Donnerstag, 7. Mai 2009

STERNENTANZ im Mai

STERNENTANZ
Die Sterne am Himmel sind in ständiger Bewegung. Sie wandern durch verschiedene Sternzeichen, treten miteinander in Beziehung (Winkelverbindungen) und stellen uns damit verschiedene Kräfte für unsere Lebensgestaltung zur Verfügung. In dieser Rubrik „Tanz der Sterne“ gebe ich Hinweise, welche Kräfte zurzeit wirksam sind. Wir sind frei, uns auf den Tanz mit den Sternen einzulassen, uns mit den Sternenkräften zu verbünden und sie für unsere Lebensgestaltung zu nutzen. Die Sterne machen geneigt, aber sie zwingen nicht. Auch wenn die Sterne in herausfordernder Konstellation am Himmel stehen, haben wir immer die Wahl, uns dagegen zu stellen oder mit der Kraft dieser Herausforderung mitzugehen. Meine Absicht ist es, diese Zusammenhänge aufzuzeigen und dich zu sensibilisieren, die verschiedenen Energien, die dich täglich begleiten und die du mitgestalten kannst, deutlicher wahrzunehmen.Die momentanen Sternenkonstellationen geben lediglich Auskunft über eine allgemeine Grundstimmung. Nicht jeder Mensch reagiert gleich stark auf diese Stimmungen, oder lebt sie auf die von mir beschriebene Art und Weise aus. Je nach persönlicher Eigenart spürst du bestimmte Kräfte stärker, andere gar nicht. Auch muss nicht jede Sternenkonstellation eine Auswirkung auf dein äusseres Leben haben. Manche Konstellation nehmen wir als eine leise, innere Stimme wahr. Wenn du wissen möchten, wie sich die allgemeine Grundstimmung auf dich persönlich auswirkt, besteht die Möglichkeit einer persönlichen oder telefonischen Beratung.
Sternentanz Mai 2009Lockende und herausfordernde Sterne im MaiDie Sterne im Mai locken dich zu dir und fordern dein menschliches Selbst heraus. Du wirstfeststellen, dass je mehr Antworten du im Aussen suchst, desto mehr Fragen tauchen auf.Die Einladung der Sterne in diesem Monat ist: Kehre zu dir zurück und entwickle deineWahrnehmungen über die Sinne.Gefühle wollen FliessenDer Einstieg in diesen Monat machen Venus und Pluto. Die Kraft dieses Duos ist dir nichtunbekannt. Sie begleitet dich seit Februar und rüttelt und schüttelt an dir und deinem Selbstwert,an deinen Beziehungen und an deine Vorstellungen über Werte. Seit einigen Wochenbeleuchtet Plutos Licht deine verborgenen Winkel und konfrontiert dich mit den Aspekten, diedu in dir selbst ablehnst, verleugnest, verbirgst. Anfangs Monat bieten dir die Sterne dieMöglichkeit, dich nochmals mit jener Seite zu beschäftigen, von der du dich abgewendet hastoder welche in dir Angst, Wut, Ohnmacht und Zerstörung auslöst. Diese tiefen Gefühle könnenausgelöst werden durch Beziehungen, tiefe Selbstzweifel oder existenzielle Auseinandersetzungen.Oft versucht unser menschliches und denkendes Selbst, diese extremen Gefühlezu kontrollieren, sie mit Medikamenten zu dämpfen und durch Verdrängung zu bannen.Welch grosse Kraftanstrengung, die letztlich nicht funktioniert! Gefühle finden früher oderspäter immer einen Weg in dein Bewusstsein. Je länger sie weggedrückt wurden, desto heftigertreten sie hervor.Gefühle wollen Fliessen. Das ist ihre Wesensart und Stärke und macht dich lebendig. Lebenist Bewegung und Entwicklung. Wir häuten uns ständig und Plutos Kraft unterstützt dich dabei.Betrachte, was du gerade in Beziehungen, in Bezug auf Werte und auf dich selbst erlebstund erfährst, unter diesem Aspekt. Sperre deine Gefühle der Angst, der Ohnmacht, derZerstörung und der Wut nicht mehr fort. Widme dich diesen Gefühlen, wenn sie hochkommen,atme mit ihnen und lade Plutos Kraft der