Freitag, 29. November 2019

Das Erblühen des männlichen Herzens ~ "Der wahre Held"

Es ist Zeit für das Erwachen des männlichen Herzens und eine Rückkehr zur Einheit. 
Die Trennung kann überwunden werden, 
durch ein absolutes Bekenntnis zur Liebe.
Bekenntnis zur Einheit
Wir haben eine Schwelle überschritten, 
eine Schwelle in eine neue Ära, 
welche die Rückkehr des göttlich-Weiblichen
 und die Wiedervereinigung Mann und Frau ermöglicht. 
Die Zeit ist reif für das Erblühen des männlichen Herzens.
Aber es gibt einen Preis zu zahlen. 
Dieser Preis ist großer Mut und die Bekenntnis zum Weiblichen, 
zur Wiederherstellung der Einheit, und zum Beenden der Trennung. 
Männer müssen sich jetzt entscheiden,
 was ihnen in ihrem Leben am wichtigsten ist: 
Liebe, oder die falsche finanzielle „Sicherheit“? 
Liebe, oder falsche „Sicherheit“ durch Anerkennung? 
Liebe, oder versteckter Stolz und mangelnde Bereitschaft,
 die Verletzlichkeit der eigenen Gefühle zuzugeben?
Ruf an das Herz
Wo stehen wir Männer im Moment? 
Die unbequeme Wahrheit ist, dass das männliche Herz verwundet
 und vermauert ist, dass ihm oft sowohl Mut als auch Bekenntnis fehlt.
 Die Herzen vieler Männer sind emotional disoziiert, 
durch finanzielle Sorgen abgelenkt,
 konzentriert auf das Spiel von „gewinnen oder verlieren“. 
Mit Ausnahme von ein paar mutigen Männern waren es vor allem die Frauen, die den Weg für die Heilung der Beziehungen geebnet haben,
 für die Heilung des Planeten, die Heilung der Emotionen 
und für die Rückkehr der Weiblichkeit. 
Frauen sehnen sich danach, 
dass die Männer sich ihnen endlich wirklich anschließen –
 dass sie es zulassen, ihre Herzen weit aufbrechen zu lassen.
Das Weibliche ist bereit und wartet darauf, 
dem Männlichen bei seiner Heilung beizustehen. 
Aber wir Männer müssen nun die Wahl treffen,
 uns den Frauen anzuschließen.
 Es ist nicht mehr wichtig, ob Männer tapfer auf dem Schlachtfeld sind, 
oder mutig in ihrem Job. 
Für die Männer ist nun die Zeit gekommen, 
mutig zu sein in der Liebe, 
mutig genug, dem Leben wieder zu Vertrauen 
und die Kontrolle loszulassen. 
Das erfordert Verpflichtung, und die Entscheidung zur Liebe 
– wieder und wieder, komme was da wolle.
Der primäre Wunde des Männlichen ist seine Trennung vom Weiblichen, einschließlich der Trennung von einer tiefen, heiligen Beziehung
 mit einer Frau, der Trennung von den eigenen Gefühlen
 und der Trennung von der Erde und ihrem Netz des Lebens.
Es ist Zeit für Männer, eine Wahl zu treffen,
 die unglaublichen Mut erfordert.
 Diese Wahl ist die Bekenntnis zum Weiblichen, 
die absolute Verpflichtung zur Einheit.
Die wahre männliche Essenz
Alle Männer tragen in sich die Essenz des wahren Männlichen,
 eine Essenz so tief und kraftvoll, so rein und schützend, 
dass sie die gesamte Erde mit der Sicherheit ihrer Arme umfängt. 
Es ist die Qualität, von der so viel geschrieben wurde, in alten Zeiten,
 in all den Mythen quer durch die Jahrhunderte – die Essenz des Helden.
Dieser Held ist ein zutiefst menschlicher Mann, 
ohne magische Superkräfte, 
mit der Ausnahme seines reinen Herzens,
 seiner Integrität, seiner Weisheit und Tapferkeit, 
und einem unverrückbaren Kodex der Ehre, 
der tief in sein Wesen geschrieben ist.
Wenn ein Mann von diesem Ort aus lebt, 
verschwört sich die gesamte Existenz, um ihn zu unterstützen.
 Alle Mächte und die Kraft der Lebens selbst stehen an seiner Seite –
 er ist unbesiegbar im tiefsten Sinne des Wortes.
Die männliche Shakti und das männliche Herz
Männliche Shakti ist eine der stärksten Kräfte auf diesem Planeten.
 Wozu nutzt du sie? 
Wofür lebst du? 
Kämpfst du damit für oder gegen die Liebe? 
Kämpfst du aus deiner Kraft oder von deiner Verletztheit aus – 
von deinem Ärger, deiner Angst, deiner Enttäuschung und Entmachtung?
 Schlägst du um dich, um zu verletzen, weil du selbst verletzt wurdest?
 Bist du programmiert dich zu schützen und verteidigen, 
weil du dich so viele Male angegriffen gefühlt hast? 
Gibt es einen kalten Platz in deinem Herzen,
 der dich nicht mehr interessiert?
Kannst du den kleinen Jungen in dir spüren, 
der wütend ist auf das Leben, 
wütend auf die Frauen, 
wütend auf all die Männer, 
die andere Wesen versklaven? 
Wütend auf diejenigen, die dir keine Liebe gegeben haben, 
wütend auf diejenigen, die deine Liebe genommen 
und dich dann fallen gelassen haben? 
Und spürst du, 
wie dieser unschuldige Junge sich vor der Liebe schützt, 
betäubt und abgehärtet? 
Lass ihn wieder atmen.
Unter all deinen Panzern und deiner Härte fließen seine Tränen noch immer.
Frage tief in dein Wesen. 
Fühle deine männliche Kraft und nimm sie in dein schönes Herz,
 lass sie dein Herz tief fluten mit Energie und Unschuld,
 lass sie den Schutzpanzer aufbrechen, den du dir über all diese Jahre aufgebaut hast – um deine Wunden zu schützen, 
und um dich vor der Liebe zu schützen.
Erlaube dir, dich zu öffnen. 
Erlaube dir, 
dem Leben und der Liebe wieder zu vertrauen.
Manchmal finden die heftigsten Kämpfe, 
die ein Mann kämpfen kann in seinem eigenen Inneren statt.
Ergib dich der Liebe
Männliche Stärke bedeutet auch den Mut, 
sich der Liebe hinzugeben, 
einer Umarmung, 
einer Zärtlichkeit, 
dem Weiblichen, 
dem weichen Flüstern von Mutter Erde 
und all ihrer Weisheit. 
