Samstag, 16. Juli 2011

Warum Ihr Euch oft so müde fühlt

Erzengel Michael durch Celia Fenn
Viele Menschen, die den Indigo-Kristall-Wechsel durchmachen, finden, dass intensive Müdigkeit und Erschöpfung zwei der am meisten hervortretenden Symptome ihres Übergangs sind. Sie fühlen sich ständig erschöpft und wollen nur noch schlafen. Und wenn sie schlafen, schlafen sie tief und möchten nicht wieder aufstehen.
Also, was geschieht hier, und warum fühlen wir in dieser Weise?
Erzengel Michael erklärt, dass da drei verschiedene Prozesse sind, die diese Müdigkeit verursachen:
Klärung des Emotional-Körpers
Ent-Giftung des physischen und anderer feinstofflicher Körper
Volles Multi-Dimensionales Bewusstsein
Jeder dieser Aspekte kann in unterschiedlicher Weise gehandhabt werden:
Klärung des Emotionalkörpers:
Zu Beginn des Prozesses durchlaufen wir eine intensive Klärung des Emotionalkörpers.
Dies beinhaltet eine Reinigung der Psyche und des Unterbewusstseins von allen alten Trauma- und Selbstsabotage-Mustern.
Die Intensität dieses Prozesses hängt davon ab, wieviel Klärung Du bereits während der Vorbereitung
Deines Aufstiegs bewältigt hast.
Ich bin Heilerin, und ich habe vielen Menschen bei dieser Vorbereitung geholfen,
fand aber selbst nicht wirklich die Zeit, meinen eigenen Prozess zu vollenden.
Als ich also auf den Übergang stieß, erfuhr ich eine intensive Klärung des Emotionalkörpers
 über mehrere Monate.
Das Zeug strömte einfach aus meinem Unterbewusstsein, und ich hatte seltsame, unheimliche Träume
und Angstattacken, als ich darum kämpfte, das Trauma meines Inneren Kindes durchzuarbeiten.
Diese Art, Trauma zu erlösen, ist erschöpfend!
Manche Menschen werden sich gar nicht vollständig darüber klar, was geschieht, weil sie das meiste ihrer „Erlösungsarbeit“ während der Traumarbeit in der Nacht erledigen.
Dagegen bearbeiten die, die unter Angst- und Panikattacken leiden, dies alles während des Tages.
An diesem Punkt könnte es sein, dass Du Hilfe benötigst für dieses Loslassen alter Muster,
die noch vom Inneren Kind festgehalten werden.
Dies ist der Punkt, an dem Du Deine Arbeit mit bzw. am Inneren Kind wirklich tun musst.
Finde eine/n gute/n Therapeut/In, nimm an einem Workshop teil oder finde ein gutes Buch,
aber lass‘ auf jeden Fall die Muster Deines verwundeten Inneren Kindes los!
Und dann verstehe, dass Du erschöpft sein wirst, während Du mit dieser Reinigung beschäftigt bist.
Du hast die meiste Zeit Deines Lebens damit verbracht, diese Energien zu unterdrücken.
Sie zu bearbeiten, ist harte Arbeit.
 Aber wert-schätze sie!
Wenn Du damit fertig bist, wirst Du Deine Psyche von unterbewussten Mustern der Selbstsabotage befreit haben, und Du wirst in der Lage sein, von einem Raum vollständiger Klarheit und reiner Absicht aus zu arbeiten.
Ent-Giftung des Physischen Körpers
und der feinstofflichen Körper:
Dieser Prozess tiefer Reinigung ist verbunden mit den oben beschriebenen Prozessen.
 Ebenso wie die Emotionen erlöst sind, so sind es auch alle die alten mentalen (verstandes-bedingten)
und körperlichen Blockaden und Muster, die mit diesen vergesellschaftet sind.
Diese alten „giftigen“ Energien werden durch die feinstofflichen Körper geschleust
 und durch den Physischen Körper gereinigt.
Zusätzlich werden alle alten Gifte, die der Physische Körper noch hält, gleichzeitig entlassen.
Dieser Prozess der Reinigung und Entgiftung bedingt beträchtlichen Stress für die Ausscheidungsorgane,
 wie Nieren und Leber.
Daher erfahren viele von Euch, dass sie Ringe unter den Augen haben, ein Zeichen für Nieren-Stress,
 sowie Verdauungsbeschwerden wie Sodbrennen und Blähungen, als Zeichen von Leber-Stress.
Zusätzlich hast Du vielleicht Schmerzen in den Gelenken, was ebenfalls eine typische Folge von Entgiftung ist, weil überschüssige Säuren aus den Speichern in Deinem Körper entlassen werden.
Auch werden diese Ausscheidungsprozesse Dich ebenfalls müde machen, und es kann sein,
 dass Du anfällig bist für Kopfschmerzen – alles Entgiftungs-Symptome.
Darum solltest Du sehr viel klares, reines Wasser trinken und versuchen,
 so gut wie möglich gesunde Nahrung zu Dir zu nehmen.
Volles Multi-Dimensionales Bewusstsein:
Dies ist der aufregendste Teil (des „Aufstiegs“) und geschieht während des gesamten Prozesses.
Es ist verantwortlich für das „Abgehoben-Sein“ („spaciness“), das so viele von Euch empfinden.
Erzengel Michael bat mich, Euch dies mit Hilfe der Gehirn-Wellen zu erklären.
Wenn Du multidimensionales Gewahrsein betrittst, erweiterst Du den Bewusstseins-Spielraum,
den Dein Körper handhaben kann und die Art und Weise, wie dieser erweiterte Raum gehandhabt wird.
Die Frequenzen der Gehirn-Wellen sind wie folgt:
Beta = „normales“ Wachbewusstsein
Alpha = leichte Meditation
Theta = tiefe Meditation
Delta = Schlafstadium oder tiefe Hypnose
Gamma = rapid-eye-movements
( = REM = rasche Augenbewegungen) oder tiefstes Schlaf- /Hypnosestadium,
in dem z.B. auch schmerzlose Operationen durchgeführt werden können.
Ein 3-D(=dreidimensionales)-Wesen funktioniert/arbeitet im Bereich der Beta-Frequenzen
und bewegt sich im kreativen oder betenden Zustand im Alpha-Bereich.
Ein 5-D-Wesen arbeitet im normalen Wachzustand im Beta-/Alpha- und Theta-Bereich.
Dein multidimensionales Gewahrsein erlaubt also Deinem Bewusstsein,
sich über diesen gesamten Frequenz-Bereich der Hirnwellen zu erstrecken, während Du wach bist!!!
Aber: Das ist es auch, was „Müdigkeit“ hervorruft:
Dein Körper hat die Schwingungen im Theta-Frequenzband bisher immer erkannt als Stadium der tiefen Entspannung, kurz vor dem Einschlafen.
Wenn Dein Gehirn mit seiner Schwingungsfrequenz also in den Theta-Bereich wechselt,
 sendet es an Deinen Körper die Botschaft, Du seiest müde und dabei, schlafen zu gehen!
Weil wir also darauf „getrimmt“ (konditioniert) sind, dieses Stichwort mit Müdigkeit und Schlaf zu beantworten, haben wir auch das Gefühl, schlafen gehen zu müssen.
Ein 6-D-Wesen im Training zum vollen 9-D-Christus-Bewusstsein wird lernen, sich während des normalen Wachzustandes durch den Delta- und Gamma-Frequenzbereich zu bewegen!!
Nun denkt Dein Körper wirklich, er schlafe!!
Der Trick dabei ist zu lernen, sich mit diesen verschiedenen Stadien der Hirnwellentätigkeit zu bewegen,
ohne Panik zu bekommen oder in einem traum-ähnlichen Zustand „verloren“ zu gehen.
Diejenigen von uns, die diese Arbeit häufig machen, fühlen sich, als würden sie in einer Zeitlupen-Traumwelt leben, und das ist auch tatsächlich wahr.
In unserem Wachbewusstsein leben wir im Traumzustand.
Wir werden eine Weile brauchen, dies zu meistern.
 Aber wenn wir es einmal gemeistert haben, ist dies der Schlüssel zu unermesslicher Kreativität
und zur Manifestation von „Wundern“.
In diesem tiefen Bewusstseins-Zustand können wir mit reiner Absicht buchstäblich Zeit und Materie
dehnen und formen.
Also verstehe, dass Dein Körper gerade lernt, sich an ein verändertes Frequenzspektrum der Gehirnwellen anzupassen.
Noch ein Hinweis zur Vorsicht:
Wenn Du Dich in einem solchen Zustand befindest, sei Dir bitte folgender Dinge bewusst:
Bleibe geerdet.
Arbeite daran, in Deinem Körper zu bleiben.
Nimm während dieser Zeit keine aufputschenden Drogen, rauche kein Dope,
denn dies wird die natürliche Erweiterung des Bewusstseins stören.
Unterscheide zwischen wahrer „Müdigkeit“ und erweitertem Bewusstsein.
Sei freundlich mit Dir selbst.
Fühlst Du Dich müde – ruhe Dich aus.
Tatsächlich brauchst Du eine bedeutsame Menge an Ruhe bzw. Schlaf,
während Du durch diesen Prozess gehst.
Wenn Du versuchst, Dinge zu übertreiben, wirst Du überdreht werden
 und wahrscheinlich sowieso in eine Erschöpfung stürzen.
Sei vorsichtig.
 Wenn Du Auto fährst, konzentriere Dich und richte Deine volle Aufmerksamkeit darauf (fokussiere).
So viele Menschen haben Unfälle, weil sie sich nicht dessen bewusst sind, was geschieht,
wenn ihr Gehirn den Frequenzbereich wechselt.
 Es ist einfach eine Sache des geerdet Seins und der Konzentration.
Sage Deinem Körper und Deiner Führung, dass Du für die Dauer dieser Reise in der Lage sein musst,
Dich vollständig auf das zu konzentrieren, was Du tust.
Entspann‘ Dich – es wird vorbei gehen.
Bald wirst Du Dich daran gewöhnt haben, mit diesen unterschiedlichen Frequenzen zu arbeiten.
Ich habe begonnen, viel Spaß zu haben mit diesem traumähnlichen „spacy“ Zustand,
und ich bin dabei zu lernen, wie ich die Kreativität nutzen kann, die dieser hervorbringt.
Ich bin auch dabei zu lernen, wie ich die Frequenzen willentlich wechseln kann.
Ja, wir sind wahrlich dabei, kristall oder ge-christed zu werden…!!!
Celia Fenn und Erzengel Michael
KommentarePlease login to post comments or replies.

