Sonntag, 29. März 2020

Diese momentane Phase ist vor allem eine Befreiungs- und Bereinigungsphase!

 Bild könnte enthalten: Pflanze, Blume, Natur und im Freien
Was zu beobachten ist, 
ist dass die Egos jetzt richtig "Gas geben".
 Da schwirren so viele Ideen, Geschichten, Rechthabereien 
durch die Luft wohin es wohl künftig gehen mag. 

Andererseits gibt es ganz konkret auch viele Ängste im Bezug auf
 Krankheit, Tod, aber insbesondere auch auch viele materielle
 Existenzängste und Verlustängste schwirren in der Gegend herum.
Das ist alles absolut verständlich 
und sein momentanes Auftauchen gehört jetzt dazu.
ABER nur weil etwas auftaucht, bedeutet das noch lange nicht,
 dass du dieses Spiel auch mitmachen müsstest!

Wenn wir uns auf das Spiel des Egos einlassen, 
so zieht es uns ganz tief in all diese Ängste und Projektionen hinein. 
Dann kommen die schlimmsten Ideen hoch, 
wie was werden würde/könnte.
Das Ego projiziert immer wieder vergangene Erfahrungen 
und Überzeugungen auf eine Zukunft.
 Und wenn diese bedrohlich ist, 
dann zieht es dich in eine scheinbar schlimme Abwärtsspirale!
Aber das Ego kann dich auch in die entgegengesetzte Richtung führen! 
Es kann dich einlullen in Träumereien, dich ablenken! 
Wenn diese dir dann so gut gefallen, 
so verlierst du ganz leicht den Bezug zur Realität! 
Mit "Realität" ist jenes gemeint 
was jetzt gerade konkret angeschaut werden will! 
"Positive Träumereien" (besonders in der Esoteriksszene beliebt) 
sind selten ein guter Berater, denn irgendwann holt dich alles das ein, 
was du mit ihrer Hilfe hast wegdrücken können.
Ego (egal in welche Richtung) führt dich immer in eine Trennung - 
in die Trennung von dem, was du wirklich bist!

Deine Erlösung liegt überhaupt nicht darin, 
wie die Dinge sich tatsächlich entwickeln werden!
Deine Befreiung liegt darin, wenn du an jenen Punkt gelangst, 
dass du alles annehmen kannst, was das Leben dir JETZT zeigen will.
JETZT ist eine große Aufräumphase für alle, 
die dies bislang so nicht machen wollten, 
oder die noch tiefer hinein tauchen müssen.
Nimm alles an, was in dir jetzt hochkommt.
Wenn dich etwas im außen triggert, 
so wende dich nach innen.
Finde in dein SEIN und schau, 
ob dieses äußerlich erscheinende "Problem" 
oder "positiv Träumchen" HIER überhaupt da ist.
Findest du es HIER?
Wird das hier gebraucht?

Jetzt Interpretationen für eine Zukunft anzustellen ist nicht sinnvoll!
 Das Ego ist im Loslöseprozess und viel zu aktiv!
Wenn du dich dabei erwischen solltest so schau dir an, 
was es mit dir macht und ob du nicht den gegenwärtigen Moment, 
die Verbundenheit mit ALLES WAS IST verlierst. 
Dieser Preis wäre viel zu hoch!

DU bist schon längst HIER, ewig im SEIN.
Alles was das Ego hervorbringt ist nichts als Ablenkung davon - 
egal in welche Richtung es dich ziehen will!
Das Ego ist der Teufel - die Trennung, Ablenkung und Illusion.
Er sitzt in jedem von uns, 
bis er in dir nur einfach keine Energie mehr bekommt, 
weil du ERKENNEND geworden bist, 
anstatt auf seine Ablenkungsspielchen herein zu fallen.
-> Keine noch so positive Zukunftsvision ist so wunderbar, erlösend 
und befreiend wie das Erkennen dessen, was du wirklich bist!
Das äußere Leben wird immer an gewisse Begrenzungen stoßen. 
Du wirst innerlich immer wieder damit konfrontiert werden,
 dass dir das dann am Ende doch nicht so gut gefällt, 
wie du einst gedacht (es dir ausgemalt) hattest.

Glück kommt nicht von außen!
Wer an diesem Glauben aber unbedingt noch festhalten will, 
wird diesen Irrtum irgendwann schmerzlich erfahren. 
Und es will dich erneut in die Heilung führen, 
ZURÜCK zu dem was du vergessen hast!

Glück ist ein Seinszustand!
Liebe ist ein Seinszustand!
Frieden ist ein Seinszustand!
Sie alle entspringen aus der Quelle des Ewigen.
Finde das Ewige in dir 
und du hast alles gefunden was du jemals benötigst!
Erkenne dass DU ES bist - immer!
Dann lass das Leben einfach seinen Tanz tanzen 
und du wirst bemerken, am ewigen SEIN ändert sich nie irgendetwas!
Dann ist in dir "der Himmel" eingekehrt.
Dann ist Christus-Bewusstsein in dir verkörpert.

Wichtige Unterstützung für dich: 
und hier:

Text und Bild © Eva-Maria Eleni




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.