Samstag, 20. Dezember 2008

Warum....

....ist es den Menschen so wichtig zu "wissen", dass sie geliebt werden?
Warum vertrauen sie nicht ihrem Gefühl sondern verlangen nach sichtbaren Beweisen?
Wie fühlt sich Liebe überhaupt an - wie zeigt sie sich?
Dass du lebst, lässt dich am stärksten wohl die Liebespüren -
intensiver als jedes andere Gefühl.
Die Liebe hat unendlich viele Gesichter!
Sie zeigt sich durch die Mutter, die tröstend ihr Kind in den Armen wiegt.
Durch den Freund, der genau zur richtigen Zeit anruft, weil er "so ein Gefühl" hatte.
Und gemeinsam im Erleben besonderer Momente - die Geburt, eine bestandene Prüfung
oder eine erlösende Nachricht.
Das alles sind Zeichen der Liebe - wir erleben sie in uns selbst und wir spüren sie durch andere.
Wie hast du die Liebe in deinem Leben bisher erfahren?
Du bist ein soziales Wesen.
Deine Familie, deine Freunde und jede einzelne Begegnung in deinem Leben haben dich geprägt. Im Zusammenspiel mit deinen Erlebnissen bist du zu dem Menschen geworden,
der nun diese Zeilen liest.
Deine sozialen Netzwerke spiegeln dich und dein Verhalten wieder.
So regen sie dich an, gewisse Punkte in deinemLeben genauer anzuschauen.
Du kannst dich daran orientierenund wirst dir deines Wirkens anhand der Reaktionen
deiner Umwelt bewusst.
Fragst du dich jetzt, was das alles noch mit Liebe zu tunhat?
Sieh die Liebe in dem, was sie bewirkt - geliebt zu werden gibt dir das Gefühl von
Geborgenheit und Sicherheit.
Danach streben wir, denn es bedeutet uns Glück und Zufriedenheit.
Liebe ist eine Bestätigung für dich und wie du bist.
Alles, was du zum Leben brauchst, findest du in dir.
Durch die Resonanz mit dem Außen wirst du dir darüber bewusst.
Liebe ist die Verbindung, der Kanal.
Über diesen Weg kannst du geben und auch bekommen.
Und nun verliebst du dich in einen Menschen, in dessen Nähe du dich besonders wohl und
sicher fühlst. DieserMensch hat das, was du nicht hast und du kannst, was er nicht kann. Zusammen ergänzt ihr euch und passt "perfekt"zueinander...Hier zeigt sich die Liebe!
Eine glückliche Partnerschaft zeigt sich darin,
dass beide Partner für sich selbst stehen und mit sich im Einklang sind.
Keiner braucht den anderen, um im Gleichgewicht zu sein.
Das war vielleicht nicht immer so...
Oftmals findet sich ein Paar, weil beide Menschen in dem anderen etwas sehen,
was ihnen selbst fehlt, was sie bewundern oder vedrängt haben.
Diese Liebe kann sich weiterentwickeln oder auch enden.
Willst du dich seiner Fähigkeiten bedienen,
dann wird dir dieser Mensch jeden Tag aufs Neue vorführen,
was du nicht kannst und du nicht hast.
Mit der Zeit wird es dich immer wütender machen und du fühlst dich schlecht und unvollkommen.
Miteinander weitergehen und sich gegenseitig unterstützen,
das macht eine sinnvolle Partnerschaft aus.
Dieser Mensch soll nicht das fehlende Stück in deinem Wesen sein,
sondern dir aufzeigen, was du an dir selbst ablehnst.
Ich sehe was, was du nicht siehst...
Durch den Partner können "blinde Flecken" liebevoll aufgedeckt werden.
Wenn ihr beide ehrlich miteinander umgeht, werdet ihr daran gemeinsam wachsen.
Zuhören und verständnisvoll miteinander umgehen ermöglicht diesen Prozess.
Eine Auseinandersetzung in der Partnerschaft bedeutet, das sein Thema angesprochen
wurde und nun aufgearbeitet werden kann.
So fühlt es sich nicht kräftezehrend an
sondern wirkt erlösend und stärkend.
Wenn es zu Streit und Unverständnis kommt, dann ist dies ein Zeichen dafür, dass ein
"wunder Punkt" angesprochen wurde.
Manche Erfahrungen sind so schmerzhaft, dass sie verdrängt werden.
Dann braucht es Zeit und noch mehr Liebe,um zu heilen.
Man urteilt leicht, dass jemand "nicht einsehen will", aber viel wichtiger ist zu schauen,
warum er es eventuell gar nicht sehen kann!
Solche Erlebnisse lassen sich nicht unterDruck aufarbeiten und lösen
sondern durch Vertrauen undVerständnis.
Dankbarkeit ist ein wundervolles Geschenk.
Empfinde Dankbarkeit für alles, was dich weitergebracht hat.
Ob es nun "glückliche Zufälle" oder schmerzhafte Erfahrungen waren, in der Dankbarkeit
zeigt sich das bewusst gewordene und die Wertschätzung für das, was dir widerfahren ist.
In der Dankbarkeit spiegelt sich die Lösung.
Bist du deinem Partner dankbar dafür, dass er zu dir steht
und auch deinen Launen mit Liebe begegnet?
Unterstützt er dich in deinen Entscheidungen und ist manches durch ihn erst möglich?
Danke!
Nicht alles löst sich immer nach deiner Vorstellung,
aber es ist sicher genau das, was du in diesem Moment brauchst.
Deine Wünsche werden jedoch mehr und mehr zu dem, was du bekommst,
je bewusster du dir darüber wirst, was dir wirklich gut tut.
Geben und Nehmen - Schlüssel zu einer erfüllten Partnerschaft
In einer Partnerschaft gehört das Geben und Nehmen dazu wie die Luft zum Atmen.
Aber nicht jeder Tag ist Friede,Freude, Sonnenschein und es fällt nicht immer leicht zu geben, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten.
Befreie dich aber von dieser Haltung und erfahre, dass dir dein Partner ohne Aufforderung und Erwartung viel mehr geben wird.
Auch dein Partner möchte dir immer von Herzen geben, so wie du ihm von Herzen gibst.
Du hast dir diesen Menschen gewählt, weil er genau so ist, wie er ist -
mit allen Ecken und Kanten.
Vieles verändert sich mit der Zeit, aber dieser Mensch ist immer noch das Wesen,
welches dich tief in deiner Seele zum Klingengebracht hat.
Die Menschen, die dich lieben, fügen dir nie Schmerzen zu.
Was schmerzt, ist die Tatsache, dass Menschen die dich lieben, deinen wunden Punkt ansprechen, damit du ihn heilen kannst.
Das bringt dich weiter und dafür hast du liebende Menschen um dich!
(Das Leben antwortet)

Dies sollte man Wissen!!!

Dieser Beitrag soll nicht Angst machen, sondern aufwecken!!!!
Immer mehr Aufdeckung geschieht, immer mehr Menschen werden wach
und gehen in ihre Selbstverantwortung und wie man sehen kann, ist
das oftmals Lebensrettend.

"Der Seelenplan"

Jene Wünsche, die deinem Seelenplan entsprechen,
 haben eine besondere Kraft.
Doch was ist das überhaupt, der Seelenplan?
Unter „Seele“ verstehe ich jene Kraft, die in unserem Leben eigentlich Regie führt.
Ich sehe die Seele nicht als etwas, das in uns ist, sondern als etwas,
 das um und in uns ist und weit über uns hinausragt.
Unsere Seele ist mit allem verbunden, sie steht außerhalb von Raum und Zeit und hat nur eines im Sinn: Erfahrungen sammeln und lieben.
Sie hat einen Entwicklungsplan.
Dieser Entwicklungsplan ist fernab von Leid oder Schmerz.
Dass ein leidvolles Leben ein „gottgefälliges“ Leben wäre,
das nach unserem Tod „im Himmel“ belohnt würde, ist ein Fehlprogramm.
Dieses Glaubensprogramm wurde uns von gewissen Religionen eingeprägt,
um uns gefügig und lenkbar zu machen.
Dieses Programm ist der Nährboden für religiöse Fanatiker bis hin zu Selbstmordattentätern,
aber keinesfalls Plan oder Lebensplan unserer Seele.
Unsere Seele denkt anders.
Unsere Seele will sich entfalten.
Unsere Seele will erblühen.
Unsere Seele will lieben.

Und sie wird alles dran setzen,
um Umstände in unserem Leben zu erschaffen, die dies ermöglichen.
Wie du deine Seele verstehen kannst, wie du den Seelenplan erkennen sollst?
Der einzige Weg zu ihr führt über dein eigenes Herz,
über die Liebe.
Wie du dich deinem eigenen Herzen annähern kannst, findest du bei der Venus.
Aber auch jene Übung, die ich als „Verbindung mit dem Magnetismus der Mutter Erde“
 beschrieben habe, nähert dich deinem Seelenplan mehr und mehr an.
Eines aber gilt jedenfalls:
Formuliere jene Wünsche, die dir in den Sinn kommen, frei heraus.
Übertrage diese Wünsche in das morphogenetische Feld
(siehe praktische Anwendungen des Verwirklichungsraumes
Und sei aufmerksam, beobachte, was das Leben dir darauf als Antworten gibt.
Diese Aufmerksamkeit ist es, die dich schulen wird.
Sie zeigt dir, inwiefern deine gestellten Wünsche mit deinem Seelenplan übereinstimmen.
Und sie zeigt dir, was deine Seele tatsächlich will.
Wünsche richtig formulieren
Das richtige Formulieren der Wünsche habe ich ausführlich in meinem Buch
„Der Verwirklichungsraum“beschrieben.
https://www.borromedien.de/produkt-1/der_verwirklichungsraum/9957349 
Die wichtigsten „Regeln“ möchte ich dir hier nochmals beschreiben.
1. Regel:
 in erfüllter Form formulieren
Beschreibe im Wunsch das, was eintreffen soll.
Also z. B.: „Ich lebe in einer neuen Wohnung…“ (nicht: „Ich wünsche mir eine neue Wohnung“).
Denn wenn du sagst „Ich lebe in einer neuen Wohnung“, 
so siehst du diese neue Wohnung vor dir. 
Wenn du aber sagst „Ich wünsche mir…“,
 so siehst du dich als den, der sich etwas wünscht 
(und das kann ewig so bleiben).
2. Regel:
positiv formulieren
Verwende in der Wunschformulierung keine Verneinungen.
Formuliere in der positiven Form.
Z. B.: „Ich bin gesund und fühle mich wohl.“ 
(und nicht: „Ich bin nicht krank“).
Jetzt kann es aber sein, dass du dich von etwas befreien möchtest,
du etwas loswerden möchtest.
Angenommen, du willst dich vom Rauchen befreien.
Wie formuliert man das „positiv“?
Es gibt da eine einfache Regel:
Formuliere zuerst das, was du loswerden möchtest.
Formuliere dann in einem zweiten Satz, was du daraus gewinnst.
Z. B.: Ich bin frei vom Rauchen. 
Ich fühle mich körperlich und seelisch wohl.
Z. B.: Ich bin frei vom Konflikt mit… 
Ich lebe in Frieden und Liebe, in Leichtigkeit.
3. Regel:
Die Wünsche sollten primär dich selbst betreffen
Wünsche dir etwas für dich selbst, 
für deine persönliche Entwicklung, 
für dein eigenes Leben.
Wenn in deinen Wünschen andere Menschen eine Rolle spielen, 
so sollte dieser Wunsch offen sein, 
den anderen keinesfalls in eine bestimmte Richtung drängen.
Verkehrt wäre es, wenn du dir z. B. wünschst, 
dass sich dein Partner so und so verändern möge.
Oder wenn du dir wünschst, dass dein Sohn Universitätsprofessor wird.
Wenn du für jemand anderen etwas wünschst, 
so sollte der Wunsch gänzlich frei lassen und offen sein.
Z. B.: Mein Partner ist beruflich erfolgreich.
Z. B.: Mein Kind entwickelt sich gesund, 
geistig und seelisch schön und frei.
Z. B.: Die Beziehung zu meinem Partner ist harmonisch und liebevoll.
Ein kleiner „Warnhinweis“: 
Gerade dieser Beziehungswunsch lässt die Art und Weise, 
wie die Partnerschaft sich entwickeln will, gänzlich frei.
Jede Art der Veränderung in dieser Partnerschaft ist dadurch möglich, 
auch eine, die in eine gänzlich andere Richtung geht, 
als ich sie mir jetzt vorstellen könnte.
Eines aber ist sicher: 
Das, was sich entwickeln will, 
entspricht deinem Seelenplan, 
deinem Wohle 
und dem Wohle deines Partners.
Beispiele:
Hier gebe ich dir ein paar Beispiele, 
die ich in meinen Seminaren mit einigen Teilnehmern erarbeitet habe.
* Ich lasse alles Überflüssige im Körper, Geist und Seele los 
und lebe gesund und in Freude.
* Meine Arbeit macht mir Freunde. 
Meine Arbeitszeiten sind so gestaltet, dass ich meine Freizeit 
in ausreichendem Maße genießen kann.
* Ich treffe meine Entscheidungen mit Freude, und lebe meinen Lebensplan.
* Meine Familienangehörigen entfalten sich mit Freude, Leichtigkeit und Liebe.
* Mein ganzes Wesen erstrahlt im rosaroten Licht 
und bedingungsloser Liebe.
* Die smaragdgrünen Strahlen der Heilkraft durchfluten jede meiner Körperzellen.
* Ich fühle mich wohl, lebendig voll Freude und Gesundheit.
* Ich übernehme keine Verantwortung, die nicht zu mir gehört 
und gebe sie dem entsprechenden Menschen zurück.
* Ich lasse Familienkonflikte los.
* Ich bin gelassen und lebe in der inneren Ruhe und in Harmonie.
* Ich bin frei von Generationskonflikten.
* Ich genieße die Ausgewogenheit von Arbeit und Freizeit.
* Ich bin frei von Schulden.
* Ich lebe im finanziellen Wohlstand mit meiner Familie.
* Ich unterstütze mein Kind bei seiner schulischen Entwicklung 
in der bestmöglichen Weise und liebevoll.
* Mein Kind entwickelt sich mit Leichtigkeit und Freude. usw.
~Autor Werner Johannes Neuner~