Männliche Stärke bedeutet, 
sich in das Herz zu entspannen.
Ein wahrer Held ist verwundbar, 
sein Herz ist offen wie das eines Kindes,
 er lauscht der Liebe und er wird von der Macht des Lebens geführt. 
Er ist bereit, die zärtliche Umarmung der Liebe alle männlichen Fassaden auflösen zu lassen, in das kindliche Herz zu fühlen und alle seine unterdrückte Trauer, Hoffnungen und Schmerzen, die dort gehalten werden.
Diese Furchtlosigkeit gibt ihm die Macht,
 jeden Feind und jedes Hindernis zu überwinden, 
so unüberwindbar es auch scheinen mag. 
Das ist die wahre Reise des Helden.
Oft auf dieser Reise wirst du stolpern, versagen, und dein Herz in Verzweiflung verschließen.
 Das ist okay. 
Du musst nicht perfekt sein, kein Superman. 
Du musst nicht jedes Mal gewinnen. 
Alles, was es braucht, ist, dass du dich selbst genug liebst,
 um wieder aufzustehen, dich weiter für die Liebe zu öffnen –
 und zu wissen, dass du genug bist, 
egal wie das Ergebnis deiner Kämpfe ausfällt.
 Du warst nie unwürdig.
Das zu erkennen, heißt wirklich im Herzen der männlichen Essenz zu leben.
"Der wahre Held"
Der Held ist das Immunsystem der Menschheit. 
Nie kämpft er einen unnötigen Kampf, 
er bleibt entspannt und gefasst,
 aber in der Stunde der Not ist er über alle Maßen kraftvoll, 
bereit jede Bedrohung zu besiegen und sofort zu eliminieren, 
ohne Bosheit oder Grausamkeit. 
Nicht immer ist das so glamourös, wie in den heroischen Filmen,
 wo der Feind klar sichtbar ist und mit Waffen 
und Adrenalin bekämpft werden kann.
Die blutige Schlacht kann bedeuten, 
den Fernseher auszuschalten 
und deine Ängste und Gefühle mit deiner Geliebten zu teilen –
 und den ihren zuzuhören. 
Er kann sein, zuzugeben, dass das Herz des Jungen
 in dir sich noch immer nach der Liebe seiner Mutter sehnt. 
Es kann bedeuten, fest zu den Überzeugungen deines Herzens zu stehen, im Angesicht von Firmen und Regierungen, 
welche die Erde selbst bedrohen.
Die Wahrheit ist: 
Wenn du deinem Herzen folgst, 
wird dich die Liebe auf deine Schlachtfelder führen
 – außen und Innen – 
so dass du Ruhe finden kannst.
Gib Dank
Und wisse, dass du immer unterstützt bist, 
nicht nur von all jenen Brüdern und Schwestern, 
die jetzt auf der Erde weilen, sondern von allen Vorfahren, 
die hier je lebten und atmeten, seit Anbeginn der Zeit.
Sie sind an deiner Seite, sie erwarten den Sieg der Liebe.
Gib Dank an alle Mütter, Schwestern 
und Ehefrauen, 
durch alle menschliche Existenz auf dieser Erde.
An all jene Frauen, 
die ihre Söhne gebaren, 
sie in ihrem Schoß trugen, 
sie genährt haben mit der Milch ihrer Brüste, 
die ohne Zögern gestorben wären, um sie zu beschützen. 
Die ihre Söhne heftig und zärtlich geliebt haben.
 Ihre Liebe schließt auch dich ein – 
du bist ihr Sohn.
An all die Schwestern, 
die ihre Brüder in der tiefsten Liebe, 
dem höchsten Respekt gehalten haben. 
Die unbeirrbar an die Kraft und Reinheit in den Herzen ihrer Brüder geglaubt haben, die nie das Vertrauen verloren.
 Du bist ihr Bruder, und sie haben noch immer volles Vertrauen in dich.
An die Geliebten und Ehefrauen, 
die ihre Männer so sehr geliebt haben, so vollständig, 
mit einer solchen Leidenschaft, dass selbst der Tod dieses Band nicht zerbrechen konnte. 
Diese Frauen trugen ihre Männer in ihren Herzen, Schößen und Gebeten, immer, mit jeder Faser ihres Seins. 
Sie haben sich der Liebe hingegeben, um zu ihren Männern zu stehen. 
Sie stehen auch zu dir, sie umarmen dich vollständig mit ihrer Liebe.
Wenn eine Frau 
nur einen Mann je wirklich geliebt hat, 
dann hat sie hat alle Männer geliebt.
Gib Dank an alle Väter, Brüder und Ehemänner
 in aller Existenz auf dieser Erde.
An alle Väter,
 die ihre schwangeren Frauen unterstützt und geschützt haben, 
die über das Leben ihrer ungeborenen Kinder wachten. 
Die weinten, als ihre Kinder geboren wurden,
 und schworen, sie in Liebe und Sicherheit aufwachsen zu lassen – 
die ihr Leben gaben, in der Ehre dieser Pflicht.
 Du bist ihr Sohn und sie würden noch immer noch alles hergeben,
 nur um dich zu beschützen.
An die Brüder,
 die Seite an Seite in der Schlacht gestanden haben,
 verbunden durch die tiefste Freundschaft. 
Die ihren Brüdern Mut und Unterstützung gaben,
 wenn diese gestolpert sind.
 Die dort waren, in den dunkelsten Momenten, 
und die Fackel der Hoffnung hielten. 
Sie sind deine Brüder, und sie sind mit dir, in deiner dunkelsten Stunde.
An die Geliebten und Ehemänner, 
die das Weibliche in der höchsten Ehre und Liebe gehalten haben, 
die es ihren Frauen erlaubten, sich zu öffnen und erblühen wie Blumen, 
sie gehalten und geschätzt haben, in jedem einzelnen Moment. 
Die wussten, dass nur, wenn das Männliche und Weibliche zusammenstehen, einander gleich und in Liebe vereint –
 nur dann kann die Erde jemals wieder ein Paradies werden. 
Diese Männer führen dich auf deinem Weg, 
dich mit dem Weiblichen wieder zu vereinen.
Dankt den Ältesten, den Müttern und Vätern, 
von denen wir diese schöne Erde geerbt haben. 
Ihre Traumata, ihre Schmerzen, ihre Liebe, ihre Hoffnungen leben in uns. Ihre Heimat ist unsere Heimat.
Eines Tages 
werden unsere Kinder diese Erde erben. 
Lasst und ein Paradies für sie machen, 
und alles in unserer Macht stehende tun, 
um als Menschheit in die Liebe zurückzukehren.



