Montag, 19. Juni 2017

Es ist ganz schön was los – Die Schwingung erhöht sich momentan so intensiv wie nie

SCHWINGUNGSERHÖHUNG
Aber was heißt das genau?
Unsere Zellen, einschließlich aller Wesen und der Materie um uns
 schwingt immer schneller. 
Wir können deshalb höhere Ebenen leichter wahrnehmen, 
sind aber im Alltag nicht mehr so richtig funktionstüchtig…
Der Körper ist dabei seit Wochen,
eigentlich schon seit Februar, massiv gefordert.
  • Denn wenn sich wie in Wellen und dann wieder sehr rasant eine Erhebung anbahnt so wie in diesen Tagen, erlebt unser Energiesystem 
  • erst mal wie einen Schock.
So wie das Ego Angst hat, zu sterben, wenn ich die Grenzen auflösen, 
so hat unser Nerven- und Körpersystem Panik, 
es könnte nicht mehr in der Lage sein, 
sich an unsere schnelle Wandlung anzugleichen.
So wird es erst mal alles versuchen, uns runterzuschalten…  und 
“nur ruhig Blut, nicht ganz so schnell…“
 zu rufen, um uns ein bisschen zu bremsen.
Wie fühlt sich aber diese Bremse an?
Wir reagieren darauf mit Verwirrung, 
einer inneren Zerrissenheit,
 als würden wir mit einem Bein im Neuen, 
mit dem anderen im Alten stehen und nicht vorankommen.
Jeder Erhöhung geht somit meist das Gefühl eines Vakuums, einer Leere
 oder verstärktem Chaos voraus. 
Es gibt dann scheinbar keinen Halt im Gewohnten.
Wie bei einem Karussell, das sich plötzlich schneller dreht, 
haben wir Angst, es könnte uns herausschleudern
 und so halten wir uns noch mehr fest, 
spüren aber, dass dies aus Angst geschieht und nicht wirklich hilft. 
An diesen Reaktionen ist nichts Falsches. 
Sie gehören zum Übergang in das Neue…
Bewerte dich nicht für deine Schritte, deinen Rhythmus.
Wir kommen alle mit.
Sei einfach nur gut mit dir…
Wenn wir uns an die neue Geschwindigkeit gewöhnt haben,
 werden wir unseren Griff wieder lockern 
und die Fahrt umso mehr genießen…
Quelle: Eva Denk 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.