Dienstag, 4. August 2009

August 2009 Nightlight Newsletter Chuck Spezzano

Wie bereits in den vergangenen beiden Monaten wird das kollektive Unbewusste auch in diesem Monat seinen Weg in unser tägliches Leben finden.
Energien, die in sich das Potential für große Herausforderungen und Gesundheitsthemen tragen, werden sich durch unser persönliches Unter- und Unbewusstes an die Oberfläche bewegen.
An den Stellen, an denen der kreative Fluss unterbrochen ist, dringt das ungeheilte, kollektive Unbewusste in unsere bewusste Alltagsebene ein und bringt versteckte Blockaden und selbstzerstörerische Muster an’s Tageslicht, was für manche der Umgang mit verheerenden Schäden bedeutet und andere in einer Position der unterstützenden Hilfeleistung hält.
Im Workshop bin ich gestern gefragt worden, was zu Zeiten einer Krise psychologisch getan werden kann.
Meine Empfehlung war:
„ Vergiss im Notfall die Psychologie und bitte stattdessen um ein Wunder“.
Wunder sind Geschenke des Himmels, und wir können sie wie ein geliebtes Kind zu jeder Zeit und in jeglichem Umstand empfangen.
Außerdem nutzt es, sich an die Worte aus „ Ein Kurs in Wundern“ zu erinnern:
„ Es ist Gottes Wille dass Du gerettet wirst“
. „ Dies ist weder Gottes noch mein wahrer Wille.“
„ Ich werde vergeben und das Problem wird vergehen.“
Es ist wichtig, dass wir erkennen, dass es unzählige Ebenen der Vergebung gibt.
Es geht sowohl um die Heilung der bewussten und unterbewussten Ebene (Beziehungs- und Familienmuster) wie auch um die Heilung des persönlichen Unbewussten (Seelenmuster) und des kollektiven Unbewussten (ungeheilte Muster der Weltgeschichte).
Im vergangenen Monat haben sich auf der Beziehungs-, Familien- und Seelenebene viele Wunder ereignet, und dennoch braucht es noch mehr...
In diesem Punkt wird uns die Beschleunigung der Bewusstseinsentfaltung enorm bewusst.
Die Dinge, die der Heilung bedürfen, drängen mit hoher Geschwindigkeit an’s Tageslicht.
Wenn Menschen nicht heilen, entsteht enormer Schmerz, die Probleme scheinen nicht zu bewältigen zu sein und der Wunsche einfach nur noch sterben zu wollen, nimmt zu.
All das ist nicht die Wahrheit.
Nur wenn wir keine Themen und Wutanfälle in uns tragen, ist es uns vergönnt in Ruhe aus unserem Körper auszutreten, wenn unsere Zeit gekommen ist.
Wenn sich jedoch genügend Menschen ihrer Heilung widmen und dadurch Wunder in unsere Welt bringen, ist es uns möglich Katastrophen, Vernichtung und Pandemien vorzubeugen. Sobald die Energie zum Zweck der Heilung und Ganzheit genutzt wird, kann sie anderen Symptomen nicht mehr zur Verfügung stehen.
In der Zeit vom 20.08. bis zum Ende des Monats öffnet sich das Erleben von Frieden und Einssein mit der Natur.
Ermöglicht Euch dieses Erlebnis, damit sich einzelne Puzzelteile in dieser ruhigen, regenerierenden Umgebung zusammenfügen können und sich der Weg nach vorn auftut.
Neue Visionen können aus dem Frieden, der allem zugrunde liegt, entstehen.
Es ist die Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen – Erholung nach dem letzten
Lebensabschnitt und Vorbereitung auf das Neue.
Die Art und Weise, wie sich die Dinge in unserem Leben entfalten geben uns viele Hinweise auf das Leben im Allgemeinen.
Wenn wir die Hinweise beachten, gibt es uns die Möglichkeit zu surfen,
statt die Wellen über uns zusammenschlagen zu lassen.
Wir finden die Hinweise in der Natur, in den Büchern, die wir lesen, bei den Menschen, denen wir begegnen, in dem, was sich in uns auftut und durch unsere Intuition bzw. Höheres Bewusstsein in unser Alltagsbewusstsein gelangt.
In der letzten Augustwoche geht ein Zeitabschnitt zu Ende, und die damit einherkommende Energie wird sich zum Ende des Monats noch einmal verdichten.
Es besteht die Möglichkeit, dass sich das Ende des Zyklus’ im Tod einer erwähnenswerten Persönlichkeit zeigt...
Wie dem auch sei, es sagt uns, dass ein Abschnitt zu Ende geht, und es an der Zeit ist Loszulassen, damit wir bald einem neuen Frühling entgegen sehen können.
In der ersten Augustwoche können wir erkennen, wo unsere Investitionen fehlgeschlagen sind, und es steht uns frei neue Entscheidungen zu treffen und dadurch unsere Kraft zurück zu gewinnen.
In der zweiten Woche sind wir aufgerufen zu segnen und gleichsam Segen zu empfangen.
Die dritte Woche zeigt uns die Übertreibung der Sexualität innerhalb unserer Gesellschaft.
Wir sind aufgerufen jegliche Besessenheit bzw. Unterdrückung in Bezug auf die Sexualität zu integrieren um den natürlichen Fluss der Energie zurück zu erlangen.
In wahrer Weise zeigt sich sexuelle Energie in unserer Lebendigkeit und erzeugt Selbstwert, Kraft, Liebe, Kreativität und Wunder.
In der vierten Woche des Monats wird uns ein Schleier von den Augen fallen, und wir können erkennen, dass ungute Situationen, in die wir geraten sind, eine Form von Vergeltung waren. Mit dieser Erkenntnis werden wir zum Ende des Monats hin neue Entscheidungen treffen können, wodurch wir eine neue Verbindung zu uns selbst aufbauen können und sich gespaltene Teile unseres Bewusstseins wieder zusammen fügen werden.
Wendet Euch Eurer Heilung und Bewusstwerdung zu und Ihr werdet frei sein.
Es gibt kein Problem, wenn wir das Licht und den Spirit in uns finden.
Unsere Essenz ist die Liebe.
Möge Euch in diesem Monat Segen jenseits Eurer Vorstellung und Liebe jenseits all Eurer Erwartungen erreichen und erfüllen.
Ihr seid es wert
Chuck Spezzano Bicester, EnglandAugust 2009

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.