ÜBER DEN AUTOR
Avatar of Azra Bertrand
Azra Bertrand
lebt in den kalifornischen Apalachen und ist spiritueller Begleiter, Heiler, Therapeut und Coach. Er studierte Bio-Chemie und Medizin, ist augebildeter Psychotherapeut, Hypnotiseur und Core-Energetics-Therapeut.
Heute gibt er gemeinsam mit seiner Frau Workshops zu heiligen Beziehungen und hilft Menschen, emotionale Blockaden und Traumata zu bewältigen, die einer Verkörperung von Liebe im Wege stehen und verhindern, dass sie voll in ihre weibliche oder männliche Kraft kommen.



Entschuldigung an die göttliche Weiblichkeit (von einem Krieger in Wandlung)

Ich entschuldige mich
 für meine Unfähigkeit, 
den wohlwollenden Krieger vom herzlosen zu unterscheiden, 
ein Spiegel meiner eigenen Verwirrung in der Verarbeitung
der Schlachten von einst. 
Wenn ich mein Herz zu weit öffnete, 
war ich zu verletzlich für Angriffe.
 Ich wurde konditioniert zu glauben, dass ich unnachgiebig, 
konzentriert und für alle Eventualitäten vorbereitet sein muss, 
bestrebt mich selbst und andere vor Angriff zu schützen. 
Aber ich ging zu weit und verschloss mich zu fest 
und verbrannte die Brücke zwischen unseren Herzen. 
Ich sehe das jetzt, und es tut mir leid.
Ich entschuldige mich
 für meine ständige Abwesenheit,
 ein Spiegel meiner eigenen inneren Abwesenheit; 
für meine Unfähigkeit in Kontakt zu gehen, 
aus einem Herzen, das fest verstopft war mit ungelösten Emotionen, 
die zu erlösen ich nicht die Mittel hatte. 
Noch immer fehlen mir viele Werkzeuge dafür, 
aber ich bin offen für ihr Auftauchen.
Ich entschuldige mich 
für meine Unfähigkeit, 
Beziehungen von Krieg zu unterscheiden. 
Wie ein Krieger in Feindesland, 
schlich ich mich des Nachts in und aus deinem Leben, 
egoistisch plündernd und nehmend, was ich brauchte, 
dann kroch ich mit der Beute zurück auf die andere Seite des Abgrunds. 
Ein wenig gab ich zurück, aus Angst, für Angriffe anfällig zu werden. 
Ich hatte Krieg in meinem Kopf und konnte den Fluss der Liebe nicht sehen, der auf der anderen Seite des Schlachtfeldes wartete. 
Jetzt kann ich erkennen, 
dass Liebe das Gegenmittel für gepanzerte Krieger ist,
 aber ich selbst konnte es in meinem getriebenen Zustand nicht trinken.
Ich entschuldige mich dafür, 
dass ich dich nicht sehen konnte, 
meine Augen geblendet von erstarrter Wut und unvergossenen Tränen.
 Wenn es ein Trost ist, und ich denke, dass ist es nicht: 
Ich konnte mich auch selbst nicht sehen.
 Ich sah nur das, was meiner Hyper-Wachsamkeit,
 meinem Krieger-Fokus diente. 
Mein Spiegel war das Schlachtfeld.
Ich entschuldige mich 
für meinen ungeerdeten Materialismus, 
meine von Macht getriebenen Tyranneien, 
meine Besessenheit mit der Akkumulation. 
Irgendwie habe ich gedacht, 
dass Anhäufung mich und jene, die mir nahe stehen, 
schützen würde, aber ich habe verkannt,
 dass es einfach nur den Wahnsinn verewigt.
 Ich entschuldige mich 
auch für meinen egoistischen Missbrauch,
 ein Spiegel meines eigenen fehlgeleiteten Egos, aufgepumpt,
 um mit einer zutiefst wettbewerbsorientierten Welt umzugehen.
 Ich konnte nicht zwischen dem gesunden, selbstbewussten Ich
 und dem großspurigen, ungesunden Ego unterscheiden. 
Ich ging viel zu weit in die falsche Richtung.
Ich entschuldige mich 
für eine Sexualität, 
die objektivierend war und getrennt vom Herzen. 
Ich weiß, du sehntest dich nach wirklicher Intimität, 
einer Verschmelzung unserer Seelen entlang der Herz-Genital-Autobahn.
 Aber es waren zu viele Schutzwälle um mein Herz, 
und zwischen unseren Seelen konnte keine Brücke entstehen. 
Es gab Momente, in denen deine liebevolle Art mich
 von meinem Körper-Masken befreite, aber ich wusste nicht,
 wie ich in diesem Herzens-Feuer bestehen sollte. 
Es tut mir leid, 
denn ich weiß, dass der Weg, nachdem du dich sehntest, 
der Weg war zu Gott.
Ich entschuldige mich 
für meine schrecklichen Gewalttaten, 
ein Spiegel der eigenen geronnenen Wut, 
meiner eigenen Unfähigkeit wahre Feinde von Freunden zu unterscheiden.
 Es gibt keine Worte, die rückgängig machen könnten, 
was ich in diesen Momenten des Wahnsinns getan habe.
 Ich weiß das. 
Ich würde mein Gesicht in Schande verbergen, 
aber das wird die Dinge nicht besser machen. 
Ich muss meine eigenen Missetaten wieder zu mir nehmen, 
und dann einen Weg finden, an meine Fähigkeit zu glauben,
 von einem liebevolleren Platz aus zu handeln.
Ich rufe die anderen männlichen Krieger auf, 
für die Taten unseres Geschlechts Verantwortung zu übernehmen,
 nicht in einer Weise, die selbst-hassend ist, 
sondern in einer Weise, 
die selbst-ehrlich ist und aufrichtig mitfühlend. 
Der Krieger des Herzens 
anerkennt die Fehler seines Handelns
 und hat den Mut, alles zu tun, was er tun kann, 
um es im Laufe der Zeit wieder gut zu machen.
Ich entschuldige mich 
für meine Unfähigkeit, eine bewusste Beziehung zu einzugehen. 
Du warst immer da, mit deinem schönen Herz in den Händen, 
aber ich war zu verhaftet in meinem Individualismus
 und ich hatte Angst vor diesem unbekannten Terrain.
 Ich kenne den Wald, den Marktplatz und die Möglichkeiten der Außenwelt,
 aber meine innere Geografie ist mir fremd. 
Du riefst mich an einen Ort, an den zu gehen ich nicht vorbereitet war,