Das kollektive Unterbewusstsein wird abgebaut

Hilarion durch Marlene Swetlishoff, 10.-17.07.2011, http://www.therainbowscribe.com/
Übersetzung: Stephan Kaula
Ihr Lieben,
Viele Menschen auf dem Planeten erleben durch die zunehmende Intensität der neuen Energien nun ein Spektrum intensiver Emotionen, von großer Freude bis zu tiefer Traurigkeit, Verlust und Schmerz.
Ihr Lieben, dies sind nicht nur Gefühle, die seit früher Kindheit in der Tiefe der Seele vergraben waren
und nun ans Licht kommen, diese Gefühle sind alle Teil des kollektiven Bewusstseins oder vielmehr des kollektiven Unterbewusstseins, das sich in Form eines Energiefeldes um die Erde herum gebildet hat.
Dieses Schwingungsfeld wurde in der Planetensphäre gehalten und hielt die Menschheit seit Jahrtausenden darin gefangen.
Seit Monaten arbeitet euer Licht daran, dieses Energiefeld abzubauen und je mehr ihr euch alle gemeinsam und bewusst darauf ausrichtet, umso größer ist die Wirkung auf dieses Feld.
Der Tag, an dem dafür die größte Kraft zur Verfügung steht, ist der 11. November 2011.
Dieser Tag ist eine besondere Gelegenheit, um dieses Energiefeld zu zerschlagen, und die Menschheit von der Unterdrückung durch das die Gedanken begrenzende Kraftfeld zu befreien, das die Gedankenformen überall in der Welt in einem steten Zustand sich widerstrebender Kräfte gefangen gehalten hat
und die deshalb extrem schwer zu transzendieren waren.
Durch eure einige Bereitschaft, euer Licht und eure Energie in diesem restlichen Zeitraum des Jahres 2011 beizusteuern, macht ihr den Unterschied aus und werdet zu der Veränderung,
die ihr in dieser Welt sehen wollt.
Jetzt ist die Zeit gekommen, Ihr Lieben.
 Lasst jede Minute für das Göttliche in euch zählen.
Entscheidet euch dazu, jedem Mitglied eurer engeren und eurer erweiterten Familie den Segen der Liebe und der Heilung zu senden, den Menschen, die sich in dieser Zeit der Herausforderungen und Veränderungen auf der Erde manifestiert haben, einer Zeit, die zuvor noch nie in einer solchen Weise erfahren worden ist.
Jeder einzelne Moment umfängt Universen von Möglichkeiten, denn die höheren Dimensionen überlagern sich jetzt mit den niederen, und die ganze Skala des Chaos scheint am Werk zu sein.
Doch es bedeutet nur, dass das Licht eingetroffen ist.
Und wenn es durch die Sphäre eurer Welt hindurchfegt, gibt es in allen Ecken auf diesem Planeten in den Herzen und den Seelen der Menschen Veränderungen, die sich zunächst anfühlen, als wären sie schwer zu ertragen, besonders für jene, die nicht, wie unsere bewährten Lichtarbeiter, daran gewöhnt sind,
 ihre innere Dynamik zu beobachten.
Es ist sehr schwierig, bereitwillig und aufrichtig nach Innen zu blicken und die Teile von einem selbst zu betrachten, die nicht im Göttlichen verankert sind und dann den Willen aufzubringen, die notwendige Kurskorrektur vorzunehmen, um sich noch mehr auf die innewohnende Göttlichkeit einzustimmen.
Ihr, unsere Geliebten Lichtarbeiter und Erwachten,
Ihr seid für die meiste Zeit eures Lebens unbeirrt und stetig durch diesen Prozess gegangen.
Alles was Ihr in euren persönlichen Leben ertragen habt, das euch den Eindruck vermittelte,
euch den Berg auf steinigem Pfad hinauf zu quälen, das hat euch nun an diesen Punkt gebracht.
Und hier seid ihr nun, Mitschöpfer einer neuen Welt und einer neuen Weise des Seins.
Von nun an wird euer Weg, abhängig von euren Entscheidungen,
gerade und eben sein,  voller Freude und Leichtigkeit.
Denn ihr seid Eins mit dem Engelreich, Eins mit Allem-Das-Ist und eure Arbeit bewegt sich jetzt hin zu einer größeren innewohnenden Ganzheit und daraus werdet ihr für die größere Perspektive dieser Welt als Ganzes und bis hinaus in das Universum Großes erreichen.
Bleibt im Göttlichen verankert, Ihr Lieben, und wenn ihr feststellt, dass ihr manchmal auch einen Schritt zurück gegangen seid, dann vergebt euch sofort eure menschlichen Fehler, die ja nur Ausdruck eurer Menschlichkeit sind, denn all das geschieht im Prozess der Transformation eurer physischen, mentalen und emotionalen Körper und es gehört zum Lernprozess und der Erfahrung der Erweiterung.
Ihr alle werdet für euren Mut und eure Entschlossenheit bewundert.
Denkt daran, dass ein jeder von euch über alle Maßen geliebt wird und dass ihr in diesen Zeiten
der Veränderung sehr gebraucht werdet.
Bis nächste Woche….
ICH BIN Hilarion

Freitag, 15. Juli 2011

Nachlese und Aktuelles


von Greta Adolf-Wiesner http://www.dasenergieteam.info/
Veröffentlicht am 11 Juli 2011 von: Barbara Prochazka
in Aktuell, Direkte Aussagen von Spirit, Lichtfluss Nachlese
Spirit im O-TON:
Liebe Freunde,
Mittels Gedanken steuert Ihr Eure sogenannte Wirklichkeit.
Wir laden Euch ein, in diesen Tagen keine Gedanken an die Vergangenheit zu geben,
denn die Vergangenheit ist das, was bereits “vergangen” ist.
Geht vielmehr zu Eurer Essenz, zum Augenblick und spürt, was JETZT ist.
 An dieser Stelle kann es gut geschehen, dass Euer konditionierter Verstand noch ein wenig Widerstand leistet.
 Es ist ein großer Unterschied, ob etwas in Eurem Gewahr sein einfach auftaucht,
 oder ob ihr aktiv die Vergangenheit immer wieder herholt.
Was von selbst auftaucht, zeigt an, dass es gehen will, was gedanklich hergeholt
 und mit weiteren Gedanken genährt wird, hält Euch fest und damit auch auf.
Die Wirklichkeit ist so geartet, dass sich immer das auf der Bühne des Lebens zeigt,
was Ihr bereit seid zu denken und zu fühlen.
Denkt und fühlt Ihr also Freude, Harmonie, Schönheit etc…,
dann werden sich neue, wunderbare Materialisationen zeigen.
Drama hört auf und Ruhe kehrt ein.
Aus dieser Ruhe und Harmonie habt Ihr einen wunderbaren Ausgangspunkt für die Verwirklichung
des Immer-Neuen.
 Was immer sich nicht gut anfühlt, lasst es ziehen und bleibt ausgerichtet auf die “Zukunft”,
die Ihr erfahren wollt.
Immer und immer wieder macht Euch bewusst:
Das Neue kommt aus mir, es kommt aus meinen Gedanken, Bildern, Gefühlen…
Ich will mich also in erster Linie WOHLFÜHLEN.
Sobald Wohlgefühl Euer vorherrschender Zustand wird, kann sich im Außen nur materialisieren,
was dieses Wohlgefühl spiegelt.
Aus der inneren Harmonie erschafft Ihr eine harmonische Welt.
 Aus der inneren Freude eine freudvolle Welt, etc..
Und natürlich sind Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Alles, was Euch und dem Ganzen dient, könnt Ihr ausdrücken und hervorbringen.
Das bereitet wirklich große Freude und ist einfach.
Was, so hören wir manche von Euch fragen, aber ist, wenn mich die schweren Gefühle einer Vergangenheit einholen und ich mich vom Alten gefangen fühle, wenn sich mein Leben als Wiederholung, als Enttäuschung, als “Karma” zeigt.
Und wir antworten:
Halte inne, atme ein, nun atme aus was sich nicht gut anfühlt, indem Du es vertrauensvoll gehen lässt.
 Atme ein und erinnere Dich: dieser Atemzug ist neu, er erfüllt mich mit neuer Kraft.
Wie im letzten Lichtfluss zu einer Teilnehmerin ausgedrückt:
Gebt NICHTS Macht über Euch, erinnert Euch, dass Ihr augenblicklich frei seid,
dass ihr gesegnet, gesehen, geliebt und begleitet seid.
Die Verganghenheit hat nur dann Macht über Euch,
 wenn Ihr es erlaubt.
Selbst Macht auszuüben ist ein sicherer Hinweis darauf,
 dass Ihr Euch genauso jederzeit ohnmächtig fühlen werdet.
 Macht und Ohnmacht lösen sich auf, wenn Ihr Euch zur Freude ausrichtet.
 Lasst alle Anhaftungen und Bindungen los, entsprecht keinem Bild mehr und bleibt Euch SELBST treu.
Spirit
Aktuelles:
Liebe Freunde,
Umziehen ist auch ein Abenteuer.
 Erstaunlich, wie sehr dieses Ereignis anregt, nochmal ins kollektive Feld zu fallen.
Vermutlich schwingen bei Umzügen im morphischen Feld soviele Abschiede mit,
dass ich kurz mal überwältigt war.
Aber meine “MusketierINNEN” haben mir gleich die Leviten gelesen und mir klar vermittelt,
 dass das nicht “ich” bin und nun bin ich fröhlich und staubig und wedle mit den Putzfetzen
und packe Kiste um Kiste ein…
Danke nochmal allen, die mir tätige Mithilfe angeboten haben und danke für Eure guten Wünsche.
Ich genieße nun eine kurze Pause und bitte Spirit für uns zu sprechen.
In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass meine Anwesenheit (die Person verneigt sich voll Dankbarkeit) genügt, um bei vielen Menschen etwas zum Besseren zu wenden.
 Diese Tatsache ist sehr erfreulich und ich danke dafür.
Ich werde “weiterüben”.
Spirit im O-TON:
Liebe Freunde,
öffnet Euer Herz, tut das immer wieder, so wie die Sonne jeden Tag aufgeht, erinnert Euch, dass auch die Sonne Eures Herzens jeden Tag aufgeht.
Was Greta als Wirksamkeit in eigener Sache beschreibt, ist die Wirksamkeit der Liebe,
die aus Euren Herzen strahlt.
Wirkung geschieht durch das offene Herz des Senders und im Empfänger
 eben durch die Empfänglichkeit für das Gute und das Wunderbare.
Egal wie kraftvoll Euer eigenes Herz strahlt, nur dort wo Empfänglichkeit da ist, ist auch Wirksamkeit.
Denn jeder Mensch ist frei und niemand wird zu seinem Glück überredet.
Doch Bitte und Dank und die kleinste Herzensöffnung genügen, dass volle Wirkung eintritt.
Wie wir immer wieder ausdrücken:
Ihr seid gesehen, geliebt und begleitet.
Atmet aus, was Euch nicht gefällt oder beschwert, macht auch dies immer wieder ganz bewusst und dankbar, denn es hilft Euch jederzeit.
Der Himmel nimmt gerne ab, was Ihr willentlich zur Transformation abgebt.
Je mehr Ihr vertraut, umso leichter werdet Ihr jede Unterstützung und Hilfe bekommen und auch empfinden.
Macht Euch bewusst, liebe Freunde, dass Lichtfluss inzwischen ein großes, heilendes, kreatives Feld für Euch alle darstellt.
Ihr webt die Fäden dieses Feldes, indem Ihr Euch zu immer größerem Bewusstsein anhebt.
Deswegen zieht Lichtfluss jene Menschen an, die bewusst Anteil an Ihrer Evolution haben wollen
und nicht jene, die einfach Wunder erwarten, egal wie und wo sie geschehen
 und die das Wunderbare auf ein Außen projizieren.
Wir sagen nicht, dass es nicht sehr kraftvolle, heilende Menschen gibt, die mittels ihrer Kraft den anderen große Dienste erweisen.
 Doch nachhaltig werden Ergebnisse dann sein, wenn der Bewusstseinswandel im Menschen-Selbst
dankbar und bewusst wahrgenommen werden.
Dann werdet Ihr über die Notwendigkeit des Heilens erhoben und Ihr werdet erkennen,
dass Ihr Eure Welt mittels Kreativität und aus Eurem Bewusstsein heraus steuert und Ihr werdet erkennen, dass Ihr nie getrennt ward und seid vom Schöpferischen Prozess.
Übt die Dankbarkeit, Freunde, für alles, was so gut in Eurem Leben ist, sie öffnet Euch immer weitere Türen und VERTRAUT auf die Anhebung des Feldes, die nun laufend geschieht.
Spirit
und eine schöne Woche
wünscht Greta



Wer für die www.dasenergieteam.info Nachlesen/Texte einen finanziellen Ausgleich geben will,
 kann das unter dem Kennwort „Nachlese“ auf unser Konto tun:
29216765600, BLZ 20111,
IBAN : AT68 20111 29216765600,
BIC : GIBAATWWXXX ,
Vielen Dank.

