
die nur im Sog leben und erwarten und nie zufrieden sind, 
weil sie sich selbst nicht erfüllen können.
 Viele Männer bleiben sicherheitshalber im Mind 
und unterdrücken ihre Gefühle.
 Maximal lassen sie Sex zu 
oder sie verbarrikadieren sich in einer Beziehung, 
die nicht so tiefe Gefühle in ihnen auslöst, 
und glauben auf der sicheren Seite zu sein. 
Und deshalb suchen solche Männer automatisch nach Beziehungen
 mit blockierten Frauen, wo die Frau nichts geben kann 
oder sehr mütterlich ist, weil er ES nämlich gar nicht haben will! 
 Er will die  transformierende weibliche Energie nicht, 
weil sie ihn verändert. 
In solchen Beziehungen bleiben beide leer und leiden,
 obwohl sie doch diese Beziehungen suchen,
 um NICHT zu leiden, um dem vermeintlichen Leiden zu entkommen.
Merken dann die Männer nach kurzer Zeit, 
dass diese Beziehungen, wo die Energie nicht fließen kann, 
ihnen nicht gibt, was sie unbewusst suchen, 
fangen sie an fremdzugehen und suchen es bei anderen Frauen, 
wo sie es aber auch nicht finden. 
Ein Dilemma...
Diese Männer werden nicht fündig. 
Sie werden nirgends auch nur ansatzweise Glück und Liebe finden, 
weil sie nicht wissen, dass sie es ja selbst verhindern. 
Sie wollen, dass eine Frau ihnen etwas GIBT,
 aber selbst nichts dafür tun.
 Sie gehen ins Passive und treffen immer auf energetisch aktive Frauen.
Durch das Vermeiden des Kontrollverlustes
 (Kontroll-ver-LUST, also Lustvermeidung durch den Mind) 
verhindern sie erfolgreich bei jeder Frau,
 dass sie erfüllt werden von ihrer Energie... 
sie wundern sich, dass sie nicht fündig werden,
 nichts spüren können, unbefriedigt bleiben, und das nicht nur sexuell.
Den Riegel schieben sie sich aber selbst vor. 
Und sie sitzen in der Falle 
des eigenen SELBST-betruges.
Eine höhere Kraft ist am Wirken: die Liebe. 
Nicht die kleine bedingte Bedürftigkeit des Ichs nach Liebe, 
die wir Liebe nennen. 
Nein, eine vollkommen kompromisslose, übergeordnete Kraft,
 die sich nicht um unsere Befindlichkeiten 
und Bequemlichkeiten schert 
und alles zerstört, was nicht Liebe, sondern Ego ist
Es geschieht uns, und zwar immer beidseitig.
Voller Macht überrumpelt es uns bei der Begegnung mit dem Seelenpartner
 aus heiterem Himmel, und der Mann hat keinerlei Chance mehr,
 die Kontrolle aufrecht zu behalten. 
Das Leben flutet ihn zum ersten Mal mit der weiblichen Energie
 und erreicht die letzte Zelle seines Seins. 
Das haut ihn um und anfangs findet er es toll... 
Bis er spürt, dass es etwas mit ihm macht (MACHT), 
was er nicht kennt und was ihn ihm alle seine unbewussten
 und bewussten Ängste auslöst. 
Dann läuft der Mann weg 
und versucht die Kontrolle zurückzuerlangen
 und sich zu schützen.
Er meidet dann meist die Frau, 
denn dieses Loslassen-MÜSSEN wird einfach immer wieder im
Zusammensein mit ihr geschehen, er kann es nicht steuern. 
Deswegen geht er auf Sicherheitsabstand zu ihr, 
ja letztlich zu sich selbst.
Denn bei dieser Frau... reicht es oft bereits, sie zu sehen 
und mit ihr einzutauchen ins Jetzt. 
Er muss sie meist dafür nicht einmal berühren oder mit ihr schlafen. 
So stark ist ES.
Er wehrt sich und wehrt sich und verdrängt und verleugnet es... 
das kann viele Jahre so gehen (wie lange hängt von der Frau ab,
 was ich unten noch einmal erläutere)
Und er versucht inzwischen, das Leben auszutricksen... 
"es wird doch irgendwie zu umgehen sein, 
und ich kann es trotzdem kriegen,
 ohne dafür meine SELBST-Beherrschung aufgeben zu müssen..."
Wir haben keinerlei freien Willen, auch wenn wir uns das einbilden. 
Das Leben tut durch uns, was es durch uns tun möchte. 
Ob wir dazu 8 oder 80 Jahre brauchen, ist dem Leben egal. 
Ein ICH zu sein oder gar einen
freien Willen zu haben, ist nur nette Illusion.
Solange es ihm gelingt, die Kontrolle über sein Herz bei einer Frau aufrecht zuerhalten, wird er IMMER unbefriedigt zurückbleiben, 
aber eine leidliche Parnerschaft leben können.
Das ist der Preis, den er zahlen muss. 
Entweder er akzeptiert das, was viele auch eine zeitlang durchaus tun, 
und verzichtet auf Liebe, Glück und manchmal auch auf Sex, 
oder er ändert es radikal und ergibt sich seinem Herzen...