 obwohl ich unter der Oberfläche meiner Prahlerei sehr wohl spürte,
 dass du mich nach Hause riefst.
Ich bin dankbar
 für deine Bereitschaft daran zu glauben, 
dass sich in jenen seltenen Momenten der Verletzlichkeit zeigte,
 wer ich wirklich bin. 
Du hattest Recht 
– mein wahres Ich lebt in meinem Herzen – 
aber ein paar Minuten hin und wieder war das Höchste,
 mit dem ich umgehen konnte.
 Ich sah dich als gefährlich, 
denn in deiner Gegenwart schmeckte ich
 eine hingegebene Weise des Seins.
 Dennoch: 
Dein Vertrauen in meine Güte half mir durch manche Schlacht 
und stellte meinen Glauben an das Leben wieder her,
 wenn ich es am meisten benötigte. 
Du warst das Licht am Ende eines barbarischen Tunnels, 
und ich bin gesegnet.
Ich bin dankbar, 
dass du zu mir hieltest, durch dick und dünn, 
und ich verstehe auch jene Zeiten, 
als du mich aufgeben und loslassen musstest. 
Ich erkenne jetzt, 
dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen 
Verliebtheit und Beziehung gibt. 
Liebe allein ist nicht genug. 
Ohne den gemeinsamen Willen, bewusst zu werden, 
kann es nur Frustration geben. 
Ich war so oft unmöglich,
 klammerte mich an meine Unbewusstheit, wie ein Soldat an seine Waffe.
 Ich erkenne den Mut, den es für dich brauchte, 
um dein Herz in der Gegenwart meines Widerstandes offen zu halten.
 Du hattest jedes Recht eine authentische Beziehung zu suchen, 
denn deine Seele leuchtet auf in ihrer Gegenwart. 
Dein schönes Herz hatte jedes Recht, 
mit der selben Offenheit und Bereitschaft berührt zu werden.
 Ich bin dankbar 
für die Zeit, die du mir gabst, 
eine Atempause von jenem Versteck, 
das ich fälschlicherweise mein zu Hause nannte.
Ich bin dankbar für Großmutter, 
denn niemand sah meine Zärtlichkeit deutlicher. 
Ich bin dankbar für meine Mutter, 
für die Wahl mich ins Leben zu rufen und meinen Körper zu nähren,
 bis ich meine Füße finden konnte. 
Ich bin dankbar für Mutter Erde, 
dafür, dass sie meinem Aufstieg Erdung gibt und meine Seele belebt.
 Ich bin dankbar für die göttliche Mutter, 
die wahre Mutter von uns allen. 
Jetzt spüre ich ihre göttliche Gegenwart so nah. 
Wild mitfühlend, war sie immer genau hier, 
atmete Leben in mich und hielt mich geborgen.
 Ich sitze auf ihrem Schoß, während sie mich atmet.
Ich freue mich auf den Tag,
 wenn das Einzige, was eine Beziehung entzündet, 
der Ruf zweier Seelen zueinander ist,
 zwei Seelen-Herzen, die in die gleiche Richtung schlagen, 
ein Hauch von Sehnsucht, der eine Brücke schlägt, 
von einem Wesen zum anderen.
 Ich möchte dich nicht wollen, weil es mein Ego befriedigt,
 nicht weil Du äußerlich schön bist, 
sondern weil deine bloße Gegenwart mein Gott-Selbst 
aus seinem Versteck lockt.
 Ich möchte dich berühren,
mit meinem Herz in meinen Händen, 
ich möchte eine Chemie zwischen uns erleben,
 die nicht Geschlechts-identifiziert ist, 
sondern eine aus der Essenz quirlende,
 flüssige Lava der Liebe, 
die aus dem Herzen zu den Genitalien 
und in das große Jenseits fließt.
 In dieser liebestrunkenen Welt wird Beziehung
 immer als eine spirituelle Praxis erlebt werden, 
als ein hingebungsvoller Ausdruck unseres Gott-Selbst.
Ich habe immer geglaubt, dass es nicht möglich ist, 
Sensibilität in einer harten Welt aufrecht zu halten. 
Doch in diesem Augenblick fühle ich empfindlich,
 aber ohne die Zerbrechlichkeit. 
Ich trage immer noch eine Rüstung, 
aber es gibt eine Verschiebung in der Richtung meiner Intensität. 
Ich kann ein wenig länger im Herz-Raum verweilen,
 als ich es einmal konnte, ich werde zarter an vielen Stellen. 
Nach so vielen Lebzeiten mit der Waffe in der Hand 
wird ein zärtlicher Krieger im Kern meines Seins geboren. 
Er ist verwirrt, aber er weiß intuitiv, dass dies der Weg nach Hause ist.
Bitte gib mich oder meine mit-Krieger nicht auf. 
Vergib uns unsere Sünden, 
oder sei zumindest offen für die Möglichkeit, dass wir uns ändern, 
wenn der Weg sich weitet, um den Anforderungen unserer sich
 verschiebenden Absichten gerecht zu werden. 
Der Tag wird kommen, 
wenn unser Kampfgeist seine scharfe Kante verliert, 
und in Übereinstimmung kommt mit wohlwollendem Handeln.
 Einige von uns sind schon da und noch viele von uns werden folgen.
 Der Weg zur Transformation ist abhängig 
von einer Brücke zwischen den Geschlechtern, 
einer wohlwollenden Brücke, 
die unsere Unterschiede mit Respekt und Güte zelebriert.
 Diese Arbeit muss beginnen mit der Heilung 
der Risse entlang des Geschlechter-Kontinuums, 
mit harter Arbeit, um das kollektive Herz zu heilen
 – bis wir eines Tages auf einer Brücke 
über der Ewigkeit stehen, 
einander die Hände halten, 
die Herzen offen und licht, 
und das heilige Männliche 
und göttliche Weibliche umarmen, 
das im Herzen von uns allen lebt. 
Ich werde dich dort treffen.
Mögest du die Liebe der göttlichen Mutter 
auf deine herzlichen Ufer herabstürzen fühlen, 
die dich gnädig anheben über den Wahnsinn dieser Welt, 
eingebettet in die dankbaren Arme derer, die du genährt hast.
 Diejenigen von uns, die deinen Segen empfangen haben, 
mögen es nicht immer anerkannt haben. 
Aber deine Taten der Liebe sind in uns gelandet, 
haben uns wachsen lassen 
und uns angefüllt mit dem Licht der Liebe. 
Danke.