Donnerstag, 14. Juli 2011

„Göttinnen~Bewusstsein“

Göttinnen Isis und Hathor durch Natalie Glasson 11.07.2011, http://www.wisdomofthelight.com/
Ihr Lieben auf Erden, es ist eine große Freude für uns, uns mit euren Energien zu verbinden und unser Licht heraus zu euch zu bringen, so strahlen wir das Licht unserer Seelen auf euch.
Wie die Sonne eure Haut mit Lichtstrahlen berührt, berühren wir die Seele mit der hohen Schwingung kosmischer Strahlen des Lichtes.
Wir kommen mit uralter Weisheit für euch, damit ihr mit eurem Einatmen unser Licht in euer Sein sammelt, aber wir möchten auch eure Verbindung mit dem Göttinnen-Bewusstsein und die Schwingungen des Lichtes erhöhen.
Während wir in die Ära der Liebe auf der Erde in 2012 eintreten,
werden wir auch eine größere Verbindung mit der Anwesenheit des Göttinnen-Lichtes fühlen.
Es besteht die Notwendigkeit, dass das Göttinnen-Licht verankert wird, um Unterstützung und Entwicklung in der Ära der Liebe auf der Erde zu haben, dies sollte einen kreativen Ausdruck der Liebe und eine konzentrierte Ausrichtung auf nährende Liebe fördern.
 Liebe wird durch den Prozess der Menschheit das Göttinnen-Licht anzuerkennen manifestiert,
ermächtigend und nährend die Liebe eures Seins und eure Seele, das Göttinnen-Licht führt viele hinein,
wie sie wirklich Liebe mit Kraft verankern und unterstützen.
Am 09. Juli 2011 führten wir, die Göttin Isis und die Göttin Hathor, einen Workshop in Cardiff,
Wales, UK, der mit „Ermächtigen Eures Göttinnen-Selbst“ benannt wurde.
 Wir wurden vom Schöpfer geführt, diesen Workshop zu manifestieren und viele Seelen zu versammeln,
die mit dem Göttinnen-Bewusstsein verbunden und sich berufen fühlten,
in diesem Dienst zu dieser Zeit zu sein.
 Unser Ziel war es, die Teilnehmer auf eine Reise der Reaktivierung ihrer Göttinnen-Energie zu führen, während sie mit dem Göttinnen-Bewusstsein und Ashram auf einer kosmischen Ebene vom Universum des Schöpfers Verbindung aufnahmen.
Sobald wir die Göttinnen-Energie und –Qualitäten innerhalb einer jeden Person neuaktiviert hatten,
waren sie in der Lage an einer Zeremonie teilzunehmen,
die für den Aufstiegsprozess der Erde unentbehrlich ist.
Wir waren vom Schöpfer gebeten worden, ein vollständiges Bewusstsein und Licht der Göttinnen-Schwingung und des Schöpfers in die Erde zu verankern.
Unser Ziel war es, die Weisheit neu zu aktivieren, auf die viele Zivilisationen auf der Erde im Göttinnen-Bewusstsein zugegriffen haben.
Das Vereinen und in die Erde verankern verursacht eine Schablone/Diskette des Göttinnen-Lichtes,
die das vollständige Göttinnen-Bewusstsein für die Menschheit und die Erde hält um zu beginnen es anzunehmen und sich zu erinnern.
Wir freuen uns zu sagen, dass die Gruppe der göttlichen und weisen Seele in der Lage war,
 die Göttinnen-Schablone in der Erde zu verankern, während ein üppiges Leuchtfeuer von Licht in der Nähe des Zentrums der Erde war.
Wir, Göttin Isis und Göttin Hathor, wussten, wie wichtig dieser Prozess für die gesamte Menschheit war,
da die Göttinnen-Energien innerhalb vieler auf der Erde den Menschen erlaubt die Qualitäten der Liebe, Harmonie, Schönheit oder Wertschätzung, Einheit, Güte oder Freundlichkeit aus der Seele, Reinheit
und kreativen Ausdruck zu erwecken.
Die große Göttinnen-Schablone in goldener Farbe ist jetzt an Ort und Stelle, aber wir möchten jene einladen, die sich gerufen fühlen zu helfen, dass ihr die Göttinnen-Schablone stabilisiert und die Aktivierung fördert,
 so dass sie von positivem und liebevollem Einfluss für die Menschheit sein kann.
Es besteht die Notwendigkeit, die Energie und Liebe zur Göttinnen-Schablone zu schicken um sicherzustellen, dass sie verankert und eine schützende Blase in der Erde bleibt, um ihre Sicherheit jederzeit zu garantieren.
Wir möchten auch das jene, die sich dazu inspiriert fühlen mit der Göttinnen-Schablone Verbindung aufzunehmen und ihre Energie in euer Sein zu ziehen, eine mächtige Verbindung mit eurer Seele zu schafft. Wenn die Göttliche Schablone dann mit eurer Seele verbunden wird, wird das Göttinnen-Licht eure geistige Entwicklung unterstützen was auch bedeutet, dass ihr fähig seid das Göttinnen-Licht anzunehmen,
 zu sammeln und auszudrücken durch eure Seele und euer Herz, es in die Welt sendet zur Heilung und Anhebung für alles und alle.
 Die Anwesenheit der Göttinnen-Schablone ist eine heilige uralte Weisheit, zu verankern oder zu aktivieren, gehalten von den Göttinnen-Sein, für diese Zeit des Wachstums der Erde. Die Göttinnen-Schablone hält Weisheit darüber, wie man die Erde und die Mutter Erde pflegt und heilt, wie man Dankbarkeit für die Fülle der Mutter Erde hält in einer Weise, die nur mehr Fülle schafft, sowie jene Lehren zeigt, wie man die Anwesenheit von Liebe erhöht, die Seele auf einer tieferen Ebene mit der Seele des Schöpfers verbindet.
Die Weisheit des Göttinnen-Bewusstseins wird neben den Energien der Liebe, die manifestiert und während 2012 verankert, arbeiten, deshalb ist es für alle essentiell, sich mit der Göttinnen-Schablone zu verbinden.
Wir möchten mit euch einen Leitfaden teilen, wie ihr diese Verbindung erreicht um eurem persönlichen geistigen Wachstum und der geistigen Expansion der Menschheit zu helfen.
Wir bitten euch zuerst einen ruhigen Zustand in einer Weise zu erreichen, der für euch angemessen ist….
Erlaubt bitte, oder konzentriert euch auf die sich aufbauende Energie der Liebe, die aus eurer Seele oder eurem Herzen ausströmt….
Sendet diese liebevolle Lichtquelle, um die große Göttinnen-Schablone ganz im Zentrum der Erde zu umschlingen…. Stellt euch ein rosafarbenes sanftes Licht vor, das die goldene Göttinnen-Schablone umgibt….
Bittet die Engel des Schutzes, die Schablone zu umgeben und ihren immerwährenden Schutz zu sichern, den Schwingungen ermöglichend, die von der Göttinnen-Schablone ausströmen, mit Reinheit aufgeladen zu werden….
Haltet die Absicht in eurem Verstand, dass die Göttinnen-Schablone geehrt, respektiert und sicher geschützt wird von allem auf der Erde und den inneren Ebenen….
Ruft die Göttinnen-Wesen der kosmischen Ebene, um ihr Licht hinunter zu senden, über und durch euer Wesen, wie eine Säule des Göttinnen-Lichts, das in der Erde verankert wird….
Das Göttinnen-Licht aktiviert die goldene Göttinnen-Schablone im Zentrum der Erde und beginnt vor Energie, Licht und Bewusstsein zu vibrieren….
Erlaubt der Energie der Göttinnen-Schablone hinauf, durch euer Wesen zu fließen und sich mit eurer Seele in eurem Herz-Chakra zu verbinden….
Fühlt das goldene Göttinnen-Bewusstsein in eurem Herzen, in eurer Seele sich aufbauen, die Göttinnen-Qualitäten aktivierend, die ihr haltet….
Sagt laut: „Ich halte die höchste Absicht der Göttinnen-Bewusstseins-Schablone, um sie dauerhaft vor den Einflüssen der Negativität zu schützen. Ich bitte die Göttinnen-Wesen mich zu unterstützen, ewig mit der Göttinnen-Bewusstseins-Schablone in Verbindung zu sein, die in die Erde verankert worden ist, damit ich die nährenden und liebevollen Energien der Göttinnen-Schablone, sowie die uralten Weisheiten empfangen kann, die in die Göttinnen-Schablone verankert worden sind. Erlaubt mir in Leichtigkeit das Göttinnen-Licht, Bewusstsein und uralte Weisheit auszudrücken, so dass ich die Liebe des Schöpfers in und auf der Erde unterstützen und hervorbringen kann…. Meine Seele ist jetzt mit der Göttinnen-Schablone verbunden. So ist es.“
Sitzt so lange wie ihr fühlt, dass es erforderlich ist, um dieser Verbindung zu ermöglichen sich aufzubauen und zu sichern. Ihr könnt Licht erleben, das von eurem Herzen oder Energie die unter euch fließen. Nehmt euch Zeit für jene Weisheit die angemessen ist und die eure Energie betritt….
Dann bittet eure Führer und Engel euch zurück in euer Sein und Realität zu führen, alles manifestierend, was erfahren worden ist.
Die Göttinnen-Schablone ist einer Schatztruhe von Weisheit ähnlich, die für das Leben und für geistiges Wachstum auf der Erde wesentlich und angemessen ist.
Es ist nun wirklich die Zeit für das Göttinnen-Bewusstsein intensiv mit den Menschen bei der Erreichung der nächsten Stufe der spirituellen Entwicklung der Einheit mit dem Schöpfer zu arbeiten und sie zu unterstützen.
Wir ehren die Göttin in euch,
Göttin Isis und Göttin Hathor

Dienstag, 12. Juli 2011

Als Gott die Frau erschuf.....eine kleine Geschichte....

