Sonntag, 10. Januar 2021

Ist es nicht eine mystische Zeit, die wir gerade durchleben ?

DANKE@Klaus Praschak
 
Es ist die Zeit der Wellen, Schwingungen und Frequenzen,
 die wir gelernte haben uns auf wunderbare Weise nutzbar zu machen. 
Wir mussten in das technische Zeitalter eintauchen 
um all die verschiedenen Wellen und Frequenzen kennenzulernen,
 die uns beim Quantensprung in ein höheres Bewusstsein behilflich sind. 
Wir wissen, dass die gesamte Schöpfung aus Schwingungen besteht, 
von den feinsten, deren Manifestation für uns nicht sicht – und wahrnehmbar
 sind, bis zur gröbsten, die sich in Materie ausdrückt. 
Derzeit geschieht energetisch, 
für den Verstand, unvorstellbares 
auf unserem Planeten. 
Das Erdmagnetfeld schwächelt zunehmend mehr, 
die Sonnenaktivität ist derzeit schwach 
und trotzdem kommt es zu extremen Schwankungen, 
durch einschießende intergalaktische Energien,
im elektromagnetischen Feld der Erde, 
in dem sich der Mensch wie ein Akku fühlt – 
mal vollkommen geladen 
und innerhalb weniger Stunden wieder vollkommen leer.
So wie man ein Radio auf verschiedene Wellenlängen einstellen kann, 
können wir uns synchronisieren mit den neuen, hochschwingenden, 
feinstofflichen Energien, dessen elektronische Zusammensetzung
 sich zunehmend verändern wird. 
Es werden immer mehr Biotronen in die Erdatmosphäre gelangen, 
die unsere Körper durchdringen und sie feinstofflicher werden lassen.
Diese neuen einfließenden Energien durchdringen die Atmosphäre 
der Erde samt tektonischen Platten, welches wir in Form von
 Vulkanausbrüchen, Erbeben, Überschwemmungen, Sinkhöhlen, Wetterkabriolen und anderen Umweltkatastrophen zu spüren bekommen. 
Aufgrund der neuen Schwingungsfrequenzen verändert die Erde 
zunehmend mehr ihr Gesicht und Wesen 
und wer diesen Prozess mitgehen will muss lernen in Einklang und Harmonie
 mit den sich ständig wechselnden Frequenzen zu leben. 
Dazu ist ein zurückziehen der Sinne nach innen – 
in die Stille unumgänglich. 
Nur in der Stille ist es uns möglich 
in die subtilen Bereiche unseres Seins vorzudringen 
und uns einzustimmen auf das Bewusstsein des Christus,
 welches über die Erde kommen – und alles auflösen wird, 
was nicht seiner Schwingung entspricht. 
Es ist manchmal nicht leicht zu akzeptieren, 
dass alles so wie es sich zeigt in göttlicher Ordnung sein soll. 
Denn wenn ich sehe, 
wie gute Menschen aus Unwissenheit der großen Manipulation erliegen, 
dann fühle ich für einen Moment eine Ohnmacht in mir. 
Das Szenario welches uns derzeit im Außen vorgespielt wird, 
lässt mich deutlich spüren, wie sich die Bewusstseinsebenen trennen
 und zwei Welten kreieren– 
die horizontale Zeitlinie kippt zunehmend mehr in die Vertikale, 
wodurch eine, aus dem unendlichen Universum offenbarte, 
grenzenlose überlegene Vernunft Einzug hält. 
Wer jetzt noch an der verstandesorientierten, physischen Ebene festhält 
und sich ausschließlich der äußeren Erscheinungswelt zuwendet,
 beraubt sich der Kraft und der Fähigkeit 
den Göttlichen Ursprung zu erreichen. 
Wer jetzt noch aus der Verstandesvernunft der breite Masse folgt,
 wird hilflos vielen Täuschungen unterliegen, 
die ihn ins Chaos, Angst und Depression führen wird.
Die Unwissenheit und die daraus entstehenden Ängste 
dienen den dunklen Mächten, die derzeit im Außen wirken, als Fundament. 
Verliert das Kollektiv der Menschen seine Ängste 
dann entzieht es der dunklen Macht seine Kraft.
Wir alle sind hier, 
in einer ganz besonderen Zeit, 
auf dem Läuterungsplaneten Erde gelandet
 um unsere niedrige Natur zu erkennen 
und alle niedrigen Eigenschaften wie 
Egoismus, Hass, Wut, Eifersucht, Neid, Unehrlichkeit etc. 
abzulegen. 
Jeder hat die Möglichkeit sich zum Licht hinzuwenden 
und seine Lektionen in Freude und Dankbarkeit zu lernen 
um so einer lichtvollen Existenz, 
auf einer höheren Bewusstseinsebene, 
in einer neuen Welt,
entgegen zu gehen.

Text: Klaus Praschak
Bild: printerest.de danke 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.