Freitag, 19. Dezember 2008

Logbuch der Erde Celia Fenn 11.Dezember 2008

Über die Pause zwischen den Akten des Theaterstücks...
und über das Kunstwerk der selbstgemachten Realität....
Zur Zeit, während wir uns durch diese unglaubliche Zeit des Wandels und der
Veränderung bewegen, mag es vielen von uns so erscheinen, dass gerade alles stillsteht
und sich überhaupt nichts voran bewegt.
Dies ist so, weil die Veränderungen hauptsächlich auf den inneren Ebenen und innerhalb der geometrischen Gitternetze und Vorlagen stattfinden und dort erfahren werden, da dies die Strukturen dessen sind, was wir "Realität" nennen.
Wir sind dabei, uns unaufhaltsam in diese Realität der neuen Erde und diesen neuen Verbund
an Gitternetzen namens "die heilige Rose", hinein zu bewegen, die heilige Rose, die innerhalb
der neuen, multidimensionalen Realität, in die wir jetzt gerade hinübergehen, die immense
Kraft der göttlichen Liebe der Zwillingsflamme zum Ausdruck bringen und widerspiegeln wird. Für mich ist dies eine Zeit gewesen mit der Wahrnehmung, dass es ein Bedürfnis nach Ruhe
und Stille gibt und das Bedürfnis, diese inneren Prozesse der Veränderung zuzulassen.
Was gerade entsteht, wird neu sein und wir müssen darauf vorbereitet sein, den neuen Möglichkeiten und Herausforderungen zu begegnen, die sich nach den Wandlungen, die im Dezember 2008 stattfinden, ergeben werden.
Für einige von uns wird es nicht "wie gewohnt" weiter gehen und wir alle müssen es uns selbst gerade erlauben, uns in die neuen Energien und die neuen Wahrnehmungen von uns selbst und unserer Welt einzufinden, die jetzt gerade im Moment dabei sind, zu entstehen.
Die allerwichtigste Wahrnehmung davon ist die fünfdimensionale Wahrnehmung des
"Einsseins" und der Einheit und wie durch diese Wahrnehmung entsteht, dass sich die neue Realität ausgestaltet und sich auf der Erde bis in die Manifestation hinein entwickelt.
So ist dieser Zustand, in dem wir uns jetzt befinden, wie eine "Pause" zwischen den Akten eines großartigen Dramas oder Theaterstückes, in welcher wir über das nachsinnen, was zuvor passiert ist, und wir darauf warten, zu sehen, was im nächsten Akt erscheinen wird.
Diese Auffassung brachte mich dazu, über die unterschiedliche Art nachzudenken, auf die wir hier auf der Erde unser Leben und unsere Arbeit betrachten.
Die erste Betrachtungsweise scheint mir die eines Dramas zu sein, entsprechend der Idee von Shakespeare: "Die ganze Welt ist eine Bühne; und alle Frauen und Männer bloße Spieler".
In dieser Sichtweise wird die Realität von einer Wesenheit mit höherem Wissen "als Drehbuch geschrieben", und wir kommen bloß hierher, um unseren Part zu spielen und unseren Text zu sprechen. Also ist alles, was geschieht, gemäß einem großen Plan vorherbestimmt und wir alle wissen, wie dieser aussieht, bevor wir zur Erde kommen. Nun ja, dies ist eine sehr beruhigende Vorstellung, sie lässt uns in dem Gefühl, dass alles unter Kontrolle ist und gar nichts falsch laufen kann, da das Ende sowieso bekannt ist, bevor alles beginnt.
Aber als ehemalige Literaturlehrerin weiß ich auch, dass im 20. Jahrhundert ein neues Konzept für Dramen aufkam, nämlich das "in Arbeitsgemeinschaft entstandene" Stück, in dem sich die Schauspieler vom Autor gelöst hatten und zusammenkamen und einfach ein Stück aus ihren Ideen und ihrem Zusammenspiel heraus entstehen ließen.
Dies setzte natürlich voraus, dass die Schauspieler in ihrer Kunst erfahren waren und in der Lage, ein Drehbuch zu schaffen, während sie spielten. Es war eine demokratischere Idee und erlaubte jedem, ein Mitspracherecht dabei zu haben, was entstehen würde, nachdem die Grundidee des Stückes vorgeschlagen worden war. Also gibt es bei dieser Form von "Realitätserschaffung" eine Grundidee, auf die wir uns alle hin entwickeln und wir alle bekommen ein Mitspracherecht dabei, was erschaffen wird und wie. In diesem Szenario ist das Endprodukt weniger gewiss, da es möglich ist, dass etwas entstehen könnte, was nicht wirklich das wäre, was ursprünglich ins Auge gefasst wurde, aber auch in Ordnung wäre. Das wäre wohl eine riskantere Herangehensweise an die Evolution, jedoch eine, die einen jeden als Mit-Schöpfer anerkennen würde.
Dies scheint die Wahrnehmung der Realität zu sein, die in den letzten Jahren entstanden ist, als Lichtarbeiter angefangen haben, ihre Rolle darin zu erkennen, Mitschöpfer dieser neuen Realität zu sein, auch wenn das, was entstand, nicht immer das war, was sie anfänglich dachten, was es sein würde.
Nun, es gibt ein weiteres Modell für die Erschaffung eines Stücks, das in den Sechzigern entstanden ist, es wurde "Happening" genannt und ich war immer von dieser Idee fasziniert.
Die grundlegende Idee bestand darin, dass jeder ankommen und singen und tanzen und eine gute Zeit haben würde und man einfach sehen würde, was entstehen würde.
Nun, natürlich war der Konsum von Drogen als Teil des Ganzen keine gute Idee, auch wenn es den Schauspielern half, eine Ahnung davon zu bekommen, was es bedeutete, multidimensional zu sein. Aber der Grundgedanke fasziniert…… wir sind alle zusammen, sind kreativ und haben eine fröhliche Zeit und gut ist's… lasst uns einfach sehen, was wir machen können….
In diesem Modell des Erschaffens sind die Dinge ziemlich chaotisch und willkürlich und es setzt voraus, dass jeder kreativ ist, egal wer er im Stück ist. Jeder ist ein Schauspieler, jeder kann singen und tanzen und gut ist's, lass uns einfach alle einen Riesenspaß haben. In diesem Modell wird die Idee des "willkürlichen Erschaffens durch Freude" erstmals zu einer Vorlage.
Nun mag ich diese Idee wirklich und es scheint, als ob wir gerade dabei sind, uns auf diesen Ausdruck unserer Schöpferkraft hin zu bewegen.
Diese Idee kam mir, weil ich mich auf den neuesten Stand im Bereich Filme gebracht habe, als Teil meiner dringend benötigten Pause, und ich habe mich beim Anschauen dafür interessiert, wie viel alberne und kreative Freude in den Filmen vorkommt als ein Ausdruck dieser neuen Art von schöpferisch tätiger Freude.
Ich habe angefangen mit "Mamma Mia" und ich muss sagen, für mich sind alle ernsten, Oskar-reifen Auftritte von Meryl Streep nichts gegen die großartige Dame, die in Plateauschuhen und silberfarbenem Lurex gekleidet "Waterloo" und "Dancing Queen" am Schluss sang, mit Pierce Brosnan in ähnlicher Aufmachung, nichts an ihm erinnerte mehr an James Bond.
Doch erinnerte mich das Ganze an den Abspann von "Evan Allmächtig", wo "Gott" das elfte Gebot herunterreichte zu dem Lied "Do the Dance"…. und dann an …das Ende von "Die vierzigjährige Jungfrau", wo jeder weiß trägt und zu "The Dawning of the Age of Aquarius" von dem Musical "Hair" tanzt.
Da passiert definitiv etwas, auch wenn Regisseure und Schauspieler sich eigentlich nur sicher genug fühlen, alles in den Schlussminuten ihres Werks derart geschehen zu lassen! Und natürlich gibt es da auch noch all diese hochenergetischen, fröhlichen Bollywoodfilme, bei denen es schließlich 3 Stunden braucht, damit die Geschichte herausgearbeitet ist.
Jemand hat einmal gefragt, warum es so lange dauern würde und die Antwort lag auf der Hand, weil es die Zeit ist, die gebraucht wird, damit jeder in prächtigen Kostümen gekleidet sein kann und singen und tanzen und eine gute Zeit haben kann, sodass die Story dazwischen geschehen kann. Ja wirklich, die Story könnte einfach zwischen dem Singen und Tanzen stattfinden! Vielleicht ist das, was unsere Seelen wirklich wollen,
zu singen und zu tanzen und das schwere Drama zu verlassen und die Story wird im Hintergrund erzählt!
Es scheint mir so.
Ich würde sagen, wir befinden uns in dieser Zeit des Übergangs und der Veränderung
irgendwo zwischen diesen drei Modellen der selbstgemachten Realität.
Wir akzeptieren immer noch, dass es einen göttlichen Plan gibt und dass wir dazu bestimmt
sind, einen Part zu spielen, während sich das Stück entfaltet.
Und wir akzeptieren, dass es Zusammenhänge und tiefere Bedeutung in diesem großen
Plan gibt, den wir Evolution nennen.
Wir haben unsere Parts und unsere "Lebensaufgabe"
zu spielen und künstlerisch darzustellen.
Aber auf der anderen Seite sind wir auch kraftvolle Mit-Schöpfer und wir sind jetzt dazu fähig, ein dauernder Teil dieser Schöpfung zu sein, die durch die Absicht und Ausrichtung von
Energie geschieht.
Wir halten das Licht und wir träumen unsere Träume und Herzenswünsche in
die Manifestation hinein.
Aber auf der anderen Seite wir sind auch gerade dabei, spontaner und fröhlicher zu werden und wir sind dabei, uns mit der Kraft wieder zu verbinden, die freigesetzt wird, wenn wir als fröhliche Gruppen kreativer Wesen zusammen kommen und dabei die Absicht halten, Freude und Frieden zusammen zu erschaffen… ein Happening!
Ein Zustand, in dem Wunder geschehen könnten, weil Wunder unerwartete und spontane Manifestationen der göttlichen, schöpferischen Intelligenz sind, die in unserem Leben auf willkürliche und spontane und immer wundervolle Art und Weise wirkt.
Dieses Modell der Kreativität und Erschaffung der Realität
öffnet einen Raum für Wunder.
Genau genommen, nach meiner Erfahrung, öffnet es die Tore für riesige Wogen von sehr kraftvoller, schöpferischer Energie und das ist die Art und Weise, auf die ich meine eigene Zwillingsflamme getroffen habe, aber das ist insgesamt eine andere Geschichte und
vielleicht werde ich sie Euch etwas später erzählen.
Ich empfinde es wirklich so, dass die Zeitphase, bei der es bei der Erschaffung der Realität und der Manifestation so wäre, als ginge es um "mich" (also um jeden für sich - Anmerkung der Übersetzerin) nun vorbei sind und dass das "wir" jetzt der bestimmende Faktor für den Fluss der schöpferischen Energie ist.
Das "Geheimnis" besteht nämlich nicht darin, was ich für mich selbst manifestieren kann, sondern was wir zusammen erschaffen können.
Letztlich ist dies der ganze Sinn von diesem Ding, das "Planet" genannt wird: dass Billionen von Seelen zusammenkommen und gemeinsam eine Realität mit-erschaffen können,
in der jedes Lebewesen ein Teil der "Show" ist.
Und das bringt mich auch zu den Themen der Traurigkeit und der Mühe, die wir zur Zeit sehen. Die Menschen da draußen in der "alten Realität" mühen sich ab, um zu überleben und
einen Weg in das Neue hinein zu finden.
Ich weiß, es ist grad in, zu sagen, dass sie sich ihre eigene Wirklichkeit und ihre eigenen Erfahrungen erschaffen und dass es in Ordnung ist, sie dabei zu belassen.
Doch ich empfinde so nicht mehr.
Wir sind alle hier zusammen und wir sind alle dabei, all diese Erfahrungen zusammen zu erschaffen.
Wir können uns selbst nicht davon abtrennen und sagen
"Ich wähle, nicht in dieser Realität zu sein".
Wir sind es!!! Wir haben es so gewählt!!!
Und vielleicht haben wir gewählt, so zu sein, dass wir anderen behilflich sein können.
Vielleicht können wir auf viele unterschiedliche Arten behilflich sein.
Vielleicht ist es genug, einfach ein Teil des fröhlichen Ereignisses der Erschaffung der Realität und des Daseins zu sein, um den Geist und die Seelen derer anzuheben, die sich in dem "Drehbuch" des Leides und des Mangels verloren haben, das für so lange Zeit auf unserem Planeten ein Drama bewirkt hat.
Das war es, was ich heute gedacht habe, während ich über die Vorbereitungen nachdachte, die wir gerade für die Weihnachtsfeier für die Kinder unseres Kinderhilfswerks von Starchild machen.
In der Trostlosigkeit und der Mühe in dem Leben dieser Kinder sind das Geschenk eines Happenings die Freude und der Spaß. Wie ich mich aus früheren Jahren erinnere, sind die Kinder auf der Weihnachtsfeier ein bisschen verwirrt, denn sie verstehen nicht wirklich den Sinn von Weihnachten. Aber sie verstehen den Spaß und die Freude und die Geschenke und das Essen. Ihre Seelen verstehen das "Happening" der schöpferischen Freude. Vielleicht kann dieses Teilen der Freude in dieser Zeit des Jahres für sie eine heilende Erfahrung sein, fern von dem, was aus Weihnachten in Konsumkulturen zu einem kommerziellen Exzess machen kann.
Also, in dieser Zeit zwischen den "Akten" eines Theaterstückes, sozusagen, während wir nun entscheiden, auf welche Weise wir uns vorwärts bewegen wollen und wie wir unsere Schöpferkraft zum Ausdruck bringen wollen, wünsche ich Euch, dass Ihr alle die tiefe Freude und den Frieden und die Liebe erfahren mögt, die das Geschenk dieser Zeit des Jahres sein sollte.
Schöne Feiertage Euch allen, wo immer Ihr sein mögt und was immer Ihr glauben mögt!
Ihr seid alle Teil von Gott, Ihr seid alle Schöpferwesen!
Wir sind alle Eins!