Als Gott die Frau zu erschaffen versuchte, war er schon bei seiner sechsten Überstunde.
Ein Engel erschien, und fragte: " Warum verbringst du so viel Zeit damit"???
Gott antwortete "Hast du das Datenblatt dazu gesehen"???
Sie muss komplett waschbar sein, aber kein Plastik, muss über 200 bewegliche Teile haben,
die alle ersetzt werden können und ihr Körper muss auch laufen wenn sie sich nur mit Diätcola
und kleinen Snacks ernährt.
Sie muss einen Schoß haben, auf dem vier Kinder gleichzeitig sitzen können.
Sie muss einen Kuss haben, der alles heilen kann, von einem aufgekratzten Knie bis zu einem gebrochenen Herzen - und sie wird alles nur mit zwei Händen machen".
Der Engel war über die Ansprüche erstaunt:
 "Nur zwei Hände!? Und das beim Standardmodell???
 Das ist zu viel Arbeit für einen Tag. Warte bis morgen um sie fertig zu machen".
"Das werde ich nicht", protestierte Gott.
 "Ich bin so nah dran diese Kreation, die mir so ans Herz gewachsen ist, zu fertigen.
Sie kann sich bereits selbst heilen und kann 18 Stunden am Tag arbeiten.
 Der Engel trat näher und berührte die Frau.
 "Aber du hast sie so weich gemacht."
Sie ist weich" stimmte Gott zu, "aber ich habe sie auch hart gemacht.
 Du hast keine Ahnung, was sie dulden bzw. durchsetzen kann.
"Wird sie denken können"? fragte der Engel.
Gott antwortete: "Sie wird nicht nur denken können, sie wird erörtern und verhandeln können ....
besser als ein Mann".
Der Engel bemerkt etwas, streckt seine Hand aus, und berührt die Wange der Frau.
 "Oops, es sieht aus, als hättest du eine undichte Stelle in diesem Modell.
Ich habe dir gleich gesagt, dass das alles zu viel Arbeit für einen Tag ist.
"Das ist keine undichte Stelle", korrigierte Gott, "das ist eine Träne"
"Für was ist die Träne"? fragte der Engel.
Gott antwortete: "Die Träne ist eine Möglichkeit, mit der sie ihre Freude,ihren Schmerz, ihren Kummer,
ihre Enttäuschung, ihre Liebe, ihre Einsamkeit, ihr Bekümmernis und ihren Stolz ausdrücken kann.
 Der Engel war beeindruckt.
 "Gott du bist ein Genie. Du hast an alles gedacht! Frauen sind wirklich erstaunlich".
 Und sie sind es wirklich!
 Frauen haben Stärke, um Männer zu erstaunen.
 Sie ertragen Not und tragen Belastungen, aber sie halten immer Freude, Liebe und Glück in sich.
Sie lächeln, wenn sie schreien möchten.
Sie singen, wenn sie weinen möchten.
Sie weinen, wenn sie glücklich sind und lachen, wenn sie nervös sind.
Sie kämpfen für das, an das sie glauben.
Sie stehen auf gegen Ungerechtigkeit.
Sie akzeptieren kein Nein wenn sie denken, dass es eine bessere Antwort gibt.
Sie gehen ohne alles, damit Ihre Familien haben, was sie brauchen.
Sie gehen zum Doktor mit einem ängstlichen Freund.
Sie lieben ohne Vorbehalt.
Sie weinen, wenn ihre Kinder hervorragende Leistungen erbringen und jubeln, wenn ihre Freunde Auszeichnungen bekommen.
Sie freuen sich, wenn sie von einer Geburt oder einer Hochzeit hören.
Ihre Herzen brechen, wenn ein Freund stirbt.
Sie sind bekümmert über den Verlust eines Familienmitgliedes.
Sie sind stark, auch wenn sie denken,dass es keinen Ausweg mehr gibt.
Sie wissen, dass ein Kuss und eine Umarmung ein gebrochenes Herz heilen können.
 Frauen gibt es in allen Formen, Größen und Farben.
Sie würden zu dir fahren, fliegen, laufen, rennen oder mailen,
 nur um zu zeigen, wie sehr sie sich um dich kümmern.
 Das Herz einer Frau ist, was die Welt zu einem schönen Ort macht.
Sie bringen Freude, Liebe und Hoffnung.
 Sie haben Mitgefühl und Ideale.
Sie geben ihren Freunden und ihrer Familie moralischen Beistand.
Frauen haben wichtige Dinge zu sagen und geben alles!!!
Wie auch immer ... wenn es einen Fehler bei Frauen gibt,
 ist es der, dass sie vergessen,was sie wert sind.
-Autor mir unbekannt-

Montag, 11. Juli 2011

Die umfassenden Veränderungen werden zusammen mit dem Aufstieg beginnen

SaLuSa durch Mike Quinsey, 08.07.2011, http://www.treeofthegoldenlight.com/  
Übersetzung: Martin Gadow – http://www.paoweb.org/  
Es gibt sehr viel Schönheit auf der Erde, und einiges davon ist natürlichen Ursprungs,
 Anderes ist von Menschen geschaffen, die inspiriert wurden von ihren Visionen einer höheren Ausdrucksform.
In der Tat habt ihr immer noch unterbewusste Erinnerungen an Zeiten eures Aufenthalts in den höheren Dimensionen.
Deshalb sind euch auch die Veränderungen, über die wir euch berichtet haben, eigentlich vertraut,
 und deshalb könnt ihr sie auch ohne größeres Zögern akzeptieren.
Anfänglich wird dann das Ziel sein, das scheinbare Vakuum füllen zu müssen,
 wenn das alte System zusammenbricht.
Es wird sich als immense Verbesserung herausstellen gegenüber dem, was ihr bisher erlebt habt,
 und wird garantieren, dass ihr einen „komfortablen Lauf“ während der Zeit des Aufstiegs habt.
Die eigentlichen, umfassenden Veränderungen werden dann zusammen mit dem Aufstieg beginnen und wesentlich länger dauern.
Wie auch immer ihr euch hinsichtlich eurer Zukunft entscheiden mögt, ihr werdet euch der Vorteile der Existenz in den höheren Dimensionen erfreuen.
 Wir haben für euch den Weg geebnet, während ihr euch auf euren persönlichen Wandel vorbereitet habt, den ihr erfahren werdet; dann werdet ihr endlich euren Status als Galaktische Wesen beanspruchen können. Der Unterschied zu eurem bisherigen Status wird monumental sein, und ihr werdet ein wiederhergestelltes vollständiges Bewusstsein haben.
Wir wissen, wie schwierig es für euch in eurer derzeitigen Situation ist, euch vorzustellen,
um wie viel lebendiger ihr dann sein werdet.
 Ihr wurdet sowohl in euren Fähigkeiten als auch in euren Ausdrucksmöglichkeiten eingeschränkt und nicht gerade ermutigt, eure schlummernden Talente weiterzuentwickeln.
Im Gegenteil: die Dunkelmächte haben euch absichtlich zurückgehalten, was auch der Grund dafür ist, dass den Menschen in den Ländern der Dritten Welt so lange ihre Bildungschancen verweigert wurden.
Wissen ist Macht, und ihr werdet erlebt haben, wie Diktatoren immer wieder diejenigen unterdrückt oder zerstört haben, die eine gute Bildung aufwiesen.
Für die höheren Dimensionen gilt das genaue Gegenteil:
 dort wird Wissen miteinander geteilt und ist jeder Seele zugänglich.
 Wissen war nie so gedacht, dass es nur im Besitz einzelner Personen sein sollte.
Alles was ist, je war und je sein wird, ist von Gott gegeben – zum Nutzen einer jeden Seele.
 Die Idee, Dinge nur um ihrer selbst willen zu besitzen, wird sich nach dem Aufstieg ebenfalls ändern.
Ihr könnt alles haben, was ihr wünscht, und das schafft eine neue Einstellung, denn ihr könnt Dinge ändern, wann immer ihr wollt.
In diesem Fall seid ihr die Erschaffer, die Schöpfer, und ihr könnt mit der Kraft eurer Gedanken
auch wieder etwas auflösen, was nicht mehr erforderlich ist.
Wie ihr zu begreifen beginnt, wird das Leben gänzlich anders werden als das, was ihr bisher gewohnt wart. Es wird künftig eine Freude sein, am Leben zu sein
und etwas zu erfahren, was nur als ’himmlische Existenz’ beschrieben werden kann.
Da wird das Gefühl vorherrschen, dass alles um euch herum im LICHT erstrahlt und euch eine Energie gibt, die nur als heiter und aufbauend beschrieben werden kann.
Was euch auffallen wird, ist die Reinheit und Sauberkeit von Allem;
 die Farben sind strahlend und zugleich beruhigend für eure Sinne.
Eure gegenwärtige Sorge gilt euren verstärkten eigenen Vorbereitungen;
 aber es ist doch wunderbar, dass ihr mit eurer Erhöhung so viel zu gewinnen habt!
Das sollte euch den notwendigen Antrieb geben, euer Ziel fest im Auge zu behalten.
 Diese Gelegenheiten sind selten und liegen weit auseinander, und die euch jetzt zur Verfügung stehenden Umstände haben es euch wesentlich erleichtert, erfolgreich zu sein.
Als Zivilisation wurdet ihr schwersten Prüfungen unterzogen, und Viele empfinden es immer noch als schwierig, die Fesseln abzuschütteln, von denen sie bisher festgehalten wurden.
Ihre Eigenschwingung ist noch niedrig, und das LICHT ist hart gedrängt, sie zu erleuchten.
Aber es besteht immer Hoffung, und es ist immer auch Hilfe da, sobald ein Durchbruch möglich erscheint. Dieser Punkt kann nicht erzwungen werden, und wenn man sie einem ’Zuviel’ an LICHT aussetzt,
bevor sie bereit sind, würde dies bei ihnen sehr unangenehme Erlebnisse zur Folge haben.
 Obwohl es natürlich schön wäre, wenn jede Seele auf das LICHT ansprechen würde,
muss doch auch klar sein, dass es dafür kein Ultimatum gibt.
Jedem/r steht alle Zeit zur Verfügung, die er/sie benötigt, mit ständig wiederkehrender Ermunterung,
 sich dem LICHT zuzuwenden.
Wenn wir uns auf der Erde zeigen, werden die Menschen in uns ihr wahres Potential erkennen, denn:
 „wir sind ihr“ – in der Zukunft.
Wir sind, wie ihr sagen würdet, der lebende Beweis dessen, was durch den Aufstieg möglich ist.
Wir wissen, dass einige Seelen das Gefühl haben, dass sie, wenn sie aufsteigen, bestimmte Dinge aufgeben müssen, die ihnen auf der Erde Vergnügen bereitet haben.
Das stimmt zwar, aber ihr habt dafür sehr viel mehr zu gewinnen;
das Leben wird zum großen Abenteuer, das äußerst erfüllend und befriedigend ist.
Ihr müsst aus den richtigen Gründen aufsteigen wollen, und dafür müsst ihr die nötige Disziplin auf euch anwenden, die euch dahin bringt.
Das bedeutet, dass ihr gewisse Dinge loslassen müsst, an die ihr euch bisher gebunden habt,
und die, genau genommen, einfach nur den niederen Schwingungs-Ebenen angehören.
Es bedeutet, so gut wie möglich die Vision dessen auszuleben, wie es ist, eine Seele des LICHTS und der LIEBE zu sein.
Und es ist notwendig, die Emotionen zu zügeln und unter Kontrolle zu bringen,
denn die Menschen haben die Tendenz, sie wild wuchern zu lassen.
Wenn ihr erste Schritte unternehmen könnt, derartige Veränderungen in eurem Leben einzuführen,
wird euch auch Hilfe durch eure Geistführer zukommen.
Aber ihr müsst auch bereit sein, darauf zu reagieren.
Und dafür ist es notwendig, ausreichend Zeit in eurem Leben zu finden, um auf eure innere Stimme zu hören. Diese Zeiten sollten aber nicht für euer Ego zur Verfügung stehen, das euch durchaus von eurem Voranschreiten abhalten könnte.
Das Ego möchte gern den Status Quo aufrechterhalten – mit jenem Lebensstil, an den ihr gewöhnt seid.
Nach allem, was wir gesagt haben, gilt: solange ihr die feste Absicht habt, aufzusteigen, glauben wir,
 dass ihr erfolgreich sein könnt, und es wird sich euch ein Weg öffnen, dem ihr folgen könnt.
Einiges an Informationen werdet ihr erhalten,
während ihr euch im Schlafzustand außerhalb eures Körpers befindet.
 Derartige Erlebnisse werden im Moment eures Aufwachens normalerweise vergessen;
dennoch kann es sein, dass als Ergebnis ein Gefühl innerer Erfüllung und Freude in euch zurückbleibt.
Ihr werdet absichtlich daran gehindert, euch an eure Astralreisen zu erinnern, denn diese Erinnerungen könnten sich störend auf euer tägliches Leben mit seinen Verantwortungen auswirken.
 Einige erinnern sich allerdings trotzdem daran und können sich sogar auf diese Ebene beziehen, und sie wissen, wie viel erfreulicher es dort war als in der irdischen Dimension.
 All diese flüchtigen Eindrücke sind hilfreich dafür, aufzuzeigen, wie viel erfreulicher Erlebnisse sein werden, wenn ihr euch in der Skala eurer Eigenschwingung aufwärts bewegt.
Außer in der Dualität ist das Leben eigentlich so gedacht, dass es ein einziges fortgesetztes Abenteuer ist,
und da müsst ihr nur einmal auf unsere offensichtliche Freude und Erfüllung blicken.
Gott ist Vater und Mutter zugleich für uns und versieht uns mit allem, was wir möglicherweise benötigen,
 und so haben wir überhaupt keinen Mangel an irgendetwas.
Wir haben seit langem das Stadium erreicht, verantwortlich zu handeln, und wir vergessen nie, unsere Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen für alles, was für uns bereitgehalten wird.
Und wir anerkennen die Einheit, das Einssein, in dem wir alle leben, und wir sehen in allen Lebensformen
die Göttlichkeit, die überall existiert.
Versucht, über das äußere Erscheinungsbild hinauszublicken, denn das kann zuweilen irreführend sein,
wie etwa in dem Fall, wenn ihr einigen der Weltraumwesen aus anderen Universen begegnet,
die keine menschliche Körperform haben.
Ich bin SaLuSa vom Sirius, und nach der Art und Weise, wie wir die ’Zeit’ sehen, sind wir nur noch einen Augenlidschlag weit entfernt davon, einen großen Schritt vorwärts zu machen.
So haltet aus, denn das Warten dauert nicht mehr sehr lange, und wir sind genau so gespannt wie jeder Andere auch, endlich mit unseren Projekten weiter voranzukommen!
Danke, SaLuSa!
Mike Quinsey