Was er aber solange nicht tut, 
solange der SOG der Seelenfrau für ihn spürbar ist.
 Komischerweise suchen sich Männer dann Frauen, 
die einen besonders starken SOG aus Erwartungen und Bedingungen haben, aber er fühlt sich trotzdem sicherer, weil er denkt, 
er ist mit weniger Gefühlen nicht manipulierbar! 
Die schlimmste aller Manipulationen,
 denn er tut es sich selbst an.
Er fürchtet die durchdringende weibliche Energie viel mehr als ein halbes Glück, und dafür will er die Kontrolle nicht aufgeben.
Solange die Seelenpartnerin sich selbst nicht vollkommen befreit 
und ihn aus dem SOG entlassen hat, weil sie SELBST-ERFÜLLT ist, 
hat er massive Ängste davor, das Fass ohne Boden in ihr sowieso nicht füllen zu können. 
Das ständige Gezetere unerfüllter Frauen, 
die alles vom Mann erwarten und sich nichts selbst geben können,
 ihre Ansprüche, ihr Misstrauen, ihre dauernde Unzufriedenheit, 
dass es nie reicht, egal, was er  tut, machen ihn schwach und hilflos, 
und dies will er unter keinen Umständen fühlen und erleben. 
Denn DAS ist es, was die meisten Seelenpartner bereits erlebt haben, 
meist schon von der Mutter.
Seine Liebe zur Seelenfrau -
solange sie nicht ER-WACHSEN ist aus ihrem fordernden kindlichen Sein - würde ihn hilfloser und abhängiger machen als mit jeder Frau, 
die er weniger liebt und begehrt.
Deswegen verweigert er sich ihr, 
solange er den SOG spürt oder vermutet. 
Der Grund dafür liegt im eigentlichen energetischen Fluss zwischen Mann und Frau, welchen wir seit Jahrtausenden verdreht haben. 
Er kann und wird keine Tiefe und Erfüllung dort finden, wo er nur DESWEGEN ist, damit er NICHT in Berührung mit seinem Herzen kommt. Das ist wie ins Wasser gehen zu wollen, ohne nass zu werden.
Und nun die Erklärung zum

 "Sich-selbst-aufgeben des Mannes"
Die Frau ist "angewiesen" auf einen Kerl, der die Energien in ihr abholt, 
der in der Lage ist, sie zu pflücken. 
Deswegen können viele Frauen irgendwann nicht mehr mit einem beliebigen Mann schlafen, der sie nicht erreicht. 
Es ist genauso sinnlos, wie seine Versuche, von einer Frau erfüllt zu werden, ohne ihre Energie aufnehmen zu wollen.
Männer, die der Liebe zu einer Frau nicht "dienen" können oder wollen, laden nur ihren emotionalen und energetischen Müll in der Frau ab,
 vor allem beim Orgasmus, aber auch im Alltag. 
Sie suchen eine Mutter, die sie nährt und alles aufnimmt. 
Sie wollen ihren seelischen Druck loswerden, nichts weiter. 
Aber beim Abladen nimmt man(n) nichts auf, und so bleibt man(n) leer.
 Der Energiefluss ist verkehrt herum, er führt vom Mann zur Frau.
Ein Mann, dessen Herz voller tiefer Liebe und Achtsamkeit für eine Frau ist, gibt sich selbst auf für die Liebe zu dieser Frau. 
Dazu gehört aber ein großes Vertrauen in die Frau
 und sie muss eine gewisse Reife haben. 
Sonst dient er nämlich nur ihrem Ego.

