Sonntag, 18. Juli 2010

Das Puzzle zusammensetzen

eine Botschaft von Jennifer Hoffman
Montag, 12. Juli 2010 (gepostet am 14. Juli 2010)
Als Kind habe ich mit Vergnügen große Puzzles zusammengesetzt.
 Ich erinnere mich an die Freude darüber, ein neues Puzzle mit 500 oder mehr Teilen zu bekommen,
mir die ganzen Teile zu betrachten und die Herausforderung, zu versuchen, sie zusammenzusetzen wie das Bild auf der Schachtel.
Als erstes habe ich immer die Randstücke gesucht, sie zusammengesetzt und dann angefangen, das Innere auszufüllen.
 Es hat lange gedauert, aber schließlich wurde das letzte Teil eingefügt und das Puzzle war fertig. D
er einzige Weg, das Puzzle hinzukriegen  war, sich von aussen nach innen durchzuarbeiten,
und das tun wir jetzt, uns etwas vornehmen und uns durch alles arbeiten,
 was zwischen uns und seiner Erfüllung steht.
Die Grenzen, die wir für unsere Realität ziehen, sind wie die Randstücke des Puzzles.
Wir setzen unsere Absicht für etwas, was wir erschaffen wollen, und während wir uns darauf fokussieren kommt alles, was dafür getan werden muß, für uns in den Vordergrund.
Alles was Heilung, Auflösung braucht, jede Person oder Situation, die eine energetische Resonanz hat,
die dem, was wir erschaffen wollen, entgegengesetzt ist, ist "in unserem Angesicht", weil diese Energie nicht mit dem synchronisiert ist, was wir erschaffen wollen.
All unsere Energiearbeit folgt natürlichen und universellen Gesetzen,
von denen das wichtigste ist,
daß Energie nicht einfach verschwindet.
 Wir verwandeln die Energien, die niedriger schwingen als das, was wir in unserem Leben erschaffen wollen, indem wir unsere Beziehung zu ihnen verwandeln.
 Und es gibt viele, die das tun, durch Verbindungsabbruch, neue Absichten, Loslassen und Vergebung.
Das sind unsere "Hausaufgaben", die innere Arbeit, die jedes Vorhaben der Verwandlung erfordert. Während wir uns etwas Neues vornehmen können ist die Verzögerung zwischen Bitten und Empfangen der Raum, in dem wir unsere innere Arbeit verrichten, um unsere Energie auf dessen Niveau zu bringen.
Puzzles zusammenzusetzen ist eine richtige Kunst, die Entschlossenheit, Fokus, Konzentration und Standhaftigkeit erfordert.
Die Teile passen auf eine ganz bestimmte Art und Weise zusammen, und manchmal ist es schwer, herauszufinden, wo ein Teil hingehört.
Wir können entmutigt werden und aufhören, eine Pause einlegen und dann weitermachen,
wenn wir nicht gefrustet sind, oder um Hilfe bitten.
 Schließlich erkennen wir das Schema bei den Teilen und es geht schneller voran.
Und dann plötzlich ist das Puzzle ein vollständiges Bild.
Wir können es dann zerlegen und nochmal anfangen, oder uns ein neues besorgen.
Genau jetzt arbeiten wir uns alle durch unsere Puzzles. und während es schwierig scheint
 ist es einfach nur ein Prozess des Lernens, Heilens und Verstehens.
Wenn wir erst einmal das Muster in dem erkennen, was wir tun, können wir in den Fluß der Energien einsteigen, und die Antworten kommen zu uns.
Dann, eines Tages, verstehen wir, und das Puzzle ist kein Verwirrspiel mehr.
Dann sind wir bereit für das nächste.

Copyright ©2010 by Jennifer Hoffman and Enlightening Life OmniMedia, Inc. Dieses Material ist jetzt durch US und internationales Copyright geschützt und sein gesamter Inhalt kann kostenlos weitergegeben werden, solange Name des Autors und seine Website http://www.urielheals.com enthalten sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.