Wandlung ein. Lass Pluto die Arbeit machen,während du einfach eine zeitlang in Verbindung mit deinen Gefühlen atmest. Werte sie nicht,beeinflusse sie nicht. Sei einfach mit ihnen. Erinnere dich: Gefühle sind Energien, sie wollenbewegt werden. Durch deinen Atem bewegst du sie. Es ist eine Begegnung mit dir, so kehrstdu zu dir zurück. Wenn du den Mut hast, dich deinen Gefühlen zu öffnen, sie einfach durchdich hindurch fliessen zu lassen, kannst du zu einer Quelle der Kraft vorstossen, die dichunerschöpflich inspiriert und erfreut, die dir Sicherheit und Stabilität aus dir heraus schenkt.Nimm Schwierigkeiten und Widerstände, die dir auf dem Weg zur Quelle begegnen, als dasan, was sie sind, alte Schlacken, die sich jetzt aus deinem System, aus deinem Körper, deinenGefühlen, deinem Bewusstsein herausarbeiten.RückverbindungAuch Merkur, der am 8. Mai bis Ende Monat rückläufig wird, unterstützt die Rückverbindungzu dir. Informationen kommen jetzt vielseitig zu dir und können, vor allem ab Mitte Mai, füreinige Verunsicherungen sorgen und dich in deiner Existenz herausfordern. Je mehr du dichder Informationsflut im Aussen auslieferst, desto undurchsichtiger und verworrener erscheintalles. Dies führt vielleicht letztlich dazu, dass du beginnst nach innen zu hören. Aber dukannst es dir auch einfacher machen und gleich von Anfang an, die Informationen, die dujetzt hörst, nach innen zur Überprüfung nehmen. Lausche und betrachte die Informationen,aber nicht nur mit den Ohren oder Augen. Nimm die Kraft hinter dem Gesagten, Gesehenenoder Geschriebenen wahr. Geh über den ersten Moment, die eine Information bei dir auslösthinaus, sei es Panik, Trauer, Angst, Ohnmacht, aber auch Euphorie, Zuversicht. Meist sinddie ersten Reaktionen antrainierte und eingespielte Verhaltenmuster. Nimm sie wahr undgeh dann weiter. Atme und begib dich hinter die Gefühle. Erforsche das Dahinter mit deinenSinnen und gib deinem Verstand frei. Erlaube dir, die Kraft hinter den Informationen zu erfahren.Wie reagiert dein Körper darauf? Hat sie einen Duft? Eine Farbe? Welche Gestimmtheitlöst sie bei dir aus? Ist dir wohl dabei? Übe dich in deiner Art wahrzunehmen über die Sinne.Dämonen freigebenDer Vollmond vom 9. Mai (6.01Uhr OZ) beleuchtet tiefe, leidenschaftliche Gefühle und auchThemen deines Leidens. Der Mond ist im Skorpion. Mit dieser Kraft kannst du jetzt in dieunergründliche Tiefe deiner Gefühle eintauchen, alte Dämonen freigeben, die dir vorwiegendsagen, welche Regeln du einzuhalten hast, wie du zu sein hast, damit du sozialtauglich bist,was du zu leisten hast, oder die dir ständig sagen, was für ein/e VersagerIn du doch bist.Begrüsse diese Gedanken und Gefühlen, aber identifiziere dich nicht mit ihnen. Sie tauchenheute auf, damit du sie freigeben kannst. Schau an, welches Gefühl dich heute am stärkstenbegleitet. Frage dich, ob du es genug gelebt, gelitten und ausgekostet hast? Bist du bereitdiese tiefen Gefühle oder dein Leiden frei zugeben? Hat sich das Thema, das Gefühle indieser Form erfüllt? Dann atme es dem Mond zu und erlaube dir, während der abnehmendenPhase des Mondes, eine Zeit des Abschieds.Saturn wird Mitte Monat wieder direktläufig. Überleg mal, welches Thema dich seit Jahresbeginnbegleitet hat und wie es heran gereift ist. Für welche Eigenschaft, für welchen Aspektin dir hast du begonnen, Verantwortung zu übernehmen? Es kann sein, dass du jetzt für einestrukturelle Veränderung in deinem Alltag bereit bist, die diesem Reifeprozess entspringt.Den Himmel mit der Erde verbindenMit voller