Sonntag, 7. August 2016

DIE REIFE FRAU.....

woman wise
...sie kann warten.
warten bedeutet nicht sich zu limitieren. 
sich nicht aufs abstellbänkchen zu setzen. 
zu resignieren. 
warten bedeutet sich der natur hinzugeben. 
und sich den geschenken des lebens und der weisheit 
die im fluss der natur liegt auszuliefern.
ich bin immer wieder verwundert wie frauen über 40 noch immer an dieser idee, des prinzen festhalten wollen. 
obwohl sie schon alle beziehungen gehabt haben,
 obwohl sie schon fast alle verheiratet waren, kinder haben.. 
die jetzt vielleicht endlich aus dem haus sind .. 
obwohl sie verlassen haben,
 verlassen wurde, 
geschieden sind und auch erfüllt – erfüllt von erfahrungen. 
erfüllt von soviel wissen und reife.. 
und sich jetzt einlassen könnten auf etwas ganz neues.
 auf ihr eigenes abenteuer.
 auf reisen, auf experimente, auf das erforschen ihrer eigenen wild natur.
statt dessen sind viele wie gelähmt und noch so vertieft in der konditionierung nur ein mann kann mich glücklich machen, 
dass das leben an ihnen vorbeifliesst.. 
ja und das mein ich nicht mit warten.
 da ist der unterschied zwischen warten und warten. 
die form des gesunden wartens beziehe ich auf ein ruhendes herz, 
das sich zurücklehnt und dem treiben der frau genussvoll zuschaut. 
sie darauf hinweist was ihr gut tut.. 
und diese lernt darauf zu vertrauen, zu lauschen zu hören.
warten ist die gabe des weiblichen prinzips. 
die frau in der ein kind entsteht.. weiss hier gibt es nichts zu fossieren,
 hier gibt eis keine beschleuningugnsmassnahmen..
 hier heisst es auf das ereignis zu warten und diesen prozess im wunderbarsten fall wirklich zu geniessen.
die frau trägt geduld in sich. 
als wesentlicher seelenaspekt.
 doch die ist in der westlichen welt verloren gegangen… 
alles muss schnell gehen, immer muss aktion dabei sein und ein ziel gesetzt werden. 
dies hat die frau von ihrer natur weggebracht. 
darum glaub ich auch, dass es gut ist wenn frauen sich mit frauen treffen.. wenn frauen sich auf die weisheit der ahninnen besinnt 
und sich dem treiben des männlichen prinzips so nicht mehr aussetzen.
 und doch erlauben wir es den männer uns zu sagen wie frau zu fühlen,
 zu handeln hat.
 wir lassen uns von männern erzählen, was frau sein bedeutet –
 ist das nicht die reinste blasphemie?
liebste reife frau. 
hast du nicht genug von deiner ewigen suche.
 hast du nicht genug gekämpft, geopfert, gelitten versucht, getan..
 dass beziehung funktioniert. 
ist es nicht an der zeit sich auf die wesentlichste beziehung einzulassen.. die zu gott und dadurch zu dir.
hast du nicht einfach die schnauz voll?
dann erinnere dich, du bist die unendlich weite.
du bist die erde.
 durch dich fliesst, durch dich passiert
einfach nur durch dein reines sein.
und dort treffen wir uns.
und erfahren was frieden bedeutet.
und du erahnst vielleicht schon, 
das unsagbare geschenk und die lebendigkeit
die im warten und in der geduld verborgen sind.
und wenn mann lust hat, darf er uns an diesem ort gesellschaft leisten.
denn eine reife frau schliesst den mann in ihrem leben nicht aus
doch die illusion die sie um ihn aufgebaut hat.
und kannst du dann sein erleichterndes seufzen wahrnehmen?
moksha

august 2014