Er nimmt sich dann selbst instinktiv zurück,
 nicht aus Berechnung, 
nicht aus Manipulation, 
nicht aus ihrer Erwartungshaltung heraus, 
sondern weil es ihm ein tiefes liebendes Bedürfnis ist.
Dadurch dreht er den Energiefluss um und wird zum Gefäß für die Frau. 
Er hält sich energetisch-räumlich offen und holt die Energie somit aus der Frau heraus, statt sie zum Sammelbecken für seine Energien zu machen.
Er kehrt den Energiefluß um, er gibt nichts in sie hinein, 
sondern holt etwas aus ihr heraus... 
Dies ist kein Verbot für "normalen Sex", sondern eine Frage der inneren Haltung und manchmal auch der Reihenfolge ;-)
Er pflückt quasi die Frau in diesem Moment energetisch leer, 

und sie kann ihren sinnbildlichen Baum voller reifer energetischer Früchte von ihm leeren lassen. 
Das hat etwas mit unseren Plus- und Minuspolen zu tun, 
und damit, wie die Energie zwischen Mann und Frau fließt.
Er leert sie, nimmt ihr ihre weibliche reife Energie ab, erleichtert sie.
 Das ist ein Liebesdienst an der Frau!
Aber das kann er nur, wenn er bereit ist, 
diese weibliche Energie in sich selbst aufzunehmen!!! 
Männer die Angst haben vor der Energie der Frau auf Grund negativer Erfahrungen machen da einfach dicht. 
Denn sie spüren, wie sie dieser Energie "ausgeliefert sind", 
wenn sie diese in sich hineinlassen, und wie sie davon verändert werden. Sie versuchen sich davor zu schützen.

Der wahrhaft liebende angstbefreite Mann lässt es zu, 
sich von der weiblicher Energie durchtränken zu lassen. 
Dazu muss er im Herzen bereit sein, 
denn diese Energie verändert sein gesamtes System!
Er spürt das ganz genau, wenn auch oft unbewusst, was es mit ihm macht, und er hat es mit der Seelenpartnerin erlebt, 

wenn es auch ahnungslos geschah und ihn überrollt hat.
 Ihr wusstet beide nicht, was passiert. 
Aber während es die Frau erleichtert hat und sie sich zum ersten und einzigen Mal in der tiefsten Tiefe erreicht und abgeholt gefühlt hat,
 sie sich geliebt und "gesehen" gefühlt hat, 
hat er sich gefürchtet vor der "Fremdenergie" in ihm,
 die so stark war und ihn tagelang in Watte gepackt hat. 
Er konnte damit nicht umgehen, die Veränderung zulassen und schauen, was passiert. 
Er hat mit aller Macht den Deckel wieder drauf gemacht
 und seine Kontrolle zurückerlangt.

Die männl. Kraft wird durch die weibliche Energie transformiert, 
es verändert ihn, bringt ihn aus dem Kopf mehr ins Herz,
 mehr in seine Ganzheit. 
Es hat ihn erschreckt, was da Gewaltiges passiert...

Das ist das DIENEN, der Liebesdienst des Mannes an der Frau,

 und das können bislang die wenigsten Männer, weil unsere Gesellschaft seit tausenden Jahren so verstümmelt und verdreht wurde. 
Die Frauen sind  in Abhängigkeiten geraten und kriegen von klein auf gezeigt und gesagt, dass nur der Mann sie ganz und somit glücklich machen kann. 
Deswegen ensteht von Anfang an ein Sog nach dem Mann 
und tausende Erwartungen. 
Erfüllt er sie nicht, was er ja gar nicht kann,
ist die Frau verletzt und fühlt sich noch unwerter.
 Beim nächsten Mann versucht sie dann noch akribischer,
 alles richtig zu machen, um ihn zu "kriegen".