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Wings von Karen Bishop 16.12.2008

Die "Machens-Leben-Leichter" Wunder
Willkommen!
In den letzten Wochen haben wir das erlebt, was meine Tochter Ari die
"Machens-Leben-Leichter" Wunder nennt.
Es gibt so viele dieser kleinen und entzückenden Wunder, es ist wie ein Regenguss aus Zauberstaub der auf unsere Köpfe fällt!
Viele der Schlaglöcher - wie Regeln und Vorschriften - durch die wir springen mussten
oder andere scheinbare Strassensperren sind wie durch ein Wunder verschwunden,
um unser Leben ein bisschen einfacher zu machen.
Seit kurzem ist immer Unterstützung da, die dafür sorgt, dass wir eine Pause bekommen
oder es ist sogar so, als ob einige unsichtbare Engel für seltsame und wundervolle Situationen sorgen. Es ist fast so, als ob eine liebevolle Kraft sagt:
"Hier... ich werde für Dich in diesen Zeiten Sorge tragen".
Derzeit passieren Dinge, die eigentlich nicht möglich sind oder die Sinn machen.
Wir bekommen eine dringend benötigte Pause.
Worum gehts da und müssen wir das überhaupt wissen?
Natürlich ist alles, was wir tun müssen,
dankbar zu sein und "Danke schön!"
zu sagen, ohne uns einen Kopf über den Grund von dem allen zu machen.
Wer oder was sorgt für diese kleinen, entzückenden Unterstützungsmaßnahmen?
Bevor wir am Tor der Neuen Anfänge ankommen konnten, musste eine genügend große Masse bereit und in einem Zustand der Bereit-Willigkeit sein, damit ein Shift passieren konnte.
Da nun die meisten von uns im Moment achtsam/bewusst sind, ist der Shift tatsächlich eingetreten und daher sind wir an der Schwelle zu einer Zeitära, in die Dinge wahrlich
anders sein werden.
Und ich beziehe mich hier nicht auf die neue Administration in den USA... die neue Obama Regierung ist nur eine Manifestation von höheren Energien weiter oben...
Dies ist und wird auch nicht der Grund für die Veränderungen sein.
"Die dunkelste Zeit vor dem Morgengrauen":
Das wäre eine gute Beschreibung für dieses vergangene Jahr, in dem wir so weit gehen mussten, wie wir mit dem Alten nur konnten - bevor das Neue an seinem Platz war
und bereit, los zu rollen.
Auf diese Weise waren viele auf dem Planeten abgekämpft, erschöpft und vielleicht nicht wirklich sicher, ob sie wirklich für eine weitere "Lebensrunde" zurückspringen würden können. Die Masse musste sicher sein, dass sie Veränderung wirklich wollte und das sie wirklich
bereit ist für eine neue Realität. Und dann war es schließlich entschieden... und Klick!
Unsere alten Verbindungen waren vorbei.
Aber war es vielleicht einfach zu viel Warten und zuviel des Alten für eine zu lange Zeit?
Haben wir es übertrieben, mit dem Ganzen?
Es war ein langer Weg um dorthin zu kommen, wo wir nun sind.
Und mit jeder Karotte, welche vor unserer Nase zu hängen schien und versprach, dass die Dinge sich letztendlich wirklich verändert haben und all unsere Bemühungen wirklich einen Unterschied gemacht haben - mit dieser Karotte kam die Botschaft des "aber noch nicht ganz".
Aber nun haben wir es schlussendlich geschafft.
Die Veränderungen sind definitiv und wirklich dabei, hereinzukommen.
Wir haben erfolgreich die benötigte kritische Masse erreicht und erlaubt, das so viele Wesen
wie möglich mit an Board sind und unsere alten Rollen sind nun wirklich vorbei.
Die Masse wird unsere alten Rollen übernehmen und die Dinge werden in Bewegung kommen. Wir haben tatsächlich eine neue Schwelle erreicht.
Dies ist wirklich eine aufregende Zeit.
Diese kleinen Wunder der Liebe und der Unterstützung... diese entzückenden kleinen
Herzens-Geschenke sind der Übergang.
Sie sind die Verbindungen zum Neuen, die Brücke in die nächste Phase und das Versprechen, dass neue Dinge kommen werden.
Sie sind unsere Belohnungen für einen gut ausgeführten Job, für die Strapazen in der vergangenen Zeit und ein dickes Danke Schön von Gott und den Engeln, die uns umgeben.
Meine persönlichen Favoriten sind die folgenden Zwei: Ich hatte keine Lust, mir ein Abendessen zuzubereiten und sagte eines Abends zu mir selbst: "Ich wünschte, jemand würde mir einfach das Abendessen direkt an die Tür bringen!"
In einer abgelegenden Gegend, mitten in einem Schneesturm, klopfte jemand am Abend desselben Tages an das Fenster und dort stand mein Nachbar, mit einem Behälter mit hausgemachter heißer Suppe, 'deviled eggs' [anm: scharf gewürzte, gefüllte Eier] und Cookies. Vor kurzem, als ich vom Schreiben meiner neuen Webseite ausgepumpt war, machte ich den Fernseher an, in der Hoffnung, das ein guter Film kommt. Keine Ahnung, warum ich das überhaupt versuchte, auf meiner Satellitenschlüssel lagen Berge von Schnee. Es hätte keinen Empfang geben können. Es endete, schlicht und einfach, mit einem perfekten Empfang, die ganze Nacht. Auch wenn es überhaupt keinen plausiblen Sinn ergab... es war eine angenehme Pause und scheinbar ein kleines Wunder, gemacht, damit es mir gut ging.
Zusammen mit all den anderen Berichten, die mich erreichen, sind die himmlischen Wunder zahlreich vorhanden: Rechnungen, die wundersamer Weise bezahlt wurden - obwohl die Betroffenen wussten, dass sie im Rückstand waren, erzählten die Gläubiger, es sei alles bezahlt; Ohne Grund erhielten einige kostenlose Unterstützung; Bis hin zu anderen, die genau das bekamen, was sie brauchten, kurz bevor nichts mehr da war.
Uns wurde gesagt, dass die Dinge nun anders wären... dass die sogenannte Dunkelheit woanders hingegangen ist und hier nicht mehr überleben kann.
Wir wurden gebeten, nach dieser neuen Hoffnung, diesen kleinen Wundern und dieser neuen Verbindung und der Pipeline zu einer sehr neuen Realität zu greifen.
Diese Wunder sind der Zug, welcher an unserer Station gehalten hat. Sie sagen uns:
"Spring auf!
Ich werde Dich hinbringen, wenn Du es nur wählst, daran zu glauben.
Ich bin nun zu Dir gekommen."
Wird dies das Ende des Leidens und des Verlustes, der Härte und der Schmerzen sein? Nein.
Es wird immer noch Auf und Abs geben und Naturkatastrophen und grosse Veränderungen
und Umbrüche; Aber sie werden tragbar, händelbar, sehr viel weniger als vorhergesagt und sehr viel leichter sein, da wir uns nun tatsächlich einander helfen.
Die Hilfe, Unterstützung und Liebe, die wir brauchen, wird immer präsent sein.
Und diejenigen, die sich auf eine sehr viel höhere Stufe auf ihrer evolutionären Leiter zubewegen, werden Leichtigkeit erleben, müheloses Leben, Einheit und ganz sicher große
Liebe und Frieden.
Paare werden überall präsent sein.
In den vergangenen Wochen konnte ich eine Zeitlang nirgendwo hinschauen,
ohne überall "Zwei Zusammen" zu sehen.
Die Digitaluhr zeigte 2h 22min und 22sek an, ich wachte nachts um 2:22 auf und so weiter.
Diese Paare werden Teil der Neuanfänge sein, da die Zeit vorbei ist, den Weg alleine zu gehen. So wirst Du, falls Du jemand bist, der sich für längere Zeit alleine ganz wohl gefühlt hast, in den vergangenen Monaten sehr warscheinlich ziemlich plötzlich festgestellt haben, dass Du dies
nicht mehr länger magst.
Das ist ganz einfach ein natürlicher Zustand in unserem evolutionären Prozess, der anzeigt, das wir nun die Energie der Einheit/Vereinigung verkörpern.
Höher schwingende Energie, die für uns ankommt, erschafft oft Luftblasen oder es fühlt sich
so an, als ob Du mit Luft gefüllt bist.
Auch Schwerelosigkeit und ein seltsames Auftriebs-Gefühl können auftreten.
Aber während wir uns immer weiterentwickeln, werden die Symptome weniger und sie sind für jeden von uns anders und einzigartig.
Da die Wieder-Verbindung sich weiterhin manifestiert, können nun bei vielen Kreativitätswellen auftauchen.
Diese Energie ist ein Indikator dafür, ein neues Schwingungs-Plateau für uns alle erreicht zu haben - Selbst wenn diese Kreativitätsenergie nur in langsamen und stetigen Schritten und vielleicht sogar nur in Bezug auf das Gestalten von neuen Unternehmungen für uns selbst - die zu zahlreich sind, um sie aufzulisten - erscheint.
Auch wenn sich diese kreative Energie in viele neue Ideen manifestieren kann:
Je weiter wir uns entwickeln und umso höher wir schwingen, umso mehr wird uns klar sein,
dass es nur ein einziges spezielles Angebot ist, was wir dem Planeten geben werden.
Was ist Dein Angebot?
* Was ist Dein ganz natürlicher Groove und wie wirst Du diesen auf ein höheres Level
bringen?
* Kannst Du es verfeinern, vereinfachen und es ursprünglich/unverfälscht/rein machen?
* Kommt es immer und immer wieder zu Dir?
* Fragen Dich andere danach, es anzubieten?
* Ist es für Dich einfach und mühelos?
Für einige von Euch: * Hast Du Dich dorthin entwickelt, es zu lehren, anstatt es selbst zu machen?
* Hast Du immer alles darüber/dazu gewusst?
* Bist Du bereits ein Experte darin?
* Erreichen Dich unterstützende Partner diesbezüglich?
Und ja, * ist es genau so mühelos für Dich, wie es diese kleinen neuen Wunder sind?
Bis bald,
Karen