© Jeff Brown, 2010 (www.soulshaping.com), 
Mit freundlicher Genehmigung des Verfassers.
 Übersetzung: David Rotter




Donnerstag, 28. November 2019

KOSMISCHE EINFLÜSSE IM NOVEMBER

DIE VERDICHTUNG AUF DAS WESENTLICHE

Wir befinden uns momentan in einer beispiellosen Zeit intensivster 
Reinigung und Heilung, die uns wenig Atempausen lässt.
Der Körper wird dabei massiven Reinigungen 
im ganzen Zellsystem ausgesetzt.
Unser Herz, aber auch alle Organe 
kommen mehr denn je in Bewegung, 
was bedeutet, dass sich all die Gifte von uralten Verkrustungen lösen.
Genau deshalb brauchen wir Zeit und viel Ruhe.
Dies wird uns auch die nächste Zeit mehr als sonst gewährt, 
denn es geht nun nur noch um das Wesentliche.

Das Gefühl nicht genau zu wissen, wo es hingeht
 und in einem Vakuum festzustecken, 
drückten die meisten Menschen, 
denen ich in den letzten Wochen begegnete, aus.
Dies wird sich im Dezember endlich ändern.

DIE KOLLEKTIVE WELLE
Wichtig dabei ist, dass dir bewusst ist, 
dass nicht alles deine Blockaden oder deine isolierte Erfahrung ist, 
sondern auch der kollektive Wandel, der mit all seinen physikalischen
 und erdlichen Auswirkungen, verstärkt auf uns einströmt.
All dies bewirkt in vielen Menschen in unserem Umfeld 
intensive Emotionen. 
Wir nehmen diese seismographisch auf.
So sind wir auf vielen Ebenen immens gefordert.

BLEIB DA – DIE ERDE RUFT DICH
Es ballen sich momentan die meisten Planeten in Erdzeichen 
und besonders viele in Steinbock. 
Demnach zeigt die gesamte Zeitqualität langsame, bedächtige Schritte an,
 Rückzug, Bedürfnis nach Sicherheit, Ausrichtung auf das Wesentliche
 und Nahe liegende.
Mars (im Skorpion) und Neptun (in Fische) befinden sich in Wasserzeichen.
 Das heißt, es gibt außer Chiron keine Planeten in Luft- und Feuerzeichen.
 Eine optimistische Leichtigkeit ist somit momentan nicht das Thema…
 sondern eher ein bodenständiges Dableiben in Klarheit und Einfachheit.
Nur Merkur macht von 10.-29.12. einen Ausflug in den Schützen, 
somit dürften unsere Gedanken und unser Kommunizieren 
sich positiv in die Zukunft richten und neue Visionen ersinnen.

DAS LÖSCHEN DER KARMISCHEN BLOCKADEN
Diese machtvolle Schwingung in die Klarheit wird bis Mitte Januar 
alles auf den Plan rufen, das noch in alten verdrängten Schubläden ruht. 
All die alten Missverständnisse und ungelösten Ängste 
werden nach oben gespült, damit die Bahn wirklich frei wird.

Die Frage an uns ist: 
Wovor hast du immer noch Angst?
Und bist du dir dieser Angst bewusst?

Wenn Saturn und Pluto sich am 12. Januar im Steinbock begegnen, 
werden alle karmischen Themen gelöscht. 
Doch du kannst sie nur löschen, wenn sie erstmal angeklickt werden
 und sich zeigen können.
Diese Vorarbeit wurde jetzt seit Jahren von uns getan 
und kommt nun zu einem Abschluss.

Saturn möchte nun, dass du dich all den blockierten Energien stellst, 
die du über die Jahrtausende angesammelt hast. 
Denn all die Erfahrungen, die du mit Einschränkungen, Grenzen 
und gesellschaftlichen Vorschriften auf der Erde gemacht hast, 
sind bereit sich zu verabschieden.
Pluto, der Planet der Transformation wird dabei radikal 
all die uralten Ohnmachtsthemen, 
die dich immer wieder in die Knie gezwungen haben, eliminieren. 
In so vielen Zeiten haben wir unsere Macht abgegeben an eine Autorität, 
eine Vaterfigur oder einen Partner. 
All diese Machtübertragungen haben sich leer gelaufen.

WIR STARTEN NEU
Am 02.12. wandert auch Jupiter in den Steinbock 
und bringt uns als große kosmische Unterstützung 
eine sehr erweiternde Entwicklung und Bewusstwerdung 
in all unsere zurückgehaltenen Energien und materiellen Engen.
 Wir haben damit eine Zeit der klaren Entscheidungen vor uns, 
die uns auf der Erde zu Erfolg und zur Umsetzung unserer tiefsten Wünsche
 führen kann.
Die Energie steht nun immer mehr auf:
Mach deine Pläne groß, 
übersehe nicht das Kleingedruckte, 
tu alles für die Verwirklichung, 
geh einen Schritt nach dem anderen 
und sei bereit für Geschenke und Wunder!


Auszug aus Vorausschau November19 von Eva Denk

EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA
URWUNDENHEILUNG mit Christopher Amrhein