Denn sie will ihn davon überzeugen, dass er ihre Energie 
in sich aufnimmt und zulässt. 
Und so begegnen sich immer eine Frau, 
die dies erwartet und sucht, 
und ein Mann, 
die sich davor fürchtet und verschließt.
Bis man dem Seelenpartner begegnet 
und die Wucht der Liebe deine ganzen Befindlichkeiten wegfegt. 
Das dauert meist nicht sehr lange, 
denn der Mann versucht, seine Kontrolle zurückzuerlangen. 
Und je mehr er rückwärts geht, desto mehr zieht die Frau an ihm....
 ein Teufelskreis.
Sie hat zum ersten Mal erlebt, wie es ist, wenn sie vollkommen auf- und angenommen wird von einem Mann, 
und er hat zum ersten Mal erlebt, was es mit ihm macht, 
wenn weibliche Energie sein System flutet. 
Und dann beginnt der lange Weg, der so lange dauert, 
bis die Frau von ihm ablässt und anfängt, sich selbst zu erfüllen,
 ihre abgegebene Macht zu sich zurückzuholt. 
Bis sie aufhört zu wollen und anfängt zu sein. 
Der Mann wird erst dann die weibliche Energie zulassen lernen,
 wenn jeglicher Wunsch danach bei der Frau verschwunden ist. 
Denn sie kann es ihm nicht GEBEN.
 Er kann es sich nur freiwillig HOLEN. 
Begreift diesen kolossalen Unterschied!
Sie darf es ihm nicht geben wollen, nicht anbieten,
 sie darf nicht fordern, dass er es sich holt, 
sie darf nicht einmal darauf warten. 
All das erzeugt SOG nach ihm. 
Damit soll die Energie von ihm zu ihr fließen!
 Was verkehrt herum ist.
Durch diese energetische Haltung ist sie aber nur resonanzfähig für jemanden, der ihr entweder nichts gibt oder nur selbstsüchtig ablädt.
 Weil der Mann der Frau energetisch nichts geben KANN, 
sondern aus ihr herausholt und sie erleichtert! 
Es ist ein Phänomen. 
Sie muss erst ganz natürlich in sich selbst, in ihrer Energie ruhen, 
damit die Angst beim Manne aufhört, das sie etwas von ihm fordert, 
und damit er aus seinem Schneckenhaus kommt, 
um es sich freiwillig holen zu wollen. 
Oder bis sie auf einen Mann trifft, 
der bereits in seinem Herzen verankert ist.
Er muss sogar darum bitten, es sich holen zu dürfen. 
Er wird sie als seine Königin erkennen und alles tun, 
was er kann, um an ihre für ihn so wertvolle Energie zu gelangen. 
(siehe auch "bettelnde Frauen und verschreckte Männer")
Beide dienen damit etwas Höherem.
 Das Männliche dient dem Weiblichen und das Weibliche dient immer
sich selbst, und dieses "sich selbst" ist das Höchste Prinzip- die bedingungslose Liebe, nicht das kleine Ego/Ich der Frau.

Es ist das Leben selbst,
 welches durch die Frau
 immer wieder erneuert wird.
Der Mann bietet dafür das Gefäß, in welches sie sich ergießen kann,
 er bietet Schutz und Struktur für ihre Energie und das Leben, 
welches sie empfängt und erneuert,
 denn die weibliche Energie ist richtungslos.
Der Mann ist die Schale, die Frau das Wasser, das hineinfließt 
und eine Form bekommt.
 Die Schale wird durch das Wasser erst erfüllt und lebendig. 
Ohne die Frau bleibt die Schale leer, bleibt der Mann leer.
Der Seelenmann will das aber solange nicht, 