Kraft kommt Mitte Mai das Planetenpaar Chiron-Neptun zum Ausdruck, (siehe SternentanzApril) dessen Kraftnetz uns durch den Sommer begleitet. Die Chiron-Neptun Verbindungöffnet dein Bewusstsein für andere Wirklichkeiten. Chirons Kraft verbindet den Himmel mitder Erde, das menschliche Selbst mit dem Seelenselbst, das Körperliche und Instinkthaftemit dem Geist. Chirons Natur ist, dass er seine unterschiedlichen Welten kennt, in denen erlebt. Er kennt und anerkennt seine verschiedenen Naturen, dass er eine wilde, archaischeund eine menschliche und göttliche Seite in sich trägt. Er kennt und anerkennt seine Makel,sein Schwächen, seine Wunden. Er kennt und anerkennt sein Einzelgängertum. All dieskennt er bei sich und gesteht es auch anderen zu. Seine Weisheit und Kraft beruht auf derAnnahme der Dinge, wie sie sind. Er verbessert nicht, er verurteilt nicht, sondern lässt vereinigtverschiedene Aspekte in sich.Eintritt zu neuen WirklichkeitenIn Verbindung mit Neptun öffnet Chiron Türen zu neuen Welten und Realitäten. Du bist weitmehr als ein menschliches Wesen aus Materie, das einfach in dieser Welt funktioniert. Dubist auch ein Seelenwesen, das immer war, das ist und immer sein wird (Siehe Sternentanz Jahresausblick2009). Du kennst es aus deinen Träumen. Chiron und Neptun laden dich ein, dich fürneue und andere Realitäten zu öffnen, die über die Linearität der jetzigen Realitätsauffassunghinausgehen, von einem dreidimensionalen zu einem mulitdimensionalen Menschen zuwerden. Unmöglich? Dann schau dir die heutigen Kinder an. Viele tragen das Potenzial desmulitdimensionalen Menschen in sich und viele kommen mit unserer limitierten Realität nichtklar. Sie akzeptieren unsere Regeln nicht, weil sie für sie keinen Sinn ergeben. Das schafftnatürlich Konflikte und das ist die Herausforderung. Wie bringen wir Himmel und Erde zusammen?Ich glaube wir müssen die verschiedenen Naturen in uns anerkennen. Je mehrwir uns auch als Seelenwesen erfahren, desto eher verstehen wir, was multidimensionalesMenschsein bedeutet. Wir können den jüngeren Menschen behilflich sein. sich auf die Strukturdes Erdendaseins einzulassen. Es sind jene Welten, die bisher von unserem rationalenBewusstsein als Phantastereien, als Illusion und Unwirklichkeiten abgetan wurden.Es gibt keinen Grund zur Angst, es ist Zeit für Inspiration.Mitte Mai stösst noch Jupiters Kraft auf dieses Planetenpaar und gibt diesem grenzauflösendenAspekt noch einen zusätzlichen Schub, der enorme Entwicklungs- und Bewusstseinsschübemachen kann. Die Menschen sind aufgefordert, neue Wege zu gehen, was bedeutetüber bisherige Struktur und Linearität hinauszugehen. Da dieses Trio seine ganze Energiezwischen 14. und 23. Mai auf die Sonne und auf Merkur richtet, kann es sein, dass deinmenschliches Selbst, das Stabilität und Sicherheit in der Struktur und im Gewohnten sucht,ganz schön herausgefordert wird, weil gerade diese Realitätsbild ins Wanken gerät. Wunderedich nicht, wenn dein menschliches Selbst irritiert und verwirrt ist. Gestatte ihm diese Irritationzu, denn das menschlichen Selbst braucht etwas Zeit, um zu verstehen, dass es nochmehr gibt, als lediglich die sicht- und fassbare Realität. Gestatte dem menschlichen Selbstauch zu, dass es mit aller Kraft versucht, Struktur, Logik und Alltag aufrecht zu erhalten. Eswird sich vorerst gegen Veränderung und Neues sträuben. Wenn du in diesem Strudel derAuslösung bist und nicht mehr weißt, was hinten und vorne ist, was du glauben oder nichtglauben sollst, dann wende dich an dich selbst. Erinnere