Mittwoch, 27. November 2019

Meine innere MITTE halten …

Eine liebe FB-Freundin fragte mich - 
wie sie IMMER in ihrer Mitte bleiben kann? 
Immer - das ist nicht so ganz einfach. 
Es ist reine ÜBUNGS-SACHE - 
denn durch das Alltagsgeschehen geraten wir schnell wieder 
aus unserer Mitte heraus. 
Es ist eine ENTSCHEIDUNG - 
es geht niemals von heute auf morgen - 
und es ist ein PROZESS - ein Entwicklungsweg. 
Es hat mit VERÄNDERUNG meines DENKENS zu tun - 
und ist eine LEBENSPHILOSOPHIE - 
denn mir begegnen immer genau die Dinge - 
die meinem derzeitigen Bewusstsein entsprechen. 
Wir haben es SELBST in der Hand - 
unser Bewusstsein ganz bewusst zu VERÄNDERN - 
indem ich mir MEIN Ziel ganz real vorstelle - 
und ein GEFÜHL dazu entwickle - 
wie es sich anfühlt - wenn dieser Zustand bereits erfüllt ist.
Was ist denn - in meiner MITTE sein? 
DU als Mensch - stehst in der Mitte zwischen den Welten - 
zwischen der irdischen Welt und der kosmischen Welt - 
denn DU BIST BEIDES.
Früher gab es nur die Dualität -
 und wir waren zuerst meistens in der materiellen Welt verwurzelt - 
später vielleicht nur in der spirituellen Welt - oder in Beidem. 
Heute ist es ist wichtig - BEIDES zu kennen - 
und wie bei einer Waage - aus der MITTE heraus - die Dinge zu betrachten
 und deine Entscheidungen ganz BEWUSST aus dieser Mitte heraus
 zu treffen - denn du hast immer die WAHL. 
Wie auch immer du dich entscheidest - 
DU bist es - der auch die Konsequenzen dafür tragen muss - 
denn niemand Anderes ist dafür verantwortlich.
Wenn du aber weißt - dass es beide Seiten gibt - 
deren Ziel kennst - 
und weißt dass die Lösung für die Befreiung aus dem ewigen Leid - 
in der MITTE liegt - 
dann entscheide dich doch ganz BEWUSST für diese Mitte. 
Ganz tief in dir weißt du bereits - 
dass dich weder die eine - noch die andere Seite allein - weiter gebracht hat.
 Unser aller Aufgabe ist es - 
eben in der MITTE zu stehen - und alles was ist - 
wieder zu einem Ganzen zu VEREINEN. 
Es ist Zeit - dein angesammeltes Wissen jetzt ganz PRAKTISCH - 
hier auf der Erde - in deinem Alltag anzuwenden und zu leben. 
Täglich begegnen dir Menschen - täglich führst du Gespräche -
 täglich hast du neue Eindrücke - Ideen und Inspirationen 
und vielleicht auch Meinungsverschiedenheiten. 
Begibt dich in die Mitte - lass dich von deiner INTUITION leiten -
 denn dein aller ERSTER Eindruck ist immer richtig.
 Du kannst FÜHLEN - was in jeder Situation zu tun ist - 
doch dazu darfst du lernen STILL und ACHTSAM zu sein - 
damit dir dieses ERSTE Gefühl nicht entwischt. 
HANDLE nach diesem ersten Gefühl -
 und lass dich nicht gleich wieder von deinem Verstand belatschern. 
So nach und nach wirst du spüren können - wo es dich hinzieht.
Und denke ja nicht - nur weil manche Menschen sagen - sie seien spirituell - dass sie etwas Besonderes sind. 
Wir alle sind EINZIGARTIG - im Herzen REIN - und vor allem GLEICH - 
also lass dir von Niemandem etwas anderes einreden.
 Es ist allein DEINE Entscheidung - wie bereit du bist - 
WIRKLICH auf dein HERZ zu hören 
und deiner INNEREN Stimme zu lauschen. 
Natürlich brauchen wir auch unseren Verstand - 
doch es geht darum - 
dich von den dir innewohnenden Kräften FÜHREN zu lassen - 
denn dann bist du von allein in deiner Mitte.
Was kannst du tun - um deine eigene Energie zu stärken - 
sie zu erhöhen - und vor allem hoch zu halten. 
Auch das ist DEINE eigene Entscheidung - 
denn DU gibst dich der Traurigkeit oder dem Leid hin - 
oder wählst ganz bewusst eine andere Richtung.
Wichtig ist immer wieder die ERDUNG - 
halte so oft du kannst inne - und fühle deine Socken. 
Schnell bist du weg von sinnlosen Gedanken 
und wieder ganz in deinem Körper.
Halte öfters inne und frage dich - ob das was du gerade tust - 
dir GUT TUT? 
Wenn nicht - dann tue etwas anderes - 
oder tue das - was du tust - mit mehr Liebe.
Wenn du dich erschöpft fühlst - 
dann sage dir nicht dauernd wie müde du bist - 
sondern wähle ganz bewusst "dir DIENLICHE WORTE" wie - 
mir geht es von Tag zu Tag immer besser - 
oder sage dir - STOPP - ich ändere jetzt mein Denken - 
und spüre wie immer mehr lichtvolle Energie zu mir fließt - 
und mich wieder aufbaut. 
Halte inne - nur für 1 Minute.
Tue täglich Dinge - die dir FREUDE machen und die dein Herz beflügeln.
 Das kann ALLES sein. 
Hauptsache es hält dich in einer lichtvollen Schwingung.
Gönne dir ein BAD oder eine reinigende DUSCHE - 
und stell dir dabei vor - 
wie deine CHAKREN und deine AURA gereinigt werden - 
und alles was nicht zu dir gehört - weggespült wird -
 mit der Bitte um liebevolle Transformation. 
Sieh zu - dass du dein eigenes Energiefeld sauber und rein hältst. 
Wenn du unter vielen Menschen warst - 
dann lass den Tag noch einmal an dir vorüber ziehen 
und gib fremde Seelenanteile wieder ab - 
und hole dir deine eigenen Seelenanteile wieder zurück. 
Das kannst du z.B. abends vor dem Schlafen tun.
Höre schöne MUSIK - TANZE - MALE - SINGE - 
trage das in die Welt hinaus - was DICH ausmacht 
und wenn es nur dein LÄCHELN ist - 
was einem anderen Menschen FREUDE und ein Licht ins Gesicht zaubert.
Stell dir vor - du sitzt in der MITTE einer LICHTSÄULE - in einem Kreis.
 Du bist fest verwurzelt mit Mutter Erde 
und ziehst das goldene Licht der Erde in deinen Körper hinein -
 und von oben kommt das silberne Licht aus dem Kosmos. 
In deinem Herzen vereint sich dieses Licht zu einer großen leuchtend
 strahlenden Blume - die immer größer wird - sich ausdehnt -
 immer weiter und weiter. 
So bist du innig mit dem LICHT und der LIEBE verbunden.
Hör auf zu bewerten und zu verurteilen - 
denn alles ist von Natur aus - neutral. 
Tritt einen Schritt zurück - halte inne - und versuche - 
stets das GUTE in etwas für dich Negativem zu sehen - 
denn jedes Ding hat immer mindestens 2 Seiten.
 Es gibt kein richtig oder falsch -
 ALLES IST WIE ES IST - und du bist hier - 
um genau diese Erfahrungen zu machen.
Lerne - STILL zu werden - 
sei der BEOBACHTER des Geschehens - 
und dann entscheide weise - welches DEINE Energie ist - 
welcher Energie du dienen möchtest - was du willst und was nicht. 
Es ist stets deine FREIE Wahl. 
Und wenn dir mal etwas nicht ganz so gelingt - dann sei nicht traurig -
 sondern GEHE LIEBEVOLL MIT DIR SELBST UM. 
Übe es immer und immer wieder - 
eines Tages wird es für dich selbstverständlich sein. 
Wenn du DICH heilst - heilst du ganz automatisch die Welt. 
Du musst nicht zu jedem rennen - und ihm alles auf die Nase binden. 
Du musst auch nichts tun - um geliebt zu werden - 
denn du BIST LIEBE und heilst allein durch deine liebevolle Präsenz 
Anderen gegenüber.
Wie du siehst - sind es viele kleine Puzzleteile - 
die sich irgendwann zu einem großen Bild verbinden. 
Täglich geübt und praktisch angewandt - 
lassen sie deine Seele wachsen 
und dein inneres Licht immer mehr erstrahlen. 
TU' ES - denn es lohnt sich - für dich - 
für deine Familie und für Mutter Erde.
Von Herz zu Herz
Eure Monika