bist du nichts mehr haben willst von ihm, 
weil er nicht durch die unerlösten Energien 
einer bettelnden Frau verändert werden möchte.
 Es würde ihn schwächen, anstatt zu stärken. 
Er fürchtet sich davor, sich selbst darin hilflos zu verlieren.
Ein Mann erreicht erst dann sein ganzes Potential und kommt erst dann in seine wahre männliche Kraft durch die Energie der richtigen Frau.
Viele Frauen haben nach dem Sex das Gefühl, nicht "fertig zu sein". 
Es ist für sie immer wie ein Kampf darum, 
dass ein Mann sie in der Tiefe erreicht.
 Eine Sucht nach Orgasmen, die allesamt ins Leere laufen. 
Die Frau ist hinterher immer noch voll. 
Die Orgasmen bleiben energetisch oberflächlich, 
wenn der Mann die Energie nicht abgeholt hat.
Aber dazu muss er sein System vollkommen öffnen für die Frau und ihr "dienen wollen", sich nicht nur abreagieren.
 Er muss sich selbst bewusst zurücknehmen.

Die meisten Männer rammeln deswegen so drauf los,
 damit dies ja nicht passiert...
Die Frau kann sich ihrer Energie nicht selbst entledigen,
 egal, wie viele Orgasmen sie hat, das hat was mit
dem Plus- und Minuspol zu tun. 

Es bleibt in ihr stecken und fühlt sich an wie "nicht zu ende".
Deswegen bleiben die meisten Frauen unbefriedigt zurück,
 weil sie spüren, dass der Mann sie nicht ganz erreicht hat 
und vor allem, nicht erreichen will. 
Denn dazu muss er vollkommen im Herzen sein
 und sie über sich selbst stellen. 
Er erleichtert sie nicht von ihren Energien,
 wenn er selbstbezogen bleibt. 

Nur ein sensibler liebender Mann, der stark und angstfrei genug ist, 
der weiblichen Kraft zu dienen, kann das. 
Und stark genug sind nur die Männer, die sich nicht vor der weiblichkeit Macht fürchten, welche für den Mann etwas ist, was er weder verstehen noch kontrollieren kann, und die ihn vollkommen verändert. 
Im Gegenteil, der Mann möchte bereit sind, sich verändern zu lassen, 
weil er weiß oder instinktiv spürt, dass er erst dann GANZ werden kann.
Man kann dies nicht "machen", es geschieht einem, 

wenn man einem Menschen zusammen ist, den man liebt. 
Der Mann verhält sich dann instinktiv so, 
dass die Enregie zu ihm fließen darf....und die Frau,
die vollkommen hingabefähig ist und sich selbst auch total loslassen kann, lässt ihre Energie los, also sich selbst.

Ein Mann, der sich selbst zurückhält
, oder eine Frau, die sich selbst zurückhält, 
geben dem jeweils anderen nichts. 
Das geht nur,
 wenn beide vollkommen loslassen 
und sich hingeben können aneinander.
Frauen, die etwas zurückhalten und sich nicht loslassen können,
 weil sie etwas vom Mann erwarten,
 nämlich dass sie etwas "bekommen", 
können das ebenso wenig wie Männer, die sich nicht öffnen wollen. 
Oder nur punktuell, und danach erwarten sie sofort mehr.
Man kann es nicht machen. 
Es geschieht zwei Menschen oder nicht. 
Es ist eine Frage von Liebe, nicht von Partnerschaft. 
Und diese Liebe muss größer sein als alle Befindlichkeiten
 und Ängste des Ichs. 
Sonst gibt man die Kontrolle nicht auf.
Liebe hat nichts mit Beziehung zu tun. 

Sie geschieht in jedem Moment, wo zwei sich etwas Höherem öffnen
 und vollständig hingeben. 
Ob man zusammenlebt, spielt für die Liebe keine Rolle,
 sondern ob man zusammen sein kann, 
wenn man zusammen ist im MOMENT. 
Ob man geben und empfangen kann, 
oder ob man nur etwas erwartet und will. 
Und das nicht nur beim Sex. 

Aber es heißt nicht, dass beide Seelenpartner zwangsläufig zusammenkommen und in eine Beziehung gehen.
 Oft sind es Lernpartner, 
die sich gerade durch die Unwegsamkeit befreien lerne...
Wenn die Frau sich befreit hat, wird sie aber jemanden auf Augenhöhe treffen, und wenn der Mann sich befeit, ist dies auch möglich.
 Nicht immer gelingt das zusammen und meist auch nicht zeitgleich.

"Befreie die Königin in dir!"