Ein neuer Abschnitt der Reise beginnt

Mutter Maria durch Marlene Swetlishoff, 03.07.2011, http://www.therainbowscribe.com/  
Übersetzung: Stephan Kaula
Liebe Lichtarbeiter,
Für diese Gelegenheit, euch durch unseren Autor (das Channel-Medium Marlene Swetlishoff)
 eine Botschaft zu senden, bin ich höchst dankbar.
Es ist schon einige Zeit her, dass sie ihre spirituelle Gabe wieder aufgenommen hat.
Sie ging, wie ihr alle, durch diesen Reinigungsprozess.
Wir sind nun am Anfang eines neuen Weges der Arbeit des Selbst.
Wenn der Reinigungsprozess abgeschlossen ist,
werdet ihr eine neue Bewusstheit der euch umgebenden Energien erlangt haben, der Kräfte,
die schon immer bei euch waren, die ihr aber bisher weder sehen noch fühlen oder erkennen konntet.
Dies beruht auf einer Fähigkeit eurer erweiterten Sinne, die nun mit eurem Wesen verbunden sind.
Damit erfahrt ihr größere Freude und habt das Gefühl euch auszudehnen und freier zu sein.
Ein neuer Abschnitt eurer Reise beginnt damit,
 eine Reise voller Wunder, Zauber
 und unglaublicher Möglichkeiten für jeden von euch.
Beginnt jetzt damit, euch auf diese größere Vision auszurichten.
Bekundet täglich eure Absicht, das Höchste Christus Bewusstsein zu erfahren,
das auf eurem Planeten im Moment möglich ist.
Bringt euch durch eure Bestätigungen, Gebete und Verfügungen in Einklang mit eurer Großen
Ich-Bin-Präsenz.
Das ist sehr wichtig, Ihr Lieben, um euch dabei unterstützen zu können, euch im Einklang mit den neuen einfließenden Energien zu fühlen.
 Wir sind begeistert und freuen uns, dass ihr mit eurem nächsten Schritt beginnt, denn das bedeutet auch, dass das größere Erwachen der Menschheit kurz bevor steht.
Seid in Frieden, Ihr Lieben, denn auf euch regnet der liebevolle Segen,
der nun auf die Erde und alle ihre Bewohner herabfällt.
Verbringt täglich einige Zeit damit, euer Herz in einem von Tag zu Tag zunehmenden
und stärker strahlenden goldenen Licht pulsieren zu sehen und zu fühlen.
Euer Herz-Chakra ist der Schlüssel zu dem Königreich,
in das ihr bald eintreten werdet.
 Lasst alles los, das sich nicht in eure höhere Vision einfügt und schaut niemals zurück.
 Und vor allem lasst die Liebe, die in eurem Herzen erstrahlt, auf eure Lieben scheinen,
eure Gemeinschaft, eure Städte, eure Nationen und die ganze Welt.
 Ihr seid die Leuchtenden, die den Unterschied ausmachten
nun intensiviert sich eure Kraft, die Kraft der Liebe und breitet sich über die Welt aus, in der die Veränderungen weitergehen und Erneuerung in alle Fassetten eure Leben bringt, wie ihr sie bisher kanntet.
Seid stets aufmerksam und schützt eure Energiefelder und bittet, wenn ihr euren Tag beginnt und beendet, Erzengel Michael darum, euch in eine goldene Blase schützenden Lichts zu hüllen.
Lebt euren Tag als Licht, als Liebe, als Unschuld, denn das wird in den Tagen, die da kommen,
 gebraucht werden.
Beginnt jetzt damit, Ihr Lieben, und wisst, dass jede eurer Bemühungen, die eurem Herzen in der Bewältigung einer Situation entspringt, von uns aus den Höheren Reichen tausendfach verstärkt wird.
SEID nur der, der ihr wahrlich seid.
Wir sind Eins, Ihr Lieben, wir sind Eins!
Wir ehren und achten euch und Segnen euch!
Ich BIN Mutter Maria