23.11.2019
Bild Pixabay/Dankeschön


PANTA RHEI … ALLES FLIESST …

...mehr als jemals zuvor … kannst du es fühlen?
Trau dich … sprich Deine WAHRHEIT aus … IMMER … 
sei dir allerdings BEWUSST … dass es DEINE Wahrheit ist …
 und zwar NUR Deine … aber STEH' dazu … steh zu DIR … 
und zu allem was IST … sei AUTHENTISCH … LEBE Integrität … 
drücke aus was du FÜHLST oder was du BRAUCHST … 
geh entschlossen in DEINE eigene Richtung … 
und sei darin DEINER Natur TREU … 
auch wenn es Anderen nicht immer passt.
ÖFFNE dich vollkommen … mach deine SEELE weit auf 
und ENTFALTE sie ganz entspannt auf DEINE eigene Weise … 
FÜHLE die FREUDE um deine Existenz. 
NEUE lichtvolle ENERGIEN möchten sich zeigen … 
wollen sich DURCH DICH in dieser Welt ausdrücken.
 Richte sie nicht länger auf selbstzerstörerische Weise nach innen … 
denn dann wirst du KRANK … 
sondern TRANSFORMIERE sie in FREUDE und mit LEICHTIGKEIT
 und mit ganz viel KREATIVITÄT.
Setze DIR deine Krone auf … sei dir DEINES Wertes bewusst … 
und nimm DEINEN GANZEN RAUM ein … 
ohne dich immer wieder zu fragen 
… wie wirke ich …oder was denken die Anderen? 
KÄMPFE nicht gegen die Wahrheit … die du IN DIR vorfindest … 
und sei GERADEAUS … aus LIEBE zu dir selbst 
und aus EHRLICHKEIT Anderen gegenüber. 
Sage JA und GENIESSE das Leben im Hier und Jetzt … 
und lege dich niemals fest … VERTRAUE darauf … 
dass das UNIVERSUM stets dafür sorgt … 
dass alles was du brauchst zu dir kommt … 
und stets zu deinem höchsten Wohl und zum Wohle ALLER Beteiligten ist.
Die LIEBE zu dir selbst … 
BEFREIT dich von allen ÄNGSTEN 
und bringt DICH anderen Menschen NÄHER ... 
nur so kann WAHRER Austausch entstehen. 
Lass' die TRAUER und den SCHMERZ aus der Vergangenheit wegziehen
 wie Wolken am Himmel … 
denn all das hast du dir selbst in dein Leben geholt … 
und JETZT kannst auch DU das Ruder wieder rumreißen … 
steuer das Leben in DEINE Richtung 
und bitte dein HÖHERES SELBST um Unterstützung.
Es wird dir ein Stein vom HERZEN fallen … 
wenn du einfach DU SELBST zu SEIN wagst ohne TARNUNG ... 
ohne MASKE … 
weil du dich jetzt voller ZUFRIEDENHEIT so akzeptierst 
wie du WIRKLICH bist … 
spontane FREUDE … 
LEICHTIGKEIT …
 und GLÜCKSELIGKEIT in der Tiefe deines SEINS. 
Mehr müssen wir nicht tun.
Öffne dich all dem was sich dir zeigt … 
egal was es auch immer ist … 
nutze das LICHT aus dem Kosmos 
und verbinde es mit DEINEM inneren Licht - 
für deine eigene SCHÖPFERKRAFT 
und zur AKTIVEN Gestaltung deines Daseins.
Von Herz zu Herz für DICH 💓


Bild Pixabay/Dankeschön
27.11.2019


Manchmal erscheinen Menschen oder Situationen im Leben wie LKW´s ...


...welche drohen in "dein Haus" hinein zu rasen - 
der aufbrausende Chef, 
die überhektische Verwandte, 
die alles kontrollieren will (auch dich), 
die fordernden Kinder, 
ein manipulierender Bekannter etc.
Diese Wahrnehmung aber basiert bereits auf einer Identifikation! 
Wenn eine zweite Person neben dir steht
 und sie keine vorhergehende Geschichte dazu kennt (so wie du), 
so wird diese Person wahrscheinlich nicht so ein starkes Empfinden haben
 wie du. 
Daran kannst du erkennen, 
dass deine Wahrnehmung für dein momentanes Empfinden 
entscheidend ist, sie aber NICHT als absolut wahr anzusehen ist!

So lange du nun in der Identifikation noch bist, 
fühlt sich dies schrecklich an. 
Denn Identifikationen haben die Tore für das Ego ganz weit geöffnet. 
Wie bereits beschrieben, 
die Situation an sich würde eigentlich keinen Sturm auslösen. 
Aber das Ego, und der (schon lange währende) Glaube an das, 
was es dir erzählt, löst ihn aus!
Dann werden Angst spürbar, vielleicht Wut, und so einiges mehr.

Im vollkommen identifizierten Zustand 
hast du keinen Abstand zu dem, was da abläuft.
 Du gehst vollkommen selbstverständlich davon aus, 
dass DIR dies jetzt widerfährt und dass dies ganz schrecklich gefährlich 
für dich ist und du deswegen entweder fliehen musst
 oder in den Kampfmodus gehst, dich wehren musst, 
Strategien entwickeln um "hier raus zu kommen".
 Das ist anstrengend und du wirst merken, 
dass es sich überhaupt nicht gut anfühlt. 
Es ist als kämpfst du gegen etwas übermächtiges 
und hast keine Chance.
Wenn du nun aber sehend wirst, 
so kannst du diese Geschichten schrittweise überwinden.
 Du bekommst den Einblick, dass das alte Bild: 
"Ich hier - dort Gefahr und Bedrohung - ich deswegen ausgeliefert" 
nicht die vollständige Wahrheit ist.
Daher ist es so wichtig, dass du jenen Ort in dir wieder findest,
 welcher jenseits aller Geschichten stets in absoluter Stille, Ruhe 
und Bewegungslosigkeit ist. 
So kannst du allmählich eine andere Perspektive gewinnen. 
Du kannst erkennen, dass DU stets im Auge eines jeden Sturmes bist - 
unantastbar!
 Dies gilt allerdings nicht für deinen Körper. 
Er kann sehr wohl Schmerzen erleiden, 
aber jenes Wesen, das nur Weite kennt 
und jener Ort des Ewigen IST, 
kann ES unter etwas leiden?
Von hier aus kannst du beobachten: 
"Oh, der Körper bekommt weiche Knie",
 oder "der Magen dreht sich um!" 
Doch jenes beobachtende Wesen kennt das alles nicht!
 (Es hat sich lediglich die Möglichkeit kreiert 
eine solche Erfahrung machen zu können.)

Erinnere dich wieder WER du bist,
 VON WO DU kommst und wo dein Ursprung ist. 
Reflektiere darüber wenn solche Situationen zu dir kommen 
und lass dich von deinem Ego nicht mehr länger in die Irre führen!
Überlege dir auch, wie oft du Sätze sprichst wie:
 "Ich habe dies, ich habe das...." 
und frage dich WER "hat" all diese Erscheinungen wirklich? DU? 
Oder beobachtest du dies nicht alles einfach nur?
Wenn diese innere Erkenntnis in dir wachsen darf, 
so kann dir das Leben mit seinen Stürmen nicht mehr so zusetzen 
und du wirst dich nicht mehr so ausgeliefert fühlen, 
sondern geborgen im ewigen SEIN!



