Montag, 26. Februar 2018

In Jedem von uns schlummern unendliche, schöpferische Kräfte.

Bild: unbekannt danke
 Wollen wir sie wirklich ungenutzt mit ins Grab nehmen? 
Durch die Kraft unseres Geistes 
können wir Altes loslassen und Barrieren überwinden. 
Dadurch, dass wir uns innerlich Raum schaffen,
 können uns aus dem Reich der Gedanken 
und aus den Sphären der Weisheit 
neue Impulse zufließen. 
Wenn wir unsere, von Gott gegebene Intelligenz, ihrem Zweck zuführen
 und dem Leben dienen, dann leben wir im freudigen Kampf der Pflicht und spüren, 
dass alles Vorherige nur eine Illusion oder ein Traum war. 
Wenn du aus deiner Liebe heraus anderen Frieden schenkst,
 dann hast du dein kleines Ich vergessen und spürst den Geist des großen Selbst. 
Impulse, die uns hierzu erreichen, sind die schöpferischen Kräfte in uns – 
ein Funke des unendlichen Schöpfers. 
Wenn wir etwas Neues erschaffen wollen, 
dürfen wir uns nicht auf Äußere Quellen verlassen,
 denn in jedem von uns schlummert die Quelle unerschöpflicher Kreativität.
 Es ist lediglich unser Verstand, der sagt „es geht nicht, weil...“.
Nun mag es viele Menschen geben, die bezweifeln, 
dass der Sinn des Lebens darin besteht Gott zu finden 
und ihm zu dienen, jedoch strebt jeder Mensch nach Glück und Freude. 
Selbst wenn uns das Leben plötzlich reich mit materiellen Gütern beschenken würde,
 dann wäre Glück und Freude auch nur von kurzer Dauer. 
Der Gewohnheitseffekt tritt ein und bringt alte Probleme zurück und neue dazu. 
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es eine Form von Freude und Glück gibt, 
von den ich nie genug bekomme und die ich nie überdrüssig werde. 
Es ist das innere Erleben der Einheit mit Gott. 
Diese Quelle steht jedem zur Verfügung,
 der sich nach unerschöpflicher Liebe und Kreativität sehnt. 
Die Freude, die uns aus dieser Quelle zu fließt ist grenzenlos, 
unerschöpflich und ewig neu.
Mir wurde klar, 
wie unbewusst ich mit meiner Zeit umgehe. 
Ein Leben nach dem anderen schwindet dahin, 
bevor uns der Wert der Zeit bewusst wird. 
Zu unserer Geburt bekommen wir ein Päckchen, mit dem Inhalt Zeit geschenkt,
 jedoch wissen wir nicht, wie viel Zeit darin enthalten ist. 
Der bewusste Umgang mit der Zeit könnten wir auch als Seelenplan – 
Management bezeichnen, mit dem wir die Ewigkeit gewinnen können.
 Lasst uns Zeit nicht länger verschwenden, so dass wir keine Zeit mehr für Gott haben, denn jeder Augenblick, den wir in seiner Gegenwart verbringen, bedeutet wahres Leben, unendliche Liebe und Glück.
Vor Jahrtausenden entdeckten die östlichen Religionen, 
das wir in einer Scheinwelt leben, sie nannten sie Maya, 
das Netz kosmischer Täuschung. 
Nichts ist so, wie es uns scheint. 
Wir müssen immer wieder auf neue – und größere Realitäten gefasst sein. 
Jedoch wäre ohne Maya, ein Leben in einer materiellen Welt nicht möglich. 
Dieses Trugbild basiert auf Elektromagnetismus, 
der auch unseren Verstand aufrecht hält. 
Die Liebe ist die verbindende Essenz 
zwischen der materiellen - und geistigen Welt. 
Wenn wir diese Liebe entdecken erkennen wir Gott. 
Niemand kann uns diese Liebe nehmen, 
sie wird in unserem Herzen weiterbrennen 
und durch den geistigen Magnetismus andere Menschen in unser Leben ziehen. 
Wir werden all das anziehen, was wir brauchen und wünschen.
Jeder, der sich auf den Weg begibt,
 Gott aus tiefer Sehnsucht zu suchen, 
wird ihn finden. 
Wenn wir unser aufrichtiges Verlangen auf ihn richten, 
wird er es spüren und uns in dem Maße antworten,
 je nach dem, wie groß unsere Liebe und unser Vertrauen zu ihm ist. 
Lasst uns entspannen, damit Gott durch uns, seine vollkommene Liebe, 
seinen Frieden und seine Weisheit zum Ausdruck bringen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.