Sonntag, 10. Juli 2011

Ich bin nicht mein Körper

© 2011 Heinrich Kohlmeyer Alle Rechte vorbehalten

Eine Idee zu höherer Leistungsfähigkeit und verbesserter Selbst-Heilung
Der menschliche Körper möchte mit minimalem Aufwand maximal leben.
Er hat ein enormes Leistungs- und Heilungspotenzial.
Je weniger er vom Ego beeinflusst wird, desto mehr kann er sein natürliches Programm entfalten.
Inhalt:
- Selbst-Verständnis des Körpers
- Negativer Einfluss des Egos
- Eingeschränkte Perfektion
- Hilfe zur Umsetzung
- Praxis-Beispiel - Bergsteigen
Selbst-Verständnis des Körpers
Will ein Mensch wissen, wer er ist und was ihn ausmacht,
dann braucht er ein Gegenstück das ihn reflektiert.
Also nimmt er einen Spiegel und erkennt darin eine Person mit bestimmten Merkmalen.
Jetzt weiß er, wie er gesehen wird und mit welcher Charakteristika er - zumindest optisch - ausgestattet ist. Er/Sie identifiziert sich mit dem Bild im Spiegel und behauptet: "Das bin ich." Falsch!
Es ist lediglich ein Körper, der von einem Körper (Augen – Gehirn) wahrgenommen wird.
Der materielle Ausdruck einer seelischen Lebensabsicht weist zwar individuelle Merkmale auf,
aber davon gibt es Milliarden auf der Erde.
Sie sind alle nach dem gleichen Schema aufgebaut.
 Die Biologie fasst die Menschen als eine Art der Familie "Menschenaffen" zusammen.
 Demzufolge ist das Bild im Spiegel nichts weiter als ein Tier, welches vom Gehirn als "ich" bezeichnet wird.
Alle Tiere - genauso wie alle Pflanzen, Mineralien, Gegenstände, usw. -
 haben ihr eigenes Verständnis von sich selbst.
Sie sind sich ihrer bewusst und wissen ganz genau, warum sie hier sind und welche Aufgabe sie haben.
Ihr Streben ist es, mit minimalem Aufwand maximal zu leben.
Das heißt, um den Sinn ihres Daseins bestmöglich erfüllen zu können, suchen sie automatisch
den Weg des geringsten Widerstandes.
Es ist aber nicht so, dass ein Baum intellektuell-logisch denkt und anschließend einekonkrete Entscheidung trifft.
Er spult ein vorgegebenes Programm ab.
Jede Spezies und jede Art von Materie hat ihren ganz speziellen Ablauf der Verwirklichung.
 Innerhalb dieses Rahmens ist auch eine mehr oder weniger flexible Anpassung gegeben sobald sich die Umweltbedingungen ändern.
Der  Rahmen stellt die Grenze dar bis zu der eine Existenz in der vorgegebenen Form möglich und sinnvoll ist.
Ein Stein oder ein Pferd ist kein Schöpfer.
Sie sind von ihren programmierten Parametern abhängig, die sie selbst nicht ändern oder darüber hinaus anpassen können.
 Ihr 4-dimensionales Programm kann reagieren, aber nicht agieren.
Trocknet ein Teich aus, zieht der Biber weg oder stirbt.
 In seiner "Ordnung zur Verwirklichung" ist keine Suche nach der Ursache und anschließenden Behebung
des Wassermangels vorgesehen.
Die Fähigkeit, aufgrund des Zusammenhangs von Ursache und Wirkung logische Entscheidungen aus dem Verstand treffen zu können, ist ausschließlich eine auf Rau und Zeit gerichtete Funktion einer seelischen Lebensabsicht.
 Alles andere - Energie und Materie - hat zwar ein Bewusst-Sein, aber keine Seele.
Es kann sich selbst nicht über sich hinaus, durch sich und für sich verändern.
Beim Menschen besteht zwar ein direkter Zusammenhang zwischen dem Körper
(Materie) und der Seele, jedoch wird er vom "Schleier des Vergessens" erheblich eingeschränkt.
 Dadurch ist der Körper großteils auf sich alleine gestellt und kann auf die eigene Natur zugreifen. Vorausgesetzt, wir lassen es geschehen und nützen die geringe Möglichkeit der Einflussnahme nicht in negativer Weise aus.
Seit Jahrtausenden funktionieren die "Programme des Irdischen" nach denselben Methoden und passen
sich nur sehr, sehr langsam an.
Dies lässt sich gut an der Neigung zur Gewichtszunahme nachvollziehen.
Für die Bevölkerung der westlichen Welt besteht keine Notwendigkeit zur Reservehaltung für Notzeiten
mehr.
Es braucht niemand mehr zu hungern und trotzdem speichert der Körper überschlüssige Nahrung
sofort in Fett ab.
Als Teil seiner urzeitlichen Überlebensstrategie ist es nach wie vor fest im Körper-
Bewusst-Sein einprogrammiert.
Trotzdem das stoffliche Vehikel des Menschen ein für sich eigenständiges Wesen darstellt,
 weiß es ganz genau, für wen es da ist, wie es sich selbst reparieren kann und welche Aufgaben zu welcherZeit ausgeführt werden müssen.
 Es ist eine absolut perfekte Maschine, deren Flexibilität eine große
Bandbreite von Lebensmöglichkeiten umfasst.
Im Tier "homo sapiens" stecken enorme Fähigkeiten, die es auch gerne leben würde.
Leider sind viele davon in unserer modernen Zeit verloren gegangen bzw. werden nicht genutzt, weil wir dem Körper ins Handwerk pfuschen.
Oft halten wir ihn von der Erfüllung seiner Aufgaben ab oder reduzieren seine natürlichen Reaktionen auf Veränderungen.
Damit sind nicht die Einnahme von Medikamenten, unfall- oder krankheitsbedingte Operationen oder Schönheits-Behandlungen gemeint.
Sie sind nur Folgeerscheinungen einer Geisteshaltung, die im Nachfolgenden beschrieben ist.
Negativer Einfluss des Egos
Fast immer wird der Körper für das Streben nach Macht missbraucht und gegen seine Ordnung versklavt.
Das Ego sagt ihm, was er zu tun, weil ein bestimmtes Ergebnis erreicht werden muss.
Hinter diesem Ergebnis steht meistens der Wunsch, sich selbst in einer richtigen Art und Weise zu präsentieren.
Sei es, dass ein bestimmtes Aussehen, eine Leistung oder einfach nur die gute Einstellung zum Leben
gezeigt werden möchte.
Wenn der Körper nicht mitspielt wird wenig Rücksicht auf seine Bedürfnisse und Notwendigkeiten genommen.
Krankheiten und Verletzungen passen nicht zu einem erfolgreichen Menschen.
Es ist ein weit verbreiteter Glaube, dass Erfolg und Macht zusammen gehören.
Daher werden negative Zustände mit allen Mitteln bekämpft, um so schnell wie möglich wieder auf der positiven Seite sein zu können.
Das Streben nach Macht möchte "Richtiges" gemäß den persönlichen Vorstellungen und Erwartungen
verwirklichen, damit sich ein Selbstbild die innere Macht im Außen zeigen kann.
Wer "Richtiges" tut oder zeigt, glaubt sich auch richtig.
Da der Mensch durch seine Sinnesorgane primär auf Wahrnehmungen in Raum und Zeit ausgerichtet ist, assoziiert er von ihm verursachte positive Reflektionen mit der eigenen Person.
 Er/Sie formt daraus ein Bild, wie er/sie glaubt, von anderen wahrgenommen zu werden.
Wer ein Lob vom Chef bekommt, widerspiegelt sich durch die anerkennende Zuwendung eines von ihm
getrennten Objekts und fühlt sich bestätigt.
 "Aha, das bin ich!"
Und schon wurde ein neues Steinchen ins Mosaik "Selbstbild der Macht" (Ego) eingefügt.
Bei negativen Reflektionen hingegen ist die Identifikation geringer.
 Ein Teil davon wird verdrängt oder einfach nicht zur Kenntnis genommen.
 Spiegelbilder, die das eigene Ich in einem schlechten Licht zeigen, sind der Präsentation eigener Mächtigkeit nicht förderlich.
Aus diesem Grund wird gerne die viel zitierte Opferhaltung eingenommen:
 "Ich kann nichts dafür, wenn mir beim Radfahren die Straße ins Gesicht springt."
Der Mensch drückt sich primär über den Körper aus.
Dabei geht es eher selten um reine Freude.
Ein Gefühl des Herzens braucht keine Präsentation im Außen, weil das Ziel nicht in der Auslösung positiver
Spiegelungen liegt, sondern im Tun, unabhängig davon welches Ergebnis erreicht wird.
Dadurch übt das Ego wenig Einfluss auf den Körper aus.
 Einschränkung und Freude passen nicht zusammen.
Gegenteilig möchte man sich die eigene Leistungsfähigkeit beweisen, um Anerkennung und
Bewunderung durch Erfolg zu bekommen. An Erfolg ist nichts falsch. Aber er sollte "zufällig" passieren
und nicht angestrebt werden.
Wird etwas getan nur um Erfolg zu haben, ist der Preis meist sehr hoch.
Der menschliche Wille übt dann Zwang auf den Körper aus.
Er greift in das Körper-Programm auf eine Art und Weise ein, die großteils nicht seinem Selbst-Verständnis entspricht.
Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass fast alle Fußballspieler, die gerade ein Tor geschossen haben,
kein glücklich strahlendes Lachen oder Lächeln zeigen, sondern eine verzerrte Fratze.
Zusätzlich wird die geballte Faust nach vor oder oben gestreckt.
Es ist der körperliche Ausdruck eines extremen Gefühls der Macht.
 Besonders die geballte Faust zeigt es deutlich.
Um an diesen Punkt zu kommen ist sehr viel Arbeit (Training) notwendig, die sicherlich nicht dem Biorhythmus der Beine angepasst ist.
 Dies gilt aber nicht nur für einen Profifußballer, sondern für jeden Menschen.
Der Unterschied ist lediglich die Intensität mit der es gelebt wird.
Das Werkzeug "Körper" wird nicht nur zum Streben nach Macht, sondern auch zur Demonstration von
Ohn-macht benutzt.
Körperliche Einschränkungen sind ein wunderbares Mittel zur Opferhaltung.
"Ich bin bemitleidenswert, weil ich im Burnout bin."
Wer sich als Opfer äußerer Umstände sieht, übernimmt keine Verantwortung für sich bzw. für die persönliche Handlung.
 Er/Sie projiziert die Ursache/Schuld für die aktuelle Situation außerhalb des eigenen Einflussbereichs und berücksichtigt das "Gesetz der Anziehung" nicht.
Viele Menschen kompensieren damit auch ihren fehlenden Mut.
Es ist viel leichter, sich hinter einem negativen Umstand zu verstecken, als offen die eigene Meinung zu vertreten.
Den Besuch einer lästigen Familienfeier abzusagen, braucht schon ein gewisses Standvermögen.
Denn schließlich fällt die Person dann in Ungnade und speziell innerhalb der Familie gestaltet sich damit die Zukunft etwas schwierig.
Ist es da nicht viel besser krank zu werden?
 Eine kleine Verkühlung mit leichtem Fieber lässt das Gesicht wahren und vermeidet einen unangenehmen Konflikt: "Es ist wirklich bedauerlich, dass ich nicht kommen kann, aber ich bin leider krank geworden.
So ein Pech!"
Macht und Ohn-macht sind zwei Seiten einer Medaille.
Die unterschiedlichen Positionierungen haben das selbe Ziel, nämlich Energie von anderen Menschen übertragen zu bekommen bzw. keine eigene aufwenden zu müssen.
Und dafür muss der Körper herhalten.
Wie soll er da seiner Natur gemäß mit minimalem Aufwand zur Freude seines Eigentümers maximal (gesund) leben?
Eingeschränkte Perfektion
Lässt man dem Körper seine Aufgaben nicht oder nur teilweise seinem Programm gemäß machen,
müssen deswegen nicht sofort Schädigungen und Funktionsstörungen eintreten.
Er hat im Lauf der Evolution gelernt mit vielen widrigen Umständen sehr gut und auch lange umgehen zu können.
 Seine Leistungsfähigkeit und Selbstheilung werden jedoch sehr schnell reduziert.
 Mit anderen Worten: Wird dem Körper ins Handwerk gepfuscht, kann er seinen Job nicht (zur Gänze) machen.
Bei länger andauernden Einschränkungen werden sich aber trotzdem –
 mehr oder weniger rasch -Auswirkungen bemerkbar machen.
Wer lange genug eine starre Einstellung gegenüber den Veränderungen des Lebens praktiziert und damit die Wirbelsäule in ihrer Bewegungsfreiheit einschränkt, könnte irgendwann mit Bandscheiben-Probleme konfrontiert werden.
Das Gehirn möchte denken,
die Lungen möchten atmen,
die Hände möchten handeln
und die Beine lieben es, das gesamte Netzwerk herumzutragen.
Die einzelnen Teile können gar nicht anderes.
Sie müssen ihr eingebranntes Programm abarbeiten, weil sie für Aktivität geschaffen sind.
Die Kommunikation zwischen den vielen großen und kleinen Einheiten läuft perfekt organisiert.
Vor allem gibt es keine Interpretations-Missverständnisse.
 Die Augen wissen genau, wann die Hände nach etwas greifen wollen und übermitteln die exakte Richtung. Möchte sich der Magen entleeren, dann bekommendie Bauchmuskeln eine klare, unmissverständliche Information.
