Dienstag, 18. Mai 2010

Balanceakt zwischen Alt und Neu

Die Saturn-Uranus-Opposition
Die Planeten Saturn und Uranus stehen sich seit 2008 im Tierkreis einander gegenüber (Opposition). Dadurch kommt es zum Konflikt zwischen den beiden eh sehr unterschiedlichen Wirkprinzipien dieser Planeten.
Einfach gesagt ist es der Konflikt zwischen Alt und Neu.
Die exakten Daten der Opposition waren der 04.11.2008, der 05.02.2009 und der 15.09.2009. Die nächste Opposition findet statt 26.04.2010 und die fünfte und letzte am 26.07.2010.
Saturn konfrontiert uns mit Grenzen.
Durch ihn begegnen wir unserem chronischen Problem (dem der Trennung) und indem wir die uns behindernden Themen meistern, reifen wir, wachsen zu spirituellen Menschen heran, die trotz widriger Umstände zentriert bleiben.
Dieser Weg ist zugegeben lang und steinig.
 Während wir ihn - mehr oder weniger geduldig gehen, neigen wir dazu, einen Schuldigen für unsere Begrenzungen und Widerstände zu suchen – und oft sind wir das selbst.
 Wenn wir Verantwortung für unser Leben und den erlebten Grenzen übernehmen und uns selbst und andere nicht mehr unter Druck setzten aufgrund der Begrenzung, die wir erfahren,
kann sich das Geschenk von Saturn öffnen: ein tief verankerter Seelenfrieden.
Uranus hingegen konfrontiert uns mit dem Wunsch
nach Freiheit.
Mit seinen unruhigen und unberechenbaren Energien wollen wir aus unseren gewohnten Strukturen ausbrechen oder werden durch eine äußere Situation dazu getrieben).
Wir dürfen lernen, den manchmal nervös machenden Befreiungsschlag
für einen geistigen Durchbruch zu nutzen.
 Unter seinem Einfluss kann es zu blitzartigen Erkenntnissen kommen, die uns aus unserem Gewohnten herausreißen und uns in neuen Dimensionen erwachen lassen.
Beide planetaren Energien sind immer wirksam.
Wenn sie allerdings in einem angespannten Aspekt aufeinander treffen,
 wird ihre scheinbare Unvereinbarkeit lauter und deutlicher.
Der Konflikt zwischen Grenzen und Freiheit, zwischen Begrenzung und Befreiung.
Der Aspekt, den Saturn und Uranus am Firmament machen ist eine Opposition.
Hier geht es um Balance.
Balance zwischen dem Alten und dem Neuen,
zwischen unserer konservativen und unserer rebellischen Seite,
zwischen unseren bewahrenden und unseren verändernden Anteilen.
Auf der einen Seite unsere bewährten Strukturen; das was wir aufgebaut haben,
was uns einen sicheren Rahmen bietet.
 Auf der anderen Seite unser Wunsch, Neues zuzulassen, Risiken einzugehen,
 im größten Abenteuer Leben ein unbekanntes Experiment zu probieren.
Was hat Vorrang?
Sich auf bewährtem sicheren Boden zu bewegen – oder in völlig unbekanntes Terrain aufzubrechen?
Eine Opposition kommt einem Duell gleich.
Bis wir die Balance finden – die Aufgabe der Opposition – müssen wir uns mit der Unvereinbarkeit der beiden Prinzipien auseinandersetzen.
 Bis es zur Ernte kommen kann – das Geschenk der Opposition – erfahren wir erst einmal die gegensätzlichen Energien.
SATURN URANUS
Realist                                             Narr / Freak
Grenzen                                   Grenzen sprengen
Regeln                   ... sind da um sie zu brechen...
Gesetze                                              gesetzeslos
Norm                                                ver-„rückt“
Staat                                       Anarchie / Guerilla
Struktur                                                     Chaos
Reale Zeit                                      Zukünftige Zeit
Alt                                                                 Neu
Wirklichkeit                                          Mögliches
Konsequenz                           Unberechenbarkeit
Kontinuität                         plötzliche Entwicklung
Abwehr                                           Ausgrenzung
Bewahren                          Erneuern / Verändern
Einschränkung                                         Freiheit
Trennung                           Zusammengehörigkeit
Pflicht / Verantwortung                Unabhängigkeit
Karma                    „Gott glaubt nicht an Karma“
Konservatismus                                    Rebellion
Beständigkeit                                       Revolution
Tradition           Unbeständigkeit / unkonventionell
greifbar                                                ungreifbar
politisch-soziale Ordnung      -     plötzliche, unaufhaltsame Veränderung bestehender Systeme
Staat und Gesellschaft         -      radikale/gewaltsame Umgestaltung von Staat und Gesellschaft Kontinuität                 technologischer Fortschritt
Gesetze von Raum und Zeit ...      werden außer Kraft gesetzt...