Dienstag, 16. Dezember 2008

Es ist Adventzeit.

Das bedeutet, dass das Licht neu geboren wird.
Damit wird die Hoffnung neu geboren.
Und das soll uns Kraft geben für die kommenden Zeiten.
Die Wiedergeburt des Lichtes findet in drei Schritten statt.
Das neue galaktische Jahr
Am 16. Dezember kommt es zum Tiefststand der Hunab Ku,
der Zentralsonne unserer Galaxie. Das bedeutet, dass sie an diesem Tag neu geboren wird.
Am 16. Dezember beginnt damit das neue galaktische Jahr.
Die Energien, die uns an diesem Tag eingespielt werden, sind:
1:3, Empfindungen:
„Gehe in die Tiefe.
Spüre, empfinde und liebe.
Du bist behütet und beschützt.“
5, das Urvertrauen
„ Du bist umhüllt.
Du bist geborgen.
Es ist gut so, wie es ist.“
Die Wintersonnwende
Dann, am 21. Dezember, findet die Wintersonnwende statt.
Die Tage werden langsam wieder länger.
Am 21. Dezember um 19 Uhr 30
können wir wieder die Vision der Neuen Welt in das Bewusstseinsfeld der Erde übertragen. Mach an diesem Tag mit, wenn es dir möglich ist und sage es bitte weiter!
Die Vision
Wir erschaffen eine Vision.
Wir sehen diese Vision kraft unseres Bewusstseins.
Und wir spüren diese Vision durch die Liebe unseres Herzens.
Wir sehen eine neue Welt.
Wir sehen einen neuen Menschen.
Wir sehen einen Menschen, der mit seinem eigenen Herzen verbunden ist.
Und wir sehen eine Menschheit, in der die Liebe erwacht ist.
In diesem Menschen lebt die Achtsamkeit.
In diesem Menschen lebt der Friede.
In diesem Menschen lebt die Liebe.
Wir sehen eine freie Welt.
Wir sehen eine Welt, in der sich der Mensch frei entfalten kann.
Und wir sehen eine Welt, in der sich die Heilung der Liebe vollendet hat.
Kraft unseres göttlichen Bewusstseins, das wir sind und Kraft der Liebe, die wir sind
übergeben wir diese Visionan die Verwirklichungskraft der Mutter Erdean die Verwirklichungskraft unseres Geistes und an die Verwirklichungskraft unserer Liebe.
So sei es.
So ist es!
Weitere Infos zu dieser Meditation findest du auch hier:
mehr Infos…
Weihnachten
Die Wintersonnwende wirkt sich energetisch drei Tage später aus.
Daher ist Weihnachten stets am 24. Dezember.
Damit kommt das Licht endgültig wieder zur Erde…
In diesem Sinne wünsche ich dir eine schöne Weihnachtszeit!
In Verbundenheit
Werner Johannes Neuner