 Jede Zelle ist mit dem gesamten Kollektiv in ständiger Online-Verbindung.
Das große Gesamte ist ihr bewusst und sie selbst fühlt sich weder wichtig, noch unwichtig.
Der Körper ist das brillanteste Unternehmen der Welt.
Das Management im Gehirn steuert die Versorgungseinheiten, operativen Organe und Außendienst-Abteilungen.
Ein hierarchisch aufgebautes Sicherheitssystem sorgt für den reibungslosen Ablauf und setzt notfalls rationale Prioritäten zur Lebenserhaltung.
Alle haben ihre Hausaufgaben gemacht.
Selbst die kleinste Zelle hat in ihrer DNS das totale Know-how intus.
Und dann kommt der Aufsichtsrat daher und befiehlt den Oberschenkel-
Außendienstlern wie sie ihre Arbeit zu verrichten haben.
Schließlich und endlich müsse man ja gegenüber einem anderen Aufsichtsrat beweisen,
wie einzigartig das eigene Unternehmen ist.
Dabei geht es aber nicht wirklich um das Unternehmen, sondern um die angestrebte Einzigartigkeit
ausschließlich des Aufsichtsrats.
Wie bereits erwähnt, es gibt Milliarden Firmen mit Aufsichtsrat.
Alle möchten allen weismachen, dass sie etwas Besonderes sind.
Sie sind es auch, aber nicht so wie es ein "Selbstbild der Macht" gerne glauben möchte.
Den Oberschenkelmuskeln kümmert es einen Furz, warum sie jetzt doppelt so hart arbeiten sollen
obwohl es anderes viel leichter umzusetzen wäre.
 Aber sie tun es, weil es die oberste Instanz so haben will.
An das fehlende Vertrauen von "oben" sind sie gewöhnt.
 Es ist ihnen bekannt, dass „die da oben“ alles besser wissen.
Normalerweise genügt einfach nur die Absicht, und schon geben sie alles, was drinnen ist.
Sie treffen die feinst mögliche Abstimmung zwischen dem Auftrag (Absicht) und ihrem Aufwand.
 Dabei sollte aber beachtet werden, dass der Körper kein Ziel oder beabsichtigtes Endergebnis kennt.
Es ist ihm auch egal.
Er hat kein Denken an die Zukunft, sondern spult nur sein Programm im Augenblick ab
 und reagiert dementsprechend.
 Das Ziel ist eine Sache des Geistes bzw. Egos und wird dem Körper meist als Befehl vorgegeben.
Sein Einfluss hat enorme Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit.
Beispielsweise wissen geübte Bergsteiger, dass die letzten 100 Höhenmeter immer die relativ mühevollsten sind.
 Egal, ob es eine 900-Höhenmeter- oder 1500-Höhenmeter-Tour ist.
Geht man 1500 Höhenmeter ist im Abschnitt zwischen 800 und 900 keine besondere Auswirkung auf die Beine spürbar.
Geht man jedoch eine 900er-Tour, dann ist das gesamte Körpergefühl knapp unter dem Gipfel
meist ein völlig anderes.
Es besteht eine größere Neigung zur Müdigkeit als es bei einer längeren Tour der Fall wäre.
Wie kann dies möglich sein, wenn das Leistungspotenzial des Körpers nach dieser Strecke
noch lange nicht ausgeschöpft ist?
Es hat mit dem Ziel zu tun.
Der nahende Gipfel löst unterbewusst das alte Glaubenssystem "geben müssen, um bekommen dürfen"
 oder "Wert des Ziels = Höhe des Anstrengung" aus.
Dadurch wird der Körper vom Ego in Richtung Müdigkeit beeinflusst, um so das Erreichte emotional wertvoller zu gestalten.
Je müder man ist, desto mehr hat man gegeben.
Folglich trägt das Ziel entsprechend mehr Macht, als wenn es mühelos erreicht worden wäre.
Für den Menschen besteht ein großer Unterschied, ob er etwas geschenkt bekommt
oder es sich erarbeiten muss.
Der Körper möchte losgelassen werden, damit er sein Programm für sich selbst verwirklichen kann.
Je weniger er beeinflusst wird, desto leistungsfähiger kann er arbeiten und desto besser wirkt seine
Fähigkeit zur Selbstheilung.
Die Lösung besteht darin, das "ich" herauszunehmen und ihn als das zu sehen, was er wirklich ist.
 Er ist nicht ich und ich bin nicht er.
Als eigenständiges Wesen steht der Körper zwar in meinem Eigentum,
 aber dennoch hat er seine eigenen Bedürfnisse, Notwendigkeiten und Regeln.
Es ist wie bei meinem Hund.
Mein Hund gehört mir.
Er ist mein bester Freund und trotzdem ein für sich existierendes Wesen.
Berücksichtige ich bei der Erziehung sein Hunde-Programm, dann haben wir
zusammen viel Freude und wenige Probleme mit anderen Leuten oder Hunden.
Der Mensch ist eine Symbiose aus Göttlicher Essenz und tierischem Selbst-Verständnis.
 Die Seele verankert sich durch den Geist in einer Kreatur der Erde, um Erfahrungen in einer dichten
 und langsamen Energie (Materie) zu machen.
Innerhalb der Umgebung von Raum und Zeit gibt es Voraussetzungen und Bedingungen,
 denen alles Irdische unterliegt.
Ansonsten wäre ein Leben in dieser Form nicht möglich.
Der Geist kann mit dem Bewusst-Sein des Materiellen über das Gefühl und die Intuition kommunizieren.
Je näher etwas ist, desto besser funktioniert die Verbindung.
Zwischen dem menschlichen Körper und dem irdisch fokussierten Geist einer Seele
 besteht eine direkte Verbindung.
Damit sind die besten Voraussetzungen für einen gegenseitigen Informationsaustausch gegeben.
Wenn man jedoch nicht hinhören will, nützt es nichts.
Wie heißt es doch so treffend?
Wer nicht hören will, muss fühlen!
Der Körper macht seinen Job.
Und er macht einen verdammt guten Job!
Hilfe zur Umsetzung
Das Zauberwort des Loslassens der menschlichen Hülle:
"ENT-SPANNEN"
Die Entspannung in der Aktivität zieht das Ego aus dem Körper zurück.
Wer frei von Zwängen ist, hat einen lockeren Körper.
Weder ist er verspannt oder hyperakitv, noch schlaff oder ständig müde.
Am besten lässt sich dies anhand einer sportlichen Tätigkeit darstellen.
 Es kann beim Laufen, Nordic Walking, Wandern, Bergsteigen, Radfahren, spazieren gehen, usw.
 geübt werden.
Grundsätzlich ist es bei jeder Art von Tätigkeit durchführbar.
Wer in stressigen Zeiten am PC in die Tastatur hämmert oder hektisch einige Hemden bügelt,
 kann es genauso praktizieren.
 Für Profi- und Leistungssportler bietet es einen neuen Ansatz zur Leistungssteigerung.
Mit Hilfe einer begleitenden, geistigen Weiterbildung ist es für jede Disziplin geeignet.
Ausatmen, dabei die Schultern sinken lassen und langsam beginnen.
Wie schnell, ist eine Frage des Wohlfühlens - minimaler Aufwand!
Auf keinen Fall sollte ein bestimmtes Ziel oder eine konkrete Leistung in den Gedanken sein.
Der Sinn, warum die Tätigkeit jetzt überhaupt ausgeführt wird, genügt völlig.
Das Endergebnis ist für den "Augenblick des Tuns" gänzlich unwichtig!
Es ergibt sich von selbst als Folge des Sinns.
Alles andere würde einen mehr oder weniger großen Leistungsdruck vom Ego beinhalten.
Der "Augenblick des Tuns" ist die aktuelle Sekunde.
JETZT!
 Die Sekunde vorher ist genauso egal und komplett unerheblich, wie die nächste Sekunde.
Jedes Mal, wenn die durchgeführte Tätigkeit nicht von selbst läuft oder vielleicht sogar anstrengend
wird, sollte "ausatmen - entspannen - langsam" wiederholt werden.
Meistens kann man es an der angespannten Schulternmuskulatur erkennen.
 Je nach Art der Bewegung können es aber auch die Beine, Arme oder der Rücken sein.
Fühlen Sie, wo sich die angespannte Muskulatur befindet und entspannen Sie ganz bewusst diesen Bereich. Die Bewegung muss dabei fortgeführt werden!
 Aufhören, entspannen und neu beginnen geht am Zweck dieser Übung total vorbei, weil sich dadurch das
Machtstreben des Egos neu im Körper positionieren kann.
 Aber experimentieren Sie selbst.
 Schließlich muss es zu Ihrer persönlichen Angelegenheit werden, unabhängig davon,
was hier geschrieben steht.
Oft funktioniert es bereits nach sehr kurzer Zeit automatisch und man braucht nicht mehr viel darüber
nachzudenken.
Als Belohnung winkt eine höhere Leistung mit weniger Aufwand.
Auch die Selbstheilung des Körpers wird verbessert,
weil der Rückzug des Egos mehr "Raum" zur Verfügung stellt.
Bei der Eigen-Reparatur geht es nicht wirklich um die Erzeugung von Selbstheilungskräften.
 Der Körper hat sie so wie so.
Auch Tiere und Pflanzen können sich selbst kurieren.
Vielmehr geht es darum, die Wieder- Gesundung zuzulassen.
Sie braucht einen "Raum" zur Entfaltung.
Praxis-Beispiel - Bergsteigen:
Bis ich Kenntnis vom oben beschriebenen Zusammenhang erlangt hatte, war ich immer der Meinung,
dass ich auf den Berg gehe.
 Mit dem ICH waren Vorstellungen, Erwartungen und vor allem meine
gänzliche Identifikation verbunden.
Also bin ich auch die Ursache für die Erreichung oder Nicht- Erreichung des Gipfels.
Wenn ich hinauf möchte, dann muss ich auch hinauf wollen.
Klappt es nicht und ich muss eine Tour abbrechen, dann will ich es aus irgendwelchen Gründen
anscheinend doch nicht.
Sei es, dass ich unterbewusst eine bestimmte Erfahrung machen möchte,
wie z.B. das Loslassen einer Zielvorstellung oder der Einfachheit des Gehens in der Natur
 mehr Achtsamkeit zu schenken.
Auf die Idee, nicht ich bin ursächlich "schuld", sondern meinem Körper passt es heute einfach nicht ins
Programm, weil ich in letzter Zeit möglicherweise zuviel Sport betrieben habe, wäre ich nie gekommen.
Der Unterschied ist, dass ich früher mit mir gehadert oder mich zumindest als „verbesserungsbedürftig“
eingestuft habe.
Heute akzeptiere ich die Situation (meines Körpers), weil ich meinem Busenfreund nichts
Böses will und sehr großes Vertrauen in seine Arbeit habe.
Wenn er nicht weiß, was er zur optimalen Funktionsfähigkeit braucht, wer sollte es dann wissen?
An jenem Morgen war ich hundemüde.
"Na, das kann ja heiter werden" dachte ich und befürchtete, schon
am halben Weg zum Gipfel "das Handtuch schmeißen" zu müssen.
Mit hängenden Schultern und völlig entspannt ging ich los.
 Ich war einfach zu müde, um irgendwas zu wollen.
Einfach nur gehen genügte mir völlig.
Nach einiger Zeit stellte ich etwas Sonderbares fest.
Meine Beine fühlten sich ziemlich kraftlos an, aber sie marschierten unermüdlich.
Aus der Erfahrung wusste ich, dass Beinmuskeln ohne Kraft zwar angenehm locker sind,
jedoch beim Steigen im Felsen zur Quälerei werden.
Großer Irrtum des Verstandes! Ganz im Gegenteil!
Es kümmerte sie herzlich wenig.
Trotzdem die Müdigkeit nach wie vor da war, stiegen sie ohne die geringste Anstrengung
Stein für Stein höher.
Ich war fasziniert und beobachtete das Eigenleben meines Körpers.
Damit wurde alles über den Haufen geworfen, was ich in über 40 Jahren
an sportlichem Wissen und Erfahrung angesammelt habe.
 Mühelos kam ich beim Gipfelkreuz an.
Zuerst glaubte ich, es sei einfach nur ein "zufällig" glücklicher Umstand gewesen und wollte es
deshalb genau wissen.
Aus diesem Grund praktizierte ich das oben beschriebene Prinzip (ausatmen –entspannen – langsam)
bei jeder Art von beruflicher, privater oder sportlicher Tätigkeit.
Die Ergebnissewaren immer dieselben.
Nein, es war kein "Zufall", sondern ein Loslassen des Körpers.
Mit weniger Aufwand (Anstrengung) eine höhere Leistung (Ergebnis) erreichen – was will man mehr?
Sollte dies einmal nicht der Fall sein - auch gut.
Es darf so sein, denn worum geht es wirklich?
Das einzige was zählt und dauerhaften Bestand hat, kommt aus mir, für mich und durch mich.
 Mein Körper ist dafür da, mir zu dienen.
Und genau das ist sein Selbst-Verständnis!
Heinrich Kohlmeyer
Berater für angewandte, spirituelle Metaphysik
Zusatz:
© 2011 Heinrich Kohlmeyer Alle Rechte vorbehalten
Der obenstehende Text darf mit Quellenangabe vervielfältigt und weitergegeben werden.
Dies gilt auch für Zitate und Auszüge, die diesem Text entnommen werden.
Weder der gesamte Text, noch Zitate oder Auszüge dürfen ohne Zustimmung des Autors
verkauft, kommerziell gebraucht oder zur Unterstützung kommerzieller Aktivitäten verwendet werden.