Knochensystem / Zähne                Nervensystem
Über das Wirken der Planeten lernen wir durch Erfahrung aber auch durch die überlieferten Mythen.
Am Anfang herrschte Chaos.
Mutter Erde – Gäa – gebar Uranus, der dann auch ihr Gefährte und Liebhaber wurde.
Sie regierte auf der Erde – er über den Himmel und den Kosmos.
Der Himmel (Uranus) legte sich auf die Erde (Gäa) und sie zeugen die Titanen, die Kyklopen und eine ganze Reihe anderer Ungeheuer.
Uranus mag seine Kinder nicht, stopft sie in Gäa zurück, da sie seinem Idealbild nicht entsprechen.
Darüber ist Gäa nicht begeistert.
Sie formt eine Sichel und beauftragt Saturn (Kronos) - einen seiner Söhne – Uranus zu entmannen.
Später verschlingt Saturn seine Kinder – man könnte ja sonst von ihnen kastriert werden.
Er sichert sich nach oben und unten ab.
Mit soviel Kontrolle lebt es sich zwar einsam – aber sicher.
Ein grundlegender Konflikt in der Psyche des Menschen.
Saturn kastriert Uranus.
 Das Prinzip des Bewahrens, das Erhalten des Status quo behindert immer wieder unseren Drang nach Erneuerung, unseren Forschergeist und unsere Experimentierfreude.
Der Bewahrer gegen den Erneuerer.
Uranus in uns wird entmannt, wenn der Widerstand gegen Veränderung zu groß ist.
Wenn die Angst siegt.
Wenn die Angst vor der Freiheit siegt.
Am Tag der ersten Opposition wurde Barack Obama zum Präsidenten der USA gewählt, der damit zu einer Art Leitfigur der Veränderung aber auch der damit einhergehenden Schwierigkeiten geworden ist.
Seine hohen urnanischen Ideale der Neuen Zeit, eines neuen Zeitgeist von Miteinander treffen auf die saturnischen Ängste vor Veränderung.
Durch die Rezeption von Uranus und Neptun, durch den immer stärker werdenden Einfluss des Wassermannzeitalter (Uranus ist hier Herrscher), durch den immer stärker werdenden Einfluss des 7. Strahls (Uranus ist hier Herrscher) und durch den harten Aspekt von Uranus zu Saturn (Opposition wirksam von 2007-2011) und von Uranus zu Pluto (Quadrat wirksam von 2010-2018) gewinnt Uranus zur Zeit sicherlich an Einfluss.
Nur eins ist sicher:
Veränderung. Eine schockierende Nachricht für Saturn.
Uranus hält sich nicht an Regeln, noch nicht mal an die seines eigenen Mythos.
Im April erlebten wir nun also die vierte von fünf Oppositionen.
Es ist sichtbar wie stark das saturnische Prinzip sich in den letzten Monaten bemüht hat,
die Kontrolle zurückzugewinnen.
Zum Beispiel werden die außer Kraft gesetzten Regeln des Finanzmarktes mit viel Mühe
versucht wieder herzustellen.
Den überall anstehenden politischen Reformen wird ausgewichen.
In welchen Umbrüchen, Aufbrüchen hast du die letzten Monate gesteckt?
Welche neuen Erkenntnisse sind durchgebrochen?
An welche Grenzen bist du in diesem Prozess gestoßen?
Und wie geht es nun weiter?
In Richtung Sicherheit?
Zurück zum Status quo?
Oder in unbekanntes neues Land?
Was spricht gegen deine anstehenden Veränderungen?
Gibt es einen Konflikt, der unlösbar scheint?
Gibt es einen Konflikt im außen, der unlösbar scheint?
Gibt es einen Loyalitätskonflikt?
 Gibt es einen Autoritätskonflikt?
Was spiegelt dir die Person, mit der du im Konflikt bist?
Wir stecken mittendrin in einer Revolution, in einem Abschnitt,
 wo Evolution beschleunigt (Uranus!) stattfindet.
Wenn wir die Veränderungen unterdrücken, werden sie als Furien zurückschlagen.
Der abgetrennte Phallus von Uranus fiel auf die Erde, also in den Mutterleib Gäa zurück
 und sie gebar daraus die Furien mit Namen: Neid, Rache und Verdammnis.
Wo gehst du Veränderung aus dem Weg?
Wüten deine Furien im innern?
Wo projizierst du deine Furien nach außen?
Nicht ausgedrückte Veränderung bringt Probleme im Innern.
Uranus arbeitet stark über das Nervensystem.
Ist es stabil oder bist du nahe dem Nervenzusammenbruch?