Montag, 15. Dezember 2008

Maria Magdalena 12:12

Universelles Sonnenwend-Channelinggechannelt durch Michelle Eloff©Johannesburg, Süd Afrika, am 25 November 2008
Ich BIN Maria Magdalena und ich heisse jeden einzelnen von euch in der Präsenz des heiligen Lichtes, der heiligen Liebe und der göttlichen Essenz unserer Kosmischen Eltern willkommen.
Es ist eine lange Reise die letzten fünfzig Jahre über für die Menschheit gewesen und jetzt geschieht es, dass die Menschheit dem ENDE der alten Zeiten gegenübersteht, bereit, das DÄMMERN eines NEUEN TAGES und das Versprechen eines NEUEN LEBENS zu feiern.
Die Universelle Sonnenwende, die auf den 12. Dezember eines jeden Jahres fällt, ist eine grossartige Feier hierfür, da dies der Zeitpunkt ist, an dem unser VATER-GOTT und unsere MUTTER-GÖTTIN uns in einem göttlichen Mantel des neuen Lichtes umarmen und eine jede Seele auf dem Planeten mit reiner, bedingungsloser Liebe erfüllt wird.
Die meisten Menschen fühlen dies jedoch nicht.
Je mehr ihr eure Herzen, euren Geist und euren Spirit der göttlichen Essenz von VATER-GOTT und der MUTTER-GÖTTIN öffnet, werdet ihr d a s entdecken, was sich in eurer äusseren
Welt als die HEILIGE SIGNATUR unseres SCHÖPFERS manifestiert.
Alles, das ihr um euch herum seht,
ist die physische Manifestation der bedingungslosen Liebe.
Jedes menschliche Wesen betrachtet das äussere Umfeld durch den Filter seines Verstandes, seines Herzens und seiner persönlichen Erfahrungen.
Der Grund warum ich dies sage, ist, weil nun jene von euch, die durch die Feuer-Initiationen gegangen sind, b e r e i t sind, diesen Filter zu verändern, ihn tatsächlich zu entfernen und zu sehen, dass alles um euch herum - einschliesslich euch selbst, in der Tat eine physische Manifestation dieser reinen bedingungslosen Liebe ist.
Die bedingungslose Liebe kann nicht in einem Satz oder einem Paragraphen definiert werden. Sie ist eine universelle, kosmische Erfahrung.
Sie ist gefüllt mit unendlichen Qualitäten und dies, ihr Kostbaren, ist, was ihr dabei seid zu entdecken - die Qualitäten, welche diese bedingungslose Liebe enthält.
An diesem Heiligen Tag der Universellen Sonnenwende, schreite ich, Maria Magdalena v o l l
in meine ROLLE als die GÖTTIN des LICHTES.
Mein göttliches "Pendant / Gegenüber", Yeshua, den die meisten von euch als Meister Jesus kennen, bewegt sich in eine neue Rolle und da ich in das LICHT des GÖTTLICHEN ASPEKTES des Weltlehrers schreite, wird jeder von euch es leichter haben, die weibliche Enerige der flüssigen Liebe anzuzapfen und im SO-TUN es leichter finden, diese Liebe in ihren unendlichen Bedeutungen auszudrücken.
Es gibt noch vieles, das sich verändern wird, eure Welt wird fortfahren, sich den vielen Veränderungen zu unterziehen, denen ihr gegenübersteht, jedoch werdet ihr es ein wenig leichter finden, d a s zu verstehen, w a s diese Veränderungen motiviert.
Es wurde zuvor gesagt, dass die Mutter Erde im Stadium des Plagens ist. Sie plagt sich schon eine sehr lange Zeit und nun - da das GÖTTLICHE GOLDENE KIND gekrönt wird - wird jeder von euch die WIEDER-GEBURT in die NEUE WELT erfahren.
Das ENDE dieses ZYKLUS ist nicht auf die menschliche Erfahrung begrenzt. Es ist eine universelle Zeit der Veränderung und es ist unser göttlicher Wunsch für jeden von euch, dass die Erfahrung des sich Bewegens in die neue Welt eine ist, die euch die Macht/Kraft der Liebe enthüllt. Was ich damit meine, ist, dass ihr euch als ein Individuum jetzt auf eine neue Reise begebt, eine, die euch über die Macht lehrt, die innerhalb der Liebe enthalten ist, eingedenk der Tatsache, dass die Liebe, von der wir sprechen, nicht auf eine r o m a n t i s c h e Liebe begrenzt ist oder die Liebe, die ihr haben mögt für euer Kind, andere Mitglieder eurer Familie und irgendjemanden, der euch nahe steht. Dies ist eine Liebe, die euch aus dem kollektiven Bewusstsein trägt und euch in den THRON des LICHTES stellt.
Dieses Licht ist eine unendliche Quelle der Energie,
die direkt aus dem Kern des Herzens eures Universums kommt und sie wird euch zeigen, euch lehren und anführen, wie sie zu integrieren, auszudrücken und in eurem Leben anzuwenden ist.
Alle Lichtarbeiter werden sich jetzt einer a n d e r e n Ebene ihrer beschleunigten Bewegung in einen Ausdruck des AUTHENDISCHEN SELBST unterziehen.
Euer AUTHENDISCHES SELBST bewegt sich in eine h ö h e r e Oktave seiner FÄHIGKEIT, Authendizität auszudrücken.
Am 21. Dezember ist es das AUTHENDISCHE SELBST, das sich in die höheren Ebenen bewegt, indem es nicht länger Wege finden muss, sich selbst durch das Dritt-, Viert- oder Fünft-Dimensionale Bewusstsein auszudrücken.
Jene von euch, die durch dieses Tor gehen, werden erkennen, dass die Weise, wie ihr euch selbst ausdrückt, die Weise, wie ihr euch selbst "umsetzt" und die Weise wie ihr euer Leben lebt, tatsächlich von einer höheren Kraft aus gelenkt wird. In gewisser Hinsicht ist die Zweite Aufstiegswelle ein Schritt n ä h e r zu Gott, es ist einer, der eurer Fähigkeit erlaubt, Gott und die Göttin viel klarer zu hören - leichter zu integrieren. In dieser Zeit formen die Elohim der Macht, die Elohim der Bedingungslossen Liebe und die Elohim der Göttlichen Kreativität einen Ring des Lichtes um euren Planeten.
Für eine Phase von n e u n Tagen ist es diese Qualität, die in den Planeten "gefüttert" wird als ganzes und da jeder von euch mit diesen Energien "erfüllt/aufgefüllt" wird, werdet ihr n e u n Tage lang eine sehr t i e f e Integration und ein beschleunigtes Öffnen und Erkennen dessen erfahren, von dem ihr wünscht motiviert zu werden.
Viele von euch haben abrupte Beendigungen alter Zyklen, alter Weisen des Seins, Lebens, Ausdrucks und des Kommunizierens eurer Persönlichkeit erfahren.
Jetzt geschieht es, dass die archetypischen Energien sich eine Klasse hochbewegen.
Deshalb, anstatt dass diese Archetypen regieren, w i e ihr euch benehmen/verhalten sollt, seid ihr jetzt fähig, euch die archetypischen Energien nutzbar zu machen und zu w ä h l e n, w i e ihr diese Energien benutzen möchtet, um euch zu unterstützen in welcher Situation auch immer ihr euch selbst befindet.
Die Elohim, die in dieser Zeit präsent sind, unterstützen das Öffnen der zwölf Tore, die auch als PORTALE des LICHTES bekannt sind.
Sie sind direkt auf das Herz-Chakra unseres Schöpfers fokussiert. Diese Energien werden auch durch Andromeda, Arcturus, Venus, Jupiter, die Sonne, den Mond und Sirus gelenkt
Diese Energien werden vereinigt, um eine mächtige Kraft der neuen elektromagnetischen Energie zu dirigieren. Dies verändert die Signatur, die innerhalb eines jeden eurer Chakren gehalten wird. Als ein Ergebnis daraus verändert sich der Abdruck /die Prägung, die in eurer Aura und den höheren Körpern gehalten wird.
Eure Monade wird auch eine Ausdehnung ihres Energie-Ergebnisses erleben in einer Periode des "Zurück/Einsammelns" der fragmentierten Aspekte eurer kollektiven Seele.
Mit anderen Worten: all die Aspekte von euch, die gegenwärtig inkarniert sind, werden zusammengezogen und stärken die Blaupause eurer kollektiven Seele.
Deshalb werden alle von euch feststellen, dass die Basis, das Fundament eures Lebens gestärkt wird und ihr werdet der Macht und Stärke innerhalb der Basis eures Leben m e h r bewusst und erkennend. Dies bedeutet, dass eure klarsehenden/wahrnehmenden Fähigkeiten verstärkt werden. Eure klare Erkenntnis/Wahrnehmungsfähigkeit ist der Teil von euch, der alle Wahrheit kennt, ohne dass sie ihm erzählt wurde, was sie ist oder gelehrt wurde, was sie ist.
Es ist der innere VATER-GOTT und die MUTTER-GÖTTIN, die mit euch kommunizieren, die euch in die Richtung eurer Wahrheit führen.
Während sich die Weltereignisse beschleunigen in Bezug zu den Veränderungen, ist es wichtig, dass ihr in Berührung mit dieser göttlichen Stimme seid. Es ist wichtig, dass ihr mit diesem Bewusstsein verbunden seid, so dass ihr wisst, w a s zu tun ist, w a n n es zu tun ist und w i e es getan werden muss. Dies gleicht in gewisser Hinsicht dem Instinkt, den Tiere haben: Tiere wissen, wenn Gefahr droht und sie wissen, wenn sie sich bewegen und wohin sie sich bewegen müssen. Lasst uns deshalb das Wort eures "animalischen Instinktes" benutzen für diese besondere Beschreibung dessen, was wir versuchen euch zu übermitteln.Diese besondere Frequenz ist vorhanden, um die Strukturen des Schutzes um euch herum und in euch zu erschaffen und während wir diese Bewegung in eine n e u e Dimension der Erfahrung des Lebens feiern, die euch zusätzliche Dimensionen der Qualität eures Lebens bringt, werdet ihr beginnen, neu zu definieren, w a s Liebe und bedingungslose Liebe überhaupt ist. Viele von euch werden feststellen, dass ihr neue Prioritäten für euer Leben setzt und ihr werdet auch sehen, dass eure Fähigkeit, euch von der materiellen Welt zu lösen/ihr nicht anzuhaften extrem einfach wird. Ihr werdet auch erkennen, wie wichtig es ist, sich von der materiellen Welt in Bezug auf die Definition von euch selbst, w a s eure materiellen Besitztümer sind, zu lösenDa nun dieses Thema bereits ausführlich diskutiert worden ist, bringe ich es erneut jetzt vor, so dass ihr verstehen könnt, worum es bei der neuen Energie überhaupt geht, besonders der für 2009. Es ist die Reise in das WEIBLICHE, in die ASPEKTE, die von VATER-GOTT und der MUTTER-GÖTTIN gechannelt werden. Da die Göttin in ihre Power als ein Welt-Lehrer schreitet und der GOTT seine Macht/Kraft als ein Welt-Lehrer hält, ist dies eine powervolle Kraft, eine, mit der man in der Tat rechnen muss. Ihr werdet ein brilliantes Licht und während ihr euch durch euer Leben und dieses Licht bewegt, das Licht auf jedes Gebiet eures Lebens wirft, werdet ihr unmittelbar fähig sein, zu sehen, w o es Täuschung, Betrug, wo es Unbalance gibt und wo ein Zyklus zu einem Ende kommt und anstatt euch in der Dunkelheit der Selbst-Verwirrung und des Selbst-Zweifels herumzuschlagen, wird Klarheit da sein. Alles was ihr tun müsst, ist, euch zentriert und fokussiert auf die Energie eures Schöpfers zu halten, der euer Leben aus eurem Inneren erschafft..Stellt euch deshalb die HEILIGE DREIEINIGKEIT vor. Die HEILIGE DREIEINIGKEIT ist ein DREIECK, auf das sich Kuthumi oft bezogen hat als den drei-punktigen Stern und tatsächlich ist das Dreieck die Basis allen Lebens. Die Grundlinie dieses drei-punktigen Sternes ist VATER-GOTT und die MUTTER-GÖTTIN und an der Spitze / am Scheitelpunkt seid ihr und die kollektive Seele, die kollektive Essenz dessen, wer ihr seid. Wenn die Energie in balancierter Weise durch dieses besondere Gitternetz fliesst, werdet ihr beginnen zu sehen, wie einfach es ist, sich durch eure Herausforderungen zu bewegen, die Hürden, Hemmnisse zu beobachten, wozu sie da sind und in diesem Tun eure Richtung zu verändern - welche Veränderungen auch immer notwendig zu machen sind - und euch zügig und anmutig in den nächsten Zustand eurer persönlichen Reise zu bewegen. Bis jetzt, zu diesem Punkt, hat die Menschheit noch nicht verstanden, w i e diese Energien arbeiten, hat die Menschheit nicht verstanden, w a s die Beziehung mit VATER-GOTT und mit der MUTTER-GÖTTIN ist. Und da die MUTTER GÖTTIN für viele aus dem Bild eliminiert wurde, hat es in der Tat ein Loch im Fundament des Lebens gegeben. Da dieses Loch mit unserer eigenen Power der Göttin gefüllt ist und ihr Frieden mit eurer eigenen Macht/Kraft als ein "göttlicher" Gott macht und ihr Frieden mit euch selbst macht als ein göttlicher Ausdruck daraus, werdet ihr sehen, dass der drei-gepunktete Stern einem Pfeil gleicht, der euch einen klaren Fokus gibt und euch immer in die richtige Richtung führt. Wenn irgendein Teil der Heiligen Dreieinigkeit aus der Balance ist, was geschieht, wenn sich die Dreiecke beginnen, sich auf ihrer eigenen Achse in jeder Richtung zu drehen, wird die Energie zerstreut. Erinnert euch daran: damit eine Pyramide balanciert ist, braucht es eine Grundebene mit allen vier Ecken in perfekter Verbindung. Das gleiche gilt für euer Leben: die vier Ecken eures Lebens sind mit den vier Elementen des Lebens verlinkt: eurem physischen Körper, eurem Emotionalkörper, eurem Mental- und eurem Spiritueller Körper in perfekter Balance, die dieses Fundament solide am Platz halten und von da beginnt ihr in Richtung des Gipfelpunktes zu arbeiten.Das Verständnis, was Balance ist, ist eine persönliche Erfahrung, da die Prioritäten der Menschen und ihre Bedürfnisse sehr verschieden sind. Deshalb werden die Elohim - die präsent sind - euch die nächsten neun Tage über helfen, Klarheit darin zu erreichen.So, Geliebte, kurz gesagt, ich möchte euch durch eine ENERGIE-AKTIVIERUNG mitnehmen. Deshalb bitte ich euch, euch selbst zu beruhigen, auszugleichen, eure Augen zu schliessen und euch selbst mit dem machtvollen Licht von VATER-GOTT und der kraftvollen Liebe der MUTTER-GÖTTIN zu verbinden.Fühlt, wie ihre Präsenz eine solide Basis in eurem Leben formt und stellt euch dieses Fundament vor, wie es sich ausdehnt, um eine gigantische vierkantige Platte des Lichtes zu formen. Stellt euch nun vor, dass diese Platte aus Quartz-Kristall gemacht ist. Der Grund, warum wir Quartz-Kristall sagen, ist, weil er ein Empfänger und Transmitter von Energie ist und das verstärkt, auf was wir uns fokussieren. Stellt euch nun VATER-GOTT und die MUTTER-GÖTTIN vor, wie sie sich - jeder auf einer Seite - gegenüberstehen und sich anschauen und an den anderen zwei Ecken stehen Erzengel Michael und Erzengel Raphael. Diese Erzengel unterstützen euch durch die "Gewährleistung", dass dieses Fundament solide und sicher ist und nun stellt euch vor, wie ihr selbst im Zentrum dieser Basis steht.Nehmt einen tiefen Atemzug und fühlt die Energie, wie sie zu eurem Herzchakra projiziert wird durch alle vier Präsenzen. Die Energien kommen von ihnen, öffnen euer Herzchakra für die Dimensionen der bedingungslosen und göttlichen Liebe, die jenseits des menschlichen Egos, jenseits der menschlichen Persönlichkeit, jenseits aller menschlicher Filter, Wahrnehmungen, Meinungen, Angewohnheiten