Unterstützung für dich: 
✨🎄🎄🎄Geschenk-Ideen für Fest 🎄🎄🎄✨

Text und Bild © Eva-Maria Eleni

WIR sind es - die die NEUE Erde GESTALTEN - und liebevollere WERTE zurück bringen

Autorin @ Monika Blencke
Der JUPITER regiert den Schützen und er steht für ENTFALTUNG - 
für WACHSTUM - für EXPANSION und ERWEITERUNG - 
für BEGEISTERUNG - für VISIONEN - für SINNFINDUNG - 
und somit auch für HEILUNG - 
denn wer seinem Leben einen tieferen SINN gibt - 
nach der WAHRHEIT sucht - 
und seine Aufgabe hier auf Erden erkennt - 
der wird tief in seinem Herzen der LIEBE begegnen 
und sie auch ausstrahlen.
Was siehst du in deinem Leben?
 Gefällt es dir? 
Willst du so weitermachen - wie bisher? 
Wo bist du unzufrieden - mit dem was du tust? 
Wo möchte sich deine Seele erweitern? 
Was ist gut - wo fördert dich das - was du tust? 
Wo fordert dich dein Leben heraus?
 Wo kannst du deinen Horizont erweitern und Neues gestalten
 zu deinem höchsten Wohle und zum Wohle ALLER? 
Es geht nicht mehr nur um dich - sondern um alles. 
Der Schütze sieht niemals nur sich - 
er hat immer das Große und Ganze im Blick.
Wenn NEUMOND ist - dann sei stets OFFEN für etwas NEUES.
 Richte deinen Focus auf VERÄNDERUNG - 
starte einen NEUBEGINN auf welcher Ebene auch immer - 
und dabei darfst du gerne GROSS denken - 
denn auch das ist der Schütze. 
Er ist IDEALISTISCH - OPTIMISTISCH - BEGEISTERND - 
AKTIV DENKEND - GROSSZÜGIG - SOZIAL -WEITHERZIG -
 TOLERANT und er hat große VISIONEN und ZIELE. 
Und genauso darfst auch du JETZT deine neue Idee starten - 
oder dein neues Projekt ins Leben rufen - 
oder einfach nur dein Denken und Fühlen zu einer neuen
 Lebensphilosophie umgestalten - liebevoller - tiefgründiger - 
achtsamer - demütiger - lichtvoller - verzeihend.
Was für ein super passendes Datum  zum NEUMOND. 26.11.2019 - 
ergibt in der Quersumme 22 - eine MEISTER-Zahl. 
Komm in DEINE Meisterschaft - lass alle ZWEIFEL hinter dir - 
und nimm DEINEN Platz im Spiel des Lebens ein. 
Kennst du deinen Platz? 
Deine Aufgabe? 
Deinen Auftrag? 
Wenn nicht - wie willst du ihn dann erfüllen?
Die 22 steht für die WANDLUNG und TRANSFORMATION 
all deiner ÄNGSTE - für das AUSSTEIGEN und das sich ERHEBEN 
aus dem Massenbewusstsein - für bedingungsloses GEBEN und LEHREN -
 und für das MANIFESTIEREN von Projekten auf HÖHERER Ebene 
zum höchsten Wohle der Allgemeinheit. 
Doppelte WEISHEIT und ERKENNTNIS - 
die im HIER und JETZT - GELEBT werden möchte - 
in einem FÜR- und MITEINANDER.
 Die Zeit des LEIDENS ist endgültig vorüber.
Die 22 ist die 4 auf lichtvollerer Ebene. 
Die einfache 4 - das sind deine EIGENEN Hürden und Begrenzungen - 
deine Probleme und Herausforderungen im Leben. 
Sie ist auch MATERIE - VERSTAND - LOGIK - ORDNUNG 
und MANIFESTATION. 
Meistere das Irdische - die Materie - denn sie ist nur ein Werkzeug 
und nichts - was ewig hält. 
Schaffe dir eine solide Basis - ein stabiles Fundament - einen guten Nährboden - und nutze die positiven Eigenschaften der 4 - 
um deinen Traum hier auf der Erde wahr werden zu lassen. 
Vergiss die Angst vor Veränderung - werde flexibler - 
und trau dich - denn du kannst nichts verlieren.
Draußen ist es jetzt zeitig dunkel -
 die Natur zieht sich zurück - 
und wir sollten das auch tun
Weniger im Außen sein - sondern mehr bei dir bleiben - das ist wichtig. 
Gehen wir nach INNEN - sammeln wir uns - 
und lassen wir das Jahr noch einmal vorüber ziehen.
 Was war GUT? 
Was kann ich mitnehmen ins neue Jahr? 
Worauf kann ich bauen? 
2020 - wird ein ganz besonderes Jahr werden - 
denn es beginnt ein neuer Zyklus - sogar ein neues Jahrzehnt. 
Da es ein MOND-Jahr ist - wird es uns weiter verstärkt 
unsere noch UNBEWUSSTEN Aspekte aufzeigen - 
was uns dann wieder ein Stück mehr in die HEILUNG führt.
Worte wie "Intelligenz des Herzens" und "Schöpfungsbeginn" 
schwingen in der Energie der 22/4. 
Also sei weise und schöpfe aus der Quelle - 
räum auf in deinem Leben -
 kehre vor deiner eigenen Tür - 
und fülle zu allererst dein eigenes Herz mit LIEBE auf. 
Es ist das Beste was du tun kannst - 
denn erst dann hast du Kraft und Energie - auch für Andere da zu sein. 
Sorge dafür, dass dein Leben HARMONISCH verläuft und AUSGEGLICHEN -
 denn es kommt kein Anderer und tut das für dich. 
Wie willst du VERGEBEN können - 
wenn du selbst noch voller Wut bist? 
Wie willst du LIEBE schenken - 
wenn du in dir selbst keine Liebe fühlen kannst? 
HEILE deine zwischenmenschlichen Beziehungen - 
gestalte sie mit HERZ und WÄRME - 
dann wirst auch du GEBORGENHEIT und inneren FRIEDEN spüren.
Ich weiß - das alles ist leichter geschrieben als getan - 
doch erinnere dich daran - DU hast dir genau dieses Leben ausgesucht. 
Es ist wie eine GEBURT - 
und eine Geburt kannst du auch nicht einfach abbrechen - 
da musst du durch.
Es gibt also kein Zurück mehr - 
WIR sind es - die die unsere neue Erde gestalten - 
und WIR sind es - die neue liebevollere WERTE zurück bringen. 
Bist du dabei?
Von Herz zu Herz 💓💓💓

26.11.2019
Bild Pixabay/Dankeschön