dich, du bist auch Seelenwesenund jetzt hast du die beste Gelegenheit dazu, deine Seele in dein Leben einzuladen.Inspiration und BewegungTauche am 24. Mai (14.11Uhr OZ) in die Leere des Neumondes ein, der in Zwillinge stattfindet.Spüre in diese Leere hinein und erfahre wie Inspiration und Bewegung beginnen in deinLeben zu fliessen. Nimm in den folgenden Tagen die wachsende Kraft des Mondes und tragedie Impulse, die du erfahren hast in dein Leben. Wenn Entscheidungen anfallen, dannfrag dich: Unterstützt meine Wahl, mich in meiner Wesensart, in meiner tiefsten Sehnsucht?Aus dem Sein heraus TunMars vermag zwischen 26. und 28. Mai diese bewegenden Impulse sehr gut aufzunehmen.Er geht eine Verbindung mit besagtem Planetentrio Chiron, Neptun, Jupiter ein. In diesenTagen kannst du eine neue Art des Umgangs mit deiner Tatkraft entdecken. Verankere dichin deinem Sein und lass daraus das Tun entspringen, statt einen Willensakt zu starten.Du bist niemals alleinEnde des Monats werden Chiron und Neptun bis Ende Oktober rückläufig. Die Sehnsuchtnach Heilung ist gross. Während dieser Monate kannst du erfahren, dass die Quelle der Heilungund Balance letztlich aus dir entspringt. Auch wenn du äussere Impulse durch Medikamenteoder Therapien nimmst, ist es dein Ja zum Leben, das diesen Wirkung verleiht. DieChiron-Neptun-Verbindung lädt dich ein, dich mit deiner spirituellen Seite auseinanderzusetzen.Viele Antworten und Lösungen findest du, wenn du dich über die materielle Wirklichkeithinaus erhebst und dich mit deiner Seelennatur verbindest. Das Tor zu den anderen Wirklichkeitenund Welten ist offen. Helfende Kräfte aus Natur und Universum stehen dir zur Verfügung.Die Kraft des Feuers, der Sterne, der Engel, der Ahnen, sie alle stehen dir seit je zurVerfügung. Aber erst wenn du dich ihnen öffnest, kannst du sie wahrnehmen und spüren.Erlaube dir neue Wege zu gehen, neue Erfahrungen zu machen, die nicht nur über deinenWahrnehmungsfilter Verstand laufen. Das Leben wird so viel bunter, lustiger und spannender.Heilende und integrierende Kraft durch RitualeHeilung passiert nicht im Verstand. Es reicht nicht zu verstehen und zu wissen. Wenn ich ineiner schamanischen Heilsitzung oder in meinen Seelengesangs-Abenden für die Anliegeneines Menschen singe, dann geschieht in diesem Kraftkreis etwas, das man nicht in Wortefassen kann. Es geschieht eine tiefe Berührung die deine Seele trifft und dort findet Heilsamesund Balancierendes statt. Suche neue Weg im Umgang mit Balance und Heilung. DieSterne haben dafür das Tor weit geöffnet.Herzlichst Eveline RuferSTERNENTANZIn meinem Sternentanz stelle ich jeden Monat das Kratznetz der Sterne vor. Du kannst die Kräfte derSterne gestaltend in dein Leben einfliessen lassen. Öffne dich für Themen, die die Sterne jeden Monatauf eine neue Art und Weise beleuchten. Lasse dich von den Sternen berühren, fühle ihnen in meinenWorten nach, geh dabei aus dem Verstand. Tanze mit den Kräften der Sterne, bewege dich, gemässdeiner Natur im Kraftnetz der Sterne und du wirst erkennen, dass du ein Sonnenwesen bist, das seinLeben selbst erschafft und gestaltet. Du hast die Wahl, ob du dich und dein Leben von äusseren Begebenheitenlenken lassen willst, oder aus der Kraft deines Sonnenwesens, deines Ich Bin, die/der ich bin und deiner Seele.
Eveline Rufer, Bergstrasse 156, CH-8032 ZürichTelefon: +41 55 244 31 06, E-mail: info@sternenkristall.chhttp://www.sternenkristall.ch© Copyright 2009 Eveline Rufer, Zürich

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.