und Glaubenssysteme liegen. Und diese reine Energie bewegt sich in jede Zelle eures Körpers und durchdringt den Kern eurer DNA.Diese reine Energie wird viele der Strukturen innerhalb eures Bewusstseins über die n e u n Tage hinweg, die v o r euch liegen, verändern. Dies bereitet euch für den Schritt des ZWEITEN AUFSTIEGS-TORES vor, das am 21. Dezember 2008 beginnen und sich um Mitternacht des 22. Dezember 2008 vervollständigen wird.Wenn es irgend etwas Spezielles gibt, das ihr zu klären wünscht oder worüber ihr Klarheit hättet v o r dem 21. Dezember, schlage ich vor, dieses nun VATER-MUTTER-GOTT, dem Erzengeln Michael oder Raphael vorzutragen, so dass dies darauf fokussiert und von eurer DNA entlassen werden kann. Nehmt einen tiefen Atemzug und während ihr ausatmet, erlaubt all dieser Energie, aus euch herauszufliessen und entspannt euch.Die v i e r Strahlen der Energie, die von diesen Wesen projiziert werden, beginnen nun eure Füße vom Kristall-Fundament wegzuheben und sehr sanft werdet ihr in die Luft gehoben durch die Dimensionen des alten Erdbewusstseins, den ganzen Weg nach oben, bis ihr am Gipfelpunkt seid und sich eine energetische Pyramide geformt hat mit eurem Kronenchakra, das den Schluss-Stein formt. Wenn ihr diesen Gipfelpunkt erreicht habt, sendet die Unendliche Quelle einen Leitstrahl von Energie in euer Kronenchakra. Er bewegt sich in die cerebrale Rückenmarksflüssigkeit den ganzen Weg hinunter zum Basis-Chakra und heraus aus eurem Körper in das Zentrum dieser Kristallplatte und den ganzen Weg hinunter zum Kern von Mutter Erde. Während ihr im Licht schwebt, beginnt Erzengel Michael heilige, geometrische Formen durch sein drittes Auge zu projizieren und Erzengel Raphael führt das gleiche aus und dies beginnt einen heiligen Klang um euren Körper herum zu erschaffen. Dieser heilige Klang ist eine Stimme, die zur kollektiven Seele und zu allen fragmentierten Aspekten aller Ausdrücke dessen, wer ihr seid, a u s r u f t - es ist die Stimme eurer Monade, die euch alle zusammen zurückruft und nach Hause zurückruft.Nehmt einen weiteren tiefen Atemzug und atmet voll aus.VATER GOTT streckt jetzt seine r e c h t e Hand aus und so werden die heiilgen Gesetze des Universums zu eurem Herz- Chakra projiziert. Dies verstärkt die Stimme eures allwissenden Selbst.Die MUTTER-GÖTTIN streckt ihr l i n k e Hand aus und tut das gleiche.Ich möchte euch bitten, z w e i Föten im Inneren eures Körpers zu visualisieren und seht, dass diese Föten - während diese Energie, dieses Licht und diese heiligen Codes in euren Körper gezogen werden - zu wachsen beginnen. Seht sie dann in der Größe eines Säuglings, das dabei ist, geboren zu werden. Nun stellt euch vor, dass sie geboren werden, dass sich ihre Körper gleich einer Blume öffnen, die einen neuen Tag begrüsst, dass sich die Blütenblätter entfalten.Fahrt mit dieser Visualiserung fort, b i s diese zwei Teile z w e i Erwachsene Wesen in eurem Inneren sind, dessen e i n e r Teil VATER GOTT und der a n d e r e die MUTTER-GÖTTIN repräsentiert.Stellt euch die r e c h t e Seite eures Körpers als VATER - GOTT und die l i n k e Seite eures Körpers als die MUTTER-GÖTTIN vor. Fügt nun eure Hände zusammen, deren eng verschlungene Finger VATER-GOTT und die MUTTER GÖTTIN repräsentieren, wie sie sich zusammenfügen, vereinigen.Stellt euch euer Herz-Chakra vor, wie es das gleiche tut, gleich Fingern, die sich gegenseitig umfassen.Tut nun das gleiche mit den anderen sechs Chakren.Deshalb, Geliebte, markiert diese Universelle Sonnenwende den Tag der HEILIGEN HOCHZEIT des Göttlichen aller Ermächtigen und aller ermächtigten GÖTTER- und GÖTTINNEN-Selbste. Feiert für die nächsten n e u n Tage sozusagen den "Honeymoon". Deshalb nimmt euch die Energie, die Süsse des Honig-Aspektes in das Weibliche des Mond-Aspektes und so geschieht es, dass MUTTER MOND euch durch eure psychische Energie d a s zeigt, was unter der Oberfläche versteckt war, d a s was ihr nicht fähig wart zu sehen als ein Ergebnis eurer Filter, eurer Erfahrungen und eurer Glaubenssysteme und es ist VATER SONNE, der durch die Energie des Honigs kommt und euch die Süsse bringt und sich so eine n e u e Welt für euch entfaltet.Atmet dieses Licht ein und entspannt in diesen Raum und überlasst euch dem, was euch beschert wird in Form dieses heiligen Lichtes.Während all diese Energien ineinandergreifen, werdet ihr sehen, dass sich der gleiche Prozess für euch in eurer äusseren Realität entfaltet, euch in HEILIGER EHE v e r b i n d e t mit allen heiligen und vollkommenen ASPEKTEN eures LEBENS. Diese HEILGE EHE ist die HEILIGE HOCHZEIT, zu der euer LEBEN sich e r w e i t e r t, die euch und euer Leben nährt und ermächtigt. Diese Energie wird sich ausdehnen in die grössere GEMEINSCHAFT eurer physischen Welt und die anderer Welten, an denen ihr teilnehmt und die LEGIONEN der ERZENGEL blasen ihre Trompeten und s i g n a l i s i e r e n dem UNIVERSUM, dass ihr a n g e k o m m e n seid, dass ihr v o r dem HEILIGEN TOR der NEUEN WELT, der NEUEN ERDE, der NEUEN LIEBE und des NEUEN LICHTES steht. Und während ihr die a l t e Welt hinter euch zurücklasst, werdet ihr völlig und sicher gehalten als der Gipfel / Scheitelpunkt der Heiligen Pyramide eures Lebens.VATER/MUTTER-GOTT stehen sich immer gegenüber, Erzengel Michael und Raphael stehen einander gegenüber und die v i e r Energien lassen euch oberhalb schweben, so dass ihr das, was unten geschieht, von der der Vision und der Perspektive der Höheren Weisheit, des höheren Wissens, der höheren Intelligenz und der höchst wichtigen höheren Liebe aus wahrnehmen könnt.Nehmt einen tiefen Atemzug und atmet aus und entspannt.Ich, MARIA MAGDALENA, setze eine KRISTALL-ROSE in euer KRONEN-CHAKRA. Diese KRISTALL-ROSE strahlt die Schwingungen der bedingungslosen Liebe aus, sie sendet die Schwingungen in den KERN des KOSMOS und in den KERN von MUTTER ERDE und dehnt jeden Faden ihrer Energie in jede Zelle eures Körpers aus. Und so geschieht es, dass eure DNA ein weiteres Stadium beschleunigter Entwicklung beginnt, die höhere Weisheit und das höhere Wissen, die höhere Liebe und das Verstehen in euer Bewusstsein bringt, das von VATER/MUTTER-GOTT präsentiert wird und die Stimme eures Hellbewussten Selbst führt euch, leitet euch und berät euch verstärkt auf allen Gebieten eures Lebens.Diese n e u e Signatur der Energie wird gewährleisten, dass ihr j e n e und d a s anzieht, die euer h ö c h s t e s Wohl unterstützen. Atmet diese Energie ein und entspannt.Ich setze eine weitere KRISTALL-ROSE in euer SAKRAL-CHAKRA. Die Energie dieser Kristall-Rose stellt sicher, dass der HEILIGE FLUSS der flüssigen Liebe immer durch eure Kreativität ausgedrückt wird. Der HEILIGE GRAL, der innerhalb eures SOLAR PLEXUS enthalten ist, wird immer mit Liebe, mit Kreativität und mit dem höheren Wissen und der Weisheit dessen, WER IHR SEID und WAS EUER ZWECK ist, überfliessen, während ihr m i t und AN DER SEITE von MUTTER/VATER-GOTT dient. Alle Lichtarbeiter werden jetzt erkennen, das ihre Rolle im Dienst sich beschleunigt und dass das, was ihr tut, während ihr GOTT und der GÖTTIN dient, eine viel stärkere Auswirkung haben wird auf jene, denen ihr dient. Und die Energie, die zu euch zurückkehrt, während ihr bedingungslos dient, wird auch verstärkt euer Leben erhöhen, fördern, euren Geist und eure Seele bereichern und so geschieht es, dass die Energie des grenzenlosen Willens harmonisch aus eurem Leben fliesst, um die Leben anderer zu berühren. Ihr werdet keine Anstrengung machen müssen, um dienen zu können, es wird ein natürlicher, gnadenvoller und spontaner Prozess sein.Nehmt einen weiteren Atemzug und atmet völlig aus, während die Energien sich nun in eurem Körpern setzen.Lasst uns DANKE zu VATER/MUTTER-GOTT sagen. Lasst uns DANKE zu Erzengel Michael und Raphael sagen. DANKT all den göttlichen Aspekten von euch selbst für diese wundervolle Gelegenheit. Während ihr in die höheren Dimensionen des Schlosses unserer VATERS und der MUTTER geht, werdet ihr sehen, dass diese Welt höherer Weisheit, höheren Wissens, Íntelligenz und Liebe eine Welt unendlichen Potentials ist, eine Quelle grenzenloser Liebe, Lichtes, Kreativität und Energie und ihr Kostbaren, macht euch auf die Reise des Entdeckens, w i e ihr diese höheren Energien benutzen, einsetzen, sie meistern und euch selbst als ein Meister-Alchemist ausdrücken möchtet, der m i t und an der Seite unseres Schöpfers dient.Ich, MARIA MAGDALENA, werde eine wichtige Rolle in all euren Leben spielen und während wir mehr und mehr die MAGDALENA-SÄULEN verankern und mehr von der ROSEN der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE a k t i v i e r e n werden, werdet ihr Zeuge dessen sein, w i e euer Leben in einer ganz neuen Weise unterstützt wird und w i e ein neues Leben aufsteigt, wenn ihr wählt durch die Codes des GOTTES/GÖTTINNEN-Bewusstseins zu leben. Möge daher jeder einzelne von euch von diesem Licht, das ihr gewählt habt in allen Aspekten von euch selbst zu integrieren, gesegnet sein. Möge jede Seele, die von eurem Licht berührt wird, gesegnet sein und möge dieser Segen zu euch einhunderttausend-fach zurückkehren. Beginnt nun sehr sanft euer Bewusstsein zurück in euren Körper zu ziehen, werdet eurer Physis gewahr, werdet eures Umfeldes gewahr, fühlt euch selbst in eurem Körper. Nehmt einen weiteren tiefen Atemzug und während ihr eine Wurzel von Energie in den KERN von MUTTER ERDE ausdehnt, verankert ihr euch fest in eurem Körper, während ihr trotzdem noch völlig verbunden seid mit dem, was ihr gerade erfahren habt.Nehmt einen tiefen Atemzug und atmet völlig aus. Ihr könnt eure Augen nun öffnen, wenn ihr dies wählt.Ihr Kostbaren Ausdrücke unseres Schöpfers, die ihr mit Sorgfalt zuhört. Ihr seid lebendig für einen Zweck, jeder von euch ist ein wichtiger LINK in der Kette des Lebens. Kuthumi hat es zuvor gesagt, dass, wenn ihr nicht da seid, die Kette durchbrochen ist, wenn ihr wählt euch selbst zu zerstören, die Kette geschwächt ist. Deshalb ist unsere Bitte an jeden von euch während dieser Universellen Sonnenwende, euch SELBST zu LIEBEN, zu erkennen, dass diese KETTE wichtig ist, um ihre STÄRKE intakt zu halten. Lichtarbeiter müssen m i t e i n a n d e r verschmelzen, sich m i t e i n a n d e r verbinden in einer HEILIGEN HOCHZEIT: der GEHEILIGTEN, GEWEIHTEN HOCHZEIT, so dass es die STÄRKE in eurer ANZAHL gibt, die da ist, wenn w a h r e Befreiung erreicht ist. Wenn ihr der Dunkelheit erlaubt, in anderen Worten die Ignoranz, die Angst und den Hass, um euer Leben zu motivieren, zerschmettert ihr die LINKS dieser KETTE, ihr entfremdet euch selbst voneinander und dann verliert ihr die Stärke.Die dunklen Energien, lasst sie uns die Dunklen Kräfte nennen, arbeiten zusammen, sie halten zusammen, weil sie die Physik verstehen, die in diesem Zusammenkommen existiert. Deshalb ist es wichtig, dass jene von euch, die durch das Licht und die Liebe unseres Schöpfers motiviert sind, die g l e i c h e Physik verstehen und dass ihr durch das ZUSAMMENZIEHEN diese Rolle erreicht, der ihr zugestimmt habt, in der ihr euch selbst, der Menschheit und Mutter-/Vater-Gott besser dienen könnt. Lasst euch nicht täuschen von den negativen Energien, die sich absichtlich zu euch projektieren, um euch zu verwirren, euch an euch selbst zweifeln zu lassen, die euch veranlasst, das, was ihr euch so hart erarbeitet habt durch Erschaffen, zurückzuweisen und zu demontieren. Gewährleistet daher, dass ihr euch selbst mit Menschen und Orten vereinigt, welche die Absicht und den Plan eures Herzens und eurer Seele unterstützen. Arbeitet m i t e i n a n d e r und wenn es jene gibt, die wählen Negativität zu projektieren, bewegt euch w e g, haltet zusammen, haltet euch an euch selbst und erinnert euch immer an die Macht und Stärke, die in eurer Anzahl liegt. Ihr seid nutzlos, wenn ihr euch selbst von dem Licht und der Liebe entfremdet, die Mutter/Vater-Gott euch zugedacht haben in eurem Leben, um fähig zu sein, zu t e i l e n und sie auszudrücken.Daher ist diese Universelle Sonnenwende die BASIS des LICHTES für die Lichtarbeiter, um z u s a m m e n z u k o m m e n, zusammenzuhalten gleich "der" der HEILIGEN HOCHZEIT und wahrlich eine KRAFT zu werden, mit man rechnen muss. Die TORE zu der alten Welt der Dunklen Lords sind g e s c h l o s s e n: dies ist nicht länger ein Teil eurer Realität und damit meine ich, ihr müsst KEIN OPFER dafür sein.Ihr lernt die höheren Weisen, ihr lernt die Weisen des Meisters als ein Alchemist kennen und als vollständig in euch selbst kennen und dies, ihr Kostbaren, sind die Grundlagen des NEUEN LEBENS, auf denen ihr hervortreten und andere diese Richtlinien und Codes lehren werdet, unter denen ihr euer eigenes Leben lebt. Es ist wahrlich eine Ehre für mich gewesen, heute präsent zu sein und euch diese Botschaft zu übergeben. Es ist eine Ehre, ein Teil dieses grossartigen Projektes zu sein und in der PRÄSENZ unseres SCHÖPFERS zu stehen, mit euch zu gehen und zu arbeiten, durch euch und an eurer Seite. Erinnert euch an eure KRISTALL-PYRAMIDE und wenn ihr euch ausgelaugt oder negativ, disillusioniert oder erschöpft fühlt, visualisiert diese v i e r Strahlen der Energie, wie sie euer Herz durchdringen und euren Körper wieder-energetisieren. Erinnert euch an die KRISTALL-ROSE in eurer KRONE und eurem SAKRAL-CHAKRA und dass der Strahl des Lichtes aus der Unendlichen Quelle kommt und ihr werdet euch mehr zentriert, sicherer und m e h r mit eurem Zweck verbunden fühlen.Möge alles, um das ihr bitten, um die grösste Lebens-Möglichkeit zu leben, zu jedem von euch unter GNADE, in vollkommener göttlicher, harmonischer und wunderbaren Wegen/Weisen zu euch kommen. Möge euer Herz immer die STIMME unseres SCHÖPFERS ausdrücken und möget ihr im FRIEDEN sein.
I am Mary Magdalene, au revoir.
ICH BIN Maria Magdalena, auf Wiedersehen.Um mehr über Michelle Eloff und das Light-Weaver-Zuhause herauszufinden,besucht bitte http://www.thelightweaver.org/