Energie-Update Juli

Wahre Identität innerhalb Unendlicher Zeit
EE Michael durch Meredith Murphy, 28.06.2011, http://www.expectwonderful.com/
Übersetzung: Shana, http://www.torindiegalaxien.de/
Brücken des Lichtes werden innerhalb eurer gebildet,
die euch Zugang zu den Toröffnungen jenseits der Zeit erlauben.
Diese neuen Passagen und Wege richten euch mit inneren Wegen des Wissens und Seins aus,
göttliche Wahrheit schaffend und fühlend, die früher auf der Erde für die meisten Menschen
 nicht fokussierbar waren.
Durch diese neuen Wege beginnt ihr in voller Mehrdimensionalität zu leben und dennoch mit einem einzigartigen Fokus über Zeit und Raum: dem Auftauchen der wahren Identität innerhalb unendlicher Zeit.
Eure wahre Identität ruht energetisch in euch.
Sie öffnet sich innerhalb eurer, wenn ihr verschiedenen Energien erlaubt zu gehen ~
 das was euch hemmt die Freiheit und Liebe, die im Grunde eure sind, energetisch zu erfahren.
Es ist innerhalb dieses Freigebens, dass ihr vollständig IHR werdet.
Deshalb ist es eine Ironie, dass ihr dahin tendiert, euch so schlecht zu fühlen!
Denn ihr enthüllt euch, wer ihr wirklich seid.
Wie bei Staub, der von einem strahlenden Objekt weggeblasen wird, mögt ihr vielleicht niesen und eine schwierige Zeit haben, um die Schönheit durch den weggeblasenen Staub und das unangenehme Gefühl in diesem Prozess zu sehen.
Vielleicht verliert ihr in diesem Prozess ~ im wahrsten Sinne des Wortes ~ für einen unendlichen Augenblick aus den Augen, wer ihr wirklich seid.
 Und das, meine lieben Freunde, ist das, was sich wirklich so ekelig anfühlt bei der Klärung eurer Erfahrungen ~ wann auch immer ihr euch darüber orientiert was entsteht und geht, was NICHT ist,
fühlt es sich schlecht an, denn ihr seid aus der Berührung mit euch.
Viele von euch werden in der Herangehensweise an diese letzte Sonnenfinsternis enorme Intensität der Gefühle, Träume, Verdauungs- und physische Empfindungen von Wärme und Schmerz in verschiedenen Bereichen fühlen (wie zwischen Schulterblättern oder in der Hüfte).
Viele Energien winden sich spiralförmig nach oben, während ihr mit eurem zukünftigen Selbst zusammenfließt, euch in unendliche Zeiten bewegend.
Viele von euch haben das gehabt, was ihr frühere Lebens- und/oder parallele Lebenserinnerungen oder Eindrücke nennt, aber es ist dieses „Einholen“ eures „zukünftigen“ Selbst, dass ihr die Übelkeit fühlt, und diese Veränderung schafft innerlich den Appetit für diese Verschiebung aus der früheren linearen Zeitrealität, die in euch verankert worden war, und so beinhaltet es einen Drehmoment eurer Energien in der Essenz (potentiell), verwirrend in Bezug auf eure Balance und Sinne für die Ausrichtung auf die physische Landschaft; das ist die Übelkeit, die ihr vielleicht fühlen könnt.
So erfahrt ihr nicht nur eine Antriebskraft, die euer Energiefeld verursacht, um auf neuen Wegen diesen Zusammenfluss zum „EUCH Selbst Treffen“ in der endlosen Zeit zu drehen!
Diese Antriebskraft ist außerdem eine Beschleunigung,
so dass die physischen Empfindungen ziemlich intensiv sein können.
Ihr gewöhnt euch derzeit an diese neuen Energiezustände des Seins, die für jeden einzelnen von euch natürlich den Zustand des Erwachens widerspiegeln, erlaubt es in diesem Augenblick und seid in Harmonie damit. Während ihr euch an diese Energien gewöhnt, habt ihr gewaltige Öffnungen innerhalb eurer zu eurer Seele und Codes.
Die Sonne überträgt euch das, was ihr euch geprägt habt, als ihr in diese besondere menschliche Form geflossen seid.
Die Codes kommen regelmäßig, während ihr zunehmen in einem strahlenden Modus eurer Schwingung seid, sie ausdehnt, anhebt und vergrößert.
Im Juli werdet ihr feststellen,
dass ihr viel in den ersten Wochen im Schlaf integriert!
Dies ist ein leichter Weg, euch darin zu unterstützen, neue Qualitäten in euer Sein zu integrieren.
Gebt euch dabei die erforderliche Zeit, arbeitet euch nicht krank, egal wieviel Zeit ihr benötigt,
gönnt euch Ruhe und Frieden.
Ich bitte euch, euren Körper in dieser Zeit nicht zu überfordern,
indem ihr Bedürfnisse anderer befriedigt.
 Es geschieht bereits eine ganze Menge, was erfordert, dass eure Zellen auf die Dynamik des Planeten,
 als auch auf eure Absichten reagiert, und durch euer Erlauben ist euer Körper all diesem ausgezeichnet gewachsen.
Bringt euch in Synchronizität mit ihm und erklärt ihm, dass ihr mit der Wahl einverstanden seid,
indem ihr ihn mit euren Aktionen und Wegen unterstützt, die während eures ganzen Tages anfallen.
Immer wieder seid ihr mit eurem Körper uneins, seid ihr im Widerstand, und dies,
wie ihr alle wisst, verursacht Probleme in jeglicher Art und Weise, und ihr fühlt euch einfach nicht gut.
Euch also gut zu fühlen ist eure Bewährungsprobe dafür, ob ihr und euer Körper in Harmonie seid.
Die Energie vom Juli ist eine Neue Geburt.
 Es ist ein neues Sein innerhalb eurer, das eure wahre Identität widerspiegelt;
euer kosmisches Lied oder energetische Blaupause, eure Signatur ~
und diese Wahrnehmung vom Selbst wird in diesem Monat immer mehr für euch verfügbar sein.
Das andere Element in diesem Monat ist die Manifestation dieser Position in der unendlichen Zeit, in Ausrichtung mit eurem wahren Selbst wird es zunehmend möglich und beschleunigt sich, während sich mehr und mehr von euch in einen auserlesenen kreativem Raum bewegt, nach dem größeren Göttlichen Plan und dem höchsten Guten für alles ausgerichtet, während ihr in einem Göttlichen Rhythmus lebt, informiert und angetrieben durch den kosmischen Fluss der Quellkreation.
 Dieser Rhythmus wird mehr und mehr Bedeutung darin gewinnen, in welcher Reihenfolge ihr euren Traum ordnet und hervorbringt ~ was an diesem Punkt wahrscheinlich Visionen sind ~ mit Leichtigkeit.
 Träume bedeuten ~ was ihr bei eurem vollsten Ausdruck spürt.
Die Fetzen, die ihr davon bekommt, sind wirklich und können geschätzt und geehrt werden,
darauf vertrauend, dass die übrigen Details auch hervorkommen werden und das Bild ausfüllen ~
das dynamische, bewegliche Bild (lächeln), während es perfekt ausgerichtet ist.
Es kann Umwege geben, die wichtig sind, damit ihr den Teil eurer Rolle in der Göttlichen Schöpfung dieses Planeten vervollständigen könnt und ihn damit anhebt.
 Ihr könntet vielleicht aufgefordert werden, irgendwo zu sein oder etwas zu machen, von dem ihr denkt, dass es ein Umweg ist, aber es ist nur eine vorübergehende Sache.
Das bringt, erinnert euch, die Bewegung zur Einheit und Heilung von allem, was eine Fehlschaffung gewesen ist, oder aus der harmonischen Balance mit der wahren Identität und dem Gesetz des Einen.
So könnt ihr euch in Situationen wie dieser finden, und/oder ihr habt Freunde oder Familie,
die damit zu tun haben.
Dies ist eine wunderbare Zeit mit dem Geschenk für sich und andere mit dem tiefen inneren Wissen, dass alles gut ist.
Erinnert euch und jeden von dem ihr fühlt, dass er diese Göttliche Vollendung im eigenen Leben erfahren kann, ruft Vertrauen in die Dinge hervor, die vielleicht mysteriös erscheinen, vielleicht verwirren oder sogar… kann ich es wagen zu sagen, hervorrufen?
Es scheint widersprüchlich!
 Aber das ist der Weg, wie sich die Dinge frei bewegen können, und viel kann in einem sich beschleunigendem Modus durchgeführt werden; wenn man nicht allzu besorgt über irgendwelche Urteile oder negative/begrenzende Wahrnehmungen dessen ist, was die „Bedeutung“ der Dinge ist.
Achtet darauf, euch nicht selbst in den Geschichten über die Veränderungen verwickeln zu lassen und erkennt, dass ihr in einem winzigen Moment unendlicher Zeit seid, und im größeren Gobelin sind viele dieser verwirrenden kleinen Momente nicht wirklich das Themen-Lied von dem wer ihr seid; es sind kleine Momente, die eure großartige Reise begleiten und einen Teil im harmonischen Gobelin von ALLES-DAS-IST spielen.
Erlaubt euch das Instrument des Friedens und der Liebe zu sein, das ihr weiter vervollständig…,
wissend, dass nur einiges davon sichtbar wird, sichtbar in der Klarheit aus anderen Perspektiven
 oder dem was ihr als zeitweise „Rückschau“ denkt!
Die Energie des Juli
wird sich sehr konzentrieren auf Integration, auf größere Klarheit und in einem viel tieferen Sinn auf die persönliche Identität, auf das Gefühl der beschleunigten Zeit, während ihr und euer künftiges Selbst einen dynamischen Dialog im Zusammentreffen beginnt.
Ihr werdet euch immer wieder anpassen müssen, um euch auf das sich deutlich am Horizont zeigende künftige Selbst einzustellen, für das ihr euch INNERHALB öffnet, das ihr seid.
Ihr öffnet euch für EUER LEBEN.
So wie es beabsichtigt wurde.
VON EUCH.
Ihr erfahrt dann in zunehmendem Maße kugelförmiges SEIN: eine ständige Co-Schaffung mit der euch hinweisenden und umgebenden Führung, euch unterstützend als euer verfeinerter Ausdruck eures Seins.
Dies ist der Hauptschub der Energie im Juli auf einer persönlichen Ebene.
In Bezug auf den Planeten werdet ihr bemerken, welchen Dingen ihr Aufmerksamkeit zollt.
Wenn ihr innerhalb eures eigenen Lebens fokussiert bleibt, werdet ihr die Wellen und Themen,
die sich auch in der Welt widerspiegeln erkennen, pflegt, kultiviert, entwickelt euch und beteiligt euch.
Die Welt bedeutet, die Kulturen und Zivilisationen der Erde sind eine gewaltige, unterschiedliche, sehr dynamische Ansammlung vieler, vieler Realitäten.
Wie ihr wisst, gibt es mehrere Zeitlinien hier in diesem Spiel und als solche erkennt ihr,
dass die Geschichte, der ihr Aufmerksamkeit zollt, euch definiert, auf welcher Zeitlinie ihr euch befindet.
Um eure eigenen Absichten für Freude zu erfüllen, die Erkenntnis für 2011, dass ihr über das Jahr innerhalb eurer Zeitlinie orientiert bleiben müsst, die innerhalb eurer von eurem Seelen-Codes übertragen wurden,
und die euch erlauben euren Teil am Licht zu erfüllen, das zu diesem Planeten kommt, während ihr eine kohärente Ausrichtung mit dem Göttlichen Plan beabsichtigt.
Es wird Störungen vieler Arten auf der Erde geben…, ist dies wirklich neu für euch?
Ja, es wird für viele scheinbar schwer werden.
Vertraut in die innere Weisheit jeder Seele, lebt in Mitgefühl und Frieden, und was am wichtigsten ist:
Bleibt konzentriert innerhalb eurer eigenen Bahn und vertraut, während ihr das macht,
wird es die größten Geschenke für alle und jeden geben.
Ich erkenne, dass ihr euch eurer eigenen Stimme innerhalb eurer immer bewusster seid und dass diese Stimme der Schöpfer ist, wählt das Licht der Lichter während ihr dieses reflektiert.
Wisst, dass euer Sein, diese Stimme und das Lied, mehr Bedeutung haben, als ihr euch je vorstellen könnt. Wir sind weitreichendere Wesen, als wir jemals wirklich wissen können.
In diesem könnt ihr sicher sein: Ihr seid großartige überall strahlende LIEBE.
Und so sehr ich fähig bin, sehe ich euch!
Und dies erfüllt mich mit großer Freude.
Ich bin Erzengel Michael