Bist du energielos, da sie aufgewandt wird, die uranischen, befreienden Impulse zu unterdrücken?
Bist du erschöpft, gleichgültig, deprimiert?
Uranus hat hohe Ideale / Utopien.
Er mag die hässlichen Wesen nicht, die seine Kinder sind.
So habe ich mir die Beziehung, den Job, meine Entwicklung etc. nicht vorgestellt.
Meine Ideale erfüllen sich nicht.
Warum kommen eigentlich die Ufos nicht?
Wir sind von der Realität enttäuscht.
 Landen so wieder bei Saturn.
Brauchen wieder einen Schuldigen.
Die Familie, der Partner oder die Arbeitsstrukturen bieten sich hierfür gerne immer wieder bereitwillig an.
Stimmt das (karmische) Muster noch, aufgrund dessen du dich auf deine Familie eingelassen hast?
Stimmt das (karmische) Muster noch, aufgrund dessen du deine Beziehung eingegangen bist?
 Wie reagieren deine Systeme (Saturn) auf deine Veränderung (Uranus)?
Wie reagierst du wiederum auf Ihren Widerstand (Saturn) oder Ihre Rebellion (Uranus)?
Der Konflikt zwischen Saturn und Uranus ist auch ein Autoritätskonflikt, ein Loyalitätskonflikt.
Welche Veränderungen zeichnen sich für dich ab in Bezug auf Autoritätspersonen?
Wo fühlst du dich schuldig, minderwertig, nicht gut genug?
Wo geschieht Trennung?
Wo begegnet dir dein chronisches Problem?
Wir sind in diesem starken Veränderungprozess.
Die nächste Welle der Saturn-Uranus-Opposition kommt auf uns zu.
Der Konflikt zwischen unseren alten Strukturen, die nicht mehr stimmen, und den neuen Dimensionen,
 in die wir aufbrechen wollen, spitzt sich zu.
Die fünfte und letzte Opposition ist dann Ende Juli.
Da die Planeten dann in andere Zeichen gewechselt sind (Saturn von Jungfrau in Waage, Uranus von Fische in Widder) und Pluto und Jupiter die Opposition berühren, ist dies sicherlich ein besonders starker Höhepunkt des Zyklus.
Eine Opposition ist eine Chance für Bewusstsein und Wachstum.
Siehst du die Zeichen?
 Hörst du auf die Zeichen?
Was in dir blockiert und warum?
Übernimmst du Verantwortung für dein Aufwachen?
Für diesen Entwicklungsschritt brauchst du Menschen,
 mit denen du in Konflikt gerätst!
Sei dir dessen bewusst.
Danke Menschen dafür, dass sie dir entweder Saturn oder Uranus spielen.
Sie sind Helfer auf deinem Weg.
Durch keinen astrologischen Aspekt mehr als die Opposition drückt sich die Polarität aus.
Du brauchst also einen polaren Gegensatz, um über dich selbst etwas zu lernen.
Aber nicht nur die Furien werden durch die Kastration geboren.
Ein Teil des abgetrennten Phallus von Uranus gelangt nämlich ins Meer –
nimmt also Kontakt auf zu unserem Unterbewusstsein.
So wird Venus geboren – Göttin der Liebe und der Fruchtbarkeit, Göttin der Schönheit und der Künste.
Venus steht für Ausgleich und Harmonie.
Das Geschenk dieses Prozesses ist somit die Balance zwischen den nach Veränderung strebenden Anteilen des Uranus in uns und den bewahrenden „Ich möchte das alles bleibt wie es ist“-Anteilen des Saturn.
 So das unser Leben sich nicht in ein Chaos begibt, was wir nicht wollten aber auch nicht alles beim Alten bleibt.
Sondern das wir durchaus in der Lage sind, eine neue Zeit zuzulassen, neue Beziehungsstrukturen, neue Öffnung zu unserer Sexualität, neue Familienstrukturen, eine neue Sicht der Welt, eine neues Verständnis über deine spirituelle Herkunft ohne das dein Gefühl für Sicherheit dabei bedroht ist.
Wir stecken mittendrin in diesem Prozess.
Eine gewisse Radikalität lässt sich hierbei nicht vermeiden, vielmehr ist sie gewünscht und entspricht dem Zeitgeist
. Uranus wird einfach sehr stark.
Uranus ist der Humanist.
 Ein starker Individualist.
Aber auch ein großer Menschenfreund.
Sein Motto ist Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.
So wünsche ich uns allen, das wir uns mit saturnischer Konsequenz für unsere Veränderung einsetzen,
dass uns immer ein guter Freund zur Seite steht, um unsere Prozesse zu begleiten und d
as wir selbst immer mehr zu einem Freund aller Menschen werden – uns selbst eingeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.