Karen Bishop - WINGS 9. Dezember 2008

UNSERE NEUEN ROLLEN UND DIE NEUEN KINDER
Willkommen!
Die neuen Verbindungen mit einer höheren Realitäts- und Seinsebene werden jetzt langsam, aber sicher für uns umgesetzt.
Das war ein sehr langer Prozess, der fast das ganze Jahr 2008 in Anspruch genommen hat!
Es schien, dass es im Jahr 2008, dem Jahr der Neuanfänge, darum ging, uns an das Neue anzugleichen und uns vom Alten abzukoppeln, und das betraf sehr viele von uns.
Da wir den alten Raum so lange hielten, damit genügend aus der kritischen Masse nachkommen konnten, mussten wir anschließend alles das, was wir so lange gehalten hatten, loslassen.
Und wie ich im letzten WINGS sagte, waren viele von uns zwar fertig, aber noch im alten Raum, was sich nicht sehr angenehm anfühlte!
Von den tiefer schwingenden Energien bombardiert werden, sich verloren und unverbunden fühlen und absolut weit weg sein von unserer Quelle der Kraft und der Verbundenheit (also der Empfindung von höherer Energie, die wir normalerweise verkörpern!) waren sehr typische Ausdrucksweisen dieses Stadiums.
Die Tür zur nächsten Stufe hatte sich für uns noch nicht ganz geöffnet und unangenehme Situationen waren an der Tagesordnung. Es war beinahe so, als würden wir in frühere Zeiten zurückgehen.
Aber jetzt spüren viele von uns die Spannung, was 2009 wohl bringen wird … eine neue Realität, in der sich unsere Träume auf eine Weise manifestieren werden, von der wir nur zu träumen wagten – als mannigfache Wunder.
Aber wir wissen auch, dass diese Zeiten der Herausforderungen und Prüfungen, der Frustration, der Unzufriedenheit, der Sinnlosigkeit und auch unser Unverständnis, was das Ganze eigentlich sollte, einen wichtigen Zweck erfüllten.
Dieser Prozess bot uns die Möglichkeit zu erkennen, dass der Himmel, diese Schönheit, diese Zufriedenheit und sogar Frieden und Liebe in jedem Augenblick da sind, egal, was sich im Außen gerade zeigt.
Die einfachsten Freuden, die Schönheit eines Augenblicks und die Liebe füreinander sind das, was wir wirklich „brauchen“.
In einer höheren Realität geht es nicht um die Manifestation unserer Schöpfungen.
Dann, wenn unsere Träume für uns wahr werden, werden viele von uns bereits in höher entwickelten Räumen sein, wo sie nicht mehr wichtig sind.
Unser spiritueller Entwicklungs- bzw. “Aufstiegs”-Prozess steigert und entfaltet sich in exponentieller Weise – besser gesagt, es ist wie bei einem Schneeballeffekt. Daher kommt es oft vor, dass wir uns über einen Wunsch oder eine Schöpfung hinauswachsen, noch bevor der Wunsch oder die Schöpfung sich manifestieren konnten. Stabilität scheint dann weit entfernt. Aber innerhalb dieser dramatischen Übergänge und scheinbar rasend schnellen Veränderungen haben wir immer die Möglichkeit, an einem bestimmten Ort zu bleiben – und das ist der Augenblick. Und wenn wir im Augenblick sind, erleben wir in der Tat den Himmel auf Erden.
In dieser letzten Übergangsphase finden sich viele von uns – wie in so vielen Phasen zuvor – in Situationen wieder – zB. in einer Krankheit – die uns zum Innehalten zwingt.
Wir haben das Gefühl, uns nicht bewegen oder unseren bisherigen Lebensstil weiterführen zu können. Dafür gibt es einen guten Grund.
Eine höhere Art zu leben bedeutet zentriert, ruhig
und sehr präsent zu sein.
Wenn wir herumrennen und versuchen, Dinge selbst umzusetzen, dann „bewegen“ wir die Energie mit unserer eigenen Energie, und die Quelle kann uns nicht unterstützen.
Wir sind dann mehr mit unserem „mentalen“ bzw. unverbundenen Selbst verbunden und werden geführt und manipuliert von den alten, äußeren Schöpfungen.
Außerdem haben wir gelernt, dass wir in einer höher schwingenden Realität ruhig, zentriert und präsent bleiben müssen, um ein Tor zu öffnen, durch das die Quelle bzw. das Licht hereinkomen kann.
Auf diese Weise werden all unsere Bedürfnisse erfüllt und wir sind dann frei, andere mit unseren eigenen besonderen Gaben, Talenten und Passionen zu unterstützen.
Ruhig zu bleiben ist dann von herausragender Wichtigkeit.
Es hilft uns, uns wiederzuverbinden.
Viele von uns werden also in Situationen gebracht werden, die diesen Zustand (der Ruhe) erzeugen. Alles in göttlicher und vollkomener Ordnung und geführt, wie immer von unseren Seelen. „Warten“ kann für die, die viel Licht tragen, sehr herausfordernd sein.
Wenn sich sehr viel Energie durch uns bewegt, braucht sie ein Ventil.
Daher ist auch Kreativität so wichtig für uns, wenn wir höher schwingen.
Aber wenn wir ruhig bleiben, können wir uns leicht mit einem unglaublich friedlichen Zustand im Auge des Taifuns verbinden … und wir sind dann auch dort sehr beschützt.
Wir „warten“ also, um genau dort zu sein, wo wir sind.
Diese Trainingszeit bzw. das Ausrichten auf eine Realität des Ruhig-Bleibens hatten wir 2008 schon zu anderen Zeiten. Nun geschieht es wieder, weil wir diesen Seinszustand in uns festigen müssen. Warum? Wegen unserer neuen Rollen; und bei unseren neuen Rollen geht es immer darum, andere zu ermächtigen und die Dinge nicht selbst zu tun.
Diese Zeiten sind vorbei (mehr dazu später).
Der Wiederverbindungsprozess zeigt sich jdem von uns ganz unterschiedlich, ebenso wie die Zeit, in der er geschieht. Aber die Dinge geraten nun mit ziemlicher Sicherheit in Bewegung.
Ich habe eine Freundin, die vom dem Unternehmen, das ihr Auto finanziert, mitgeteilt bekam, dass sie bis März keine Zahlungen leisten muss, da sie nun nämlich im Raum des Nicht-Raums ist, während sich die Dinge für sie festigen.
Eine meiner Leserinnen hatte kürzlich ein Erlebnis, wo sie sich mit dem Vermieter des Studios, in dem sie Yoga, Massage und anderes anbietet, treffen musste, um ihm zu sagen, dass sie den Vertrag auflösen müsse, weil sie die Zahlungen nicht länger leisten könne. Er teilte ihr prompt mit, dass sie das Studio ein Jahr behalten könne, ohne Miete zu zahlen!
Während dieses Prozesses, von einer Welt in die andere zu gehen, werden wir auf erstaunliche Weise unterstützt.
Wenn die einen Dinge verschwinden und ihre Kraft verlieren, werden wir ermuntert, andere Dinge zu finden, die wir anbieten können und die besser mit den höheren Wegen und dem, was kommt, übereinstimmen.
Wir können uns entscheiden, auf den Wellen dieses Prozesses zu reiten oder beim Alten zu bleiben,
aber wie wir alle wissen, erzeugt das Alte viel Unbehagen, das sich so lange aufbaut, bis wir endlich bereit sind, weiterzugehen und loszulassen.
Gleichzeitig haben wir die höheren Wege schon immer gekannt, und bald wird es Zeit sein, genau diese Wege anzubieten. Diese höheren Wege werden nun von der Erde herbeigerufen und verlangt. Das ist alles Teil des Prozesses und hat sich genau so entfaltet, wie es sollte.
Wenn wir beginnen, Fortschritte zu machen und zu unserer nächsten Realitätsebene durchzubrechen, können wir manchmal das Gefühl haben, als würden wir in einen langen Tunnel schauen, hin zu etwas, das nicht dort ist, wo wir sind.
Viele Dinge können plötzlich sehr weit weg erscheinen.
Das ist so, weil sie entweder tatsächlich noch nicht da sind, oder wir uns auf einer neuen Ebene befinden, wo die Dinge nicht mehr hingehören.
Es gibt keinerlei Verbindung mehr. Außerdem werden wir uns nun auf unterschiedliche Arten verbinden … mit denen auf tiefer schwingenden Ebenen einerseits und auf ganz andere Weise mit einer höheren Schwingung für uns selbst.Was bedeutet das?
In der Vergangenheit haben sich viele aus dem spirituellen Bereich mit Meditation, Zeremonie und anderen absichtlichen Bemühungen verbunden.
Ich schreibe nun seit vielen Jahren, dass diese Übungen bedeutungslos werden, wenn wir uns weiterentwickeln.
Und nun sind sie bedeutungsloser als je zuvor.
Das liegt daran, dass das, womit sich viele von uns verbinden wollten, jetzt direkt vor uns liegt. Es ist genau in unserem Raum. Wir brauchen nicht mehr woanders hingehen, um uns mit einer höheren Weg oder höheren Energien zu verbunden.
Wir brauchen sie nicht mehr zu suchen.
Wir sind genau jetzt in den höheren Energien, mit denen wir uns verbinden wollten.
Das ist ein weiterer Grund für uns, ruhig zu bleiben und präsent zu sein.
Wir sind nun selbst diese nicht-physischen Wesen geworden, die wir früher um Rat, Führung und Bestätigung gefragt haben.
Wenn wir nun also dort sind, womit wir uns zu verbinden wünschten, wie können wir uns dann auf andere Weise mit anderen verbinden?
Ja, wir haben nun eine ganz neue Sprosse auf der spirituellen Hierarchieleiter erreicht.
Daraus entsteht dann eine entsprechende Bewegung.
Zu Beispiel – unsere alten Führer bewegen sich aufwärts und wir nehmen ihren Platz ein.
Und das wird die Natur unserer alten Rollen entscheidend verändern und uns in ganz neue Rollen bringen.
Was sind nun unsere neuen Rollen? Hier sind einige Schlüsselelemente unserer neuen Rollen:
• Andere zu ermächtigen wird an erster Stelle stehen.
• Wir werden hinter der Dimensionsgrenze bleiben, da wir nun führen und lehren und nicht mehr selbst die Dinge machen werden.
• Wir werden eine große Bandbreite von Diensten anbieten, die darauf ausgerichtet sind, andere dorthin zu bringen, wo wir einst waren, werden uns selbst aber die ganze Zeit weiterentwickeln, um bereit für unsere neue Ebene zu werden.
• Unsere neuen Rollen werden fein auf uns abgestimt sein, so dass wir alle unsere vielen Talente zu einem vereinen können … und auf diese Weise einen bestimten Dienst anbieten können, der unser Spezialgebiet sein wird … unsere eine wahre Passion … unser eines Tätigkeitsfeld dessen, was uns ganz natürlich zur Verfügung steht. Wir müssen nicht mehr alles wissen und alles machen.
• Wir werden eine weitere Stufe nach oben steigen – von dort aus gesehen, wo wir waren, und das wird für jeden von uns anders sein.
• Und zur gleichen Zeit werden wir uns auch – abhängig davon, auf welcher “Sprosse” wir stehen – ein neues, höher schwingendes Leben mit den entsprechenden Umständen erschaffen, in dem wir in vollkommenem Frieden, in vollkomener Liebe und Freude existieren werden.
Die Kinder
Wir sind nun in dem energetischen und schwingungsmäßigen Raum der neuen Kinder angekommen.
Gerade eben ist eine neue Welle von Kleinen hier auf dieser Erde gelandet, und das in einer so großen Energiewelle, dass viele von ihnen als Zwillinge oder Drillinge kamen und sogar zu Eltern kamen, die eigentlich gar nicht die Voraussetzungen für eine Schwangerschaft hatten!
Diese neuen Kleinen trugen eine höhere Schwingung und halfen, ein Energiegitter zu erzeugen, damit der große Übergang stabilisiert wird.
Unsere Kleinen kamen aus weit, weit entfernten Realitäten zu uns, mit denen wir in der Vergangenheit auf der Erde nicht vertraut waren. Nun, da wir auf der Aufstiegsleiter nach oben geklettert sind, sind wir mit ihnen und ihrem schwingungsmäßigen Raum in Übereinstimmung. Was bedeutet das für uns?
Die Energie der Kinder wird in unsere Räume kommen wie nie zuvor.
Wir werden vielleicht Filme sehen, die alle auf eigenartige Weise mit Kindern zu tun haben oder damit, dass Kinder adoptiert werden.
Wir werden an Orten sein, wo sich Kinder oder Babys befinden.
Wir entwickeln vielleicht den Wunsch, auf die eine oder andere Weise in Gesellschaft von Kindern zu sein. Wir bekommen vielleicht E-Mails über Kinder. Wir verbinden uns mit den neuen Kindern, um die neue Energie zu erzeugen und sie zu halten, damit eine höher schwingende Realität entstehen kann.
Bevor wir uns ganz mit ihnen verbinden können, dienen sie uns als Brücke, aber diese Brückenerfahrung wird nur kurz sein, da wir uns sehr schnell mit ihnen verbinden werden.
Wie ich schon in früheren Energy Alerts vor Monaten gesagt habe, wird Barack Obama auch einer von denen sein, die ein Energiegitter erzeugen, um die Dinge während des großen Übergangs stabil zu halten. Das ist seine vorbestimmte Rolle.
Diese große Seele als etwas anderes zu sehen erzeugt nur Verwirrung.
Er ist da, um den Raum zu halten, um ein Energiegitter der Stabilität für die Zeit des Falles zu erzeugen und natürlich noch ein paar andere Dinge als Tüpfelchen auf dem I.
Das ist der Grund, warum er so schnell und gegen alle Widerstände in seine Position kam, weil er einfach seinem Seelenplan und dem Evolutionsplan der Erde folgte.
Wir werden ebenfalls dabei helfen, einen Raum der Stabilität zu halten.
Kraft unserer neuen Rollen werden wir die, die jetzt durch ihren Wandlungsprozess gehen, bestätigen, führen und unterstützen, da wir selbst schon in der gleichen Situation waren.
Und zur gleichen Zeit werden wir magische Erfahrungen machen – Erfahrungen, in einer ganz neuen Realität zu sein – einer Welt voll Spaß, Schöpferkraft, Lachen und Freude.
Letzte Nacht hatte ich einen Traum … ich war in Disneyland … wir hatten uns alle möglichen Kostüme angezogen, die uns gerade gefielen und waren das, was wir schon immer sein wollten, lachten, spielten und hatten einfach Spaß, so wie die Kleinen!
Ich glaube, das ist es, was wir von der näheren Zukunft erwarten können.
Seid ihr bereit?
Bis zum nächsten Mal,
Karen

Sonntag, 14. Dezember 2008

Wie kann ich bewusst leben?

1. Was heißt es unbewusst zu leben?
• Flucht in Materielles: Fernseher, Computer, Essen, Schlafzimmer, Möbel, Auto, Handy, … • Flucht in Familie oder weg von Familie • Folgsamkeit, Wort der Eltern ist wie ein Gesetz, katholische Dogmen, Routine, Gewohnheit, Traditionen um den Traditionen Willen • Starke, zumeist bewusste Angst vor Veränderung, Suche nach oberflächlichen, einfachen Befriedigungen Grundgedanken:
Es war schon immer so, hat immer funktioniert, also wieso anders? Ich weiß nichts, ich bin ein Wurm, “ die“ haben geforscht, haben Erfahrung, also werden sie schon wissen, was sie sagen.
2. Was ist, was viele Menschen für ein bewusstes Leben halten?
• Interesse an Umweltproblematik, Politik, Wirtschaft, soziales Gefüge, Weltgeschehen, … • Studium, Ausbildung • Bewusste Wahl für einen Beruf (mit Geld und Erfolgschancen) • Suche allgemein nach Sicherheit • Suche nach starken Befriedigungen, Kicks • Begrenzte Spiritualität oder halbherziger Atheismus • Angst vor Veränderung ist eine unbewusste Angst, Starrheit • Wissenschaft steht über allem
Grundgedanken:
Ich weiß es besser, alle sollten auf mich hören! Ich habe hunderttausend Bücher gelesen, es steht da und da geschrieben, der und der hat das gesagt, und die wissen es!
An diesen beiden Arten zu leben, gibt es nichts auszusetzen, auch wenn ich sie hier plakativ und irgendwie auch negativ rüberbringe! Jeder Mensch darf so Leben wie er will, wie er es für richtig hält, wozu er im Stande ist. Viele Menschen sind mit einem unbewussten oder halb bewussten Leben sehr zufrieden. Wieso sollte das falsch sein? Bewusst und unbewusst sind mit keiner Wertigkeit belegt, sondern neutral. Sie sind wie Infrarot- und ultraviolettes Licht. Die sichtbare Wellenlänge bewegt sich zwischen beiden. In einem Fall ist Infrarot gut, im anderen Fall UV oder vielleicht etwas dazwischen. Also wollen wir kein allgemeines Urteil fällen. Lassen wir das Urteilen und Verurteilen doch komplett weg! Das einzige worauf es ankommt, ist meine Entscheidung, ob ich bewusst leben will, wie bewusst ich leben will. Und für dich, wie du leben willst, jeder für sich.
Wir sind heute Abend hier, um genau das für uns selbst, jeder für sich, herauszufinden. Vielleicht kann ich ja ein wenig Licht ins Dunkel bringen, ich meine wir uns gegenseitig, vielleicht auch nicht. Aber wir versuchen es. Ich für meinen Teil, bin genau wie ihr alle auf der Suche, und indem ich hier stehe und wir einander zuhören und miteinander diskutieren, werde ich mir immer bewusster. Und dafür möchte ich euch danken.
Wir sind hier, um zu versuchen herauszufinden, was es heißt bewusst zu leben, was das mit sich bringt, was es beinhaltet. Versuchen wir doch, ob wir gemeinsam drauf kommen.
3. Bewusst leben
• Reflexion, hinterfragen, in Frage stellen • Ziele setzen, Wege suchen (Wo kein Ziel, da kein Weg) • Verantwortung und Selbstverantwortung • Waches Auge, präsent sein, Aufmerksamkeit, nicht nur ja und Amen • Alles was ist, war, sein wird in Frage stellen; sich selbst in Frage stellen • Frei von Normen, Doktrinen, Routine?! • Antworten suchen anstatt geben, eigene Antworten suchen, Mut zur richtigen Frage! Antworten sind dann gleich klar, aber werfen viele neue Fragen auf. Bemerkungen Wenn ich einmal nicht die Antwort darauf weiß, dann wähle ich bewusst und merke dann ob meine Entscheidung sinnvoll war oder nicht. • Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, Aufrichtigkeit mit sich selbst in der eigenen Wahl • Alles zur bewussten, persönlichen Wahl machen  Mut gefragt! • Eigene individuelle Wege verschieden von der Norm, anders als andere ->dazu muss ich mir im Vorhinein Gedanken machen, mir Situationen ausmalen und überlegen, wie ich in solchen und ähnlichen Situationen reagieren will • Keine starren Ideen, dynamisches Weltbild, variable, flexible Zielsetzungen, und trotzdem klare, definitive Wahl treffen und leben. Denn wie gesagt: Ohne Ziel kein Weg. Mittelweg finden zwischen „lalalalala“, von hier nach da hüpfen und dem „mit dem Kopf durch die Wand“ -> keine Wertung, denn manchmal hilft es uns sehr wohl, auf die Schnauze zu fallen. Aber wenn ich mit dem Kopf durch die Wand gehe, dann sollte ich das bewusst machen, selbst entscheiden ->Dann bin ich im Stande, die Folgen und Konsequenzen richtig zu interpretieren. Ich erfahre sie als meine persönliche Verantwortung.
Gleichnis des Kleptomanen
• Lilou: Ent-wicklung
• Und nicht zuletzt: Sein Leben bewusst zu gestalten lernen. Wie? zB:
„the secret“ (Rhonda Byrne) Diskussion zu the Secret
• „Bestellungen beim Universum“ (Bärbel Mohr)